Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SGH und DJK hoffen - FVB und SFW zittern    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg kam es neben zahlreichen Verschiebungen im Mittelfeld der Tabelle auch zu einer neuen Situation im Abstiegskampf: Währen die SG Hassel und die DJK St. Ingbert hoffen dürfen, wird die Luft für die Sportfreunde aus Walsheim und den FV Biesingen dünner...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 10. März 2013

In der Bezirksliga Homburg ging es vergangene Woche, von einer Spielabsage abgesehen, zur Sache und insgesamt sieben Spiele gingen über die Bühne. Nun nahm die Liga auch im neuen Jahr endlich Fahrt auf: Der 21ste Spieltag stand auf dem Terminkalender und die Fans waren gespannt auf die nächsten Spiele im neuen Jahr...



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es gegen die SG Erbach den dritten Heimsieg im dritten Heimspiel 2013



Bereits am Samstag ging das erste Spiel des mittlerweile 21sten Spieltages der Bezirksliga Homburg über die Bühne: Die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen empfing den SV Altheim zum Gastspiel:




DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Altheim
4:3 (1:2)
Hinrunde: 4:3

Tore:
1:0 Christian Esser (10.)
1:1 Rüdiger Hauck (16.)
1:2 Stefan Hohnsbein (28.)
1:3 Stefan Hohnsbein (65.)
2:3 Nicolas Bohr (70.)
3:3 Nicolas Bohr (75.)
4:3 Youness El Quafy (90.)


Am Samstag stand für die Bezirksliga-Fans ein echtes Spitzenspiel auf dem Terminkalender: Durch den 4:2-Sieg gegen die Sportfreunde aus Walsheim unter der Woche schob sich die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen bis auf Rang vier der Tabelle nach vorne. Diskussionen gab es um die Aufstellung der DJK. Altheims Coach Rüdiger Hauck nahm dazu in der Saarbrücker Zeitung Stellung: „Ballweiler ist dabei mit einer starken Mannschaft mit mehreren Spielern aus der Ersten angetreten. Ob sie das am Samstag auch so machen oder nicht, ist mir egal, weil wir uns auf unser Spiel konzentrieren wollen. Wir haben seit der Winterpause noch keine überzeugende Leistung abgeliefert und müssen uns steigern, wenn wir in Ballweiler bestehen wollen.“ Altheim konnte am vergangenen Wochenende gegen die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II mit 7:1 bezwingen, nach dem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht wollte man nun aber gegen ein Top-Team bestehen.
In Ballweiler war mächtig was geboten und so schoss Christian Esser die Hausherren schon nach zehn Minuten mit 1:0 in Front, ehe Altheim noch vor der Pause für die Wende sorgte: Spielertrainer Rüdiger Hauck netzte in der 16. Minute zum 1:1-Ausgleich ein, ehe Stefan Hohnsbein nach 28 Minuten für den 2:1-Pausenvorsprung für die Gäste sorgte. Auch nach dem Seitenwechsel trug sich Hohnsbein in die Troschützenliste ein, als er nach 65 Minuten zum 3:1 traf, ehe Nicolas Bohr mit einem Doppelpack in der 70. und 75. Minute für den DJK-Ausgleich sorgte. In einer hitzigen Schlussphase jubelte am Ende die DJK, die in der Schlussminute durch den eingewechselten Youness El Quafy zum 4:3-Siegtreffer kam.
Am Ende gab es exakt so viele Tore zu sehen, wie schon im Hinspiel: Die DJK Ballweiler-Wecklingen II gewinnt eine hitzge Partie mit 4:3 gegen den SV Altheim. Damit schiebt sich die DJK mit 33 Punkten über Nacht bis auf Rang drei nach vorne, während Altheim nur noch einen Punkt vor der DJK rangiert.


Weiter ging es dann am Sonntag mit sieben weiteren Partien und die Fans waren gespannt, wer sich die verbleibenden Punkte dieses 21sten Spieltags würde sichern können:




SpVgg Einöd-Ingweiler II -TuS Ommersheim
1:4 (0:2)
Hinrunde: 0:2

Tore:
0:1 Sven Jene (40.)
0:2 Tobias Jene (44.)
0:3 Benedikt Baudy (48.)
1:3 Patrick End (59.)
1:4 Benedikt Baudy (84.)


