Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Blickweiler Herbstmeister - Verfolger siegen    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg geht der SV Blickweiler als Herbstmeister durchs Ziel, die Verfolger machen aber ihre Hausaufgaben und gewinnen ihre Spiele. Alle Spiele und alle Tore gibt es auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 15. November 2015

Gerade schien die Bezirksliga Homburg in die neue Saison gestartet zu sein, nun steht schon das Hinrundenfinale auf dem Programm. Die Liga absolviert die Halbzeitmarke und natürlich waren die Fans gespannt, was die Teams am letzten Spieltag der Hinserie präsentieren würden:



In Bierbach feierten die Gäste aus Blickweiler am Ende einen 4:0-Derbyerfolg und die Herbstmeisterschaft




FC Viktoria St. Ingbert
SV Altheim


 
3:1
(0:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Manuel Schewes (1.)
1:1 Dominik Nadler (62.)
2:1 Michael Bierhals (79.)
3:1 Philipp Potdevin (90.)


Schiedsrichter: Joachim Freyer
FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Fries, Dirk – Feld: Burgemeister, Thomas - Schmid, Aljoscha - Andres, Markus - Nadler, Dominik - Menges, Daniel - Bierhals, Michael - Grootegoed, Adrian - Jung, Benjamin (ausgewechselt für Philipp Potdevin (46.)) - Klein, Tim (ausgewechselt für Andreas Löffler (90.)) - Rudolph, Jan
SV Altheim: Tor: Krämer, Moritz – Feld: Klein, Eric - Ast, Christian - Buchheit, Stefan - Maurer, Pascal - Fischer, Martin (ausgewechselt für David Sandmeier (84.)) - Schewes, Manuel - Lauer, Michael - Sandmeier, Steffen (ausgewechselt für Klaus Schunk (73.)) - Hauck, Rüdiger - Schnur, Manuel

Für den FC Viktoria St. Ingbert gab es am vergangenen Wochenende mächtig Grund zu Jubeln: Aus einem 3:1-Rückstand bei den Sportfreunden aus Walsheim machte man einen 7:3-Auswärtserfolg. Nun war der SV Altheim zu Gast beim Landesliga-Absteiger und der kam in der Vorwoche auf eigenem Platz zu einem 1:1-Remis gegen den einstigen Spitzenreiter der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II.
Vor 100 Fußballfans in St. Ingbert legten die Gäste aus Altheim einen Blitzstart hin, als Manuel Schewes (1.) die frühe Gästeführung markierte, aber gleichzeitig auch für den einzigen Treffer im ersten Durchgang verantwortlich zeichnete. Nach dem Seitenwechsel drehten die Hausherren die Partie: Dominik Nadler (62.) sorgte für den Ausgleich, ehe Michael Bierhals (79.) die Partie zu Gunsten der Viktoria drehte. Philipp Potdevin (90.) stellte in der Schlussminute den 3:1-Endstand her.



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SV Niederbexbach


 
5:0
(0:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Sascha Götz (68.)
2:0 Sören Braun (73.)
3:0 Daniel Rebmann (77.)
4:0 Markus Cieslik (88.)
5:0 Lars Klinger (90. + 2.)


Schiedsrichter: Volkmar Fischer
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Welsch, Kevin – Feld: Weinmann, Thomas - Wolf, Jonas - Götz, Sascha - Welker, Michael - Schwarz, Niclas - Gintz, Kevin - Braun, Sören - Rebmann, Daniel - Haßler, Steffen - Klinger, Lars
SV Niederbexbach: Tor: Ziegler, Felix – Feld: Eiden, Sebastian - Küster, Daniel - Brodrick, Stefan - Stelle, Johann - Voigt, Robin - Collissy, Dennis - Collissy, Daniel - Will, Thorsten - Weber, Tim - Bialecki, Victor

