Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Erbach feiert Comeback im Gipfeltreffen    [Ändern]

 Die Bezirksliga Homburg hat einen heißen Spieltag hinter sich: Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II gewinnt mit 7:4 und bleibt Spitze, die SG Erbach schlägt den SV Blickweiler 4:3 und ist nun wieder Verfolger Nummer eins...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 10. Oktober 2015

Der zehnte Spieltag der Bezirksliga Homburg und damit das Ende des ersten Saisondrittels stehen an diesem Oktoberwochenende auf dem Terminkalender der Fußballfans. Acht Spiele waren auf dem Programm und sollten für weitere richtungsweisende Entscheidungen sorgen:



In Blickweiler sahen die Fans sieben Tore und eine heiße Partie zwischen dem Tabellenzweiten des SVB und dem –dritten aus Erbach




FC Viktoria St. Ingbert
SV Heckendalheim


 
3:2 (3:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Ajoscha Schmid (FC Viktoria St. Ingbert / 70.); Gelb-Rot: Michael Bierhals (FC Viktoria St. Ingbert / 88.)
Tore:
1:0 Philipp Potdevin (10.)
1:1 Marco Graf (19.)
2:1 Michael Bierhals (25.)
3:1 Michael Bierhals (33. / FE)
3:2 Walid-Tele Habbasch (65.)


FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Fries, Dirk – Feld: Burgemeister, Thomas - Schmid, Aljoscha - Andres, Markus - Rothe, Andreas (ausgewechselt für Benjamin Jung (79.)) - Potdevin, Philipp - Nadler, Dominik (ausgewechselt für Tobias Schales (31.)) - Menges, Daniel - Reichard, Tobias - Angel, Timo - Bierhals, Michael
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven – Feld: Gress, Julian - Gries, Jerome (ausgewechselt für Fabian Schiffer (87.)) - Dawo, Torsten - Möller, Merlin (ausgewechselt für Benjamin Schlutter (57.)) - Barthel, Dominik - Habbasch, Walid-Tele - Neupert, Johannes - Nill, Florian (ausgewechselt für Jan-Peter Book (34.)) - Brixius, Hendrik - Graf, Marco

Der FC Viktoria St. Ingbert musste sich in der Vorwoche bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen geschlagen geben und empfing nun auf eigenem Platz den SV Heckendalheim. Auch der SVH musste in der Vorwoche eine knappe Niederlage verkraften, als man auf eigenem Platz mit 2:3 gegen den Spitzenreiter der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II geschlagen geben, nun wollten beide Teams auf die Erfolgsspur zurück.
Vor 150 Fußballfans in St. Ingbert Philipp Potdevin (10.) die Hausherren der Viktoria früh in Front bringen, ehe Marco Graf (19.) für den Ausgleich sorgte. Michael Bierhals sorgte in der 25. Minute für die 2:1-Pausenführung der Gäste. Nach dem Seitenwechsel legte Michael Bierhals in der 33. Minute vom Elfmeterpunkt das 3:1 nach. Der SVH-Anschlusstreffer durch Walid-Tele Habbasch (65.) sorgte für Spannung, zumal Viktoria-Akteur Ajoscha Schmidd in der 70. Minute mit Rot des Feldes verwiesen wurde. In der 88. Minute folgte der Doppeltorschütze Michael Bierhals mit der Ampelkarte, die Viktoria brachte die Führung aber über die Zeit.
Am Ende gewinnt der FC Viktoria St. Ingbert auf eigenem Platz mit 3:2 gegen den SV Heckendalheim und steht mit 16 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Der SVH steht mit sieben Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SC Ludwigsthal


 
7:4 (4:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Milos Jankovic (5.)
2:0 Kevin Gintz (15.)
3:0 Patrick Götz (20. / FE)
3:1 Kevin Potrino (30.)
3:2 Kevin Potrino (35.)
4:2 Milos Jankovic (42.)
4:3 Kevin Potrino (50.)
5:3 Patrick Götz (63. / HE)
6:3 Thomas Weinmann (70.)
6:4 Tobias Masyk (75.)
7:4 Sören Braun (85.)


SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Kraehling, Andreas – Feld: Götz, Patrick – Feld: Jankovic, Milos (ausgewechselt für Jeremias Krebs (78.)) - Klinger, Sven (ausgewechselt für Maximilian Schaar (46.)) - Wolf, Jonas - Götz, Sascha - Welker, Michael - Schwarz, Niclas - Gintz, Kevin - Braun, Sören - Klinger, Lars (ausgewechselt für Thomas Weinmann (70.))
SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven – Feld: Wenz, Jannik - Rrustemi, Arber - Iacono, Stefan - Radio, Salvatore - Kurbadovic, Edin - Klein, Maurice - Potrino, Kevin (ausgewechselt für Marc.Oliver Bucher (78.)) - Masyk, Tobias - Deutsch, Tobias - Schäfer, Nico (ausgewechselt für Richard Potrino (49.))

Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II konnte in der Vorwoche durch einen 3:2-Auswärtserfolg beim SV Heckendalheim die Tabellenführung der Bezirksliga Homburg verteidigen und empfing nun den SC Ludwigsthal zum Gastspiel. Für den SCL gab es in der Vorwoche ein 1:1-Remis auf eigenem Platz gegen den FC Bierbach, nun wollte man beim Spitzenreiter bestehen.
Vor 150 Fußballfans war es Milos Jankovic (5.), der die Hausherren früh in Front schoss. Der Spitzenreiter konnte durch einen Doppelschlag nachlegen, als Spielertrainer Kevin Gintz (15.) und Patrick Götz (20.) per Foulelfmeter ins Schwarze trafen. Der SCL hatte aber lange nicht aufgegeben: Kevin Potrino sorgte mit einem Doppelschlag in der 30.und 35. Minute für neue Spannung, Milos Jankovic (42.) legte aber noch vor der Pause das 4:2 nach. Kevin Potrino (50.) machte es wieder spannend, ehe Patrick Götz (63.) per Handelfmeter und Thomas Weinmann (70.) auf 6:3 erhöhten und für die Vorentscheidung sorgten. Tobias Masyk (75.) verkürzte zwar auf 4:6, Sören Braun (85.) stellte aber den alten Abstand und den Endstand her.
Am Ende gewinnt die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II auf eigenem Platz mit 7:4 gegen den SC Ludwigsthal und steht mit 25 Punkten weiter an der Tabellenspitze. Der SCL rangiert mit neun Punkten auf Rang 12.



SF Walsheim
FC Bierbach


 
3:4 (1:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Timo Früh (10.)
0:2 Stephan Keil (30.)
1:2 Stefan Hohnsbein (32.)
1:3 Robin Lück (63.)
1:4 David Ulrich (70.)
2:4 Stefan Hohnsbein (72.)
3:4 Marius Wolf (81.)


SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis – Feld: Hiege, Nicolas - Schneider, Marvin - Wolf, Marius - Dincher, Yannick - Schubert, Sebastian - Schubert, Joachim - Weber, Philipp - Seidel, Michael - Laabs, Julian - Hohnsbein, Stefan
FC Bierbach: Tor: Kelm, Sebastian – Feld: Kunz, Niklas - Schwartz, Christopher - Käufling, Michael - Herz, Dominik - Costa, Nicola (ausgewechselt für Robin Lück (40.) - Früh, Timo (ausgewechselt für Sebstian Stemmler (80.)) - Ettgen, Johannes - Freiler, Marc - Ulrich, David - Keil, Stephan (ausgewechselt für Marius Schuler (87.))

