Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Drei Mal Rot für SVH - Erbach siegt    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg war auch am dritten Spieltag einiges los: Platzverweise und Tore gab es zu sehen. Wer am Ende Jubeln durfte? Die Antwort und alle Spiele und alle Tore gibt es auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 23. August 2015

Nach einer spannenden Pokalwoche steht in der Bezirksliga Homburg wieder der Ligaalltag auf dem Programm. Die Fans freuten sich nach spannenden K.O.-Spielen wieder auf heiße Duelle im Kampf um wichtige Punkte:



In Reinheim gab es beim Duell der Sportfreunde mit der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II keine Tore zu sehen



In Walsheim startete der Spieltag schon am Samstag: Der SV Niederbexbach reiste auf den Walsheimer Kunstrasenplatz:



SF Walsheim
SV Niederbexbach


 
3:0 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Sascha Clemens (16.)
2:0 Yannick Dincher (27.)
3:0 Yannick Dincher (41.)


SF Walsheim: Tor: Oldenburger, Anton – Feld: Clemens, Sascha - Stumpf, Jim - Dincher, Yannick (ausgewechselt für Marco Lorang (62.)) - Schneider, Marvin - Wolf, Marius - Schubert, Sebastian - Schubert, Joachim - Seidel, Michael - Weber, Philipp - Laabs, Julian
SV Niederbexbach: Tor: Ziegler, Felix – Feld: Küster, Daniel (ausgewechselt für Steven Schwarz (43.)) - Recktenwald, Dominik - Brodrick, Stefan - Mertes, Jan (ausgewechselt für Andreas Hürther (26.)) - Stelle, Johann - Voigt, Robin - Collissy, Daniel - Will, Thorsten - Weber, Tim (ausgewechselt für Andreas Wittling (60.)) - Bialecki, Victor

Die Sportfreunde aus Walsheim mussten auch schon in der Vorwoche am Samstag ran als man in Hassel mit 0:3 unterlegen war. Aber auch für den SV Niederbexbach gab es in der Vorwoche eine Samstags-Pleite, als man in Altheim mit 1:6 unterlegen war. Nun wollten beide Teams das Ergebnis der Vorwoche vergessen machen.
In Walsheim durften die Hausherren bereits nach 16 Minuten jubeln, als Sascha Clemens die Führung für die SFW erzielte. Yannick Dincher sorgte in der 27. und 41. Minute mit einem Doppelschlag für eine beruhigende 3:0-Pausenführung der Sportfreunde aus Walsheim. Nach dem Seitenwechsel passierte wenig und so blieb es beim 3:0-Heimerfolg der SF Walsheim.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim ihr Samstagsspiel gegen den SV Niederbexbach deutlich mit 3:0 und stehen über Nacht mit sechs Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Der SVN dagegen steht mit drei Zählern auf Tabellenplatz 13.


Weiter ging es dann am Sonntag: Sieben weitere Spiele standen in der Bezirksliga Homburg auf dem Terminkalender der Fußballfans im Bliestal:



FV Biesingen
FC Bierbach


 
1:6 (0:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Nicola Costa (8.)
0:2 Timo Früh (30.)
0:3 Timo Früh (41.)
0:4 David Ulrich (50.)
0:5 Nicola Costa (52.)
1:5 Yannik Stopp (55.)
1:6 Niklas Kunz (64. / FE)


FV Biesingen: Tor: Mohr, Marius – Feld: Keller, Tobias - Nisius, Michael (ausgewechselt für Christian Hussong (46.)) - Kunkler, Christian (ausgewechselt für Sören Jacobson (46.)) - Breyer, Lucien - Errai, Abdel-Ilah - Caputo, Marco (ausgewechselt für Marc Julian Ames (76.)) - Lissner, Daniel - Stopp, Yannik - Bohr, Nico - Schmelzer, Pascal
FC Bierbach: Tor: Kelm, Sebastian – Feld: Stemmler, Sebastian - Lück, Robin - Schwartz, Christopher (ausgewechselt für Johannes Ettgen (71.)) - Herz, Dominik - Costa, Nicola - Früh, Timo - Kunz, Niklas - Freiler, Marc - Keil, Stephan (ausgewechselt für Philipp Kunz (65.)) - Ulrich, David

