Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Blickweiler dreht Partie in Schlussphase    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gab es für die Top-Teams durchweg Grund zu Jubeln, auch wenn hier und da bis in die Schlussphase gezittert werden musste...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 4. Mai 2014

Auch die Bezirksliga Homburg hatte eine englische Woche hinter sich: Der 26ste Spieltag stand an Hexennacht auf dem Programm, ehe nun der 27ste Spieltag nur einen Maifeiertag später ausgespielt wurde. Die Fans waren gespannt, wer die ungewöhnliche Belastung eines Wochenspieltages am besten verkraften würde:



In Blieskastel-Lautzkirchen gab es beim 5:1-Heimsieg des SC gegen den SV Altheim nur für die Hausherren Grund zu Jubeln




SG Medelsheim-Brenschelbach
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
2:1 (0:1)

Hinspiel:
4:0


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Tobias Jene (23.)
1:1 Marius Schöndorf (63.)
2:1 Eigentor (67.)


Zwei SGs trafen an diesem Sonntag in Medelsheim auf dem Terminkalender, wo die SG Medelsheim-Brenschelbach nach einem bitteren 1:9 beim FV Biesingen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen empfing. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen unterlag vor Wochenfrist knapp mit 0:1 dem Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim. Nun waren die Fans gespannt, wie sich beide Teams von den Niederlagen von vor einigen Tagen erholt hatten.
In Medelsheim jubelten zunächst die Gäste, die nach 23 Minuten durch Tobias Jene mit 1:0 in Führung gehen konnten und damit das einzige Tor des ersten Durchgangs erzielten. Nach dem Seitenwechsel drehte die SG Medelsheim-Brenschelbach auf und drehte die Partie innerhalb von vier Minuten: Marius Schöndarf traf in der 63. Minute zum 1:1-Ausgleich, ehe ein Eigentor in der 67. Minute für die Führung der Hausherren sorgte. Bis zum Spielende hatte das knappe 2:1 in einer spannenden Partie Bestand.
Am Ende konnte die SG Medelsheim-Brenschelbach, bei der zuletzt Coach Jochen Strobel zurückgetreten war, die Wende schaffen und mit 2:1 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gewinne. Medelsheim-Brenschelbach schiebt sich damit an der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen vorbei und steht mit 34 Punkten nun zwei Punkte und einen Platz vor dem heutigen Gegner.



SV Wolfersheim
FV Biesingen


 
1:1 (0:1)

Hinspiel:
3:1


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Steven Becker (4.)
1:1 Patrick Götz (70.)


Die Wölfe aus Wolfersheim konnten an Hexennacht nicht zubeißen und unterlagen beim SV Blickweiler mit 1:3. Nun stand für den SVW ein weiteres Derby auf eigenem Platz gegen den FV Biesingen auf dem Terminkalender Biesingen. Der FV Biesingen feierte unter der Woche auf dem heimischen Kunstrasen einen beeindruckenden 9:1-Kantersieg gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach und scheint gerüstet für ein spannendes Derby in Wolfersheim.
In Wolfersheim jubelten die Gäste schon nach wenigen Sekunden, als Steven Becker den FV Biesingen nach vier Minuten mit 1:0 in Führung schoss. Bis zur Pause blieb es bei der knappen FVB-Führung und auch nach dem Pausentee hatte die knappe FVB-Führung lange Bestand. Nach 70 Minuten war es dann aber Patrick Götz, der den Ausgleich für die Wölfe markierte und damit gleichzeitig das letzte Tor des Derby erzielte.
In Wolfersheim teilen sich der SV Wolfersheim und der FV Biesingen beim Derby am Ende friedlich die Punkte. Die Wölfe rangieren damit mit 36 Punkten auf Tabellenplatz zehn, Biesingen hat auf Rang neun 37 Punkte auf dem Konto.



DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Blickweiler


 
1:2 (1:0)

Hinspiel:
0:4


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Alain Hassli (19.)
1:1 Gökhan Cicekci (87.)
1:2 Gökhan Cicekci (89.)