Ein heißes Duell stand an diesem Wochenende auch in Walsheim auf dem Programm, wo die Sportfreunde den Aufsteiger des FC Bierbach empfingen: Beide Teams teilten in der Vorwoche die Punkte: Der BFC kam beim SC Ludwigsthal zu einem 1:1-Remis, Walsheim erreichte auf eigenem Platz gegen die Sportfreunde aus Reinheim ein 4:4-Unentschieden. Nun wollten beide Teams möglichst dreifach punkten.
Die 220 Fußballfans in Walsheim sahen eine heiße Partie in der Timo Früh (10.) und Stephan Keil (30.) die Gäste des Aufsteigers aus Bierbach mit 2:0 in Führung bringen konnten. Stefan Hohnsbein (32.) verkürzte aber vor der Pause auf 2:1. Nach dem Seitenwechsel legte der BFC nach: Robin Lück (63.) und David Ulrich (70.) erhöhten auf 4:1, die Hausherren hatten sich aber noch lange nicht aufegegen: Stefan Hohnsbein (72.) verkürzte zunächst auf 4:2, ehe Marius Wolf in der 81. Minute zum 4:3 traf. Der BFC um Keeper Sebastian Kelm hielt den Sieg aber am Ende fest.
Am Ende gewinnt der FC Bierbach mit 4:3 bei den Sportfreunden aus Walsheim und schiebt sich mit 16 Punkten auf Rang sieben der Tabelle. Walsheim steht mit neun Punkten auf Rang elf.



SF Reinheim
FV Biesingen


 
3:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Abdel-Ilah Erai (FV Biesingen / 80.)
Tore:
1:0 Eigentor (15.)
2:0 Felix Florsch (81.)
3:0 Mirko Welzel (86.)


SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas – Feld: Florsch, Marco - Wack, Jochen - Couturier, Yves - Wack, Lucas - Jann, Philipp (ausgewechselt für Daniel Kreutz (46.)) - Becker, Lucas - Gruber, Holger (ausgewechselt für Felix Fuhrmann (76.)) - Nickolaus, Marco (ausgewechselt für Mirko Welzel (28.)) - Becker, Timo - Florsch, Felix
FV Biesingen: Tor: Mohr, Marius – Feld: Ames, Marc Julian (ausgewechselt für Marco Caputo (68.)) - Ritter, Björn (ausgewechselt für Tobias Keller (84.)) - Kunkler, Christian - Errai, Abdel-Ilah - Schmelzer, Pascal - Hussong, Christian (ausgewechselt für Moritz Schwarz (81.)) - Lissner, Daniel - Stopp, Yannik - Schwarz, Frank - Bohr, Nico

Für die Sportfreunde aus Reinheim gab es in der Vorwoche ein 4:4-Remis beim Derby in Walsheim, nun stand ein Heimspiel auf dem Terminkalender: Der FV Biesingen war zu Gast und wollte nach einem 1:0-Heimerfolg gegen die DJK St. Ingbert aus der Vorwoche nun weiter auf dem Vormarsch aus dem Tabellenkeller bleiben, die Sportfreunde dagegen wollten oben dranbleiben.
Die 100 Fußballfans in Reinheim sahen ein frühes Tor: Ein Eigentor brachte die Sportfreunde in der 15. Minute mit 1:0 in Führung und sollte der einzige Treffer im ersten Durchgang bleiben. Im zweiten Durchgang blieb es lange spannend, ehe sich die Partie in der Schlussphase entschied: SFR-Goalgetter Felix Florsch netzte in der 81. Minute zum 2:0 ein, Biesingens Abdel-Ilah Erai musste mit der Ampelkarte vom Platz. In der 86. Minute sorgte Mirko Welzel für den 3:0-Endstand.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Reinheim mit 3:0 gegen den FV Biesingen. Die SFR rangieren damit mit 19 Punkten auf Rang vier in Lauerstellung, Biesiengen steht mit neun Punkten auf dem 14ten Tabellenplatz.