Für den FV Biesingen gab es einen Fehlstart in die Saison: Zwei Mal führte man mit 2:0 und zwei Mal verlor man gegen den SV Heckendalheim und den SC Ludwigsthal mit 2:5. Diese Regelmäßigkeit galt es nun zu durchbrechen: Der FC Bierbach war zu Gast und wollte nach einer Niederlage gegen die DJK St. Ingbert einem Remis gegen die SF Reinheim nun die ersten Saisonsieg einfahren.
Vor 200 Fußballfans in Biesingen machten die Gäste aus Bierbach schnell alles klar: Nicolas Costa (8.) und Timo Früh (30., 41.) schossen den Aufsteiger des FC Bierbach schon zur Pause mit 3:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel konnte David Ulrich in der 50. Minute das 4:0 erzielen und für eine Vorentscheidung sorgen. Nur 120 Sekunden später erhöhte Nicola Costa auf 5:0. Yannik Stopp sorgte in der 55. Minute für das 1:5, das am Ende aber nicht mehr als Ergebniskosmetik war: Niklas Kunz stellte in der 64. Minute vom Elfmeterpunkt den 6:1-Endstand her.
Am Ende gewinnt der FC Bierbach mit 6:1 beim FV Biesingen und steht mit vier Punkten nach dem ersten Bezirksliga-Sieg auf Rang acht der Tabelle. Der FVB ist punktloses Schlusslicht der Bezirksliga Homburg.



SpVgg Einöd-Ingweiler II
SC Ludwigsthal


 
4:3 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Tobias Deutsch (47.)
1:1 Finn Grieser (55.)
2:1 Yannik Mohr (52.)
3:1 Yannik Mohr (54.)
3:2 Kevin Potrino (69.)
3:3 Kevin Portrino (76.)
4:3 Finn Grieser (88.)


SpVgg Einöd-Ingweiler II: Tor: Teisz, Matei-Christian – Feld: Harth, Patrick - Raimondi, Antonio - Forsch, Armin - Diz, Lionel - Müller, Yannick (ausgewechselt für Frank Eis (64.)) - Lück, Nico (ausgewechselt für Tobias Niepagen (62.)) - Dilg, Markus - Mohr, Yannik - Grieser, Finn (ausgewechselt für Jochen Schon (92.)) - Niepagen, Mathias
SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven – Feld: Radio, Salvatore - Iacono, Stefan - Scherer, Andreas - Potrino, Richard (ausgewechselt für Timi Kaub (86.)) - Kurbardovic, Edin - Fremgen, Janosch - Potrino, Kevin - Klein, Maurice - Altay, Hasan - Deutsch, Tobias

Für die SpVgg Einöd-Ingweiler gab es in der Vorwoche ein 2:2-Remis beim SV Heckendalheim, nun war der SC Ludwigsthal zu Gast, der in der Vorwoche einen 5:2-Sieg auf eigenem Platz gegen den FV Biesingen feierte. Beide Teams wollten nun erneut punkten.
Vor 60 Fußballfans in Einöd gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen, dann aber sollten die Fußballfans eine torreiche zweite Halbzeit geboten bekommen: Tobias Deutsch brachte die Gäste aus Ludwigsthal in der 47. Minute mit 1:0 in Führung, ehe Finn Grieser in der 50. Minute für den 1:1-Ausgleich sorgte. Yannik Mohr (52., 54.) und Kevin Potrino (69., 76.) sorgten mit zwei Doppelpacks für ein 3:3-Remis, das aber nur bis zur 88. Minute Bestand haben sollte als Finn Grieser die Hausherren zum Heimsieg schoss.
Am Ende gewinnt die SpVgg Einöd-Ingweiler II auf eigenem Platz mit 4:3 gegen den SC Ludwigsthal und steht mit sieben Punkten auf Tabellenplatz zwei. Der SCL rangiert mit drei Punkten auf Rang 13 der Tabelle.



