Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Rohrbach verspielt 4:0-Führung - SVG Zweiter    [Ändern]

 In der Landesliga Ost feiert der FC Palatia Limbach die Herbstmeisterschaft, dicht gefolgt vom Aufsteiger der SVG Bebelsheim-Wittersheim...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON MarcScaber, 16. November 2014

Auch die Landesliga Ost erlebte an diesem Novemberwochenende das große Finale einer ereignisreichen Hinserie und natürlich waren auch die Bliestal-Teams mit von der Partie.

SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Schwarzenbach 1:0
Für die SVG Bebelsheim-Wittersheim gab es am letzten Hinrundenspieltag erneut Grund zu Jubeln, konnte man sich doch auf eigenem Platz knapp mit 1:0 gegen den SV Schwarzenbach durchsetzen. Spielertrainer Thorsten Ostermann erzielte in der 77. Minute nach Vorlage von Steffen Haßler das goldene Tor für die SVG. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim beendet die Hinrunde damit mit 30 Punkten auf Rang zwei der Tabelle und legt eine für einen Aufsteiger unglaubliche Hinrunde hin. Der SV Schwarzenbach steht mit 26 Punkten auf Tabellenplatz fünf.

SVG Bebelsheim-Wittersheim: Tor: Lonsdorf, Eric - Feld: Fuchs, Mirko (ausgewechselt für Danny Ihl (75.)) - Lorsung, Pascal - Zymeri, Ariamit - Herrmann, Patrick - Allag, Nassim - Ostermann, Torsten - Weissmann, Marco - Allag, Toufik - Klein, Ben - Ramic, Admir
SV Schwarzenbach: Tor: Schiffczyk, Sebastian - Feld: Koch, Sebastian - Anton, Jens - Wolf, Andreas - Schwarz, Marius (ausgewechselt für Mike Neff (46.)) - Dujmovic, Marin - Bugarcici, Patrick (ausgewechselt für Patrick End (85.)) - Kitto, Marco - Neumann, Florian - Waiz, Jakob (ausgewechselt für Thomas Kellmeyer (84.)) - Murr, Maximilian


ASV Kleinottweiler – FC Viktoria St. Ingbert 1:0
Ebenfalls eine knappe Niederlage gab es für den FC Viktoria St. Ingbert, der sich beim ASV Kleinottweiler mit 0:1 geschlagen geben musste. Robin Busch netzte in der 33. Minute zum Siegtreffer für den ASV ein. Der FC Viktoria St. Ingbert steht nach der Niederlage mit sechs Punkten weiter auf dem letzten Tabellenplatz.

FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Jung, Daniel - Feld: Burgemeister, Thomas - Schmid, Aljoscha - Betz, Markus -Schülein, Daniel (ausgewechselt für Tobias Reichard (79.)) - Andres, Markus (ausgewechselt für Stefan König (66.)) -Nadler, Dominik - Grootegoed, Adrian - Klein, Tim - Betz, Julian (ausgewechselt für Steffen Becker (46.)) - Menges, Daniel


FC Palatia Limbach – SV Reiskirchen 4:1
Die Herbstmeisterschaft konnte sich dagegen der FC Palatia Limbach vor 100 Fußballfans mit einem 4:1-Heimerfolg über den SV Reiskirchen sichern. Robin Dohr schoss die Palatia nach einer torlosen ersten Hälfte in der 50. Minute mit 1:0 in Front, ehe Christoph Sandmeyer (56.) und Fabian Eberhadt (71.) auf 3:0 erhöhten. Steve Holtz gelang in der 78. Minute vom Elfemterpunkt der Anschlusstreffer, Fabian Eberhardt stellte aber nach 82 Minuten mit seinem zweiten Treffer den 4:1-Endstand her. Der FC Palatia Limbach ist damit mit 34 Punkten Herbstmeister der Landesliga Ost, Resikirchen beendet die Hinrunde mit 13 Punkten auf dem potentiellen Abstiegsrang 14.

FC Palatia Limbach: Tor: Oberkircher, Philipp - Feld: Weinmann, Thomas (ausgewechselt für Fabian Eberhardt (60.)) - Sandmayer, Christoph - Buch, Patrick - Klaus, Dominik - Geisert, Sascha - Güssow, Mike - Möllendick, Dominik - Stamp, Kevin (ausgewechselt für Jesko Freiler (78.)) - Dohr, Robin - Fell, Dennis
SV Reiskirchen: Tor: Huber, Fabian - Feld: Schreiber, Sebastian - Bonaventura, Florian - Hahn, Maximilian -Schmeissner, Ralph - Schmitt, Sebastian - Pracht, Alexander (ausgewechselt für Danijel Vizec (50.)) - Pawils, Marvin - Holtz, Steve - Stricker, Kevin - Schwab, Johann


SV Rohrbach – SV Beeden 4:5
Eine unglaubliche Partie gab es in Rohrbach zu sehen: 100 Fußballfans sahen, wie der SV Rohrbac durch Tore von Pascal Steinfels (9.), Norman Schmitt (13., 20.) und Felix Lang (15.) bereits nach 20 Minuten mit 4:0 führte und diese Führung noch verspielte: Christian Müller (26.), Ahmed Eldar (42., 75.) und Turgut Osmantsa (85.) glichen für die Gäste aus Beeden aus, ehe Rohrbachs Benedikt Kastel in der 85. Minute mit der Ampelkarte vom Feld musste. Und es kam wie es kommen musste: Ivan Babic traf in der 89. Minute zum umjubelten 5:4-Siegtreffer für den SV Beeden! Durch die 4:5-Heimschlappe steht der SV Rohrbach mit 25 Punkten nur noch auf Rang sieben der Tabelle, der SV Beeden hat auf Rang elf 20 Punkte auf dem Konto.

