Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Blickweiler hält SC auf Distanz    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg bleibt der Kampf gegen den Abstieg ein Krimi. Im Kampf um den Aufstieg kann der SV Blickweiler dagegen den Tabellenvierten aus Blieskastel-Lautzkirchen durch ein Remis auf Distanz halten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 6. April 2015

In der Bezirksliga Homburg gab es nach den Wochenspielen in der vorösterlichen Woche ein Wochenende Pause nun wurde der Ostermontag traditionell für einen kompletten Spieltag genutzt: Insgesamt acht Partien sorgten für Spannung und vielleicht sogar für die eine oder andere Vorentscheidung:



In Biesingen feiert der heimische FVB einen 3:2-Erfolg gegen den SV Kirkel, der im neuen Jahr weiter sieglos bleibt




SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SF Walsheim


 
1:2 (0:0)

Hinspiel:
1:7


 
Karten:
Rot: Peter Vogelgesang (SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen / 71.), Max Meiners (SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen / 81.)
Tore:
0:1 Eigentor (51.)
0:2 John Stumpf (67.)
1:2 Tobias Jene (90. + 1. / FE)


Für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen stand an diesem Wochenende ein Heimspiel auf dem Terminkalender. Die SG musste sich am Mittwochabend mit 0:2 bei den Sportfreunden aus Reinheim geschlagen geben, nun waren die Sportfreunde aus Walsheim zu Gast. Walsheim kam zuletzt mächtig aus dem Tritt und musste sich auch am vergangenen Mittwoch mit einem 4:4-Remis beim SC Ludwigsthal zufrieden geben. Nun ging es für die Sportfreunde darum, wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren.
Die 150 Fußballfans bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen sahen eine torlose erste Hälfte, dann aber war es ein Eigentor, das den Tabellendritten der Sportfreunde aus Walsheim in der 51. Minute mit 1:0 in Front bringen konnte. John Stumpf baute die Gästeführung in der 67. Minute auf 2:0 aus. In der Folge wurde es hektisch: Auf Seiten der Hausherren musste in der 71. Minute zunächst Peter Vogelgesang mit rot vom Platz, ehe Max Meiners ihm in der 81. Minute ebenfalls mit Rot folgte. In doppelter Unterzahl gelang den Hausherren in der ersten Minute der Nachspiel der Anschlusstreffer, als Tobias Jene einen Foulelfmeter verwandelte, für mehr reichte es aber nicht.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim mit 2:1 bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und steht mit 49 Punkten weiter auf Rang drei der Tabelle, die SG dagegen rangiert mit 28 Zählern auf Tabellenplatz zehn.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian – Feld: Zahm, Dennis - Baltes, Björn - Baudy, Benedikt - Bischof, Robert - Jene, Tobias - Lukas, Jannik (ausgewechselt für Amanuel Asmerom (77.)) - Meiners, Michel (ausgewechselt für Tim Gerhards (78.)) - Meiners, Max - Teuber, Daniel - Vogelgesang, Peter
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis – Feld: Koch, Philipp - Schubert, Joachim - Weber, Philipp - Laabs, Julian -Stumpf, John (ausgewechselt für Nicolas Hiege (85.)) - Schneider, Marvin (ausgewechselt für Sebastian Halter (55.)) - Hohnsbein, Stefan (ausgewechselt für Sascha Clemens (90. + 1.)) - Wolf, Marius - Seidel, Michael - Darsow, Dirk


SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SF Reinheim


 
3:2 (1:1)

Hinspiel:
3:4


 
Karten:
Gelb-Rot: Jörg Wack (SF Reinheim / 80.), Sören Braun (SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II / 83.)
Tore:
1:0 Sven Klinger (5.)
1:1 Jochen Wack (40.)
2:1 Lars Klinger (55.)
2:2 Jan Buschmann (60.)
3:2 Christopher Salm (85.)


