Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Kampf um Rang zwei bleibt spannend    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg bleibt Schwarzenbach unantastbar, der Kampf um Rang zwei sowie der Abstiegskampf sorgen für Spannung...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 14. April 2013

In der Bezirksliga Homburg steht das letzte Fünftel der Saison auf dem Programm und sowohl im Kampf um den Titel, dem Kampf um die Relegationsplätze und dem Kampf gegen den Abstieg werden jetzt die entscheidenden Punkte verteilt. Die Fans sind gespannt auf das Saisonfinale, das spätestens jetzt eingeläutet wird...



In Einöd-Ingweiler teilten sich die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen und das Tabellenschlusslicht beim 1:1-Remis die Punkte



In St. Ingbert wird Arne Leroux zum Helden, als er dem TuS Ommersheim im Endspurt einen Punkt sichert (Foto: Sprunck)





SpVgg Einöd-Ingweiler II – SC Blieskastel-Lautzkirchen
1:1 (1:1)
Hinrunde: 4:4

Tore:
1:0 Thomas Meyer (34.)
1:1 Tobias Schuler (42.)


Für die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II gab es vor Wochenfrist eine 0:3-Auswärtspleite im Kellerduell bei der SG Hassel. Und es blieb dabei: Nur zwei Mal gab es ein Remis für die Spielvereinigung, ansonsten nur Niederlagen. Hoffnung wird den Hausherren machen, dass nun eines der beiden Teams zu Gast war, das für einen Einöder Punktgewinn sorgte. Im Hinspiel gab es gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen ein spektakuläres Last-Minute 4:4-Remis. Für den SC gab es vor Wochenfrist eine 1:5-Heimschlappe im Derby gegen den SV Blickweiler und die Fans waren gespannt, ob man nun beim Tabellenschlusslicht mehr als nur einen Punkt mitnehmen konnte.
In Einöd-Ingweiler erlebten die Fußballfans einen schönen Frühlingstag, zumindest für die SC-Fans war die aber an diesem Sonntag der einzige Trost, denn sportlich gab es wenig Grund zu jubeln. Der SC tat sich gegen gut organisierte Hausherren von Beginn an schwer und hatte trotz einem Plus an Ballbesitz wenig Ideen und kam nur nach Weitschüssen zu Abschlüssen. Auf der anderen Seite sorgte die Verbandsliga-Reserve mit einem Lattenkracher für einen Hallo-Wach-Effekt, der SC blieb aber fahrig in seinen Aktionen und musste folgerichtig das 0:1 hinnehmen. 34 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Zwar schaffte Tobias Schuler im Nachsetzen noch vor der Pause den Ausgleich, der Auftritt des SC beim Tabellenschluss war dennoch mehr als enttäuschend.





Im zweiten Durchgang spielte der SC weiter ohne wirklichen Plan nach vorne, verlor viele Bälle und hatte Glück, dass Robert Harder mit zwei tollen Paraden den Rückstand der Gäste verhinderte. In der Offensive passierte in eine Halbzeit ohne viele Höhepunkte wenig und es blieb beim 1:1-Remis.





Am Ende steht also ein gerechtes Remis. Die Hausherren waren dem Sieg näher als die Gäste, die spielerisch erneut an ihre Grenzen stießen. Eine gute Defensivleistung der Hausherren genügte für einen Punktgewinn, bei besserer Chancenauswertung wäre sogar, der erste Saisonsieg drin gewesen. So kommen zwei von drei Punkten des Schlusslichts vom SC. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen rangiert mit 37 Punkten auf Rang sechs der Tabelle.




FV Biesingen – SV Altheim
2:5 (0:1)
Hinrunde: 0:8

Tore:
0:1 Martin Rauch (28.)
0:2 Ahmed El Khadem (59.)
0:3 Rüdiger Hauck (65.)
1:3 Sascha Theis (70.)
2:3 Sascha Theis (73. / HE)
2:4 Rüdiger Hauck (83.)
2:5 Eigentor (90. + 2.)