DJK St. Ingbert
SpVgg Einöd-Ingweiler II


 
0:NA
(-:-)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
Nichtantritt SpVgg Einöd-Ingweiler II


DJK St. Ingbert: Tor: -
SpVgg Einöd-Ingweiler II: Tor: -

Zwei Teams, die in der Vorwoche mit Niederlagen leben mussten trafen an diesem zehnten Spieltag in St. Ingbert aufeinander: Die heimische DJK unterlag mit 0:1 beim FV Biesingen, die SpVgg Einöd-Ingweiler verlor auf eigenem Platz mit 1:3 gegen den SV Blickweiler. Beide Teams wollten nun wieder punkten und die Fans freuten sich auf ein heißes Kellerduell.
In St. Ingbert gab es an diesem Sonntag keinen Fußball zu sehen, da die Gäste der SpVgg Einöd-Ingweiler II aufgrund von Spielermangel passen mussten. Die Punkte gehen damit kampflos zur DJK, die mit 12 Punkten auf Rang neun der Tabelle steht, Einöd-Ingweiler steht mit acht Punkten auf Tabellenplatz 15.



SV Blickweiler
SG Erbach


 
3:4 (3:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Andreas Haas (5.)
1:1 Patrick Meyer (10.)
2:1 Patrick Meyer (20.)
3:1 Gökhan Cicekci (38.)
3:2 Sebastian Schmitt (49.)
3:3 Andreas Haas (66.)
3:4 Andreas Haas (70.)


SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin – Feld: Bigvava, Melori - Guckert, Karsten - Thielen, Christian - Meyer, Patrick - Cicekci, Gökhan - Becker, Steven - Mauz, Dennis - Uyumazbas, Sergen (ausgewechselt für Nico Hilmer (46.)) - Bigvava, Surabi - Thielen, Steffen (ausgewechselt für Alexander Sendrowski (70.))
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Reuschl, Benjamin - Seng, Lukas - Kessler, Janek (ausgewechselt für Daniel Krämer (60.)) - Weis, Jannis - Roth, Philipp - Ollesch, Stefan - Schwärzli, Marcel (ausgewechselt für Johannes Bay (46.)) - Schmitt, Sebastian - Haas, Andreas - Krauß, Pascal

Ein heißes Spitzenspiel stand an diesem Wochenende in Blickweiler auf dem Programm, wo der heimische SVB die SG Erbach empfing. Blickweiler konnte am neunten Spieltag mit einem 3:1-Sieg bei der SpVgg Einöd-Ingweiler auftrumpfen, während die SGE auf eigenem Platz mit 8:1 gegen den SV Niederbexbach gewinnen konnte. Nun ging es für beide Mannschaften darum, sich in der Tabellenspitze zu behaupten.







Die 200 Fußballfans beim Spitzenspiel in Blickweiler konnten sich über Langeweile nicht beschweren. Erst fünf Minuten waren gespielt, als ein Freistoß aus 40 Metern in den SVB-Strafraum segelte und Andreas Haas eine Unachtsamkeit von SVB-Keeper Kevin Becker zur frühen Führung ausnutzen konnte, als er den Ball ins Tor abfälschte. Die Partie nahm nun mächtig Fahrt auf und wurde von beiden Seiten körperbetont geführt. So hatte die Unparteiische Maria Scholz alle Hände voll zu tun die vielen kleinen Fouls korrekt zu bewerten. Patrick Meyer war es, der mit einem tollen Abschluss an SGE-Keeper Reuschl scheiterte, ehe er in der 10. Und 20. Minute richtig stand und die Partie zu Gunsten des SV Blickweiler drehen konnte. Erbach kam nun kaum zu Offensivaktionen und so war es hochverdient, als Gökhan Cicekci in der 38. Minute zur 3:1-Pausenführung des SV Blickweiler traf.







