Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: 2:5 nach 2:0 - Deja-Vu für FV Biesingen    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg kann nach zwei Spieltagen nur die SG Erbach eine weiße Weste aufweisen. Für den FV Biesingen dagegen gab es ein äußerst bitteres Deja-Vu...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 16. August 2015

Der große Saisonstart liegte eine Woche zurück, die ersten Duftmarken sind gesetzt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Nun geht es in die nächste Runde der Bezirksliga Homburg und es gilt sich erneut zu beweisen:



In Blickweiler jubelten am Ende die Gäste aus St. Ingbert über einen 3:1-Auswärtserfolg



Gleich zwei Partien standen in dieser Woche in der Bezirksliga Homburg schon am Samstag auf dem Programm: In Hassel und in Altheim startete der zweite Spieltag einen Tag früher:



SG Hassel
SF Walsheim


 
3:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Georgi Margiani (SG Hassel / 80.)
Tore:
1:0 Stefan Altmeyer (16.)
2:0 Dominik Groß (50.)
3:0 Patrick Berger (70.)


SG Hassel: Tor: Uder, Moritz – Feld: Dörrschuk, Julian - Berger, Nico - Leonhardt, Marvin - Berger, Patrick - Obert, Patrick - Fries, Julian (ausgewechselt für Manuel Spang (73.)) - Altmeyer, Stefan (ausgewechselt für Benjamin Wendel (65.)) - Margiani, Georgi - Salm, Christopher (ausgewechselt für Dominik Groß (49.)) - Domizio, Sergio
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis – Feld: Wolf, Marius - Clemens, Sascha - Schneider, Marvin - Schubert, Sebastian - Weber, Philipp - Schubert, Joachim - Seidel, Michael - Welsch, Markus - Hohnsbein, Stefan (ausgewechselt für Marco Lorang (28.)) - Laabs, Julian

Für die SG Hassel steht am kommenden Wochenende ein besonderes Spiel auf dem Programm: Am Samstag empfing man die Sportfreunde aus Walsheim um 16:00 Uhr zum Kerwespiel. David Ranko, der Aktiven-Spartenleiter der SG, sagt in der Saarbrücker Zeitung: „An der Kerb musst du eigentlich keinen Spieler mehr besonders motivieren. Das ist vor hoffentlich vielen Zuschauern eines der wichtigsten Spiele der Saison. Und für uns geht es darum, nicht durch eine zweite Niederlage in Folge gleich im Tabellenkeller festzuhängen.“
„Unser Saisonziel ist der möglichst frühzeitige Klassenerhalt“, betonen Ranko und SG-Trainer Oliver Mebus unisono. Favoriten auf die Meisterschaft in der Bezirksliga Homburg sind für den Spartenleiter der SV Blickweiler, die SF Walsheim und der FC Viktoria St. Ingbert. Derzeit sind alle Hasseler Spieler einsatzfähig.
Den Saisonauftakt verlor der Aufsteiger bei der SG Erbach knapp mit 3:4. „Wir hatten zur Pause Neuzugang Dominik Groß eingewechselt, was für großen Aufschwung sorgte“, sprach Ranko den Premieren-Einsatz des Offensivspielers an. Der 30-Jährige hat schon unter anderem für Eintracht Trier, Rot-Weiß Ahlen, Waldhof Mannheim, die SV Elversberg und die SF Köllerbach aktiv gewesen.
Vor 300 Fußballfans war es SGH-Routiniers Stefan Altmeyer, der die Hausherren in der 16. Minute mit 1:0 in Front schoss und damit den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel legte Neuzugang Dominik Groß in der 50. Minute das 2:0 nach, ehe Patrick Berger in der 70. Minute auf 3:0 erhöhen konnte. Hassel Georgi Margiani erhielt in der 80. Minute die Ampelkarte, am Ergebnis änderte dies jedoch nichts.
Am Ende gewinnt die SG Hassel ihr Kerwespiel gegen die Sportfreunde aus Walsheim mit 3:0 und sichert sich die ersten drei Punkte der Saison. Beide Teams sind somit nach dem zweiten Spieltag punktgleich.



SV Altheim
SV Niederbexbach


 
6:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Johann Stelle (SV Niederbexbach / 86.)
Tore:
1:0 David Sanmeier (34.)
2:0 Rüdiger Hauck (59.)
3:0 David Sandmeier (62.)
4:0 Rüdiger Hauck (62.)
4:1 Tim Weber (86.)
5:1 Manuel Schewes (88.)
6:1 Eric Klein (90.)


