Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Gencler patzt - Verfolger freut´s!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg patzt der Spitzenreiter aus Homburg, die Verfolger aus Walsheim und Blickweiler gewinnen ihre Spiele am Ende mit vielen Toren...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 22. März 2015

Der letzte Spieltag des zweiten Saisondrittels stand an diesem Wochenende in der Bezirksliga Homburg auf dem Terminkalender und für die 16 Teams wird der Kampf gegen den Abstieg und um den Aufstieg und die Meisterschaft immer heißer und der Raum für etwaige Fehler immer kleiner:



SG Erbach
FV Biesingen


 
3:4 (2:2)

Hinspiel:
2:4


 
Karten:
-
Tore:
1:0 David Swoboda (12.)
1:1 Mentor Buzolli (13.)
2:1 David Swoboda (32.)
2:2 Christian Hussong (45.)
3:2 Stefan Ollesch (50.)
3:3 Christian Hussong (55. / FE)
3:4 Nico Bohr (75.)


Für die SG Erbach gab es in der Vorwoche einen Sieg und ein halbes Dutzend Tore zu feiern, als man auf eigenem Platz mit 6:0 gegen das Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach gewinnen konnte. Nun durfte die SGE erneut auf eigenem Platz ran und empfing den FV Biesingen zum Gastspiel. Der FVB musste vor Wochenfrist auf eigenem Platz im Derby gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II ran und musste sich am Ende mit 2:3 knapp geschlagen geben. Nun wollte der FVB in Erbach auf die Erfolgsspur zurückkehren, die SGE war aber nicht gewillt selbige zu verlassen und so stand ein spannendes Duell bevor.
Vor 80 Fußballfans war es David Swoboda, der in der 12. Minute die 1:0-Führung für die SG Erbach erzielte, ehe Biesingens Mentor Buzolli Sekunden später den 1:1-Ausgleich markierte. Es ging weiter hin und her, so dass David Swoboda in der 32. Minute erneut zur SGE-Führung traf, ehe Christian Hussong in der 45. Minute den 2:2-Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel konnte Stefan Olesch in der 50. Minute die dritte SGE-Führung erzielen, der FVB konnte aber erneut antworten: Christian Hussong verwandelte in der 55. Minute einen Foulelfmeter zum 3:3-Ausgleich, ehe Spielertrainer Nico Bohr den FV Biesingen in der 75. Minute zum ersten Mal in Front schoss. Die Antwort der SG Erbach blieb aus, es blieb beim knappen Auswärtserfolg des FV Biesingen.
Der FV Biesingen gewinnt am End emit 4:3 bei der SG Erbach und schiebt sich damit mit 29 Punkten auf Tabellenplatz sieben. Die SG Erbach hat auf Rang neun 25 Zähler auf dem Konto.

SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Weis, Jannis - Ollesch, Stefan - Krämer, Daniel - Swoboda, David - Dilly, Markus (ausgewechselt für Marcel Schwärzli (76.)) - Haas, Jonathan - Krauß, Pascal - Ecker, Alexander - Seng, Lukas - Kessler, Janek
FV Biesingen: Tor: Ramelli, Christian - Feld: Lantz, Daniel (ausgewechselt für Christian Kunkler (68.)) - Lissner, Daniel - Trompeter, Marius - Stopp, Yannik - Buzolli, Mentor (ausgewechselt für Sören Jacobson (89.)) - Alexander, Stefan - Bohr, Nico - Frenzle, Sascha - Hussong, Christian - Köster, Uwe



SF Reinheim
SV Genclerbirligi Homburg


 
2:0 (1:0)

Hinspiel:
0:6


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Yves Couturier (37.)
2:0 Holger Gruber (75.)