Nach dem Seitenwechsel ging es ebenso ereignisreich weiter: In der 49. Minute landete ein toller Weitschuss von Sebastian Schmitt im SVB-Tor und läutete eine ereignisreiche zweite Spielhälfte ein. Der SVB haderte mit dem Unparteiischen wurde doch einem vermeintlich regulären Treffer die Anerkennung verwehrt: Cicekci spielte von der Strafraumgrenze auf Meyer, der einnetzte. Aufgrund einer Abseitsstellung blieb dem Treffer die Anerkennung aber verwehrt. Sicherlich eine Schlüsselszene dieser engen Partie, deren endgültige Bewertung aber mangels Bildmaterial wohl ausbleiben muss. So kam es, dass die SGE in der 66. Minute jubeln durfte, als Andreas Haas nach passgenauer Hereingabe von Benjamin Reuschl das 3:3 erzielte. Es schien als wollte sich keines der beiden Teams mit dem Remis abfinden und tatsächlich jubelten in der 70. Minute erneut die Hausherren, als Andreas Haas zum 4:3 einnetzte. Blickweiler startete nun wütende Angriffe, vergab aber einige Großchancen. Erbach wurde in den letzten zehn Minuten in der Defensive wieder stabiler und konnte so den Sieg über die Zeit bringen.
Am Ende gewinnt die SG Erbach mit 4:3 beim SV Blickweiler. Am Ende einer für die Fußballfans hochspannenden Partie schiebt sich die SGE mit 23 Punkten auf Rang zwei der Tabelle, Blickweiler steht mit 21 Zählern auf Rang drei.



SV Niederbexbach
SG Hassel


 
1:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Thorsten Will (59.)


SV Niederbexbach: Tor: Ziegler, Felix – Feld: Brodrick, Stefan - Eiden, Sebastian - Hüther, Andreas - Küster, Daniel - Recktenwald, Dominik - Stelle, Johann - Collissy, Daniel (ausgewechselt für Victor Bialecki (5.)) - Gerwald, Tobias - Mertes, Jan - Will, Thorsten
SG Hassel: Tor: Uder, Moritz – Feld: Fries, Julian - Altmeyer, Stefan (ausgewechselt für Givi Maisashvili (54.)) - Margiani, Georgi - Wendel, Benjamin - Obert, Patrick - Domizio, Sergio - Spang, Manuel - Dörrschuk, Julian - Leonhardt, Marvin (ausgewechselt für Christopher Salm (66.)) - Berger, Patrick

Eine deftige Schlappe gab es in der Vorwoche für den SV Niederbexbach, der in Erbach mit 1:8 unter der Räder gekommen war. Nun gastierte die SG Hassel in Niederbexbach und die hatte sich mit einem 5:0-Heimerfolg gegen den SV Altheim warm geschossen und wollte nun auf Erfolgskurs bleiben um sich im oberen Tabellendrittel etablieren zu können.
Vor 150 Fußballfans in Niederbexbach gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen. Nach dem Seitenwechsel war es Thorsten Will, der den SV Niederbexbach in der 59. Minute mit 1:0 in Front bringen konnte. Bis zum Spielende sollte es das einzige Tor dieser engen Partie bleiben.
Am Ende gewinnt der SV Niederbexbach auf eigenem Platz mit 1:0 gegen die SG Hassel und schiebt sich mit neun Punkten vom Tabellenende auf Rang 13 nach vorne. Die SGH rangiert mit 17 Punkten auf Tabellenplatz fünf.



SV Altheim
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
6:3 (2:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (1.)
1:1 Marius Trompeter (20.)
2:1 Manuel Schnur (26.)
2:2 Marius Trompeter (35.)
3:2 Rüdiger Hauck (72.)
4:2 Rüdiger Hauck (80.)
4:3 Marius Trompeter (81.)
5:3 Klaus Schunk (85.)
6:3 Rüdiger Hauck (86.)


