Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Niederwürzbach strauchelt - Konkurrenz siegt    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal marschieren die Top-Teams vorweg, lediglich der FC Niederwürzbach kommt nur zu einem Last-Minute-Remis beim Schlusslicht des SV Heckendalheim und leistet sich womöglich einen folgenschweren Faux-Pas...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 22. April 2012

Schon 30 Spieltage hat die Kreisliga A Bliestal auf dem Buckel und langsam aber sicher biegen die Teams auf die Zielgeraden einer langen auf nervenaufreibenden Saison zu. Nun gilt es die letzten Punkte zu vergeben und sich im engen Aufstiegskampf keine Blöße geben. Das Saisonfinale steht auf dem Programm und das Fußballfieber steigt im gesamten Bliestal auf fast schon bedenkliche Werte:




Der SV Alschbach überraschte unter der Woche mit einem Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Reinheim (Foto: Sprunck)



Auch unter der Woche rollte der Ball in der Kreisliga A Bliestal und insgesamt drei Partien standen am Mittwoch auf dem Terminkalender der Fußballfans und so wurde den Fans auch zwischen den Sonntagen nicht langweilig.




SV Alschbach – SF Reinheim
3:2 (2:0)
Hinrunde: 0:7

Tore:
1:0 Sascha Gebele (26.)
2:0 Frederic Degel (29.)
3:0 Frederic Degel (49.)
3:1 Yves Couturier (55.)
3:2 Eigentor (81.)


Der SV Alschbach musste am Ostersamstag erneut eine deutliche Niederlage hinnehmen, als man sich beim Aufstiegsaspiranten des SV St. Ingbert II mit 0:4 geschlagen geben musste. Nun empfing der SVA den Bezirksliga-Absteiger aus Reinheim, der seinerseits auf eigenem Platz zu einem 1:1-Remis gegen den Tabellenvierten aus Niederwürzbach kam und Selbstvertrauen tankte. Nun wollten die Sportfreunde auch in Alschbach bestehen.



(Foto: Sprunck)



Die Hausherren des SV Alschbach überraschten die Sportfreunde aus Reinheim im Mittwochsspiel durch einen Doppelschlag binnen weniger Minuten: Sascha Gebele (26.) und Frederic Degel (29.) trafen ins Schwarze. Als Degel mit seinem zweiten Treffer das 3:0 (49.) folgen ließ, schien die Entscheidung gefallen.



(Foto: Sprunck)



Doch Reinheim fand in die Partie zurück, als Yves Couturier nach 55 Minuten verkürzte, verloren die Gastgeber ihre Souveränität. Reinheim verstärkte den Druck und kam durch ein Alschbacher Eigentor nach 81 Minuten auf 2:3 heran. Doch Alschbach brachte die nun knappe Führung über die Zeit.



(Foto: Sprunck)



Die Zuschauer mussten auf das Heimspiel des SV Alschbach aber noch ein wenig warten. Die Partie wurde bereits Ende der letzten Woche auf Mittwoch, den 18. April 2012 um 18:30 Uhr verlegt, am Ende bereuten aber die Fans des SV Alschbach das Warten sicherlich nicht: Am Ende gewann der SV Alschbach überraschend mit 3:2 gegen die Sportfreunde aus Reinheim und darf einen wichtigen Dreier bejubeln. Damit bessert der SV Alschbach sein Punktekonto auf 17 Zähler auf und steht auf dem vorletzten Tabellenplatz. Reinheim steht mit 48 Punkten auf Rang acht der Tabelle.




SV Heckendalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
2:2 (0:2)
Hinrunde: 3:2

Tore:
0:1 Roman Ziegler (9.)
0:2 Sascha Azizi (39.)
1:2 Marco Graf (70.)
2:2 Marco Graf (89.)



