Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: SVH und FCN ballern nach Belieben!    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal feierten der FC Niederwürzbach und der SV Heckendalheim am 22sten Spieltag zweistellige Siege, Reinheim gewinnt das Spitzenspiel in Bierbach...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 6. April 2014

Die Saison geht in die heiße Endphase und schon am Wochenende steht der 22ste Spieltag der Kreisliga A Bliestal auf dem Terminkalender. Die 16 Teams haben also ersten Wochenende im April einiges vor um die Erwartunmgen der Fans und da sich selbst erfüllen zu können:

Auch am ersten Spieltag im April gab es schon am Samstag ein Spiel zu sehen: Das Duell zweiter Landesliga-Reserven stand bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II auf dem Terminkalender:



SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II
SV Schwarzenbach II


2:1 (2:0)

Hinspiel:
1:3


Karten:
-
Tore:
1:0 Dominik Kaschube (21.)
2:0 Fabian Degott (45.)
2:! Eric Babilon (55.)


Die Reserve der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim eröffnete den 22sten Spieltag mit dem Samstagsspiel gegen den SV Schwarzenbach II und wollte nach der knappen 2:1-Niederlage beim SV Altheim III in der Vorwoche auf die Siegerstraße zurückkehren. Den gleichen Plan hatte aber der heutige Gegner des SV Schwarzenbach II, der vor Wochenfrist eine 1:4-Heimniederlage gegen den FC Bierbach hinnehmen musste. Nun wollten beide Teams der Niederlage der Vorwoche Punkte folgen lassen und mindestens einem Team würde dies an diesem Samstagnachmittag gelingen.
Auf dem Rubenheimer Rasenplatz war es Dominik Kaschube, der die Hausherren der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II nach 21 Minuten mit 1:0 in Front schoss, ehe Fabian Degott mit dem Pausenpfiff auf 2:0 erhöhen konnte. Nach dem Seitenwechsel konnte Schwarzenbachs Eric Babilon zwar nach 55 Minuten auf 1:2 verkürzen, SG-Keeper Maximilian Theis hielt seinen Kasten aber bis zum Spielende sauber und so blieb es beim knappen SG-Heimerfolg.
Am Ende konnte sich die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II im Duell der Landesliga-Reserven durchsetzen und auf eigenem Platz mit 2:1 gegen den SV Schwarzenbach II durchsetzen. Damit steht die SG-Reserve mit 21 Punkten auf Rang 13 der Tabelle, der SV Schwarzenbach II hat 25 Punkte auf dem Konto und steht über Nacht auf Rang acht der Tabelle, muss aber fürchten, von der Konkurrenz überholt zu werden.

Weiter ging es dann am Sonntag: Insgesamt sieben weitere Partien gab es zu sehen und die Fans freuten sich vor allem auf die Auftritte der Spitzenteams der Liga, die in dieser Phase der Saison die Aufmerksamkeit zumeist auf sich zogen:



FC 09 Niederwürzbach
TuS Wörschweiler


 
10:0 (5:0)

Hinspiel:
3:0


 
Karten:
-
Tore:
1:0 steven Bieg (6.)
2:0 Johannes Staab (9.)
3:0 Mathias Schwarz (12.)
4:0 Johannes Dithmar (33.)
5:0 Johannes Staab (36.)
6:0 Johannes Dithmar (56.)
7:0 Florian Schwarz (68. / FE)
8:0 Mathias Schwarz (80.)
9:0 Fabian Armand (86.)
10:0 Rainer Klein (90.)


