Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SCB und SVK rücken SVG auf die Pelle!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg strauchelt die SVG Bebelsheim-Wittersheim weiter und spürt langsam aber sicher den Atem der Verfolger aus Blieskastel-Lautzkrichen und Kirrberg im Nacken



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 6. April 2014

Der 22ste Spieltag steht an diesem Wochenende in der Bezirksliga Homburg auf dem Programm und dort versprechen gleich mehrere Baustellen viel Spannung: Der Kampf um den Titel scheint wieder spannend werden zu können, ließ der Klassenprimus aus Bebelsheim-Wittersheim doch im neuen Jahr bereits sieben Punkte liegen, der Kampf um Rang zwei tobt ohne hin spannender den je ebenso wie der Kampf gegen den Abstieg. An Spannung sollte es also nicht mangeln in der kommenden Wochen und auch nicht am 22sten Spieltag:



In Erbach jubelte am Ende nur der Gast aus Blieskastel-Lautzkirchen über einen wichtigen 3:1-Auswärtserfolg




SG Hassel
SV Wolfersheim


 
1:2 (0:0)

Hinspiel:
2:7


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Christian Brengel (76.)
0:2 Patrick Götz (85. / FE)
1:2 Stefan Altmeyer (89. / FE)


Ein spannendes Spiel gab es in Hassel zu sehen, wo die SG Hassel im Abstiegskampf zuletzt zum Leben erweckt war, auch wenn man sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz der SG Erbach mit 2:4 geschlagen geben musste. Nun waren die Wölfe aus Wolfersheim zu Gast, die am 21sten Spieltag ebenfalls eine Niederlage einstecken musste, als man sich auf eigenem Platz den Sportfreunden aus Walsheim mit 2:3 geschlagen geben musste. Nun brauchte die SGH im Abstiegskampf dringend Punkte, auf der anderen Seite wollte sich Wolfersheim nicht in den Abstiegskampf hinein ziehen lassen und Hassel distanziert.
Die Fußballfans in Hassel sahen zunächst eine torlose erste Hälfte und auch im zweiten Durchgang blieben die Treffer zunächst aus: Erst in der 76. Minute war es Christian Brengel, der die Gäste aus Wolfersheim mit 1:0 in Führung schoss. Neun Minuten später konnte Patrick Götz einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandeln. Zwar konnte Stefan Altmeyer in der 89. Minute für Hassel ebenfalls vom Elfmeterpunkt auf 2:1 verkürzen, der Anschlusstreffer für die SGH kam aber zu spät und es blieb beim 2:1-Auswärtssieg der Wölfe.
Am Ende konnte der SV Wolfersheim das Gastspiel in Hassel mit 2:1 gewinnen und damit wichtige Punkte sammeln. Durch den wichtigen Auswärtsdreier steht der SV Wolfersheim mit 26 Punkten auf Rang 12 der Tabelle. Hassel dagegen rangiert mit zehn Punkten zusammen mit dem FC Palatia Limbach auf dem letzten Tabellenplatz.



SV Kirkel
DJK Ballweiler-Wecklingen II


 
1:0 (1:0)

Hinspiel:
1:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Bearthiben Logeswaran (37.)


Ebenfalls im viel ging es an diesem Wochenende für den SV Kirkel: Der SVK unterlag vor Wochenfrist beim SV Blickweiler mit 0:2 und musste nun eigentlich punkten, wenn man sich noch tiefer als jetzt schon in den Abstiegsklampf hineingezogen werden wollte. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II war nun zu Gast in Kirkel und auch die wollte nach einer 1:3-Heimschlappe gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehligen in der Vorwoche wieder Grund zu jubeln haben. Wer am Ende in Kirkel die Nase vorne haben würde, das sollte sich zeigen.
In Kirkel dauerte es einige Minuten, ehe das erste Tor der Partie fallen sollte: Bearthiben Logeswaran netzte nach 37 Minuten zur 1:0-Führung für den SV Kirkel ein und markierte damit gleichzeitig den Pausenstand. Im zweiten Durchgang blieb es spannend und die knappe SVK-Führung hatte bis in die Schlussphase bestand und so feierte der SVK einen knappen Heimsieg dank des goldenen Tores durch Bearthiben Logeswaran.
Am Ende war es ein einziges Tor, das in Kirkel zu Gunsten der Hausherren den SVK den Ausschlag gab. Kirkel schlägt die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen also knapp mit 1:0 und steht mit 15 Punkten auf Rang 14 nun fünf Punkte vor den beiden Schlusslichtern aus Hassel und Limbach steht. Die DJK-Reserve steht mit 23 Punkten auf Tabellenplatz 13.



