Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SVA gewinnt Derby - SC mit Kerwesieg!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gab es an diesem Sonntag Derbys satt: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen schlägt den Jugend-SG-Partner aus Kirkel, der SV Altheim feiert im Bickenalb-Derby gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach den ersten Saisonsieg...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 1. September 2013

Eine Saarlandpokalwoche liegt hinter den Teams der Bezirksliga Homburg. Nun geht die Liga in die nächste Runde und die 16 Teams müssen die positiven oder auch negativen Eindrücke einer ereignisreichen Pokalwoche verarbeiten und sich wieder auf dem Ligaalttag konzentrieren: Der fünfte Spieltag stand auf dem Programm und natürlich wollte niemand Punkte lassen:



Der SC Blieskastel-Lautzkirchen feierte der SC zur eigenen Kirmes einen deutlichen 5:0-Heimsieg gegen den SV Kirkel




SV Wolfersheim
SG Erbach


 
1:6 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Daniel Weiß (25. / FE)
0:2 Jonathan Haas (47.)
0:3 Jonas Heller (60.)
0:4 Daniel Weiß (68.)
1:4 Michael Welker (79.)
1:5 Eigentor (89.)
1:6 Benjamin Reuschl (90.)


In Wolfersheim empfingen die Wölfe nach einer 0:2-Auswärtsniederlage bei der DJK St. Ingbert die Erbach zum Gastspiel. Erbach erklomm vor Wochenfrist durch einen 5:0-Auswärtserfolg beim FC Palatia Limbach II die Tabellenspitze der Bezirksliga Homburg und wollte diese als einzigen noch ungeschlagenes Team der Liga natürlich auch bei den Wölfen aus eigener Kraft verteidigen.
Nach 25 Minuten war es Daniel Weiß, der die Gäste aus Erbach vor 120 Zuschauern in Wolfersheim zur 1:0-Führung schoss. Bis zur Pause passierte wenig und es blieb bei der knappen sGE-Führung. Nach dem Pausentee legten die Gäste nach und bauten die Führung nach 47 Minuten auf 2:0 aus. Erbach entschied die Partie nun frühzeitig, als Jonas Heller in der 60. Minute zum 3:0 einnetzte. Daniel Weiß erhöhte acht Minuten später auf 4:0, ehe Michael Welker Ergebniskosmetik betrieb, als er nach 79 Minuten auf 1:4 verkürzte. Ein Eigentor der Wölfe stellte in der 89. Minute den alten Abstand wieder her, ehe Benjamin Reuschl in der 90. Minute das halbe Dutzend für die SGE voll machte.
Am Ende konnte sich der Spitzenreiter aus Erbach in Wolfersheim deutlich mit 6:1 durchsetzen und bleibt damit mit 13 Punkten und 17:4 Toren das Maß aller Dinge und zudem das einzige noch ungeschlagene Team der Liga. Der SV Wolfersheim steht mit vier Punkten auf dem potentiellen Abstiegsrang 14.



DJK Ballweiler-Wecklingen II
FV Biesingen


 
0:4 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Nico Bohr (41.)
0:2 Steven Becker (55.)
0:3 Christian Hussong (57. / FE)
0:4 Steven Becker (65.)


Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II gab es in der Vorwoche den ersten Sieg, als man bei der bis dahin verlustpunktfreien SG Medelsheim-Brenschelbach mit 4:2 gewinne konnte und damit gleichermaßen den Spitzenreiter stürzte. Nun war der FV Biesingen zu stets heißen Derby in Ballweiler zu Gast und wollte den Schwung der Vorwoche mit nach Ballweiler nehmen: Da konnte man auf eigenem Platz den SV Blickweiler mit 3:0 bezwingen und musste sich somit auch bei der DJK-Reserve sicherlich nicht verstecken.
Vor 200 Zuschauern hielten die Keeper Kevin Welsch bei der DJK und sein Gegenüber Christian Ramelli lange ihre Tore sauber, bis FVB-Spielertrainer Nico Bohr in der 41. Minute zur 1:0-Pausenführung für den FVB einnetzte. Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste nach, als Steven Becker in der 55. Minute zum 2:0 traf. Als Christian Hussong nach 57 Minuten einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte, war die Partie frühzeitig entschieden, Steven Becker traf aber nach 65 Minuten zum 4:0-Endstand.
Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II gab es am Ende nichts zu jubeln: Der FV Biesingen gewinnt in Ballweiler deutlich mit 4:0 und bessert damit das eigene Punktekonto auf schon neun Zähler auf. Damit steht der FVB auf Rang sechs der Tabelle, die DJK-Reserve dagegen rangiert mit drei Punkten und 9:21 Toren auf dem vorletzten Platz.



