Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Heckendalheims Knoten platz beim TuS    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal bleibt die DJK Ballweiler-Wecklingen II das Maß aller Dinge, die Story des Spieltages schreibt aber trotz eines Spitzenspiels in Niederwürzbach der SV Heckendalheim mit seinen ersten Saisonpunkten überhaupt...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 1. April 2012

Auch wenn der Kalender den 1. April 2012 zeigt, ist den Teams in der Kreisliga A Bliestal nicht zum Spaßen zu Mute: Die Liga geht in die entscheidende Phase und gerade an der Spitze der Tabelle werden Fehler von den Konkurrenten eiskalt bestraft. Entsprechend sollte man sich wenige Aussetzer leisten. An diesem Wochenende ging es für die Teams erneut um wichtige Punkte und die wollten sich sieben Spieltage vor dem Ende der Saison alle Mannschaften sichern um nicht später dem 1. April nachtrauern zu müssen:




FC Viktoria St. Ingbert II – SV Breitfurt
2:2 (1:1)
Hinrunde: 0:2

Tore:
0:1 Sandor Haas (10.)
1:1 Andreas Löffler (16.)
2:1 Yannick Betz (50.)
2:2 Joachim Gentes (83.)


Für die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert gab es vor Wochenfrist einen 4:2-Heimerfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Heckendalheim zu bejubeln und auch an diesem Wochenende durfte die Landesliga-Reserve im heimischen Betzental ran, wenngleich der Gegner ein anderes Kaliber war: Der SV Breitfurt war zu Gast und der Tabellenfünfte wollte nach einem 3:1-Heimerfolg gegen den Lokalrivalen aus Webenheim-Mimbach wieder an den Aufstiegsrängen schnuppern.
Schon nach zehn Minuten sahen 45 Zuschauer in St. Ingbert, wie Sandor Haas die Gäste aus Breitfurt mit 1:0 in Front bringen konnte. Nur sechs Minuten später konnte Andreas Löffler für die Hausherren aber ausgleichen und damit den Pausenstand markieren. Yannick Betz drehte die Partie nach 50 Minuten zu Gunsten der Hausherren. Breitfurt hatte aber noch eine Antwort parat und so traf Joachim Gentes nach 83 Minuten zum 2:2-Endstand.
Durch das 2:2-Remis steht der SV Breitfurt mit 51 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, die Viktoria liegt mit 39 Punkten auf Tabellenplatz neun.




SV Bliesmengen-Bolchen II – SF Reinheim
1:1 (0:1)
Hinrunde: 2:6

Tore:
0:1 Marc Hess (35. / FE)
1:1 Mark Braun (90. / FE)


Der SV Bliesmengen-Bolchen II musste sich vor Wochenfrist beim Duell der Reserven dem Aufstiegsanwärter des SV St. Ingbert II mit 1:4 geschlagen geben, während die Sportfreunde aus Reinheim einen 4:0-Heimerfolg gegen den Lokalrivalen der SG Gersheim-Niedergailbach II feiern durften. Nun wollten beide Teams im direkten Duell bestehen und wichtige Punkte sammeln.
In Bliesmengen-Bolchen sahen nur 30 Zuschauer nach 35 Minuten das erste Tor, als Marc Hess einen Foulelfmeter zur 1:0-Pausenfürhung für die Gäste aus Reinheim verwandelte. Es blieb lange bei der knappen Führung für die Gäste, ehe Schiedsrichter Markus Neu aus Bebelsheim-Wittersheim in der 90. Minute erneut auf den Punkt zeigte und diesmal den Hausherren einen Handelfmeter zusprach. Mark Braun war zur Stelle und traf zum späten SVB-Ausgleich.
Durch das Remis stehen die Sportfreunde aus Reinheim mit 47 Punkten auf Rang sieben der Tabelle und der direkte Wiederaufstieg im Jahr nach dem Abstieg rückt in weite Ferne. Der SV Bliesmengen-Bolchen II steht mit 35 Punkten auf Rang 10.