Für die Verbandsliga-Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen gab es unter der Woche eine 1:3-Auswärtsschlappe beim Lokalrivalen des SC Blieskastel-Lautzkirchen, nun war der SV Blickweiler zum nächsten Derby zu Gast in Ballweiler. Der SVB kam zuletzt auf Temperatur und konnte binnen drei Tagen zwei Derbys gewinnen nachdem man zunächst den SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 3:0 und dann den SV Wolferhsiem mit 3:1 bezwingen konnte. Nun sollte der dritte Derbysieg in Folge eingefahren werden.
In Ballweiler war es Alain Hassli, der die Verbandsliga-Reserve nach 19 Minuten mit 1:0 in Führung schoss und damit das einzige Tor des ersten Durchgangs erzielte. Die knappe DJK-Führung hatte lange Bestand, dann aber hatte der SV Blickweiler das bessere Ende auf seiner Seite: Gökhan Cicekci netzte in der 87. Minute zum später SVB-Ausgleich ein und konnte 120 Sekunden später erneut jubeln, als er zum 2:1 traf und die Partie damit zu Gunsten der Gäste aus Blickweiler drehte.
Einen knappen Auswärtssieg gab es am Ende für den SV Blickweiler, der das Derby bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II am Ende mit 2:1 gewinnen kann. Blickweiler rangiert damit mit 50 Punkten auf Tabellenplatz fünf, die DJK-Reserve hat auf Rang 13 weiterhin 30 Punkte inne.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Altheim


 
5:1 (3:0)

Hinspiel:
3:2


 
Karten:
Gelb-Rot: Manuel Schnur (SV Altheim / 71.)
Tore:
1:0 Peter Pusse (5.)
2:0 Michael Schwerdt (11.)
3:0 Philipp Niederländer (24.)
4:0 Michael Schwerdt (56.)
4:1 Rüdiger Hauck (63.)
5:1 Mathias Meyer (67.)


Der SC Blieskastel-Lautzkirchen konnte sich unter der Woche von den Derbyschlappen in Wolfersheim und Blickweiler erholen und auf eigenem Platz mit 3:1 gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II gewinnen. Nun war der SV Altheim zu Gast beim SC und beim Hinspiel auf dem Hartplatz in Webenheim, Luftlinie nur wenige hundert Meter entfernt, konnte der SC mit 3:2 gegen den SVA gewinnen. Altheim gewann an Hexennacht mit 4:1 bei der abstiegsbedrohten SG Hassel und wollte nun beim SC bestehen, Blieskastel-Lautzkirchen brauchte dagegen vor der heißen Endphase der Saison Punkte ging es doch gegen Kirrberg, St. Ingbert und Walsheim.
In Blieskastel-Lautzkirchen sahen rund 100 Fußballfans zwar, wie die Gäste aus Altheim in der 2. Minute durch Martin Fischer den ersten Torschuss der Partie abgeben, in der Folge spielten aber nur noch die Hausherren: Peter Pusse brachte den SC mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel aus 35 Metern nach fünf Minuten mit 1:0 in Front, ehe Sebastian Bruckart auf Michael Schwerdt legt, der nach elf Minuten auf 2:0 erhöhte. Der SV Altheim war taktisch und kämpferisch nicht in der Partie angekommen und hatte Glück, dass Schlussmann Jochen Agne mit zwei Glanztaten gegen Schwerdt und SC-Coach Niederländer den Rückstand in Grenzen hielt. Als nach 24 Minuten Bruckart auf Niederländer flankt, der volley abschließt war Agne aber machtlos und es stand 3:0. Trotz einiger SC-Möglichkeiten blieb es zum Seitenwechsel beim für die Gäste schmeichelhaften 0:3.