In Heckendalheim standen sich binnen drei Tagen zum zweiten Mal die Teams des SV Heckendalheim und des SV Bliesmengen-Bolchen II gegenüber. Am Wochenende gewann der SVH beim SVB im regulären Spiel des 29sten Spieltages mit 3:2, nun stand man sich kurioserweise im Wiederholungsspiel aus der Hinrunde gegenüber seinerzeit wurde die Partie vom Sportgericht neu angesetzt.
Die Gäste des SV Bliesmengen-Bolchen II hatten den besseren Start und konnten durch Roman Ziegler schon nach neun Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Sascha Azizi baute die Führung nach 39 Minuten zum 2:0-Pausenstand aus. Nach dem Seitenwechsel sah alles nach einem Auswärtssieg aus, bis Michael Graf nach 70 Minuten zunächst auf 1:0 verkürzte, ehe er eine Minute vor dem Ende mit seinem zweiten Treffer für den Heckendalheimer Ausgleich sorgte.
Nun gab es vier statt am Wochenende fünf Toren zu sehen und am Ende trennte man sich mit einem 2:2-Remis und teilte sich die Punkte. Der SV Heckendalheim bessert weiter sein Punktekonto auf und steht mit sieben Punkten auf dem letzten Platz. Die Verbandsliga-Reserve des SVB steht mit 36 Zählern auf Tabellenplatz 11.




SV Breitfurt – TuS Rentrisch II
1:0 (0:0)
Hinrunde: 4:1

Tore:
1:0 Thorsten Klein (78.)


Das neunte und letzte Spiel des 28ste Spieltages der Kreisliga A Bliestal zwischen dem SV Breitfurt und dem TuS Rentrisch II wurde seinerzeit frühzeitig auf Mittwoch, den 18. April 2012 um 19:00 Uhr verlegt. Nun ging es also zur Sache und so galt es für den SV Breitfurt unter der Woche an den 3:1-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten der SG Gersheim-Niedergailbach anzuknüpfen, Rentrischs Reserve kam dagegen zu einem 1:1-Remis beim Derby gegen die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert.
In Breitfurt gab es in den ersten 45 Minuten keine Tore zu sehen und auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie lange torlos. Nach 78 Minuten bediente SVB-Spielertrainer Stefan Stöhr Thorsten Klein und der vollstreckte zum Tor des Tages.
Beim dritten und letzten Duell dieses Mittwochs gab am Ende ein mickriges Tor den Ausschlag zu Gunsten der Hausherren: Der SV Breitfurt gewinnt denkbar knapp mit 1:0 gegen den TuS und hält die Hoffnung auf den Bezirksliga-Aufstieg mit 57 Punkten auf Rang sechs, punktgleich mit dem Tabellenfünften des SV St. Ingbert II am Leben. Rentrisch II steht mit 35 Punkten auf Rang 12 der Tabelle.


Schon am Samstagnachmittag ging es in der Kreisliga A Bliestal mit einem Derby zwischen der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert und der SG Gersheim-Niedergailbach zur Sache:




FC Viktoria St. Ingbert II – SG Gersheim-Niedergailbach II
2:1 (1:0)
Hinrunde: 0:1

Tore:
1:0 Yannick Betz (25.)
2:0 Aljopscha Schmid (71.)
2:1 Uwe Stephan (85.)



Das Duell zweier Landesliga-Reserven stand am Samstagnachmittag im Betzental auf dem Programm, wo die Viktoria-Reserve nach einem 1:1 im Derby gegen den TuS Rentrisch II die SG Gersheim-Niedergailbach empfing, die ihrerseits vor Wochenfrist dem SV Breitfurt mit 1:3 unterlegen war. Nun stand ein spannendes Samstags-Spiel auf dem Programm.
Vor gemeldeten sieben Fußballfans war es Yannick Betz, der die Hausherren nach 25 Minuten zur 1:0-Halbzeitführung brachte, ehe Aljoscha Schmid in der 71. Minute auf 2:0 erhöhte. Erst nach 85 Minuten kam Uwe Stephan zum 2:1-Anschlusstreffer für die SG, es blieb aber beim Viktoria-Heimsieg.
Im Duell der Landesliga-Reserven gewann am Ende die Viktoria-Reserve mit 2:1 gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II. Damit steht die Viktoria-Reserve mit 46 Zählern auf Rang neun nur noch vier Punkte und einen Platz hinter der SG-Reserve.


