Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Gipfeltreffen bleibt torlos - SVO patzt    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal waren die Blicke an diesem Wochenende auf das Spitzenspiel in Bierbach gerichtet, wo die SG Hassel gastierte, am Ende gab es ein hitziges Gipfeltreffen ohne Tore...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 22. März 2015

Spieltag Nummer 20 stand an diesem Wochenende im Bliestal-Fußball auf dem Programm und auch die Kreisliga A Bliestal startete in den ltzten Spieltag des zweiten Saisondrittels. Die Fans waren gespannt, wie ihr Team ins letzte und entscheidende Drittel der Saison gehen wüden:



In Bierbach endete das Spitzenspiel gegen die SG Hassel torlos und so richtig Freude kam bei keinem der beiden Teams auf



Schon am Samstag war ein Spiel der Kreisliga A Bliestal geplant: Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III sollte den SV Bliesmengen-Bolchen II empfangen:



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III
SV Bliesmengen-Bolchen II


 
-:-
(-:-)


Hinspiel:
0:4


 
Karten:
-
Tore:
Verlegt auf Mittwoch 25. März 2015


Das Duell zweier Verbandsliga-Reserven gab es an diesem 20ten Spieltag schon am Samstag zu sehen: Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III hatte in der Vorwoche ein spielfreies Wochenende und wollte nun gegen die Zweite Mannschaft des SV Bliesmengen-Bolchen bestehen: Die SVB-Reserve konnte vor Wochenfrist durch einen 4:0-Auswärtserfolg beim TuS Ormesheim wichtige drei Punkte um Verfolgerduell einfahren und wollte nun bei der SG-Reserve nicht aus dem Tritt kommen.
Fußball gab es aber in Ballweiler an diesem Wochenende nicht zu sehen: Das für Samstag, den 21. März 2015 angesetzte Duell der Verbandsliga-Reserven der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II in der Kreisliga A Bliestal wurde verlegt. Die Partie findet nun am Mittwoch, den 25. März 2015 um 18:30 Uhr statt. Die Partie findet auf dem Kunstrasenplatz in Ballweiler statt.
Damit bleibt der SV Bliesmengen-Bolchen II zunächst mit 32 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, die SG-Dritte bleibt mit sieben Punkten auf Tabellenplatz 13.


Damit spielte sich der 20te Spieltag der Kreisliga A Bliestal ausnahmslos am Sonntag ab: Fünf Spiele komplettierten den 20ten Spieltag und vor allem ein heißes Spitzenspiel sorgte für Aufsehen:



TuS Wörschweiler
FC 09 Niederwürzbach


 
0:2 (0:1)

Hinspiel:
0:8


 
Karten:
Rot: Ertzan Impraim (TuS Wörschweiler / 65.), Gelb-Rot: Mathias Müller (FC Niederwürzbach / 50.), Thorsten Später (TuS Wörschweiler / 90.)
Tore:
0:1 Andreas Müller (20.)
0:2 Eigentor (80.)


Der TuS Wörschweiler durfte nach einer 4:2-Auswärtsniederlage beim TuS Rentrisch II in der Vorwoche nun wieder auf eigenem Platz ran und hatte den FC Niederwürzbach zu Gast. Der FCN gewann vor Wochenfrist sein Heimspiel gegen den Stadtrivalen des SV Breitfurt durch einen Hegi-Viererpack mit 4:1 und wollrw nun im Verfolgerfeld auf Kurs bleiben und die Punkte beim Tabellenschlusslicht einfahren.
Vor nur 30 Fußballfans war es Andreas Müller, der die Gäste aus Niederwürzbach zur 1:0-Pausenführung schoss. In der 50. Minute wurde Niederwürzbachs Mathias Müller mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen, wenig später wurde das Spiel dann auf Zehn-gegen-Zehn reduziert, als Ertzan Impraim bei den Hausherren nach 65 Minuten mit Rot vom Feld flog. Ein Eigentor sorgte in der 80. Minute für die Entscheidung und das 2:0, ehe Thorsten spät in der 90. Minute auf Seiten der Hausherren die Gelb-Rote Karte kassierte. Am Ergebnis änderte die Überzahl für den FCN nichts mehr.
Am Ende gewinnt der FC Niederwürzbach mit 2:0 beim TuS Wörschweiler und steht mit 35 Punkten auf Tabellenplatz fünf. Wörschweiler steht mit drei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