Für die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II ging am vergangenen Mittwoch eine Siegesserie zu Ende, musste man sich doch nach einem beeindruckenden Start ins neue Jahr bei der DJK St. Ingbert mit 0:2 geschlagen geben. Nun war mit den Sportfreunden aus Reinheim ein anderes Team zu Gast, das zuletzt mit guten Ergebnissen für Aufsehen sorgte: Die Sportfreunde aus Reinheim konnten am vergangenen Mittwoch auf eigenem Platz mit 2:0 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gewinnen und wollte nun auch bei der SG-Reserve bestehen.
Vor 150 Fußballfans in Wolfersheim war es Sven Klinger, der die SG-Reserve schon nach fünf Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Reinheims Jochen Wack sorgte in der 40. Minute für den 1:1-Ausgleich und den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es Lars Klinger, der in der 55. Minute die erneute SG-Führung erzielte, fünf Minuten später war es aber Jan Buschmann, der für die Sportfreunde ausgleichen konnte. Die Partie blieb hitzig: Reinheims Jörg Wack sah in der 80. Minute die Ampelkarte, ehe ihm 180 Sekunden später Sören Braun auf der Gegenseite ebenfalls mit Gelb-Rot folgte. Im Zehn-gegen-Zehn war es am Ende Christopher Salm, der in der 85. Minute das Siegtor für die SG-Reserve und den Endstand markierte.
Am Ende gewinnt die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II auf eigenem Platz mit 3:2 gegen die Sportfreunde aus Reinheim, die Auswärts weiter nicht an die Erfolge auf eigenem Platz anknüpfen können. Die SG-Reserve schiebt sich mit 30 Punkten sogar auf Rang acht nach vorne, Reinheim rangiert mit 35 Zählern auf Rang sechs der Tabelle.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Welsch, Kevin – Feld: Klinger, Lars (ausgewechselt für Edmond Derri (50.)) - Klinger, Sven - Braun, Sören - Götz, Sascha - Gintz, Kevin - Knörr, Max - Fromm, Jesse -Salm, Christopher (ausgewechselt für Christian Brengel (88.)) - Welker, Michael - Schwarz, Niclas
SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas – Feld: Jann, Philipp - Wack, Jochen - Eiloff, Niklas - Buschmann, Jan - Becker, Timo - Gruber, Holger - Hess, Marc (ausgewechselt für Lukas Doller (70.)) - Nickolaus, Marco - Sommer, Oliver - Wack, Jörg



SV Heckendalheim
DJK St. Ingbert


 
ABG (-:-)

Hinspiel:
2:5


 
Karten:
-
Tore:
Partie wurde agesagt


Auch in Heckendalheim rollte am Ostermontag der Ball: Der SV Heckendalheim kam am vergangenen Dienstag zu einem 3:3-Heimeremis gegen den SV Kirkel, nun war die DJK St. Ingbert zu Gast, die am letzten Mittwoch zu einem 2:0-Heimerfolg gegen die zuletzt überzeugende Reserve der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim gekommen war. Nun wollten beide Teams österliche Punkte einfahren.
Am Ende wurde in Heckendalheim kein Fußball gespielt. Die Spiele der Ersten und Zweiten Mannschaften mussten abgesagt werden und werden nachgeholt. Der SV Heckendalheim steht mit 28 Punkten weiter auf Rang neun der Tabelle, die DJK hat mit 37 Zählern weiter Rang fünf inne.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Blickweiler


 
1:1 (1:0)

Hinspiel:
2:5


 
Karten:
Gelb-Rot: Nico Welker (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 71.), Philipp Niederländer (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 90. + 1.)
Tore:
1:0 Peter Pusse (33.)
1:! Gökhan Cicekci (59.)