Weiter ging es in der Kreisliga A Bliestal dann am Sonntag, wo die restlichen achte Partien des 30sten Spieltages auf dem Terminkalender standen und für Spannung bei den Fans sorgten:




TuS Rentrisch II – SG Webenheim-Mimbach
1:3 (0:3)
Hinrunde: 2:3

Tore:
0:1 Sascha Prechtl (28. / FE)
0:2 Michael Brüggenkamp (37.)
0:3 Karsten Schwarz (44.)
1:3 Eigentor (70.)


Der TuS Rentrisch II musste unter der Woche im Nachholspiel beim SV Breitfurt ran und musste sich denkbar knapp mit 0:1 geschlagen geben. Auf der anderen Seite kam die SG Webenheim-Mimbach in der Vorwoche zu einem 2:0-Heimerfolg gegen den FC Bierbach und hoffte nun in Rentrisch gegen die TuS-Reserve auf einen weiteren Erfolg.
Nach 28 Minuten war es Sascha Prechtl, der die Gäste vor 50 Zuschauern per Foulelfmeter mit 1:0 in Front brachte. Spielertrainer Michael Brüggenkampf baute die SG-Führung in Rentrisch nach 37 Minuten auf 2:0 aus, ehe Karsten Schwarz nach 44 Minuten den 3:0-Pausenstand markierte. Der TuS kam nach 70 Minuten durch ein Eigentor von Mischa Gerber lediglich zu Ergebniskosmetik.
Am Ende darf die SG Webenheim-Mimbach in Rentrisch jubeln und gewinnt mit 2:1 gegen den TuS Rentrisch II. Damit steht Webenheim-Mimbach mit 22 Punkten auf Rang 16 der Tabelle, Rentrisch II rangiert mit 35 Punkten auf Rang 12.




SV St. Ingbert II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
6:1 (4:1)
Hinrunde: 3:2

Tore:
1:0 Turaj Talimiy (2.)
1:1 Daniele DI Bartolomeo (12. / FE)
2:1 Jens Ebersold (29.)
3:1 Jens Ebersold (35.)
4:1 Manuel Nunez Lopez (43.)
5:1 Jens Ebersold (48.)
6:1 Marius Müller (67.)


Der SV St. Ingbert II darf trotz eines 1:1-Remis beim TuS Ormesheim in der Vorwoche weiter vom Aufstieg in die Bezirksliga Homburg träumen, hatte aber mit der SG Herbitzheim-Bliesdalheim einen harten Brocken vor der Brust. Die SG konnte vor Wochenfrist einen torreichen 5:4-Heimerfolg gegen den FC Erfweiler-Ehlingen bejubeln und wollte nun auch beim Aufstiegsaspiranten nicht mit leeren Händen nach Hause gehen.
Vor 30 Fußballfans brachte Turaj Talimi die Hausherren schon nach 120 Sekunden mit 1:0 in Front, ehe Daniel die Bartolomeo nach 12 Minuten einen Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich verwandelte. Ein doppelpack durch Jens Ebersold in der 29. und 35. Minute brachte den SVI mit 3:1 in Front, ehe Manuel Nunez Lopez den 4:1-Pausenstand erzielte. Ebersolds Treffer Nummer drei in der 48. Minute sorgte für das 5:1 und gleichermaßen für die Vorentscheidung. Den schlusspunkt unter den 6:1-Heimerfolg des SVI setzte nach 67 Minuten Marius Müller.
Am Ende bleibt der SV St. Ingbert II seinem Ruf als Aufstiegsaspirant treu und gewinnt auf eigenem Platz mit 6:1 gegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim. Durch den wichtigen Heimsieg steht der SVI als eines von drei Teams mit 60 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, die SG steht mit 30 Punkten nach 30 Spielen auf Rang 13.




SV Oberwürzbach – FC Bierbach
8:0 (3:0)
Hinrunde: 4:3

Tore:
1:0 Eric Baus (16.)
2:0 Eric Baus (42.)
3:0 Philipp Rebmann (44.)
4:0 Stefan Huth (55.)
5:0 Eric Baus (58.)
6:0 Eric Baus (63.)
7:0 Philipp Enkler (75.)
8:0 Andreas Huth (84.)