SV Rohrbach: Tor:Dettweiler, Yannik - Feld: Herrmann, Philipp - Ortoleva, Piero - Steinfels, Pascal - Paltzer, Pascal - Weydmann, Manuel - Kastel, Benedikt - Borgard, Lars - Becker, Maximilian (ausgewechselt für Salvatore Seminara (46.)) - Schmitt, Norman - Lang, Felix
SV Beeden: Tor: Schwickert, Dennis - Ahmad, Eldar - Widera, Daniel - Kaula, Tim-Joachim (ausgewechselt für Matthias Bernd (58.)) - Limycz, Sven - Bozdemir, Sercan - Stoltz, Marco - Osmantsa, Turgut - Ecker, Fabian (ausgewechselt für Christoph Kobusinski) - Müller, Christian - Babic, Ivan


SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim – SG Gersheim-Niedergailbach 2:2
In der Landesliga Ost stand an diesem Wochenende ein ganz besonderes Spiel auf dem Terminkalender der Fußballfans: Die beiden Bliestal-SGs aus Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim und Gersheim-Niedergailbach trafen dort am Samstag in Herbitzheim aufeinander.
Für die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim geht es nach dem 1:1-Remis beim SV Beeden in der Vorwoche um viel, steht man doch mit 10 Punkten auf dem potentiellen Abstiegsrang 15 und will zum Hinrundenfinale zumindest den Abstand zum rettenden Ufer verkürzen. Die SG Gersheim-Niedergailbach rangiert mit 21 Punkten auf Rang acht der Tabelle und reist nach einem 3:1-Heimerfolg gegen den TuS Wiebelskirchen mit breiter Brust zum Lokalderby.





Besondere Brisanz erhält das Bliestal-Derby auch durch die Tatsache, dass Frank Oberringer als Trainer der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim erst im Sommer von der SG Gersheim-Niedergailbach gekommen war. Auch den derzeitigen Top-Torjäger der Landesliga Ost kann man am Wochenende in Hebritzheim bewundern: Dominik Kunz von der SG Gersheim-Niedergailbach zeigte sich in den vergangenen Wochen in bestechender Form und führt die Torjägerliste der Landesliga Ost mit 25 Treffer vor Christian Müller vom SV Beeden (21) und Alexander Graf vom SV Kirrberg (20) an.





Rubenheims Coach Frank Oberinger traf bei diesem Duell zudem auf seinen Ex-Club: „Wir waren zwar nicht so erfolgreich, doch konnten wir auch gegen vermeintlich starke Gegner gut mithalten und mit dem Remis in Beeden kann ich wirklich gut leben“, erklärt der 42-Jährige Oberinger in der Saarbrücker Zeitung. Dem Gemeindeduell fiebert er – wie alle seine Spieler – entgegen. „Das ist ein Spiel, auf das sich alle freuen und wir werden egal, wie es ausgeht, nach dem Schlusspfiff gemeinsam einen Trinken“, freut sich Oberinger. Vor allem auf Gersheims Top-Torjäger Dominik Kunz ist zu achte, führt dieser doch vor Beedens Christian Müller die Torjägerliste an. „Wir haben in Beeden Christian Müller aus dem Spiel genommen, das wird uns bei Dominik auch gelingen“, zeigt sich Frank Oberinger optimistisch. "Ich glaube, Dominik ist diese ungemeine Treffsicherheit selbst etwas rätselhaft. Er hat beim FC Palatia Limbach Saarlandliga-Erfahrung gesammelt und spielt nun im Zentrum statt, wie bei mir, mehr über die Außen zu kommen“, sagt „Obi“ und fährt fort: „Außerdem hat er einige Kilo abgenommen. Wir werden versuchen, ihn im Kollektiv am Toreschießen zu hindern. Ein Spieler alleine kann diese Aufgabe gar nicht vollbringen.“





Für Feindschaften ist laut Oberinger kein Platz: „Vor 20 Jahren gab es im Bliestal zwischen vielen Lokalrivalen regelrechte Feindschaften. Das ist zum Glück heute nicht mehr so. Die Spieler kennen sich auch von der Zeit außerhalb des Sportplatzes. Aber dennoch will natürlich niemand dieses Derby verlieren. Falls das Wetter einigermaßen mitspielt, sollten mindestens 200 Zuschauer kommen“, meint der Rubenheimer Trainer.