SV Blickweiler
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
6:3 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Gökhan Cicekci (12.)
2:0 Karsten Guckert (39.)
2:1 Tobias Jene (55.)
3:1 Gökhan Cicekci (58.)
4:1 Dominik Groß (75.)
4:2 Benedikt Baudy (77.)
4:3 Max Meiners (79.)
5:3 Patrick Meyer (80.)
6:3 Zurabi Bigvava (87.)


Für den SV Blickweiler gab es in der letzten Woche gehörig Sand im Getriebe zu konstatieren: Einer 3:0-Auswärtsniederlage beim FV Biesingen folgte unter der Woche eine 8:3-Pokalpleite bei den Sportfreunden aus Walsheim. Nun war die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen zu Gast und die wollte nach eine 0:3-Heimpleite gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen am vierten Spieltag den SV Blickweiler ärgern.
In Blickweiler standen die Zeichen vor 100 Fußballfans zunächst die Zeichen auf Heimsieg: Gökhan Cicekci netzte nach 12 Minuten zur 1:0-SVB-Führung ein, ehe Karsten Guckert in der 39. Minute zur 2:0-Pausenführung erhöhte. Nach dem Seitenwechsel war es SGler Tobias Jene, der nach 55 Minuten für Spannung sorgte, als er auf 1:2 verkürzte. Gökhan Cicekci stellte aber nur 180 Sekunden später den alten Abstand wieder her. Dominik Groß baute die SVB-Führung nach 75 Minuten auf 4:1 aus, ehe es nochmals spannend wurde: Benedikt Baudy traf nach 77 Minuten zum 2:4, ehe Max Meiners nur zwei Minuten später zum 4:3 traf. Gerade als die Gäste aus Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen wieder auf einen Punktgewinn zu hoffen begannen, war es Patrick Meyer, der in der 80. Minute auf 5:3 erhöhte. Zurabi Bigvava netzte nach 87 Minuten zum 6:3-Endstand ein.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler nach drei Pflichtspielniederlagen in Folge auf eigenem Platz mit 6:3 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Der SVB steht damit mit neun Punkten auf Rang sieben der Tabelle, während die SG mit vier Punkten Tabellenplatz 13 belegt.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Kirkel


 
5:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Peter Pusse (39.)
2:0 Yannik Moschel (63.)
3:0 Benjamin Schwarz (65.)
4:0 Yannik Moschel (72.)
5:0 Peter Pusse (73.)


Eine besondere Partie stand an diesem Sonntag in Blieskastel-Lautzkirchen auf dem Programm. Zum einen, weil der SC nach einem 3:0-Auswärtssieg bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen sein Kerwespiel absolvierte, zum anderen, weil der Gegner der SV Kirkel war: Der SC und der SVK haben seit über einem Jahrzehnt eine erfolgreiche Jugendspielgemeinschaft und nun traf man erstmals seit dieser Zeit in einem Ligaspiel aufeinander. Der SVK musste sich vor Wochenfrist zehn Hasselern auf eigenem Platz mit 0:1 geschlagen geben und wollte nun beim SG-Partner punkten. Die beiden Vereinen freuten sich also auf ein ganz besonderes Duell.
Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen stand an diesem Sonntag vor rund 150 Fußballfans das Kerwespiel gegen den Jugend-SG-Partner des SV Kirkel auf dem Programm und zunächst sahen die Fußballfans eine ausgeglichene Anfangsphase in der das Abtasten im Vordergrund stand. Zwar hatte der SC schon in dieser Anfangsphase ein deutliches Plus an Ballbesitzt, Torraumszenen gab es aber auf beiden Seiten nur selten zu sehen. Erst nach gut einer halben Stunde taute die Parte auf: Eine Direktabnahme von Florian Felden segelt über das SG-Gehäuse, ehe Felden Minuten später ein beherztes Solo hinlegt, die SC-Defensive düpiert und am Ende nur einem überragenden Reflex von SC-Schlussmann Felix Bastian scheitert. Auch der SC kam nun zu ersten Tormöglichkeiten: Nach 36 Minuten verzieht zunächst Spielertrainer Philipp Niederländer, ehe Niederländer nur drei Minuten später an SVK-Schlussmann Rainer Schmidt scheitert, der Ball aber bei Peter Pusse landet, der aus spitzen Winkel zum 1:0-Führungstor für den SC einnetzt. Vor der Pause passierte nichts mehr, es blieb bei der knappen SC-Führung.





