Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Spätes Tor schockt den SV Blickweiler    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg konnte sich die SG Erbach im letzten Spieltag des Kalenderjahres 2015 vom SV Blickweiler absetzen, weil man das eigene Heimspiel gewann, während der SV Blickweiler im Betzental mit leeren Händen abreisen muss. Alle Spiele und alle Tore gibt es auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 6. Dezember 2015

Finalzeit im Bliestal-Fußball: Für die Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende der 17te Spieltag der Saison und damit der letzte Spieltag des Spieljahres 2015 auf dem Terminkalender:


Schon am Samstag standen die ersten Partien des 17ten Spieltages der Bezirksliga Homburg auf dem Programm. Der SV Altheim gastierte beim SV Niederbexbach, die SF Reinheim empfingen den FC Bierbach:



SV Niederbexbach
SV Altheim


 
2:1
(1:0)


Hinspiel:
1:6


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Tobias Gerwald (40.)
1:1 Rüdiger Hauck (60.)
2:1 Dennis Colissy (76.)


Schiedsrichter: Janik Zimmer
SV Niederbexbach: Tor: Ziegler, Felix – Feld: Hüther, Andreas - Küster, Daniel - Brodrick, Stefan - Ernst, Mirko - Gerwald, Tobias - Stelle, Johann - Bucco, Marius - Collissy, Daniel - Will, Thorsten - Bialecki, Victor (ausgewechselt für Tim Weber (90.))
SV Altheim: Tor: Meiser, Oliver – Feld: Ast, Christian - Klein, Eric - Scherer, Alexander - Lauer, Michael (ausgewechselt für Jonas Kerchner (61.)) - Nomine, Pascal - Sandmeier, Steffen (ausgewechselt für David Sandmeier (85.)) - Maurer, Pascal - Fischer, Martin - Schnur, Manuel - Hauck, Rüdiger

Zum letzten Spiel des Jahres 2015 gastierte der SV Altheim beim SV Niederbexbach. Der SVA kam in der Vorwoche auf eigenem Platz zu einem 3:3-Remis gegen die SF Walsheim, während der SVN sich beim FC Viktoria St. Ingbert mehr als deutlich mit 0:7 geschlagen geben musste. Nun wollten sich beide Teams nach Möglichkeit mit einem Erfolgserlebnis aus dem Spieljahr 2015 verabschieden.
Vor 100 Fußballfans war es Tobias Gerwald (40.), der die Hausherren mit 1:0 in Front bringen konnte und damit den Pausenstand erzielte. Rüdiger Hauck sorgte in der 60. Minute für den 1:1-Ausgleich, ehe Dennis Colissy (76.) den 2:1-Siegtreffer für den SVN erzielte.
Am Ende feierte der SV Niederbexbach einen 2:1-Heimerfolg gegen den SV Altheim und sichert sich zum Jahresende drei wichtige Punkte. Der SVN schiebt sich durch den Sieg mit 16 Punkten auf Rang 13 der Tabelle, der SVA steht vorerst mit 26 Punkten auf Tabellenplatz sieben.



SF Reinheim
FC Bierbach


 
3:1
(2:1)


Hinspiel:
1:1


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Timo Früh (17.)
1:1 Yves Couturier (31.)
2:1 Oliver Sommer (42.)
3:1 Holger Gruber (46.)


Schiedsrichter: Martin Behr
SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas – Feld: Becker, Lucas - Gruber, Holger (ausgewechselt für Felix Fuhrmann (61.)) - Hess, Marc - Nickolaus, Marco - Sommer, Oliver - Becker, Timo - Jann, Philipp (ausgewechselt für Niklas Eiloff (83.)) - Wack, Lucas - Wack, Jochen (ausgewechselt für Manuel Langenbahn (86.)) - Couturier, Yves
FC Bierbach: Tor: Kelm, Sebastian – Feld: Ulrich, David - Freiler, Marc - Kunz, Niklas - Lück, Robin - Schwartz, Christopher (ausgewechselt für Marius Schuler (83.)) - Herz, Dominik (ausgewechselt für Michael Käufling (46.)) - Costa, Nicola - Früh, Timo - Ettgen, Johannes - Keil, Stephan (ausgewechselt für Nico Vockenberg (74.))