TuS Wörschweiler: Tor: Stegmann, Markus - Feld: Schöpp, Nico - Liurno, Marco - Später, Thorsten - Heidenreich, Bill - Moutous, Moutlou - Impraim, Ertzan - Agaoglu, Kemal - Keßler, Marcel - Krumbach, Frank - Hajdari, Arber
FC Niederwürzbach: Tor: Bender, Lars - Feld: Hegi, Mathias (ausgewechselt für Sven Teuscher (80.)) - Müller, Andreas (ausgewechselt für Nico Berhard (65.)) - Stumpf, Patrick - Hager, Björn (ausgewechselt für Frank Schillo (70.)) - Müller, Matthias - Rudolph, Daniel - Körner, Michael - Bieg, Steven - Dithmar, Johannes - Schwarz, Matthias



TuS Mimbach
TuS Rentrisch II


 
5:0 (14:0)

Hinspiel:
5:3


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Daniel Gabler (13.)
2:0 Michel Koch (38.)
3:0 Karsten Schwarz (40.)
4:0 Karsten Schwarz (43.)
5:0 Johannes Schembri (87.)


Für den TuS Mimbach gab es nach einem guten Start ins neue Kalenderjahr in der Vorwoche einen Rückschlag, als man sich beim SV St. Ingbert II mit 0:2 geschlagen geben musste. Nun ging es für den TuS gegen die nächste Verbandsliga-Reserve: Der TuS Rentrisch II war zu Gast beim TuS Mimbach und wollte nach einem 4:2-Sieg gegen den TuS Wörschweiler aus der Vorwoche weiter auf der Erfolgsspur bleiben.
Vor 50 Fußballfans in Mimbach legten die Hausherren gegen die Verbandsliga-Reserve aus Rentrisch mit viel Tempo los: Daniel Gabler brachte die Hausherren in der 13. Minute mit 1:0 in Front, ehe Michel Koch die Führung in der 38. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Karsten Schwarz sorgte mit einem Doppelpack in der 40. und 43. Minute für eine komfortable 4:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit passierte wenig, bis Spielertrainer Johannes Schembri in der 87. Minute den 5:0-Endstand erzielte.
Am Ende gewinnt der TuS Mimbach auf eigenem Platz mit 5:0 gegen den TuS Rentrisch II und steht mit 28 Punkten auf dem achten Tabellenplatz. Rentrischs Reserve hat auf Rang zehn 14 Punkte auf dem Konto.

TuS Mimbach: Tor: Wust, Christian - Feld: Koch, Michel (ausgewechselt für Steffen Thielen (60.)) - Dreßler, Marcel - Lavall, Freddy - Schembri, Johannes - Gerber, Mischa (ausgewechselt für Moritz Bachmann (46.)) - Klemmer, Michael (ausgewechselt für Brian Fendahl (65.)) - Schwarz, Karsten - Gabler, Daniel - Youssef, Sargon (ausgewechselt für Dennis Hussong (46.)) - Schmidt, Jonas
TuS Rentrisch II: Tor: Busch, Oliver - Feld: Tuttolomondo, Francesco - Gries, Jerome - Chiefari, Vito - Nicolaus, Yanick - Toussaint, Benedikt - Klein, Sören - Eisele, Pascal - D'Almeida, Erico - Caputo, Mathias - Kolling, Martin



TuS Ormesheim
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II


 
7:0 (3:0)

Hinspiel:
4:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Andreas Welsch (2.)
2:0 Steffen Harig (28.)
3:0 Steffen Harig (33.)
4:0 Luca Gimmilaro (52.)
5:0 Andreas Welsch (56.)
6:0 Luca Gimmilaro (66.)
7:0 Daniel Feibel (85.)