SF Reinheim
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II


 
0:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
Fehlanzeige


SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas – Feld: Florsch, Marco (ausgewechselt für Yves Couturier (41.)) - Wack, Lucas - Wack, Jochen - Kreutz, Daniel - Buschmann, Jan - Fuhrmann, Felix - Jann, Philipp - Doller, Lukas - Becker, Lucas -Welzel, Mirko
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Welsch, Kevin - Feld: Weinmann, Thomas - -Gintz, Kevin - Klinger, Sven - Wolf, Jonas - Götz, Sascha -Brengel, Sören - Stolz, Stephan (ausgewechselt für Marc Gulisano (60.)) - Schwarz, Niclas (ausgewechselt für Christian Brengel (72.)) - Braun, Sören - Klinger, Lars

Die Sportfreunde aus Reinheim kamen in der Vorwoche zu einem 1:1-Remis beim FC Bierbach und empfingen nun die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II, die auf eigenem Platz die DJK St. Ingbert mit 2:1 bezwingen konnte. Nun galt es für beide Vereine erneut Punkte einzufahren.







Vor 150 Fußballfans in Reinheim gab e seine Partie zu sehen, die nur wenige Höhepunkte zu bieten hatte. Beide Teams taten sich schwer im Spielaufbau und so hatten die Keeper Thomas Munz und Kevin Welsch kaum Gelegenheiten sich auszuzeichnen. In einer müden Späsommerpartie wurden folgerichtig ohne Tore die Seiten gewechselt. Auch nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten keinen Grund zu jubeln und so trennte man sich am Ende mit einem torlosen Remis.







Die Sportfreunde aus Reinheim und die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II trennen sich am Ende mit einem torlosen Remis. Die SFR bleiben ungeschlagen und stehen mit fünf Punkten auf Rang sieben der Tabelle, die SG-Reserve steht mit vier Zählern auf Tabellenplatz zehn.



DJK St. Ingbert
FC Viktoria St. Ingbert


 
1:4 (1:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Johannes Morlo (18.)
0:2 Philipp Potdevin (27.)
1:2 Jan Schmidt (45.)
1:3 Tim Klein (84.)
1:4 Tim Klein (90.)


DJK St. Ingbert: Tor: Pascale, Hendrik – Feld: Becker, Philipp - Kohler, Kevin Klaus (ausgewechselt für Stefan Güngerich (23.)) - Stoll, Gerrit - Stolz, Christian - Burkhard, Martin - Gessner, Pascal - Wendling, Dennis - Dick, Joshua (ausgewechselt für Tobias Sachs (46.)) - Yesilmen, Adham - Schmidt, Jan (ausgewechselt für Sascha Geiß (80.))
FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Fries, Dirk – Feld: Schmid, Aljoscha - Hoffmann, Matthias - Potdevin, Philipp - Nadler, Dominik (ausgewechselt für Andreas Löffler (86.)) - Menges, Daniel - Morlo, Johannes (ausgewechselt für Michael Bierhals (78.)) - Reichard, Tobias (ausgewechselt für Timo Angel (75.)) - Grootegoed, Adrian - Jung, Benjamin - Klein, Tim

Ein St. Ingberter Derby stand an diesem Wochenende bei der DJK auf dem Programm: Die DJK unterlag vor Wochenfrist bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II mit 1:2, während die Viktoria einige Kilometer weiter beim SV Blickweiler mit 3:1 gewinnen konnte. Nun standen mehr als drei Punkte auf dem Spiel.
Vor 150 Fußballfans war es Johannes Morlo, der die Viktoria im heißen Derby in der 19. Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Philip Potdevin erhöhte in der 28. Minute auf 2:0. Die DJK konnte aber mit dem Pausenpfiff antworten, als Jan Schmidt den 2:1-Pausenstand herstellen konnte. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie lange spannend, dann aber war es Tim Klein, der das Spiel mit einem Doppelpack in der 84. und 90. Minute entschied.
Am Ende gewinnt der FC Viktoria St. Ingbert mit 4:1 bei der DJK St. Ingbert und steht mit sechs Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Die DJK rangiert mit drei Zählern auf Tabellenplatz elf.