Für die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II gab es in der Vorwoche erneut einen Spieltag ohne Sieg, kam man doch beim SV Altheim zu einem 1:1-Remis. Nun war der SV Niederbexbach zu Gast bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II und der wollte nach einer knappen 0:1-Hieimniederlage gegen den FC Bierbach ebenso wie die SG-Reserve zurück auf die Erfolgsspur.
Vor 150 Fußballfans gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen. Nach dem Seitenwechsel legten dann die Hausherren einen Gang zu: Sascha Götz (68.) brachte die SG-Reserve un Front, ehe Sören Braun (73.), Daniel Rebmann (77.), Markus Cieslik (88.) und Lars Klinger (90. + 2.) für einen am Ende deutlichen 5:0-Heimerfolg der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II gegen den SV Niederbexbach sorgten.



FC Bierbach
SV Blickweiler


 
0:4
(0:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Karsten Guckert (28.)
0:2 Gökhan Cicekci (50.)
0:3 Gökhan Cicekci (51.)
0:4 Özhan Cicekci (74.)


Schiedsrichter: Devin Schneider
FC Bierbach: Tor: Kelm, Sebastian – Feld: Kunz, Niklas - Stemmler, Sebastian - Lück, Robin - Schwartz, Christopher (ausgewechselt für Marius Schuler (79.)) - Herz, Dominik -Costa, Nicola (ausgewechselt für Marc Freiler (59.)) - Früh, Timo - Ettgen, Johannes - Ulrich, David - Keil, Stephan (ausgewechselt für Michael Käufling (69.))
SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin – Feld: Motsch, Lukas - Cicekci, Gökhan - Guckert, Karsten - Thielen, Christian (ausgewechselt für Dennis Bastian (46.)) - Meyer, Patrick - Becker, Steven - Mauz, Dennis (ausgewechselt für Özhan Cicekci (71.)) - Uyumazbas, Sergen - Bigvava, Surabi - Hilmer, Jens

Ein heißes Blieskastler Derby, das es so einige Jahre nicht zu sehen gab, stand an diesem Wochenende in Bierbach auf dem Programm: Der Aufsteiger des FC Bierbach empfing den Sv blickweiler zum Stell-Dich Ein. Der BFC konnte sich in der Vorwoche beim SV Niederbexbach mit 1:0 durchsetzen, während der SV Blickweiler einen 6:1-Heimerfolg gegen den SC Ludwigsthal feierte.







Vor 150 Fußballfans in Bierbach dauerte es ein wenig, bis die Partie in Schwung kam. Viele Zweikämpfe und kleine Fouls prägten die Anfangsphase, ehe es erste Chancen auf beiden Seiten zu sehen gab. In der 28. Minute war es dann Karten Guckert, der bei einem Freistoß aus 20 Metern den Nachschuss in den Winkel des BFC-Gehäuses nagelte. Die Hausherren dagegen kamen trotz guter Ansätze zu selten zum Abschluss und so stand zur Pause eine 1:0-Gästeführung.







Nach dem Seitenwechsel war zunächst der FC Bierbach aktiver, der SV Blickweiler war aber weiter in der Offensive durchschlagskräftiger und kaltschnäuziger: Mit einem kuriosen Treffer aus 25 Metern konnte Gökhan Cicekci in der 50. Minute auf 2:0 erhöhen, ehe er nur Sekunden später einen BFC-Defensivschnitzer zum 3:0 ausnutzte und für eine Vorentscheidung sorgte. Der BFC hatte zwar durch Routnier Stephan Keil eine furiose Doppelchance zum Anschlusstreffer, vergab diese aber. So war es der eingewechselte Özhan Cicekci, der in der 74. Minute den 4:0-Endstand erzielte und seine Elf zur Herbstmeisterschaft schoss.



SC Ludwigsthal
DJK St. Ingbert


 
2:0
(2:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Timi Kaub (17.)
2:0 Kevin Potrino (18.)