Auch in Reinheim rollte der Ball schon am Samstag: Die heimischen Sportfreunde mussten sich in der Vorwoche beim SC Ludwigsthal deutlich mit 0:4 geschlagen geben, während der heutige Gegner aus Bierbach sein Heimspiel gegen die DJK St. Ingbert nicht beenden konnte: Das Spiel wurde nach einer schweren Verletzung eines DJK-Akteurs abgebrochen. Nun wollten beide Teams ein erfolgreiches Ende des Spieljahres 2015 herbeiführen.
Vor 100 Fußballfans in Reinheim konnte Timo Früh (17.) zunächst die Gäste aus Bierbach in Front bringen, ehe Yves Couturier (31.) und Oliver Sommer (42.) die Partie noch vor der Pause drehten. Nach dem Seitenwechsel konnte Holger Gruber (46.) für das 3:1 und die Vorentscheidung sorgen.
Am Ende feiern die Sportfreunde aus Reinheim einen 3:1-Heimerfolg gegen den FC Bierbach und bleiben mit 31 Punkten weiter in der Spitzengruppe der Liga, der BFC rangiert mit 24 Punkten vorerst auf Tabellenplatz acht.


Komplettiert wurde der 17te Spieltag dann am Sonntag: Ein halbes Dutzend Spiele bildeten das Finale des Spieljahres 2015 in der Bezirksliga Homburg:



SpVgg Einöd-Ingweiler II
SV Heckendalheim


 
1:2
(0:0)


Hinspiel:
2:2


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Torsten Dawo (65.)
0:2 Jerome Gries (70.)
1:2 Felix Schuler (80.)


Schiedsrichter: Alfred Pietzko
SpVgg Einöd-Ingweiler II: Tor: Stuchlik, Peter – Feld: Bumpus, Sandro (ausgewechselt für Sebastian Eis (65.)) - Arslan, Özcan - Kunz, Daniel (ausgewechselt für Felix Schuler (85.)) - Diz, Lionel - Lück, Nico - Mohr, Yannik - Müller, Yannick - Witzel, Lucas - Niepagen, Mathias - Fremgen, Marko
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven – Feld: Gries, Jerome - Dawo, Torsten - Book, Jan-Peter - Gress, Julian - Nischwitz, Patrick - Neupert, Johannes - Barthel, Dominik - Christ, Rouven - Graf, Marco - Müller, Christian

Für die SpVgg Einöd-Ingweiler II gab es in der Vorwoche eine 2:4-Auswärtsniederlage bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, nun empfing man den SV Heckendalheim zum Kellerduell Letzter gegen Vorletzter. Der SVH kehrte in der Vorwoche durch einen 3:0-Heimerfolg gegen den FV Biesingen auf die Erfolgsspur zurück und wollte nun einen versöhnlichen Abschluss des Spieljahres 2015.
Vor 120 Fußballfans in Einöd-Ingweiler blieb die erste Spielhälfte torlos. Nach dem Seitenwechsel war es dann Torsten Dawo, der die Gäste aus Heckendalheim in der 65. Minute mit 1:0 in Führung schoss, ehe Jerome Gries die SVH-Führung in der 70. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Zwar konnte Einöd Felix Schuler in der 80. Minute auf 1:2 verkürzen, für die Wende genügte es aus Sicht der Hausherren aber nicht mehr.



FC Viktoria St. Ingbert
SV Blickweiler


 
2:1
(1:1)


Hinspiel:
3:1


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Gökhan Cicekci (9.)
1:1 Markus Andres (21.)
2:1 Philipp Potdevin (90.)


