Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Niederwürzbach schlägt Oberwürzbach!    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal bleiben die DJK Ballweiler-Wecklingen II und der FC Niederwürzbach auf Bezirksliga-Kurs, Wolfersheim kann den SV Oberwürzbach überholen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 18. März 2012

Schon 25 Spieltage wird die Kreisliga A Bliestal an diesem Spieltag alt und langsam aber sicher werden die ersten Vorentscheidungen fallen, ob es die 18 Teams wollen oder nicht. Wer am Ende jubeln darf und wer den ersehnten Sprung in die Bezirksliga Homburg verpasst. Für die Teams mit Aufstiegsambitionen gilt es sich möglichst wenige Fehler zu leisten, die Teams im unteren Tabellendrittel dagegen könnten am Ende das berühmte Zünglein an der Waage sein, dass für die Großen der Liga über das Erreichen der Saisonziele entscheiden könnte:




SV Bliesmengen-Bolchen II - FC Erfweiler-Ehlingen
2:1 (2:0)
Hinrunde: 5:0

Tore:
1:0 Dirk Meiser (15.)
2:0 Dirk Meiser (35.)
2:1 Wolfram Görgen (80.)


Im Wochenspiel der Kreisliga A Bliestal standen sich zwei Teams gegenüber, die bis dahin im neuen Kalenderjahr nur selten jubeln durften. Der FC Erfweiler-Ehlingen kam am Sonntag zu einem 2:2-Remis gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II. Bliesmengen-Bolchens Verbandsliga-Reserve dagegen musste sich beim Tabellendritten aus Oberwürzbach mit 1:5 geschlagen geben. Nun wollten im direkten Duell beide Teams Punkte sammeln.
In Bliesmengen-Bolchen waren es die Hausherren, die vor 40 Zuschauern durch einen Doppelschlag von Dirk Meiser in der 15. und 35. Minute zur Pause mit 2:0 in Front gehen konnte und damit den Pausenstand erzielte. Erst in der 80. Minute war es Wolfram Görgen, der die Gäste aus Erfweiler-Ehlingen auf 2:1 heranbringen konnte, mehr gelang dem FCE aber nicht.
Am Ende eines knappen Spiels jubelte der SV Bliesmengen-Bolchen II, der einen 2:1-Heimsieg bejubeln darf und sich damit mit 34 Zählern auf Rang zehn der Tabelle schiebt. Der FC Erfweiler-Ehlingen steht mit 28 Punkten auf Tabellenplatz 13.




FC Viktoria St. Ingbert II – SV Wolfersheim
0:3 (0:2)
Hinrunde: 0:2

Tore:
0:1 Thorsten Müller (32.)
0:2 Christian Große (36.)
0:3 Christian Große (65.)


Der SV Wolfersheim steht derzeit auf einem Relegationsplatz für die Bezirksliga, machte aber schon im Vorjahr als Vizemeister nicht die besten Erfahrungen mit der Relegation. Nun soll es mit dem Aufstieg klappen und nach einem 4:0-Heimerfolg gegen den SV Breitfurt gehören die Wölfe weiter zu den Favoriten für den Aufstieg. An diesem Wochenende reiste der SVW zur Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert und auch die durfte vor Wochenfrist über einen 3:1-Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Reinheim jubeln und vermasselte den Wölfen schon vor zwei Jahren die Aufstiegschance.
Im Betzental sahen 40 Zuschauer, wie Thorsten Müller die Wölfe aus Wolfersheim nach 32 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Weinmann erzielte damit das 100ste Saisontor der Wölfe, ehe Christian Große nur vier Minuten später den 2:0-Pausenstand erzielte. Auch nach 65 Minuten war es Große, der zum 3:0-Endstand traf.
Am Ende gewinnt Wolfersheim in St. Ingbert mit 3:0 und steht mit 54 Punkten nun auf dem dritten Tabellenplatz. Damit konnten die Wölfe den SV Oberwürzbach überholen. Die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert steht mit 35 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz.




SV St. Ingbert II – SG Gersheim-Niedergailbach II
0:0
Hinrunde: 1:0

Tore:
Fehlanzeige

Rot:
Manuel Nunez Lopez (SV St. Ingbert II / 85.)