Schiedsrichter: Felix Simon
SC Ludwigsthal: Tor: Skornjakov, Jürgen – Feld: Wenz, Jannik - Rrustemi, Arber - Eich, Marc-Tobias - Radio, Salvatore - Kaub, Timi (ausgewechselt für Enis Kurbardovic (87.)) - Fremgen, Janosch - Masyk, Tobias - Potrino, Kevin - Didion, Benjamin - Schäfer, Nico
DJK St. Ingbert: Tor: Schmidt, Rainer – Feld: Becker, Philipp - Kohler, Kevin Klaus (ausgewechselt für Pascal Gessner (86.)) - Güngerich, Stefan - Wendling, Dennis - Burkhard, Martin - Dick, Joshua - Sachs, Tobias (ausgewechselt für Christian Stolz (46.)) - Geiß, Sascha (ausgewechselt für Dominik Geyer (63.)) - Yesilmen, Adham - Loth, Carsten

Ein heißes Duell im Abstiegskampf stand an diesem Wochenende in Ludwigsthal auf dem Terminkalender: Der SC Ludwigsthal empfing nach einer 1:6-Pleite beim SV Blickweiler die DJK St. Ingbert, die vor Wochenfrist mit einem 5:2-Heimerfolg gegen den SV Heckendalheim wichtige Punkte im Abstiegskampf sammelte. Nun mussten beide Teams Punkte sammeln.
Vor 120 Fußballfans in Ludwigsthal konnten die Hausherren mit einem Doppelschlag für Jubel bei den eigenen Fans sorgen: Timi Kaub (17.) und Kevin Potrino (18.) schossen den SCL zur 2:0-Führung und stellten damit den Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel sollte es keine weiteren Tore zu sehen geben, es blieb beim 2:0-Heimerfolg der Hausherren des SC Ludwigsthal.



SV Heckendalheim
SF Reinheim


 
2:4
(1:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Marc Hess (SF Reinheim / 67.)
Tore:
0:1 Marc Hess (26.)
1:1 Marco Graf (27.)
1:2 Jochen Wack (49.)
1:3 Holger Gruber (61.)
2:3 Marco Graf (72.)
2:4 Oliver Sommer (84.)


Schiedsrichter: Norbert Matheis
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven – Feld: Gries, Jerome (ausgewechselt für Rudi Hessedenz (65.)) - Book, Jan-Peter - Gress, Julian - Schiffer, Fabian - Dawo, Torsten - Nill, Florian - Neupert, Johannes - Möller, Merlin (ausgewechselt für Philipp-Moritz Müller (70.)) . Barthel, Dominik - Graf, Marco
SF Reinheim: Tor: Wack, Sebastian – Feld: Florsch, Marco (ausgewechselt für Lukas Doller (85.)) - Wack, Lucas - Wack, Jochen (ausgewechselt für Oliver Sommer (75.)) - Couturier, Yves - Kreutz, Daniel - Becker, Timo - Nickolaus, Marco - Becker, Lucas - Gruber, Holger (ausgewechselt für Philipp Jann (70.)) - Hess, Marc

Für den SV Heckendalheim wird die Lage in der Bezirksliga Homburg immer bedrohlicher: Nach einer 2:5-Auswärtsschlappe bei der DJK St. Ingbert in der Vorwoche ging der SVH als Tabellenschlusslicht ins Hinrundenfinale und damit ins Duell mit dem einstiegen Mitaufsteiger der SF Reinheim. Für Reinheim läuft es besser als für den SVH: Nach einem 1:1-Remis auf eigenem Platz gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen blieben die Sportfreunde weiter im oberen Tabellendrittel, mit allen Optionen sich noch weiter nach oben zu verbessern, dafür bedürfte es aber zunächst eines Sieges beim SVH.
Die 110 Fußballfans in Heckendalheim sahen eine heiße Partie in der Marc Hess (26.) die Gäste aus Reinheim mit 1:0 in Führung bringen konnte. Marco Graf (27.) sorgte aber noch vor der Pause für den Ausgleich. Jochen Wack (49.) und Holger Gruber (61.) brachten die Gäste nach der Pause mit 3:1 in Führung, ehe Marc Hess auf Seiten der Sportfreunde mit der Ampelkarte vom Feld musste. Marco Graf (72.) verkürzte auf 2:3 und sorgte für neue Spannung, ehe Oliver Sommer (84.) gegen aufgerückte Hausherren für den 4:2-Endstand und die Entscheidung sorgte.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
FV Biesingen


 
1:2
(1:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Marius Trompeter (2.)
1:1 Nico Bohr (46.)
1:2 Pascal Schmelzer (85.)