Altheim versuchte nach dem Seitenwechsel kompakter zu stehen, der SC blieb aber das spielbestimmende Team und hatte durch eine tolle Freistoßvariante die erste Großchance des zweiten Durchgangs, ehe Schwerdt vor Agne auftaucht und das 4:0 nach 56 Minuten erzielt. Die Partie in Blieskastel war nun entschieden und verflachte immer mehr. Zwar brachte Hauck den SVA nach 63 Minuten auf 1:4 heran, der SC antwortete aber nur vier Minuten später mit dem 5:1. Die Partie wurde nun unverständlicherweise hektisch und der negative Höhepunkt war ein Foul von Manuel Schnur an Christian Meyer. Schiedsrichter Achim Schmidt aus Brenschelbach zeigte Schnur nach 71 Minuten die Ampelkarte. In der Schlussphase hatte der SC durch einen Meyer-Kopfball und eine Schuler-Schuss noch zwei Chancen, es blieb aber beim verdienten 5:1.





Altheim kassierte am Ende eine auch in der Höhe verdiente Schlappe, war man doch einen Großteil der Partie überfordert. Der SC ließ es in der zweiten Hälfte lockerer angehen und so verflachte die anfangs temporeiche Partie immer mehr.



SV Kirrberg
SG Hassel


 
8:0 (5:0)

Hinspiel:
2:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Daniel Riehm (1.)
2:0 Daniel Riehm (19.)
3:0 Patrick Steiner (22. / FE)
4:0 Yilmaz Aytac (25.)
5:0 Tobias Didion (44.)
6:0 Michael Junkes (58.)
7:0 Michael Junkes (77.)
8:0 Patrick Steiner (83.)


Der SV Kirrberg blieb auch in der englischen Woche auf Relegations-Kurs und konnte das Derby in Erbach deutlich mit 4:0 gewinnen. Nun gastierte die abstiegsbedrohte SG Hassel in Kirrberg und obwohl die SGH unter der Woche eine 4:1-Heimniederlage gegen die SG Hassel einstecken musste, machte es Hoffnung, dass der ärgste Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg, die Palatia-Reserve aus Limbach punktete. Nun waren die Fans gespannt, ob die SGH es der Palatia-Reserve gleich tun würde.
In Kirrberg begann der Torreigen schon nach wenigen Sekunden, als Daniel Riehm in der ersten Minute zur 1:0-Führung für den SV Kirrberg traf, die er selbst in der 19. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Patrick Steiner verwandelte in der 22. Minute einen Foulelfmeter zum 3:0, ehe Yilmaz Aytac in der 25. Minute auf 4:0 erhöhte. Tobias Didion netzte in der 44. Minute zum 5:0-Pausenstand ein, die Partie war somit zum Seitenwechsel längst entschieden. Nach dem Seitenwechsel legte Michael Junkes in der 58. und 77. Minute einen Doppelpack zum 7:0 nach, ehe Patrick Steiner in der 83. Minute den 8:0-Endstand erzielte.
Einen deutlichen Kantersieg feierte am Ende der SV Kirrberg beim Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht der SG Hassel: Mit 8:0 gewinnt der SVK und steht damit mit 56 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Hassel bleibt mit mickrigen zehn Punkten und 44:99 Toren Schlusslicht der Tabelle.



SG Erbach
DJK St. Ingbert


 
2:2 (1:1)

Hinspiel:
2:0


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Daniel Weiß (22. / FE)
1:1 Pascal Gessner (30.)
2:1 Daniel Weiß (52.)
2:2 Sajoscha Zapp (90.)


Für die SG Erbach gab es vor Wochen eine bittere 0:4-Heimschlappe im Derby gegen den Lokalrivalen des SV Kirrberg. Nun war die DJK St. Ingbert in Erbach zu Gast: Die DJK feierte an Hexennacht einen 5:0-Auswärtssieg bei der Reserve des FC Palatia Limbach und wollte nun auch in Erbach auf Kurs bleiben. Die DJK-Fans waren gespannt, ob die DJK auch die Endphase der Saison erfolgreich würde gestalten können.
In Erbach konnte Daniel Weiß die Hausherren der SG Erbach in der 22. Minute per Foulelfmeter mit 1:0 in Front bringen, ehe Pascal Gessner für die DJK in der 30. Minute zum 1:1-Pausenstand traf. Daniel Weiß war es, der auch im zweiten Durchgang das erste Tor erzielte und die SGE erneut in Führung schoss. Lande sah alles nach einem Heimsieg aus, bis Sajoscha Zapp in der Schlussminute den 2:2-Endstand markierte.
Am Ende teilen sich die SG Erbach und der Gast der DJK St. Ingbert mit einem 2:2-Remis die Punkte. Die SGE steht nach dem Remis mit 40 Punkten auf Rang sieben der Tabelle, die DJK St. Ingbert hat einen Rang vor der SGE acht Zähler mehr auf dem Konto.