Ein Duell zweier Reserven stand an diesem Sonntag in St. Ingbert auf dem Terminkalender, wo die Landesliga-Reserve des SVI auf die der SG Gersheim-Niedergailbach traf. St. Ingbert jubelte zwar am Wochenende über einen 6:1-Heimerfolg gegen den Stadtrivalen aus Rentrisch, erlebte aber einen Rückschlag, als man einen Punktabzug hinnehmen musste. Am zweiten Spieltag hatte die SVI-Reserve beim Gastspiel beim Bezirksliga-Absteiger aus Reinheim einen nicht spielberechtigten Akteur aus der Landesliga-Elf eingesetzt, daher gingen die Puntke nun am grünen Tisch nach Reinheim. „Wir hatten bei unserem 1:0-Sieg am 7. September in Reinheim einen Spieler zu viel aus dem Kader der Ersten eingesetzt. Die Reinheimer hatten daraufhin Protest eingelegt, wobei es erst jetzt zu einem Urteil kam“, erklärt der Spielausschuss-Vorsitzende des SVI, Michael Graf in der Saarbrücker Zeitung. Die SG Gersheim-Niedergailbach II verlor die Punkte im Aufstiegskampf dagegen auf dem Platz, als man sich in Erfweiler-Ehlingen mit einem 2:2-Remis begnügen musste.
Nur 20 Zuschauer waren in St. Ingbert vor Ort und sahen im ersten Durchgang keine Tore. Auch im zweiten Durchgang gab es lange keine Tore. Ab der 85. Minute, als St. Ingbert Manuel Nunez Lopez mit Rot des Feldes verwiesen wurde, hatte die Gäste aus Gersheim-Niedergailbach in der Schlussphase Überzahlspiel, es blieb aber beim torlosen Remis.
So teilen sich der SV St. Ingbert II und die SG Gersheim-Niedergailbach II ohne Tore die Punkte. Damit steht der SVI II mit 47 Zählern auf Rang fünf, die SG punktgleich mit dem schlechteren Torverhältnis auf dem sechsten Tabellenplatz.




FC Niederwürzbach – SV Oberwürzbach
3:2 (1:1)
Hinrunde: 1:1

Tore:
1:0 Andreas Müller (25.)
1:1 Felix Lang (35.)
2:1 Nic Kondys (59.)
3:1 Andreas Müller (79.)
3:2 Michael Bierhals (85.)


Das Derby schlechthin gab es an diesem Sonntag in Niederwürzbach zu sehen: Der FCN war nach einem 6:1-Auswärtssieg beim FC Bierbach punktgleich mit dem SV Oberwürzbach auf Rang zwei der Tabelle, hatte doch der SVO einen 5:1-Heimerfolg gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II feiern können. Nun standen sich die Lokalrivalen auf Augenhöhe gegenüber und auch wenn der FCN noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hatte, wollte man den Nachbarn auf eigenem Platz nicht vorbeiziehen lassen. Die Zuschauer fieberten also einem heißen Derby entgegen.
Bei einem heißen Würzbach-Derby sahen 200 Fußballfans nach 25 Minuten das 1:0-Führungstor für den FC Niederwürzbach, als Andreas Müller in das Tor von SVO-Keeper Marc Lang traf. Nur zehn Minuten später sorgte aber Oberwürzbachs Felix Lang für den 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es Nico Kondys, der nach 59 Minute die erneute FCN-Führung erzielte, exakt 20 Minuten später sorgte Andreas Müller mi dem 3:1 für die Vorentscheidung. Zwar traf Oberwürzbachs Spielertrainer Michael Bierhals nach 85 Minuten zum 2:3-Anschlusstreffer, die Wende für den SVO blieb aber aus.
Durch den wichtigen Derbysieg auf eigenem Platz steht der FC Niederwürzbach mit 55 Punkten auf Rang zwei der Tabelle, Oberwürzbach muss mit 52 Punkten den dritten Tabellenplatz vorerst an die Wölfe aus Wolfersheim abgeben und steht nun auf dem vermeintlichen Relegations-Rang vier.




SV Alschbach – FC Bierbach
1:5 (1:3)
Hinrunde: 0:2

Tore:
0:1 Marcel Bauer (!5.)
0:2 Francois Diane (35.)
0:3 Marcel Bauer (41.)
1:3 Daniel Bartmann (42.)
1:4 Marcel Bauer (58.)
1:5 Stefan Motsch (90.)