Schiedsrichter: Andreas Brettar
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian – Feld: Berger, Raphael - Bischof, Robert - Luckas, Jannik (ausgewechselt für Johannes Bieg (56.)) - Meiners, Max - Vogelgesang, Peter - Escobar, Ramirez Daniel - Lang, Julian - Zahm, Dennis (ausgewechselt für Felix Rummel (66.)) - Trompeter, Marius - Baudy, Benedikt
FV Biesingen: Tor: Mohr, Marius – Feld: Alexander, Stefan - Heid, Florian (ausgewechselt für Christian Hussong (55.)) - Nisius, Michael - Breyer, Lucien - Caputo, Marco - Schmelzer, Pascal Lissner, Daniel - Stopp, Yannik (ausgewechselt für Esat Hadia (75.)) - Jacobson, Sören (ausgewechselt für Björn Ritter (40.)) - Bohr, Nico

Für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gab es in der Vorwoche ein 1:1-Remis bei den Sportfreunden aus Reinheim. Nun war der FV Biesingen zu Gast, der vor Wochenfrist auf eigenem Platz nach 1:0-Führung mit 1:4 gegen die SG Hassel unterlegen war. Die Fans waren nun gespannt, wer sich im direkten Duell wichtige Big-Points im Abstiegskampf würde sichern können.
Vor 120 Fußballfans sorgte Marius Trompeter (2.) für einen Blitzstart der Hausherren und erzielte das einzige Tor im ersten Durchgang. Nach dem Seitenwechsel war Nico Bohr (46.), der für den 1:1-Ausgleich sorgte. Das Unentschieden hatte lange Bestand, ehe Pascal Schmelzer (85.) für den 2:1-Siegtreffer des FV Biesingen und wichtige drei Punkte für die Gäste sorgte.



SG Hassel
SpVgg Einöd-Ingweiler II


 
5:0
(1:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Julian Dörschuk (45.)
2:0 Sergio Domizio (47.)
3:0 Givi Maisashvilli (48.)
4:0 Sergio Domizio (67.)
5:0 Patrick Obert (89.)


Schiedsrichter: Pascal Frenzel
SG Hassel: Tor: Uder, Moritz – Feld: Obert, Patrick - Fries, Julian (ausgewechselt für Nico Berger (58.)) - Margiani, Georgi - Wendel, Benjamin (ausgewechselt für Thorsten Altmeyer (70.)) - Salm, Christopher - Berger, Nico (eingewechselt für Julian Fries (58.)) - Domizio, Sergio (ausgewechselt für Marvin Leonhardt (77.)) - Spang, Manuel - Dörrschuk, Julian - Maisashvili, Givi
SpVgg Einöd-Ingweiler II: Tor: Teisz, Matei-Christian – Feld: Walz, Johannes - Mohr, Yannik - Dilg, Markus - Arslan, Özcan - Nickolaus, Tobias (eingewechselt für Daniel Kunz (70.)) - Forsch, Armin - Kracke, Moritz Johann (eingewechselt für Yannick Müller (77.)) - Fremgen, Marko - Müller, Yannick (ausgewechselt für Moritz Johann Kracke (77.)) - Cakar, Ahmed

Für die SG Hassel gab es in der Vorwoche einen 4:1-Auswärtserfolg beim FV Biesingen, nun war die SpVgg Einöd-Ingweiler II zu Gast in Hassel und die durfte zuletzt kaum noch jubeln. Auch in der Vorwoche gab es eine 0:5-Heimschlappe gegen die SG Erbach und nun waren die Fans gespannt, wie sich die Landesliga-Reserve in Hassel präsentieren würde.
Vor 100 Fußballfans in Hassel dauerte es lange, bis es das erste Tor zu bejubeln gab: Julian Dörschuk (45.) brachte die Hausherren im Duell der Kreisliga-A-Meister der Vorsaison mit dem Pausenpfiff mit 1:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel legte die SG dann zu: Sergio Domizio (47.) und Givi Maisashvilli (48.) srogten mit einem doppelschlag für die Entscheidung, ehe Sergio Domizio (67.) und Patrick Obert (89.) den 5:0-Endstand herstellten.