SV Alschbach – FC Erfweiler-Ehlingen
4:4 (2:2)
Hinrunde: 3:1

Tore:
0:1 Dominik Becker (1.)
1:1 Dennis Perske (21.)
1:2 Wolfram Görgen (23.)
2:2 Sascha Gebele (42.)
3:2 Daniel Bartmann (49.)
2:2 Wolfram Görgen (67.)
4:3 Christian Kempf (68.)
4:4 Wolfram Görgen (87.(


Der SV Alschbach gehört im neuen Jahr zu den Sorgenkindern der Liga und musste ich auch vor Wochenfrist beim SV Oberwürzbach mit 0:5 geschlagen geben und mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Auf der anderen Seite erreichte der FC Erfweiler-Ehlingen auf eigenem Platz ein 2:2-Remis gegen den vormaligen Tabellenzweiten aus Niederwürzbach und tankte mächtig Selbstvertrauen. Nun wollte der FCE beim SV Alschbach bestehen.
Nur 40 Zuschauer wollten in Alschbach das Gastspiel des FC Erfweiler-Ehlingen beim SV Alschbach sahen und sahen viele Tore: Dominik Becker brachte die Gäste schon nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Front, ehe Dennis Perske nach 21 Minuten den Alschbach Ausgleich erzielte. Es ging weiter hin und her und so war es Wolfram Görgen, der nur 120 Sekunden später die erneute FCE-Führung markierte, ehe Sascha Gebele in der 42. Minute zum 2:2-Pausenstand traf. Spielertrainer Daniel Bartmann traf nach 49 Minuten zur ersten SVA-Führung in diesem Spiel, die Wolfram Görgen in der 67. Minute mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel egalisieren konnte. Christian Kempf brachte Alschbach nur Sekunden später erneut in Front, ehe Görgen seinen Dreierpack perfekt macht und drei Minuten vor dem Spielende seinen dritten Treffer und den 4:4-Endstand markierte.
Durch das torreiche Remis, steht der FC Erfweiler-Ehlingen mit 30 Punkten auf Tabellenplatz 13, Alschbach steht mit 14 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.




TuS Ormesheim – SV Oberwürzbach
1:4 (1:3)
Hinrunde: 0:3

Tore:
0:1 Eric Baus (15.)
1:1 Christopher Orth (25.)
1:2 Michael Bierhals (37.)
1:3 Martin Wolter (40.)
1:4 Michael Bierhals (85.)

Gelb-Rot:
Florian Martin (SV Oberwürzbach / 63.)
Patrick Schuwer (SV Oberwürzbach / 72.)


Auch in Ormesheim stand an diesem Sonntag ein spannendes Duell auf dem Terminkalender: Der TuS Ormesheim empfing nach einem 2:2-Remis beim FC Bierbach den SV Oberwürzbach, der seinerseits nach einem 5:0-Heimerfolg gegen den Tabellenvorletzten aus Alschbach bis auf Rang vier der Tabelle vorgerückt war und mehr denn je auf den Bezirksliga-Aufstieg schielte. Fehler sollte man sich um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen allerdings keine leisten.
In Ormesheim traf vor 100 Zuschauern zunächst Eric Baus für die Gäste aus Oberwürzbach, ehe Christopher Orth den Ormesheimer Ausgleich markierte. SVO-Trainer Michael Bierhals traf in der 37. Minute zur erneuten SVO-Führung, ehe Martin Wolter die SVO-Führung noch vor der Pause auf 3:1 ausbauen konnte. Die Partie wurde nun hitzig und so wurden mit Florian Martin und Patrick Schuwer gleich zwei Gästeakteure in der 63. und 72. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen, ehe neun SVOler in der 85. Minute durch Michael Bierhals gegen aufgerückte Hausherren zum 4:1-Endstand traf.
Durch den wichtigen Auswärtserfolg steht der SV Oberwürzbach mit 58 Punkten auf Rang drei der Tabelle, Ormesheim rangiert mit 34 Punkten auf Tabellenplatz 11.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Bierbach
2:0 (2:0)
Hinrunde: 0:8

Tore:
1:0 Tim Schumacher (20.)
2:0 Frederic Preukschat (34.)