So richtungsweisend das Derby in Niederwürzbach war, so bedeutungslos in der Tabelle war das Kellerduell in Alschbach, wo der heimische SVA nach einer bitteren 0:15-Klatsche in Ballweiler-Wecklingen den FC Bierbach empfing, der seinerseits auf eigenem Platz mit 1:6 gegen den FC Niederwürzbach verlor. Beide Teams hatten in dieser Saison nur selten Grund zu jubeln, aber wenigstens im direkten Kellerduell würde mindestens eines der beiden teams einen Punkt feiern dürfen.
Vor 70 Zuschauern war es Bierbachs Marcel Bauer, der in der 15. Minute die 1:0-Gästeführung erzielte, ehe Francois Diane nach 35 Minuten auf 2:0 erhöhte. Als Marcel Bauer nach 41 Minuten zum 3:0 traf, war die Partie entschieden, auch wenn Alschbachs Spielertrainer Daniel Bartmann in der 42. Minuten nur Sekunden nach dem 3:0 durch Bauer auf 1:3 verkürzte und damit den Pausenstand erzielte. Marcel Bauer stellte nach 58 Minuten den alten Abstand wieder her, ehe Stefan Motsch in der Schlussminute den 5:1-Endstand erzielte.
Durch die 1:5-Heimschlappe bleibt der SV Alschbach mit 13 Punkten Vorletzter der Kreisliga A Bliestal, während der FC Bierbach mit 24 Punkten auf Rang 15 steht.




TuS Ormesheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II
2:6 (1:4)
Hinrunde: 0:1

Tore:
0:1 Michael Graul (6.)
0:2 Johannes Schembri (7.)
0:3 Michael Graul (38.)
1:3 Christopher Orth (44.)
1:4 Michael Graul (45.)
1:5 Kevin Gintz (46.)
1:6 Bülent Baykara (78.)
2:6 Andreas Welsch (86. / FE)


In Ormesheim gab es ein spannendes Duell zu sehen. Der TuS Ormesheim musste sich vor Wochenfrist mit 0:1 bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim geschlagen geben, hatte aber speziell auf eigenem Platz schon des Öfteren gezeigt, dass man ein Spielverderber auch für die Großen sein könnte. Das müsste man auch an diesem Wochenende wieder beweisen, wollte man gegen die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen bestehen, die vor Wochenfrist dem SV Alschbach ein 15:0-Waterloo bescherte und nun auch Ormesheim im Sturm erobern wollte um einen weiteren Schritt gen Titel und Aufstieg zu machen.
Vor 100 Zuschauern legte der Spitzenreiter mit viel Tempo los und ging nach sechs Minuten durch Michael graul mit 1:0 in Front, ehe Johannes Schembri nur Sekunden später zum 2:0 einnetzte. Als Michael graul nach 38 Minuten zum 3:0 traf schien die Partie entschieden, jedoch kamen die Hausherren des TuS Ormesheim nach 44 Minuten zum 3:1-Anschlusstreffer. Erneut war es aber Graul, der in der 45. Minute zum 4:1-Pausenstand traf, ehe Kevin Gintz in der 46. Minute die endgültige Entscheidung zu Gunsten des Spitzenreiters gelang. Bülent Baykara traf nach 78 Minuten zum 6:1, Ergebniskosmetik gelang Andreas Welsch, der in der 86. Minute Kevin Welsch im DJK-Tor vom Elfmeterpunkt zum 6:2-Endstand überwinden konnte.
Durch den Sieg steht die DJK-Reserve mit 56 Punkten und 107:31 Toren weiter an der Spitze der Kreisliga A Bliestal, Ormesheim steht mit 33 Punkten auf dem Zwölften Tabellenplatz.




SG Webenheim-Mimbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
2:1 (1:1)
Hinrunde: 0:3

Tore:
0:1 Fabian Degott (28.)
1:1 Frederic Lavall (36.)
2:1 Karsten Schwarz (57.)