FC Palatia Limbach II
SV Blickweiler


 
1:3 (1:0)

Hinspiel:
0:6


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Timo Becker (34.)
1:1 Karsten Guckert (60.)
1:2 Alexander Keller (80.)
1:3 Alexander Keller (88. / FE)


Für den FC Palatia Limbach II gab es vor Wochenfrist beim SC Blieskastel-Lautzkirchen nicht zu holen, als man sich am Ende mit 0:4 geschlagen geben musste. Nun war der SV Blickweiler zu Gast, der in der Vorwoche mit dem SV Kirkel einen direkten Palatia-Konkurrenten mit 2:0 bezwingen konnte und nun auch bei der Palatia-Reserve gewinnen wollte. Die Fans waren gespannt, wer am Ende in Limbach jubeln würde.
In Limbach jubelten zunächst die Hausherren, als Tim Becker in der 34. Minute zur 1:0-Pausenführung traf. Nach dem Seitenwechsel drehte der SV Blickweiler auf und konnte nach 60 Minuten durch Karsten Guckert zum 1:1-Ausgleich treffen. Alexander Keller war es, der in der 80. Minute die SVB-Führung erzielte und acht Minuten später vom Elfmeterpunkt für die Entscheidung zu Gunsten des SV Blickweiler sorgte.
Nach 90 Minuten Fußball konnte sich der SV Blickweiler mit 3:1 beim FC Palatia Limbach II durchsetzen und steht damit mit 37 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Die Palatia-Reserve hat mit weiterhin zehn Punkten zusammen mit der SG Hassel den letzten Tabellenplatz inne.



SG Erbach
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
1:3 (1:0)

Hinspiel:
2:1


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Yannik Moschel (10.)
0:2 Peter Pusse (37.)
1:2 Mike Monz (52.)
1:3 Christian Meyer (67.)


Ein heißes Duell im Kampf um Rang zwei stand in Erbach auf dem Terminkalender: Die heimische SG Erbach konnte sich bei der SG Hassel mit 4:2 durchsetzen und wollte nun einem direkten Konkurrenten im Kampf um Relegationsrang zwei die Punkte abknöpfen: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen war als Tabellenzweiter zu Gast und der konnte nach einem 4:0-Heimerfolg gegen den FC Palatia Limbach II seine makellose Bilanz im neuen Jahr aufrecht erhalten. Ob die Siegesserie des SC auch in Erbach halten würde, das würde sich beim nächsten Härtetest des neuen Jahres zeigen.
In Erbach sahen rund 100 Fußballfans einen guten Start für die Gäste des SC Blieskastel-Lautzkirchen und so war es nicht unverdient, als Yannik Moschel sich nach zehn gespielten Minuten im Strafraum in Schussposition brachte und der Ball über die Hände von SGE-Keeper Frederik Reuschl hinweg ins Tor hoppelte. Der SC blieb am Drücker und nur wenige Sekunden später stand erneut SGE-Schlussmann Reuschl im Blickpunkt, als er eine Flanke falsch einschätzte und Peter Pusse den Ball vor dem verwaisten Gehäuse nur um Zentimeter verpasste. In der Anfangsphase kamen fast ausnahmslos die Gäste zu Torchancen und so musste Frederik Reuschl nach 24 Minuten mit einer Glanztat einen Pusse-Kopfball aus kurzer Distanz entschärfen. Erst nach 31 Minuten hatte die SG Erbach die erste Großchance zu bieten, als Daniel Weiß aus 16 Metern verzog. Sekunden zuvor war eine SGE-Hereingabe zu steil für den einlaufenden SGE-Angreifer. Gerade, als die SG Erbach begann sich dem SC-Tor zu nähern war es auf der Gegenseite Peter Pusse, der einen tollen SC-Spielzug über Julian Kowolik und Pascal Linn nach 37 Minuten zum 2:0 vollendete. Bis zur Pause passierte nichts mehr und so blieb es bei der 2:0-SC-Führung.