Für die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II startete auch das neue Jahr ohne Erfolgserlebnisse. Die 1:7-Schlappe beim SV Altheim in der Vorwoche lässt das Punktekonto des Tabellenletzten bei einem Punkt stehen. Nun war mit dem TuS Ommersheim ein weiteres Team aus dem unteren Tabellendrittel zu Gast in Einöd-Ingweiler. Der TuS konnte allerdings vor Wochenfrist durch einen 2:1-Heimerfolg gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen wichtige Punkte sammeln. Nun wollte Ommersheim beim Tabellenschlusslicht weitere wichtige Punkte sammeln.
In Einöd war es Sven Jene, der die Gäste nach 40 Minuten mit 1:0 in Führung brachte und die Hausherren damit kurz vor der Pause in schockzustand versetzte. Es sollte für die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler aber noch schlimmer kommen: Tobias Jene netzte nur vier Minuten später zur 2:0-Pausenführung ein. Nach dem Seitenwechsel machte Goalgetter Benedikt Baudy alles klar, als er nach 48 Minuten zum 3:0 traf. Zwar verkürzte Patrick End nach 59 Minuten auf 1:3, Baudy selbst stellte aber nach 84 Minuten den alten Abstand und en 4:1-Endstand wieder her.
Durch den 4:1-Auswärtssieg baut Ommersheim sein Punktekonto auf 24 Zähler aus und steht auf Rang 10 der Tabelle. Einöd-Ingweiler bleibt mit einem Punkt und 17:106 Toren abgeschlagenes Schlusslicht der Tabelle.




SV Kirrberg – SV Wolfersheim
6:1 (1:0)
Hinrunde: 2:6

Tore:
1:0 Daniel Riehm (42.)
2:0 Daniel Riehm (47.)
3:0 Daniel Riehm (51.)
3:1 Nico Welker (59.)
4:1 Daniel Riehm (74.)
5:1 Daniel Riehm (80.)
6:1 Moritz Pelzer (87.)


Zwei exakt punktgleiche Teams trafen an diesem Sonntag in Kirrberg aufeinander: Der SV Kirrberg konnte sich vor Wochenfrist mit 1:0 bei den Sportfreunden aus Walsheim durchsetzen, während Wolfersheim auf eigenem Platz nach 2:0-Führung nur zu einem 2:2-Remis gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II kam. Nun standen beide Teams in der Tabelle mit 29 Punkten da und beide wollten sich nun dauerhaft in der oberen Hälfte des engen Mittelfelds der Tabelle etablieren.
Auch in Kirrberg warteten die Fußballfans lange auf den ersten Treffer, dann war es aber nach 42 Minuten Daniel Riehm, der die Hausherren mit 1:0 in Front schoss und damit den Pausenstand erzielte. Riehm war es auch, der mit einem Doppelpack nach der Pause für die Vorentscheidung sorgte: In der 47. und 51. Minute erhöhte er auf 3:0, ehe Nico Welker nach 59 Minuten zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzen konnte. Die Treffer vier und fünf von Daniel Riehm in der 74. und 80. Minute entschieden die Partie endgültig, ehe Moritz Pelzer in der 87. Minuten das halbe Dutzend für den SVK voll machte und für en 6:1-Endstand sorgte.
Durch den Sieg schiebt sich der SV Kirrberg mit 32 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, Wolfersheim fällt mit 29 Punkten auf Rang acht zurück.




SF Walsheim – SV Schwarzenbach
0:5 (0:3)
Hinrunde: 0:2

Tore:
0:1 Thomas Kellmeyer (20.)
0:2 Florian Neumann (35.)
0:3 Pasquale Varsalona (44. / FE)
0:4 David Stadelmayer (85.)
0:5 Florian Neumann (87.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim kamen bis dahin im neuen Jahr nicht ins Rollen. Vor Wochenfrist musste man sich dem SV Kirrberg mit 0:1 geschlagen geben, unter der Woche unterlag man trotz 2:0-Führung bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II im Nachholspiel mit 2:4. Nun war der Spitzenreiter zu Gast auf dem neuen Kunstrasen in Walsheim und der SV Schwarzenbach startete gut ins neue Jahr: Ein 7:1-Auswärtssieg bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim war die erste Duftmarke des SVS im neuen Jahr, nun sollte die nächste folgen.
Beim Gastspiel in Walsheim machte er Spitzenreiter aus Schwarzenbach noch vor der Pause alles klar, obwohl mach erst nach 20 Minuten das erste Tor sah, als Thomas Kellmeyer zum 1:0-Führungstor für den SVS traf. Florian Neumann traf nach 35 Minuten zum 2:0, ehe Goalgetter Pasquale Varsalona in der 44. Minute einen Foulelfmeter zum 3:0-Pausenstand verwandelte. In der Schlussphase legte er SVS nochmals nach: David Stadlmayer traf in der 85. Minute zum 4:0, ehe Florian Neumann in der 87. Minute zum 5:0-Endstand traf.
Durch den deutlichen Auswärtssieg steht der SV Schwarzenbach mit 46 Punkten weiter souverän auf Rang eins der Tabelle. Die Sportfreunde aus Walsheim dagegen bleiben auf dem neuen Kunstrasen weiter ohne Sieg und stehen mit 23 Punkten auf Rang 11 der Tabelle nur noch einen Punkt vor Abstiegsplatz 13.