Eine bittere Heimniederlage gab es in der Vorwoche für den TuS Ormesheim, der sich dem SV Bliesmengen-Bolchen II im Duell der Verfolger mit 0:4 geschlagen geben musste. Nun war die zweite Mannschaft der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim zu Gast beim TuS und wollte nach einer 1:6-Heimschlappe gegen die SG Hassel aus der Vorwoche wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren. Beide Teams hatten also nach einer Niederlage aus der Vorwoche das gleiche Ziel, wenngleich es für den TuS Ormesheim natürlich auch um den Anschluss im Kampf um die Top-Platzierungen ging.
Vor 100 Fußballfans erzielten die Hausherren die frühe Führung, als Andreas Welsch in der zweiten Minute das 1:0 erzielte. Steffen Harig legte in der 28. und 33. Minute einen Doppelpack zum 3:0-Pausenstand nach. Nach dem Seitenwechsel blieb der TuS Ormesheim auf Kurs: Luca Gimmilaro traf in der 52. Minute zum 4:0, ehe Andreas Welsch in der 56. Minute auf 5:0 erhöhte. Luca Gimmilaro machte in der 66. Minute das halbe Dutzend voll. Daniel Feibel stellte in der 85. Minute den 7:0-Endstand her.
Am Ende gewinnt der TuS Ormesheim auf eigenem Platz mit 7:0 gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II und steht mit 10 Punkten auf Tabellenplatz 12, Ormesheim rangiert mit 37 Punkten auf Tabellenplatz vier.

TuS Ormesheim: Tor: Küstner, Manuel - Feld: Krämer, Tim - Thome, Tobias (ausgewechselt für Florian Grzeschik (65.)) - Bender, Kevin (ausgewechselt für Tobias Müller (65.)) - Gimmilaro, Filippo - Eller, Julian (ausgewechselt für Pascal Burgett (70.)) - Feibel, Daniel - Gimmilaro, Luca - Harig, Steffen - Orth, Christopher (ausgewechselt für Thorsten Brunner (80.)) - Welsch, Andreas
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II: Tor: Theis, Maximilian - Feld: Kaschube, Florian - Schöndorf, Ben - Rabung, Eike - Berentz, Jonas (ausgewechselt für Nils Welsch (46.)) - Degott, Patrick - Hauck, Markus - Degott, Fabian - Stolz, Christian (ausgewechselt für Lukas Weyand (60.)) -Meidinger, Oliver (ausgewechselt für Joshua Schulz (57.)) - Büchle, Jan



FC Bierbach
SG Hassel


 
0:0 (0:0)

Hinspiel:
2:1


 
Karten:
Gelb-Rot: Richard Manu (SG Hassel / 57.)
Tore:
Fehlanzeige


Das Spitzenspiel des Spieltages stieg an diesem Wochenende auf dem Kunstrasenplatz des FC Bierbach: Der heimische BFC empfing nach einem 5:0-Auswärtserfolg beim SV Alschbach als Tabellenerster den Tabellenzweiten und ärgsten Verfolger im Titelrennen von der SG Hassel. Die SGH konnte sich in der Vorwoche souverän mit 6:1 bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim durchsetzen und wollte den BFC nun nicht davon ziehen lassen. Ein heißes und vielleicht schon im Titelkampf vorentscheidendes Duell stand für beide Teams auf dem Terminkalender und die Fans waren gespannt auf den Ausgang.
Im Hinspiel konnte der BFC einen knappen 2:1-Auswärtserfolg bei der SGH feiern. "Das war damals ein sehr enges Spiel, aber letztlich kein unverdienter Sieg für uns. In der ersten Halbzeit hatten wir Vorteile und hätten das Spiel eigentlich frühzeitig zu unseren Gunsten entscheiden müssen. Nach der Pause hat dann die SG Hassel viel Druck entwickelt und drängte beim Stand von 2:1 für uns auf den Ausgleich. Ich denke, unser Dreier war von daher schon etwas glücklich, aber insgesamt doch verdient", beschreibt Bierbachs Trainer Klaus Kunz im SaarAmateur seine Erinnerungen an das Hinspiel.
Nun steht also das zweite Aufeinandertreffen in dieser Saison an und die Partie könnte wegweisenden Charakter haben, wenngleich Kunz nicht auch bei einem Sieg an eine Vorentscheidung im Titelrennen glaubt: "Den Vorsprung auf Hassel auf fünf Punkte auszubauen, wäre natürlich ein großer Schritt in die richtige Richtung. Allerdings wäre es in Sachen Titelkampf noch keine Vorentscheidung, denn wir müssen auch noch danach einige schwere Spiele bestreiten. Man darf in dieser Liga keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen. In diesem Zusammenhang geht mein Lob an meine Spieler, die sich seit dieser Saison viel mehr Gedanken über den kommenden Gegner machen, als es zuvor der Fall war. In Sachen Training hatte ich dagegen bereits im letzten Jahr nichts zu beanstanden", sagt Kunz.