Schiedsrichter: Kai Uwe Kinne
FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Fries, Dirk – Feld: Burgemeister, Thomas - Schmid, Aljoscha - Andres, Markus - Potdevin, Philipp - Nadler, Dominik - Betz, Julian (ausgewechselt für Stefan König (77.)) - Angel, Timo - Bierhals, Michael - Grootegoed, Adrian - Klein, Tim
SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin – Feld: Mauz, Dennis - Uyumazbas, Sergen - Bigvava, Surabi (ausgewechselt für Özhan Cicekci (64.)) - Motsch, Lukas (ausgewechselt für Tobias MacPhee (72.)) - Cicekci, Gökhan - Meyer, Patrick - Becker, Steven (ausgewechselt für Lars Körner (35.)) - Hilmer, Jens - Bastian, Dennis - Thielen, Christian

Ein heißes Duell stand an diesem Wochenende auch in St. Ingbert auf dem Programm, wo die heimische Viktoria den SV Blickweiler empfing. Der FC Viktoria St. Ingbert konnte sich in der Vorwoche auf eigenem Platz deutlich mit 7:0 gegen den SV Niederbexbach durchsetzen, der SV Blickweiler dagegen büßte nach einem 2:2-Remis bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II die Tabellenführung ein. Für beide Teams ging es nun um viel und die Fans freuten sich auf ein heißes Spitzenspiel.
Vor 120 Fußballfans war es Gökhan Cicekci, der in der 9. Minute die 1:0-Führung für die Gäste aus Blickweiler erzielte. Markus Andres konnte in der 21. Minute für den 1:1-Ausgleich sorgen und erzielte damit den Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es lange bei einem Remis, bis Philipp Potdevin in der Schlussminute den umjubelten Siegtreffer für den FC Viktoria St. Ingbert erzielte.



DJK St. Ingbert
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II


 
1:2
(0:0)


Hinspiel:
1:2


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Adham Yesilem (46.)
1:1 Steffen Haßler (58.)
1:2 Michael Welker (88.)


Schiedsrichter: Raffaele Verneroso
DJK St. Ingbert: Tor: Schmidt, Rainer – Feld: Stolz, Christian - Becker, Philipp - Fickinger, Dennis - Birtel, Max - Dick, Joshua (ausgewechselt für Kevin Bubel (63.)) - Güngerich, Stefan - Yesilmen, Adham - Sachs, Tobias - Geiß, Sascha (ausgewechselt für Dominik Geyer (83.)) - Loth, Carsten (ausgewechselt für Tobias Clifford (89.))
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Welsch, Kevin – Feld: Jankovic, Milos (ausgewechselt für Markus Cieslik (70.)) - Gintz, Kevin (ausgewechselt für Sven Klinger (46.)) - Braun, Sören - Wolf, Jonas - Haßler, Steffen - Schwarz, Niclas - Götz, Sascha - Schaar, Maximilian - Welker, Michael - Klinger, Lars (ausgewechselt für Christian Brengel (90.))

Die DJK St. Ingbert erlebte in der Vorwoche einen Schockmoment, als die Partie in Bierbach aufgrund der Verletzung eines DJK-Akteurs abgebrochen werden musste. Nun wollte man beim letzten Spiel der Saison auf eigenem Platz gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II einen guten Abschluss des Kalenderjahres. Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II kam in der Vorwoche auf eigenem Platz zu einem 2:2-Remis gegen den SV Blickweiler und wollte nun wichtige Punkte im Kampf um die Spitzenpositionen sammeln.
Vor 60 Fußballfans in St. Ingbert blieb die erste Spielhälfte torlose, dann war es Adham Yesilmen, der die Hausherren nach 46 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II hatte aber eine Antwort parat, als Steffen Haßler in der 58. Minute ausglich, ehe Michael Welker in der 88. Minute für den umjubelten Siegtreffer der SG sorgte.