SV Blickweiler
SV Altheim


 
6:2 (2:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Gökhan Cicekci (22.)
1:1 Rüdiger Hauck (23.)
2:1 Gökhan Cicekci (42.)
2:2 Tim Lambert (43.)
3:2 Mathias Sand (65.)
4:2 Patrick Meyer (75.)
5:2 Patrick Meyer (85.)
6:2 Gökhan Cicekci (89.)


SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin – Feld: Becker, Steven - Hilmer, Jens - Guckert, Karsten - Bastian, Dennis (ausgewechselt für Jan-Uwe Schokies (80.)) - Thielen, Christian (ausgewechselt für Lukas Motsch (65.)) - Meyer, Patrick - Cicekci, Gökhan - Körner, Jens (ausgewechselt für Mathias Sand (46.)) - Mauz, Dennis - Bigvava, Surabi
SV Altheim: Tor: Hahn, Sebastian – Feld: Ast, Christian - Klein, Eric - Buchheit, Stefan - Sandmeier, Steffen - Sandmeier, David - Maurer, Pascal - Fischer, Martin - Lambert, Tim - Harz, Joshua (ausgewechselt für Michael Lauer (67.))- Hauck, Rüdiger

Ein Blieskastler Derby stand an diesem Sonntag in Blickweiler auf dem Programm: Der SV Blickweiler empfing nach einer 1:3-Heimpleite gegen den FC Viktoria St. Ingbert den SV Altheim, der seinerseits einen 6:1-Heimerfolg gegen den SV Niederbexbach feiern durfte.
Rund 100 Fußballfans in Blickweiler sahen wie Gökhan Cicekci den SV Blickweiler nach 22. Minuten mit 1:0 in Führung schoss. Nur Sekunden später konnte aber Rüdiger Hauck für die Gäste ausgleichen. Kurz vor der Pause das gleiche Spiel: Gökhan Cicekci brachte den SV Blickweiler nach 42 Minute mit 2:1 in Führung, Tim Lambert konnte diesmal wiederum nur Sekunden später zum 2:2-Pausenstand ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel drehte der SV Blickweiler auf: Mathias Sand netzte in der 65. Minute zum 3:2 ein, ehe Patrick Meyer mit einem Doppelpack in der 75. und 85. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Gökhan Cicekci machte in der 89. Minute das halbe SVB-Dutzend und den 6:2-Endstand perfekt.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler auf eigenem, Platz deutlich mit 6:2 gegen den SV Altheim und steht mit sechs Punkten auf Rang vier der Tabelle. Altheim rangiert mit drei Zählern auf Rang 12 der Tabelle der Bezirksliga Homburg.



SG Hassel
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
3:1 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Marius Trompeter (40.)
1:1 Stefan Altmeyer (50.)
2:1 Julian Dörrschuk (70.)
3:1 Christopher Salm (88.)


SG Hassel: Tor: Uder, Moritz – Feld: Dörrschuk, Julian - Berger, Nico - Leonhardt, Marvin -Berger, Patrick - Obert, Patrick - Altmeyer, Stefan - Margiani, Georgi - Wendel, Benjamin (ausgewechselt für Dennis Nothof (75.)) - Salm, Christopher (ausgewechselt für Nico Weiland (89.)) - Spang, Manuel
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian – Feld: Berger, Raphael - Bischof, Robert - Knauf, David (ausgewechselt für Marco Wachs (55.)) - Teuber, Daniel - Meiners, Max - Vogelgesang, Peter (ausgewechselt für Thorsten Lauer (80.)) - Trompeter, Marius - Baudy, Benedikt - Jene, Tobias - Zahm, Dennis (ausgewechselt für Sebastian Meiners (20.))