Der große Hit des 23sten Spieltages stand an diesem Ostermontag in Blieskastel-Lautzkirchen, wo der heimische SC nach einem 3:0-Auswärtssieg bei der SG Erbach den SV Blickweiler empfing. Der SVB konnte sich am vergangenen Mittwoch auf eigenem Platz mit 7:1 gegen den Lokalrivalen des FV Biesingen durchsetzen, nun stand ein heißes Derby auf dem Programm. Traditionell waren die Aufeinandertreffen beider Teams hart umkämpft, nun stand aber viel mehr auf dem Spiel, könnte doch der SV Blickweiler mit einem Sieg Rang zwei untermauern und einen hartnäckigen Verfolger abschütteln. Für den SC wäre eine Niederlage wohl vorentscheidend im Kampf um die Top-Platzierungen, darum wollte man es so weit nicht kommen lassen.
Über 250 Fußballfans sahen in Blieskastel-Lautzkirchen das erwartet hitzige Derby, in dem es bis zur 33. Minute dauerte, als SC-Goalgetter Peter Pusse die Hausherren mit 1:0 in Führung schießen konnte und damit den Pausenstand markierte. Der SV Blickweiler konnte aber nach dem Seitenwechsel antworten, als Gökhan Cicekci in der 59. Minute zum 1:1-Ausgleich traf und damit eine heiße Schlussphase einläuten konnte. In der 71. Minute sah Blieskastels Nico Welker wegen Meckerns die Ampelkarte, auch im Elf-gegen-Zehn blieb es aber beim Remis. In der Nachspielzeit sah SC-Spielertrainer Philipp Niederländer wegen Ballwegschießen die zweite Gelb-Rote Karte der Partie, am Ergebnis änderte das aber nichts.
Am Ende trennen sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen und der SV Blickweiler mit einem 1:1-Remis, den Gästen wird dieses Ergebnis aber sicherlich deutlich besser schmecken: Blickweiler steht mit 52 Punkten auf Rang zwei weiter sieben Punkte und zwei Plätze vor dem Lokalrivalen aus Blieskastel-Lautzkirchen.

SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin – Feld: Vogelgesang, Matthias - Schmidt, Thorsten - Meyer, Matthias (ausgewechselt für Sebastian Bruckart (84.)) - Meyer, Christian - Kempf, Christian - Niederländer, Philipp - Pusse, Peter - Kowolik, Julian - Knoch, Christian (ausgewechselt für Christian Müller (78.)) - Welker, Nico
SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin – Feld: Mauz, Dennis (ausgewechselt für Lars Körner (54.)) - Kühnreich, Torsten - Becker, Steven - Bigvava, Surabi - Bastian, Dennis - Hilmer, Jens (ausgewechselt für Christian Thielen (34.)) - Cicekci, Özhan (ausgewechselt für Melori Bigvava (39.)) - Guckert, Karsten - Cakir, Hassan - Cicekci, Gökhan



SV Genclerbirligi Homburg
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
11:0 (4:0)

Hinspiel:
4:0


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Bülent Baykara (1.)
2:0 Recep Esen (12.)
3:0 Gökhan Impis (17.)
4:0 Serdar Emre (18.)
5:0 Bülent Baykara (63.)
6:0 Murat Kara Osman (65.)
7:0 Murat Kara Osman (67.)
8:0 Bülen Baykara (78.)
9:0 Murat Er (79.)
10:0 Bülent Baykara (87.)
11:0 Bülent Baykara (90.)


Für den SV Genclerbirligi Homburg gab es am Gründonnerstag eine Spielabsage, fiel doch das Gastspiel beim SV Altheim aus. Nun empfing man auf eigenem Platz das Tabellenschlusslicht: Die SG Medelsheim-Brenschelbach war nach einer 1:3-Heimniederlage gegen den SV Niederbexbach zu Gast und wollte nun beim Spitzenreiter bestehen. Genclerbirligi wollte sich dagegen vom Schlusslicht nicht vom eigeschlagenen Kurs abbringen lassen.
Vor 120 Fußballfans dauerte es nur wenige Sekunden, ehe Bülent Baykara die Hausherren mit 1:0 in Front schoss. Recep Esen erhöhte in der 12. Minute auf 2:0, ehe Gökhan Impis nach 17 Minute mit dem 3:0 für die Vorentscheidung sorgte. Serdar Emre traf in der 18. Minute zum 4:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel brachen die Gäste endgültig ein: Bülent Baykara netzte in der 63. Minute zum 5:0 ein, ehe Murat Kara Osman in der 65. und 67. Minute per Doppelpack auf 7:0 erhöhen konnte. Bülent Baykara legte in der 78. Minute das 8:0 nach, Murat Er traf nach 79 Minute zum 9:0. Mit seinen Treffern vier und fünf stellte Bülent Baykara in der 87. und 90. Minute den 11:0-Endstand her.
Am Ende gewinnt der SV Genclerbirligi Homburg auf eigenem Platz mit 11:0 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach. Der SV bleibt damit mit 54 Punkten Tabellenführer der Bezirksliga Homburg, die SG steht mit fünf Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und wäre bei vier Absteigern bereits jetzt definitiv abgestiegen.

SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar – Feld: Iyiguen, Cemil (ausgewechselt für Ismail Arabatzioglu (22.)) - Schneider, David - Kurtulus, Ersel - Baykara, Bülent - Mert, Samet - Emre, Serdar (ausgewechselt für Abdulhamit Güclü (46.)) - Impis, Gökhan - Kara Osman, Murat - Esen, Recep (ausgewechselt für Murat Er (57.)) - Akbolat, Efe
SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Schmidt, Lucas – Feld: Strobel, Jochen - Leiner, Yannick - Krämer, Marco - Wack, Dominik (ausgewechselt für Tobias Strobel (77.)) - Bohr, Jan - Schöndorf, Marius (ausgewechselt für Patrick Müller (60.)) - Groh, Michael - Weber, Andreas - Konrad, Daniel - Gundt, Waldemar



SC Ludwigsthal
SV Altheim


 
1:3 (1:1)

Hinspiel:
2:5


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Antonio Marinaro (32.)
1:1 Martin Fischer (36. )
1:2 Dirk Dotterweich (55.)
1:3 Dirk Dotterweich (89.)


Ein heißes Duell im Kampf gegen den Abstieg gab es am Ostermontag in Ludwigsthal zu sehen: Der heimiesche SCL empfing den SV Altheim zum Gastspiel und während Ludwigsthal am vergangenen Mittwoch beim 4:4-Heimremis gegen den Tabellendritten aus Walsheim Selbstvertrauen sammelte, musste die Partie des SV Altheim gegen den Spitzenreiter des SV Genclerbirligi Homburg ausfallen und so konnte der SVA ausgeruht zum wichtigen Duell beim Aufsteiger reisen.
Vor 65 Fußballfans in Ludwigsthal gab es eine Anfangsphase mit Torchancen auf beiden Seiten zu sehen: Potrino, Klein und Marinaro vergaben für die Hausherren, Dotterweich und Monostori scheiterten auf Seiten des SV Altheim, die nun mehr Druck aufbauen konnten. In der 32. Minute war es dann Antonio Marinaro, der sich am Elfmeterpunkt gegen drei Altheimer durchsetzt und zum 1:0 verwandelte. Martin Fischer konnte aber in der 36. Minute zum 1:1 ausgleichen und damit den Pausenstand erzielen. Nach dem Seitenwechsel vergaben Monostori und Fischer für die Gäste, Klein auf Seiten der Hausherren, ehe Dirk Dotterweich in der 55. Minute eine Vorlage von Spielertrainer Titan Monostori zur 2:1-Gästeführung einnetzen konnte. In der Schlussphase blieb die Partie hart umkämpft in der 89. Minute sorgte dann Dotterweich mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung zu Gunsten des SV Altheim.
Am Ende gewinnt der SV Altheim mit 3:1 beim SC Ludwigsthal und sichert sich wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Altheim steht mit 22 Punkten weiter auf dem vorletzten Platz, kann aber den Abstand zum SCL einen Rang und zwei Punkte davor verringern.

SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven – Feld: Didion, Benjamin - Radio, Salvatore - Rrustemi, Arber - Weinmeier, Viktor - Klein, Maurice (ausgewechselt für Manuel Balzer (60.)) - Bertucci, Sandro - Potrino, Kevin - Marinaro, Antonio - Yesilmen, Adham - Eich, Marc-Tobias
SV Altheim: Tor: Hahn, Sebastian – Feld: Klein, Eric - Buchheit, Stefan - Schunk, Klaus (ausgewechselt für Pascal Nomine (70.)) - Monostori, Titan - Hauck, Rüdiger - Donate, Yannik - Fischer, Martin - Schewes, Manuel - Lambert, Tim - Dotterweich, Dirk



SV Niederbexbach
SG Erbach


 
0:0 (0:0)