SV Altheim: Tor: Meiser, Oliver – Feld: Ast, Christian - Klein, Eric - Buchheit, Stefan (ausgewechselt für Joshua Harz (70.)) - Sandmeier, David - Maurer, Pascal - Fischer, Martin - Schewes, Manuel - Lauer, Michael - Hauck, Rüdiger (ausgewechselt für Pasquale Cambarella (89.)) - Schnur, Manuel
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian – Feld: Bischof, Robert (ausgewechselt für Raphael Berger (76.)) - Knauf, David - Teuber, Daniel - Lang, Julian - Luckas, Jannik (ausgewechselt für Michele Dubbini (76.)) - Vogelgesang, Peter (ausgewechselt für Max Meiners (57.)) - Wachs, Marco - Baudy, Benedikt - Zahm, Dennis - Trompeter, Marius

Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen durfte in der Vorwoche jubeln, als man sich auf eigenem Platz mit 1:0 gegen den FC Viktoria St. Ingbert durchsetzen konnte. Nun reiste die SG nach Altheim, wo der heimische SVA sich von einer 0:5-Auswärtsschlappe bei der SG Hassel rehabilitieren wollte.
Vor 150 Fußballfans war es Rüdiger Hauck (1.), der die Hausherren des SV Altheim schon nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Front bringen konnte. Marius Trompeter (20.) sorgte aber für den Ausgleich. Manuel Schnur brachte den SVA in der 26. Minute erneut in Front, wieder glich aber Marius Trompeter (35.) aus und erzielte den 2:2-Pausenstand. Im zweiten Durchgang blieb es lange kanppe bis Rüdiger Hauck (72., 80.) mit einem Doppelschlag für die 4:2-Führung des SVA sorgte. Marius Trompeter (81.) sorgte aber mit seinem dritten Treffer für neue Spannung. Schließlich waren e saber Klaus Schunk (85.) und Rüdiger Hauck (86.) die für den 6:3-Endstand sorgten.
Am Ende gewinnt der SV Altheim auf eigenem Platz mit 6:3 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und steht mit 15 Punkten auf rang acht der Tabelle. Die SG rangiert mit zehn Punkten auf Rang zehn.


Damit war der 10te Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt: Die SG Erbach landet einen wichtigen Auswärtssieg in Blickweiler, während die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II in einer torreichen PArtie auf Siegkurs bleibt:


Bezirksliga Homburg, 10. Spieltag

Sonntag, 11. Oktober 2015 alle um 15:00 Uhr

FC Viktoria St. Ingbert - SV Heckendalheim 3:2 (3:1)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SC Ludwigsthal 7:4 (4:2)
SF Walsheim - FC Bierbach 3:4 (1:2)
SF Reinheim - FV Biesingen 3:0 (1:0)
DJK St. Ingbert - SpVgg Einöd-Ingweiler II 0:NA
SV Blickweiler - SG Erbach 3:4 (3:1)
SV Niederbexbach - SG Hassel 1:0 (0:0)
SV Altheim - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 6:3 (2:2)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg bleibt die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II an der Tabellenspitze. Das neue Schlusslicht der Liga kommt dagegen vom SV Heckendalheim:




Auch am kommenden Wochenende geht es in der Bezirksliga Homburg mit acht Spielen rund: Schon am Samstag gastiert der SV Niederbexbach bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen:


Bezirksliga Homburg, 11. Spieltag

Samstag, 17. Oktober 2015 alle um 16:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Niederbexbach


Sonntag, 18. Oktober 2015 alle um 15:00 Uhr

SpVgg Einöd-Ingweiler II - SF Reinheim (13:45 Uhr)
SF Walsheim - FV Biesingen
FC Bierbach - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SC Ludwigsthal - FC Viktoria St. Ingbert
SV Heckendalheim - SV Altheim
SG Hassel - SV Blickweiler
SG Erbach - DJK St. Ingbert



Weiter geht es dann am Sonntag unter anderem mit dem Gastspiel des SV Blickweiler bei der SG Hassel. Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II reiste zum FC Bierbach.





