Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Gencler Herbstmeister - Verfolger siegen!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg sichert sich der SV Genclerbirligi Homburg den Herbstmeistertitel, muss aber die vErfolger im Blick behalten, die allesamt Siege feiern konnten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 16. November 2014

Der 15te Spieltag stand an diesem Wochenende in der Bezirksliga Homburg auf dem Programm und am letzten Spieltag der Hinrunde sollte auch die Entscheidung über die Herbstmeisterschaft fallen und so strömten die Fans zum vorletzten Mal im Kalenderjahr 2014 auf die Sportplätze der Region:



In Biesingen gewann der heimische FVB nach einem tollen Schlussspurt mit 4:2 gegen den Aufsteiger aus Lugwigsthal




SF Walsheim
SV Altheim


 
3:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Marius wolf (SF Walsheim / 82.)
Tore:
0:1 Titan Monostori (14.)
1:1 Stefan Hohnsbein (18.)
2:1 Philipp Koch (47.)
3:1 Julian Laabs (60.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim stand an diesem Wochenende auf eigenem Platz das Derby gegen den SV Altheim auf dem Terminkalender. Walsheim konnte sich vor Wochenfrist beim FV Biesingen deutlich mit 5:0 durchsetzen, auf der anderen Seite feierte auch der SV Altheim einen Sieg, als man auf eigenem Platz das eigene Kirmesspiel gegen die Sportfreunde aus Reinheim mit 2:1 gewinnen konnte. Nun freuten sich die Fans auf ein spannendes Derby.
Personell kann SFW-Coach Dirk Darsow mit Ausnahme des am Rücken verletzten Daniel Weiser aus dem Vollen schöpfen, zumal sich auch die Reservemannschaft zu einem wichtigen Reservoir bei Ausfällen entpuppt habe. „Die jungen Spieler, zu denen Max Günther und Marcel Zöller gehören, haben sich sehr gut entwickelt und können auch in der Ersten Verantwortung übernehmen“, so Darsow in der Saarbrücker Zeitung. Ein ganz besonderes Spiel wird das direkte Duell mit seinem Ex-Club für Walsheims Top-Torjäger Stefan Hohnsbein, der zwei Spielzeiten in Altheim spielte, ehe er 2013 zu seinem Heimatverein zurückkehrte. Hohnsbein ist mit 18 Treffern zusammen mit Blickweilers Patrick Meyer Spitzenreiter in der Torjägerliste und will nun auch gegen seinen Ex-Club treffen.
Beim Derby in Walsheim sahen die 200 Fußballfans zunächst den besseren Start der Gäste aus Altheim, die in der 14. Minute durch Spielertrainer Titan Monostori mit 1:0 in Führung gehen konnten. Walsheim hatte aber die passende Antwort parat, als Stefan Hohnsbein in der 18. Minute zum 1:1-Ausgleich und zum Pausenstand traf. Walsheim kam nach dem Seitenwechsel besser in die Partie und konnte 120 Sekunden nach dem Wiederanpfiff durch Philipp Koch mit 2:1 in Führung gehen. Julian Laabs netzte in der 60. Minute zum 3:1 ein, ehe sein Teamkollege Marius Wolf in der 82. Minute mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde und somit unfreiwillig für Spannung in der Schlussphase sorgte. Es sollte aber beim 3:1-Heimerfolg der Sportfreunde bleiben.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim auf eigenem Platz mit 3:1 gegen den SV Altheim und bleiben mit 36 Punkten Zweiter der Tabelle. Altheim rangiert mit 18 Punkten auf Tabellenplatz elf.

SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis - Feld: Seidel, Michael - Hohnsbein, Stefan - Stumpf, John (ausgewechselt für Sebastian Halter (80.)) - Hiege, Nicolas (ausgewechselt für Marius Wolf (46.)) - Darsow, Dirk - Schneider, Marvin -Laabs, Julian - Weber, Philipp (ausgewechselt für Marco Lorang (88.)) - Schubert, Sebastian - Koch, Philipp
SV Altheim: Tor: Agne, Jochen - Feld: Klein, Eric - El Kadem, Ahmed - Sandmeier, Steffen - Monostori, Titan -Hauck, Rüdiger - Lauer, Michael (ausgewechselt für Manuel Schnur (82.)) - Fischer, Martin - Manuel, Schewes - Hunsicker, Maik (ausgewechselt für Stefan Buchheit (46.)) - Donate, Yannik



SF Reinheim
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
7:0 (4:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marc Hess (28.)
2:0 Timo Becker (37.)
3:0 Marc Hess (42.)
4:0 Jan-Peter Mathieu (44.)
5:0 Jochen Wack (59.)
6:0 Holger Gruber (76.)
7:0 Philipp Jann (87.)


Für die Sportfreunde aus Reinheim gab es in der Vorwoche eine 1:2-Auswärtsniederlage beim SV Altheim, nun stand wieder ein Heimspiel auf dem Terminkalender, war doch das Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brrenschelbach zu Gast auf dem Reinheimer Rasen. Die SG unterlag am 14ten Spieltag auf eigenem Platz mit 0:5 der DJK St. Ingbert und wollte nun zum Hinrundenfinale das eigene Punktekonto wenigstens etwas aufbessern und vieleicht sogar den ersten Saisonsieg feiern.
Vor 150 Fußballfans legten die Hausherren den besseren Start hin, als Marc Hess in der 28. Minute zur 1:0-Führung für die Sportfreunde aus Reinheim einnetzte. Nach 37 Minuten war es dann Timo Becker, der auf 2:0 erhöhte. Reinheim sorgte noch vor dem Seitenwechsel für die Entscheidung: Marc Hess netzte in der 42. Minute zum 3:0 ein, ehe Jan-Peter Mathieu in der 44. Minute den 4:0-Endstand markierte. Auch nach dem Seitenwechsel gab es für die Sportfreunde Grund zu Jubeln: Jochen Wack traf in der 59. Minute zum 5:0, ehe Holger Gruber in der 76. Minute das halbe Dutzend voll machte. Philipp Jann stellte in der 87. Minute den 7:0-Endstand her.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Reinheim mit auf eigenem Platz mit 7:0 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach und stehen mit 21 Punkten auf Rang acht der Tabelle. Die SG Medelsheim-Brenschelbach dagegen schließt die Hinrunde mit zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz ab.

SF Reinheim: Tor: Mohr, Marius - Feld: Wack, Lucas - Kreutz, Kevin Daniel - Becker, Timo - Nickolaus, Marco -Gruber, Holger - Hess, Marc - Mathieu, Jan-Peter (ausgewechselt für Philipp Jann (74.)) - Becker, Lucas - Couturier, Yves - Wack, Jochen
SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Schmidt, Lucas - Lambert, Martin (ausgewechselt für Marius Riedl (74.)) -Rauch, Johannes (ausgewechselt für Patrick Müller (55.)) - Freyler, Marcus - Groh, Michael - Schmidt, Mathias -Strobel, Jochen - Konrad, Daniel - Weber, Andreas (ausgewechselt für Jan Bohr (33.)) - Zöller, Kevin - Schöndorf, Marius



DJK St. Ingbert
SG Erbach


 
2:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Lukas Seng (SG Erbach / 89.)
Tore:
1:0 Johannes Reichrath (37.)
2:0 Dennis Wendling (50.)