FV Biesingen
SC Ludwigsthal


 
2:2
(1:1)


Hinspiel:
2:5


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Dennis Hussong (30. / FE)
1:1 Marc-Tobias Eich (30.)
2:1 Pascal Schmelzer (72.)
2:2 Benjamin Didion (88.)


Schiedsrichter: Sascha Braun
FV Biesingen: Tor: Mohr, Marius – Feld: Inzillo, Stefan - Ritter, Björn - Hadia, Esat (ausgewechselt für Sören Jacobson (75.)) - Breyer, Lucien - Caputo, Marco - Schmelzer, Pascal - Hussong, Christian - Lissner, Daniel - Stopp, Yannik - Bohr, Nico
SC Ludwigsthal: Tor: Skornjakov, Jürgen – Feld: Eich, Marc-Tobias - Wenz, Jannik - Rrustemi, Arber - Iacono, Stefan - Radio, Salvatore - Kurbardovic, Edin (ausgewechselt für Benjamin Didion (46.)) - Kaub, Timi (ausgewechselt für Janosch Fremgen (75.)) - Masyk, Tobias - Potrino, Kevin - Klein, Maurice

Eine bittere Niederlage gab es unter der Woche für den FV Biesingen zu verkraften, der sich beim SV Heckendalheim mit 0:3 geschlagen geben musste. Nun empfing man den SC Ludwigsthal, der in der Vorwoche auf eigenem Platz einen 4:0-Heimerfolg gegen die SF Reinheim feiern durfte und nun auch beim FVB auf der Erfolgsspur bleiben wollte.
Vor 120 Fußballfans in Biesingen war es Christian Hussong, der in der 30. Minute einen Foulelfmeter zur 1:0-Führung für den FV Biesingen erzielte. Nur Sekunden später war es aber Marc-Tobias Eich, der für den 1:1-Ausgleich und damit den Pausenstand sorgte. Auch nach dem Seitenwechsel konnten zunächst die Hausherren in Front gehen, als Pascal Schmelzer den FVB mit 1:0 in Führung schoss. In der 88. Minute dann der Schock für den FVB als Benjamin Didion für den 2:2-Ausgleich und damit den Endstand sorgte.



SG Erbach
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
5:2
(3:1)


Hinspiel:
3:0


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Benedikt Baudy (1.)
1:1 Sebastian Schmitt (10.)
2:1 Sebastian Schmitt (13.)
3:1 Janek Kessler (39.)
4:1 Jannis Weis (51.)
5:1 Mike Monz (75.)
5:2 Marius Trompeter (79.)


Schiedsrichter: Uwe Wolf
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Krauß, Pascal - Reuschl, Benjamin - Monz, Mike - Seng, Lukas - Kessler, Janek - Weiß, Daniel (ausgewechselt für Stefan Ollesch (60.)) - Weis, Jannis - Krämer, Daniel (ausgewechselt für Robert Rixecker (85.)) - Schwärzli, Marcel - Schmitt, Sebastian
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Huber, André – Feld: Bischof, Robert - Knauf, David - Theis, Marco (ausgewechselt für Tobias Jene (61.)) - Lang, Julian - Luckas, Jannik - Meiners, Max - Vogelgesang, Peter (ausgewechselt für Dennis Zahm (73.)) - Bieg, Johannes - Trompeter, Marius - Baudy, Benedikt

Durch einen 3:1-Auswärtserfolg bei der SG Hassel konnte sich die SG Erbach in der Vorwoche die Tabellenspitze der Bezirksliga Homburg erobern, nun war zum letzten Spiel des Jahres die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen zu Gast, die nach einem 4:2-Heimerfolg gegen die SpVgg Einöd-Ingweiler II auch beim Spitzenreiter bestehen wollte.
In Erbach sahen die 100 Fußballfans eine ereignisreiche Partie mit einem frühen Treffer: Benedikt Baudy (1.) netzte schon nach wenigen Sekunden zur Gästeführung ein, Sebastian Schmitt (10., 13.) konnte aber mit einem Doppelpack für die Wende sorgen, ehe Janek Kessler (39.) noch vor der Pause auf 3:1 erhöhen konnte. Nach dem Seitenwechsel waren es Jannis Weis (51.) und Mike Monz (75.), die auf 5:1 erhöhten, ehe Marius Trompeter (79.) für den 5:2-Endstand sorgte.