KLA: Mengen und Palatia marschieren vorw
In der Kriesliga A Bliestal feiern die Favoriten Siege und die Fans freuen sich über vier Spiele mit [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1254 Klicks |

LL: Bebelsheim-Wittersheim ärgert Bildst
Überraschende Ergebnisse, 700 Fußballfans auf einem Spiel, zahlreiche Platzverweise und Siege der Fa [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1582 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. Oktober 2015

Aufrufe:
2825
Kommentare:
20

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Jürgen Weberschrieb am 11.10.2015 um 20:18 UhrPREMIUM
Hallo Marc, die beiden Tore von Patrick Götz waren Elfmeter. Der erste ein Foul- und der zweite ein Handelfmeter.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 0

FAN (PID=4400)schrieb am 11.10.2015 um 20:27 Uhr
Und auch hier nochmal...Frechheit was sivh Schiri Kinns in Reinheim erlaubt hat!!!! Sowas sollte sonntags von den Sportplätzen fern bleiben! Es verbaut die ganze arbeit der mannschaften wenn der schiri sich einfach für eine mannschaft hingezogen fühlt. Aber seine 2 gelben karten für deb gleichen spieler werdeb noch folgeb haben. Den rest seiner show will kannan nicht beschreiben....man kann ein spiel pfeifen und verpfeifen. Er hat sich dafür ebtschieden gegen den fvb zu pfeifen und nach dem spiel lieber mit reinheim zu feiern..
 
 0  
 3

Gerd (PID=44090)schrieb am 11.10.2015 um 20:30 Uhr
Die Erbacher Torschützen in Blickweiler waren: 0:1 Andreas Haas 3:2 Sebastian Schmitt mit toller Einzelleistung 3:3 Andreas Haas nach genauer Flanke von Benjamin Reuschl 3:4 Andreas Haas
 
 1  
 3

Marc Schaberschrieb am 11.10.2015 um 21:17 UhrPREMIUM
@ Jürgen Weber & Gerd: Danke für die Hinweise haben wir alles entsprechend berichtigt. Grüße nach Wolfersheim und Erbach!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Fan vom Fan  (PID=7728)schrieb am 11.10.2015 um 21:47 Uhr
@fan Du solltest vielleicht nochmal über deine Rechtschreibung nachdenken!
 
 1  
 0

FAN (PID=4400)schrieb am 11.10.2015 um 21:52 Uhr
Zu dicke finger fürs kleine handy :-( hier geht es aber um die schlechte leistung des schiris...sonst nix . Mir tun die spieler leid die sonntag für sonntag unter solchen pfeifen leiden müssen. Nichts gegen reinheim...klasse truppe...aber den sieg nicht verdient...
 
 2  
 1

Bfc (PID=16335)schrieb am 11.10.2015 um 23:25 Uhr
Wechsel bei bierbach: robin Lück für Nicolas Costa 40.Minute Sebastian stemmler für timo früh 80.Minute Marius schuler für Stephan keil 87.minute
 
 0  
 0

Ups (PID=14112)schrieb am 12.10.2015 um 04:28 Uhr
Fan das ist ja wohl lächerlich. Dann Pfeif doch selber mal Spiele. Schlechter Verlierer. Biesingen ist einfach schlecht, da kann der Schiri auch nichts immer dafür. Gegen blieckweiler war der Schiri schon vor dem Spiel ganz schlecht. Einfach nur lächerlich eure Sprüche
 
 4  
 1

Gerd (PID=8265)schrieb am 12.10.2015 um 08:14 Uhr
Viel erstaunlicher an dem Spieltag ist doch das Nichtantreten von Einöd. Was ist denn da los ? Wird sich doch hoffentlich nicht wiederholen. Wenn doch sollte man doch lieber die Truppe abmelden und die Punkte wieder neu verteilen. Einerseits jetzt glücklich für die DJK gelaufen, die 3 Punkte geschenkt bekommen. Andererseits aber doch auch ziemlich blöd, wenn man bedenkt, dass deshalb das \\\"Kerwespiel\\\" ausfallen muss.
 