Ein Kellerduell gab es in Webenheim-Mimbach zu sehen, wo zwei zuletzt wiedererstarkte Teams aufeinander trafen. Die SG Webenheim-Mimbach konnte sich vor Wochenfrist mit 2:1 beim SV Heckendalheim durchsetzen, wohingegen die SG einen 1:0-Heimsieg gegen den TuS Ormesheim feiern durfte. Nun wollten beide Kontrahenten ihre zuletzt positiven Eindrücke im direkten Duell bestätigen.
Vor 60 Zuschauern jubelten in Webenheim-Mimbach zunächst die Gäste, die nach 28 Minuten durch Fabian Degott mit 1:0 in Front gehen konnten, ehe Frederic Lavall in der 35. Minute zum Ausgleich traf. Karsten Schwarz war es, der in der 57. Minute zum 2:1 traf und damit gleichzeitig den Endstand erzielte.
Durch den Sieg kann sich die SG Webenheim-Mimbach mit nunmehr 16 Punkten auf Rang 16 vom Tabellenende absetzen, wohingegen die SG Hebritzheim-Bliesdalheim mit 24 Puntken auf Rang 14 der Tabelle liegt.




SV Breitfurt – SV Heckendalheim
3:1 (2:0)
Hinrunde: 8:0

Tore:
1:0 Stefan Stöhr (10.)
2:0 Benjamin Schwarz (25.)
3:0 Sandor Haas (75.)
3:1 Marco Graf (82.)

Rot:
Danny Ihl (SV Heckendalheim / 35.)


Der SV Breitfurt musste vor Wochenfrist einen herben Rückschlag im Aufstiegskampf hinnehmen, als man sich bei den Wölfen aus Wolfersheim mit 0:4 geschlagen geben musste. An diesem Wochenende empfing man den SV Heckendalheim, der statistisch gesehen weiter ohne Punkte und mit 13:132 Tore das schlechteste Team des gesamten Saarlandes war. Lediglich der SC Primsweiler aus der Kreisliga A Hochwald ist ebenfalls punktlos hat aber mit 10:96 Tore die bessere Tordifferenz aufzuweisen. Nach einer 1:2-Heimschlappe gegen die SG Webenheim-Mimbach wollte der SVH nun punkten, ob dies aber gerade beim SV Breitfurt klappen würde, war zu bezweifeln.
Rund 100 Fußballfans sahen in Breitfurt eine spannende Partie, in der Breitfurts Spielertrainer Stefan Stöhr nach 10 Minuten für das 1:0-Führungstor für die Heimelf sorgte. Benjamin Schwarz erhöhte 15 Minuten später auf 2:0 . Heckendalheim dezimierte sich in der Folge wie so oft in den letzten Wochen selbst und so musste Torjäger und Winter-Rückkehrer Danny Ihl nach 35 Minuten mit Rot das Feld räumen, weitere Tore gab es im ersten Durchgang nicht zu sehen. Im zweiten Durchgang machte Sandor Haas mit dem 3:0 nach 75 Minuten alles klar, das Tor zum 3:1-Anschlusstreffer durch Marco Graf in der 82. Minute war lediglich Ergebniskosmetik.
Der SV Heckendalheim bleibt nach der neuerlichen Niederlage weiter punktloses Schlusslicht der Tabelle, der SV Breitfurt steht mit 47 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz.




TuS Rentrisch II – SF Reinheim
2:0 (1:0)
Hinrunde: 3:3

Tore:
1:0 Carsten Hettrich (44.)
2:0 Francesco Tuttolomondo (79.)

Rot:
Lucas Wack (Sportfreunde Reinheim / 79.)

Gelb-Rot:
Marius Thielen (Tus Rentrisch II / 73.)