Hinspiel:
1:4


 
Karten:
-
Tore:
Fehlanzeige


Der SV Niederbexbach empfing an diesem Ostermontag die SG Erbach: Der SVN konnte am vergangenen Mittwoch mit 3:1 beim Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach wichtige Punkte sammeln, die SG Erbach dagegen unterlag am Gründonnerstag auf eigenem Platz gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 0:3. Nun wollten beide Vereine wichtige Punkte einfahren.
Vor 100 Fußballfans in Erbach gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen und so hofften die Fans auf eine torreichere zweite Spielhälfte. Am Ende lebte die Partie aber von der Spannung: Es blieb beim torlosen Remis und so teilten sich beide Mannschaften die Punkte.
Am Ende trennen sich der SV Niederbexbach und die SG Erbach mit einem torlosen Remis: Erbach steht mit 27 Punkten auf Rang elf der Tabelle, Niederbexbach steht punktgleich einen Platz dahinter.

SV Niederbexbach: Tor: Janes, Patrick – Feld: Küster, Daniel (ausgewechselt für Sven Bambach (55.)) - Recktenwald, Dominik - Brodrick, Stefan - Bambach, Marc - Ernst, Mirko - Gerwald, Tobias - Seibel, Andreas - Collissy, Daniel - Will, Thorsten - Weber, Tim (ausgewechselt für Lukas Johann (60.))
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Swoboda, David - Krauß, Pascal - Disko, Mike (ausgewechselt für Peter Herz (35.)) - Reuschl, Benjamin - Monz, Mike - Seng, Lukas - Kessler, Janek - Haas, Jonathan - Dilly, Markus - Ollesch, Stefan (ausgewechselt für Dominik Berni (63.))



FV Biesingen
SV Kirkel


 
3:2 (3:1)

Hinspiel:
2:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marius Trompeter (8.)
2:0 Marius Trompeter (14.)
2:1 Daniel Leibrock (21.)
3:1 Sören Jakobson (39.)
3:2 Daniel Leibrock (82. / FE)


Komplettiert wurde der 23ste Spieltag der Bezirksliga Homburg durch das Gastspiel des SV Kirkel beim FV Biesingen: Während sich der FV Biesingen am vergangenen Mittwoch mehr als deutlich mit 1:7 beim SV Blickweiler geschlagen geben musste, kam der SV Kirkel am vergangenen Dienstag beim SV Heckendalheim wenigstens zu einem 3:3-Remis. Nun wollten beide Teams wichtige Punkte einfahren, zumal auch der Abstieg noch immer nicht aus der Welt war.







Rund 80 Fußballfans in Biesingen sahen einen Blitzstart der Hausherren, die zunächst nach acht Minuten durch Marius Trompeter in Folge einen Freistoßes mit 1:0 in Führung gehen konnten, ehe Trompeter nur sechs Minuten später auf 2:0 erhöhte und den Gästen einen gehörigen Tiefschlag versetzte. Der SVK brauchte einige Minuten um sich vom schnellen Doppelschlag zu erholen, dann aber war es Daniel Leibrock, der nach 21 Minuten eine Hereingabe im Fünfmeterraum zum 2:1-Anschlusstreffer verwerten konnte. Der SV Kirkel machte in der Defensive aber zu vielen Fehler und so war das 3:1 durch Sören Jakobson in der 39. Minute folgerichtig. Bis zur Pause blieb es bei der 3:1-Führung der Hausherren.





Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Der SV Kirkel mühte sich zu Offensivaktionen zu kommen, agierte im letzten Drittel aber immer wieder zu ungenau und ohne die letzte Konsequenz. Die Hausherren dagegen kamen vor allem über die Außenbahnen immer wieder zu Tormöglichkeiten. Etwas Glück, einige Abseitspositionen und mangelnde Zielstrebigkeit sorgten aber dafür, dass der SVK weiter im Spiel blieb und siehe da: In der 82. Minute war es Daniel Leibrock, der einen Foulelfmeter zum 3:2-Anschlusstreffer verwandeln konnte. So entwickelte sich eine heiße Schlussphase in der die Gäste eine kuriose Dreifachchance vergaben als Mann einmal den Pfosten und zwei Mal einen heranfliegenden Gegenspieler statt dem Tornetz traf. Am Ende blieb es beim 3:2-Heimerfolg des FV Biesingen.