Ein heißes Derby stand in Biesingen auf dem Terminkalender, wo der SV Altheim gastierte. Biesingen musste sich vor Wochenfrsit in Wolfersheim mit 1:3 geschlagen geben, Altheim dagegen zeigte sich in Torlaune und fertigte die DJK St. Ingbert auf dem Altheimer Rasen mit 7:2 deutlich ab. Nun wollte Altheim weiter am Relegationsplatz zwei dran bleibe, während Biesingen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg feiern wollte. Ein spannendes Derby mit unterschiedlichen Voraussetzungen stand auf dem Programm.
In Biesingen dauerte es, ehe die Fußballfans das erste Tor zu sehen bekamen, dann war es Martin Rauch, der nach 28 Minuten die 1:0-Gästeführung und damit den Pausenstand erzielte. Ahmed El Khadem netzte nach 59 Minuten zum 2:0 ein, Spielertrainer Rüdiger Hauck legte sechs Minuten später das 3:0 nach, ehe Biesingen durch einen Doppelpack von Sascha Theis in der 70. und der 73. Minute per Handelfmeter für neue Spannung sorgte. Altheim konnte die Partie aber in der Schlussphase für sich entscheiden, als Rüdiger Hauck in der 83. Minute zum 4:2 traf, ehe ein Eigentor in der zweiten Minute der Nachspielzeit für den 5:2-Endstand sorgte.
Durch den 5:2-Auswärtssieg schiebt sich der SV Altheim mit 43 Punkten auf Rang zwei und profitiert damit von den Ausrutschern der unmittelbaren Konkurrenz. Biesingen steht mit 27 Punkten auf Rang 12 weiter einen Punkt vor dem potentiellen Abstiegsrang 13.




SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Wolfersheim
6:1 (2:1)
Hinrunde: 2:2

Tore:
0:1 André Müller (8.)
1:1 Marco Weißmann (12.)
2:1 Admir Ramic (29. / FE)
3:1 Marco Weißmann (69.)
4:1 Torsten Ostermann (71.)
5:1 Admir Ramic (72.)
6:1 Christian Heß (86.)

Rot:
Nico Welker (SV Wolfersheim / 28.)
Thomas Weinmann (SV Wolfersheim / 58.)


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim erlebte vor Wochenfrist eine 3:6-Niederlage beim Gastspiel in Hassel und durfte nun wieder auf eigenem Platz antreten. Zu Gast waren die Wölfe aus Wolfersheim, die sich am vergangenen Spieltag auf eigenem Platz mit 3:1 gegen den FV Biesingen durchsetzen konnten und damit einen auch im Kampf um die obere Tabellenhälfte wichtigen Derbysieg feiern konnte. Nun wollten die Wölfe auch bei der SVG erfolgreich sein, die SVG hatte aber den gleichen Plan, zumal man in der Tabelle auf Rang 11 nur sechs Punkte hinter den Wölfen, aber auch nur zwei Punkte vor einen Abstiegsplatz stand.
In Bebelsheim-Wittersheim jubelten zunächst die Hausherren, als André Müller nach nur sechs Minuten die 1:0-Gästeführung erzielte. Marco Weißmann konnte aber nur sechs Minuten später ausgleichen und Admir Ramic brachte nach 29 Minuten einen Foulelfmeter im Netz der Gäste unter und erzielte damit 2:1-SVG-Pausenführung. Wolfersheims Nico Welker musste nach 28 Minuten mit Rot vom Platz. Im zweiten Durchgang machten die Hausherren dann alles klar, nachdem auch Thomas Weinmann nach 58 Minuten mit Rot des Feldes verwiesen wurde.: Marco Weißmann traf nach 69 Minuten zum 3:1, ehe Spielertrainer Torsten Ostermann in der 71. Minute auf 4:1 erhöhte. Rmic netzte nur Sekunden später sogar zum 5:1 ein. Für den Schlusspunkt sorgte in der 86. Minute Christian Heß, der zum 6:1-Endstand traf.
Durch den deutlichen Heimerfolg steht die SVG nun mit 30 Punkten auf Rang elf der Tabelle, die Wölfe stehen drei Punkte und nur einen Platz vor der SVG auf Rang 10.




SF Walsheim – SV Blickweiler
4:0 (1:0)
Hinrunde: 5:3

Tore:
1:0 Joachim Schubert (16.)
2:0 Sebastian Halter (55.)
3:0 John Stumpf (63.)
4:0 Sebastian Halter (82.)