DJK St. Ingbert – SVG Bebelsheim-Wittersheim
1:0 (0:0)
Hinrunde: 2:6

Tore:
1:0 Dominik Zentz (62.)


Die DJK St. Ingbert sammelte vor Wochenfrist die ersten Punkte in 2013 als man beim FV Biesingen zu einem 2:2-Remis kam. Nun war die SVG Bebelsheim-Wittersheim zu Gast, die ihrerseits eine deutliche 1:7-Niederlage gegen den Spitzenreiter des SV Schwarzenbach hinnehmen musste. In der Tabelle trennte die SVG mit 24 Punkten auf Rang neun und die DJK auf Abstiegsrang 14 acht Punkte. Diesen Rückstand galt es für die DJK zu verringern, die SVG dagegen wollte das Punktepolster dagegen weiter ausbauen.
In St. Ingbert hielten die Keeper Johannes Tabellion bei der DJK und Eric Lonsdorf bei der SVG ihren Kasten sauber und so blieb es zur Pause beim torlosen Remis. Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Fans nicht gerade in der Torflut erstickt, vielmehr sorgte ein goldenes Tor für die Entscheidung: Dominik Zentz netzte nach 62 Minuten zur DJK-Führung ein, die bis zum Spielende bestand haben sollte.
Durch den wichtigen Heimerfolg schiebt sich die DJK mit nunmehr 19 Punkten auf Rang 14 immer näher an das rettende Ufer. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim steht mit 24 Punkten auf Tabellenplatz neun.




SV Blickweiler – FV Biesingen
1:1 (1:1)
Hinrunde: 2:6

Tore:
0:1 Sören Jacobsen (15.)
1:1 Tobias Mac Phee (32.)


Für den SV Blickweiler rollte der Ball im neuen Jahr bis dahin noch gar nicht: Alle angesetzten Spiele wurden abgesagt, auch das Gastspiel des SVB in Oberwürzbach fiel einer Absage zum Opfer. Nun empfing der SVB auf dem heimischen Rasenplatz den FV Biesingen, der vergangene Woche zu einem 2:2-Remis gegen die DJK St. Ingbert kam. Nun wollte Blickweiler einen erfolgreichen Start ins neue Jahr feiern, Biesingen dagegen wollte im Derby die nächsten Punkte sammeln.
Beim Derby in Blickweiler gab es nach 15 Minuten das erste Tor zu sehen, als Sören Jacobsen die Gäste aus Biesingen mit 1:0 in Front köpfte. Die Partie blieb hart umkämpft und nach 32 Minuten hatte der SV Blickweiler die richtige Antwort auf die FVB-Führung parat, als Tobias Mac Phee nach 32 Minuten ausgleichen konnte. Mit dem 1:1-Remis ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sollte es keine weiteren Tore zu sehen geben und so teilten sich die Lokalrivalen die Punkte.
Durch das Remis steht der FV Biesingen mit 23 Punkten auf Rang 12 der Tabelle und rangiert damit nur noch einen Punkt vor einem Abstiegsplatz. Blickweiler steht mit nur 16 absolvierten Spielen mit 29 Punkten auf Rang sieben der Tabelle.




SG Hassel – SV Oberwürzbach
3:1 (0:1)
Hinrunde: 5:1

Tore:
0:1 Michael Bierhals (24.)
1:1 Patrick Obert (58.)
2:1 Yannick Schmidt (60.)
3:1 Yannick Schmidt (75.)