SF Walsheim
FC Palatia Limbach II


 
5:2 (1:2)

Hinspiel:
6:1


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Tim Becker (.)
0:2 Fabian Eberhardt (29.)
1:2 Stefan Hohsnbein (35.)
2:2 Stefan Hohnsbein (47.)
3:1 Marvin Schneider (56.)
4:2 Sebastian Halter (60.)
5:2 Stefan Hohnsbein (71.)


Auch die Sportfreunde aus Walsheim blieben in der "englischen Woche" auf Kurs: Ein 3:2-Auswärtssieg beim SV Kirkel ließ die Sportfreunde auf Rang drei in Lauerstellung bleiben, während der heutige Gegner aus Limbach zuletzt alles andere als Erfolgreich war. Auch an Hexennacht setzte es für die Palatia-Reserve beim 0:5 in St. Ingbert eine deutliche Niederlage, nun wollte man auf die Erfolgsspur zurück.
Die Fans in Walsheim trauten zunächst ihren Augen nicht: Tim Becker brachte die Gäste aus Limbach nach nein Minuten mit 1:0 in Front und als Fabian Eberhardt in der 29. Minute auf 2:0 erhöhte, lag endgültig die Sensation in der Luft. Noch vor dem Seitenwechsel konnte Stefan Hohnsbein aber für die Hausherren auf 1:2 verkürzen, als er in der 35. Minuten einnetzte und damit zur Pause für Hoffnung bei den Hausherren sorgte. Auch nach dem Seitenwechsel netzte Hohnsbein ein, als er in der 47. Minute den 1:1-Ausgleich erzielen konnte. Marvin Schneider drehte die Partie in der 56. Minute zu Gunsten der Hausherren, ehe Sebastian Halter die SFW-Führung in der 60. Minute auf 4:2 ausbauen konnte. Endgültig entschieden war die Partie, als Stefan Hohnsbein in der 71. Minute seinen dritten Treffer erzielte und damit den Endstand markierte.
Durch den am Ende deutlichen 5:2-Heimerfolg bleiben die Sportfreunde mit 54 Punkten auf Rang drei der Tabelle, die Palatia-Reserve steht mit elf Zählern weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.





SVG Bebelsheim-Wittersheim
SV Kirkel


 
5:4 (3:1)

Hinspiel:
3:1


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Daniel Leibrock (8.)
1:1 Steffen Haßler (25.)
2:1 Torsten Ostermann (28.)
3:1 Brandon Heblich (30.)
3:2 Frederik Brill (48.)
4:2 Torsten Ostermann (56.)
5:2 Admir Ramic (67.)
5:3 Daniel Leibrock (84.)
5:4 Frederik Brill (88.)