Für den FC Niederwürzbach stand an diesem Sonntag ein Heimspiel auf dem Terminkalender und zu Gast war das abgeschlagene Tabellenschlusslicht des TuS Wörschweiler, das sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz der SG Gersheim-Niedergailbach II mit 0:2 geschlagen geben musste. Nun stand beim FCN eine ebenso schwere Aufgabe bevor, stellte doch der FC Niederwürzbach vor Wochenfrist beim 8:0-Heimerfolg gegen den SV Breitfurt einmal mehr seine Torgefahr unter Beweis. Nun wollte der FCN auch gegen den TuS Wörschweiler auf der Erfolgsspur bleiben.
In Niederwürzbach sahen die 100 Fußballfans eine einseitige Partie, in der Steven Bieg die Hausherren schon nach sechs Minuten mit 1:0 in Front schoss. Das Schützenfest hatte begonnen: Johannes Staab legte in der 9. Minute das 2:0 nach, ehe Mathias schwarz in der 12. Minute auf 3:0 erhöhen konnte. Johannes Dithmar netzte in der 33. Minute zum 4:0 ein, ehe Youngster Johannes Staab in der 36. Minute den 5:0-Pausenstand herstellen konnte. Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter: Johannes Dithmar war in der 56. Minute erneut zur Stelle und machte das halbe Dutzend voll. Florian Schwarz steuerte in der 68. Minute per Foulelfmeter das 7:0 zum FCN-Kantersieg bei, ehe Mathias Schwarz in der 80. Minute zum 8:0 traf. Fabian Armand erhöhte in der 86. Minute auf 9:0, ehe Rainer Klein in der Schlussminute das zweistellige Resultat perfekt machte und den 10:0-Endstand markierte.
Durch den deutlichen 10:0-Kantersieg auf eigenem Platz steht der FC Niederwürzbach mit nunmehr 52 Punkten weiter auf Rang drei der Tabelle, Wörschweiler bleibt mit vier Punkten Schlusslicht der Tabelle und hat mit 11:109 Toren nun die 100-Gegentore-Schallmauer durchbrochen.



TuS Mimbach
SV Bliesmengen-Bolchen II


 
1:1 (0:0)

Hinspiel:
1:6


 
Karten:
Rot: Frederik Lavall (TuS Mimbach / 30.)
Tore:
1:0 Steven Gebhardt (50. / FE)
1:1 Jens Lück (75. / FE)


Ein spannendes Duell stand an diesem Sonntag in Mimbach auf dem Terminkalender, wo mit dem SV Bliesmengen-Bolchen II eines der Teams gastierte, das noch mit Relegationsrang zwei liebäugelte. Die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen gewann vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 5:1 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III, während der TuS Mimbach in Alschbach einen 2:0-Derbysieg feiern konnte und sich von der vorherigen Niederlage auf eigenem Platz gegen den SV Heckendalheim offensichtlich erholt hatte. Nun wollt der TuS die SVB-Reserve aus eigenem Platz ärgern, Mengen dagegen brauchte dringend Punkte im Kampf um Rang zwei.
In Mimbach sahen die 50 Fußballfans im ersten Durchgang zwar keine Tore, dennoch gab es einen Aufreger, als Mimbachs Frederik Lavall in der 30. Minute mit einer roten Karte des Feldes verwieden wurde. Nach dem Seitenwechsel konnte Winter-Neuzugang Steven Gebhardt in der 50. Minute einen Foulelfmeter gegen SVB-Keeper Thomas Munz zur Führung für den dezimierten TuS verwandeln. Exakt 25 Minuten später war es aber ein Foulelfmeter, der den Ausgleich brachte, als SVBler Jens Lück gegen Christian Wust im TuS-Tor verwandelte und damit den Endstand markierte.
Durch das 1:1-Remis steht der TuS Mimbach mit 26 Punkten auf Rang acht der Tabelle, die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen hat mit 45 Punkten auf Rang vier schon acht Punkte Rückstand auf Relegationsrang zwei.



SV Alschbach
SpVgg Einöd-Ingweiler II


 
2:1 (1:1)

Hinspiel:
1:3


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Mathias Niepagen (34.)
1:1 Ingo Wagner (34.)
2:1 Ingo Wagner (46.)