Zwei Teams, die sich in der Vorwoche geschlagen geben mussten trafen an diesem Wochenende in Rentrisch aufeinander: Die Landesliga-Reserve des TuS musste das Derby gegen den SV St. Ingbert II mit 1:6 verloren geben, während die Sportfreunde aus Reinheim sich der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert mit 1:3 geschlagen geben mussten. Reinheim durfte allerdings unter der Woche dennoch jubeln, wurden den Sportfreunde doch drei Punkte aus dem Hinrundenduell mit dem SV St. Ingbert II am grünen Tisch zugesprochen. Nun wollten beide Teams Punkte sammeln, zumal Reinheim den Anschluss nach oben nicht verlieren wollte.
Vor 60 Zuschauern blieb die Partie in Rentrisch lange torlos und erst nach 44 Minuten konnte Carsten Hettrich die Hausherren des TuS mit 1:0 in Front bringen. Nach dem Seitenwechsel wurde es hektisch: Rentrisch Marius thielen wurde nach 73 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen, ehe Francesco Tuttolomondo nach 79 Minuten zum 2:0 einnetzte und Reinheims Lucas Wack in der gleichen Minute mit Rot des Feldes verwiesen wurde und den numerischen Vorteil seiner Elf zu Nichte machte. Es blieb beim 2:0-Heimerfolg des TuS.
Durch den 2:0-Heimerfolg steht die TuS-Reserve mit 34 Punkten auf Tabellenplatz 11, Reinheim verliert mit 43 Punkten auf Rang acht etwas den Anschluss zu den Aufstiegsplätzen.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt einen wichtigen Derbysieg des FC Niederwürzbach gegen den SV Oberwürzbach und einen erneut deutlichen Sieg der DJK Ballweiler-Wecklingen II:


Kreisliga A Bliestal, 25. Spieltag

Mittwoch, den 14. März 2012, um 18:30 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II - FC Erfweiler-Ehlingen 2:1 (2:0)

Sonntag, den 18. März 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SV Wolfersheim (13:15 Uhr) 0:3 (0:2)
SV St. Ingbert II – SG Gersheim-Niedergailbach II (13:15 Uhr)0:0
FC Niederwürzbach – SV Oberwürzbach 3:2 (1:1)
SV Alschbach – FC Bierbach 1:5 (1:3)
TuS Ormesheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II 2:6 (1:4)
SG Webenheim-Mimbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 2:1 (1:1)
SV Breitfurt - SV Heckendalheim 3:1 (2:0)
TuS Rentrisch II – SF Reinheim 2:0 (1:0)




In der Tabelle bleibt die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen vor dem FC Niederwürzbach Spitzenreiter, neuer Dritter sind die Wölfe aus Wolfersheim, die den SV Oberwürzbach hinter sich lassen und auf den derzeitigen relegationsplatz vier verdrängen:





Am kommenden Wochenende steht das spannende Nachbarschaftsduell zwischen dem SV Breitfurt und der SG Webenheim-Mimbach auf dem Terminkalender, die SG Gersheim-Niedergailbach II reist zum Derby nach Reinheim:


Kreisliga A Bliestal, 26. Spieltag

Sonntag, den 25. März 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SV Heckendalheim (13:15 Uhr)
SV St. Ingbert II – SV Bliesmengen-Bolchen II (13:15 Uhr)
SV Breitfurt - SG Webenheim-Mimbach
SF Reinheim – SG Gersheim-Niedergailbach II
SV Wolfersheim – TuS Rentrisch II
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
FC Bierbach – TuS Ormesheim
SV Oberwürzbach – SV Alschbach
FC Erfweiler-Ehlingen – FC Niederwürzbach



Die Wochen der Entscheidung rücken näher und wie die Erfahrung der Vorjahre zeigt wurde viele dieser Entscheidungen bereits im Frühjahr getroffen. Man darf also gespannt in die kommenden Wochen blicken…





Unglaublich! SC-Nachwuchs im Pokal-Halbf
Was für ein Fußball-Abend an der Florianstraße: Der Nachwuchs des SC Blieskastel-Lautzkirchen setzte [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1183 Klicks |

BZL: Erbach pirscht sich vor auf Rang zw
Die Bezirksliga Homburg ist im Auf- und Abstiegskampf an Spannung kaum zu übertreffen. Die SG Erbach [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1831 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 18. März 2012

Aufrufe:
2421
Kommentare:
18

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Tankmann (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 09:20 Uhr
Schon wieder Rot für Heckendalheim? Respekt!^^
 
 0  
 0

Bernd (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 09:30 Uhr
Der SVH scheint Punkte und rote Karten zu verwechseln. Lieber Marc, mich würde mal interessieren wo der SVH in der Fairnesstabelle der Kreisliga A steht. Wahrscheinlich sind die dort Tabellenführer... ^^
 
 0  
 0

Butsch (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 11:28 Uhr
Da hat sich der SVH ja mal ne schöne Truppe zusammengekauft...äh...gestellt. Vorher waren sie nur schlecht, jetzt ist es auch noch ne Tretertruppe. Man hört gar nichts mehr von dem Großmaul, das die Tabelle von hinten aufrollen und die Liga aufräumen will? Komisch!
 