SV Altheim: Tor: Hahn, Sebastian – Feld: Ast, Christian - Klein, Eric - Harz, Joshua - Sandmeier, David - Maurer, Pascal (ausgewechselt für Michael Lauer (87.)) - Fischer, Martin - Buchheit, Marcel - Lambert, Tim (ausgewechselt für Felix Simon (90.)) - Schewes, Manuel - Hauck, Rüdiger
SV Niederbexbach: Tor: Ziegler, Felix – Feld: Hüther, Andreas - Küster, Daniel (ausgewechselt für Jan Mertes (46.)) - Recktenwald, Dominik (ausgewechselt für Robin Voigt (49.)) - Eiden, Sebastian - Brodrick, Stefan - Stelle, Johann - Wittling, Andreas (ausgewechselt für Tim Weber (75.)) - Collissy, Daniel - Will, Thorsten - Bialecki, Victor

Im zweiten Samstagsspiel gastierte der SV Niederbexbach beim SV Altheim. Während der SV Altheim den Saisonauftakt beim Derby in Walsheim mit 0:3 verloren hatte, konnte Niederbexbach mit einem Heimsieg gegen den Absteiger aus St. Ingbert in die Saison starten, nun wollten sich beide Teams im direkten Duell beweisen.
In Altheim dauerte es einige Zeit, ehe die Fußballfans das erste Tor zu sehen bekamen, dann aber war es David Sandmeier, der die Hausherren nach 34 Minuten mit 1:0 in Führung schoss und damit den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Rüdiger Hauck (59., 62.) und erneut David Sandmeier (62.) binnen drei Minuten auf 4:0 und sorgten für die Vorentscheidung. Zwar traf Tim Weber in der 86. Minute zum 1:4, da sein Teamkollege Johann Stelle aber eine Minute zuvor mit der Ampelkarte vom Platz musste, kam der SV aber durch Manuel Schewes (88.) und Eric Klein (90.) in Überzahl zu zwei weiteren Treffern und stellte den 6:1-Endstand her.
Der SV Altheim gewinnt am zweiten Spieltag mit 6:1 gegen den SV Niederbexbach und sichert sich die ersten drei Punkte der Saison. Beide Teams sind damit nach zwei Spieltagen punktgleich.


Nach einem ereignisreichen Samstag ging es am Sonntag mit den restlichen sechs Partien des zweiten Spieltages der Bezirksliga Homburg weiter:



SV Blickweiler
FC Viktoria St. Ingbert


 
1:3 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Michael Bierhals (53.)
1:1 Patrick Meyer (59. / FE)
1:2 Michael Bierhals (90.)
1:3 Tim Klein (87.)


SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin – Feld: Körner, Jens - Mauz, Dennis - Bigvava, Surabi (ausgewechselt für Lukas Motsch (80.)) - Cicekci, Gökhan - Meyer, Patrick - Thielen, Christian (ausgewechselt für Jan-Uwe Schokies (70.)) - Becker, Steven - Hilmer, Jens - Guckert, Karsten - Bastian, Dennis
FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Fries, Dirk – Feld: Schmid, Aljoscha - Andres, Markus - Hoffmann, Matthias - Rothe, Andreas - Nadler, Dominik (ausgewechselt für Sebastian May (60.)) - Menges, Daniel (ausgewechselt für Philipp Potdevin (25.)) - Bierhals, Michael - Grootegoed, Adrian (ausgewechselt für Timo Angel (18.)) - Jung, Benjamin - Klein, Tim

Während der SV Blickweiler mit einem Derbysieg gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim in die Saison startete, gab es für den Landesliga-Absteiger aus St. Ingbert eine Auftaktpleite. Die Fans waren gespannt wie sich der Neuling bein Mitfavoriten präsentieren würde.







Vor 80 Fußballfans in Blickweiler gab e seine torlose erste Hälfte zu sehen, im zweiten Durchgang war dann deutlich mehr los auf dem regennassen Blickweiler Rasenplatz: Einige strittige Szenen galt es für Schiedsrichter Markus Koob aus Kleinottweiler zu meistern, ehe Neuzugang Michael Bierhals in der 53. Minute die 1:0-Gästeführung erzielte. Nur drei Minuten später eine kuriose Szene im Strafraum der Viktoria: Thielen und Cicekci vergeben zwei Riesengelegenheiten, ehe Cicekci regelwirdig zu Fall gebracht wird. Patrick Meyer schritt zur Tat und verwandelte den fälligen Foulelfmeter souverän gegen Gästekeeper Dirk Fries.