Nach dem Seitenwechsel brachte SGE-Coach Frank Lebong Goalgetter Stefan Baumann und die Partie und auch insgesamt wirkte der SGE nach dem Seitenwechsel wie runderneuert: Erbach kam nun immer besser ins Spiel und so war es hochverdient, dass ein langer Ball bei Mike Monz landete, der im SC-Strafraum völlig frei stand und ins lange Eck einköpfte. Nun war ordentlich Dampf in der bis dahin recht ruhigen Partie und Erbach drängte auf den Ausgleich. Just in der Drangphase der SGE konnte SC-Coach Philipp Niederländer eine Pusse-Flanke per Kopf nicht im SGE-GEhäuse unterbringen. Erbach witterte nun die Chance auf den Ausgleich, nach einer SC-Ecke war es aber Christian Meyer, der höher stieg als die Konkurrenz und in der 67. Minute das wichtige 3:1 für den SC markierte. Der Faden der SGE war nach dem Gegentreffer sichtlich gerissen und so war es der SC, der in der Schlussphase die Großchancen zu bieten hatte: Peter Pusse traf in der 80. Minute aus 16 Metern nur den Außenpfosten, ehe der eingewechselte Michael Schwerdt in der 88. Minute aus spitzem Winkel ebenfalls nur den Pfosten trifft, ehe Peter Pusse den Nachschuss nur knapp verzog. Insgesamt sechs Minuten wurde von Schiedsrichter Samet Yarar aus St. Ingbert nachgespeilt, am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.





Unterm Strich ein verdienter SC-Erfolg: Der SC leistete sich in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs eine Schwächephase, die auch durchaus hätte schief gehen können, jedoch fielen die Treffer für den SC stets zum richtigen Zeitpunkt, um weder im ersten noch im zweiten Durchgang den Druck der SGE zu groß werden zu lassen. Erbach dagegen hatte eine gute Phase zu Beginn der zweiten Hälfte, zu mehr reichte es aber nicht.
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen kann sich in Erbach am Ende im Spitzenspiel mit 3:1 durchsetzen und mit 44 Punkten auf Rang zwei den Abstand zum Spitzenreiter aus Bebelsheim-Wittersheim auf fünf Punkte verkürzen. Erbach dagegen steht mit 37 Punkten auf Rang fünf nun sieben Zähler hinter Aufstiegsplatz zwei.



SVG Bebelsheim-Wittersheim
SF Walsheim


 
3:5 (1:2)

Hinspiel:
4:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Torsten Ostermann (12.)
1:1 Stefan Hohnsbein (26.)
1:2 Stefan Hohnsbein (43.)
2:2 Admir Ramic (49.)
2:3 John Stumpf (72.)
2:4 Dominic Schwarz (75. / FE)
3:4 Admir Ramic (87.)
3:5 Stefan Hohnsbein (88.)



Die SVG Bebelsheim-Wittersheim ließ die Konkurrenz zuletzt hoffen: Mit 1:4 musste man sich bei der DJK St. Ingbert geschlagen geben und ließ damit im neuen Jahr bereits sieben Punkte auf der Strecke. Die Konkurrenten horchten also auf: Würde die SVG doch noch straucheln und für ein spannendes Meisterschaftsfinale sorgen? Nun stand für Bebelsheim-Wittersheim der nächste Härtetest auf dem Programm: Mit den Sportfreunden aus Walsheim war ein SVG-Verfolger zu Gast, der vor Wochenfrist einen 3:2-Auswärtssieg in Wolfersheim feiern konnte und nun vielleicht für den nächsten SVG-Stolperer sorgen konnte.
Für den Spitzenreiter begann das Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Walsheim zunächst nach Plan, als SVG-Coach Torsten Ostermann nach 12 Minuten die SVG-Führung erzielte. Die Sportfreunde ließen sich dadurch aber nicht beeindrucken und drehten die Partie durch einen Doppelpack von Stefan Hohnsbein in der 26. und 43. Minute noch vor der Pause zu seinen Gunsten. Nach dem Seitenwechsel konnte Admir Ramic in der 49. Minute den 2:2-Ausgleich erzielen, ehe John Stumpf die Gäste in der 72. Minute erneut in Front schoss und damit eine heiße Schlussphase einläutete. Nur drei Minuten später war es Dominic Schwarz, der per Foulelfmeter auf 4:2 erhöhte. Auch die SVG gab nicht auf und konnte durch Admir Ramic in der 87. Minute auf 3:4 verkürzen. Stefan Hohnsbein konnte aber nur Sekunden später den 5:3-Endstand erzielen und den SFW-Auswärtssieg unter Dach und Fach bringen.
Am Ende gab es erneut eine Niederlage für die SVG Bebelsheim-Wittersheim, die damit mit 49 Punkten zwar weiterhin die Bezirksliga Homburg anführt, der Vorsprung der SVG ist aber gegenüber der Winterpause schon um zehn Punkte geschmolzen. Die Sportfreunde aus Walsheim rangieren nach dem Sieg beim Klassenprimus mit 42 Punkten auf Rang vier der Tabelle.