SG Erbach
SF Walsheim


 
6:0
(2:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Sebastian Schmitt (9.)
2:0 Benjamin Reuschl (45.)
3:0 Mike Monz (47.)
4:0 Sebastian Schmitt (63.)
5:0 Sebatsian Schmitt (71.)
6:0 Daniel Krämer (73.)


Schiedsrichter: Marco Niebergall
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Monz, Mike - Seng, Lukas - Weis, Jannis - Roth, Philipp - Ollesch, Stefan (ausgewechselt für Daniel Krämer (65.)) - Schwärzli, Marcel (ausgewechselt für Alexander Ecker (79.)) - Schmitt, Sebastian - Reuschl, Benjamin - Weiß, Daniel - Krauß, Pascal
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis – Feld: Stumpf, Jim (ausgewechselt für Philipp Heil (79.)) - Hiege, Nicolas - Schneider, Marvin - Wolf, Marius - Dincher, Yannick (ausgewechselt für Thomas Hartmann (84.)) - Schubert, Joachim - Lorang, Marco (ausgewechselt für Joshua Lahm (74.)) - Seidel, Michael - Laabs, Julian - Hohnsbein, Stefan

Komplettiert wurde der 15te Spieltag durch das Gastspiel der Sportfreunde aus Walsheim bei der SG Erbach. Erbach feierte vor Wochenfrist einen 5:0-Auswärtserfolg bei der SpVgg Einöd-Ingweiler II, die SF Walsheim dagegen unterlagen auf eigenem Platz mit 3:7 gegen den FC Viktoria St. Ingbert und wollte nun zurück auf die Erfolgsspur.
Vor 80 Fußballfans in Erbach ließ die SGE nichts anbrennen und ging durch Sebastian Schmitt (9.) schon früh in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Benjamin Reuschl (45.) auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren dann nach: Mike Monz (47.), Sebastian Schmitt (63., 71.) und Daniel Krämer (73.) machten am Ende das halbe SGE-Dutzend voll und sorgten für einen deutlichen 6:0-Heimerfolg der SG Erbach.


Damit war der letzte Hinrundenspieltag gespielt: Der SV Blickweiler sichert sich durch einen 4:0-Derbysieg in Bierbach den Herbstmeistertitel, auch die SG Erbach, die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II und der FC Viktoria St. Ingbert feiern Siege:


Bezirksliga Homburg, 15. Spieltag

Sonntag, 15. November 2015 alle um 14:30 Uhr

FC Viktoria St. Ingbert - SV Altheim 3:1 (0:1)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Niederbexbach 5:0 (0:0)
FC Bierbach - SV Blickweiler 0:4 (0:1)
SC Ludwigsthal - DJK St. Ingbert 2:0 (2:0)
SV Heckendalheim - SF Reinheim 2:4 (1:1)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - FV Biesingen 1:2 (1:0)
SG Hassel - SpVgg Einöd-Ingweiler II 5:0 (1:0)
SG Erbach - SF Walsheim 6:0 (2:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg geht der SV Blickweiler als Herbstmeister durchs Ziel, aber die Verfolger bleiben dem SVB auf der Pelle. Am Tabellenende stehen der SV Heckendalheim und die SpVgg Einöd-Ingweiler II isoliert auf den Plätzen 16 und 15.