SF Walsheim
SG Hassel


 
1:2
(1:1)


Hinspiel:
0:3


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Stefan Hohnsbein (11.)
1:1 Georgi Margiani (35.)
1:2 Sergio Domizio (80.)


Schiedsrichter: Maximilian Lauer
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis – Feld: Stumpf, Jim - Hiege, Nicolas - Schneider, Marvin (ausgewechselt für Yannick Dincher (60.)) - Wolf, Marius - Schubert, Joachim - Weber, Philipp - Lorang, Marco - Seidel, Michael - Laabs, Julian - Hohnsbein, Stefan
SG Hassel: Tor: Dörrschuk, Julian – Feld: Berger, Nico - Fries, Julian - Altmeyer, Stefan (ausgewechselt für Thorsten Altmeyer (70.)) - Margiani, Georgi - Wendel, Benjamin - Salm, Christopher - Groß, Dominik - Spang, Manuel - Domizio, Sergio - Maisashvili, Givi

Komplettiert wurde der 17te Spieltag und damit das Spieljahr 2015 durch das Heimspiel der Sportfreunde aus Walsheim gegen die SF Walsheim. Die SFW kamen in der Vorwoche zu einem 3:3-Remis beim SV Altheim, die SG Hassel musste sich auf eigenem Platz der SG Erbach mit 1:3 geschlagen geben.
Vor 80 Fußballfans war es Stefan Hohnsbein, der die Hausherren aus Walsheim in der 11. Minute mit 1:0 in Führung bringen konnte. In der 35. Minute sorgte dann Georgi Margiani für den Ausgleich und den 1:1-Pausenstand. Lange blieb es beim 1:1-Remis, bis schließlich Sergio Domizio in der 80. Minute für den Siegtreffer der Gäste und drei wichtige Auswärtspunkte für die SGH sorgte.


Damit ist der 17te Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt und das Spieljahr 2015 komplettiert. Die SG Erbach kann durch einen 5:2-Heimerfolg gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen den SV Blickweiler distanzieren, der in St. Ingbert bei der Viktoria mit 1:2 unterliegt. Das Kellerduell in Einöd-Ingweiler kann der SV Heckendalheim für sich entscheiden:


Bezirksliga Homburg, 17. Spieltag

Samstag, 5. Dezember 2015 alle um 14:30 Uhr

SV Niederbexbach - SV Altheim 2:1 (1:0)
SF Reinheim - FC Bierbach (17:00 Uhr) 3:1 (2:1)


Sonntag, 6. Dezember 2015 alle um 15:00 Uhr

SpVgg Einöd-Ingweiler II - SV Heckendalheim (13:45 Uhr) 1:2 (1:2)
FC Viktoria St. Ingbert - SV Blickweiler 2:1 (1:1)
DJK St. Ingbert - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 1:2 (0:0)
FV Biesingen - SC Ludwigsthal 2:2 (1:1)
SG Erbach - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 5:2 (3:1)
SF Walsheim - SG Hassel 1:2 (1:1)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg überwintert die SG Erbach mit 40 Punkten auf Rang eins, dahinter trennen den SV Blickweiler, die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II und den FC Viktoria St. Ingbert nur ein einziger Punkt. Die Teams von Rang neun bis 16 dagegen müssen mehr denn je um den Klassenverbleib zittern:





Damit ist das Spieljahr 2015 im Bliestal-Fußball beendet. SCB-Online wünscht allen Spielern, Fans und Verantwortlichen eine besinnliche Weihnachtszeit einen guten Rutsch und eine schöne Winterpause. Natürlich gibt es auch in der fußballfreien Zeit alle News rund um den Bliestal-Fußball hier auf SCB-Online.