SG Medelsheim-Brenschelbach
DJK St. Ingbert


 
3:3 (0:0)

Hinspiel:
2:0


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Steffen Schwarz (49.)
2:0 Steffen Schwarz (67.)
3:0 Marius Riedl (75.)
3:1 Felix Schulz (77.)
3:2 Joschus Dick (86.)
3:3 Carsten Loth (90. + 1.)


Für die SG Medelsheim-Brenschelbach verläuft das neue Fußballjahr 2014 bis dahin nicht vollends nach Plan: Auch in der Vorwoche gab e seine 4:0-Schlappe beim SV Kirrberg, nun wollte man auf eigenem Platz gegen die DJK St. Ingbert bestehen. Die DJK sorgte vor Wochenfrist für die Sensation, als man auf eigenem Platz einen 4:1-Sieg gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim feiern konnte. Nun waren die Fans gespannt, ob die DJK bei der SG die nächsten Punkte im Kampf um die Top-Platzierungen sammeln konnte, oder ob die Hausherren einen Heimsieg schaffen könnten.
Bei der SG Medelsheim-Brenschelbach gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen, umso ereignisreicher wurde dann die zweite Halbzeit: Steffen Schwarz brachte die SG nach 49 Minuten mit 1:0 in Front, ehe er in der 67. Minute sogar auf 2:0 erhöhen konnte. Als Marius Riedl in der 75. Minute auf 3:0 erhöhte schien die Partie entschieden, die DJK schlug aber zurück: Felix Schulz netzte nach 77 Minute zum 3:1-Anschlusstreffer ein und läutete damit die Aufholjagd der DJK ein: Joschua Dick traf in der 86. Minute zum 3:2 und tatsächlich schaffte die DJK das Wunder und kam in der Nachspielzeit durch Carsten Loth zum umjubelten 3:3-Ausgleich, der sich wie ein Sieg anfühlt.
Am Ende teilen sich die SG Medelsheim-Brenschelbach und die DJK St. Ingbert mit einem torreichen 3:3-Remis die Punkte. Medelsheim-Brenschelbach steht mit 31 Punkten auf Rang neun der Tabelle, die DJK steht sechs Punkte und zwei Plätze vor der DJK St. Ingbert.



FV Biesingen
SV Kirrberg


 
1:2 (0:0)

Hinspiel:
2:2


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Daniel Riehm (56.)
1:1 Steven Becker (62.)
1:2 Eigentor (67.)


Im neuen Jahr blieb der FV Biesingen bis dahin gänzlich ohne Punktgewinn und auch die 1:5-Niederlage beim SV Altheim in der Vorwoche passte ins bis dahin erfolglose Bild des FVB im neuen Kalenderjahr. Nun wurde die Aufgabe für den FV Biesingen nicht gerade leichter, war doch mit dem SV Kirrberg der Tabellendritte zu Gast, der zudem noch mit einem 4:0-Heimerfolg gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach in der Vorwoche Selbstvertrauen tankte. Nun waren die Fans gespannt, ob der SVK auch in Biesingen auf Relegationskurs bleiben würde, oder ob Biesingen die Wende schaffen könnte.
Auch in Biesingen gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen. Nach dem Seitenwechsel war es dann Daniel Riehm, der in der 56. Minute die Gäste aus Kirrberg mit 1:0 in Front schoss, ehe der FVB nur sechs Minuten später durch Steven Becker zum 1:1-Ausgleich kam. Die Gäste gingen erneut in Front, als ein Eigentor im Netz des FVB-Tores landete. Bis zum Spielende hatte die knappe SVK-Führung Bestand.
Einen knappen 2:1-Auswärtssieg kann der SV Kirrberg in Biesingen feiern, der damit mit 43 Punkten auf Rang drei nur einen Punkt Rückstand auf Relegationsrang zwei hat, den derzeit der SC Blieskastel-Lautzkirchen inne hat. Der FV Biesingen bleibt im neuen Jahr weiter ohne Punktgewinn und hat auf Rang 10 wie schon zum Jahreswechsel 30 Zähler auf dem Konto.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Altheim


 
1:2 (0:0)

Hinspiel:
1:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Benedikt Baudy (52.)
1:1 Manuel Schnur (57.)
1:2 Joschua Hartz (62.)


