Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Ballweiler-Wecklingen ist Wintermeister!    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal gab es zum Jahresende nochmals einen Wechsel an der Tabellenspitze: Die DJK Ballweiler-Wecklingen II wird über die Winterpause den Platz an der Weihnachtsbaumspitze inne haben...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 10. Dezember 2011

Auch in der Kreisliga A Bliestal stand an diesem Sonntag das große Finale des Kalenderjahres 2011 auf dem Programm. Unisono einigten sich die Teams auf einen Samstagsspieltag und so konnte man im Falle eines Sieges direkt zur Weihnachtsfeier übergehen. So sollte man also nach Möglichkeit für einen Sieg sorgen, den es zu feiern bedurfte, andernfalls würde das die Stimmung sicherlich trüben und ein positives Ergebnis zum Ende des Spieljahres ist sicherlich nicht nur für die Weihnachtsfeier eine gute Grundlage sondern hat schon viele Mannschaften durch die ganze Winterpause hindurch ins neue Spieljahr getragen.




FC Viktoria St. Ingbert II – SV Oberwürzbach
0:4 (0:1)
Hinrunde: 2:1

Tore:
0:1 Felix Lang (45.)
0:2 Felix Lang (47. / FE)
0:3 Martin wolter (75.)
0:4 Felix Lang (77.)


Ein St. Ingberter Stadtderbystand zum Jahresende in St. Ingbert auf dem Programm, wo die Viktoria-Reserve den SV Oberwürzbach empfing. Oberwürzbach überraschte in der Vorwoche, als man den SV Breitfurt mit 3:0 besiegen konnte. Aber auch die Viktoria war siegreich, als sie beim FC Bierbach mit 1:0 gewinnen konnte. Nun stand das direkte Duell auf dem Programm.
Vor 150 Zuschauern gab es beim St. Ingberter Stadtderby lange keinte Tore zu sehen, bis Felix Lang in der 45. minute mit dme Pausenpfiff zur 1:0-Führung für den SVO treffen konnte. Auch unmittelbar nach dem seitenwechsel traf lang ins Schwarze, als er einen Foulelfmeter gegen Viktoria-Keeper Dominik Recktenwald zum 2:0 verwandelte. MArtin wolter sorgte für die Entscheidung als er nach 75 Minuten auf 3:0 erhöhte, ehe Lang mit seinem fritten Treffer in der 77. Minute den 4:0-Endstand besorgte.
Die Bierhals-Truppe aus Oberwürzbach kann das Spieljahr mit einem 4:0-Ausäwrtserfolg bei der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert erfolgreich beenden. Der SVO überwintert damit mit 40 Zählern auf Rang sechs, wohingegen die Viktoria-Reserve mit 29 Zählern auf Tabellenplatz 10 steht.




SV Bliesmengen-Bolchen II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
0:2 (0:0)
Hinrunde: 4:1

Tore:
0:1 Kay Erbelding (55.)
0:2 Daniele Di Bartolomeo (73.)


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim schoss sich vor Wochenfrist einiges an Frust von der Seele, als man den Lokalrivalen aus Gersheim-Niedergailbach mit 5:1 vom Platz schoss. Nun gasstierte die SG erneut bei einer Reserve und wollte das Husarenstück aus der Vorwoche wiederholen. Der SV Bliesmengen-Bolchen II gewann vor Wochenfrist mit 4:1 beim TuS Ormesheim und wollte nun ebenfalls einen weiteren Sieg feiern.
Nur 20 Zuschauer waren in Bliesmengen-Bolchen zu Gast um eine torlose erste Hälfte zu begutachten, ehe Kay Erbelding in der 55. Minute die 1:0-Führung für die Gäste aus Hebritzheim-Bliesdalheim besorgte. Nach 73 Minuten wurde SVB-Keeper Christian Kalle erneut überwunden, aks Daniel die Bartolomeo die SG-Führung auf 2:0 ausbaute und da sein Keeper Dennis Fegert den Kasten sauber hielt, blieb es bis zum Ende beim SG-Sieg.
Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim kann ihre zuletzt aufsteigende Formkurve am letzten Spieltag des Jahres mit einem 2:0-Auswärtserfolg bei der Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen bestätigen und schiebt sich mit 18 Zählern auf Rang 15 der Tabelle. Der SVB überwintert mit 28 Punkten bei einem Spiel weniger als die Konkurrenz auf Rang 11 der Tabelle.