Seit Winter kann Kunz mit Moses Schäfer (FC 08 Homburg II) und Johannes Ettgen (SV Altheim) auf zwei neue Spieler setzten, zudem kam Andreas Roppenecker vom SC Blieskastel-Lautzkirchen. "Wir sind jetzt in der Breite und in qualitativer Hinsicht noch besser als zuvor aufgestellt. So ergeben sich für mich in Sachen Taktik neue Gestaltungsmöglichkeiten und ich kann Sonntag für Sonntag in Ruhe schauen, wie ich das Team am besten zusammenstelle. Wir erwarten mit der SG Hassel eine auch in der Offensive gut besetzte Mannschaft, die in der Abwehr sehr kompakt agiert. Allerdings kann ich nicht den körperlichen Fitnesszustand der Hasseler richtig einschätzen. Man hat gehört, dass dort nicht alle Spieler regelmäßig an den Trainingseinheiten teilnehmen. Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen auf mindestens 250 Zuschauer, falls das Wetter einigermaßen mitspielt", meint der Bierbacher Coach, der im Gipfeltreffen alle Mann an Bord hat.







Vor 200 Fußballfans in Bierbach gab es ereignisreiches Spitzenspiel zu sehen, in dem die Gäste aus Hassel den besseren Start in die Partie hatten. Hassel erspielte sich erste Tormöglichkeiten, Bierbach kam dagegen kaum zu geordnetem Spiel und tastete sich erst nach rund 20 Minuten in die Partie. Dennoch waren es die Hausherren, die die größte Chance der ersten Halbzeit hatten, als ein Querpass auf Stephan Keil kommt, SGH-Keeper Moritz Uder längst geschlagen ist, Keil aber die Nerven versagen. Am Ende landete der Ball deutlich neben dem Tor und auch ansonsten gab es bis zum Seitenwechsel keine Treffer mehr zu sehen, BFC-Keeper Martin Buhles musste ein ums andere Mal mit tollen Reflexen aufwarten um seine elf schadlos zu halten.





Auch im zweiten Durchgang kam der FC Bierbach nur schwer ins Spiel und erspielten sich nur vereinzelt Torraumszenen. In der 57. Minute musste dann Hassels gelbvorbelasteter Richard Manu weit entfernt vom eigenen Tor im Kopfballduell zu unerlaubten Mitteln greifen und wurde vom Unparteiischen Friedhelm Wissig aus Fürth mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen. Auch in Überzahl tat sich der BFC im Offensivspiel schwer und auf der anderen Seite hatten die Gäste hatten zwei Lattenschüsse aufzubieten, konnten das runde Leder aber nicht im Torr unterbringen. Die Partie lebte in der Schlussphase von der Spannung: Hassel traf den Pfosten, Bierbach die Latte, das Tor sollte aber keines der beiden Teams treffen und so blieb es am Ende beim torlosen Remis.







Am Ende teilen sich der FC Bierbach und die SG Hassel bei einem torlosen Remis die Punkte. Den Fußballfans wurde es in den 90 Minuten trotzdem nicht langweilig. Der BFC muss sich dagegen vorwerfen auch in Überzahl wenig überzeugend nach vorne gespielt zu haben und vergab in Person von Keil zudem den Big-Point in der ersten Halbzeit. Hassel dagegen vergab einige Großchancen. Der FC Bierbach bleibt damit mit nunmehr 46 Punkten Tabellenführer, Hassel bleibt zwei Punkte dahinter der ärgster Verfolger des BFC.