Der Spitzenreiter des SV Genclerbiligi Homburg gastierte an diesem Sonntag bei den Sportfreunden aus Reinheim. Genclerbirligi feierte vor Wochenfrist auf eigenem Platz einen 5:1-Erfolg gegen die DJK St. Ingbert, die Sportfreunde aus Reinheim teilten sich bei einem torlosen Remis in Niederbexbach die Punkte. Nun wollte der SV Genclerbiligi Homburg natürlich auch in der Fremde bestehen, Reinheim war auf eigenem Platz aber eine Macht und wollte diesem Ruf gerecht warden. Die Gäste dagegen wollten sich auf ihrem Weg zum Durchmarsch in die Landesliga aber auch von den Sportfreunden aus Reinheim nicht aufhalten lassen.
In Reinheim sahen 150 Fußballfans eine Partie mit nur wenigen Tormöglichkeiten in der Yves Couturier die Hausherren in der 37. Minute zur 1:0-Pausenführung schuss. Auch im zweiten Durchgang blieb die Antwort des Spitzenreiters auf den Rückstand aus, in der 75. Minute war es dann Reinheims Holger Gruber, der mit dem 2:0 alles klar machte und Reinheim zum Heimsieg schoss.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Reinheim auf eigenem Platz gegen den Spitzenreiter des SV Genclerbirligi Homburg. Reinheim bleibt zu Hause ein Macht und steht mit 31 Punkten zusammen mit der DJK St. Ingbert auf Rang fünf der Tabelle. Der SV bleibt mit 48 Punkten zwar Spitze, Blickweiler könnte beim Nachholspiel am Mittwoch aber vorbeiziehen, müsste dazu aber gegen Reinheim gewinnen.

SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas - Feld: Becker, Timo - Jann, Philipp - Wack, Lucas - Couturier, Yves (ausgewechselt für Oliver Sommer (82.)) -Buschmann, Jan - Nickolaus, Marco - Becker, Lucas - Gruber, Holger - Mathieu, Jan-Peter - Hess, Marc
SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Baykara, Bülent - Schneider, David - Kurtulus, Ersel - Orakci, Cengiz - Yilmaz, Ümit - Impis, Gökhan - Mert, Samet - Akbolat, Efe (ausgewechselt für Ismail Arabatzioglu (75.)) - Kara Osman, Murat (ausgewechselt für Murat Er (59.)) - Esen, Recep



SF Walsheim
SV Niederbexbach


 
7:3 (3:3)

Hinspiel:
2:1


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Tobias Gerwald (8.)
0:2 Thorsten Will (23.)
0:3 Thorsten Will (26.)
1:3 Philipp Koch (28.)
2:3 Sebastian Schubert (40.)
3:3 Philipp Koch (42.)
4:3 Philipp Koch (49.)
5:3 Marvin Schneider (52.)
6:3 Stefan Hohnsbein (70.)
7:3 Philipp Koch (86.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim gab es vor Wochenfrist nach der 1:2-Heimschlappe gegen den SV Blickweiler am 18ten Spieltag einen erneuten Rückschlag im Kampf um Titel und Relegationsplatz, als man sich beim SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 2:3 geschlagen geben musste und daher ein wenig den Anschluss zur Tabellenspitze verloren hatte. Nun war der SV Niederbexbach zu Gast in Walsheim und der reist mit einem torlosen Remis auf eigenem Platz gegen die Sportfreunde aus Reinheim im Gepäck nach Walsheim und wollte den Tabellendritten möglicht hartnäckig ärgern.
Vor 100 Fußballfans ins Walsheim gab es zunächst einen Blitzstart der Gäste zu sehen: Tobias Gerwald schoss den Außenseiter in der 8. Minute mit 1:0 in Front, ehe Thorsten Will in der 23. und 26. Minute mit einem Doppelschlag für eine 3:0-Führung der Gäste sorgte. Wer jetzte glaubte Walsheim würde aufgeben, der sah sich getäuscht: Philipp Koch verkürzte nur 120 Sekunden später auf 1:3 und läutete damit eine unglaublich Aufholjagd der Hausherren ein: Sebastian Schubert traf in der 40. Minute zum 2:3, ehe erneut Koch in der 42. Minute zum 3:3-Pausenstand traf. Auch nach dem seitenwechsel war es Philipp Koch, der nach 49 Minuten die Partie endgültig zu Gunsten der Hausherren drehte, ehe Marvin Schneider in der 52. Minute auf 5:3 erhöhen konnte. Walsheim ließ nun nicht locker und konnte durch Stefan Hohnsbein in der 70. Minute das 6:3 erzielen, ehe Philipp Koch mit seinem vierten Treffer in der 86. Minute den Schlusspunkt unter eine ereignisreiche Partie setzte und den 7:3-Endstand herstellte.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim gegen den SV Niederbexbach trotz 0:3-Rückstand am Ende mit 7:3 und stehen mit 45 Punkten weiter auf Tabellenposition drei. Der SV Niederbexbach steht mit 20 Punkten auf Rang 14 der Tabelle.

SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis - Feld: Koch, Philipp - Schubert, Sebastian - Schubert, Joachim - Hiege, Nicolas (ausgewechselt für Michael Seidel (55.)) - Weber, Philipp - Laabs, Julian - Stumpf, John (ausgewechselt für Sebastian Halter (73.)) - Schneider, Marvin (ausgewechselt für Sascha Clemens (85.)) - Hohnsbein, Stefan - Darsow, Dirk
SV Niederbexbach: Tor: Janes, Patrick - Feld: Küster, Daniel - Brodrick, Stefan - Bambach, Sven - Collissy, Daniel - Ernst, Mirko - Gerwald, Tobias - Seibel, Andreas - Will, Thorsten - Weber, Tim - Johann, Lukas (ausgewechselt für Dennis Collissy (60.))



SV Altheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
2:3 (1:1)

Hinspiel:
1:4


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (4.)
1:1 Peter Pusse (28.)
1:2 Peter Pusse (56.)
2:2 Tim Lambert (69.)
2:3 Peter Pusse (90.)


Der SC Blieskastel-Lautzkirchen konnte in der Vorwoche das Verfolgerduell gegen die Sportfreunde aus Walsheim auf eigenem Platz mit 3:2 gewinnen und damit den SFW wieder ein wenig auf die Pelle rücken. Nun ging die Reise für den SC nach Altheim und im Blieskastler Stadtderby gab es in den letzten Jahren einiges zu sehen. Der SV Altheim durfte nach einer 2:3-Auswärtsniederlage beim SV Blickweiler wieder auf eigenem Platz ran und wollte dies zum Anlass nehmen den SC zu ärgern.
Vor 100 Fußballfans in Altheim war es Altheims Rüdiger Hauck, der die Hausherren in der vierten Minute mit 1:0 in Führung schoss, ehe Peter Pusse in der 28. Minute zum 1:1-Ausgleich und zum Pausenstand traf. Pusse zeigte sich auch nach dem seitenwechsel treffsicher und netzte nach 56 Minute zur 2:1-SC-Führung ein, ehe die Hausherren ausgleichen konnte. Tim Lambert traf in der 69. Minute zum 1:1-Ausgleich. Der SC sollte aber das bessere Ende auf seiner Seite haben: In der Schlussminute traf SCler Peter Pusse zum dritten Mal ins Schwarze und schoss den SC zum 3:2-Auswärtserfolg.
Am Ende gewinnt der SC Blieskastel-Lautzkirchen beim SV Altheim mit 3:2 und steht in der Tabelle mit 38 Punkten weiter auf Rang vier der Tabelle. Altheim dagegen steht mit 19 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss um den Klassenverbleib zittern.

SV Altheim: Tor: Agne, Jochen - Feld: Klein, Eric - Buchheit, Stefan - Ast, Christian - Nomine, Pascal (ausgewechselt für Steffen Sandmeier (58.)) -Hauck, Rüdiger - Donate, Yannik - Manuel, Schewes - Fischer, Martin - Lambert, Tim - Dotterweich, Dirk
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin - Feld: Welker, Nico - Knoch, Christian - Schmidt, Thorsten (ausgewechselt für Lars Ulrich (85.)) -Meyer, Christian - Brengel, Johannes - Kempf, Christian - Niederländer, Philipp - Pusse, Peter - Kowolik, Julian - Müller, Christian (ausgewechselt für Dominik Herzog (70.))



SG Medelsheim-Brenschelbach
SV Blickweiler


 
1:6 (0:3)

Hinspiel:
0:9


 
Karten:
Rot: Mathias Hartz (SG Medelsheim-Brenschelbach / 89.)
Tore:
0:1 Gökhan Cicekci (22.)
0:2 Steven Becker (33.)
0:3 Steven Becker (34.)
0:4 Gökhan Cicekci (60.)
0:5 Gökhan Cicekci (65.)
1:5 Marius Schöndorf (75.)
1:6 Eigentor (78.)


