Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Masters: Röchling mit Last-Minute-Sieg    [Ändern]

 Das große Masters-Finale stieg am Sonntag in der Saarlandhalle in Saarbrücken, wo der Masterstross erstmals gastierte. Am Ende gab es ein tolles Turnier mit einem unglaublichen Finale!



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 2. Februar 2014

Es war das erwartet große Event: Am Sonntag, den 2. Februar 2014 stieg in der Saarlandhalle Saarbrücken das große Finale des Saarländischen Hallenfußballs. In dutzenden Qualifikationsturnieren wurden die sieben Teams ermittelt, die sich am Sonntag mit dem Titelverteiger des FC Hertha Wiesbach um die Hallenkrone streiten werden. Insgesamt 3297 Fußballfans hatten den Weg in die ausverkaufte Saarlandhalle in Saarbrücken gefunden und sollten in ihren Erwartungen nicht enttäuscht werden. Auf dem Kunstrasenbelag gab es tollen und spannenden Hallenfußball bis ins Finale zu sehen.
In Gruppe A konnte sich der VfB Borussia Neunkirchen am Ende mit sieben Punkten und 6:4 Toren durchsetzen. Zweiter wurde der treffsichere Oberligist des SV Röchling Völklingen mit sechs Punkten und 11:6 Toren. Der Titelverteidiger des FC Hertha Wiesbach musste dagegen schon in der Vorrunde in der im Vorhinein als „Todesgruppe“ titulierten Gruppe A mit drei Punkten und 5:9 Toren die Segel streichen. Am Ende wurde der SV Bübingen mit einem Punkt und 4:7 Toren letzter der Gruppe.


Masters-Sieger seit 1993:
1993: FV Eppelborn
1994: FSV Saarwellingen
1995: SV Auersmacher
1996: 1. FC Saarbrücken
1997: SC Halberg-Brebach
1998: SC Halberg-Brebach
1999: SC Halberg-Brebach
2000: SV Mettlach
2001: FC Kutzhof
2002: VfB Borussia Neunkirchen
2003: VfB Borussia Neunkirchen
2004: FC 08 Homburg
2005: SV Auersmacher
2006: FV Eppelborn
2007: FV Eppelborn
2008: VfB Borussia Neunkirchen
2009: FC Hertha Wiesbach
2010: SV Auersmacher
2011: SV Auersmacher
2012: SV Röchling Völklingen
2013: FC Hertha Wiesbach
2014: SV Röchling Völklingen



Auch in Gruppe B wurde es spannend: Der FV Diefflen konnte sich mit fünf Punkten den Gruppensieg sichern und hatte mit 7:4 Toren die bessere Tordifferenz als der punktgleiche Zweitplatzierte des FV Eppelborn zu bieten. Dritter wurde die SVGG Hangard mit vier Zählern und 9:11 Toren vor der FSG Schmelz-Limbach mit einem Zähler und 9:11 Toren. Damit standen die vier Halbfinalisten fest, die anderen vier Teams waren zum Zuschauen verdammt.


Masters Wertungstabelle Endstand nach 50 Turnieren:

1. SV Bübingen 136,20
2. FV 07 Diefflen 114,05
3. VfB Borussia Neunkirchen 112,50
4. FV Eppelborn 111,60
5. FSG Schmelz-Limbach 108,50
6. SVGG Hangard 93,30
7. SV Röchlingen Völklingen 91,50

8. SV Mettlach 82,05
9. SV Saar 05 Saarbrücken 80,60
10. FK Pirmasens 73,75
11. SV Auersmacher 72,65
12. SV Klarenthal 65,95
13. FC Kleinblittersdorf 63,25
14. FC Rastpfuhl 51,40
15. DJK Ballweiler-Wecklingen 47,50
16. SV Rot-Weiß Hasborn 44,25
17. FV Lebach 43,05
18. SSV Saarlouis 39,60
19. FSV Hemmersdorf 36,00
20. SF Köllerbach 34,50
21. FC Hertha Wiesbach (TV) 33,45