Die Partie war nun in ihrer entscheidenden Phase und es war klar, dass jeder Fehler das Spiel entscheiden. Die Hausherren aus Blickweiler machten dann den entscheidenden Fehler, als man aus einem eigenen Einwurf der Viktoria einen Gegenstoß ermöglichte an dessen Ende Michael Bierhals zum 2:1 einköpfte. 90 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Der SVB versuchte nochmals alles die Partie zu drehen, der Schlueepunkt gelang aber den Gästen, als Tim Klein in der 87. Minute den 3:1-Endstand erzielte und die Partie entschied.
Am Ende gewinnt der Landesliga-Absteiger des FC Viktoria St. Ingbert mit 3:1 beim SV Blickweiler und sichert sich damit den ersten Dreier der noch jungen Saison. Der FCV zieht damit nach Punkten mit dem SV Blickweiler gleich.



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
DJK St. Ingbert


 
2:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Thomas Weinmann (4.)
1:1 Dennis Wendling (43.)
2:1 Thomas Weinmann (60.)


SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Welsch, Kevin – Feld: Weinmann, Thomas - Gintz, Kevin - Braun, Sören - Rebmann, Daniel - Wolf, Jonas - Gulisano, Marc - Schwarz, Niclas - Welker, Michael - Klinger, Sven - Götz, Sascha
DJK St. Ingbert: Tor: Pascale, Hendrik – Feld: Stolz, Christian - Stoll, Gerrit (ausgewechselt für Adham Yesilmen (63.)) - Becker, Philipp - Kral, Alexander - Kohler, Kevin Klaus - Dick, Joshua (ausgewechselt für Marvin Jakob (40.)) - Wendling, Dennis - Gessner, Pascal - Burkhard, Martin - Sachs, Tobias (ausgewechselt für Jan Schmidt (58.))

Startete die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II mit einer knappen 0:1-Schlappe in Blickweiler in die Saison, konnte die DJK St. Ingbert mit einem 6:1-Heimerfol gegen den FC Bierbach erfolgreich starten. Nun wollten sich die DJK bei der SG-Reserve beweisen.
Vor 100 Fußballfans in Wolfersheim war es Thomas Weinmann, der die Hausherren der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II in der vierten Minute mit 1:0 in Front schuss. Noch vor dem Seitenwechsel konnte aber Dennis Wendling in der 43. Minute zum 1:1-Ausgleich einnetzen und damit den Pausenstand erzielen. In der 60. Minute war es dann erneut Thomas Weinmann, der das 2:1 erzielte. Die knappe SG-Führung sollte bis zum Spielende Bestand haben.
Am Ende gewinnt die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II auf eigenem Platz mit 2:1 gegen die DJK St. Ingbert. Beide Teams haben nunmehr drei Zähler auf dem Konto.



FC Bierbach
SF Reinheim


 
1:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Stephan Keil (15.)
1:1 Maik Wieczorek (42. / FE)


FC Bierbach: Tor: Kelm, Sebastian – Feld: Freiler, Marc - Kunz, Niklas - Kunz, Philipp (ausgewechselt für Michael Käufling (67.)) - Lück, Robin (ausgewechselt für Nicola Costa (79.)) - Schwartz, Christopher - Herz, Dominik - Früh, Timo - Bodenmiller, Cedrik (ausgewechselt für Sebastian Stemmler (46.)) - Keil, Yannik - Ulrich, David
SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas – Feld: Gruber, Holger - Mathieu, Jan-Peter - Florsch, Nikolas - Nickolaus, Marco - Jann, Philipp - Wack, Jochen - Kreutz, Daniel - Buschmann, Jan - Welzel, Mirko (ausgewechselt für Lukas Doller (65.)) - Fuhrmann, Felix (ausgewechselt für Maik Wieczorek (40.))

