Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim kommt!    [Ändern]

 Es ist eine Nachricht, die im Bliestal-Fußball sicherlich für viel Gesprächsstoff sorgen wird: Die DJK Ballweiler-Wecklingen und der SV Wolfersheim schließen sich zur Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim zusammen und das schon zur kommenden Saison!



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 20. März 2014

Das Fußball-Bliestal strukturiert sich weiter um und auch die nächste Spielgemeinschaft ließ nicht lange auf sich warten. Die Tendenz, dass immer weniger Vereine alleine in die ob des demographischen Wandels ungewisse Zukunft gehen wollen, hat auch zu kommenden Saison direkte Folgen für die Bliestal-Fußballfans: Die SG Medelsheim-Brenschelbach, die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim, die SG Gersheim-Niedergailbach und die mittlerweile schon aufgelöste SG Webenheim-Mimbach waren die Vorreiter. Nun gehen zwei bekannte Namen im Bliestal-Fußball den gleichen Schritt wie ihre Vorgänger in den letzten Jahren und im Bliestal-Fußball werden zwei bekannte Gesichter fortan zusammenarbeiten: Der SV Wolfersheim und die DJK Ballweiler-Wecklingen werden sich zur SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim zusamenschließen und das schon zu kommenden Saison.

Die Gerüchteküche im Bliestal brodelte schon länger, nun die Gewissheit, die neue SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim wird ab dem kommenden Jahr am Spielbetrieb teilnehmen und das mit sage und schreibe vier Mannschaften. Die erste Mannschaft wird dann entweder in der Verbands- oder Saarlandliga an den Start gehen, die zweite in der Bezirksliga und die dritte (alle aufstiegsberechtigt) in der A-Klasse. Hinzu kommt noch eine nicht aufstiegsberechtigte Reserve-Mannschaft in der B-Klasse, die das Vorspiel des Bezirksliga-Teams bestreitet. Das Bild des Bliestal-Fußballs wird sich durch die neue SG also einmal mehr wandeln. Derzeit steht die DJK Ballweiler-Wecklingen I mit 37 Punkten als eines von vier Teams auf Rang eins der Verbandsliga Nordost, die DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 20 Punkten auf Rang 12 der Bezirksliga Homburg und die DJK Ballweiler-Wecklingen III mit fünf Punkten auf dem letzten Rang der Kreisliga B Homburg. Der SV Wolfersheim I rangiert mit 22 Punkten auf Rang 11 der Bezirksliga Homburg, der SV Wolfersheim II mit 22 Punkten auf Rang 10 der Kreisliga B Homburg. Aus diesen derzeit fünf Teams der beiden Vereine werden dann in der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim vier Mannschaften, drei davon aufstiegsberechtigt.



Bei den Hallenstadtmeisterschaften im Januar standen sich Wolfersheim und Ballweiler-Wecklingen noch als Gegner im Finale gegenüber...



...zur kommenden Saison geht man gemeinsam auf Punktejagd




„Die beiden Ortschaften liegen jeweils am Fuße des Kalbenbergs und sind über Feldwirtschaftswege direkt gegenseitig erreichbar. Es passt also bereits rein geographisch ganz gut“, sagt DJK-Schriftführer Frank Rebmann in der Saarbrücker Zeitung. In der Tat liegen beide Sportanlagen nur wenige Autominuten auseinander. Es gehe darum, auf den demografischen Wandel rechtzeitig zu reagieren und etwas gemeinsam aufzubauen, solange beide Vereine noch auf gesunden Füßen stehen. „Und dies ist sowohl bei uns als auch beim SV Wolfersheim der Fall“, betont Rebmann. Wolfersheims Schriftführer Jürgen Weber: „Wichtig ist, dass beide Vereine bei einer SG im Gegensatz zu einer Fusion ihre Selbstständigkeit wahren und auch noch jeweils einen eigenen Vorstand haben. Beiden Seiten ist daran gelegen, dass die Heimspiele gerecht aufgeteilt werden und damit auch beide Vereine ihre gesicherten Einnahmen haben.“


Für den Trainings- und Spielbetrieb werden beide Vereine zukünftig den Rasenplatz in Wolfersheim und den Kunstrasenplatz in Ballweiler-Wecklingen nutzen. Die beiden bisherigen Trainer der Verbandsliga-Elf der DJK Ballweiler-Wecklingen Marco und Sascha Meyer übernehmen dann die höchstklassige Mannschaft der neuen SG die entweder in der Saarlandliga oder der Verbandsliga Nordost spielen wird, Markus Braun übernimmt die Zweite Mannschaft, die wohl in der Bezirksliga spielen wird, für die dritte Mannschaft in der Kreisliga A Bliestal soll eine interne Lösung gefunden werden, die DJK Ballweiler-Wecklingen II hatte ja bereits im Winter bekannt gegeben den Vertrag mit Coach Jean-Michael Caillas nicht zu verlängern.