Zwei Teams, die in der Vorwoche Niederlagen ohne eigenes Tor einstecken musste, trafen an diesem Sonntag in Alschbach aufeinander: Der SV Alschbach musste sich in der Vorwoche auf eigenem Platz dem TuS Mimbach mit 0:2 geschlagen geben, deutlicher wurde es beim heutigen Gegner aus einöd-Ingweiler, verlor die Landesliga-Reserve doch beim Klassenprimus aus Heckendalheim deutlich mit 0:10. Die Niederlagen der Vorwoche vergessen und in dieser Woche alles besser machen hieß der Plan beider Teams, wer selbigen besser umsetzen könnte, das sollte sich zeigen.
In Alschbach sahen 50 Fußballfans, wie Mathias Niepagen die Gäste aus Einöd-Ingweiler in der 34. Minute mit 1:0 in Front schoss. Die Freude bei den Gäste hatte allerdings nur wenige Sekunden Bestand, glich Ingo Wagner doch nichteinmal 60 Sekunden später zum 1:1 aus und markierte damit den Pausenstand. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es erneut Wagner, der Gästekeeper Christian Teisz zum 2:1-Führungstor überwinden konnte. Bis zum Spielende hielten Teisz und sein Gegenüber Mathias Kunz ihren Kasten sauber und so blieb es beim knappen SVA-Heimerfolg.
Durch den knappen Heimsieg besser der SV Alschbach sein Punktekonto auf Rang 15 der Tabelle auf 15 Punkte aus, die SpVgg Einöd-Ingweiler II steht mit 21 Punkten auf Rang 12 der Tabelle.



SV Breitfurt
SV Heckendalheim


 
0:11 (0:6)

Hinspiel:
1:7


 
Karten:
Gelb-Rot: Felix Wenz (SV Breitfurt / 65.); Rot: Thorsten Klein (SV Breitfurt / 80.)
Tore:
0:1 Michael Graul (1.)
0:2 Michael Graul (7.)
0:3 Michael Graul (13.)
0:4 Michael Graul (20.)
0:5 Michael Graul (25.)
0:6 Danny Ihl (40.)
0:7 Marco Graf (55.)
0:8 Danny Ihl (65..)
0:9 Jan-Peter Book (68.)
0:10 Marco Graf (75.)
0:11 Danny Ihl (82.)


Für den SV Breitfurt stand in dieser Woche ein echter Härtetest auf dem Terminkalender: Mit dem SV Heckendalheim war der Spitzenreiter zu Gast, der zudem vor Wochenfrist einen deutlichen 10:0-Kantersieg beim Heimspiel gegen die Landesliga-Reserve aus Einöd-Ingweiler feiern konnte und mächtig in Ballerlaune war. Breitfurt dagegen kam beim FC Niederwürzbach mit 8:0 deutlich unter die Räder, nun waren die Fans gespannt, was es gegen den Spitzenreiter zu holen gab.
Rund 60 Fußballfans rieben sich in Breitfurt nach 25 verwundet die Augen: Heckendalheims Michael Graul schaffte mit seinen Treffern in der 1., 7., 13., 20. und 25. Minuten einen wohl kaum zu überbietenden Fünferpack! Danny Ihl legte in der 40. Minute den 6:0-Pausenstand nach. Nach dem Seitenwechsel war es Marco Graf, der in der 55. Minute auf 7:0 erhöhte, ehe Breitfurts Felix Welsch der vom Unparteiischen Sascha Braun in der 65. Minute mit der Ampelkarte frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. Heckendalheim antwortet mit Toren: Danny Ihl traf in der 65. Minute zum 8:0, ehe Jan-Peter Book nur Sekunden später zum 9:0 einnetzte. Marco Graf erhöhte in der 75. Minute auf 10:0, ehe Breitfurt Thorsten Klein mit einer Roten Karte verlor. Den Schlusspunkt unter einen denkwürdigen Kantersieg des SVH setzte Danny Ihl in der 82. Minute.
Der 11:0-Kantersieg in Breitfurt sorgt dafür, dass der SVH mit 59 Punkten und 130:16 Toren weiter über dem Rest der Liga, angeführt von den Sportfreunden aus Reinheim, führt. Der SV Breitfurt steht mit 23 Punkten auf Rang 11 der Tabelle.



TuS Ormesheim
SG Gersheim-Niedergailbach II


 
1:0 (1:0)

Hinspiel:
3:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Christopher Orth (8.)