TuS Rentrisch II – FC Bierbach
4:1 (1:1)
Hinrunde: 1:1

Tore:
1:0 Rasmin Romina (34.)
1:1 Vitali Hegert (35.)
2:1 Marco Neu (51.)
3:1 Rasmin Romina (70.)
4:1 Rasmin Romina (76.)

Gelb-Rot:
Vitali Hergert (FC Bierbach / 70.)


Auch in Rentrisch stand ein spannendes Duell auf dem Terminkalender. Die Landesliga-Reserve des TuS empfing den FC Bierbach zum letzten Spiel des Jahres 2011. Rentrisch musste sich vor Wochenfrist dem Tabellenzweiten aus Ballweiler-Wecklingen mit 0:2 geschlagen geben, während der BFC auf eigenem Platz der Viktoria-Reserve aus St. Ingbert knapp mit 0:1 unterlegen war. Nun wollten sich beide Teams mit einem Erfolgserlebnis aus dem Kalenderjahr 2011 verabschieden.
In Rentrisch war es Rasmin Romina, der in der 34. Minute die Heimelf mit 1:0 in front brachte. Nur Sekunden später konnte aber Vitali Hegert den BFC-Ausgleich und den Pausenstand erzielen. Nach dem Seitenwechsel konnte Marco Neu nach 51 Minuten zur erneuten TuS-Führung einnetzen, ehe Rasmin Romina mit einem Doppelpack in der 70. und 76. Minute die Partie zu Gunsten der Hausherren entschied. BFCler Vitlai Hergert musste zwischenzeitlich nach einer Gelb-Roten Kart frühzeitig zum Duschen.
Der TuS Rentrisch II schließt das Kalenderjahr mit einem 4:1-Heimerfolg gegen den FC Bierbach ab und überwintert somit mit 28 Zählern auf Rang 12 der Tabelle. Der BFC steht mit 21 Zählern auf dem fünftletzten Tabellenplatz.




SG Webenheim-Mimbach – SV Alschbach
ABGESAGT
Hinrunde: 0:1


In Webenheim-Mimbach freuten sich die Fans im Vorfeld auf ein heißes Derby zwischen der SG und dem Lokalrivalen aus Alschbach, das zudem ein heißes Duell im Tabellenkeller war. Schon am frühen Samstagmorgen wurde aber bekannt, dass die Partie abgesagt werden musste, ein Nachholtermin steht noch nicht fest, beide Teams verabschieden sich somit in die Winterpause. Alschbach steht mit 12 Punkten auf Rang 16, die SG steht mit acht Punkten einen Rang dahinter.




FC Niederwürzbach – TuS Ormesheim
0:1 (0:1)
Hinrunde: 5:2

Tore:
0:1 Daniel Wagner (40.)


Der Spitzenreiter der Kreisliga A Bliestal war vor diesem letzten Spieltag des Jahres der FC 09 Niederwürzbach und dieser wollte die Tabellenführung natürlich in den Winter retten und die psychologisch wichtige Wintermeisterschaft feiern. Der FCN gewann vor Wochenfrist mit 3:1 beim SV Alschbach und musste nun auf dem heimischen Rasenplatz gegen den TuS Ormesheim ran. Ormesheim verlor vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 1:4 gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II, wollte nun aber einen gelungenen Jahresabschluss feiern.
In Niederwürzbach entwickelte sich eine enge Partie, die lange ohne tore bleiben sollte. In der 40. Minute war es dann Daniel Wagner, der Marc Schlachter im FCN-Tor zur 1:0-Gästeführung überwinden konnten und damit den Pausenstand markierte. Die Gäste aus Ormesheim erwiesen sich als harter Brocken und Gästekeeper Manuel Küstner schien nicht zu überwinden, so dass es bis zur Schlussphase bei der knappen Gästeführung blieb und die Elf umd Kapitän Andreas Welsch bis zum Ende dirch hielt und die knappe Führung beim Spitzenreiter über die Zeit brachte.
Der TuS Ormesheim sorgt mit einem 1:0-Auswärtssieg beim Spitzenreiter aus Niederwürzbach für einen erneuten Wechsel an der Spitzenposition: Niederwürzbach steht mit 46 Punkten hinter der DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen auf Rang zwei der Tabelle und verspielte die Wintermeisterschaft. Ormesheim steht mit 29 Zählern auf Rang neun.