 0  
 0

Ahmed (PID=21796)schrieb am 12.10.2015 um 09:20 Uhr
Wer in Reinheim war konnte klar feststellen dass die Biesinger das dominierende Team auf dem Platz war. Danke Schiedsrichter. Aber der FV wird sich sportlich auf dem Platz rächen und seine Punke noch einfahren. Freut euch aufs Rückspiel!
 
 0  
 8

Marc Schaberschrieb am 12.10.2015 um 10:03 UhrPREMIUM
@ Bfc: Danke für den Hinweis wurde ergänzt. Des Weiteren wurde der Torschütze zum 3:1 beim Spiel SV Blickweiler - SG Erbach korrigiert. Danke für die Hinweise und Grüße nach Bierbach und Blickweiler!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Neutraler (PID=8046)schrieb am 12.10.2015 um 14:46 Uhr
Thema Reinheim-Biesingen Mit einem unentschieden hätten bestimmt beide Leben können(wäre Leistungsgerecht gewesen).Aber wenn der Biesinger Torwart solche Eier 1:0,2:0 reinlässt.Dann darf man sich nicht über den Schiri beschweren.Ich glaube ihr habt ein anderes Problem!!
 
 5  
 1

FAN (PID=35320)schrieb am 12.10.2015 um 20:49 Uhr
Ich glaube nicht das es am torwart liegt. Das 1:0 ist natürlich alles andere als gut gelaufen. Jedoch hat der torwart wohl am wenigsten schuld. Vorallem wer die letzten Spiele gesehen hat, kann sagen das sich biesingen auf der torwartposition nicht wirklich verschlechtert hat. Was fehlt ist ein knipser vorne und ein guter schiri sonntags...dann kommt es auch nicht zu einer flanke zum 2;0 da der spieler schon lange unter der dusche gewesen wäre
 
 1  
 2

Fussballer (PID=17550)schrieb am 12.10.2015 um 21:34 Uhr
Ohne das Spiel gesehen zu haben. Wie viele Fehler macht ein Spieler in einem Spiel in dieser Klasse? Denke da sollte man den Schiris auch Fehler und ggf. mal eine schlechte Leistung zugestehen. Theoretisch haben alle Fans Bundesliga-Niveau 😄
 
 2  
 0

Fragwürdig (PID=10992)schrieb am 13.10.2015 um 14:28 Uhr
Was hat eigentlich jeder mit Biesingen? Gibt es außer dem FV Biesingen keine Mannschaft über die man reden könnte? Zum Beispiel Einöd 2? Oder Heckendalheim? Aber naja, scheint ja sehr interessant zu sein...ich finde die Einöd-Tatsache erwähnenswerter.
 
 1  
 0

zuschauer (PID=36136)schrieb am 13.10.2015 um 16:20 Uhr
Biesingen redet ja gern über sich das stellt halt alles andere in den Schatten -.- gehts raus und spielts fussball;) ich beende damit die Diskussion weil ein neuer Spieltag ansteht...
 
 0  
 0

Ups (PID=28152)schrieb am 13.10.2015 um 23:53 Uhr
Ja fragwürdig das ist auch richtig. Bei heckendalheim läuft im Moment auch einiges schief. Mit der Mannschaft letzter ist wohl nicht zu topen
 
 2  
 0

bezirksliga (PID=11494)schrieb am 14.10.2015 um 21:18 Uhr
Ups...was heisst hier Mit Der mannschaft?heckendalheim hat graul verloren...sonst ist doch dort Garnix...
 
 0  
 0

MB8 (PID=6654)schrieb am 15.10.2015 um 07:47 Uhr
Was ein sinnloses Gelaber... Heckendalheim hat richtig gute Kicker, die nur in den vergangenen Wochen immer knapp das Punkten verpasst haben. Sonst nix. Die verlassen die unteren Ränge auch wieder - garantiert.
 
 3  
 2

Jürgen Weberschrieb am 15.10.2015 um 13:16 UhrPREMIUM
@MB8. Da muss ich Dir zustimmen. Bei unserem Spiel mit der SG hattet ihr richtig gut gespielt.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03