Zwei Teams, die vor Wochenfrist Zu-Null-Niederlagen einstecken mussten trafen an diesem Sonntag in Oberwürzbach aufeinander: Der SVO musste in der Vorwoche eine bittere 0:4-Schlappe im Spitzenspiel bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II hinnehmen, Bierbach dagegen unterlag der SG Webenheim-Mimbach mit 0:2. Somit waren beide Teams auf Wiedergutmachung aus und nicht zuletzt benötigte der SVO die Punkte im engen Aufstiegkampf.
Vor 70 Fußballfans war es Eric Baus, der den SVO nach 16 Minuten mit 1:0 in front bringen konnte und nach 42 Minuten das 2:0 nachlegte. Philipp Rebmann sorgte nach 44 Minuten für die 3:0-SVO-Pausenführung und die Vorentscheidung. Stefan Huth traf nach 55 Minuten zum 4:0, ehe ein weiterer Doppelpack von Eric Baus in der 58. und 63. Minute das Ergebnis auf 6:0 hochschraubte. Philipp Enkler legte nach 75 Minuten das 7:0 nach, ehe Andreas Huth nach 84 Minuten den 8:0-Endstand markierte.
Über einen deutlichen 8:0-Heimerfolg gegen den FC Bierbach darf sich am Ende der SV Oberwürzbach freuen, der mit 64 Punkten auf Tabellenplatz drei verbleibt. Der BFC steht mit 25 Punkten auf Rang 15 der Tabelle.




FC Erfweiler-Ehlingen – DJK Ballweiler-Wecklingen II
0:4 (0:0)
Hinrunde: 1:0

Tore:
0:1 Stefan Stolz (70.)
0:2 Eigentor (71.)
0:3 Patrick Meyer (72.)
0:4 Michael Graul (84.)


Der FC Erfweiler-Ehlingen lieferte sich vor Wochenfrist ein heißes Duell mit der SG Herbitzheim-Bliesdalheim, die vom neuen FCE-Trainer Hans-Werner Schawaller trainiert werden. Am Ende war es ein 5:4-Sieg der SG, der den FCE in der Fremde mit leeren Händen da stehen ließ. Nun war der Spitzenreiter zu Gast und die DJK Ballweiler-Wecklingen wollte spätestens nach dem 4:0-Heimerfolg gegen den SV Oberwürzbach und den Remis der Konkurrenz im Aufstiegskampf nichts mehr anbrennen lassen. Aber aufgepasst: Im Hinspiel überraschte der FCE mit einem 1:0-Auswärtssieg beim der DJK.
Rund 100 Zuschauer sahen im ersten Durchgang keine Tore, ehe Stefan Stolz die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen nach 70 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Ein Eigentor baute die DJK-Führung Sekunden später auf 2:0 aus, ehe Patrick Meyer wiederum Sekunden später das 3:0 erzielte. Den Schlusspunkt setzte Goalgetter Michael Graul mit dem 4:0 nach 84 Minuten.
Auch die DJK Ballweiler-Wecklingen II lässt im Titelrennen nichts anbrennen und gewinnt mit 4:0 beim Lokalderby beim FC Erfweiler-Ehlingen. Damit hat die DJK auf Rang eins 72 Punkte auf dem Konto, wohingegen der FCE mit 30 Punkten Rang 14 belegt.




SF Reinheim – TuS Ormesheim
2:0 (2:0)
Hinrunde: 0:2

Tore:
1:0 Nikolas Florsch (16.)
2:0 Marco Krummel (34.)

Gelb-Rot:
Jan-Peter Mathieu (SF Reinheim / 40.)
Sascha Sandomero (TuS Ormesheim / 72.)

Rot:
Janas Wack (SF Reinheim / 80.)