Die SG Hassel musste sich am vergangenen Wochenende knapp mit 1:2 bei der SG Erbach geschlagen geben und blieb damit in der Tabelle mit 19 Punkten auf Abstiegsrang 13 stehen. Nun war mit dem SV Oberwürzbach ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf zu Gast in Hassel: Die Partie des SVO gegen den SV Blickweiler am vergangenen Spieltag wurde abgesagt. Der SVO stand mit 11 Punkten acht Punkte und zwei Plätze hinter der SGH und wollte nun die Chance nutzen, den Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen. Für Hassel galt es dagegen den Abstand zu den direkten Konkurrenten anwachsen zu lassen um etwas ruhiger in die nächsten Wochen gehen zu können. Eine richtungsweisende Partie stand nun vor beiden Vereinen.
Zunächst durfte der SV Oberwürzbach im St. Ingberter Stadtderby jubeln, als der wieder genesene Spielertrainer Michael Bierhals die Gäste nach 24 Minuten mit 1:0 in Front schoss. Mit der knappen SVO-Führung wurden die Seiten gewechselt, ehe Patrick Obert in der 58. Minute den 1:1-Ausgleich erzielte. Ein Doppelpack von Yannick Schmidt in der 60. und 75. Minute entschied dann die Partie zu Gunsten der SG Hassel. Das 3:1 hatte bis zum Spielende bestand.
Durch den wichtigen Derby-Sieg steht die SG Hassel mit 22 Punkten auf dem potentiellen Abstiegsrang 13 hat den Abstand zu Biesingen und Walsheim aber auf einen Punkt zusammenschmelzen lassen. Oberwürzbach steht mit 11 Punkten auf Rang 15 und muss um den Klassenverbleib mehr denn je zittern.




SC Blieskastel-Lautzkirchen – SG Erbach
2:1 (2:0)
Hinrunde: 2:1

Tore:
1:0 Christian Müller (34.)
2:0 Harry Klomen (45. + 1. / FE)
2:1 Stefan Baumann (75.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen lief das neue Jahr zunächst nach Plan, als man mit Siegen gegen Altheim und Walsheim eine perfekte Bilanz zu bieten hatte. Vor Wochenfrist gab es dann bei der 1:2-Schlappe in Ommersheim die erste Niederlage im neuen Jahr, der man nun aber wieder ein Erfolgserlebnis folgen lassen wollte. Zu Gast war die SG Erbach, die vergangene Woche auf eigenem Platz mit 2:1 gegen die SG Hassel gewinnen konnte und selbstredend weiter im Kampf um die Top-Platzierungen punkten wollte, andererseits war der Abstand des SC mit fünf Punkten auf die SGE nicht übermäßig groß und mit einem Sieg könnte man sich noch mehr Luft im Kampf gegen den Abstieg verschaffen.
Rund 80 Fußballfans sahen in Blieskastel-Lautzkirchen eine vom Kampf bestimmte Partie, in der beide Teams arge Schwierigkeiten im Spielaufbau zu bieten hatten. Erbach konnte sich durch zwei Weitschüsse erste Möglichkeiten erarbeiten, während der SC vor allem durch Balleroberungen und die darauf folgenden Gegenstöße für Gefahr bei den Gästen sorgte, ohne aber zu aussichtsreichen Einschussmöglichkeiten zu kommen. Nach 34 Minuten sollte der Ball dann erstmals im Netz landen: Gästekeeper Ferderik Reuschl sieht nicht gut aus und Christian Müller muss für den SC nun noch den Ball über die Linie drücken. Auch nach dem Tor gab es eine Partie mit nur wenigen Chancen zu sehen, in der sich Erbach in den entscheidenen Szenen unclever anstellte: In der ersten Minute der Nachspielzeit des ersten Durchgangs nimmt Matthias Meyer das unclevere Einsteigen der SGE im Strafraum gerne mit, wird regelwidrig zu Fall gebracht und Hary Klomen verwandelte den ausstehenden Foulelfmeter zum 2:0-Pausenstand.





Nach dem Seitenwechsel wurde die SGE immer aktiver und drängte den SC mehr und mehr in die Defensive. Nach 65 Minuten verpasste Stefan Baumann mit einer Direktabnahme das SC-Tor nur denkbar knapp. Der SC hatte nun alle Mühe die SGE vom eigenen Tor fern zu halten und verlor im Mittelfeld gegen wütend anrennende Gäste viele Bälle und Zweikämpfe. Es schien nun noch eine Frage der Zeit, bis die anrennenden Gäste zum Torerfolg kommen würden und nach 75 Minuten geschah das Unausweichliche: Robert Harder konnte zunächst mit einem guten Reflex gegen den eingewechselten Stefan Olesch retten, im Nachschuss war er aber gegen Goalgetter Stefan Baumann ohne Chance. Nun war für den SC zittern angesagt und ein ums andere Mal rettete man in höchster Not. Nach 88 Minuten wäre ein solcher Rettungsversuch in höchster Not auf um ein Haar im eigenen Tor gelandet, der SC hatte aber das Glück in dieser brenzligen Phase auf seiner Seite und hielt den knappen Vorsprung bis zum 93. Minute, dann war Schluss und das Punktekonto des SC um drei Zähler gewachsen.