SV Breitfurt – FC Erfweiler-Ehlingen
1:2 (0:2)
Hinrunde: 3:2

Tore:
0:1 Wolfram Görgen (10.)
0:2 Steffen Harig (14.)
1:2 Stefan Stöhr (76.)

Gelb-Rot:
Parick Hahn (FC Erfweiler-Ehlingen / 80.)
Philipp Borger (FC Erfweiler-Ehlingen / 85.)


Auch in Breitfurt stand ein heißes Duell auf dem Programm. Der SV Breitfurt musste sich vor Wochenfrist beim SV Oberwürzbach mit 0:3 geschlagen geben und verlor dadurch im Titelrennen etwas an Boden, während der FC Erfweiler-Ehlingen, der zum Jahresabschluss beim SVB zu Gast war, das Tabellenschlusslicht aus Heckendalheim mit 6:0 bezwingen konnte. Die Fans waren also gespannt wer das bessere Ende auf seiner Seite hatte.
In Breitfurt hatten die Gäste mit zwei schnellen Treffern den besseren Start: Wolfram Görgen brachte den FCE nach nur 10 Minuten mit 1:0 in front und es dauerte nur 240 Sekunden, ehe Steffen Harig die SVB-Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Gästekeeper Maximilian Feibel hielt bis zur Pause dicht und so blieb es bis zur Pause bei der 2:0-Gästeführung. Auch nach dem seitenwechsel passierte lange nichts und erst in der 70. Minute wurde es spannend, als SVB-Spielertrainer Stefan Stöhr zum 1:2-Anschlusstreffer einnetzte. Nun dünnten sich die Reihen bei den Hausherren aus: Patrick Hahn musste nach 80 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz, ehe Philipp Borger ihm nur 15 Minuten nach seiner Einwechslung mit der Ampelkarte folgte. Auch in doppelte Unterzahl konnte der FCE die knappe Führung behaupten. Die erhoffte Wende für die Hausherren nach dem Stöhr-Treffer und doppelter Überzahl blieb aber aus.
Der SV Breitfurt am Ende auf eigenem Platz mit 1:2 gegen den FC Erfweiler-Ehlingen und verspielt damit in den letzten Partien vor dem Winter die einst so gute Ausgangslage. Der SVB steht mit 41 Zählern auf Rang fünf der Tabelle. Der FCE schiebt sich mit 27 Zählern auf Rang 13.




SG Gersheim-Niedergailbach II – DJK Ballweiler-Wecklingen II
0:7 (0:2)
Hinrunde: 2:5

Tore:
0:1 Benjamin Wendel (25.)
0:2 Michael Graul (35.)
0:3 Michael Graul (50.)
0:4 Christian Meyer (56.)
0:5 Michael Graul (70.)
0:6 Michael Graul (71.)
0:7 Christian Knoch (84. / FE)