FC Bierbach: Tor: Buhles, Martin - Feld: Schäfer, Moses (ausgewechselt für Philipp Kunz (46.)) - Herz, Dominik - Stemmler, Sebastian (ausgewechselt für Cedrik Bodenmiller (83.)) - Keil, Stephan - Freiler, Marc - Ettgen, Johannes - Lück, Robin - Früh, Timo - Kunz, Niklas - Schwartz, Christopher
SG Hassel: Tor: Uder, Moritz - Feld: Manu, Richard - Dörrschuk, Julian - Berger, Nico - Berger, Patrick - Obert, Patrick (ausgewechselt für Carsten Zeiger (83.)) - Altmeyer, Andreas (ausgewechselt für Stefan Altmeyer (50.)) - Fries, Julian - Margiani, Georgi - Spang, Manuel (ausgewechselt für Benjamin Wendel (68.)) - Domizio, Sergio



SV Alschbach
SV Breitfurt


 
2:2 (2:1)

Hinspiel:
3:5


 
Karten:
-
Tore:
0:! Dennis Aichouba (16.)
2:0 Sascha Theis (23. / FE)
2:1 Florian Meyer (28.)
2:2 Uwe Stephan (78.)


Für den SV Alscbach gab es in der Vorwoche eine 0:5-Heimniederlage gegen den Spitzenreiter des FC Bierbach und nun hatte der SVA auf eigenem Platz erneut die Möglichkeit seine eigenen Fans zu überzeugen: Der Stadtrivale des SV Breitfurt war zu Gast beim SVA und auch Breitfurt hatte sich von einer Niederlage zu erholen: Mit 1:4 musste sich der SVB vor Wochenfrist beim FC Niederwürzbach geschlagen geben und wollte nun in Alschbach auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Vor 80 Fußballfans in Alschbach hatten die Hausherren den besseren Start: Dennis Aichouba traf in der 16. Minute zum 1:0, ehe Spielertrainer Sascha Theis in der 23. Minute traf, nachdem Schiedsrichter Ludwig Klein aus Ludwigsthal den Hausherren einen Foulelfmeter zugesprochen hatte. Noch vor der Pause war es Florian Meyer, der in der 28. Minute zum 2:1-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel blieb es lange bei der knappen SVA-Führung, ehe Spielertrainer Uwe Stephan in der 78. Minute zum 2:2-Endstand einnetzte.
Am Ende trennen sich der SV Alschbach und der SV Breitfurt mit einem 2:2-Remis. Der SV Alschbach steht damit mit 11 Punkten auf Tabellenplatz elf, Breitfurt hat auf Rang neun 20 Zähler auf dem Konto.

SV Alschbach: Tor: Meyer, Patrick - Feld: Toussaint, Marius - Nickl, Michael - Rothermel, Markus (ausgewechselt für Stefan Wolter (87.)) - Theis, Sascha - Lang, Klaus - Scheller, Björn - Decker, Filip (ausgewechselt für Jonas Armbrust (46.)) - Aichouba, Dennis - Weingart, Rolf - Gebele, Sascha
SV Breitfurt: Tor: Hönicke, Nico - Feld: Klein, Thorsten - Haas, Sandor - Gentes, Jonas - Gab, Alexander - Weinland, Marcel (ausgewechselt für Felix Wenz (34.)) - Ringle, Marc - Procopio, Luca - Ruffing, Jan - Meyer, Florian - Stephan, Uwe (ausgewechselt für Joachim Gentes (88.))



Auch in dieser Woche waren zwei Teams zum Zuschauen verdammt: Der SV St. Ingbert II pausierte nach einem 2:0-Heimerfolg gegen den TuS Mimbach in der Vorwoche, auf der anderen Seite


SV St. Ingbert II
spielfrei


 
-:-
(-:-)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:




SV Oberwürzbach
spielfrei


 
-:-
(-:-)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:



Die beiden spielfreien Teams einigten sich an diesem Wochenede darauf, die direkte Begenung vorzuziehen und so gab es eine weitere Partie, die allerdings nicht zum 20ten Spieltag sondern zum 23ten gehörte:


SV St. Ingbert II
SV Oberwürzbach


 
2:0 (1:0)

Hinspiel:
4:6


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Pascal Gerwert (25.)
2:0 Turaj Talimy (87.)