 0  
 0

FAN (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 15:45 Uhr
Das 0:1 für Wolfersheim erziehlte nicht Mathias Weinmann sondern Thorsten Müller
 
 0  
 0

Unbekannter (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 21:37 Uhr
Heckendahlheim: 47 Gelbe, 5 G/R, 6 glatt Rot -> letzter Platz der Fairnesstabelle :D Am Sonntag muss ***** *** wohl brutal mit einer roten Rostwurst zugeschlagen haben :)
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von einem Administrator von SCB-Online ganz oder teilweise gelöscht, weil er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellte.
 
 0  
 0

Hugo (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 22:41 Uhr
Der Breitfurter hat die Aktion aber provoziert. Warum läuft der auch mit Senf am Trikot auf?
 
 0  
 0

Beobachter (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 23:35 Uhr
An den Webmaster... ich finde die Seite echt Genial, aber solche Kommentare kann selbst ich mir nicht mehr geben. Null Ahnung, nur Scheiße am schreiben und wahrscheinlich noch nie gegen einen Ball getreten. Keine Konstruktive Kritik sondern nur Müll!!! Was haben Würste und Senf damit zu tun??? Manche Leute haben echt nichts besseres zu tun als nur solche dummen Kommentare von sich zu geben.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 19.03.2012 um 23:49 Uhr
Es liegt ja in einem Medium wie dem Internet im Ermessen eines jeden das sinnfreie Beiwerk zu überlesen. Ich denke jeder sollte ja einen internen Spam-Filter für manche Sachen haben...

@ FAN: Danke für den Hinweis wurde berichtigt!
 
 0  
 0

@BEOBACHTER (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 06:32 Uhr
Da du nicht weißt was Würste und Senf mit dem SVH zu tun haben, zeigt mir daß du keine Ahnung hast...
 
 0  
 0

Fc 09 Spieler MH (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 06:33 Uhr
Tach Leute, wie man in der letzten zeit beobachten kann,setzt Ballweiler II Spieler aus der Ersten Mannschaft ein. Zu meiner Zeit war es irgendwie so,dass alle Spieler unter 21 Jahren und Spieler die min 5 Saisonspiele für die 2 Mannschaft gemacht haben zu Ende der Saison auch noch die letzten Spiele der 2 Mannschaft bestreiten dürfen. Kann mir jemand genau sagen wie diese Regelung ist?
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 08:20 Uhr
Diese Fünf-Spiele-Regelung gibt es für Zweite Mannschaften allerdings nur für nicht aufstiegsbetechtigte Reserven. Siehe dazu die gültige Version der Spielordnung

§ 29 Einschränkung der Spielberechtigung in nichtaufstiegsberechtigten Mannschaften
In den letzten 5 Meisterschafts- und in Entscheidungsspielen nicht aufstiegsberechtigter Mannschaften dürfen Spieler/innen, die in der laufenden Meisterschaftsrunde in mehr als 3 Meisterschaftsspielen einer aufstiegsberechtigten Mannschaft mitgewirkt haben, nur eingesetzt werden, wenn sie
(1) mindestens an 4 Meisterschaftsspielen dieser nicht aufstiegsberechtigten Mannschaft teilgenommen haben, oder
(2) zum Zeitpunkt des fünftletzten Meisterschaftsspiels der aufstiegsberechtigten Mannschaft seit mindestens 2 Monaten kein Meisterschaftsspiel mehr in einer aufstiegsberechtigten Mannschaft bestritten haben.

Für aufstiegsberechtigte Reserve (wie auch die DJK Ballweiler-Wecklingen II und alle Bezirksliga-Reserven) gilt die folgende Regelung:

§ 26 Spielberechtigung von Nachwuchsspieler/innen im Amateurbereich
(1) Spieler/innen, die am 1. Juli eines Jahres das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, haben grundsätzlich uneingeschränktes Spielrecht in allen Mannschaften ihres Vereins, soweit sich aus § 27 nicht ein anderes ergibt.
(2) Die Vorschriften für den Lizenzbereich und die Frauenbundesliga sowie 2. Frauen-Bundesliga bleiben unberührt.