Der Spitzenreiter der Bezirksliga Homburg gastierte an diesem Sonntag in Bierbach: Ein 8:1-Heimerfolg gegen den SC Ludwigsthal kataputlierte Reinheim an die Spitze der Liga, der BFC dagegen wollte nach der 1:6-Pleite in St. Ingbert bei der DJK nun den Fehlstart vermeiden.
Vor 150 Fußballfans in Bierbach war es Routiniers Stephan Keil, der den FC Bierbach in der 15. Minute mit 1:0 in Front bringen konnte. In der 42. Minute war es dann Holger Gruber, der im Strafraum gefoult wird. Den fälligen Elfmeter verwandelte Maik Wieczorek gegen BFC-Schlussmann Sebastian Kelm zum 1:1-Pausenstand. Im zweiten Durchgang gab es dann keine weiteren Treffer zu sehen, es blieb beim Remis.
Am Ende teilen sich der FC Bierbach und die Sportfreunde aus Reinheim auf eigenem Platz mit einem 1:1-Remis die Punkte. Der BFC hat damit einen Zähler auf dem Punktekonto, die SFR deren vier.



SC Ludwigsthal
FV Biesingen


 
5:2 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Tobias Keller (4.)
0:2 Tobias Keller (18.)
1:2 Hassan Altay (60.)
2:2 Kevin Potrino (67.)
3:2 Kevin Potrino (74.)
4:1 Kevin Potrino (76.)
5:2 Kevin Potrino (88.)


SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven – Feld: Eich, Marc-Tobias - Rammotowski, Marcel (ausgewechselt für Timi Kaub (56.)) - Serr, Dennis (ausgewechselt für Arber Rrustemi (46.)) - Scherer, Andreas - Potrino, Richard - Fremgen, Janosch (ausgewechselt für Edin Kurbardovic (57.)) - Altay, Hasan - Potrino, Kevin - Weinmeier, Viktor - Deutsch, Tobias
FV Biesingen: Tor: Mohr, Marius – Feld: Ames, Marc Julian - Ritter, Björn - Keller, Tobias - Nisius, Michael - Kunkler, Christian - Breyer, Lucien - Errai, Abdel-Ilah (ausgewechselt für Marco Caputo (45.)) - Hussong, Christian - Bohr, Nico - Schmelzer, Pascal

Zwei Verlierer des ersten Spieltages trafen an diesem Sonntag in Ludwigsthal aufeinander: Sowohl der heimische SCL als auch der FV Biesingen verloren ihre Auftaktspiele und musste sich nun im direkten Duell um die ersten Punkte der Saison beweisen.
Vor 100 Fußballfans lief für den FV Biesingen wie schon in der Vorwoche zunächst alles nach Plan: Tobias Keller schoss die Gäste durch einen Doppelpack in der 4. und 18. Minute zur 1:0-Pausenführung, der FVB sollte aber gewarnt sein, führte man doch auch vor Wochenfrist gegen den SV Heckendalheim mit 2:0 und verlor am Ende mit 2:5. Die Geschichte sollte sich aus FVB-Sicht in dieser Woche aber wiederholen: Hassan Altay traf in der 60. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer, ehe Kevin Potrino mit einem Viererpack in der 67., 74., 76. und 88. Minute alles klar machte und den SCL zum Sieg schoss.
Am Ende gewinnt der SC Ludwigsthal auf eigenem Platz nach 0:2-Rückstand mit 5:2 gegen den FV Biesingen. Der SCL sichert sich damit die ersten drei Punkte der Saison, Biesingen ist Schlusslicht der Bezirksliga Homburg.



SV Heckendalheim
SpVgg Einöd-Ingweiler II


 
2:2 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Patrick Nieschwitz (17.)
2:0 Hendirk Brixius (59.)
2:1 Johannes Walz (75.)
2:2 Yannick Müller (79.)


SV Heckendalheim: Tor: Fickinger, Sebastian – Feld: Dawo, Torsten - Gries, Jerome - Book, Jan-Peter - Gress, Julian - Nischwitz, Patrick (ausgewechselt für Benjamin Schlutter (60.)) - Habbasch, Walid-Tele - Brixius, Hendrik - Neupert, Johannes - Barthel, Dominik (ausgewechselt für Florian Nill (50.)) - Müller, Marco (ausgewechselt für Marco Graf (50.))
SpVgg Einöd-Ingweiler II: Tor: Stuchlik, Peter – Feld: Bumpus, Sandro - Raimondi, Antonio - Dilg, Markus - Eis, Frank - Schuler, Felix - Nickolaus, Tobias (ausgewechselt für Yannick Müller (70.)) - Forsch, Armin - Brünesholz, Jannik - Grieser, Finn - Niepagen, Mathias