Unterm Strich ein aufgrund der ersten Halbzeit zwar verdienter, aber unterm Strich sicherlich auch glücklicher SC-Erfolg: Erbach verpennte Hälfte eins vollkommen, leistete sich individuelle Aussetzer und war so zur Pause mit 0:2 im Hintertreffen. In Durchgang zwei wachte die SGE auf, konnte wankende SCler aber auch aufgrund mangelnder Genauigkeit im Offensivspiel nicht zum Fallen bringen. Der SC steht durch den dritten Heimsieg im dritten Heimspiel des neuen Jahres mit 30 Punkten auf Rabellenplatz sechs nur noch zwei Punkte hinter der SG Erbach, die auf Rang vier 32 Punkte auf dem Konto hat, allerdings hat der SC zusammen mit der DJK Ballweiler-Wecklingen II als einziges Team bereits 20 Spiele absolviert.



Ein Blick auf die Ergebnisse des 21sten Spieltages zeigt einen klaren Sieg des SV Schwarzenbach. Ansonsten ging es weitestgehend knapp zu, vor allem Walsheim und Biesingen leiden unter den Ergebnissen der Konkurrenz aus St. Ingbert, Hassel und Ommersheim:


Bezirksliga Homburg, 20. Spieltag

Dienstag, den 5. März 2013, alle um 18:30 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SF Walsheim 4:2 (0:2)



Bezirksliga Homburg, 21. Spieltag

Samstag, den 9. März 2013, alle um 16:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Altheim 4:3 (1:2)

Sonntag, den 10. März 2013, alle um 15:00 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II – TuS Ommersheim (13:15 Uhr)
SV Kirrberg – SV Wolfersheim 6:1 (1:0)
SF Walsheim – SV Schwarzenbach 0:5 (0:3)
DJK St. Ingbert – SVG Bebelsheim-Wittersheim 1:0 (0:0)
SV Blickweiler – FV Biesingen 1:1 (1:1)
SG Hassel – SV Oberwürzbach 3:1 (0:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen – SG Erbach 2:1 (2:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg sind Walsheim und Biesingen nun näher an die Abstiegszone herangerückt, Hassel und die DJK dürfen wieder hoffen:





Weiter geht es am kommendne Wochenende,wenn der Spitzenreiter des SV Schwarzenbach beim Sv Wolfersheim gastiert. Der SV Altheim empfängt den SV Kirrberg. Schon unter der Woche steht aber da sSpitzenspiel zwischen dem SV Blickweiler und dem SV Altheim auf dem Programm:


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele

Mittwoch, den 13. März 2013, alle um 19:00 Uhr
SV Blickweiler – SV Altheim

Donnerstag, den 14. März 2013, alle um 18:30 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II – SV Wolfersheim



Bezirksliga Homburg, 22. Spieltag

Sonntag, den 17. März 2013, alle um 15:00 Uhr
SG Hassel – SV Blickweiler
TuS Ommersheim -DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Erbach – SpVgg Einöd-Ingweiler II
SV Oberwürzbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen
SVG Bebelsheim-Wittersheim – FV Biesingen
SF Walsheim – DJK St. Ingbert
SV Wolfersheim – SV Schwarzenbach
SV Altheim – SV Kirrberg



Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Dienstag, den 19. März 2013, alle um 19:00 Uhr
SF Walsheim – SpVgg Einöd-Ingweiler II



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommendne Wochenende zum Gastspiel zum Kellerduell beim SV Oberwürzbach, dann geht es erneut um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg…





KLA: Wörschweiler holt den ersten Saison
Am 21sten Spieltag der Kreisliga A Bliestal bestimmt ein Kellerduell die Schlagzeilen: Der TuS Wörsc [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1129 Klicks |

Über 150 Teilnehmer beim SCB-Zumba-Marat
Der 9. März 2013 war für Zumba-Fans im Bliestal ein besonderes Datum: Über 150 Zumba-Fans strömten i [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1892 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. März 2013

Aufrufe:
1239
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 21. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 21. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03