Für die SG Medelsheim-Brenschelbach wird die Luft in der Bezirksliga Homburg immer dünner: Nach einer 0:6-Auswärtsniederlage bei der SG Erbach schrumpfte die Hoffnung auf den Klassenverbleib bei der SG Medelsheim-Brenschelbach weiter und auch an diesem Wochenende ging die SG nicht als Favorit ins Rennen: Der SV Blickweiler war zu Gast und hatte vor Wochenfrist einen 3:2-Heimerfolg gegen den SV Altheim eingefahren und Rang zwei verteidigt. Der Tabellenzweite wollte nun auch beim Schlusslicht der Tabelle bestehen.
Vor 150 Zuschauern beim Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach ließ der SV Blickweiler nichts anbrennen: Gökhan Cicekci schoss die Gäste in der 22. Minute mit 1:0 in Front, ehe Steven Becker mit einem Doppelpack in der 33. und 34. Minute für eine beruhigende 3:0-Pausenführung des Tabellenzweiten sorgte. Nach dem seitenwechsel legte Blickweiler nach: Gökhan Cicekci erzielte in der 60. und 65. Minute seine Treffer zwei und drei, ehe Marius Schöndorf in der 75. Minute der 1:5-Anschlusstreffer gelang. Ein Eigentor in der 78. Minute für den 6:1-Endsatand sorgte. SGl-Keeper Mathias Hartz sah in der 89. Minute die Rote Karte, am Spielstand änderte dies jedoch ncihts mehr.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler mit 6:1 deutlich bei der SGMedelsheim-Brenschelbach, die mit fünf Punkten weiter Schlusslicht der Tabelle bleibt. Der SVB rangiert mit 46 Punkten auf Rang zwei der Tabelle und könnte mit einem Sieg im Wiederholungsspiel gegen die Sportfreunde aus Reinheim am Mittwochabend die Tabellenführung vom SV Genclerbirligi Homburg übernehmen.

SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Hartz, Mathias - Feld: Bohr, Jan - Schöndorf, Marius - Weber, Andreas - Konrad, Daniel (ausgewechselt für Jochen Strobel (66.)) - Lambert, Martin (ausgewechselt für Douglas Bentley (68.)) - Schmitz, Kevin - Schneider, Dominik - Schwarz, Florian - Wack, Dominik (ausgewechselt für Michael Groh (46.)) - Krämer, Marco
SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin - Feld: Cakir, Hassan - Becker, Steven - Guckert, Karsten - Kühnreich, Torsten - Bastian, Dennis - Cicekci, Gökhan (ausgewechselt für Etienne Sand (70.)) - Körner, Jens - Mauz, Dennis - Keller, Alexander (ausgewechselt für Christian Thielen (61.)) - Cicekci, Özhan (ausgewechselt für Alexander Sendrowski (80.))



SV Heckendalheim
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II


 
1:3 (0:1)

Hinspiel:
3:2


 
Karten:
Rot: Torsten Dawo (SV Heckendalheim / 71.)
Tore:
0:1 Jesse Fromm (15.)
0:2 Sören Braun (48. / FE)
1:2 Patrick Nieschwitz (67.)
1:3 Max Knörr (89.)


Für den SV Heckendalheim gab es in der Vorwoche Grund zu Jubeln, als man sich auf eigenem Platz mit 4:1 gegen den Mandelbachta-Rivalen der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen im Derby mit 4:1 durchsetzen konnte. Nun reiste die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II nach einem 3:2-Sieg in Biesingen und einem unterm Strich erfolgreichen Start ins neue Jahr zum SVH.
Auf dem nagelneuen Rasenplatz lebte sich der SVH mit neun Punkten aus vier Spielen bestens ein und es scheint, als käme man mit dem neuen Untergrund immer besser zurecht: „Wenn man die Heimtabelle anschaut könnte man den Eindruck haben. Aber es stehen noch schwere Spiele an. Aber wir wollen schnellstmöglich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Das ist unser Ziel.“, erklärte SVH-Coach Torsten Dawo im Gespräch mit SCB-Online. „Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II hat auch einen richtigen Lauf zudem weiß man nie wer noch von oben dabei ist.“ „Das ist ein Sechs-Punkte-Spiel.“, weiß Dawo, bei dem Fabian Schiffer (Bänderriss), Julian Gress (Bänderverletztung) und Dennis Donner (Muskelfaßerriss) verletzt ausfallen werden. "Aber wir wollen das Spiel gewinnen.", stellt Dawo die Zielsetzung für das anstehende Heimspiel klar. Die Fans waren also gespannt auf ein spannendes Duell zweier zuletzt erfolgreicher Mannschaften.
Vor 120 Fußballfans in Heckendalheim gab es nach 15 Minuten das erste Tor zu sehen, als Jesse Fromm die SG-Reserve zur 1:0-Auswärtsführung schoss und damit gleichzeitig den einzigen Treffer im ersten Durchgang erzielte. Nach dem Seitenwechsel zeigte Schiedsrichter Michael Braun aus Hangard in der 48. Minute im Strafraum der Hausherren auf den Elfmeterpunkt. Sören Braun verwandelte zum 2:0. Die Hausherren gaben aber nicht auf, vielmehr konnte Patrick Nieschwitz in der 67. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer einnetzen- Vier Minuten später sah SVH-Spielertrainer Torsten dawo die Rote Karte, was die Aufgabe des SVH nicht einfacher machte. Die Partie blieb spannend, bis Max Knörr gegen aufgerückte Hausherren in der 89. Minute den 3:1-Endstand erzielte.
Am Ende bleibt die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II in der Rückrunde auf Siegeskurs und gewinnt beim SV Heckendalheim mit 3:1. Die SG-Reserve steht damit mit 24 Punkten auf Rang 12 der Tabelle, der SV steht punktgleich einen Punkt vor der SG-Reserve.

SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven - Feld: Nischwitz, Patrick - Berger, Raphael - Donner, Dennis (ausgewechselt für Nico Kondys (76.)) - Bugarcici, Patrick - Dawo, Torsten - Book, Jan-Peter - Brixius, Hendrik - Nill, Florian - Neupert, Johannes - Graul, Michael (ausgewechselt für Benjamin Schlutter (7.))
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Welsch, Kevin - Feld: Rebmann, Daniel (ausgewechselt für Christopher Salm (78.)) - Schwarz, Niclas -Sand, Steffen - Braun, Sören (ausgewechselt für Sven Klinger (82.)) - Welker, Michael - Fromm, Jesse - Götz, Sascha - Brengel, Sören - Gintz, Kevin - Knörr, Max (ausgewechselt für Lars Klinger (89.))



SV Kirkel
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
2:4 (1:2)

Hinspiel:
0:0


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Benedikt Baudy (13.)
0:2 Benedikt Baudy (16.)
1:2 Moritz Günter (19.)
2:2 Florian Waidner (64.)
2:3 Benedikt Baudy (67.)
2:4 Tobias Jene (76. / FE)


Für den SV Kirkel gab es in der Vorwoche ein torloses Remis beim SC Ludwigsthal, nun war die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen zu Gast beim SVK. Die SG erlebte vor Wochenfrist beim Mandelbachtal-Derby in Heckendalheim eine bittere Schlappe und wollte nun schleunigst auf die Erfolgsspur zurückkehren, Kirkel hatte da aber etwas dagegen.
Vor 100 Fußballfans in Kirkel war es SG-Goalgetter Benedikt Baudy, der die Gäste mit einem Doppelpack in der 13. und 16. Minute mit 2:0 in Führung schoss. Der SV Kirkel konnte aber antworten, als Moritz Günter in der 19. Minute auf 1:2 verkürzte und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel konnte der SV Kirkel in Person von Florian Waidner in der 64. Minute ausgleichen, ehe Benedikt Baudy in der 67. Minute sein drittes Tor und die 3:2-SG-Führung erzielte. Tobias Jene verwandelte in der 76. Minute einen Foulelfmeter zum 4:2-Endstand.
Am Ende gewinnt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen beim SV Kirkel mit 4:2 und steht mit 28 Punkten auf Rang acht der Tabelle. Der SV Kirkel rangiert mit 24 Punkten auf Tabellenplatz elf.

SV Kirkel: Tor: Bauer, Thorsten - Feld: Endres, Sebastian - Brill, Frederik - Günther, Julian (ausgewechselt für Mike Henkel (82.)) - Günther, Moritz - Leibrock, Daniel - Logeswaran, Berathiben (ausgewechselt für Patrick Wachter (67.)) - Walter, Pascal - Waidner, Florian - Keuten, Julian (ausgewechselt für Gregor Zühlke (43.)) - Kürzel, Philipp
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian - Feld: Zahm, Dennis - Wachs, Marco - Baltes, Björn - Baudy, Benedikt - Becker, Dominic (ausgewechselt für Leon Degro (87.)) - Jene, Tobias - Lukas, Jannik - Staut, Pascal - Teuber, Daniel - Vogelgesang, Peter



SC Ludwigsthal
DJK St. Ingbert


 
4:0 (1:0)

Hinspiel:
2:3


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Sandro Bertucci (6.)
2:0 Kevin Portino (48.)
3:0 Kevin Potrino (55.)
4:0 Kevin Portino (75.)