Die SG Hassel konnte in der Vorwoche an der eigenen Kirmes einen 3:0-Heimerfolg gegen die SF Walsheim feiern und empfing nun die die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, die am dritten Spieltag eine 0:3-Heimpleite gegen die SG Erbach kassierte.
Die 100 Fußballfans in Hassel mussten einige Zeit auf das erste Tor der Partie warten, dann aber war es Marius Trompeter, der die Gäste aus dem Mandelbachthal in der 40. Minute zur 1:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel leitete Stefan Altmeyer mit dem Ausgleich in der 50. Minute die Wende zu Gunsten der SGH ein. Julian Dörrschuk schoss die SGH in der 70. Minute mit 2:1 in Führung, ehe Neuzugang Christopher Salm in der 88. Minute mit dem 3:1 für die Entscheidung zu Gunsten der Hausherren sorgte.
Am Ende gewinnt die SG Hassel auf eigenem Platz mit 3:1 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und damit steht der Aufsteiger mit sechs Punkten auf Rang drei der Tabelle. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen dagegen ist ohne Punkt Vorletzter der Tabelle.



SG Erbach
SV Heckendalheim


 
4:1 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Florian Nill (SV Heckendalheim / 34.), Marco Graf (SV Heckendalheim / 89.); Gelb-Rot: Marco Müller (SV Heckendalheim / 73.)
Tore:
1:0 Daniel Krämer (24.)
2:0 Johannes Bay (34.)
3:0 Daniel Krämer (42.)
3:1 Torsten Dawo (47. / FE)
4:1 Jamis Weis (80.)


SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Schmitt, Sebastian (ausgewechselt für Stefan Ollesch (51.)) - Krauß, Pascal - Reuschl, Benjamin - Bay, Johannes - Seng, Lukas - Haas, Jonathan (ausgewechselt für Alexander Ecker (84.)) - Weis, Jannis - Roth, Philipp - Krämer, Daniel (ausgewechselt für Mike Disko (83.)) - Schwärzli, Marcel
SV Heckendalheim: Tor: Fickinger, Sebastian – Feld: Book, Jan-Peter - Gress, Julian - Hessedenz, Rudi - Gries, Jerome (ausgewechselt für Marco Müller (46.)) - Dawo, Torsten - Brixius, Hendrik - Nill, Florian - Barthel, Dominik (ausgewechselt für Dennis Zimmermann (67.)) - Habbasch, Walid-Tele - Schlutter, Benjamin (ausgewechselt für Marco Graf (46.))

Die SG Erbach ging nach zwei Siegen zum Saisonstart als Spitzenreiter in diesen dritten Spieltag und empfing den SV Heckendalheim auf dem heimischen Rasenplatz. Der SVH kam nach einem 5:2-Erfolg in Biesingen in der Vorwoche zu einem 2:2-Heim-Remis gegen die SpVgg Einöd-Ingweiler II.
Vor 100 Fußballfans in Erbach war es Daniel Krämer, der die Hausherren in der 24. Minute mit 1:0 in Front bringen konnte. In der Folge erlebte vor allem der Unparteiische Raffaele Veneroso keinen ruhigen Tag: In der 34. Minute traf Johannes Bay zum 2:0, SVHler Florian Nill erhielt die Rote Karte. In der 43. Minute traf Daniel Krämer zum 3:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte SVH-Spielertrainer Torsten Dawo in der 47. Minute vom Elfmeterpunkt auf 1:3 verkürzen, auch Marco Müller erhielt aber auf Seiten des SVH die Ampelkarte. So wurde die Aufholjagd der Gäste nicht einfacher und als Jamis Weiß in der 80. Minute das 4:1 erzielte war die Partie entschieden. Den dritten Platzverweis für den SVH gab es in der 89. Minute als Marco Graf mit Rot vom Platz musste, am Ergebnis sollte dies jedoch nichts ändern.
Am Ende gewinnt die SG Erbach auf eigenem Platz gegen am Ende acht Spieler des SV Heckendalheim mit 4:1 und steht mit neun Punkten und 11:4 Tore auf Rang eins der Tabelle der Bezirksliga Homburg. Der SVH rangiert mit vier Punkten auf Tabellenplatz acht.