Am kommenden Wochenende ist aufgrund des Totensonntag spielfrei, danach startet am letzten Novemberwochenende die Rückrunde: Der FV Biesingen reist dann zum SV Heckendalheim, die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II empfängt den SV Blickweiler zum Spitzenspiel:


Bezirksliga Homburg, 16. Spieltag

Sonntag, 29. November 2015 alle um 14:30 Uhr

SV Altheim - SF Walsheim
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SpVgg Einöd-Ingweiler II
SV Heckendalheim - FV Biesingen
SC Ludwigsthal - SF Reinheim
FC Bierbach - DJK St. Ingbert
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Blickweiler
FC Viktoria St. Ingbert - SV Niederbexbach
SG Hassel - SG Erbach



Auch in Hassel steht zum Rückrundenstart ein Spitzenspiel auf dem Programm: Die SG Erbach reist dann zum Aufsteiger der SG Hassel und will wichtige Punkte im Kampf um die Top-Platzierungen sammeln.





KLA: Bliesmengen-Bolchen ist Herbstmeist
Die Kreisliga A Bliestal hat mit dem SV Bliesmengen-Bolchen II ihren Herbstmeister gefunden, die Ver [...]  >>
      | 8 Kommentare | 1621 Klicks |

LL: Rohrbach mit Remis - Verfolger siege
In der Landesliga Ost kommt der SV Rohrbach in Bildstock beim Spitzenspiel nach 2:0-Führung nur zu e [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1188 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 15. November 2015

Aufrufe:
3704
Kommentare:
20

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Patrick  (PID=9276)schrieb am 15.11.2015 um 19:38 Uhr
Cicekci Özhan trifft vor seiner Einwechslung, wahnsinn der Mann
 
 2  
 9

Marc Schaberschrieb am 15.11.2015 um 19:40 UhrPREMIUM
@ Patrick: Danke für den Hinweis, war ein Tippfehler...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

SV Blickweiler  (PID=1015)schrieb am 15.11.2015 um 20:36 Uhr
@ Patrick was ist wahrnsin ??? Hat er getroffen oder nicht und wann ist auch egal kann ja auch mal ein Tippfehler sein wir sind alle nur Menschen ,,, Fakt ist er hat getroffen ☺️Nur kein Neid und bei uns spielt es auch keine Rolle wer trifft Hauptsache wir holen die 3 Punkte . War schön bei euch im sportheim hoffe haben genug Umsatz gemacht dachte schon wir hatten einen Heimspiel ... Sportliche Grüße nach Bierbach und viel Erfolg weiterhin
 
 11  
 2

Jan (PID=8336)schrieb am 15.11.2015 um 22:59 Uhr
Abgeschlagen der große SV heckendalheim
 
 6  
 1

Markus Andres (PID=4032)schrieb am 16.11.2015 um 06:21 Uhr
2:1 FCV Michael Bierhals
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 16.11.2015 um 09:53 UhrPREMIUM
@ Markus Andres: Danke für den Hinweis haben wir berichtigt. Schöner Gruß nach St. Ingbert...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

SGE (PID=3072)schrieb am 16.11.2015 um 10:45 Uhr
Hallo Marc, Daniel Weber spielt schon lange nicht mehr für die SG Erbach. Daniel Weiß stand gestern noch in der Startelf. Auf fussball.de stehts korrekt drin. Da frage ich mich woher fupa.net seine Aufstellung her nimmt...
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 16.11.2015 um 10:54 UhrPREMIUM
@ SGE: Danke für den Hinweis, haben wir natürlich berichtigt. Die Aufstellungen bei fussball.de, kommen direkt aus den Datensätzen des DFBnet, sind aber leider nicht für alle Spiele aller Klassen zeitnah verfügbar. Alle anderen Medien die Aufstellungen veröffentlichen, sind zumeist auf die Infos der Gastgeber oder der beteiligten Vereine angewiesen, da kommt es natürlich immer wieder zu Übermittlungsfehlern. Aber Dank aufmerksamer User versuchen wir nicht zu vermeidende Fehler möglichst zeitnah zu korrigieren... Gruß nach Erbach

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 0

DerWoAllesWeiss (PID=6328)schrieb am 16.11.2015 um 12:57 Uhr
Das wird schwer für Heckendalheim. Ob der Dagobert - the Schleppi - Duck nochmal zuschlägt?
 
