Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Exklusiv: Torsten Ostermann im Meisterinterview    [Ändern]

 Es ist gute Tradition auf SCB-Online, dass sich die Meistertrainer nach der Saison zum Meisterinterview stellen. Auch der Meistertrainer der Bezirksliga Homburg Torsten Ostermann, ließ sich natürlich nicht zwei Mal bitten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 20. Mai 2014

Die SVG Bebelsheim-Wittersheim ist am Ziel der Träume: Mit einem 6:0-Heimerfolg gegen den FC Palatia Limbach II konnte die SVG schon am 28sten Spieltag den Meistertitel und den Aufstieg in die Landesliga Ost klar machen. Und genauso wie Sekt und Autokorsos gehört das Meisterinterview zum Meister! Selbstredend ließ es sich SCB-Online-Administrator Marc Schaber nicht nehmen, den Meistercoach zum Meisterinterview zu bitten. Wieder hatten Trainer und Redakteur viel Spaß und bieten den Usern das Highlight zum Saisonfinale: Das Meisterinterview der Bezirksliga Homburg - nur hier auf SCB-Online:





Die SVG Bebelsheim-Wittersheim durfte schon zwei Spieltage vor dem Saisonende über den Titelgewinn und den Aufstieg jubeln



SCB-Online: Hi Torsten. Willkommen zum traditionellen SCB-Online-Meisterinterview der Bezirksliga Homburg. Zunächst mal Herzlichen Glückwunsch zum Erringen der Meisterschaft in der Bezirksliga Homburg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Ost. Lange schien es nur noch eine Frage der Zeit, ehe ihr den Titel gewinnt, wie groß war am Sonntag nach dem Schlusspfiff die Erleichterung?
Torsten Ostermann: Hallo, zuerst mal Danke für die Glückwünsche. Eine Erleichterung war schon da, jedoch hatten wir keinen Druck Meister zu werden. Aber die Freude über das Geschaffte war umso größer.
SCB-Online: Für alle User, die dich vielleicht nicht kennen. Beschreib dich kurz in ein paar Sätzen. Was muss man über den Meistertrainer der Bezirksliga Homburg wissen, wie war dein sportlicher Werdegang als Spieler und Trainer?
Torsten Ostermann: Ich begann meine Laufbahn, als Spieler mit vier Jahren, beim 1. FC Saarbrücken. Dort habe ich alle Jugendstufen durchlaufen. Mit 17 Jahren habe ich mich entgegen dem Angebot zum SC Halberg Brebach zu wechseln, damals noch Oberliga spielend, dem SV Klarenthal angeschlossen. Da einige meiner früheren Fußball-Kameraden beim AFC Saarbrücken Anschluss fanden, bin ich 2002 gefolgt und errang mit dieser Mannschaft direkt die Meisterschaft und verblieb dort insgesamt 3,5 Jahre. Danach spielte ich ein halbes Jahr bei der SV Bebelsheim-Wittersheim, da diese abstiegsgefährdet war. Danach wechselte ich zum SC Halberg Brebach und ein Jahr später schloss ich mich dem 1. FC Riegelsberg an. Nach vier Jahren Spielzeit und einem Kreuzbandriss, habe ich mich bei den Sportfreunden aus Saarbrücken weiter aufgebaut und bin zurück zum SV Klarenthal. In der Winterpause 2012/2013 bekam ich dann das Angebot zum Spielertrainer bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim.






SCB-Online: Ihr hattet zur Winterpause einen sehr großen Vorsprung. Wie schwer war es die Mannschaft zum Rückrundenstart auf das große Ziel "Aufstieg" und Meisterschaft zu fokussieren?
Torsten Ostermann: Ich denke jeder Beteiligte war sehr auf das Ziel Aufstieg und Meisterschaft fokussiert. Zum Teil waren manche Spieler auch schon zu viel auf die Feierlichkeiten fokussiert. Mit dem Start gegen die DJK Ballweiler, ein Heimsieg mit 6:0, nahmen einiger Spieler die folgenden Spiele nicht mehr zu 100% ernst und dachten es ginge so weiter wie in der Hinrunde.
SCB-Online: Die SVG stellte in dieser Saison die mit Abstand beste Offensive der Liga, hat aber auch die zweitbeste Defensive der Liga vorzuweisen. Was war am Ende der Schlüssel zum Erfolg?
Torsten Ostermann: Ich denke unser Schlüssel des Erfolges war dieses Jahr eher unsere Offensive. Als Meister haben wir eindeutig zu viele Gegentore bekommen und wenn unser Torwart nicht oftmals so gut reagiert hätte, hätten wir wohl noch mehrere Gegentore bekommen. Unsere Offensive hat stets versucht den Ball in der gegnerischen Hälfte zu halten, dies gelang uns durch konsequentes Gegenpressing. Auch ein sehr schnelles Umschaltspiel war sehr gut zu erkennen.
SCB-Online: Ihr seid gleich gut in die Saison gestartet und habt eine überragende Hinrunde gespielt. Wie schwer war die Aufgabe ein solch erfolgreiches Team zu formen, das auf solch konstantem Niveau gespielt hat?
Torsten Ostermann: Wir sind zwar spielerisch sehr gut gestartet, aber die ersten Ergebnisse waren nicht gerade gut. Wir haben in diesen Spielen überragend gespielt, jedoch jeweils eine Zwei-Tore Führung am Ende noch verspielt. Danach haben wir uns von Spiel zu Spiel gesteigert und bis zum Abpfiff konzentriert gearbeitet.