Der SV St. Ingbert hatte vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 2:0 gegen den TuS Mimbach gewonnen, der SV Oberwürzbach war in der Vorwoche spielfrei und musste nun Punkten um nicht den Anschluss an die Top-Platzierungen zu verlieren.
Vor nur 40 Zuschauern in St. Ingbert war es Pascal Gerwert, der die Hausherren im Derby in der 25. Minute mit 1:0 in Führung schießen konnte. Bis zur Pause gab es keine weiteren Treffer zu sehen und auch nach dem Seitenwechsel fielen zunächst keien Tore. Gegen aufgerückte Gäste war es dann Turaj Talimy, der in der 87. Minute das 2:0 und damit die Entscheidung erzielte.
Am Ende gewinnt der SV St. Ingbert auf eigenem Platz mit 2:0 gegen den SV Oberwürzbach. Die SVI-Reserve steht damit mit 28 Punkten auf Rang sieben der Tabelle. Der SV Oberwürzbach hat mit 37 Punkten auf Rang drei schon sieben Puntke Rückstanbd auf Rang zwei, hat allerdings ein Spiel weniger aus das Spitzenduo absolviert.

SV St. Ingbert II: Tor: Lambrecht, Sascha - Feld: Sorce, Sandro - Teyfuri, Palyan - Halilaj, Zek - Mejai, Mohamed (ausgewechselt für Daniel Schwab (20.)) - Görgen, Sven - Müller, Marius (ausgewechselt für Lukas Baumann (89.)) - Chabani, Jasin - Dooley, Dustin - Gerwert, Pascal - Talimy, Turaj
SV Oberwürzbach: Tor: Huth, Andreas - Feld: Uhl, Manuel - Philipp, Thorsten - Martin, Julian - Ben, Brahim Salem - Lampel, Yannic - Baus, Eric -Bierhals, Michael - Paulus, Tim - Sahin, Lokman - Abel, Tobias


Damit ist der 20. Spieltag im Bliestal-Fußball gespielt. Das Spitzenspiel in Bierbach bleibt torlos, der Verfolger aus Oberwürzbach kann das Remis nicht nutzen und verliert beim Lokalrivalen aus St. Ingbert mit 0:2:


Kreisliga A Bliestal, 20. Spieltag

Samstag, den 21. März 2015 alle um 17:15 Uhr

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III - SV Bliesmengen-Bolchen II VERLEGT auf 25.03.2015


Sonntag, den 22. März 2015 alle um 15:00 Uhr

TuS Wörschweiler - FC 09 Niederwürzbach 0:2 (0:1)
TuS Mimbach - TuS Rentrisch II 5:0 (4:0)
TuS Ormesheim - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II 7:0 (3:0)
FC Bierbach - SG Hassel 0:0
SV Alschbach - SV Breitfurt 2:2 (2:1)
SV St. Ingbert II - spielfrei
SV Oberwürzbach - spielfrei

Kreisliga A Bliestal, 23. Spieltag

Sonntag, den 22. März 2015 alle um 15:00 Uhr

SV St. Ingbert II – SV Oberwürzbach 2:0 (1:0)



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal ändert sich an der Spitze ob des Remis im Gipfeltreffen wenig: Der SV Oberwürzbach wird vom TuS Ormesheim eingeholt:




Schon am kommenden Wochenende geht es spannend weiter: Zu Beginn des finales Saisondrittels gastiert der FC Niederwürzbach schon am Samstag beim TuS Mimbach:


Kreisliga A Bliestal, 21. Spieltag


Samstag, 28. März 2015 alle um 16:30 Uhr

TuS Mimbach - FC 09 Niederwürzbach
SV Bliesmengen-Bolchen II - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II (17:30 Uhr)


Sonntag, 29. März 2015 alle um 15:00 Uhr

TuS Mimbach - FC 09 Niederwürzbach
SV Bliesmengen-Bolchen II - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II
SV Alschbach - TuS Wörschweiler
SG Hassel - SV Breitfurt
TuS Ormesheim - FC Bierbach
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III - SV Oberwürzbach
SV St. Ingbert II - spielfrei
TuS Rentrisch II - spielfrei



Auch am kommenden Wochenende sind zwei Teams spielfrei: Die beiden Verbandsliga-Reserven aus St. Ingbert und Rentrisch sind spielfrei und können der Konkurrenz in Ruhe zusehen…





LL: Zehn SVGler drehen Partie gegen SG
In der Landesliga Ost gab es erneut viele Tore zu sehen, in Bebelsheim-Wittersheim drehen die Haushe [...]  >>
      | 0 Kommentare | 643 Klicks |

BZL: Gencler patzt - Verfolger freut´s!
In der Bezirksliga Homburg patzt der Spitzenreiter aus Homburg, die Verfolger aus Walsheim und Blick [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1478 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. März 2015

Aufrufe:
2507
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03