Komplettiert wurde der 20te Spieltag durch das Gastspiel der DJK St. Ingbert beim Aufsteiger des SC Ludwigsthal. Der SCL kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz zu einem torlosen Remis gegen den SV Kirkel, der Gast aus St. Ingbert musste dagegen mit einer deutlichen Niederlage leben, als man beim Spitzenreiter des SV Genclerbirligi Homburg mit 1:5 unterlegen war. Nun wollte die in diesem Jahr bis dahin sieglose DJK beim SCL endlich ein Erfolgserlebnis feiern, der Aufsteiger aus Ludwigsthal hatte da aber etwas dagegen.
Vor 100 Fußballfans in Ludwigsthal war es Sandro Bertucci, der die Hausherren in der sechsten Spielminute mit 1:0 in Front schießen konnte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SCL-Führung, dann aber erledigte SCL-Goalgetter Kevin Potrino die DJK im Alleingang: In der 48., 55. und 75. Minute erzielte er einen lupenreinen Hattrick und stellate damit den 4:0-Endstand her.
Am Ende gewinnt der SC Ludwigsthal mit 4:0 gegen die DJK St. Ingbert und steht mit 20 Punkten auf Tabellenplatz 13. Die DJK dagegen kommt im neuen Jahr nicht in Schwung und steht mit 31 Punkten auf Rang fünf der Tabelle.

SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven - Feld: Didion, Benjamin - Radio, Salvatore - Weinmeier, Viktor (ausgewechselt für Andreas Scherer (66.)) -Bertucci, Sandro - Potrino, Kevin - Altay, Hasan - Klein, Maurice - Marinaro, Antonio - Himri, Ibrahim (ausgewechselt für Sebastian Schmidt (70.)) - Eich, Marc-Tobias
DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Burkhard, Martin (ausgewechselt für Carsten Loth (63.)) - Zapp, Sajoscha -Schweitzer, Dirk - Güngerich, Stefan - Fickinger, Dennis - Becker, Philipp - Dick, Joshua - Reichrath, Johannes - Stolz, Christian


Damit ist der 20te Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt. Der SV Genclerbirligi Homburg patzt in Reinheim, die Verfolger aus Blickweiler und Walsheim feiern deutliche Siege:


Bezirksliga Homburg, 20. Spieltag

Sonntag, den 22. März 2015 alle um 15:00 Uhr

SG Erbach - FV Biesingen 3:4 (2:2)
SF Reinheim - SV Genclerbirligi Homburg 2:0 (1:0)
SF Walsheim - SV Niederbexbach 7:3 (3:3)
SV Altheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 2:3 (1:1)
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Blickweiler 1:6 (0:3)
SV Heckendalheim - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 1:3 (0:1)
SV Kirkel - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 2:4 (1:2)
SC Ludwigsthal - DJK St. Ingbert 4:0 (1:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg rücken Walsheim und Blickweiler dem SV Genclerbirligi Homburg ordentlich auf die Pelle, der SV Altheim steckt nach der Heimniederlage gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen tiefer den je im Abstiegskampf:




Schon am kommenden Wochenende wird es wieder spannend: Das Spitzenspiel des Spieltages steigt beim SV Genclerbirligi Homburg, wo der Klassenprimus die Sportfreunde aus Walsheim empfängt.


Bezirksliga Homburg, 21. Spieltag

Sonntag, 29. März 2015 alle um 15:00 Uhr

SV Genclerbirligi Homburg - SF Walsheim
SC Ludwigsthal - SF Reinheim
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - DJK St. Ingbert
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Kirkel
SV Heckendalheim - FV Biesingen
SV Blickweiler - SG Erbach
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SG Medelsheim-Brenschelbach
SV Niederbexbach - SV Altheim



Auch bei den anderen sieben Partien wird einiges geboten unter anderem kommt es in Ludwigsthal zu einem Aufsteiger-Duell mit den Sortfreunden aus Reinheim…





KLA: Gipfeltreffen bleibt torlos - SVO p
In der Kreisliga A Bliestal waren die Blicke an diesem Wochenende auf das Spitzenspiel in Bierbach g [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2511 Klicks |

LL: Limbach macht Hausaufgaben gegen SG
In der Landesliga Ost gab es am 20ten Spieltag zahlreiche Tore, viele rote Karten und ein torloeses  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 827 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. März 2015

Aufrufe:
1480
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Gencler (PID=16092)schrieb am 22.03.2015 um 20:14 Uhr
Ein Sonderlob geht an den Schiedsrichter heute in Reinheim. Er hatte jederzeit alles unter Kontrolle. Hut ab vor seiner Leistung! Glückwunsch nach Reinheim
 
 38  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03