Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Spielausfall beim SVB - Gencler Spitze    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende der vorletzte Hinrundenspieltag auf dem Programm und am Ende gab es Favoritensiege und einen Spielausfall...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 9. November 2014

Schon 13 Spieltage sind gespielt, der 14te und damit der vorletzte der Hinrunde steht auf dem Programm: Die Fans waren gespannt, wie sich die Teams im Endspurt der Hinrunde präsentieren würden:

Schon am Freitagabend rollte in der Bezirksliga Homburg der Ball: Der SV Kirkel war zu Gast bei der SG Erbach und die Fans freuten sich auf ein spannendes Match:



SG Erbach
SV Kirkel


 
4:2 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Gregor Zählke (SV Kirkel / 44.)
Tore:
1:0 Stefan Olesch (2.)
2:0 Stefan Olesch (15.)
3:0 Stefan Olesch (21.)
3:1 Pascal Walter (59.)
3:2 Florian Waidner (80.)
4:2 Stefan Olesch (86.)


Schon am Freitagabend rollte der Ball in Erbach, wo der SV Kirkel gastierte. Die SG Erbach hatte in der Vorwoche auf eigenem Platz mit 0:2 gegen den SV Heckendalheim verloren, auf der anderen Seite freute sich der SV Kirkel über einen 3:0-Heimerfolg gegen das Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach nun wollten beide Teams im direkte Duell bestehen.
Vor mehr als überschaubaren 25 Fußballfans in Erbach war es Stefan Olesch, der bereits nach 21 Minuten einen lupenreinen Hattrick verbuchen konnte: In der 2., 15. und 21. Minute konnte er Gästekeeper Thorsten Bauer überwinden und seine Elf bereits früh mit 3:0 in Führung schießen. Bis zur Pause blieb es bei der deutlichen Führung der SGE und die Aufgabe wurde für den SVK nicht leichter, als Gregor Zühlke nach 44 Minuten des Feldes verwiesen wurde. In Unterzahl sollte sich der SV Kirkel im zweiten Durchgang aber herankämpfen, als zunächst Pascal Walter in der 59. Minute zum 3:1 einnetzte, ehe Florian Waidner nach 80 Minute sogar auf 2:3 verkürzte. Die Hoffnung beim SVK auf die Wende hielt aber nur sechs Minuten, bis Stefan Olesch mit seinem dritten Treffer den 4:2-Endstand und den Heimsieg seiner Elf perfekt machte.
Am Ende gewinnt die SG Erbach auf eigenem Platz mit 4:2 gegen den SV Kirkel. Erbach rangiert damit mit 21 Punkten auf Tabellenplatz sechs, Kirkel steht mit 19 Punkten über Nacht auf Rang sieben.

SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Seng, Lukas - Reuschl, Benjamin - Krauß, Pascal - Dilly, Markus -Kessler, Janek - Bay, Johannes - Ecker, Alexander - Berni, Dominik - Ollesch, Stefan - Haas, Jonathan
SV Kirkel: Tor: Bauer, Thorsten - Feld: Günther, Moritz - Zühlke, Gregor - Walter, Patrick (ausgewechselt für Sebastian Endres (46.)) - Logeswaran, Berathiben (ausgewechselt für Felix Frankfurter (80.)) - Kürzel, Philipp - Günther, Julian (ausgewechselt für Steffen Bauer (67.)) - Brill, Frederik - Walter, Pascal - Waidner, Florian -Leibrock, Daniel


Auch am Samstag rollte in der Bezirksliga Homburg das runde Leder: Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gastiert beim SV Niederbexbach:



SV Niederbexbach
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
1:2 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Julian Lang (45.)
1:1 Thorsten Will (75.)
1:2 Bjärn Baltes (85.)


Zwei Teams, die in der Vorwoche Heimniederlagen einstecken mussten, trafen an diesem Wochenende in Niederbexbach aufeinander: Der heimische SV Niederbexbach musste sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz dem Mitaufsteiger des SC Ludwigsthal mit 3:4 geschlagen geben, auf der anderen Seite verlor die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen in der Vorwoche auf eigenem Platz mit 1:4 gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen. Nun wollten beide Teams einen Sieg im direkten Duell.
In Niederbexbach mussten die Fußballfans in der ersten Hälfte lange auf das erste Tor warten, dann war es aber Julian Lang, der die Gäste aus Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen in der 45. Minute mit 1:0 in Front bringen konnte und die Pausenführung für die SG markierte. Nach dem Seitenwechsel war es Niederbexbachs Thorsten Will, der in der 75. Minute ausgleichen konnte, ehe Björn Baltes fünf Minuten vor dem Ende die SG erneut in Führung brachte und den Siegtreffer erzielte.
Am Ende gewinnt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen beim SV Niederbexbach knapp mit 2:1 und schiebt sich mit 22 Punkten über Nacht auf Tabellenplatz sechs. Auf der anderen Seite steht der SV Niederbexbach mit 10 Punkten weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.