Auch in Walsheim freuten sich die Fußballfans auf heißes Duell: Die Sportfreunde aus Walsheim konnten sich vor Wochenfrist in einer torreichen Partie mit 6:3 gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim durchsetzen. Für den SV Blickweiler gab es in der Vorwoche sogar doppelt Grund zu jubeln: Am vergangenen Sonntag konnte man sich beim Lokalrivalen des SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 5:1 durchsetzen unter der Woche ließ man auf eigenem Platz beim 5:0-Erfolg gegen die DJK St. Ingbert den nächsten klaren Sieg folgen. Nun wollte Blickweiler den unter der Woche eroberten zweiten Tabellenplatz auch in Walsheim nicht abgeben, zumal man gegenüber der Konkurrenz im Kampf um den Relegationsplatz noch ein Nachholspiel als Faustpfand in der Hinterhand hatte.
Nach 16 Minuten war es Joachim Schubert, der die Hausherren der Sportfreunde aus Walsheim das erste Tor bejubeln ließ. Gelichzeitig sollte dies aber das einzige Tor in Durchgang eins bleiben, ehe Sebastian Halter in der 55. Minute auf 2:0 erhöhte. Als John Stumpf in der 63. Minute auf 3:0 erhöhte war eine Vorentscheidung gefallen, ehe Sebastian Halter in der 82. Minute den 4:0-Endstand erzielte.
Durch den 4:0-Heimerfolg schieben sich die Sportfreunde aus Walsheim mit 35 Punkten auf Rang acht der Tabelle, Blickweiler rangiert mit 42 Punkten auf Rang vier und muss Altheim im engen Duell um Rang zwei passieren lassen.




DJK Ballweiler-Wecklingen II – SG Hassel
7:1 (4:1)
Hinrunde: 1:4

Tore:
1:0 Christian Esser (4.)
2:0 Christoph Bieringer (14.)
3:0 Christian Esser (32.)
4:0 Daniel Rebmann (41.)
4:1 Julian Fries (44.)
5:1 Youness El Ouasy (65.)
6:1 Christian Esser (69.)
7:1 Youness El Ouasy (78.)


Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II setzte es am vergangenen Sonntag eine 2:4-Schlappe beim SV Oberwürzbach, nun war mit der SG Hassel der nächste abstiegsbedrohte Gegner zu Gast: Hassel konnte zwar am vergangenen Wochenende mit 3:0 gegen das Tabellenschlusslicht der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II gewinnen, unter der Woche setzte es aber beim Nachholspiel auf eigenem Platz gegen den TuS Ommersheim eine 3:5-Schlappe, die die SG im Abstiegskampf mehr denn je zittern ließ. Nun wollte die SG in Ballweiler-Wecklingen bestehen, die DJK dagegen wollte ihre Formkurve durch einen Sieg wieder nach oben zeigen lassen.
Schon nach vier Minuten durften die Hausherren der DJK Ballweiler-Wecklingen erstmals jubeln, als Christian Esser zur 1:0-DJK-Führung traf. Christoph Bieringer konnte in der 14. Minute auf 2:0 erhöhte, ehe erneut Esser in der 32. Minute das 3:0 markierte. Als Daniel Rebmann in der 41. Minute zum 4:0 traf schien die Partie entschieden, auch der 1:4-Anschlusstreffer durch Julian Fries in der 44. Minute sorgte nicht wirklich für neue Spannung entließ die Fußballfans aber in die Pause. Youness El Ouasy netzte in der 65. Minute zum 5:1 ein, ehe Christian Esser in der 69. Minute sein drittes Tor an diesem Nachmittag erzielen konnte. Youness El Ouasy sorgte in der 78. Minute für den 7:1-Endstand.
Durch den deutlichen Heimerfolg gegen die SG steht die DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 36 Punkten auf Rang sieben der Tabelle, die SG Hassel steht mit 25 Punkten auf Rang 14 weiter auf einem potentiellen Abstiegsrang.




SV Kirrberg – SV Oberwürzbach
2:2 (1:0)
Hinrunde: 2:2

Tore:
1:0 Patrick Fichtinger (34.)
2:0 Daniel Riehm (58.)
2:1 Lokman Sahin (66. / HE)
2:2 Lokman Sahin (90.)