Die Sportfreunde aus Reinheim erlitten unter der Woche eine bittere Niederlage, als sie sich beim Tabellenvorletzten des SV Alschbach mit 3:2 geschlagen geben mussten und den Aufstieg nun endgültig auch rechnerisch aus den Augen verlieren. An diesem Sonntag war nun der TuS Ormesheim zu Gast, der seinerseits vor Wochenfrist zu einem 1:1-Remis gegen den SV St. Ingbert II kam. Nun freuten sich die Fans auf ein spannendes Duell.
Vor 120 Zuschauern war es Nikolas Florsch, der nach 16 Minuten die 1:0-Führung für die Sportfreunde erzielte, die Marco Krummel nach 34 Minuten auf 2:0 ausbauen konnte. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erlebten die Sportfreunde aber einen Rückschlag, als Jan-Peter Müller durch den Unparteiischen Jannik Müller aus St. Ingbert mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 72. Minute, ehe Sascha Sandomero auf Seiten des TuS ebenfalls mit Gelb-Rot zum frühzeitigen Duschen geschickt wurde. Nach 80 Minuten wurde Reinheims Jonas Wack mit Rot des Feldes verwiesen, am Spielstand änderte der zusätzliche Platz auf dem Spielfeld aber nichts.
Die Sportfreunde aus Reinheim gewinnen auf eigenem Platz am Ende mit 2:0 gegen den TuS Ormesheim. Damit stehen die Sportfreunde mit 51 Punkten auf Tabellenplatz sieben, der TuS steht mit 38 Zählern auf Rang 10 der Tabelle.




SV Wolfersheim – SV Alschbach
8:0 (6:0)
Hinrunde: 4:1

Tore:
1:0 Patrick Götz (2.)
2:0 Michael Welker (10.)
3:0 Günter Gerold (15.)
4:0 Patrick Götz (18.)
5:0 Christian Große (30.)
6:0 Patrick Götz (45.)
7:0 Sören Braun (70.)
8:0 Christian große (85.)


Ein tabellarisch gesehen ungleiches Duell stand an diesem Sonntag in Wolfersheim auf dem Programm, wo der Tabellenzweite des SV Wolfersheim nach einem 2:2-Remis beim Aufstiegskonkurrenten des FC 09 Niederwürzbach den Tabellenvorletzten aus Alschbach empfing. Aber Alschbach setzte unter der Woche ein Lebenzeichen, als man auf eigenem Platz mit 3:2 gegen die Sportfreunde aus Reinheim gewinnen konnte. Diesen Trend galt es nun bei den favorisierten Wölfen fortzusetzen.
Vor 120 Zuschauern machten die Wölfe schnell alles klar, als Patrick Götz nach 120 Sekunden die frühe Wölfe-Führung markierte, ehe Michael Welker nach 10 Minuten das 2:0 markierte. Günter Gerold erhöhte fünf Minuten später auf 3:0, ehe 180 Sekunden später Patrick Götz zum 4:0 traf. Noch vor der Pause traf Christian Große nach 30 Minuten zum 5:0, ehe Patrick Götz mit dem Pausenpfiff auf 6:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Wölfe ruhiger angehen, ehe Sören Braun in der 70. und Sascha Götz in der 85. Minute den 8:0-Endstand herstellten.
Auch der SV Wolfersheim lässt am 30sten Spieltag nichts anbrennen und gewinnt auf eigenem Platz mit 8:0 gegen den SV Alschbach. Der SVA ist damit mit 17 Punkten weiter der Vorletzte der Tabelle, Wolfersheim steht mit 67 Punkten auf Tabellenplatz zwei.




SV Heckendalheim – FC Niederwürzbach
2:2 (1:0)
Hinrunde: 0:11

Tore:
1:0 Daniel Ansel (42.)
1:1 Andreas Müller (49.)
2:1 Daniel Ansel (51.)
2:2 Christopher Salm (90. / FE)


Auch in Heckendalheim stand ein Duell des Typus Kellerkind gegen Aufstiegsaspirant auf dem Programm, empfing doch der SVH den FC Niederwürzbach. Kurioserweise hatte der SVH in den letzten beiden spiele eine bessere Punktausbeute als der FCN, konnte man doch am Wochenende auf eigenem Platz gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II gewinnen und unter der Woche gegen den gleichen Gegner ein 2:2-Remis erreichen. Der FC kam vor Wochenfrist zu einem 2:2-Remis und muss schleunigst punkten, will man den Zug in die Bezirksliga nicht verpassen.
Die 100 Fußballfans in Heckendalheim staunten nicht schlecht, als der Underdog aus Heckendalheim nach 42 Minuten durch Daniel Ansel zur 1:0-Pausenführung kam. Nach dem Seitenwechsel schien der FCN zunächst aufzuwachen, als Andreas Müller nach 49 Minuten den 1:1-Ausgleich erzielte. Nur 120 Sekunden später war es aber erneut Ansel, der das Schlusslicht in Führung brachte. Es blieb lange bei der knappen heimführung, ehe Schiedsrichter Volker Weis aus Homburg dem FC Niederwürzbach in der Schlussminute inen Foulelfmeter zusprach, den Christopher Salm zum 2:2-Endstand verwandelte und den FCN mit einem blauen Auge davonkommen ließ.
Am Ende teilen sich der SV Heckendalheim und der FC Niederwürzbach in Heckendalheim mit einem 2:2-Remis die Punkte. Der SVH steht damit mit acht Punkten weiter auf dem letzten Tabellenplatz, ärgert aber den FCN, für den der Aufstieg in immer weitere Ferne drückt: Als eines von drei Teams mit 60 Punkten steht man auf Rang vier der Tabelle, hat aber schon vier Zähler Rückstand auf den SV Oberwürzbach auf Rang drei.