KLA: Ormesheim gewinnt Verfolgerduell
Die Kreisliga A Bliestal hatte am letzten Spieltag des Kalenderjahres 2015 einiges zu bieten: In den [...]  >>
      | 9 Kommentare | 1590 Klicks |

LL: Rohrbach siegt und bleibt auf Kurs
In der Landesliga Ost steht der SV Rohrbach über Winter an der Tabellenspitze, auch die Verfolger ge [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1137 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. Dezember 2015

Aufrufe:
2635
Kommentare:
25

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Svh (PID=23420)schrieb am 06.12.2015 um 21:03 Uhr
Jerome gries nicht greis😉
 
 0  
 0

FCV (PID=900)schrieb am 06.12.2015 um 23:09 Uhr
1:1 Markus Andres
 
 0  
 0

SG Hassel (PID=27700)schrieb am 07.12.2015 um 09:32 Uhr
1:1 erzielte in Walsheim Georgi Margiani und 1:2 erzielte Sergio Domizio
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 07.12.2015 um 11:14 UhrPREMIUM
@ Svh, FCV & SG Hassel: Danke für die Hinweise, haben wir berichtigt...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Jan (PID=6488)schrieb am 07.12.2015 um 11:22 Uhr
Wieviel gelb/rote Karten gab der angebliche Unparteiische in der Begegnung Viktoria - blickweiler?
 
 0  
 2

Hansii (PID=57672)schrieb am 07.12.2015 um 15:10 Uhr
2x svb: Bastian 50min/Meyer 80min 1x fcv: nadler 55 min
 
 0  
 0

Jan (PID=6488)schrieb am 07.12.2015 um 16:06 Uhr
War ja klar das der dann extra erwähnt wurde von der Viktoria. Das so einer eine aktive Mannschaft Pfeifen darf ist echt grenzwertig. Wie der Auftritt als Schiri ist nicht normal
 
 1  
 3

Kino-Fan (PID=9256)schrieb am 07.12.2015 um 20:00 Uhr
In 90 Minuten Fußball hat der Schiri immerhin weniger Fehler gemacht, als du in einem Kommentar.
 
 16  
 0

Jemand, der dabei war (PID=7165)schrieb am 08.12.2015 um 07:34 Uhr
Zunächst einmal ist zu sagen, dass sämtliche gelb-roten Karten in der Partie FCV-SVB überaus berechtigt waren. Zum Zweiten ist zu sagen, dass der Schiedsrichter einer der besten war, der diese Saison ein Spiel im Betzental gepfiffen hat. Und zum Dritten ist anzumerken, dass es leider immer so ist, dass jemand andere Argumente zusammensucht, wenn die sportlichen Argumente zuneige gehen. Meistens ist der Schiedsrichter dann der erste, der genannt wird. Vielmehr sollte sich der SVB als selbsternannter Aufstiegsfavorit Gedanken machen, warum es auch im Rückspiel sportlich nicht gereicht hat, gegen die "[***]" (Zitat Blickweiler Spieler Ende) des FCV zu gewinnen. Und wenn ein fast 37-jähriger in diesem vermeintlichen Topspiel noch trifft, sollte die Blickweiler-Jugend dankbar gewesen sein, bei dieser Trainingseinheit zugegen gewesen zu sein.

HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von einem Administrator auf SCB-Online ganz oder teilweise gelöscht, weil er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellte.
 
 10  
 0

Max (PID=18040)schrieb am 08.12.2015 um 08:59 Uhr
Der svblickweiler gehört auch zu den Vereinen , die nicht mit Anstand verlieren können.
 
 3  
 0

Murmeltier (PID=7380)schrieb am 08.12.2015 um 09:07 Uhr
Und am Ende der Saison heißt es wie jedes Jahr: ,,wir wollen ja garnicht hoch\\\"!
 