Die DJK St. Ingbert durfte vor Wochenfrist jubeln: Durch einen 5:0-Auswärtserfolg bei der SG Medelsheim-Brenschelbach schob man sich auf Rang vier der Tabelle und wollte selbigen nun auf eigenem Platz verteidigen. Die SG Erbach war zu Gast in St. Ingbert und die SGE konnte in der Vorwoche einen 4:2-Heimerfolg gegen den SV Kirkel bejubeln. Nun wollte man sich in St. Ingbert beweisen, die DJK hatte da aber sicherlich etwas dagegen.
„Bislang ist es für uns fast perfekt gelaufen. Mit dem SV Blickweiler, den Sportfreunden Walsheim und Genclerbirligi Homburg stehen auch genau die Mannschaften vor uns, die ich vor der Runde dort oben erwartet hatte“, sagt DJK-Fußball-Abteilungsleiter Michael Wagner in der Saarbrücker Zeitung. Besonders im Fokus stehen Erbach Stefan Olesch und DJKler Johannes Reichrath, die in der Vorwoche beide Vierepacks schnüren konnte. „Nun treffen diese beiden Torjäger im direkten Duell aufeinander. In Medelsheim hätten wir noch höher gewinnen können. Unser nächster Gegner aus Erbach ist ganz schwer einzuschätzen und kann an einem guten Tag jeden schlagen“, meint Wagner, dessen Elf lediglich Dominik Zentz ersetzen muss. Der Stürmer ist nach einer Knieoperation noch nicht fit.
Die 70 Fußballfans in St. Ingbert mussten einige Zeit auf das erste Tor warte, dann aber war es DJK-Goalgetter Johannes Reichrath, der in der 37. Minute die 1:0-Führung für die Hausherren erzielte und damit den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel legte die DJK nach als Dennis wEndling in der 50. Minute auf 2:0 erhöhte. Bis zum Spielende sollte es beim 2:0 bleiben. Erbachs Lukas Seng musste in der 89. Minute frühzeitig mit Gelbrot vom Platz.
Am Ende gewinnt die DJK St. Ingbert auf eigenem Platz mit 2:0 gegen die SG Erbach und steht mit 30 Punkten weiter auf Rang vier der Tabelle, die SG Erbach steht mit 21 Punkten auf Tabellenplatz sieben.

DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Güngerich, Stefan - Zapp, Sajoscha -Reichrath, Johannes (ausgewechselt für Pascal Gessner (89.)) - Kral, Alexander - Schweitzer, Dirk (ausgewechselt für Dennis Fickinger (86.)) - Nadler, Matthias (ausgewechselt für Carsten Loth (83.)) - Becker, Philipp - Stoll, Gerrit -Stolz, Christian
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Ollesch, Stefan (ausgewechselt für Marcel Schwärzli (80.)) - Haas, Jonathan - Seng, Lukas - Bay, Johannes (ausgewechselt für Mike Monz (46.)) - Berni, Dominik (ausgewechselt für Mike Disko (63.)) - Krämer, Daniel - Dilly, Markus - Kessler, Janek - Ecker, Alexander - Krauß, Pascal



SV Kirkel
SV Blickweiler


 
0:4 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Gökhan Cicekci (SV Blickweiler / 60.)
Tore:
0:1 Patrick Meyer (32.)
0:2 Hasan Cakir (70.)
0:3 Patrick Meyer (80. / FE)
0:4 Alexander Keller (83.)


Für den SV Kirkel gab es am vergangenen Freitag eine 4:2-Auswärtsniederlage bei der SG Erbach, nun durfte man wieder auf dem eigenen Platz ran: Der SV Kirkel empfing mit dem SV Blickweiler einen harten Brocken. Der SVB verlor in der Vorwoche aufgrund einer Spielabsage Rang zwei. Der Unparteiische war beim Heimspiel gegen den SV Heckendalheim nicht erschienen, nun wollte der SVB aber seine gute Form der letzten Wochen in Kirkel bestätigen.
Vor 100 Fußballfans in Kirkel war es Blickweilers Patrick Meyer, der die Gäste in der 32. Minute mit 1:0 in Front schießen konnte. Lange blieb es bei der knappen SVB-Führung, zudem mussten die Gäste ab der 60. Minute in Unterzahl agieren, als Gökhan Cicekci mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Dennoch konnte der SVB nachlegen: In der 70. Minute erhöhte Hasan Cakir auf 2:0, ehe Patrick Meyer in der 80. Minute einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte. Den Schlusspunkt setzte Alexander Keller als er in der 83. Minute auf 4:0 erhöhte.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler sein Gastspiel beim SV Kirkel mit 4:0 und steht in der Tabelle, mit einem Nachholspiel am Mittwoch gegen den SV Heckendalheim im Rücken mit 33 Punkten auf Rang drei der Tabelle. Der SV Kirkel steht in der Tabelle mit 19 Punkten auf Rang zehn.