Bei herbstlichem Wetter sahen die Fußballfans in Herbitzheim eine hitzige Partie in der die Hausherren der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim früh in Führung gehen konnten, als Dominik Kaschube (6.). Die Gäste aus Gersheim-Niedergailbach kamen erst nach und nach in die Partie und so entwickelte sich Mitte der ersten Hälfte eine etwas zerfahrene Partie, die nur wenige Torraumszenen zu bieten hatte. Gegen Ende des erste Durchgangs wurden die Gäste aber stärker und kamen nach einer tollen Volleyabnahme zum 1:1-Ausgleich. Tobias Braun (36.) war der Torschütze. Die Großchance zur Führung vergaben die Gäste unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste zunächst mehr vom Spiel und so dauerte es nicht lange, ehe die SG Gersheim-Niedergailbach in Person von Dominik Kunz (54.) einen Abwehrfehler der Hausherren zum Führungstor nutzte. Die Hausherren gaben sich aber keineswegs auf, stellten um, kamen aber nicht zu hochkarätigen Möglichkeiten, bis ein Ball auf der Latte aufsetzte. Aber auch die Gäste hatten die große Chance zu Vorentscheidung, vergaben diese aber. So war es nicht unverdient, dass die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim am Ende zum 2:2-Ausgleich kam, der auch gleichzeitig der Endstand sein sollte. Simon Hauck (86.) war der Torschütze bei den Hausherren.
So trennen sich die beiden Bliestal-SGs am Ende eines heißen Derbys mit einem 2:2-Remis. Die SG Gersheim-Niedergailbach hat nun 22 Punkte auf dem Konto, die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim bleibt mit 11 Punkten Vorletzter der Tabelle.

SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim: Tor: Thomas Fromm; Feld: Hendrik Fuchs, Sebastian Hauck (46. Felix Welsch), Steffen Schwarz (90. Lukas Klein), Eric Keller, Stefan Stöhr, Johannes Seiler, Fabian Sand, Dominik Kaschube (76. Dirk Hoffmann), Simon Hauck, Tim Schumacher
SG Gersheim-Niedergailbach: Tor: Dirk Oberringer; Feld: Lucas Hennen, Till Welsch, Nils Günther, Kevin Rubeck, Christian Weyer, Philipp Bodenstein, Joshua Harz (86. Lukas Klein), Tobias Braun, Dominik Kunz, Lucas Steibert


In den weiteren Partien des Hinrundefinals konnte sich die SpVgg Einöd-Ingweiler mit 2:1 beim TuS Wiebelskirchen durchsetzen. Felix Schuler (48.) und Carsten Lück (48.) trafen für die Spielvereinigung, Demenico Gurraci glich in der 70. Minute für den TuS Wiebelskirchen aus.
Der SV Kirrberg verlor auf eigenem Platz mit 2:1 gegen den FVOberbexbach: Marius Homberg (11.) und Raffael Wieczorek (32.) trafen für die Gäste, der SV Kirrberg kam in der 35. Minute durch Patrick Steimer aus 2:1 heran. In der 88. Minute wurde Kirrbergs Daniel Linke mit der Roten Karte des Feldes verwiesen.
Im Duell der Reserven gewann der VfB Borussia Neunkirchen II mit 2:0 gegen den FSV Jägersburg II. Anthony Weston (6.) und Emiliano Laino (90.) schossen die VfB-Reserve zum Sieg.


Landesliga, 15. Spieltag

Samstag, 15. November 2014 alle um 16:00 Uhr
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim – SG Gersheim-Niedergailbach 2:2

Sonntag, 16. November 2014 alle um 14:30 Uhr
SV Kirrberg – FV Oberbexbach 1:2
VfB Borussia Neunkirchen II – FSV Jägerbusg II 2:0
SV Rohrbach – SV Beeden 4:5
TuS Wiebelskirchen – SpVgg Einöd-Ingweiler 1:2
SVG Bebeslsheim-Wittersheim – SV Schwarzenbach 1:0
FC Palatia Limbach – SV Reiskirchen 4:1
ASV Kleinottweiler – FC Viktoria St. Ingbert 1:0





BZL: Gencler Herbstmeister - Verfolger s
In der Bezirksliga Homburg sichert sich der SV Genclerbirligi Homburg den Herbstmeistertitel, muss a [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1513 Klicks |

KLA: Ormesheim mit Kantersieg bei Rasenp
In der Kreisliga A Bliestal feiern die Spitzenteams deutliche Siege, es gab also viele Tore, Überras [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1147 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
MarcScaber, 16. November 2014

Aufrufe:
1054
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
gast (PID=11030)schrieb am 17.11.2014 um 10:08 Uhr
GUTER Trainer.....!!!!
 
 5  
 1

jVA Saarbrücken  (PID=18500)schrieb am 22.11.2014 um 21:30 Uhr
Das geschieht den Recht.Wie kann man so einen Trainer holen. Das liegt daran das der alte Spielausschuss beim Kneippenwirt aus Molschd umsonst trinke darf.Pascal Bauer ist der einzigste der in diesem Verein was auf die Reihe bekommt. Mit freundliche Gruß nach Rohrbach
 
 1  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03