Ein spannendes Duell der Reserven stand bei der SG Gersheim-Niedergailbach auf dem Programm: Die SG musste sich vor Wochenfrist bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim deutlich mit 1:5 geschlagen geben und empfing nun den Tabellenzweiten der DJK Ballweiler-Wecklingen zum Spitzenspiel. Die DJK-Reserve gewann ihrerseits am vergangenen Spieltag mit 2:0 beim TuS Rentrisch II und wollte nun ihre Siegesserie fortsetzen und vielleicht sogar auf einen FCN-Ausrutscher hoffen um sich die Wintermeisterschaft zu sichern.
Vor 50 Fußballfans war es Benjamin Wendel, der die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen nach 25 Minuten mit 1:0 in Front brachte, ehe Goalgetter Michael Graul zehn Minuten später den 2:0-Pausenstand erzielen konnte. Graul war es auch, der die Führung nach 50 Minuten auf 3:0 ausbauen konnte, ehe Christian Meyer sechs Minuten später zum 4:0 traf und spätestens jetzt für die Vorentscheidung sorgte. Micheal Graul war es dann, der mit einem Blitz-Doppelpack in der 70. und 71. Minute das halbe Dutzen voll machte, ehe Christian Knoch nach 84 Minuten SG-Keeper Dirk Oberinger vom Elfmeterpunkt zum 7:0-Endstand überwinden konnte.
Einen unglaublichen Kantersieg im Spitzenspiel landete am Ende die DJK Ballweiler-Wecklingen II, die bei der SG Gersheim-Niedergailbach II mit 7:0 gewinnen konnte und sich dank des FCN-Ausrutschers gegen Ormesheim mit 47 Punkten die Tabellenspitze sichert. Die SG fällt mit 42 Zählern auf Rang vier zurück.




SV Wolfersheim – SF Reinheim
4:2 (1:2)
Hinrunde: 3:5

Tore:
0:1 Yves Couturier (3.)
0:2 Holger Gruber (5.)
1:2 Torsten Müller (15.)
2:2 Michael Welker (52.)
3:2 Fabian Dingert (54.)
4:2 Alexander Wenzel (65.)


Auch in Wolfersheim stand zum Jahresabschluss ein prickelndes Duell auf dem Programm, wo die Wölfe den Bezirksliga-Absteiger aus Reinheim empfingen. Wolfersheim hatte vor Wochenfrist einen 3:2-Auswärtssieg beim SV St. Ingbert II gefeiert, aber auch Reinheim schoss sich warm und gewann gegen die SG Webenheim-Mimbach mit 7:1. Nun brauchten beide Teams die wichtigen Punkte im Kampf um die Bezirksliga-Plätze.
Vor 150 Zuschauern legten die Gäste im Spitzenspiel einen Blitzstart her, als Yves Couturier nach 100 Sekunden zur 1:0-Führung für die Sportfreunde aus Reinheim traf, ehe Holger Gruber nur 150 Sekunden später sogar zum 2:0 traf. Die Wölfe erholten sich vom anfänglichen Schock und kamen nach 15 Minuten durch Throsten Müller zum 1:2-Anschlusstreffer. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SFR-Führung, ehe es kurios wurdE: Wölfe Keeper Benedikt Krebs musste passen, Thomas Weinmann kam zwischen die Pfosten, ehe Michael Welker nach 52 Minuten zum 2:2-Ausgleich traf und Fabian Dingert die Partie nur Sekunden später zu Gunsten der Wölfe drehte. Alexander Wenzel traf nach 66 Minuten sogar zum 4:2 und stellte damit den Endstand her. Es blieb am Ende beim 4:2-Erfölg der Hausherren.
Am Ende jubeln die Wölfe zum Jahresende und schicken den Absteiger mit einer 4:2-Niederlage im Gepäck auf die Heimreise. Die Wölfe stehen damit mit 42 Punkten auf Rang drei Tabelle. Reinheim steht mit 40 Zählern auf Tabellenplatz sieben.




SV St. Ingbert II – SV Heckendalheim
12:0 (5:0)
Hinrunde: 4:0

Tore:
1:0 Jens Ebersold (8.)
2:0 Jens Ebersold (9.)
3:0 Stanislav Sacharow (27.)
4:0 Stanislav Sacharow (34.)
5:0 Marius Müller (36.)
6:0 Stanislav Sacharow (51.)
7:0 Jens Ebersold (52.)
8:0 Jens Ebersold (60.)
9:0 Jens Ebersold (74.)
10:0 Stanislav Sacharow (75.)
11:0 Marius Müller (81.)
12:0 David Roth (88.)