SV Kirkel: Tor: Bauer, Thorsten - Feld: Waidner, Florian - Leibrock, Daniel - Günther, Julian - Brill, Frederik - Zühlke, Gregor - Walter, Patrick (ausgewechselt für Sebastian Endres (75.)) - Logeswaran, Berathiben (ausgewechselt für Steffen Bauer (70.)) - Günther, Moritz - Felden, Florian (ausgewechselt für Mike Henkel (62.)) - Walter, Pascal
SV Blickweiler: Tor:Becker, Kevin - Feld: Meyer, Patrick - Bastian, Dennis (ausgewechselt für Jochen Ropönus (85.)) - Guckert, Karsten -Cakir, Hassan - Keller, Alexander - Cicekci, Gökhan - Thielen, Christian (ausgewechselt für Steven Becker (66.)) - Sand, Mathias - Kühnreich, Torsten - Mauz, Dennis



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Heckendalheim


 
2:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Thorsten Schmidt (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 61.)
Tore:
1:0 Yannik Moschel (63.)
2:0 Christian Kempf (73.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es vor Wochenfrist erneut einen Rückschlag im Kampf um die Top-Platzierungen, als man sich auf eigenem Platz gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim III erst in letzter Sekunden noch ein 3:3-Remis erkämpfen konnte. nun stand aufgrund des Platzumbaus beim SV Heckendalheim erneut ein Heimspiel auf dem Programm. Der Aufsteiger des SV Heckendalheim war zu Gast und musste in der Vorwoche pausieren, als beim Gastspiel in Blickweiler kein Unparteiischer erschienen war. Nun wollte der SVH in Blieskastel-Lautzkirchen seine Klasse unter Beweis stellen!
Vor 100 Fußballfans gab es in Blieskastel-Lautzkirchen eine torlose erste Hälfte zu sehen, der zweite Durchgang sollte dann ereignisreicher werden. Nach 61 Minuten war es SCler Thorsten Schmidt, der mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Die Hausherren konnten aber trotz Unterzahl in Führung gehen: Yannik Moschel traf in der 63. Minute zum 1:0. Der SC musste in der 71. Minute auf der Torwartposition wechseln: Edin Custic musste dort Nachwuchskeeper Sebastian Kelm weichen. Nur 120 Sekunden später war es dann Christian Kempf, der auf 2:0 erhöhte und den Entstand markierte. Die Antwort des Aufsteigers aus Heckendalheim sollte ausbleiben.
Am Ende gewinnt der SC Blieskastel-Lautzkirchen auf eigenem Platz trotz Unterzahl mit 2:0 gegen den SV Heckendalheim- Der SC steht damit mit 29 Punkten weiter auf Rang fünf der Tabelle, der SVH rangiert mit 15 Punkten auf Tabellenplatz 12.

SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin (ausgewechselt für Sebastian Kelm (70.)) - Feld: Schneider, Fabian (ausgewechselt für David Klingen (75.)) - Kowolik, Julian - Linn, Pascal - Moschel, Yannik - Brengel, Johannes - Schmidt, Thorsten - Herzog, Dominik - Niederländer, Philipp - Kempf, Christian - Meyer, Christian
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven - Feld: Stalter, Markus (ausgewechselt für Lars Durm (46.)) - Berger, Raphael - Neupert, Johannes - Brixius, Hendrik - Henze, Tim - Nill, Florian (ausgewechselt für Dominik Barthel (80.)) - Book, Jan-Peter - Schlutter, Benjamin (ausgewechselt für Kevin Dahm (70.)) - Graul, Michael - Graf, Marco



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SV Niederbexbach


 
3:4 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Steven Tober (47.)
1:1 Andre Müller (48.)
1:2 Tobias Gerwald (50.)
2:2 Lars Klinger (53.)
2:3 Tobias Gerwald (55.)
3:3 Edmond Derri (65.)
3:4 Daniel Collissy (85.)