Nach dem Seitenwechsel versuchte der SVK die Kreise der SCler früher zu stören. Zwar hatte der SC nach 48 Minuten nach einem unübersichtlichen Gestochere im SVK-Strafraum die erste Chance im zweiten Durchgang, Kirkel traute sich aber mehr zu und zwei strittige Abseitsentscheidungen sorgten für Unmut bei den Gästen, ehe SC-Keeper Bastian eine immer länger werdende SVK-Flanke artistisch übers Tor lenkt. Die Partie nahm nun sichtlich Fahrt auf und hatte deutlich mehr Torraumszenen als noch im ersten Durchgang zu bieten, wobei die Hausherren nun zielstrebiger und mit mehr Nachdruck als die nachlässiger werdenden Gäste agierten. Dies sollte sich sogleich im Spielstand manifestieren: Nach 62 Minuten scheitert Pusse an Schmidt im SVK-Tor, ehe der Ball zwei Eckbälle später beim eingewechselten Yannik Moschel landet, der zum 2:0 einnetzt. Der SC drehte nun mächtig auf und ließ Kirkel kaum noch Luft zum atmen: Schwarz verzieht zunächst in der 62. Minute, umkurvt aber Sekunden später SVK-Keeper Schmidt und scheibt locker zum 3:0 ein. Kirkel drohte nun auseinanderzubrechen, der SC hatte deutlich Oberwasser. Moschel nahm nach 72 Minuten Maß und traf zum 4:0 für den SC, ehe Pusse Sekunden später auf 5:0 erhöhte. Wenige Minuten später verfehlte Pusse aus spitzem Winkel das leere Tor. Kirkel versuchte nun wenigstens den Schaden in Grenzen zu halten und zwang den SC durch einige taktische Fouls bei Gegenstößen in die Knie. Am Ende blieb es beim 5:0.





Unterm Strich ein hochverdienter SC-Erfolg. Der SV Kirkel verpasste es unmittelbar nach dem Wiederanpfiff einen Wirkungstreffer zu setzen, während der SC genau zum richtigen Moment zum 2:0 traf. Alles Weitere war für den deutlich spielstärkeren SC Formsache. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen schiebt sich durch den Kirmes-Heimsieg mit zehn Punkten und 17:6 Toren auf Rang zwei der Tabelle, der SV Kirkel dagegen verliert etwas an Boden und rangiert mit vier Punkten auf Tabellenplatz 14.



SG Hassel
FC Palatia Limbach II


 
2:2 (2:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Florian Müller (FC Palatia Limbach II / 80.)
Tore:
1:0 Carsten Zeiger (13.)
2:0 Carsten Zeiger (42.)
2:1 Daniel Staß (45.)
2:2 Sebastian Glas (75. / FE)


Die SG Hassel konnte in der vergangenen Woche einen 1:0-Auswärtssieg beim SV Kirkel feiern und den ersten Punkten im neuen Jahr sollen nun die nächsten folgen: Der FC Palatia Limbach II war zu Gast und der blieb nach der 0:5-Heimschlappe gegen die SG Erbach auch nach dem vierten Spiel ohne Sieg. Nun wollten beide Teams punkten um sich vom Tabellenende entfernen zu können.
Vor 100 Zuschauern war es Carsten Zeiger, der die Hausherren mit 1:0 in Front schoss, als er nach 13 Minuten Gästekeeper Andreas Schott überwinden konnte. Zeiger war es auch, der nach 42 Minuten die SGH-Führung auf 2:0 erhöhte, ehe Daniel Staß mit dem Pausenpfiff auf 1:2 verkürzte. Nach dem Seitenwechsel verwandelte Sebastian Glas nach 75 Minuten einen Foulelfmeter zum 2:2-Ausgleich, ehe sein Mitspieler Florian Müller fünf Minuten später mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Am Ende blieb es trotz SGH-Überzahl beim 2:2-Remis.
In Hassel steht am Ende von 90 Minuten eine 2:2-Punkteteilung zwischen der heimischen SGH und der Verbandsliga-Reserve aus Limbach. Damit rangiert die SGH mit nunmehr vier Punkten auf Rang 10 der Tabelle, Limbach steht mit zwei Punkten am Ende der Tabelle der Bezirksliga Homburg.