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim machte auch vor Wochenfrist auf sich aufmerksam: Zwar musste man sich auf eigenem Platz dem Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 2:3 geschlagen geben, bot dem Klassenprimus aber einen heißen Tanz und zeigte erneut eine aufsteigende Formkurve. Auf der anderen Seite konnte auch der FC Bierbach beim 2:2-Heimremis gegen den TuS Ormesheim zumindest einen Achtungserfolg feiern.
In Herbitzheim-Bliesdalheim wurde die Partie gegen den FC Bierbach schon früh entschieden: Nach 20 Minuten traf Tim Schumacher zur 1:0-Führung für die Heimelf, ehe Frederik Preukschat nach 34 Minuten die 2:0-Pausenführung für die Hausherren markierte. 100 Zuschauer sahen im zweiten Durchgang keine weiteren Tore und so blieb es beim SG-Heimerfolg.
Durch den 2:0-Heimerfolg steht die SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 27 Punkten auf Tabellenplatz 14, Bierbach steht mit 25 Punkten auf dem 15ten Tabellenplatz und wird von der SG überholt.




SG Webenheim-Mimbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
0:4 (0:1)
Hinrunde: 2:2

Tore:
0:1 Stefan Leinhäuser (18.)
0:2 Michael Graul (72.)
0:3 Daniel Rebmann (75.)
0:4 Michael Graul (90.)


Der Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen II hatte in dieser Woche erneut ein unangenehmes Auswärtsspiel vor der Brust: Die DJK Reserve reiste nach einem 3:2-Auswärtssieg bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim zur SG Webenheim-Mimbach, die ihrerseits am 26sten Spieltag eine 1:3-Schlappe beim SV Breitfurt hinnehmen wollte. Nun wollte die zuletzt erstarkte SG den Spitzenreiter ärgern, denn auch im Hinspiel trotzte man beim 2:2-Remis der DJK einen Punkt ab.
In Webenheim-Mimbach sahen 130 Zuschauer wie Stefan Leinhäuser den Spitzenreiter nach 18 Minuten zur 1:0-Pausenführung schoss. Die Partie blieb lange knapp, ehe die DJK den Sack zu machte: Michael Graul traf nach 72 Minuten zum 2:0, ehe Daniel Rebmann nur 180 Sekunden später mit dem 3:0 für die Entscheidung sorgte. Michael graul legte in der Schlussminute das 4:0 nach.
Durch den 4:0-Auswärtssieg bleibt die DJK-Reserve mit 62 Punkten Spitzenreiter der Kreisliga A Bliestal, Die SG steht mit 16 Punkten auf Rang 16 der Tabelle.




TuS Rentrisch II – SV Heckendalheim
2:3 (0:1)
Hinrunde: 3:2

Tore:
0:1 Frederic Ellrich (31.)
1:1 Steffen Kerner (50.)
1:2 Jan-Peter Book (64.)
2:2 Steffen Kerner (73. / FE)
2:3 Dominik Barthel (89.)

Gelb-Rot:
Max Wahlen (TuS Rentrisch II / 80.)