Damit ist der dritte Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt: Blickweiler, Walsheim, die Viktoria St. Ingbert und Erbach siegen deutlich, in Reinheim gab es dagegen keine Tore zu sehen:


Bezirksliga Homburg, 3. Spieltag

Samstag, 22. August 2015 alle um 16:00 Uhr

SF Walsheim - SV Niederbexbach 3:0 (3:0)


Sonntag, 23. August 2015 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - FC Bierbach 1:6 (0:3)
SpVgg Einöd-Ingweiler II - SC Ludwigsthal 4:3 (0:0)
SF Reinheim - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 0:0
DJK St. Ingbert - FC Viktoria St. Ingbert 1:4 (1:2)
SV Blickweiler - SV Altheim 6:2 (2:2)
SG Hassel - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 3:1 (0:1)
SG Erbach - SV Heckendalheim 4:1 (3:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg steht die SG Erbach verlustpunktfrei ganz oben, die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und der FV Biesingen sind das krasse Gegenstück und bleiben als einzige Teams der Liga punktlos.




Schon am kommenden Sonntag geht es wieder rund, dann empfängt unter anderem der SV Heckendalheim die SG Hassel zum Gastspiel, schon am Samstag reisen die SF Walsheim zum dritten Samstagsspiel in Folge zur SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen:


Bezirksliga Homburg, 4. Spieltag

Samstag, 29. August 2015 alle um 16:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SF Walsheim


Sonntag, 30. August 2015 alle um 15:00 Uhr

FC Viktoria St. Ingbert - SF Reinheim
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - FV Biesingen
FC Bierbach - SpVgg Einöd-Ingweiler II
SC Ludwigsthal - SG Erbach
SV Heckendalheim - SG Hassel
SV Niederbexbach - SV Blickweiler
SV Altheim - DJK St. Ingbert



Der FC Viktoria St. Ingbert empfängt in der kommenden Woche die Sportfreunde aus Reinheim, die SG Erbach muss zum SC Ludwigsthal reisen…





KLA: Parr gewinnt in letzter Sekunde bei
In der Kreisliga A Bliestal gab es in dieser Woche einiges zu sehen: Einen Spielausfall, Kantersiege [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1306 Klicks |

LL: Schwarzenbach übernimmt die Spitze
Die Landesliga Ost hat einen neuen Spitzenreiter: Der SV Schwarzenbach gewinnt das Kerwespiel der SG [...]  >>
      | 1 Kommentare | 2461 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 23. August 2015

Aufrufe:
4538
Kommentare:
12

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Zuschauer  (PID=14724)schrieb am 24.08.2015 um 07:16 Uhr
Zweites Tor für Altheim schoss Tim La,Bert nicht Rüdiger Hauck. LG
 
 0  
 0

Müller (PID=39512)schrieb am 24.08.2015 um 09:52 Uhr
Diemal erwischts die Biesinger. Jetzt halten sie nicht mal mehr die erste HZ dagegen...
 