SF Walsheim
DJK St. Ingbert


 
1:2 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Joachim Schubert (35.)
1:1 Felix Schulz (37.)
1:2 Gerrit-Alexander Stoll (82.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim gab e seine erfolgreiche Woche zu bejubeln: Einem 5:4-Heimerfolg gegen den SV Kirrberg folgte unter der Woche ein 8:3-Pokalerfolg gegen den SV Blickweiler- Nun war die DJK St. Ingbert zu Gast, aber auch die hatte zuletzt mächtig Grund zu jubeln: Einem 2:0-Heimerfolg gegen die Wölfe aus Wolfersheim wollte man nun auch in Walsheim Punkte folgen lassen.
In Walsheim war es Joachim Schubert, der die Hausherren der Sportfreunde aus Walsheim nach 35 Minuten mit 1:0 in Front schoss, ehe Felix Schulz nur 120 Sekunden später für den 1:1-Ausgleich sorgte. Die Partie blieb spannend, bis zur Pause sollten aber keine weiteren Tore mehr fallen. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie lange torlose, bis Gerrit-Alexander Stoll in der 82. Minute das für die Gäste goldene Tor erzielte und die DJK St. Ingbert mit 1:0 in Führung schoss. Sie Antwort der Sportfreunde aus Walsheim blieb bis zum Spielende aus.
Damit gewinnt die DJK St. Ingbert mit 2:1 bei den Sportfreunden aus Walsheim und schiebt sich mit 10 Punkten bis auf Rang drei der Tabelle nach vorne. Walsheim dagegen lässt auf eigenem Platz drei Punkte liegen und steht mit neun Zählern auf Tabellenplatz fünf.



SV Kirrberg
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
0:1 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Brandon Heblich (44.)


Der SV Kirrberg musste sich vor Wochenfrist in einem ereignisreichen Spiel bei den Sportfreunde aus Walsheim mit 4:5 geschlagen geben und empfing nun die SVG Bebelsheim-Wittersheim. Die SVG konnte sich am vierten Spieltag gegen den SV Altheim mit 5:2 durchsetzen und wollte sich nun mit Punkten aus Kirrberg im oberen Tabellendrittel festsetzen. Kirrberg hatte aber das gleiche Ziel und so erwartete die Fans ein spannendes Spiel zweier ambitionierter Teams.
In Kirrberg gab es lange keine Tore zu sehen, dann war es kurz vor dem Pausenpfiff Brandon Heblich, der nach 44 Minuten zur 1:0-Pausenführung für die SVG Bebelsheim-Wittersheim einnetzte. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie ob des Spielstandes spannend, am Ende brachte die SVG die knappe Führung aber über die Zeit und so wurde das Heblich-Tor kurz vor der Pause ein goldenes.
Ein einziges Tor gab am Ende in Kirrberg den Ausschlag zu Gunsten der Gäste aus Bebelsheim-Wittersheim, die durch den 1:0-Auswärtserfolg mit 10 Punkten auf Rang vier der Tabelle stehen. Der SV Kirrberg dagegen steht mit sieben Punkten auf Tabellenplatz neun.



SV Altheim
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
3:1 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Michael Brüggenkamp (SG Medelsheim-Brenschelbach / 86.)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (6.)
2:0 Eigentor (30.)
2:1 Sascha Renner (63.)
3:1 Dirk Dotterweich (87.)