In Heckendalheim trafen zwei Gewinner des ersten Spieltages aufeinander: Der heimische SV drehte ein 0:2 in Biesingen in ein 5:2, die SpVgg Einöd-Ingweiler II gewann mit 4:2 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Nun wollten beide Teams den guten Eindruck vom ersten Spieltag bestätigen.
Vor 120 Fußballfans in Heckendalheim war es Patrick Nieschwitz, der die Hausherren in der 17. Minute mit 1:0 in Front bringen konnte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SVH-Führung, die Hendrik Brixius in der 59. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Die Gäste aus Einöd-Ingweiler kamen aber zurück und konnte die Partie durch Tore von Johannes Walz (75.) und Yannick Müller (79.) binnen 240 Sekunden zum 2:2-Ausgleich drehen. Dies war auch der Endstand.
Am Ende trennen sich der SV Heckendalheim und die SpVgg Einöd-Ingweiler II mit einem 2:2-Remis. Der SVH steht mit vier Punkten auf Rang drei der Tabelle. Die Spielvereinigung steht punktgleich einen Rang dahinter.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SG Erbach


 
0:3 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Sebastian Schmidt (SG Erbach / 64.)
Tore:
0:1 Sebastian Schmidt (7.)
0:2 Philipp Roth (11.)
0:3 Benjamin Reuschl (85. / FE)


SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian – Feld: Baltes, Björn - Bischof, Robert - Knauf, David - Teuber, Daniel - Berger, Raphael - Meiners, Max (ausgewechselt für Sebastian Meiners (70.)) - Vogelgesang, Peter (ausgewechselt für Julius Hennrich (82.)) - Baudy, Benedikt - Jene, Tobias (ausgewechselt für Dennis Zahm (46.)) - Trompeter, Marius
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Schmitt, Sebastian - Krauß, Pascal - Reuschl, Benjamin - Monz, Mike - Seng, Lukas - Kessler, Janek - Haas, Jonathan (ausgewechselt für Johannes Bay (65.)) - Dilly, Markus (ausgewechselt für Marcel Schwärzli (60.)) - Weis, Jannis - Roth, Philipp

Komplettiert wurde der zweite Spieltag der Saison durch das Gastspiel der SG Erbach bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Die SG startete mit einer Niederlage in die Saison.
Die SG Erbach startete mit einem 4:3-Heimerfolg gegen den Aufsteiger der SG Hassel in die neue Bezirksliga-Saison. SGE-Trainer Lebong meinte in der Saarbrücker Zeitung: „Insgesamt war das ein verdienter Sieg. Wir hätten zur Pause auch durchaus bereits mit 2:0 führen können. Zur zweiten Halbzeit haben dann die Gäste den Oberliga-erfahrenen Dominik Groß eingewechselt, was bei ihnen für neuen Schwung gesorgt hat.“ Seine Mannschaft hätte nach dem 1:3-Rückstand eine „gute Moral“ gezeigt und „kämpferisch sowie läuferisch alles rausgehauen“.
Nach der "Seuchensaison" im Vorjahr hofft Lebong auf weniger Zittern im Abstiegskampf. „Bei unserem recht dünnen Kader darf eigentlich nicht viel passieren, aber wir haben bereits zu diesem frühen Saisonzeitpunkt schon wieder zwei Verletzte“, sagt Lebong. So zog sich Daniel Weiß im Verlauf der Vorbereitung einen Bänderriss im Fuß zu. Und Siegtorschütze Krämer erwischte es gegen Hassel mit einer Knochenabsplitterung im Fuß. Am zweiten Spieltag gastiert die Lebong-Elf bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. „Wir tun uns in der Regel auf Hartplätzen sehr schwer und müssen lernen, auf diesem Belag über die Zweikämpfe ins Spiel hineinzufinden. Die Ommersheimer haben unter anderem mit Benedikt Baudy und Tobias Jene starke Spieler in ihren Reihen. Wir müssen dort von der ersten Minute an voll dagegenhalten“, sagt Lebong, dessen Meisterschaftsfavoriten die DJK St. Ingbert und der SV Blickweiler sind.
Vor 120 Fußballfans in Ommersheim hatten die Gäste aus Erbach den deutlich besseren Start: Sebastian Schmitt schoss die SGE in der siebten Minute in Front, nur vier Minuten später baute Philipp Roth die SGE-Führung auf 2:0 aus und erzielte damit den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie lange torlos. In der 64. Minute musste dann SGE-Torschütze Sebastian Schmitt mit der Ampelkarte vom Platz. Die Hausherren erhöhten folgerichtig das Risiko, die Gäste machten aber in der 85. Minute in Person von Benjamin Reuschl alles klar und markierten den 3:0-Endstand per Foulelfmeter.
Am Ende gewinnt die SG Erbach mit 3:0 bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und ist als einziges Team mit sechs Punkten Tabellenführer. Die Hausherren dagegen bleiben weiter ohne Punktgewinn.