 3  
 0

Fussballverrückter (PID=12050)schrieb am 24.08.2015 um 10:51 Uhr
FV Biesingen: Kein System, keine Struktur, überforderte 2.Mannschaftsspieler, 2-3 bezirksligataugliche Feldspieler, hilf- und ratloser Trainer - unterm Strich eine Bankrotterklärung/Armutszeugnis - Abstieg ohne massive Verstärkungen unausweichlich
 
 5  
 0

Marc Schaberschrieb am 24.08.2015 um 10:56 UhrPREMIUM
@ Zuschauer: Danke für den Hinweis, wurde berichtigt. Gruß nach Altheim!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

EinerdersichSorgenmacht (PID=12050)schrieb am 24.08.2015 um 11:11 Uhr
Blauäugig und naiv, wie der Biesinger Vorstand glaubte den Abgang von 8 gestandenen Bezirksligaspielern durch Spieler der 2.Mannschaft kompensieren zu können. Die Quittung bekommen sie nun schon nach drei Spieltagen in Form von 16 Gegentoren und kein Hoffnungsschimmer in Sicht.
 
 3  
 0

😡Bernjuseff (PID=24795)schrieb am 24.08.2015 um 15:02 Uhr
Schade, der Verein hat es verschlafen jetzt ist\\\'s zu spät - Hochmut kommt vor dem fall
 
 1  
 0

FAN (PID=3294)schrieb am 26.08.2015 um 00:13 Uhr
Das man immer darauf kommt es wäre weil 8oder 10 spieler weggegangen sind. Wo war Biesinge letzte Saison mit diesen 8-10 Spielern? Genau auch kurz vorm Absteigen. Also können die auch nicht so doll gewesen sein.
 
 2  
 0

BZL (PID=10992)schrieb am 26.08.2015 um 11:11 Uhr
Immer locker bleiben, wir werden sehen wer wo am Ende steht. Diskussionen sind ja auch okay und davon lebt unser Sport ja auch. Ich sehe es ganz ähnlich, Biesingen hatte letztes Jahr mehr und vor allem andere Spieler als jetzt, aber unter Strich mussten Sie sich kurz vor knapp retten...jetzt gibt es ein völlig neues Team, einen neuen Trainer mit einer vermutlich neuen Philosophie und Spielvorstellungen. Ich bin auf jeden Fall gespannt was in Biesigen passiert.
 
 1  
 0

EinerdersichSorgenmacht (PID=11924)schrieb am 26.08.2015 um 18:18 Uhr
@FAN : Diese 8 Spieler waren definitiv bezirksligatauglich - dass man nochmal in Abstiegsgefahr geriet, hatte aber andere Gründe - Trainer/Trainingbeteiligung. Man war schon gesichert (Mittelfeld), kam nochmal ins Trudeln aus o.g. Gründen (noch ein paar mehr), zog sich aber am vorletzten Spieltag selbst nochmal aus dem Sumpf. Nur befand man sich in keiner Phase der abgelaufenen Saison in einem solch desolaten Zustand.
 
 2  
 0

FAN (PID=51814)schrieb am 27.08.2015 um 10:22 Uhr
Das mag vllz stimmen. Aber schaut man auf die vergangene Saison hat man das beste beispiel bei reinheim. Auch die haben die ersten 6 spiele verloren und standen am ende auf platz 6 und verloren sogar noch bis kurz vor rundenende jedes auswärtsspiel. Ich denke der fv biesingen wird ea schwer haben. Aber die sgoe wir auch ein heißer kanidat für den letzten rang. Sowie niederbexbach und altheim. Abet man muss abwarten. Die runde ist erst nach 30 spieltagen beendet...
 
 0  
 0

Stuart (PID=2450)schrieb am 27.08.2015 um 13:47 Uhr
Im Notfall könnte der FV Biesingen ihre halbe AH reaktivieren! Mit Scheller Michael, Markus Vogelgesang, Carsten Walle, Jörg Stenger, Marco Hennrich und Schmelzer Pascal könnte man locker den Abstieg vermeiden!
 
 0  
 3

BZl Fan (PID=222)schrieb am 28.08.2015 um 07:35 Uhr
Die sgoe hat zwei Verstärkungen bekommen,aus der Mannschaft könnte man eigentlich was entwickeln aber...die sportliche Leitung überzeugt nun wirklich nicht--konzeptlos, ohne klare Führung,keine klare Taktik--so wirds tatsählich sehr schwer
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03