Was noch fehlt ist die Zustimmung der Mitglieder beider Clubs: Am Sonntag, den 13. April 2014 wird die Mitgliederversammlung der DJK Ballweiler-Wecklingen stattfinden, einen Tag früher müssen die Mitglieder des SV Wolfersheim der neuen SG zustimmen. Die Formalitäten beim Saarländsichen Fußballverband folgen dann im Mai. Besonders für die Teams der Bezirksliga Homburg könnte die Bliestal-SG schon in dieser Saison interessant werden: Da die neue SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim in der kommenden Saison in der Bezirksliga Homburg nur eine Mannschaft stellen darf, könnte es in dem Fall, dass sowohl die DJK Ballweiler-Wecklingen II als auch der SV Wolfersheim in den Klassenverbleib schaffen zu der Situation kommen, dass ein Platz in der Bezirksliga Homburg frei würde. Ob dies zu einem vermehrten Aufstieg oder einem verminderten Abstieg führen würde, muss dann der Saarländische Fußballverband im Rahmen der Spielordnung entscheiden, in der Vorsaison führte dies beim Rückzug des FC Habkirchen-Frauenberg aus der Landesliga Ost zur neuen Saison zu einem verminderten Abstieg.





Das Bliestal ist also mit der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim, die Zustimmung der Mitglieder auf den Jahreshauptversammlungen vorausgesetzt, um eine Spielgemeinschaft reicher. Wie sich das Projekt entwickeln wird, das kann sicherlich nur die Zeit zeigen, wenn die SG in den Spielbetrieb einsteigt.





BZL: Hassel sendet ein Lebenszeichen aus
In der Bezirksliga Homburg feierte die SG Hassel einen wichtigen Auswärtserfolg beim FC Palatia Limb [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1433 Klicks |

KLA: Nur Reinheim behält SVH im Blick
Für die Verfolger im Kampf um Rang zwei verlief der 19te Spieltag alles andere als nach Plan: Bliesm [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1157 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. März 2014

Aufrufe:
1882
Kommentare:
7

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Mr. Fantastic (PID=9692)schrieb am 20.03.2014 um 13:46 Uhr
Super dann hat Ballweiler ja etwas Geld gespart bei Ihrer Shopping Tour durch den Gau. Frage mich wie das weiter gehen soll mit diesen Söldner Truppen, hoffe irgendwann spielt man wieder die Kameradschaft im Vordergrund und nicht das Geld.
 
 6  
 12

Manuel (PID=8872)schrieb am 20.03.2014 um 15:49 Uhr
Es sieht ja zur Zeit so aus, dass es nur einen Absteiger aus der Bezirksliga Homburg gibt und Wolfersheim + Ballweiler 2 dies nicht sein werden. Da es ja laut Saarländischer Spielordnung einen sportlichen Absteiger geben muss, kann es ja in diesem Fall nicht zu einem verminderten Abstieg kommen. Sehe ich das richtig, dass dann der 2. der Kreisliga A Bliestal ebenfalls direkt aufsteigt?
 
 0  
 0

Marc (PID=1136)schrieb am 20.03.2014 um 17:31 Uhr
Dieser Fall ist in der Aufstiegsregelung des Saarländischen Fußballverbandes geregelt. Dort heißt es im Abschnitt ALLGEMEINES Absatz a):

Der Tabellenletzte einer Liga steigt grundsätzlich in die jeweils zugehörige vom Verbandsspielausschuss festgelegte nächst tiefere Liga ab. Sollte eine Klasse, aus welchen Gründen auch immer, nicht die entsprechende Klassenstärke haben, so wird der freie Platz an den besten Tabellenzweiten aus den Entscheidungsrunden (zuerst Endspielteilnehmer, Halbfinalisten etc.), der nicht aufgestiegen ist und der dieser Klasse zugeordnet ist, vergeben. Sollten zwei Mannschaften z.B. das Halbfinale erreicht haben, so wird zwischen diesen ein Entscheidungsspiel ausgetragen.

Sollten es also wirklich nur zu einem regulären Absteiger aus der Bezirksliga Homburg kommen, so muss dieser absteigen. Es ist aber ebenso nicht möglich, dass dann der Zweite einer bestimmten Kreisliga (z.B. Kreisliga A Bliestal) direkt aufsteigen zu lassen, weil ja auch Mannschaften anderer Kreisligen A der Bezirksliga Homburg zugeordnet sind und an der Relegation teilnehmen könnten...
 
 2  
 0

Jürgen (PID=7250)schrieb am 20.03.2014 um 20:28 Uhr
Hallo Marc. Dein Bericht stimmt so nicht mit den aktuellen Fakten überein. Es ist korrekt, dass beide Vereine den Wunsch geäußert haben, eine SG zu gründen. Jedoch sind noch Detailfragen zu klären und vor allen Dingen müssen beide Mitgliederversammlungen im April der SG noch zustimmen. Also immer schön langsam mit den Pferden.
 
 0  
 0

Jürgen (PID=7250)schrieb am 20.03.2014 um 20:46 Uhr
Man sollte wohl vorher den ganzen Text lesen. Danke Marc.
 
 0  
 1

Marc (PID=2020)schrieb am 20.03.2014 um 21:00 Uhr
OK kein Problem ;-)
 
 0  
 0

Manuel (PID=888)schrieb am 21.03.2014 um 01:15 Uhr
@Marc: Danke für die Aufklärung!! Jetzt weiß ich Bescheid :-)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03