SV Niederbexbach: Tor: Marcus Dehn - Feld: Marc Bambach - Andreas Seibel Daniel Collissy - Dominik Recktenwald (70. Jan Philipp Mertes) - Mirco Ernst - Thorsten Will - Tobias Lukas Gerwald - Steven Tober - Andreas Hüther - Stefan Brodrick
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Maximilian Feibel - Pascal Staudt - Björn Baltes - Robert Bischof - Julian Lang - Peter Vogelgesang - David Knauf (76. Maximilian Meiners) - Jannik-Maik Luckas (90. + 2. Tim Gerhards) - Benedikt Baudy - Tobias Jene - Michele Dubbini (55. Dennis Zahm)


Weiter ging es in der Bezirksliga Homburg am Sonntag mit einem halben Dutzend weiterer Partien und die Fans waren gespannt, wer am Ende jubeln würde:


FV Biesingen
SF Walsheim


 
0:5 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 John Stumpf (30.)
0:2 Stefan Hohnsbein (62.)
0:3 Stefan Hohnsbein (77.)
0:4 John Stumpf (83.)
0:5 Stefan Hohnsbein (85.)


Eine heiße Partie gab es an diesem Sonntag in Biesingen zu sehen, wo der zuletzt entthronte Spitzenreiter der Sportfreunde aus Walsheim zu Gast war. Walsheim verlor nach einer 4:3-Niederlage bei den Sportfreunden aus Reinheim die Tabellenführung, auf der anderen Seite unterlag der FV Biesingen in der Vorwoche auf eigenem Platz dem neuen Spitzenreiter des SV Genclerbirligi Homburg mit 0:7 und die Fans freuten sich auf eine spannende Partie.
Vor stolzen 300 Fußballfans war es John Stumpf, der die Gäste aus Walsheim in der 30. Minute mit 1:0 in Front schoss und damit das einzige Tor des ersten Durchgangs erzielte. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste alles klar: Stefan Hohnsbein entschied die Partie mit einem Doppelpack in der 62. und 77. Minute zu Gunsten der Gäste. John Stumpf erhöhte in der 83. Minute auf 4:0, ehe Stefan Hohnsbein in der 85. Minute mit seinem dritten Treffer den 5:0-Endstand markierte.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim deutlich mit 5:0 beim FV Biesingen und stehen mit 33 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Der FV Biesingen rangiert mit 17 Punkten auf Tabellenplatz 11.

FV Biesingen: Tor: Konrad, Jonas - Feld: Jacobson, Sören (ausgewechselt für Frederic Degel (71.)) - Hadia, Esat- Schwarz, Moritz - Heid, Florian (ausgewechselt für Marius Trompeter (60.)) - Ritter, Björn - Bohr, Nico - Nisius, Michael (ausgewechselt für Marc Hauck (71.)) - Scheller, Lars - Lissner, Daniel - Köster, Uwe
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis - Feld: Laabs, Julian - Weber, Philipp - Schubert, Joachim (ausgewechselt für Johannes Ries (86.)) - Koch, Philipp - Darsow, Dirk - Hohnsbein, Stefan - Stumpf, John (ausgewechselt für Marco Lorang (85.)) - Hiege, Nicolas - Seidel, Michael - Schneider, Marvin



SV Genclerbirligi Homburg
SC Ludwigsthal


 
6:1 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Kevin Potrino (SC Ludwigsthal / 43.)
Tore:
0:1 Kevin Potrino (24.)
1:1 Ümit Yilmaz (50.)
2:1 Serdar Emre (60.)
3:1 Bülent Baykara (68.)
4:1 Murat Kara Osman (74.)
5:1 Bülent Baykara (76.)
6:1 Samet Mert (84.)