§ 27 Einschränkung der Spielberechtigung für Nachwuchsspieler/innen
Spielberechtigte nach § 26 verlieren für die letzten 4 Meisterschaftsspiele des Spieljahres und Entscheidungsspiele ihr Spielrecht für untere, aufstiegsberechtigte Mannschaften, wenn sie in der Rückrunde in mehr als 6, bei Frauen-Mannschaften in mehr als 4 gewerteten Meisterschaftsspielen der höheren Mannschaft ihres Vereins mitgewirkt haben.

§ 27 a Beschränkung der Anzahl der Spielberechtigten
An Spielen unterer aufstiegsberechtigten Mannschaften dürfen unbeschadet der Sonderregelung für die letzten 4 Meisterschaftsspiele insgesamt nicht mehr als 3 Spieler/innen, die Spielrecht nach § 26 und § 28 (1) (Ü 23) haben, mitwirken, wenn sie im letzten Meisterschaftsspiel der höheren Mannschaft eingesetzt wurden.

§ 28 Einschränkungen der Spielberechtigung nach Einsatz in Meisterschaftsspielen aufstiegsberechtigter Mannschaften
(1) Spieler/innen, die am 1. Juli das 23. Lebensjahr vollendet haben, dürfen nach einem Einsatz in einem Meisterschaftsspiel der höheren Mannschaft in unteren aufstiegsberechtigten Mannschaften nur eingesetzt werden, wenn zwischen dem Ende des Einsatztages in der höheren Mannschaft und dem Beginn des Einsatztages in einer unteren aufstiegsberechtigten Mannschaft 2 volle Kalendertage liegen.
(2) Spieler/Spielerinnen, die in der Rückrunde in mehr als 6, bei Frauen-Mannschaften 4 gewerteten Meisterschaftsspielen der höheren Mannschaft ihres Vereins mitgewirkt haben, verlieren ihr Spielrecht für Meisterschaftsspiele unterer aufstiegsberechtigter Mannschaften für die letzten 4 Meisterschaftsspiele und Entscheidungsspiele.
(3) An Entscheidungsspielen unterer aufstiegsberechtigter Mannschaften dürfen nur Spieler/innen teilnehmen, die nach §§ 26 bis 28 (2) spielberechtigt sind und bis zum fünftletzten Spieltag der unteren aufstiegsberechtigten Mannschaft an mindestens 2 Meisterschaftsspielen dieser Mannschaft mitgewirkt haben.
(4) Bei einem Spielausfall, aus welchem Grund auch immer, einer höheren Mannschaft an den letzten 4 Spieltagen der Meisterschaftsrunde darf an diesem Spieltag bis zum nächsten ausgetragenen Meisterschaftsspiel der höheren Mannschaft kein Spieler in den unteren Mannschaften eingesetzt werden, der im zuletzt ausgetragenen Meisterschaftsspiel der höheren Mannschaft zum Einsatz kam.
 