22. SG Saubach 32,50
23. SC Halberg Brebach 31,50
24. FC Kandil Saarbr. 31,45
25. SV Losheim 30,90
26. SV St. Ingbert 29,75
27. DJK Bildstock 24,70
28. FC Brotdorf 1 23,80
29. FSG Bous 23,40
30. SV Ritterstraße 21,40
31. FSG Schiffweiler 19,90
32. TuS Beaumarais 19,40
33. SV Wallerfangen 19,00
34. FV Siersburg 17,55
35. SV Reiskirchen 17,20
36. VfL Primstal 16,35
37. SV Wustweiler 16,25
38. SpVgg Merzig 16,10
39. SV Hofeld 15,00
40. SV Landsweiler-Lebach 14,80
41. SG Wahlen-Niederlosheim 14,00
42. SV Elversberg 1 13,50
43. TuS Bisten 13,50
44. SV N Zweibrücken 12,90
45. TuS Steinbach 12,50
46. FC Reimsbach 12,25
47. SC Friedrichsthal 12,05
48. SG Bostalsee 11,20
49. SG Rieschweiler 11,00
50. SF Hostenbach 10,50



Auch in der Finalrunde war den Fans einiges geboten: Die Borussia aus Neunkirchen konnte sich im ersten Semifinale deutlich mit 6:1 gegen den FV Eppelborn durchsetzen. Knapper wurde es im zweiten Halbfinale: Der FV Diefflen unterlag dem SV Röchling Völklingen mit 2:4. Im Spiel um Platz drei konnte der FVD sich dann aber durch einen 5:2-Erfolg über den FV Eppelborn den dritten Platz sichern, ehe ein an Spannung kaum zu überbietendes Finale folgte, dass in der Vorrunde mit einem Sieg für den VfB endete. Im Finale stand es kurz vor dem Ende 3:3-Unentschieden und das obwohl Nuenkirchen nach 10 Minuten mit 3:0 in Fürhung lag. Am Ende gelang Röchling sogar das 4:3 und drehte damit die Partie binnen vier Minuten und sicherte sich den Masters-Pott!


Spielplan Volksbanken Hallenmasters 2014:

Vorrunde:

13:00 Uhr A1 VfB Borussia Neunkirchen - A3 FC Hertha Wiesbach 2:1
13:19 Uhr A2 SV Röchling Völklingen - A4 SV Bübingen 3:2
13:38 Uhr B1 FV Diefflen - B3 SVGG Hangard 4:1
13.57 Uhr B2 FSG Schmelz-Limbach - B4 FV Eppelborn 2:3
14:16 Uhr A1 VfB Borussia Neunkirchen - A2 SV Röchling Völklingen 3:2
14:35 Uhr A3 FC Hertha Wiesbach - A4 SV Bübingen 3:1
14:54 Uhr B1 FV Diefflen - B2 FSG Schmelz-Limbach 3:3
15:13 Uhr B3 SVGG Hangard - B4 FV Eppelborn 3:3
15.32 Uhr A3 FC Hertha Wiesbach - A2 SV Röchling Völklingen 1:6
15.51 Uhr A4 SV Bübingen - A1 VfB Borussia Neunkirchen 1:1
16.10 B3 SVGG Hangard - B2 FSG Schmelz-Limbach 4:3
16.29 B4 FV Eppelborn - B1 FV Diefflen 0:0


Gruppe A:
1. VfB Borussia Neunkirchen 7P 6:4T
2. SV Röchling Völklingen 6P 11:6T
3. FC Hertha Wiesbach 3P 5:9T
4. SV Bübingen 1P 4:7T

Gruppe B:
1. FV Diefflen 5P 7:4T
2. FV Eppelborn 5P 6:5T
3. SVGG Hangard 4P 9:11T
4. FSG Schmelz Limbach 1P 9:11T

Finalrunde:

16:58 Uhr HF1: VfB Borussia Neunkirchen – FV Eppeborn 6:1
17:17 Uhr HF2: FV Diefflen – SV Röchling Völklingen 2:4


17:41 Uhr PL3: FV Eppelborn – FV Diefflen 2:5
18:00 Uhr FIN: VfB Borussia Neunkirchen – SV Röchling Völklingen 3:4



Die Fans sahen damit ein tolles Finalturnier in Saarbrücken an dessen Ende ein unglaubliches Finale stand! Die Hallenrunde endete damit vor über 3000 Fußballfans mit einem grandiosen Endturnier. Am Ende gewinnt der SV Röchling Völklingen den Pott!





B-Jugend feiert den siebten Hallenmeiste
Was für eine Bilanz: Zum siebten Mal sicherte sich der B-Jugendjahrgang des SC Blieskastel-Lautzkirc [...]  >>
      | 2 Kommentare | 681 Klicks |

Bliestal-Cup: DJK verteidigt Aktiven-Tit
Der Bliestal-Cup der Aktiven war auch in diesem Jahr ein Großereignis mit prall gefülltem Freizeitze [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1383 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 2. Februar 2014

Aufrufe:
1276
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03