 2  
 0

Dalemer Goldente (PID=858)schrieb am 16.11.2015 um 13:41 Uhr
Die Tore zum Geldspeicher sind schon geöffnet.... die Liga kann sich auf was gefasst machen. Tim Wiese als neuer Keeper.... Lothar Matthäus als Co-Trainer.... ihr werdet noch Augen machen.....
 
 2  
 1

Neutraler  (PID=17532)schrieb am 16.11.2015 um 14:14 Uhr
Thema heckendalheim:zum Glück waren nicht viele Kinder in heckendalheim beim Spiel gegen Reinheim,da die Äußerungen der Heimischen Fans unter aller sau waren,schämt euch!!Als Spieler würd ich den Verein wechseln auf solche Fans kann man verzichten!!
 
 4  
 0

DerWoAllesWeiss (PID=6328)schrieb am 16.11.2015 um 14:56 Uhr
was war denn, Neutraler?
 
 0  
 0

zuschauer (PID=765)schrieb am 16.11.2015 um 15:07 Uhr
Erzaehl!
 
 0  
 0

Torsten Dawo (PID=9276)schrieb am 16.11.2015 um 15:20 Uhr
Ich habe schon darauf gewartet. Hat aber lange auf sich warten lassen. Ihr könnt beruhigt sein. Sportlich läuft es derzeit leider nicht bei uns. Das haben wir auch selbst zu verantworten. Alles andere was ihr wieder schreibt ist der Wahnsinn. Ich bin gespannt was noch so von euch kommt. Ich glaube aber das wir alle mehr Probleme haben als den SVH!
 
 1  
 0

Neutraler  (PID=17532)schrieb am 16.11.2015 um 16:02 Uhr
Heckendalheim:die Mannschaft von heckendalheim ist nicht schlecht es wundert mich das ihr letzter seid,miteinander fair gespielt habt ihr auch da kann man nix sagen,aber mit eurem Anhang braucht ihr nicht zu prahlen,solche Beleidigungen das muss nicht sein!!
 
 5  
 0

Manfred Dier (PID=29264)schrieb am 16.11.2015 um 19:52 Uhr
@ Neutraler: ist das auf anderen Plätzen nicht auch so, insbesondere dann, wenn man hinten steht und das Gefühl hat, durch Schiedsrichterleistungen benachteiligt zu werden?
 
 1  
 3

Tobias (PID=46100)schrieb am 16.11.2015 um 21:23 Uhr
Ich hab das Spiel Heckendalheim gegen Reinheim auch gesehen und muss sagen, dass der SVH nicht wie ein Tabellenletzter gespielt hat. Glaube sie können noch unten raus kommen...
 
 0  
 0

Neutraler  (PID=2228)schrieb am 16.11.2015 um 21:45 Uhr
Sicher war der Schiri nicht der beste,benachteiligt war glaub ich keiner Reinheim gelb rot!u.s.w.aber solche Beleidigungen muss nicht sein,ich glaub das sieht man auch an den Zuschauerzahlen,als Gast fühlt man sich sehr schnell nicht willkommen.Es kann auch nicht immer am Schiri liegen.Naja ich wünsch den Spielern des svh trotzdem viel Glück!
 
 0  
 0

Manfred Dier (PID=29264)schrieb am 16.11.2015 um 22:06 Uhr
@ Neutraler: Danke für Antwort. Aber nochmal die Frage: ist das nicht überall so? Zumal es ja eigentlich immer nur einige Wenige sind und nicht das Gros der heimischen Zuschauer.
 
 1  
 2

Anyway (PID=4888)schrieb am 16.11.2015 um 23:23 Uhr
Drücken wir dem SVH und der deutschen Sprache ganz fest die Daumen. Ihr schafft das. 👊🏼
 
 8  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03