Für den TuS Ormesheim gab es vor Wochenfrist ein torloses Remis bei den Sportfreunden aus Reinheim, das dem TuS sicherlich viel Respekt einbrachte, aber am Ende nicht genug war um den Abstand auf Relegationsrang verringern zu können. Nun war die Landesliga-Reserve aus Gersheim-Niedergailbach zu Gast, die einen 2:0-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht aus Wörschweiler feiern konnte. Nun wollten beide Teams einen Sieg feiern.
Die 100 Fans in Ormesheim durften ein frühes Tor bejubeln, als Christopher Orth in der 8. Minute die frühe TuS-Führung markierte. Bis zur Pause gab es keine weiteren Tore zu sehen, und auch nach dem Seitenwechsel hielten TuS-Keeper Kevin Walle und sein Gegenüber Michael Fries ihre Kasten sauber und so blieb es beim knappen TuS-Heimerfolg.
Durch den knappen Heimerfolg rangiert der TuS Ormesheim mit 43 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, die SG Gersheim-Niedergailbach II rangiert mit 24 Punkten auf Tabellenplatz zehn.



FC Bierbach
SF Reinheim


 
1:2 (0:1)

Hinspiel:
1:3


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Maik Wieczorek (43.)
0:2 Marco Nickolaus (79.)
1:2 Dominik Stegner (80.)


Ein echtes Spitzenspiel gab es an diesem Wochenende in Bierbach zu sehen, wo der BFC nach einem 4:1-Auswärtssieg beim SV Schwarzenbach II den Tabellenzweiten der Sportfreunde aus Reinheim empfing. Reinheim kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz zu einem torlosen Remis gegen den TuS Ormesheim, was die Verfolger im Kampf um Relegationsrang zwei etwas näher an die Sportfreunde herankommen ließ. Nun wollte Reinheim einen Sieg feiern, um Rang zwei nicht vielleicht sogar noch abgeben zu müssen. Die Fans freuten sich auf ein heißes Spitzenspiel, das im Kampf um Rang zwei sicherlich eine besondere Bedeutung hatte.
Vor 130 Fußballfans gab es lange keine Tore zu sehen, bis Maik Wieczorek in der 43. Minute die Sportfreunde aus Reinheim zur 1:0-Pausenführung schoss. Die knappe SFR-Führung hatte lange Bestand, bis Marco Nickolaus in der 79. Minute auf 2:0 erhöhte. Nur wenige Sekunden später war es aber Dominik Stegner, der auf 2:1 verkürzte und eine spannende Schlussphase einläutete und der SFR-Keeper Marius Mohr den Auswärtssieg der Sportfreunde festhielt.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Reinheim mit 2:1 in Bierbach und bleiben mit nunmehr 43 Punkten Tabellenzweiter. Bierbach dagegen steht mit 43 Punkten auf Rang fünf schon zehn Punkte hinter den Sportfreunden aus Relegationsrang zwei.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III
SV Altheim III


 
0:1 (0:0)

Hinspiel:
2:3


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Steffen Sandmeier (70.)


Komplettiert wurde der 22ste Spieltag durch ein Duell zweier dritten Mannschaften: Der SV Altheim III gastierte bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III und beide Teams wollten sicherlich beim “Duell der Dritten” am Ende die Nase vorn haben: Altheim III feierte in der Vorwoche einen 2:1-Heimerfolg gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II, die SG-Dritte musste sich dagegen bei der Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen mit 1:5 geschlagen geben. Nun freuten sich die Fans auf das direkte Duell beider Teams.
Vor 50 Zuschauern gab es bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen im ersten Durchgang keine Tore zu sehen. Auch im zweiten Durchgang hatte das torlose Remis lange Bestand, bis Steffen Sandmeier in der 70. Minute die 1:0-Führung für den SV Altheim III besorgte und damit wie sich herausstellen sollte das goldene Tor des Spiels erzielte, sollte es doch bis zum Spielende das einzige bleiben.
Durch den knappen 1:0-Auswärtserfolg bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III steht der SV Altheim III mit 29 Punkten auf Rang sieben der Tabelle, während die SG-Reserve mit 17 Punkten den drittletzten Platz inne hat.