Für die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II gab es vor Wochenfrsit ein 3:3-Remis beim SC Blieskastel-Lautzkirchen. Ärgerlich vor allem deshalb, weil der Ausgleich des SC erst in der Nachspielzeit gefallen war. Dennoch tankte die SG-Reserve beim SC Selbstvertrauen, das man nun auf eigenem Platz in Punkte umwandeln wollte. Der Aufsteiger des SV Niederbexbach war zu Gast bei der SG-Reserve und reiste mit einer 1:2-Heimniederlage gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen im Gepäck zur SG-Reserve.
Die 80 Fußballfans in Ballweiler warteten im ersten Durchgang vergeblich auf Tore, sollten dafür im zweiten Durchgang aber entschädigt werden: Steven Tober eröffnete in der 47. Minute einen spektakulären Schlagabtausch beider Teams, als er den SV Niederbexbach zunächst mit 1:0 in Front bringen konnte. Andre Müller glich nur wenige Sekunden später zum 1:1 aus. In der 50. Minute war es Tobias Gerwald, der die erneute SVN-Führung erzielte, Lars Klinger glich in der 53. Minute zum 2:2 aus. Tobias Gerwald netzte in der 55. Minute zum 3:2-Führungstor für die Gäste ein, ehe Edmond Derri in der 65. Minute zum dritten Mal ausgleichen konnte. Das Siegtor markierte schließlich Daniel Collissy in der 85. Minute, die Antwort der SG-Reserve sollte diesmal ausbleiben.
Am Ende gewinnt der SV Niederbexbach mit 4:3 bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II und sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der SVN steht nun mit 13 Punkten auf Rang 13. Die SG-Reserve dagegen rangiert mit 12 Punkten auf Rang 15.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Buch, Daniel - Feld: Klinger, Lars (ausgewechselt für Jeremias Krebs (82.)) - Braun, Sören - Welker, Michael - Steis, Mike - Müller, André - Klinger, Sven - Zech, Christian -Schwarz, Niclas (ausgewechselt für Edmond Derri (46.)) - Stolz, Stefan - Brengel, Sören
SV Niederbexbach: Tor: Dehn, Marcus - Feld: Brodrick, Stefan - Hüther, Andreas - Bambach, Marc - Recktenwald, Dominik (ausgewechselt für David Schmidt (72.)) - Seibel, Andreas - Gerwald, Tobias - Collissy, Daniel - Tober, Steven - Ernst, Mirko (ausgewechselt für Mark Schmidt (31.)) - Will, Thorsten



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Genclerbirligi Homburg


 
1:3 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Tobias Jene (13.)
1:1 Bülent Baykara (54.)
1:2 Samet Mert (70.)
1:3 Murat Er (90.)


Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen feierte in der Vorwoche einen 2:1-Auswärtserfolg beim Aufsteiger des SV Niederbexbach und durfte nun zum großen Hinrundenfinale auf eigenem Platz gegen den SV Genclerbirligi Homburg ran. Der SV feierte vor Wochenfrist einen 6:1-Heimerfolg gegen den SC Ludwigsthal und wollte sich nun mit einem Sieg bei der SG den Herbstmeistertitel sichern. Da sollte doch Motivation genug sein!
Vor 250 Fußballfans sorgten zunächst die Hausherren der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen für das erste Ausrufezeichen, als Tobias Jene in der 13. Minute die 1:0-Führung erzielte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SG-Führung, ehe der Spitzenreiter nach der Pause zurückschlagen konnte: Bülent Baykara netzte in der 54. Minute zum 1:1-Ausgleich ein, ehe Samet Mert in der 70. Minute die Gäste erstmals in Front bringen konnte. Gegen aufgerückte Gäste war es dann Genclerbirligis Spielertrainer Murat Er, der den 3:1-Endstand erzielte.
Am Ende gewinnt der SV Genclerbirligi Homburg trotz Rückstand bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 3:1 und sichert sich mit 38 Punkten den Herbstmeistertitel. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen steht mit 22 Punkten auf Rang sechs der Tabelle.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian - Feld: Staut, Pascal - Meiners, Max - Lang, Julian - Jene, Tobias - Baudy, Benedikt - Zahm, Dennis (ausgewechselt für Jannik Lukas (63.)) - Teuber, Daniel - Bischof, Robert - Baltes, Björn - Vogelgesang, Peter
SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Schneider, David - Baykara, Bülent (ausgewechselt für Ufuk Aydin (88.)) - Iyiguen, Cemil - Emre, Serdar - Mert, Samet - Yilmaz, Ümit (ausgewechselt für Ismail Arabatzioglu (83.)) - Orakci, Cengiz - Impis, Gökhan - Kara Osman, Murat (ausgewechselt für Murat Er (46.)) - Akbolat, Efe