Für den SV Kirrberg ging es im Jahr nach dem Aufstieg nun sogar um den Relegationsplatz zwei und in der Spitzengruppe konnte Erbach vor Wochenfrist ein deutliches Zeichen setzen, als man sich bei der SG Erbach mit 3:1 durchsetzen konnte. Nun war mit dem SV Oberwürzbach ein weiterer Aufsteiger zu Gast in Kirrberg, der SVO hatte aber trotz des 4:2-Heimerfolges gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II arge Abstiegssorgen, auch weil man im Nahcholspiel unter der Woche der SG Erbach auf eigenem Platz mit 0:1 unterlag. Nun wollten beide Teams das Duell der Aufsteiger gewinnen, wenngleich auch aus unterschiedlichen Beweggründen.
In Kirrberg jubelten zunächst die Hausherren, als Patrick Fichtinger nach 34 Minuten zur 1:0-SVK-Führung traf und damit gleichzeitig den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel brachte Daniel Riehm die Hausherren nach 58 Minuten auf die Siegerstraße, dann aber kam Oberwürzbach zurück in die Partie: Lokman Sahin netzte nach 66 Minuten einen Handelfmeter zum 2:1-Anschlusstreffer ein, in der Schlussminute steuerte Sahin dann den 2:2:Ausgleich zum nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn des SVO bei,
Durch die Punkteteilung in Kirrberg steht der SVK mit 43 Punkten punktgleich mit dem SV Altheim auf Rang zwei der Tabelle, Oberwürzbach rangiert mit 21 Punkten weiter auf Abstiegsrang 15.




SV Schwarzenbach – SG Erbach
3:0 (2:0)
Hinrunde: 2:0

Tore:
1:0 Marco Kitto (39. / FE)
2:0 Marco Kitto (45.)
3:0 Thomas Kellmeyer (90.)


Ein heißes Spitzenspiel gab es an diesem Sonntag in Schwarzenbach zu sehen: Der Spitzenreiter des SVS untermauerte am 24sten Spieltag durch einen 3:1-Auswärtssieg beim TuS Ommersheim seinen Anspruch auf den Titelgewinn. Die SG Erbach musste sich am vergangenen Sonntag auf eigenem Platz dem SV Kirrberg mit 1:3 geschlagen geben, meldete sich unter der Woche aber mit einem 1:0-Auswärtserfolg beim abstiegsbedrohten SV Oberwürzbach zurück im Kampf um Relegationsplatz zwei. Nun wollte man sich auch beim Spitzenreiter des SV Schwarzenbach behaupten.
Bis zur 39. Minute mussten die Fans in Schwarzenbach auf das erste Tor des Tages warten, dann aber war es Marco Kitto, der einen Foulelfmeter zum 1:0-Führungstor für den SVS im Tor unterbringen konnte. Kitto war es auch, der die Führung mit dem Pausenpfiff auf 2:0 erhöhte. Es blieb lange beim 2:0, ehe Thomas Kellmeyer in der Schlussminute auf 2:0 erhöhen konnte.
Durch den neuerlichen Heimerfolg steht der SV Schwarzenbach mit 61 Punkten us 22 Spielen an der Spitze der Tabelle, Erbach ist dagegen mit 42 Punkten auf Rang fünf mitten im Kampf um Rang zwei.




DJK St. Ingbert – TuS Ommersheim
2:2 (2:1)
Hinrunde: 2:2

Tore:
1:0 Martin Burghard (6.)
2:0 Pascal Gödicke (9.)
2:1 Adrian Klein (39.)
2:2 Arne Leroux (89.)


Komplettiert wurde der 25ste Spieltag durch das Gastspiel des TuS Ommersheim bei der DJK St. Ingbert. Beide Teams kämpften noch gegen den Abstieg, die vergangene Woche verlief aber nicht für beide Teams positiv: Die DJK St. Ingbert musste sich zunächst am Wochenende beim SV Altheim deutlich mit 2:7 geschlagen geben, ehe es unter der Woche eine 0:5-Auswärtsniederlage beim Nachholspiel in Blickweiler zu verkraften gab. Ommersheim dagegen konnte unter der Woche die richtige Antwort auf die 1:3-Heimschlappe gegen den SV Schwarzenbach von Wochenende finden: Ein 5:3-Sieg bei der SG Hassel verbesserte die Ausgangslage des TuS im Kampf gegen den Abstieg deutlich.