 2  
 0

Neutr. (PID=3850)schrieb am 08.12.2015 um 11:01 Uhr
Der Schiedsrichter hat ja egal welches Spiel er pfeift seine gelb/rote Karten gegeben. Der ist untragbar
 
 0  
 0

Volker (PID=6813)schrieb am 08.12.2015 um 21:31 Uhr
In blickweiler ist immer der Schiedsrichter schuld wenn die verlieren!!
 
 0  
 1

Steffen (PID=33786)schrieb am 08.12.2015 um 21:54 Uhr
@Max, Murmeltier; Jemand der dabei war: Das der Schiri einer der Besten war ist echt subjektiv, denke beide Seiten waren mit der Schiri-Leistung oft unzufrieden. (eigentlich wie immer :-)) Und das sich die Spieler aufregen (frustriert sind) wenn ein Spiel verloren geht ist auch nix Neues @Max: was hat Blickweiler nach dem Spiel getan? wie es sich gehört, im Sportheim Präsenz gezeigt, ein Bier getrunken und dann nach Hause gefahren. Hier sollte man mal anmerken wie viele Zuschauer von Blickweiler in St. Ingbert waren. Eigentlich war es ein ganz normales Spiel.... Aber seit es diese Plattformen gibt wird alles unendlich diskutiert was sonst nach 2 Bier an der Theke schon erledigt war :-)
 
 4  
 0

Gauspezi (PID=58464)schrieb am 09.12.2015 um 08:10 Uhr
Blickweiler schafft es sogar unbeliebter als der SV H in diesem Jahr zu sein. #Respekt
 
 3  
 0

Held vom Erdbeerfeld (PID=16150)schrieb am 09.12.2015 um 11:11 Uhr
Unbeliebter als wir.... MOOOOOMENT mal? Gibts hier überhaupt irgendwen in der Klasse der als beliebt gilt? Hier schimpft doch jeden über jeden, wobei sich jeder persönlich für die Geilsten hält. Nur mal so angemerkt.... Spieler doof, Zuschauer doof, Verein doof.... usw.....
 
 4  
 0

DerWoAllesWeiss (PID=6328)schrieb am 09.12.2015 um 16:58 Uhr
Ihr seid alle doof ^^
 
 0  
 0

Steffen (PID=5020)schrieb am 10.12.2015 um 22:03 Uhr
@Marc Schau Dir doch mal die Kommentare an. Auch die von der Vertragsverlängerung von Niederländer. Ist das im Sinne eines Webmasters? Nur um eventuell mehr Klicks zu bekommen?! Die Mehrheit aller Bliestal-Fußballer schätzen Deine Arbeit. Aber muss diese Kommentar-Funktion wirklich sein? Wo Leute persönlich angegriffen werden und über Vereine hergezogen wird.... Meine Meinung ist: NEIN das muss nicht sein...
 