Zwei Aufsteiger mit einem bis dahin ungleichen Saisonverlauf trafen in Homburg aufeinander: Der SV Genclerbirligi Homburg übernahm vor Wochenfrist mit einem 7:0-Auswärtserfolg beim FV Biesingen die Tabellenspitze, während der SC Ludwigtsthal bei einem 4:3-Auswärtserfolg beim SV Niederbexbach wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln konnte. Nun wollten beide Teams weitere wichtige Punkte verbuchen.
Vor 150 Fußballfans war es zunächst Ludwigsthals Kevin Potrino, der die Gäste nach 24 Minuten mit 1:0 in Front schoss. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Gästeführung, allerdings musste Ludwigsthals Kevin Potrino on der 43. Minute mit Gelbrot vom Platz. In der zweiten Halbzeit aber sorgte der Spitzenreiter für die Wende, als Ümit Yilmaz nach 50 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf. Serdar Emre brachte den SV Genclerbiligi nach 60 Minuten mit 2:1 in Front. Als Bülent Baykara in der 68. Minute aus 3:1 erhöhte war der Spitzenreiter endgültig auf der Siegerstraße. Der SV war nun nocht mehr zu stoppen: Murat Kara Osman traf nach 74 Minuten zum 4:1, ehe erneut Bülent Baykara ins Schwarze traf und in der 76. Minute das 5:1 erzielte. Den Schlusspunkt unter einen am Ende deutlichen SVG-Heimerfolg setzte Samet Mert in der 84. Minute.
Am Ende gewinnt der SV Genclerbirligi Homburg auf eigenem Platz mit 6:1 gegen den SC Ludwigsthal und steht mit nunmehr 35 Punkten weiter an der Tabellenspitze. Der SC Ludwigsthal hat auf Rang 13 weiterhin 13 Punkte auf dem Konto.

SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Baykara, Bülent - Schneider, David - Yilmaz, Ümit (ausgewechselt für Recep Ersen (76.)) - Orakci, Cengiz - Impis, Gökhan (ausgewechselt für Naim Güclü (65.)) - Emre, Serdar - Mert, Samet - Kara Osman, Murat - Akbolat, Efe - Ufuk, Aydin
SC Ludwigsthal: Tor: Schneider, Kevin - Feld: Grün, Fabian - Rrustemi, Arber - Balzer, Manuel - Didion, Benjamin - Potrino, Kevin - Klein, Maurice (ausgewechselt für Thorsten Mayer (70.)) - Altay, Hasan (ausgewechselt für Jean Pascal Julien Carrera (45.)) - Bertucci, Sandro - Marinaro, Antonio - Bucher, Marc.Oliver



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II


 
3:3 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Sören Brengel (15.)
1:1 Christian Kempf (42.)
1:2 Sören Braun (60.)
1:3 Steffen Sand (72.)
2:3 Yannik Moschel (84.)
3:3 Christian Meyer (90.)


Der SC Blieskastel-Lautzkirchen feierte vor Wochenfrist einen 4:1-Auswärtserfolg bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und musste nun auf eigenem Platz gegen die Reserve des Verbandsligisten aus Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim ran. Die SG-Reserve unterlag in der vergangenen Woche auf dem heimischen Kunstrasen in Ballweiler dem SV Blickweiler mit 0:8 und wollte nun im nächsten heißen Derby eine bessere Figur abgeben.
Vor 90 Fußballfans in Blieskastel-Lautzkirchen erwischte die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim den besseren Start, als Sören Brengel in der 15. Minute die 1:0-Gästeführung erzielte. Christian Kempf konnte in der 42. Minute den 1:1-Ausgleich und damit den Pausensand erzielen. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste mehr Zielwasser getrunken: Sören Braun traf in der 60. Minute zum 2:1-Führungstor der Gäste, ehe Steffen Sand in der 72. Minute auf 3:1 erhöhte. Der SC kam aber in die Partie zurück, als Yannik Moschel in der 84. Minute auf 3:2 verkürzte. Schließlich sicherte Christian Meyer dem SC gegen seinen Ex-Verein in der 90. Minute noch einen Punkt.
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen und die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II trennen sich am Ende mit einem 3:3-Remis. Der SC fällt dadurch mit 26 Punkten auf Rang fünf zurücl, die SG-Reserve rangiert mit 12 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz.

SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin - Feld: Kowolik, Julian - Linn, Pascal - Moschel, Yannik -Brengel, Johannes (ausgewechselt für David Klingen (75.)) - Schmidt, Thorsten - Knoch, Christian (ausgewechselt für Dominik Herzog (80.)) - Niederländer, Philipp - Kempf, Christian - Meyer, Christian - Schneider, Fabian
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Buch, Daniel - Feld: Klinger, Lars - Schwarz, Niclas - Schaar, Maximilian - Knörr, Max (ausgewechselt für André Müller (31.)) - Klinger, Sven (ausgewechselt für Stefan Stolz (65.)) - Gintz, Kevin - Sand, Steffen - Welker, Michael - Brengel, Sören - Braun, Sören



SV Blickweiler
SV Heckendalheim


 
3:1 (-:-)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:


Für den SV Blickweiler gab es vor Wochenfrist mächtig Grund zu jubeln, als man bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II mit 8:0 gewinnen konnte. Nun war der Aufsteiger des SV Heckendalheim zu Gast in Blickweiler und der konnte beim 2:0-Auswärtserfolg bei der SG Erbach in der Vorwoche Selbstvertrauen tanken und Punkte sammeln. An diesem Wochenende wurde es aber nichts mit dem Aufeinandertreffen: Zur Partie in Blickweiler erschien kein Unparteiischer und daher muss ein neuer Termin gefunden werden. So bleibt der SV Blickweiler vorerst bei 30 Punkten stehen, der SV Heckendalheim hat 15 Zähler auf dem Konto.



SG Medelsheim-Brenschelbach
DJK St. Ingbert


 
0:5 (0:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Johannes Reichrath (20.)
0:2 Johannes Reichrath (25.)
0:3 Johannes Reichrath (35.)
0:4 Mathias Nadler (74.)
0:4 Johannes Reichrath (78.)


Für die SG Medelsheim-Brenschelbach gab es auch in der Vorwoche nichts zu holen, als man sich beim SV Kirkel mit 3:0 geschlagen geben musste. Nun ging es wieder auf eigenem Platz zur Sache und das Tabellenschlusslicht aus Medelsheim-Brenschelbach empfing die DJK St. Ingbert. Die DJK gewann vor Wochenfrist ihr Heimspiel gegen den SV Altheim mit 4:1 und wollte nun auch bei der SG auf der Erfolgsspur bleiben.
Die Gäste aus St. Ingbert legten beim Tabellenschlusslicht einen Blitzstart hin, als Johannes Reichrath mit einem lupenreinen Hattrick in der 20., 25. und 35. Minute die 3:0-Pausenführung für die DJK vorlegte und für eine Vorentscheidung sorgte. Nach 74 Minuten legte Mathias Nadler das 4:0 nach, ehe erneut Reichrath in der 78. Minute den 5:0-Endstand markierte.
Am Ende gewinnt die DJK St. Ingbert vor 150 Zuschauern deutlich mit 5:0 bei der SG Medelsheim-Brenschelbach. Die DJK zieht damit mit nummehr 27 Punkten am SC Blieskastel-Lautzkirchen vorbei und steht auf Rang vier der Tabelle. Die SG bleibt mit zwei Punkten das Schlusslicht der Bezirksliga Homburg.

SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Schmidt, Lucas - Feld: Rauch, Johannes (ausgewechselt für Jan Bohr (30.) -Freyler, Marcus - Groh, Michael - Schmidt, Mathias (ausgewechselt für Andreas Kleinhans (46.)) - Wack, Dominik -Lambert, Martin (ausgewechselt für Marius Riedl (68.)) - Weber, Andreas - Zöller, Kevin - Schöndorf, Marius - Welsch, Markus
DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Stolz, Christian - Binger, Christian -Kral, Alexander - Schweitzer, Dirk - Nadler, Matthias (ausgewechselt für Carsten Loth (74.)) - Burkhard, Martin -Reichrath, Johannes - Güngerich, Stefan (ausgewechselt für Sajoscha Zapp (60.)) - Becker, Philipp



SV Altheim
SF Reinheim


 
2:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Eric Klein (16.)
1:1 Jochen Wack (48.)
2:1 Titan Monostori (56.)


Für die Sportfreunde aus Reinheim gab es in der Vorwoche Grund zu jubeln, als man den Spitzenreiter aus Walsheim mit einem 4:3-Heimerfolg von der Spitze schoss. Nun reisen die Sportfreunde zum Derby und Kerwespiel nach Altheim. Der SV Altheim musste sich vor Wochenfrist bei der DJK St. Ingbert mit 1:4 geschlagen geben. „Wir wollen unbedingt wieder punkten, aus unserem vorhandenen spielerischen Potenzial endlich wieder einen Erfolg schöpfen.“, gibt Altheims Spielertrainer Titan Monostori in der Saarbrücker Zeitung die Marschroute vor. „Die Spieler sind zwar alle mit großem Eifer dabei, der Trainingsbesuch stimmt, doch können wir in den Spielen selbst nicht das abrufen, was möglich ist“, erklärt Vollblutstürmer Monostori Yannik Donate und Kapitän Stefan Buchheit fallen wohl aus. Wieder dabei sind Christian Ast und Manuel Schewes. Auch werde Ahmed El Khadem im Kader sein.
Nach 16 Minuten war es Eric Klein, der den SV Altheim vor 350 Fußballfans mit 1:0 in Front schoss und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur 180 Sekunden, ehe Jochen Wack den 1:1-Auslgeich erzielte. Spielertrainer Titan Monostori brachte den SV Altheim in der 56. Minute mit 2:1 in Front. Die knappe SVA-Führung sollte bis zum Spielende Bestand haben.
Am Ende gewinnt der SV Altheim sein Kerwespiel gegen die Sportfreunde aus Reinheim mit 2:1 und steht mit 18 Punkten auf Rang neun der Tabelle. Reinheim steht mit gleicher Punktzahl einen Punkt dahinter.