Weiter das schlechteste Team des Saarlandes war vor diesem Spieltag der punktlose SV Heckendalheim. Der SVH musste sich in der vergangenen Woche mit 2:4 beim FC Viktoria St. Ingbert II geschlagen geben und reiste nun erneut zu einer Landesliga-Reserve. Der TuS Rentrisch II empfing das Schlusslicht und wollte nach der 0:2-Niederlage beim Tabellenzweiten aus Wolfersheim auf eigenem Platz für ein Erfolgserlebnis sorgen.
Vor 80 Zuschauern war es Frederic Ellrich, der das Schlusslicht des SV Heckendalheim nach 31 Minuten mit 1:0 in Front brachte und den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel traf Steffen Kerner in der 50. Minute zum 1:1, ehe Jan-Peter Book in der 64. Minute die neuerliche SVH-Führung erzielte, die wiederum Kerner nach 73 Minuten vom Elfmeterpunkt ausgleichen konnte. Rentrischs Max Wahlen bescherte dem SVH nach 80 Minuten eine zehnminütige Überzahl, die Dominik Barthel in der 89. Minute zum historischen Siegtor des SVH nutzte.
Durch den ersten Punktgewinn der Saison steht der SV Heckendalheim zwar immer noch auch dem letzten Tabellenplatz, hat allerdings drei Zähler auf dem Konto. Rentrischs Landesliga-Reserve steht mit 34 Punkten auf Tabellenplatz 12.




SV Wolfersheim – SG Gersheim-Niedergailbach
4:1 (1:1)
Hinrunde: 1:1

Tore:
0:1 Fabian Weiser (10.)
1:1 Markus Braun (17.)
2:1 Patrick Götz (60. / FE)
3:1 Alexander Wenzel (71.)
4:1 Sören Braun (90.)


Ein heißes Duell stand an diesem Sonntag in Wolfersheim auf dem Terminkalender: Der SV Wolfersheim erkämpfte sich durch einen 2:0-Heimerfolg gegen die Landesliga-Reserve aus Rentrisch Rang zwei zurück, wohingegen die SG Gersheim-Niedergailbach II nach einer 0:4-Niederlage bei den Sportfreunden aus Reinheim langsam aber sicher Abstand zu den eigenen Aufstiegsträumen nehmen muss, aber nun eine der letzten Chancen nutzen wollte oben dran zu bleiben. Dennoch wollte man die Wölfe ärgern.
Stolze 220 Zuschauer sahen wie Fabian Weiser die Gäste der Landesliga-Reserve aus Gersheim-Niedergailbach bei den Wölfen nach 10 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Markus Braun sorgte nach 17 Minuten für den Ausgleich und den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel sprach Schiedsrichter Eric Schumacher aus Bexbach den Wölfen nach 60 Minuten einen Foulelfmeter zu, den Patrick Götz zur 2:1-Wölfeführung verwandelte, ehe Alexander Wenzel nach 71 Minuten zum 3:1 traf und eine Vorentscheidung erzielte. Sören Blatt gelang in der Schlussminute der Treffer zum 4:1-Endstand.
Durch den wichtigen Heimerfolg stehen die Wölfe aus Wolfersheim mit 60 Punkten auf Rang zwei der Tabelle, während die SG Gersheim-Niedergailbach II mit 47 Punkten auf Rang acht eingeordnet wird.




FC Niederwürzbach – SV St. Ingbert II
2:3 (0:2)
Hinrunde: 3:1

Tore:
0:1 Manuel Nunez Lopez (20.)
0:2 Marc-Philipp Heidemann (31.)
1:2 Matthias Schwarz (65.)
2:2 Andreas Müller (66.)
2:3 Marc-Philipp Heidemann (67.)