Komplettiert wurde der 22ste Spieltag durch das Heimspiel der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gegen den SV Altheim. Altheim feierte vor Wochenfrist einen 5:1-Heimerolg gegen den FV Biesingen und reiste mit entsprechend breiter Brust zur SG, die ihrerseits aber ebenfalls mit einem Sieg im Gepäck in die Partie startet, hatte man doch vor Wochenfrist mit 3:1 bei der Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen gewonnen. Nun waren die Fans gespannt, wie sich beide Teams nach den Erfolgen der Vorwochen verkaufen würden.
Wie so häufig an diesem Spieltag blieb die erste Hälfte auch bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen torlos. Nach dem Seitenwechsel war es dann Benedikt Baudy, der in der 52. Minute die SG-Führung erzielte. Der SV Altheim meldete sich aber in der Partie zurück als Manuel Schnur in der 57. Minute auf 2:1 verkürzte. Nur fünf Minuten später traf Joschua Hartz zum 2:1 und erzielte damit den Endstand.
Am Ende gewinnt der SV Altheim mit 2:1 bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und kann damit das eigene Punktekonto auf 28 Punkte aufbessern und rangiert auf Rang elf der Tabelle. Die SG dagegen hat auf Rang acht 32 Punkte auf dem Konto.


Damit ist der 22ste Spieltag komplett und wir blicken auf die gesammelten Ergebnisse. Besonders ins Auge fällt der Auswärtssieg der Sportfreunde aus Walsheim bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim, der SC Blieskastel-Lautzkirchen und der SV Kirrberg können mit Siegen den Druck auf den strauchelnden Spitzenreiter erhöhen:


Bezirksliga Homburg, 22. Spieltag

Sonntag, den 6. April 2014 alle um 15:00 Uhr

SG Hassel - SV Wolfersheim 1:2 (0:0)
SV Kirkel - DJK Ballweiler-Wecklingen II 1:0 (1:0)
FC Palatia Limbach II - SV Blickweiler 1:3 (1:0)
SG Erbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:3 (0:2)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SF Walsheim 3:5 (1:2)
SG Medelsheim-Brenschelbach - DJK St. Ingbert 3:3 (0:0)
FV Biesingen - SV Kirrberg 1:2 (0:0)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Altheim 1:2 (0:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg rückt der SC Blieskastel-Lautzkirchen bis auf fünf Punkte an den Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim heranrücken. Am Tabellenende kann der SV Kirkel die Schlusslichter aus Hassel und Limbach vorerst bis auf fünf Punkte distanzieren.





Schon am kommenden Wochenende geht es in der Bezirksliga Homburg wieder rund: Der SV Blickweiler empfängt die SG Erbach und die Verbandsliga-Reserven aus Ballweiler-Wecklingen und Limbach treffen im direkten Duell aufeinander:


Bezirksliga Homburg, 23. Spieltag

Sonntag, den 13. April 2014 alle um 15:00 Uhr

SV Kirrberg - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
DJK St. Ingbert - FV Biesingen
SF Walsheim - SG Medelsheim-Brenschelbach
SV Wolfersheim - SVG Bebelsheim-Wittersheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SG Hassel
SV Blickweiler - SG Erbach
DJK Ballweiler-Wecklingen II - FC Palatia Limbach II
SV Altheim - SV Kirkel



Der SC Blieskastel-Lautzkirchen darf am kommenden Wochenende wieder auf eigenem Platz ran: Die SG Hassel ist zu Gast und kämpft um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Anstoß der Ersten Mannschaft ist um 15:00 Uhr, die Zweite spielt schon um 13:15 Uhr.





SC mit harmonischer Jahreshauptversammlu
Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen stand am Sonntag, den 6. April 2014 die Jahreshauptversammlung a [...]  >>
      | 2 Kommentare | 565 Klicks |

Zumba Party 2014 voller Erfolg
Auch im Jahr 2014 gab es für Zumba-Fans im Bliestal ein besonderes Datum: Gut 130 Zumba-Fans strömte [...]  >>
     1| 0 Kommentare | 986 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. April 2014

Aufrufe:
1270
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Jürgen (PID=9700)schrieb am 06.04.2014 um 20:53 Uhr
Hallo Marc. Kleine Korrektur: das 1:0 hat Christian Brengel und das 2:0 Patrick Götz erzielt. Ebenso war auch das 1:2 ein FE.
 
 1  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 06.04.2014 um 22:48 Uhr
OK Danke für den Hinweis, wurde berichtigt. Schöner Gruß nach Wolfersheim ;-)
 
 0  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 22. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 22. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03