SV Altheim: Tor: Agne, Jochen - Feld: Ast, Christian - Klein, Eric - El Kadem, Ahmed - Hauck, Rüdiger (ausgewechselt für Manuel Schnur (80.)) - Monostori, Titan - Lambert, Tim (ausgewechselt für Steffen Sandmeier (26.)) - Maurer, Pascal (ausgewechselt für Stefan Buchheit (73.)) - Donate, Yannik - Lauer, Michael - Manuel, Schewes
SF Reinheim: Tor: Mohr, Marius - Feld: Kreutz, Kevin Daniel - Becker, Timo - Nickolaus, Marco - Wieczorek, Maik (ausgewechselt für Philipp Jann (70.)) - Gruber, Holger - Wack, Jonas - Hess, Marc - Becker, Lucas - Wack, Jochen - Wack, Lucas


Damit ist der vorletzte Spieltag der Hinrunde gespielt. Die Favoriten aus Homburg und Walsheim feiern Siege, der SV Blickweiler muss aufgrund einer Spielabsage passen:


Bezirksliga Homburg, 14. Spieltag

Freitag, 7. November 2014 alle um 19:00 Uhr

SG Erbach - SV Kirkel 4:2 (3:0)


Samstag, 8. November 2014 alle um 16:00 Uhr

SV Niederbexbach - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 1:2 (0:1)



Sonntag, 9. November 2014 alle um 14:30 Uhr

FV Biesingen - SF Walsheim 0:5 (0:1)
SV Genclerbirligi Homburg - SC Ludwigsthal 6:1 (0:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 3:3 (1:1)
SV Blickweiler - SV Heckendalheim AUSFALL
SG Medelsheim-Brenschelbach - DJK St. Ingbert 0:5 (0:3)
SV Altheim - SF Reinheim 2:1 (1:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg ändert sich wenig: Der SV Genclerbirligi Homburg bleibt an der Spitze, dahinter stehen die Sportfreunde aus Walsheim. Blickweiler muss mangels Schiedsrichter passen und fällt daher zurück:




Am kommenden Wochenende wird dann die Hinrunde komplettiert: Die Sportfreunde aus Walsheim empfangen den SV Altheim und der SV Blickweiler muss nach Kirkel:


Bezirksliga Homburg, 15. Spieltag

Sonntag, 16. November 2014 alle um 14:30 Uhr

SF Walsheim - SV Altheim
SF Reinheim - SG Medelsheim-Brenschelbach
DJK St. Ingbert - SG Erbach
SV Kirkel - SV Blickweiler
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Heckendalheim
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Niederbexbach
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Genclerbirligi Homburg
FV Biesingen - SC Ludwigsthal



In der letzten Novemberwoche steht dann noch der letzten Spieltag des Jahres 2014 auf dem Programm, ehe es für die 16 Teams der Bezirksliga Homburg in die Winterpause gehen wird…





KLA: Ormesheim mit Kantersieg bei Rasenp
In der Kreisliga A Bliestal feiern die Spitzenteams deutliche Siege, es gab also viele Tore, Überras [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1143 Klicks |

KLA: Ormesheim mit 8:0-Kantersieg beim S
In der Kreisliga A Bliestal sorgte an diesem Wochenende vor allem ein Resultat für Gesprächsstoff: D [...]  >>
      | 7 Kommentare | 1636 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. November 2014

Aufrufe:
1259
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Marc (PID=858)schrieb am 09.11.2014 um 21:48 Uhr
Die Partie in Blickweiler wird am Mittwoch, den 19. November 2014 nachgeholt. Anstoß ist dann um 19:00 Uhr.
 
 0  
 2

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03