 0  
 0

Peter (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 08:26 Uhr
Auszug der betreffenden Paragraphen aus der Spielordnung: http://saar-fv.de/index.php?id=110&no_cache=1&cid=155&did=6708&sechash=923f610d § 26 Spielberechtigung von Nachwuchsspieler/innen im Amateurbereich (1) Spieler/innen, die am 1. Juli eines Jahres das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, haben grundsätzlich uneingeschränktes Spielrecht in allen Mannschaften ihres Vereins, soweit sich aus § 27 nicht ein anderes ergibt. § 27 Einschränkung der Spielberechtigung für Nachwuchsspieler/innen Spielberechtigte nach § 26 verlieren für die letzten 4 Meisterschaftsspiele des Spieljahres und Entscheidungsspiele ihr Spielrecht für untere, aufstiegsberechtigte Mannschaften, wenn sie in der Rückrunde in mehr als 6, bei Frauen-Mannschaften in mehr als 4 gewerteten Meisterschaftsspielen der höheren Mannschaft ihres Vereins mitgewirkt haben. § 27 a Beschränkung der Anzahl der Spielberechtigten An Spielen unterer aufstiegsberechtigten Mannschaften dürfen unbeschadet der Sonderregelung für die letzten 4 Meisterschaftsspiele insgesamt nicht mehr als 3 Spieler/innen, die Spielrecht nach § 26 und § 28 (1) (Ü 23) haben, mitwirken, wenn sie im letzten Meisterschaftsspiel der höheren Mannschaft eingesetzt wurden. § 28 Einschränkungen der Spielberechtigung nach Einsatz in Meisterschaftsspielen aufstiegsberechtigter Mannschaften (1) Spieler/innen, die am 1. Juli das 23. Lebensjahr vollendet haben, dürfen nach einem Einsatz in einem Meisterschaftsspiel der höheren Mannschaft in unteren aufstiegsberechtigten Mannschaften nur eingesetzt werden, wenn zwischen dem Ende des Einsatztages in der höheren Mannschaft und dem Beginn des Einsatztages in einer unteren aufstiegsberechtigten Mannschaft 2 volle Kalendertage liegen. (2) Spieler/Spielerinnen, die in der Rückrunde in mehr als 6, bei Frauen-Mannschaften 4 gewerteten Meisterschaftsspielen der höheren Mannschaft ihres Vereins mitgewirkt haben, verlieren ihr Spielrecht für Meisterschaftsspiele unterer aufstiegsberechtigter Mannschaften für die letzten 4 Meisterschaftsspiele und Entscheidungsspiele. (3) An Entscheidungsspielen unterer aufstiegsberechtigter Mannschaften dürfen nur Spieler/innen teilnehmen, die nach §§ 26 bis 28 (2) spielberechtigt sind und bis zum fünftletzten Spieltag der unteren aufstiegsberechtigten Mannschaft an mindestens 2 Meisterschaftsspielen dieser Mannschaft mitgewirkt haben. § 29 Einschränkung der Spielberechtigung in nichtaufstiegsberechtigten Mannschaften In den letzten 5 Meisterschafts- und in Entscheidungsspielen nicht aufstiegsberechtigter Mannschaften dürfen Spieler/innen, die in der laufenden Meisterschaftsrunde in mehr als 3 Meisterschaftsspielen einer aufstiegsberechtigten Mannschaft mitgewirkt haben, nur eingesetzt werden, wenn sie (1) mindestens an 4 Meisterschaftsspielen dieser nicht aufstiegsberechtigten Mannschaft teilgenommen haben, oder (2) zum Zeitpunkt des fünftletzten Meisterschaftsspiels der aufstiegsberechtigten Mannschaft seit mindestens 2 Monaten kein Meisterschaftsspiel mehr in einer aufstiegsberechtigten Mannschaft bestritten haben.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 09:14 Uhr
Und wie Peter richtig gesagt hat, gibt es alle Spielordunugen in der AKTUELLSTEN Version auf der website des SFV www.saar-fv.de unter SERVICE & FORMULARE. Es empfiehlt sich natürlich immer die Einhaltung dieser Regularien zu überprüfen wie das Urteil der Sportfreunde Reinheim gegen den SV St. Ingbert II zeigt...
 
 0  
 0

Fc 09 Spieler MH (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 10:15 Uhr
ich bedanke mich sehr :-)
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 13:08 Uhr
Kann das mal jemand zusammenfassen? Hab keinen Bock, dass alles zu lesen ;)
 
 0  
 0

Marc  (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 13:59 Uhr
Kein Problem Tank. Die Kernaussagen sind die Folgenden:

1. Du bist zu alt um von der U23 Regelung zu profitieren.
2. Bei einem Sieg kann man sich das Lesen der ganzen Bestimmungen sparen.
3. Wärst du eine Frau, wärst du schon nach vier Spielen und nicht erst nach sechs festgespielt, wenn ihr eine aufstiegsberechtigte Reserve hätttet.
Hoffe ich konnte helfen ;-)
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 15:24 Uhr
Depp^^ Miiiiiiiiinsch...
 
 0  
 0

Max (PID=2)schrieb am 20.03.2012 um 16:25 Uhr
Hey Marc, ich wusste nicht dass du auch ne lustige Seite hast. Aber wegen der eingesetzten Spieler, es wäre schön wenn du die Ligen und deren Spiele im Auge behalten könntest, so wie eine Ligapolizei. Wenn dann ein Verein sich regelwiedrig verhält wäre die SCB Polizei direkt zur Stelle. Stell dir vor du könntest so in die Auf- und Abstiegsscenarien aktiv eingreifen - das wäre doch einfach nur krass!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 25. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 25. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03