Komplettiert wurde der fünfte Spieltag der Bezirksliga Homburg durch ein heißes Bickenalb-Derby: Die SG Medelsheim-Brenschelbach gastierte beim SV Altheim und das mit Voraussetzungen, die so vielleicht vor der Saison nicht zu erwarten waren: Der SV Altheim blieb nach einer bitteren 2:5-Schlappe in Altheim weiter ohne Sieg in der laufenden Saison, für die SG Medelsheim-Brenschelbach dagegen war die 2:4-Heimschlappe gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II der erste Punktverlust der noch jungen Saison. Nun fieberten die Fans einem heißen Derby entgegen.
Vor einer beeindruckenden Kulisse von 250 Fußballfans war es Altheims Spielertrainer Rüdiger Hauck, der nach sechs Minuten das erste Tor des Derbys erzielte und den SVA mit 1:0 in Führung schoss, ehe nach 30 Minute Michael Brüggenkamp ins falsche Tor traf und per Eigentor die SVA-Führung zur Pause auf 2:0 in die Höhe schraubte. Nach dem Seitenwechsel sorgte Sascha Renner für eine spannende Schlussphase, als er nach 63 Minuten auf 2:1 verkürzen konnte. Die Partie blieb spannend bis in die Schlussphase, bis Dirk Dotterweich nach 87 Minuten gegen aufgerrückte Gäste zum 3:1 traf und zum 3:1-Endstand traf. Wenige Sekunden zuvor war SGler Michael Brüggenkamp mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden.
Am Ende gewinnt der SV Altheim das heiße Derby gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach mit 3:1 und feiert damit den ersten Sieg in der laufenden bezirksliga-Saison. Altheim schiebt sich damit mit vier Punkten auf Rang elf nach vorne, die SG verliert die zweite Partie in Folge und rangiert mit neun Punkten auf Tabellenplatz acht.



Somit blicken die Fans auf die Ergebnisse des fünften Spieltages, an dem es vier Auswärtssiege und nur drei Heimsiege bei einem Remis zu sehen gab. Die deutlichsten Siege feiern die ersten beiden der Tabelle aus Erbach und Blieskastel-Lautzkirchen:


Bezirksliga Homburg, 5. Spieltag

Sonntag, den 1. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Wolfersheim - SG Erbach 1:6 (0:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - FV Biesingen 0:4 (0:1)
SV Blickweiler - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 6:3 (2:0)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Kirkel 5:0 (1:0)
SG Hassel - FC Palatia Limbach II 2:2 (2.1)
SF Walsheim - DJK St. Ingbert 1:2 (1.1)
SV Kirrberg - SVG Bebelsheim-Wittersheim 0:1 (0:1)
SV Altheim - SG Medelsheim-Brenschelbach 3:1 (2:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg bleibt die SG Erbach an der Spitze und kann damit als erstes Team die Spitzenposition verteidigen. Hinter Erbach folgt der SC Blieskastel-Lautzkirchen auf Rang zwei:





Schon am kommenden Wochenende geht es weiter: Der FV Biesingen empfängt den SV Altheim, der SV Blickweiler gastiert beim SV Kirkel:


Bezirksliga Homburg, 6. Spieltag

Sonntag, den 8. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - DJK Ballweiler-Wecklingen II
FV Biesingen - SV Altheim
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Kirrberg
SVG Bebelsheim-Wittersheim - DJK St. Ingbert
SF Walsheim - SV Wolfersheim
SG Erbach - SG Hassel
FC Palatia Limbach II - SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Kirkel - SV Blickweiler



Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Mittwoch, den 11. September 2013 alle um 19:00 Uhr

SG Hassel – SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Sonntag zum Gastspiel zum FC Palatia Limbach II. Anstoß ist für die Erste Mannschaft um 15:00 Uhr, die SC-Reserve spielt bereits um 13:15 Uhr…





KLA: 12:0 - Graul mach sieben auf einen
In der Kreisliga A Bliestal gab es zwei zweistellige Siege und SVH-Goalgetter Michael Graul schnürte [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1255 Klicks |

SP: Dritte Runde ausgelost - FCS kommt z
Die Auslosung der dritten Runde des Saarlandpokals in Köllerbach hatte am Ende für einen Bliestal-Ve [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1197 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 1. September 2013

Aufrufe:
1181
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Martin (PID=11992)schrieb am 01.09.2013 um 20:22 Uhr
Das 0:1 im Spiel Wolfersheim - Erbach erzielte Daniel Weiß :-)
 
 1  
 0

Marc (PID=3684)schrieb am 01.09.2013 um 22:51 Uhr
Danke für den Hinweis wurde berichtigt...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 5. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 5. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03