Komplettiert wurde der 27ste Spieltag durch ein Jahres Spitzenspiel, gastierte doch der SV St. Ingbert als mit 50 Punkten Tabellenfünfter beim mit 56 Punkten Tabellendritten aus Niederwürzbach. Der FCN verlor vor Wochenfrist durch ein 2:2-Remis beim FC Erfweiler-Ehlingen etwas an Boden, wohingegen der SV St. Ingbert II einen 4:1-Heimerfolg gegen die verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen feiern durfte. Nun brauchten beide Teams die Punkte im Aufstiegskampf.
Vor 150 Zuschauern legten zunächst die Gäste vielversprechend los, als Manuel Nunez Lopez den SV St. Ingbert II nach 20 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe Marc-Philipp Heidemann die SVI-Führung nach 31 Minuten zum 2:0-Pausenstan ausbauen konnte. Nach dem Seitenwechsel drehten die Hausherren auf und kamen durch Spielertrainer Matthias Schwarz nach 65 Minuten zunächst zum Anschlusstreffer, ehe Andreas Müller nur Sekunden später für den 2:2-Ausgleich sorgte und die Partie von neuem beginnen ließ. Wiederum nur Sekunden später war es erneut Marc-Philipp Heidemann der für die Gäste traf und diese nach 67 Minuten erneut in Führung schoss. Niederwürzbachs Bemühungen blieben am Ende nicht von Erfolg gekrönt und so muss sich der FCN auf eigenem Platz geschlagen geben.
Durch den wichtigen Auswärtssieg schiebt sich der SV St. Ingbert mit 53 Punkten auf Rang fünf bis auf drei Zähler an den FC Niederwürzbach heran, der auf Rang vier der Tabelle liegt.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt den ersten Punktegewinn des SV Heckendalheim in dieser Saison und einen Sieg des SV St. Ingbert im Spitzenspiel in Niederwürzbach:


Kreisliga A Bliestal, 27. Spieltag

Sonntag, den 21. April 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SV Breitfurt (13:15 Uhr) 2:2 (1:1)
SV Bliesmengen-Bolchen II – SF Reinheim (13:15 Uhr)1:1 (0:1)
SV Alschbach – FC Erfweiler-Ehlingen 4:4 (2:2)
TuS Ormesheim – SV Oberwürzbach 1:4 (1:3)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Bierbach 2:0 (2:0)
SG Webenheim-Mimbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 0:4 (0:1)
TuS Rentrisch II – SV Heckendalheim 2:3 (0:1)
SV Wolfersheim – SG Gersheim-Niedergailbach II 4:1 (1:1)
FC Niederwürzbach – SV St. Ingbert II 2:3 (0:2)



In der Tabelle sieht an der Spitze alles nach einem Vierkampf um den Titel aus, Niederwürzbach verliert durch die Heimschlappe gegen den SV St. Ingbert II auf Rang vier etwas an Boden und liegt mit einem Nachholspiel gegen die DJK im Rücken schon sechs Punkte hinter selbiger:





Am kommenden Osterwochenede kommt es am Samstag zum Nachholspiel zwischen dem FC Niederwürzbach und der DJK Ballweiler-Wecklingen II, am Sonntag reist die dJK-Reserve dann nach Bierbach:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiel

Samstag, den 7. April 2012, alle um 16:00 Uhr
FC Niederwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II


Kreisliga A Bliestal, 28. Spieltag

Samstag, den 7. April 2012, alle um 16:00 Uhr
SV Heckendalheim – SG Gersheim-Niedergailbach II
FC Erfweiler-Ehlingen – TuS Ormesheim
SV St. Ingbert II – SV Alschbach (18:00 Uhr)

Montag, den 9. April 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach (13:15 Uhr)
FC Bierbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Oberwürzbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
SF Reinheim – FC Niederwürzbach
SV Wolfersheim – SV Bliesmengen-Bolchen II

VERLEGT AUF Mittwoch, den 18. April 2012, alle um 19:00 Uhr
SV Breitfurt – TuS Rentrisch II



Die Liga nimmt also Kurs auf das Osterwochenende und wer dort vor Osterhasen reichlich Punkte ins Nest gelegt bekommt, das wird sich zeigen…





BZL: Abstiegskampf wird zum Dreikampf!
An der Tabellenspitze enteilt der TuS Rubenheim trotz eines Remis der Konkurrenz, während sich am Ta [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1466 Klicks |

BZL: Für SVG und SG Parr wird die Luft d
In der Bezirksliga Homburg gab es in dieser Woche einige wichtige Siege im Abstiegskampf. Die SG Med [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1831 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 1. April 2012

Aufrufe:
2528
Kommentare:
11

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Daniel (PID=2)schrieb am 02.04.2012 um 08:32 Uhr
SV St.Ingbert gegen SV Alschbach findet erst um 18 Uhr statt
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 02.04.2012 um 11:14 Uhr
Danke für den Hinweis ist berichtigt...
 