SCB-Online: Die Saison startete gleich mit einem Mehrkampf an der Spitze. Wann war dir klar, dass diese Saison etwas ganz besonderes werden konnte?
Torsten Ostermann: Eigentlich bin ich mit einem sehr guten Gefühl aus der Vorbereitung gekommen, obwohl die Ergebnisse nicht toll waren. Dies lag aber eher daran, dass ich nie die komplette Mannschaft zu den Spielen dabei hatte und sehr oft gewechselt habe, um auch Spielern aus der zweiten Garde Einsatzmöglichkeiten zu geben. Es wurde zwar gelacht wenn ich davon geredet habe, dass wir die Überraschung des Jahres werden, aber es wurde dann doch schnell erkannt, dass etwas möglich sei.
SCB-Online: Wie und vor allem wie lange habt ihr diesen Triumph gefeiert? Was steht noch an?
Torsten Ostermann: Wir haben ausgiebig auf dem Sportgelände gefeiert, was man im Spiel gegen Erbach noch merkte. Nächste Woche ist ein Autokorso geplant, der von Hassel zurück nach Bebelsheim führt. Dort werden wir einige Stunden feiern. Am 13. Juni 2014 wird eine offizielle Meisterschaftsfeier in der Sporthalle Wittersheim stattfinden.






SCB-Online: Die SVG ist ja nicht deine erste Station als Spieler oder Trainer. Wie ordnest du diese Meisterschaft in deiner sportlichen Vita ein?
Torsten Ostermann: Ich ordne diese Meisterschaft sehr hoch ein. Meister zu werden ist schon sehr schön, aber dies im ersten Jahr als Trainer zu werden und das mit einer vorherigen abstiegsgefährdeten Mannschaft, ist schon sehr schön. Niemand hatte uns auf dem Radar und schließlich haben wir teilweise unsere Liga dominiert.
SCB-Online: Zur Rückrunde hattet ihre einige Punkte liegen lassen und die Konkurrenz kam gefährlich nahe. Hattest du in dieser Phase Zweifel am Erfolg und wie kam das Team wieder in die Spur?
Torsten Ostermann: Ich habe seit Dezember vor diesem Szenario gewarnt, leider haben einige dies nicht so ernst genommen. Wie vorher schon gesagt, man dachte schon an die Feierlichkeiten und nicht daran noch etwas dafür tun zu müssen.
SCB-Online:Durch den Titelgewinn steigt ihr nun in die Landesliga Ost auf. Wie stark schätzt du die neue Spielklasse ein?
Torsten Ostermann: Ich schätze diese Liga stärker und kompakter ein als unsere derzeitige. Aber mit Euphorie, einer guten Vorbereitung und Konzentration kann einiges für uns drin sein.
SCB-Online: Auch eure Zweite Mannschaft spielte mit derzeit Rang fünf eine gute Saison. Wie wichtig ist ein guter Unterbau für eine Meisterelf?
Torsten Ostermann: Ein guter Unterbau ist immer sehr wichtig. Gerade bei Verletzungsproblemen oder arbeitsbedingter Abwesenheit, müssen immer mal Spieler aus der zweiten Mannschaft ran.
SCB-Online: Welche Ziele habt ihr in der kommenden Saison in der Landesliga Ost?
Torsten Ostermann: Zuerst mal die Klasse halten und dann alles mitnehmen was geht.
SCB-Online: Ein Vertreter der Bezirksliga Homburg wird in der Relegation um den Landesliga-Aufstieg an den Start gehen, wie beurteilst du die Chancen des Bezirksliga-Vertreters?
Torsten Ostermann: Ich denke egal wer unsere Liga vertreten wird, wird sich durchsetzen. Ob Walsheim oder Kirrberg, beide sind sehr gute Mannschaften die mit Herz und Leidenschaft antreten werden. Ich wünsche viel Glück und drücke ihnen die Daumen.
SCB-Online:Du hast sicherlich auch ein Auge auf die neue Bezirksliga Homburg. Wie schätzt du diese Klasse in der neuen Saison ein?
Torsten Ostermann: Da ich kaum Einblicke in Wechselabsichten habe, kann ich dies nicht wirklich beurteilen. Jedoch denke ich, dass diese Liga nicht schlechter wird, im Gegenteil.