Am Ende gewinnt der FV Biesingen auf eigenem Platz mit 3:2 gegen den SV Kirkel, dem unterm Strich einfach zu wenig einfiel. Biesingen nutzte die Fehler der Gäste im ersten Durchgang konsequent, verpasste es aber im zweiten Durchgang des sprichwörtlichen Sack zuzumachen und musste so am Ende noch zittern. Dennoch steht ein 3:2-Erfolg. Der das Punktekonto des FVB auf 32 Zähler anwachsen lässt. Der SV Kirkel steht mit 25 Punkten auf Rang 13 weiter mitten im Abstiegskampf.

FV Biesingen: Tor: Ramelli, Christian – Feld: Buzolli, Mentor - Stopp, Yannik - Jacobson, Sören (ausgewechselt für Frederic Degel (67.)) - Bohr, Nico - Frenzle, Sascha - Hussong, Christian -Köster, Uwe - Lissner, Daniel - Walle, Carsten - Trompeter, Marius
SV Kirkel: Tor: Bauer, Thorsten – Feld: Günther, Moritz - Brill, Frederik - Leibrock, Daniel - Logeswaran, Berathiben (ausgewechselt für Patrick Wachter (60.)) - Walter, Patrick - Walter, Pascal - Zühlke, Gregor - Felden, Florian - Kürzel, Philipp - Henkel, Mike


Damit ist der 23ste Spieltag der Bezirksliga Homburg komplett. Der SV Genclerbirligi Homburg gewinnt auf eigenem Platz mit 11:0 gegen das Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach, im Verfolgerduell trennen sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen und der SV Blickweiler mit einem 1:1-Remis:


Bezirksliga Homburg, 23. Spieltag

Montag, 6. April 2014 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SF Walsheim 1:2 (0:0)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SF Reinheim 3:2 (1:1)
SV Heckendalheim – DJK St. Ingbert ABGESAGT
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Blickweiler 1:1 (1:0)
SV Genclerbirligi Homburg - SG Medelsheim-Brenschelbach 11:0 (4:0)
SC Ludwigsthal - SV Altheim 1:3 (1:1)
SV Niederbexbach - SG Erbach 0:0
FV Biesingen - SV Kirkel 3:2 (3:1)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg kann der SV Genclerbirligi Homburg seinen Vorsprung gegenüber dem SV Blickweiler auf drei Punkte ausbauen. Bei einem Nachholspiel in Altheim im Rücken eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Titel. Der SV Blickweiler dagegen hält den SC Blieskastel-Lautzkirchen auf Distanz:




Am kommenden Wochenende geht es weiter: Schon am Samstag reist der SV Kirkel zur DJK St. Ingbert, ehe es am Sonntag mit den sieben restlichen Spielen weitergeht:


Bezirksliga Homburg, 24. Spieltag

Samstag, 11. April 2015 alle um 14:30 Uhr

DJK St. Ingbert - SV Kirkel


Sonntag, 12. April 2015 alle um 15:00 Uhr

SG Erbach – SV Genclerbirligi Homburg
SV Blickweiler - SV Niederbexbach
SV Heckendalheim - SF Reinheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen - FV Biesingen
SF Walsheim - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SV Altheim - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SC Ludwigsthal - SG Medelsheim-Brenschelbach



Für den SV Genclerbirligi Homburg geht die Reise am kommenden Wochenende nach Erbach, der FV Biesingen kommt zum Derby nach Blieskastel-Lautzkirchen…





KLA: Mengen schlägt BFC - Hassel jubelt!
In der Kreisliga A Bliestal kassiert der FC Bierbach in Bliesmengen-Bolchen die zweite Saisonpleite, [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1005 Klicks |

LL: SG feiert wichtigen Auswärtssieg
In der Landesliga Ost gab es am Ostermontag einen wichtigen Dreier für die abstiegsbedrohte SG Ruben [...]  >>
      | 2 Kommentare | 867 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. April 2015

Aufrufe:
2266
Kommentare:
11

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Schorschel (PID=8214)schrieb am 07.04.2015 um 07:02 Uhr
Nochmal die Frage! Vielleicht kann sie heute jemand beantworten. Wenn in Blieskastel das Spitzenspiel steigt und es dazu noch ein Derby ist, frag ich mich bei allem Respekt vor anderen Mannschaften warum das Spiel Biesingen gg. Kirkel ins Bild gesetzt wird. Ich finde es schade das es so ist und egal welche Gründe dazu führen, sollten sich alle Beteiligten wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Im übrigen war das gestern ein tolles Derby mit guter Stimmung!
 