Damit ist der 22ste Spieltag komplett und wir blicken auf die gesammelten Ergebnisse des ersten Spieltages im April. Sowohl der FC Niederwürzbach als auch der SV Heckendalheim feiern zweistellige Kantersiege:


Kreisliga A Bliestal, 22. Spieltag

Samstag, den 5. April 2014 alle um 16:00 Uhr

SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II - SV Schwarzenbach II 2:1 (2:0)


Sonntag, den 6. April 2014 alle um 15:00 Uhr

FC 09 Niederwürzbach - TuS Wörschweiler 10:0 (5:0)
TuS Mimbach - SV Bliesmengen-Bolchen II 1:1 (0:0)
SV Alschbach - SpVgg Einöd-Ingweiler II 2:1 (1:1)
SV Breitfurt - SV Heckendalheim 0:11 (0:6)
TuS Ormesheim - SG Gersheim-Niedergailbach II 1:0 (1:0)
FC Bierbach - SF Reinheim 1:2 (0:1)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III - SV Altheim III 0:1 (0:0)



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal bleiben die Top-Drei der Liga beisammen und vor allem das Duell um Rang zwei zwischen den Sportfreunden aus Reinheim und dem FC Niederwürzbach verspricht viel Spannung, trennt beide Teams doch nur ein mickriges Pünktchen:





Schon am kommenden Wochenende geht es mit acht spannenden Partien weiter und die Fans freuen sich besonders auf das heißen Gastspiel des FC Niederwürzbach beim SV Heckendalheim, zumal da Erinneringen an den denkwürdigen zweistelligen Hinspielsieg des SVH hochkommen warden:


Kreisliga A Bliestal, 23. Spieltag

Samstag, den 12. April 2014 alle um 17:00 Uhr

SV Altheim III - TuS Mimbach


Sonntag, den 13. April 2014 alle um 15:00 Uhr

SV Schwarzenbach II - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III
SV Bliesmengen-Bolchen II - SpVgg Einöd-Ingweiler II
SF Reinheim - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II
FC Bierbach - SG Gersheim-Niedergailbach II
TuS Wörschweiler - TuS Ormesheim
SV Heckendalheim - FC 09 Niederwürzbach
SV Alschbach - SV Breitfurt



Damit ist der 22ste Spieltag gespielt, die Endphase der Saison wird nun aber von Woche zu Woche heißer. Die Fans sind gespannt, wer am kommenden Wochenende seine Pflicht erfüllen kann und wer strauchelt.





BZL: SVG kehrt auf Erfolgsspur zurück
In der Bezirksliga Homburg feierten die Spitzenteams aus Bebelsheim-Wittersheim, Blieskastel-Lautzki [...]  >>
      | 0 Kommentare | 909 Klicks |

SC mit harmonischer Jahreshauptversammlu
Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen stand am Sonntag, den 6. April 2014 die Jahreshauptversammlung a [...]  >>
      | 2 Kommentare | 565 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. April 2014

Aufrufe:
1336
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Mr. Fantastic (PID=9692)schrieb am 08.04.2014 um 10:36 Uhr
Klasse!...Niederwürzbach sorgt zur Rückrunde noch tatsächlich für Spannung im Kampf um die Relegationsplätze. Bin gespannt ob Sie die Serie halten...
 
 0  
 0

Eric (PID=27700)schrieb am 08.04.2014 um 15:54 Uhr
Die Serie reißt schon am nächsten Spieltag beim SV Schleppi und dann ist Reinhem auf 4 Punkte weggezogen!!
 
 2  
 3

Tim (PID=7209)schrieb am 08.04.2014 um 16:54 Uhr
Die Heckebäck verlieren gegen Werzbach und Menge
 
 2  
 3

Mr.x (PID=27272)schrieb am 09.04.2014 um 11:13 Uhr
Wenn die Heckendalheimer keine verletzten bekommen wird\\\'s sehr schwer das die noch ein Spiel verlieren.Eher verwunderlich bei dem Holzplatz.
 
 2  
 1

Unbekannt (PID=52304)schrieb am 13.04.2014 um 21:33 Uhr
Das mit \\\"Werzbach\\\" hat schon mal nicht funktioniert ;-)
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 22. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 22. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03