Die SVG Bebelsheim-Wittersheim bejubelt mit Coach Nico Fickinger die Meisterschaft der Kreisliga A Bliestal 2009/2010 (Foto: Saarbrücker Zeitung)



SCB-Online: Wie wird sich Euer Kader in der neuen Landesliga Ost verändern?
Torsten Ostermann: Unser Kader bleibt zusammen, zum jetzigen Stand. Auch mit unserem Torjäger wurde gestern alles Klargemacht. Zudem werden noch 2-3 Spieler unseren Kader verstärken.
SCB-Online: Wirst du die Bezirksliga Homburg auf zukünftig im Blick haben?
Torsten Ostermann: Ja, definitiv werde ich dies tun.
SCB-Online:Eure Zweite Mannschaft wird zukünftig aufstiegsberechtigt in der Kreisliga A an den Start gehen. Plant ihr die Einführung einer Dritten Mannschaft?
Torsten Ostermann: Zurzeit sieht es nicht danach aus. Wir haben zwar einen großen Kader, jedoch ist dies nicht zu Stämmen. Hierfür würden uns dann doch noch einige Spieler fehlen und auch Sponsoren.
SCB-Online: Was sind Eure Ziele mit der aufstiegsberechtigten Reserve?
Torsten Ostermann: Da dies noch ein junges Thema ist, wurde noch nicht viel darüber gesprochen. Mein Ziel ist es, diese Mannschaft zu fördern und auch nach oben zu bringen. Wir haben in der Rückrunde die Viererkette eingeführt und seit dem fast alle Spiele gewonnen. Ich denke, wenn diese Mannschaft weiter an sich arbeitet und fleißig im Training erscheint, wird diese nächstes Jahr eine gute Rolle spielen.
SCB-Online: Auch der Abstiegskampf der Bezirksliga Homburg sorgt für viel Aufregung. Wie hast du den Kampf gegen den Abstieg erlebt?
Torsten Ostermann: Vom Abstiegskampf bekam ich eher weniger mit, da ich genug Arbeit mit unserer Situation hatte.
SCB-Online: Für die SVG Bebelsheim-Wittersheim gab es in den vergangenen Jahren einiges zu jubeln. Wie beurteilst du die Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren?
Torsten Ostermann: Wenn man unsere Chronik anschaut, kann man nur sagen wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Wir haben in vier Jahren zwei Meisterschaften eingefahren. Was uns fehlt, sind große Sponsoren bzw. noch einige kleinere. Ich bin immer darauf bedacht meiner Mannschaft etwas Gutes zu tun, jedoch kann ich nicht alles von nur ein bis zwei Sponsoren verlangen.
SCB-Online: Ebenfalls ein heißes Eisen gerade kurz vor dem Verbandstag: Die Einsatzberechtigung in aufstiegsberechtigten Reserven, was ja die Bezirksliga Homburg mit der DJK Ballweiler-Wecklingen II und dem FC Palatia Limbach II betrifft. Wie siehst du diese Problematik?
Torsten Ostermann: Meine Meinung ist da wohl anders als die von den meisten Trainern. Ich selbst habe kein Problem gegen eine solch gestärkte Mannschaft zu spielen. Meistens sind diese Mannschaften eher schlechter dadurch, da bei einigen die Einstellung fehlt, 100% zu geben. Man verspürt oft eine leichte Überheblichkeit. Was ich eher als Nachteil sehe ist, wenn Vereine ihre A-Jugend Spieler in drei verschiedenen Mannschaften einsetzen wollen und dies an nur einem Wochenende. Man sollte junge Spieler nicht überstrapazieren. Wenn ein A-Jugend Spieler schon gespielt hat, wird dieser bei mir eher auf einer Reservebank Platz nehmen.
SCB-Online: Schließen wir den Bliestal-Fußball mit der letzten Frage ab: Wie gefällt es dir bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim?
Torsten Ostermann: Mir gefällt es sehr gut in Bebelsheim. Manchmal wünscht man sich halt noch mehr Unterstützung, was neue Methoden angeht, aber im Ganzen gesehen, fühle ich mich natürlich wohl.
SCB-Online:Jetzt zum "harten" Profi-Fußball: Wer gewinnt am übernächsten Samstag die Champions-League?
Torsten Ostermann: Als Bayern Fan muss ich natürlich sagen Real Madrid gewinnt, da diese uns aus dem Wettbewerb geschossen hat. Aber ich drücke dem Underdog, Atlético Madrid, die Daumen.
SCB-Online: ...und wer wird Weltmeister?
Torsten Ostermann: Deutschland.
SCB-Online: Für unsere hausinterne Statistik: Wie oft schaust du bei SCB-Online vorbei und wie gefällt es dir bei uns?
Torsten Ostermann: Mir gefällt diese Seite sehr gut. Hut ab vor deiner Arbeit und deinem Engagement. Ich hab ein oder zwei Mal die Woche reingeschaut. Es hat sich immer gelohnt.
SCB-Online: Dann wünsche ich dir einen schönen Saisonabschluss, eine ruhige Sommerpause und viel Erfolg in der Landesliga. Danke für das Interview.