SV Breitfurt – SV Bliesmengen-Bolchen II
2:0 (1:0)
Hinrunde: 3:1

Tore:
1:0 Stefan Stöhr (30.)
2:0 Sandor Haas (70.)


Der SV Breitfurt konnte unter der Woche einen knappen aber wichtigen 1:0-Heimerfolg gegen den TuS Rentrisch II feiern und darf weiter zumindest ein wenig auf den Bezirksliga-Aufstieg hoffen. Auf der anderen Seite war es der SV Bliesmengen-Bolchen II, der sich am Wochenende mit 3:2 beim SV Heckendalheim geschlagen geben musste und unter der Woche zu einem 2:2-Remis gegen das Schlusslicht kam. Nun wollte die Verbandsliga-Reserve des SVB den SVB ärgern.
Nach 30 Minuten war es Breitfurts Spielertrainer Stefan Stöhr, der die Hausherren vor 50 Zuschauern zur 1:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel traf Sandor Haas nach 70 Minuten zum 2:0 und brachte Breitfurt endgültig auf die Siegerstraße. Bliesmengen-Bolchen sollte dagegen Hendrik Laugg im Tor der Hausherren nicht mehr überwinden können.
Auch der SV Breitfurt macht seine Hausaufgaben und gewinnt auf eigenem Platz mit 2:0 gegen die Verbandsliga-Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen. Der SV Breitfurt steht damit als eines von drei Teams mit 60 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, Bliesmengen-Bolchen II ist mit 36 Punkten elfter der Tabelle.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt, dass die ersten sieben Teams der Kreisliga a Bliestal mit Ausnahme des FC Niederwürzbach Siege feiern. Der FCN lässt sich dagegen vom Tabellenschlusslicht ärgern:


Kreisliga A Bliestal, 30. Spieltag

Samstag, den 21. April 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SG Gersheim-Niedergailbach II 2:1 (1:0)

Sonntag, den 22. April 2012, alle um 15:00 Uhr
TuS Rentrisch II – SG Webenheim-Mimbach 1:3 (0:3)
SV St. Ingbert II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 6:1 (4:1)
SV Oberwürzbach – FC Bierbach 8:0 (3:0)
FC Erfweiler-Ehlingen - DJK Ballweiler-Wecklingen II 0:4 (0:0)
SF Reinheim – TuS Ormesheim 2:0 (2:0)
SV Wolfersheim – SV Alschbach 8:0 (6:0)
SV Heckendalheim – FC Niederwürzbach 2:2 (1:0)
SV Breitfurt – SV Bliesmengen-Bolchen II 2:0 (1:0)



In der Tabelle verliert der FC Niederwürzbach an Boden und muss um die Bezirksliga-Qualifikation zittern, zumal von Hinten Breitfurt und St. Ingbert bedrohlich nahe kommen.:





Am kommenden Wochenende kommt es gleich zu zwei vorentscheidenden Duellen im Aufstiegskampf. Der FC Niederwürzbach empfängt den SV Breitfurt und die DJK Ballweiler-Wecklingen II den SV St. Ingbert II:


Kreisliga A Bliestal, 30. Spieltag

Samstag, den 28. April 2012, alle um 17:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Viktoria St. Ingbert II