 0  
 2

Marc Schaberschrieb am 10.12.2015 um 22:36 UhrPREMIUM
@ Steffen: Ich stimme dir sicherlich zu, dass viele Diskussionen alles andere als zielführend sind, das gefällt uns natürlich auch nicht, aber ich wehre mich gegen eine Sache: Das ist KEIN exklusives Problem von SCB-Online, sondern ein Problem des Mediums auf dem wir uns bewegen! Schaut Euch doch mal die jüngsten Diskussionen bei kicker.de bezüglich Marwin Hitz an, die Kommentare bei Spox nach der Bayern-Niederlage am Samstag oder was auch bei facebook und co. im Amateurfußball an jedem Wochenende gepostet wird, von anderem Unsinn in sozialen Medien will ich gar nicht reden. Ich denke das ist exakt die gleiche Problematik, die bis dahin ungelöst ist!
Man sollte eines nicht vergessen: Wenn wir die Kommentarfunktion einstampfen, dann fallen auch sehr viele sinnvolle Diskussionen weg! Die Einführung des Premiumkommentars ist von uns aber ein Fingerzeig, wohin der Weg gehen soll und daher appelliere ich auch an jeden, sich zu registrieren und ein Zeichen zu setzen!
Was das Thema Klicks generieren angeht solltest du eines nicht vergessen: Diese Seite hier ist vollkommen werbefrei und basiert ausnahmslos auf ehrenamtlicher Arbeit. Ich wüsste nicht, was uns das Sammeln von Klicks bringen sollte. Unsere Intention ist es, aus redaktioneller Sicht ein möglichst breites Informationsspektrum über den Bliestal-Fußball zu liefern. Usergenerierter Content in den Kommentaren ist kein redaktioneller Inhalt.
Wir sind immer bemüht, Verbesserungsvorschläge der User umzusetzen und moderieren die Kommentare auch wesentlich stärker als früher, die Grenze was moderiert werden muss, ist natürlich nicht eindeutig, wie man oben sieht. Wir werden uns natürlich auch in der Winterpause über die Kommentarproblematik beraten, es wäre aber auch diesbezüglich sinnvoll, wenn sich engagierte User persönlich mit uns in Verbindung setzen würden und wir gemeinsam nach Lösungen suchen...
In diesem Sinne eine schöne Winterpause und seid fair zueinander...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 6  
 0

Steffen (PID=5020)schrieb am 10.12.2015 um 23:00 Uhr
@Marc Sicher hast Du Recht, dass es in anderen Netzwerken nicht besser ist. Aber größtenteils sind das Profis. Die Öffentlichkeit gehört zum Beruf dazu. Über das prozentuale Verhältnis zwischen sinnvollen Diskussionen und weniger sinnvollen lässt sich streiten:-) War ja nur eine persönliche Meinung. Wie schon gesagt: Eure Arbeit ist top und ich schaue immer gerne vorbei.
 
 0  
 0

Fan (PID=59143)schrieb am 10.12.2015 um 22:58 Uhr
Ich finde man sollte nicht Marc den schwarzen Peter zuschieben. Jeder sollte sich im Internet hinterfragen was er wo zum Besten gibt! Ohne die Seite hier wäre meine Fußballwoche jedenfalls nicht komplett.
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 10.12.2015 um 23:17 UhrPREMIUM
Ich denke Steffen hat ja ein Problem angesprochen, dass offensichtlich eines ist, ich denke wir sind uns ja grundsätzlich einig und ich bin froh über sein Feedback. Aber auch Fan hat ein wahres Wort gesagt: Wir sollten immer überlegen ob wir das was wir posten auch jemandem ins Gesicht sagen würden. Noch eine Sache zu Ehrenamt und Profis: Was über Herrn Niersbach in den letzten Wochen in sozialen Medien einprasselte war auch alles andere als lustig und der ist/war als DFB-Präsident ja auch Ehrenamtler, allerdings finde ich muss man auch einem Profi bei seinen Äußerungen den nötigen Respekt entgegenbringen
Aber genug abgeschweift. Danke für euer Feedback Steffen und Fan

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Jürgen Weberschrieb am 11.12.2015 um 20:51 UhrPREMIUM
@Marc, @Steffen. Meine Idee wäre, nur noch klarnamen als Premium Kommentar zuzulassen. Dann lichtet sich das Feld.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 11.12.2015 um 21:00 UhrPREMIUM
@ Jürgen: Dahin gehen auch die Planungen, wir werden da mittelfristig an einer Lösung arbeiten...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Manfred Dier (PID=29264)schrieb am 11.12.2015 um 21:43 Uhr
So ein paar Sticheleien sind doch eigentlich gar nicht schlimm. Der Held vom Erdbeerfeld sieht das schon richtig ^^. Was ich allerdings gar nicht gut finde sind persönliche Anfeindungen, vor allem dann, wenn der Schreiber nicht die Eier in der Hose hat, seinen richtigen Namen zu nennen.
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03