Auf die SVG Bebelsheim-Wittersheim warten in der kommenden Saison neue Erfahrungen in der Landesliga Ost. nun wird es spannend, wie der SVG die laufende Saison abschließt und wie man sich in der neuen Spielklasse etablieren wird...





Meistertrainer Dawo im Exklusivinterview
Der Trainer des SV Heckendalheim Torsten Dawo musste die Meisterfeierlichkeiten seiner Elf nach eine [...]  >>
      | 1 Kommentare | 2044 Klicks |

KLA: Heckendalheim krönt sich zum Meiste
Es ist vollbracht: Der SV Heckendalheim konnte das Spitzenspiel bei den Sportfreunden aus Reinheim m [...]  >>
      | 23 Kommentare | 2984 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. Mai 2014

Aufrufe:
2188
Kommentare:
6

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Beobachter (PID=21584)schrieb am 20.05.2014 um 14:29 Uhr
Ganz besonders muss noch die Entwicklung des Torwarts Dennis Grincher von der zweiten Mannschaft der SVG gelobt werden. Er arbeitet jedem Tag hart an sich um in der kommenden Runde den Stammplatz des Torhueters der ersten Mannschaft anzugreifen....Grincher hat sicher das Talent auch noch einige Klassen höher zu spielen. Mit freundlichen Grüßen ein aufmerksamer Beobachter
 
 9  
 0

BZLFan (PID=1066)schrieb am 20.05.2014 um 16:35 Uhr
@Beobachter, Meinst du Dennis Dincher?? einen Dennis Grincher ist mir nicht bekannt ;)
 
 0  
 0

Beobachter (PID=21584)schrieb am 20.05.2014 um 17:47 Uhr
Nein dieser Name sagt mir leider nichts....Ich kenne nur Dennis Grincher!!!
 
 2  
 0

Statistiker (PID=192)schrieb am 21.05.2014 um 14:03 Uhr
Dennis Grinscher hat eine sehr starke Rückrunde gespielt. Sein Team wäre ohne ihn nur noch halb so stark!
 
 1  
 0

Der Experte (PID=4774)schrieb am 21.05.2014 um 14:15 Uhr
Kritiker jedoch werfen Ihm vor es läge nur an seiner sehr starken Abwehr , dennoch ist er immer sehr emotional und konzentriert im Spielgeschehen
 
 0  
 0

Beobachter (PID=21584)schrieb am 21.05.2014 um 14:31 Uhr
Also ich finde es nicht in Ordnung von den Kritikern seine Abwehr so stark in den Vordergrund zu stellen da somit die Leistung dieses überragenden Torwarts in den HintergIrund rückt.Zu dem emotionalen Teil kann ich nur sagen WOOOOW denn ich habe noch keinen Spieler gesehen der sich so stark in eine Begegnung hineingesteigert hat.Mir wurde zugetragen er hätte letzten Sonntag sogar die Torlatte kaputt geschlagen weil seine Vorderleute nicht das von ihm ausgearbeitete Spielkonzept verfolgt haben.Mit freundlichen Grüßen ein aufmerksamer Beobachter.
 
 1  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03