(Foto: Sprunck)



In St. Ingbert legten die Hausherren zunächst einen Blitzstart hin: Martin Burghard netzte nach sechs Minuten zum 1:0 für die DJK ein, ehe Patrick Gödicke nur 180 Sekunden später das 2:0 erzielen konnte. Ommersheim kämpfte sich also in die Partie zurück, als Adrian Klein in der 39. Minute den 2:1-Pausenstand erzielen konnte. Es blieb lange spannend, bis Routiniers Arne Leroux in der der 89. Minute doch noch den Ommersheim Ausgleich erzielte und seiner Elf damit einen wichtigen Punktgewinn sicherte.



(Foto: Sprunck)



Durch das Remis steht der TuS Ommersheim mit 34 Punkten auf Rang neun der Tabelle, die DJK St. Ingbert steht mit 26 Punkten auf dem potentiellen Abstiegsrang 13


Ein Blick auf die Ergebnisse des 25sten Spieltages zeigt einen deutlichen Heimerfolg der DJK Ballweiler-Wecklingen II, sowie zwei 2:2-Remis in St. Ingbert und Kirrberg:


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele

Dienstag, den 9. April 2013, alle um 19:00 Uhr
SV Oberwürzbach – TuS Ommersheim 0:1 (0:0)

Mittwoch, den 10. April 2013, alle um 19:30 Uhr
SG Hassel – TuS Ommersheim (19:00 Uhr) 3:5 (3:2)
SV Blickweiler – DJK St. Ingbert 5:0 (1:0)




Bezirksliga Homburg, 25. Spieltag

Sonntag, den 14. April 2013, alle um 15:00 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II - SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:1 (1:1)
FV Biesingen – SV Altheim 2:5 (0:1)
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Wolfersheim 6:1 (2:1)
SF Walsheim – SV Blickweiler 4:0 (1:0)
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SG Hassel
SV Kirrberg – SV Oberwürzbach 2:2 (1:0)
SV Schwarzenbach – SG Erbach 3:0 (2:0)
DJK St. Ingbert – TuS Ommersheim 2:2 (2:1)


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele

Mittwoch, den 17. April 2013, alle um 19:00 Uhr
SV Blickweiler – SV Altheim
SG Erbach – SF Walsheim

Donnerstag, den 18. April 2013, alle um 19:00 Uhr
SV Oberwürzbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg bleibt der SV Schwarzenbach selbstredend der souveräne Spitzenreiter und kommt dem Titel einen Schritt näher. Hinter dem SVS entwickelt sich ein heißer Kampf um Rang zwei. Der Abstiegskampf ist eng wie eh und je:





In der kommenden Woche reist der Spitzenreiter aus Schwarzenbach zum SV Oberwürzbach, die SG Erbach empfängt die DJK St. Ingbert:



Bezirksliga Homburg, 26. Spieltag

Sonntag, den 21. April 2013, alle um 15:00 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II – SV Blickweiler (13:15 Uhr)
SC Blieskastel-Lautzkirchen – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SF Walsheim – SV Wolfersheim
SV Altheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim
TuS Ommersheim – FV Biesingen
SG Erbach – DJK St. Ingbert
SV Oberwürzbach – SV Schwarzenbach
SG Hassel – SV Kirrberg


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele

Mittwoch, den 24. April 2013, alle um 19:00 Uhr
SV Blickweiler – SV Schwarzenbach
SV Altheim – SV Kirrberg



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht am kommenden Sonntag ein Heimspiel gegen die Verbandsliga-Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen auf dem Programm, ab 15:00 Uhr geht es an der Floriantraße zur Sache, die Zweite spielt ab 13:15 Uhr, schon am Donnerstag geht es um 19:00 Uhr beim SV Oberwürzbach im Nachholspiel zur Sache…





KLA: Spitzenteams bleiben auf Kurs
In der Kreisliga A Bliestal gaben sich die Top-Five der Tabelle keine Blöße. Die Situation an der Ta [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1358 Klicks |

SC wählt seine neue Vorstandschaft
Alle Jahre wieder steht die Jahreshauptversammlung bzw. in diesem Jahr die Generalversammlung des SC [...]  >>
      | 0 Kommentare | 819 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 14. April 2013


Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in C:\xampp\htdocs\scb\com.inc.php on line 103
Aufrufe:
1423