Sonntag, den 29. April 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Bierbach – FC Erfweiler-Ehlingen
SG Webenheim-Mimbach – SV Oberwürzbach
SG Gersheim-Niedergailbach – TuS Rentrisch II
FC Niederwürzbach – SV Breitfurt
SV Alschbach – SV Heckendalheim
TuS Ormesheim – SV Wolfersheim
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - SF Reinheim
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV St. Ingbert II


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiele

Mittwoch, den 2. Mai 2012, alle um 19:00 Uhr
SF Reinheim – SV Heckendalheim



Die Liga geht also in die letzten vier Spieltage und die Tage der Entscheidungen steht an: Aufstieg und Meisterschaft können schon in den nächsten Tagen unter Dach und Fach gebracht werden oder müssen schmerzlich abgeschrieben werden…





WOW! SCB-Online knackt die halbe Million
Mal wieder gibt es auf SCB-Online etwas zu feiern: Der 500.000ste Besucher kam am Montagmorgen und i [...]  >>
      | 0 Kommentare | 627 Klicks |

BZL: Kriegt Rubenheim die Meisterflatter
In der Bezirksliga Homburg sind erste Entscheidungen gefallen: Die ersten Teams neben dem TuS Rubenh [...]  >>
      | 8 Kommentare | 2150 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. April 2012

Aufrufe:
2041
Kommentare:
9

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Tom (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 07:31 Uhr
Hallo Marc, kannst du mir vielleicht weiterhelfen? Stimmt es das diese Saison, wenn der z.B. 3. Platzierte und 4. Platzierte Punktgleich sind, es kein Entscheidungsspiel gibt, sondern der direkte Vergleich zählt? 1. Wie die Spiele ausgegangen sind zwischen den beiden Teams? 2. Das Torverhältnis? Stimmt das so? Ich meine ich hätte hier auf der Seite soetwas schonmal gelesen, bin mir aber leider nicht mehr sicher. Ich hoffe du kannst mir helfen. Vielen Dank.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 08:39 Uhr
Hallo Tom. Ich denke dieser Artikel hilft dir weiter: Direkter Vergleich nur im Aufstiegskampf. Wenn nicht einfach nachfragen. Schöner Gruß Marc
 
 0  
 0

Tom (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 09:17 Uhr
Danke Marc. Also stimmt das mit den Toren nicht. Nur die Punkte. Danke für die Hilfe.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 09:19 Uhr
Nein es werden nur die Tore aus den direkten Duellen einbezogen um den direkten Vergleich aus beiden Spielen zu ermitteln. Ist der gleich, gibt es immer ein Entscheidungsspiel.
 
 0  
 0

Tom (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 11:29 Uhr
Das würde ja dann aber doch bedeuten das wenn z.B. Team A das erste Spiel mit 3:0 gewonnen hat und Team B das zweite 4:0 gewonnen hat, dann wäre Team B vor Team A!?
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 11:54 Uhr
Also die Passage "der direkte Vergleich aus den beiden ausgetragenen Meisterschaftsspielen" würde ist so interpretieren. Der explizite Zusatz "die Tore aus den Direktbegegnungen" fehlt aber...
 
 0  
 0

Tom (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 12:02 Uhr
\"liegenden Klasse überschritten, werden zur Ermittlung des Aufsteigers zunächst der direkte Vergleich aus den beiden ausgetragenen Meisterschaftsspielen herangezogen. Gibt es auch dort einen Punktgleichstand, wird der Aufsteiger in einem Entscheidungsspiel ermittelt.\" DAS ist die Passage aus dem Text und hier finde ich ganz klar keinen Bezug zu den Toren bzw. ganz klar den Bezug dazu das die Tore nicht zählen, sondern wirklich nur die Punkte!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 12:48 Uhr
Da hast du natürlich recht, hätte ich den nächsten Satz auch noch beachten müssen ;-)
 
 0  
 0

Tom (PID=2)schrieb am 23.04.2012 um 13:48 Uhr
Kein Problem Marc, da helfe ich dir doch gern:-) HAHA Fazit: Es zählen nur die Punkte im direkten Vergleich. Trotzdem vielen Dank das du mir nochmal den Text zur Verfügung gestellt hast.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 30. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 30. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03