 3  
 6

Expertimm (PID=59143)schrieb am 07.04.2015 um 07:50 Uhr
Die Antwort darauf kennt wohl jeder im Bliestal :-) Scheen :-P
 
 1  
 0

Gerd (PID=685)schrieb am 07.04.2015 um 08:42 Uhr
Da habt ihr recht. Kindergarten!
 
 0  
 0

Könner (PID=59143)schrieb am 07.04.2015 um 08:50 Uhr
Wer den Trainer holt weiß was passiert sag ich nur...
 
 3  
 0

Gerd (PID=685)schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Das ist doch sch... egal ob trainer oder jugendleiter.... hier geht es um die Berichterstattung eines Topspiels, und dazu gehören auch Bilder. Das ist schon schade dass es wegen Kleinigkeiten soweit kommt. Beim nächsten Derby mache ich die Bildern selbst und gebe sie dem Administrator weiter.
 
 0  
 3

Marc (PID=1136)schrieb am 07.04.2015 um 09:53 Uhr
Also wenn ich mich kurz einmischen darf: Ich glaube, dass die Berichterstattung die wir hier ehrenamtlich über das Jahr hinweg bieten nicht so schlecht ist. Wenn diese aber jemand durch Einsenden von Bildern oder Berichten verbessern will, dann sind wir natürlich sehr froh und nehmen das gerne an. Alles andere sollten wir hier nicht diskutieren denke ich.
 
 8  
 0

Könner (PID=59143)schrieb am 07.04.2015 um 10:51 Uhr
Gerd: Ernsthaft? Du motzt Marc an weil er deiner Meinung das falsche Spiel fotografiert hat??? Komm mal klar!!!
 
 4  
 0

Herbert (PID=722)schrieb am 07.04.2015 um 18:42 Uhr
Leider hat nicht jeder Verein e tolle Internetseite und das finde ich auch sehr schade. Viele Vereinsseiten sind irgendwann eingeschlafen (z.B. Blickweiler, Biesingen etc.) was ich persönlich sehr schade finde. Stellt euch mal vor jeder Verein hätte solch eine geile Berichterstattung mit Bildern und Spielberichten. Da hätte man Montags was zu lesen und zu bestaunen und könnte die Zeitung abbestellen. Auch sogenannte Sozialnetzwerke mit PillePalle Posts können das nicht ersetzen...
 
 3  
 0

Marc (PID=5202)schrieb am 07.04.2015 um 19:02 Uhr
Danke für das Lob! An dieser Stelle auch nochmal der Hinweis, das wir bei unserer Berichterstattung rund um den Bliestal-Fußball gerne Infos, Fotos und Berichte jeder Art einfließen lassen. Einfach melden!
 
 2  
 0

Markus (PID=23514)schrieb am 07.04.2015 um 22:24 Uhr
Sehe das wie Marc kann doch jeder Fotos, Bilder usw an die Redaktion schicken dann ist das \\\"richtige\\\" Spiel schon dabei
 
 0  
 0

Schorschel (PID=5768)schrieb am 07.04.2015 um 22:36 Uhr
Ich äussere keine persönliche Kritik an Marc!Ich kenne Ihn und ich habe als Spieler des SCB seine Arbeit sehr geschätzt!Nur war ich jetzt dadurch das ich nicht mehr spielen länger weg.Jetzt spielt mein Sohn und ich hab mich nur gewundert das nicht mehr so ist. Mehr nicht! Vielleicht treff ich Marc und dann red ich einfach mit Ihm:-) Ist einfacher als hier die ganzen Experten zu fragen:-)
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03