 0  
 0

Alfred (PID=2)schrieb am 02.04.2012 um 13:07 Uhr
Jan-Peter Book markierte das 2te Tor für den SV Heckendalheim, nicht Johann Stelle
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 02.04.2012 um 13:17 Uhr
Danke für den Hinweis, wurde berichtigt...
 
 0  
 0

Kreisliga fan (PID=2)schrieb am 04.04.2012 um 19:12 Uhr
Wie viele teams steigen im moment auf??
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 04.04.2012 um 20:51 Uhr
Stand heute würden die ersten drei Teams direkt in die Bezirksliga Homburg aufsteigen...
 
 0  
 0

Frank55 (PID=2)schrieb am 04.04.2012 um 21:07 Uhr
Wie kannst du diese Aussage begründen?
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 04.04.2012 um 22:10 Uhr
Man kann ja derzeit nur Hochrechnungen anstellen. Die Aufstiegssituation hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Ab der kommenden Saison werden alle Klassen außer der Saarlandliga 16er Klassen sein. Aufgrund der Aufstiegsituation in der Bezirksliga würden acht Vereine in der Landesliga Ost aufsteigen. Dann rechnen wir wie folgt:

18 BZL-Teams 2011/2012 - 8 Aufsteiger - 1 Absteiger = 9 BZL-Trams 2012/2013

Hinzu käme derzeit der SV Kirkel aus der Bezirksliga Neunkirchen, der auf einem Nichtabstiegs- und Nichtaufstiegsplatz steht

Also stünden 10 Teams fest, die ohnehin in die Bezirksliga Homburg gehören würden, damit würden aus der Kreisliga A Saarpfalz (SV Kirrberg, SV Schwarzenbach und SpVgg Einöd-Ingweiler II kämen allesamt in die BZL Homburg) und der Kreisliga A Bliestal (DJK Ballweiler-Wecklingen II, SV Wolfersheim, SV Oberwürzbach kämen allesamt in die Bezirksliga Homburg) jeweils drei Teams (2 x 3 = 6) in die Bezirksliga Homburg aufsteigen. Kleinere Verschiebungen kann es aber natürlich jede Woche geben, daher empfiehlt es sich auch konservativ zu rechnen und nicht mit zu vielen Aufsteigern zu rechnen.
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 05.04.2012 um 09:34 Uhr
Marc...bitte!!!...Ich hätte gerne hier so etwas wie ein Aufstiegs-barometer.
Du kannst doch bestimmt eine feste Seite installieren, die für die verschiedenen Klassen die aktuellen Aufsteiger auflistet.
Ich komme da nämlich Woche für Woche auf\'s Neue nicht mehr mit ;)

Und jetzt hör\' auf mich irgendwie zu schicke und hau rein^^ Sollte doch wenig Aufwand sein bei deinen Kompetenzen *schleim*
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 05.04.2012 um 13:26 Uhr
...und am Ende verklagt uns noch jemand, wenn es net stimmt und er sich darauf verlassen hat ;-)
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 05.04.2012 um 14:38 Uhr
Dafür gibt es doch den Satz \"Diese Angaben sind ohne Gewähr!\"
Außerdem wird sich der SaarFV schon an deine Aussagen richten. Ich nehme an, die kontrollieren eh immer mit deinen Artikeln, ob ihre Annahmen die richtigen sind ;)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  
Mi 11. Nov. 2020 ganztägigSaarlandpokal 5. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 27. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 27. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03