FV Biesingen
SC Ludwigsthal


 
4:2 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marius Trompeter (!3.)
1:1 Tobias Masyk (42.)
2:1 Uwe Köster (51. FE)
2:2 Kevin Potrino (81.)
3:2 Yannik Stopp (86.)
4:2 Marius Trompeter (88.)


Komplettiert wurde der letzten Hinrundenspieltag durch das Gastspiel des Aufsteigers des SC Ludwigtshal beim FV Biesingen. Beide Teams kassierten vor Wochenfrist deutliche Niederlagen: Der FV Biesingen verlor sein Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Walsheim mit 0:5, der SCL unterlag beim Spitzenreiter des SV Genclerbiligi Homburg trotz Führung am Ende in Unterzahl deutlich mit 1:6. nun wollten beide Teams die Hinrunde mit einem Erfolgserlebnis abschließen.







Vor 120 Fußballfans in Biesingen war es Youngster Marius Trompeter, der die Hausherren des FV Biesingen in der 13. Minute mit 1:0 in Führung schießen konnte. Der SC Ludwigsthal sorgte aber kurz vor der Pause für den Ausgleich, als Tobias Masyk in der 42. Minute ins Schwarze traf und den Pausenstand erzielte.







In der 51. Minute war es FVB-Spielertrainer Uwe Köster, der einen Foulelfmeter zur erneuten FVB-Führung einnetzen konnte. Lange hatte die knappe FVB-Führung Bestand, der FV Biesingen verpasste es aber das deutliche Chancenplus in die Vorentscheidung umzumünzen und so kam es wie es kommen musste: Kevin Potrino netzte in der 81. Minute zum 2:2-Auslgeich für die Gäste ein und vieles deutete nun auf ein Remis hin, das Momentum war sogar auf Seiten der Gäste. Der FV Biesingen stand aber auf und legte einen beeindruckenden Endspurt hin: Ynnik Stopp köpfte in der 86. Minute zur FVB-Führung, ehe Marius Trompeter in der 88. Minute sogar zum 4:2-Endstand einnetzte.







Am Ende gewinnt der FV Biesingen nach einer heißen Schlussphase auf eigenem Platz mit 4:2 gegen den SC Ludwigsthal. Der FV Biesingen steht mit 20 Punkten auf Rang neun der Tabelle, der SCL hat auf Rang 14 noch immer 13 Punkte auf dem Konto.

FV Biesingen: Tor: Konrad, Jonas - Feld: Lissner, Daniel - Köster, Uwe - Hadia, Esat - Trompeter, Marius - Heid, Florian (ausgewechselt für Björn Ritter (73.)) - Degel, Frederic - Bohr, Nico - Breyer, Lucien - Nisius, Michael - Stopp, Yannik
SC Ludwigsthal: Tor: Schneider, Kevin - Feld: Didion, Benjamin (ausgewechselt für Hakan Uzun (82.)) - Grün, Fabian - Rrustemi, Arber - Balzer, Manuel - Klein, Maurice (ausgewechselt für Thorsten Mayer (79.)) - Bertucci, Sandro - Potrino, Kevin - Masyk, Tobias - Marinaro, Antonio - Bucher, Marc.Oliver



Damit ist der 15te Spieltag gespielt und wir blicken auf die gesammelten Ergebnisse des großen Hinrundenfinals: Die Spitzenteams aus Homburg, Walsheim und Blickweiler gewinnen allesamt, die SG Medelsheim-Brenschelbach verliert deutlich mit 0:7 in Reinheim und schließt die Hinrunde ohne Sieg ab:


Bezirksliga Homburg, 15. Spieltag

Sonntag, 16. November 2014 alle um 14:30 Uhr

SF Walsheim - SV Altheim 3:1 (1:1)
SF Reinheim - SG Medelsheim-Brenschelbach 7:0 (4:0)
DJK St. Ingbert - SG Erbach 2:0 (1:0)
SV Kirkel - SV Blickweiler 0:4 (0:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Heckendalheim 2:0 (0:0)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Niederbexbach 3:4 (0:0)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Genclerbirligi Homburg 1:3 (1:0)
FV Biesingen - SC Ludwigsthal 4:2 (1:1)



In der Bezirksliga Homburg steht der Herbstmeister damit fest: Der Aufsteiger des SV Genclerbirligi Homburg feiert den Mini-Titel. Dahinter stehen die Sportfreunde aus Walsheim, der SV Blickweiler kann mit einem Sieg im Nachholspiel in der kommenden Woche auf eigenem Platz gegen den SV Heckendalheim mit den SFW gleichziehen.




In der kommenden Woche steht dann ach in der Bezirksliga Homburg eine spielfreies Wochenende aufgrund des Totensonntags auf dem Programm, dann steigt das große Finale des Fußballjahres 2014, ehe es in eine dreimonatige Winterpause gehen wird. Der FV Biesingen gastiert dann beim SV Altheim, der SV Blickweiler muss zur DJK St. Ingbert reisen.


Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Mittwoch, 19. November 2014 alle um 19:00 Uhr

SV Blickweiler – SV Heckendalheim



Bezirksliga Homburg, 16. Spieltag

Samstag, 22. November 2014 alle um 16:45 Uhr

SF Reinheim - SG Erbach


Sonntag, 30. November 2014 alle um 14:30 Uhr

SV Altheim - FV Biesingen
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Genclerbirligi Homburg
SV Heckendalheim - SV Niederbexbach
SV Kirkel - SC Blieskastel-Lautzkirchen
DJK St. Ingbert - SV Blickweiler
SF Walsheim - SG Medelsheim-Brenschelbach
SC Ludwigsthal - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht in der übernächsten Woche nach einem spielfreien Wochenende das Duell mit dem SG-Partner des SV Kirkel auf dem Programm. Anstoß für die Erste Mannschaft ist um 14:30 Uhr, die Zweite Mannschaft muss schon um 12:45 Uhr ran.





KLA: BFC nach Comeback Herbstmeister!
Der FC Bierbach hat es geschafft: Nach einem 0:2-Rückstand gegen den SV Oberwürzbach auf eigenem Pla [...]  >>
      | 7 Kommentare | 2932 Klicks |

LL: Rohrbach verspielt 4:0-Führung - SVG
In der Landesliga Ost feiert der FC Palatia Limbach die Herbstmeisterschaft, dicht gefolgt vom Aufst [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1057 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. November 2014

Aufrufe:
1517
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
H.-J. Priester (PID=19944)schrieb am 16.11.2014 um 20:10 Uhr
Hallo Marc, Spiele finden bis auf das Reinheimer Spiel nicht am 23. sondern erst am 30.11.14 statt. Übrigens schöne Fotos von unserem Spiel, zum Glück konnten wir unsere grottenschlechten Leistungen von den letzten 2 Spielen vergessen machen. Bei der Chancenverwertung zeigte es sich, dass die Mannschaft doch sehr verunsichert agierte, aber der Fußballgott kehrte zum Ende nach Biesingen zurück. Trotz allem ein hochverdienter aber aufgrund der späten Tore ein glücklicher Sieg. Macht weiter so mit Eurer neuen Homepage.
 
 3  
 0

Marc (PID=858)schrieb am 16.11.2014 um 20:35 Uhr
@ H.-J. Priester: Danke für den Hinweis, das war ein Tippfehler, nächste Woche ist natürlich Pause ;-) Glückwunsch zum Sieg und schönen Gruß nach Biesingen!
 
 1  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03