Damit ist der zweite Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt. Der FC Viktoria St. Ingbert gewinnt beim SV Blickweiler, Altheim und Hassel fahren bereits am Samstag ihre ersten Saisonsiege ein.


Bezirksliga Homburg, 2. Spieltag

Samstag, 15. August 2015 alle um 16:00 Uhr

SG Hassel - SF Walsheim 3:0 (1:0)
SV Altheim - SV Niederbexbach 6:1 (1:0)


Sonntag, 16. August 2015 alle um 15:00 Uhr

SV Blickweiler - FC Viktoria St. Ingbert 1:3 (0:0)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - DJK St. Ingbert 2:1 (1:1)
FC Bierbach - SF Reinheim 1:1 (1:1)
SC Ludwigsthal - FV Biesingen 5:2 (0:2)
SV Heckendalheim - SpVgg Einöd-Ingweiler II 2:2 (1:0)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SG Erbach 0:3 (0:2)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg steht die SG Erbach als einziges Team mit zwei Siegen an der Tabellenspitze, dahinter folgen drei ungeschlagene Teams mit vier Zählern. Nur die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und der FV Biesingen starteten mit zwei Niederlagen in die Saison:




Auch der dritte Spieltag der Saison startet mit einem Samstagsspiel: Die SF Walsheim empfangen den SV Niederbexbach:


Bezirksliga Homburg, 3. Spieltag

Samstag, 22. August 2015 alle um 16:00 Uhr

SF Walsheim - SV Niederbexbach


Sonntag, 23. August 2015 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - FC Bierbach
SpVgg Einöd-Ingweiler II - SC Ludwigsthal II
SF Reinheim - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
DJK St. Ingbert - FC Viktoria St. Ingbert II
SV Blickweiler - SV Altheim
SG Hassel - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SG Erbach - SV Heckendalheim



Am Sonntag kommt es dann in Biesingen zu einem Derby mit dem FC Bierbach, der SV Blickweiler empfängt den SV Altheim zum Blieskastler Derby. Auch in St. Ingbert ist Derbyzeit: Die DJK empfängt die Viktoria.





KLA: FCN und Mengen an der Spitze
In der Kreisliga A Bliestal gibt es zwei Teams, die nach zwei Spieltagen sechs Punkte auf dem Konto  [...]  >>
      | 2 Kommentare | 3569 Klicks |

LL: SVS und SCB behalten weiße Weste
In der Landesliga Ost sind nach zwei Spieltagen nur noch zwei Teams ohne Verlustpunkt: Der SC Bliesk [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1138 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. August 2015

Aufrufe:
3806
Kommentare:
6

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Thorsten (PID=8858)schrieb am 17.08.2015 um 08:13 Uhr
Denke mal diese Saison sind die Biesinger wohl dran.
 
 0  
 3

Marc-Ludwig (PID=2450)schrieb am 17.08.2015 um 08:35 Uhr
Nach 2Spieltagen lässt sich das noch nicht sagen! Neuer Trainer, junge Mannschaft, das wird noch etwas dauern bis Team sich eingespielt hat, die werden ihre Punkte noch holen!
 
 2  
 0

EinerdersichSorgenmacht (PID=47340)schrieb am 17.08.2015 um 12:54 Uhr
Nach zwei Spieltagen lässt sich aber eines definitiv schon sagen zum FV Biesingen: Viel zu kleiner Kader! Das Verhältnis zwischen der hohen Zahl an Abgängen und den wenigen Neuzugängen ist einfach viel zu hoch. Was hoffen lässt: 45 Minuten können sie - 90 Minuten müssen sie noch lernen.
 
 0  
 0

FAN (PID=31944)schrieb am 17.08.2015 um 21:29 Uhr
Da gibt es andere Vereine für die Absteisplätze als Biesingen Warten wir die Saison ab
 
 0  
 0

Manfred (PID=16506)schrieb am 18.08.2015 um 06:11 Uhr
Dann bin ich mal gespannt wie Biesingen zuhause gegen den FC Bierbach spielt. Fortsetzung folgt...
 
 4  
 0

BZL Fan (PID=222)schrieb am 18.08.2015 um 08:55 Uhr
auch die SG OEE ist ein heisser Abstiegskandidat
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03