Komplettiert wurde der 27ste Spieltag der Bezirksliga Homburg durch das Gastspiel des abstiegsbedrohten SV Kirkel beim Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim. Der SV Kirkel musste sich unter der Woche auf eigenem Platz den Sportfreunden aus Walsheim knapp mit 1:2 geschlagen geben. Die SVG dagegen blieb auch nach dem knappen 1:0-Auswärtssieg bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und könnte, entsprechende Ergebnisse der Konkurrenz vorausgesetzt bereits heute den Titel feiern.
Zunächst war es der Underdog aus Kirkel, der in Bebelsheim-Wittersheim jubeln durfte, als Daniel Leibrock in der achten Minute das erste Tor der Partie erzielte. Steffen Haßler sorgte aber in der 25. Minute für den 1:1-Ausgleich, ehe Spielertrainer Torsten Ostermann nur 180 Sekunden später seine Elf mit 2:1 in Führung schoss. Wiederum 120 Sekunden später traf Brandon Heblich zum 3:1 und markierte damit den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel zeigte der abstiegsbedrohte SV Kirkel, dass man sich beim Spitzenreiter nicht kampflos geschlagen geben würde und so traf Frederik Brill in der 48. Minute zum 3:2-Anschlusstreffer. Die SVG hatte aber nichts zu verschenken und hatte eine Antwort parat: Torsten Ostermann netzte in der 56. Minute zum 4:2 ein, ehe Admir Ramic nach 67 Minuten zum 5:2 traf. Die Partie schien entschieden, Kirkel machte aber nochmal mächtig Feuer und kam zunächst in der 84. Minute durch Daniel Leibrock zum 3:5, ehe Frederik Brill die Gästefans mit dem 4:5 in der 88. Minute sogar noch auf etwas Zählbares beim Spitzenreiter hoffen ließ, am Ende blieb es aber beim knappen SVG-Heimerfolg.
Tore satt gab es in den 90 Minuten in Bebelsheim-Wittersheim, am Ende mit dem erwarteten Ausgang: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim gewinnt knapper als gedacht mit 5:4 gegen den SV Kirkel und steht mit 64 Punkten weiter auf dem ersten Platz. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende könnte die SVG ihren Titelgewinn aus eigener Kraft frühzeitig in trockene Tücher bringen. Kirkel steht mit 17 Punkten weiter auf dem drittletzten Tabellenplatz.


Damit ist der 27ste Spieltag der Bezirksliga Homburg beendet. Die Top-Teams gewinnen ihre Spiele allesamt, die Teams am Tabellenende bleiben punktlos. Besonders beim 5:4-Heimerfolg der SVG Bebelsheim-Wittersheim gegen den SV Kirkel gab es Tore satt:


Bezirksliga Homburg, 27. Spieltag

Sonntag, den 4. Mai 2014 alle um 15:00 Uhr

SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 2:1 (0:1)
SV Wolfersheim - FV Biesingen 1:1 (0:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Blickweiler 1:2 (1:0)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Altheim 5:1 (3:0)
SV Kirrberg - SG Hassel 8:0 (5:0)
SG Erbach - DJK St. Ingbert 2:2 (1:1)
SF Walsheim - FC Palatia Limbach II 5:2 (1:2)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Kirkel 5:4 (3:1)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg ändert sich weder im Kampf um Rang zwei noch im Abstiegskampf etwas, es bleibt vorerst fast alles beim Alten, die SVG könnte schon nächste Woche den Titel feiern:





Schon am kommenden Wochenende geht es in der Bezirksliga Homburg wieder rund: Der SV Wolfersheim gastiert zum Derby in Ballweiler, die SVG Bebelsheim-Witterheim empfing die abstiegsbedrohte Palatia-Reserve aus Limbach:


Bezirksliga Homburg, 28. Spieltag

Sonntag, den 11. Mai 2014 alle um 15:00 Uhr

DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Wolfersheim
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - FV Biesingen
SV Kirkel - SG Medelsheim-Brenschelbach
SVG Bebelsheim-Wittersheim - FC Palatia Limbach II
SG Erbach - SF Walsheim
SG Hassel - DJK St. Ingbert
SV Kirrberg - SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Blickweiler - SV Altheim



Der SC Blieskastel-Lautzkirchen reist am kommenden Sonntag zum vorentscheidenden Spitzenspiel im Kampf um Relegationsrang zwei zum SV Kirrberg. die Erste spielt ab 13:15 Uhr, die Zweite muss schon um 15:00 Uhr ran.





KLA: 11:0 zur Pause - BFC im Torrausch!!
Was für ein Spiel in Bierbach: Der FC Bierbach führte bereits zur Pause mit 11:0, die Spitzenteams a [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1147 Klicks |

Neuwahlen bei Kreis- und Kreisjugendtag
Am 2. Mai 2014 stand in der Bliesgau-Festhalle in Blieskastel der Kreis- und Kreisjugendtag auf dem  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 920 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 4. Mai 2014

Aufrufe:
282
Aufrufe:
893
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 27. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 27. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03