Komplettiert wurde der letzte Spieltag der Saison durch das Gastspiel des Tabellenletzten aus Heckendalheim beim SV St. Ingbert II. Der SVH ist nach der 0:6-Schlappe in Erfweiler-Ehlingen aus der Vorwoche weiter als eines von drei saarländischen Teams punktlos, während die Landesliga-Reserve nach einer 2:3-Schlappe gegen den SV Wolfersheim weiter um den Anschluss an die Aufstiegsplätze kämpft.
Vor 40 Zuschauern bgann das Schützenfest als Jens Ebersold in der 8. und 9. Minute mit einem Blitz-Dopppelpack für die SVI-Führugn sogte, die Stanislav Sacharow mit einem doppelpack in der 27. und 34. Minute umbauen konnte. Marius Müller baute die Führung de rHeimelf noch vor der Pause auf 5:0 aus, ehe Stanislav Sacharow nach 51 Minuten das halbe Dutzend voll mahcte. Ein lupenreiner Hatrick von Jens Ebersold in der 52., 60. und 74. Minute baute die SVI-Führung auf 9:0 aus, ehe Stanislav Sacharow das Resultat in der 75. Minute zweistellig machen konnte. Marius Müller traf nach 81 Minuten zum 11:0, ehe David Roth in frt 88. Minute zum 12:0-Endstand einnetzen konnte.
Am Ende sahen die Fans in St. Ingbert einen unglaublichen Kantersieg: Der SVI II konnte den SV Heckendalheim mit 12:0 nach Hause schicken, so dass das Tabellenschlusslicht auch weiter punktlos bleibt. Der SVI überwintert mit 40 Punkten auf Rang acht.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt eine faustdicke Überraschung in Niederwürzbach und eine DJK-Reserve, die dadurch mit einem Kantersieg beim direkten Konkurrenten aus Gersheim-Niedergailbach Profit schlagen kann:


Kreisliga A Bliestal, 21. Spieltag

Samstag, den 10. Dezember 2011, alle um 16:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SV Oberwürzbach (14:15 Uhr) 0:4 (0:1)
SV Bliesmengen-Bolchen II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim (14:15 Uhr) 0:2 (0:0)
SG Webenheim-Mimbach – SV Alschbach (14:30 Uhr) ABGESAGT
FC Niederwürzbach – TuS Ormesheim (15:00 Uhr) 0:1 (0:1)
SV Breitfurt – FC Erfweiler-Ehlingen 1:2 (0:2)
TuS Rentrisch II – FC Bierbach 4:1 (1:1)
SG Gersheim-Niedergailbach II – DJK Ballweiler-Wecklingen II 0:7 (0:2)
SV Wolfersheim – SF Reinheim 4:2 (1:2)
SV St. Ingbert II – SV Heckendalheim 12:0 (5:0)



In der Tabelle bleibt im Kampf um den Aufstieg alles eng zusammen: Die DJK übernimmt die Spitze, den dritten aus Wolfersheim und den achten des SV St. Ingbert II trennen nur zwei Zähler, was eine spannende Rückrunde verspricht.





Weiter geht es dann erst im neuen Jahr, wenn der 22ste Spieltag auf dem Programm steht, bis dahin heißt es aber die Füße vor dem Weihnachtsbaum hoch zu legen:


Kreisliga A Bliestal, 22. Spieltag

Sonntag, den 26. Februar 2012, alle um 14:30 Uhr
SV St. Ingbert II – SV Breitfurt
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Wolfersheim – SG Webenheim-Mimbach
FC Bierbach – SG Gersheim-Niedergailbach II
SV Oberwürzbach – TuS Rentrisch II
FC Erfweiler-Ehlingen – FC Viktoria St. Ingbert II
SF Reinheim – SV Heckendalheim
TuS Ormesheim – SV Alschbach
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Niederwürzbach



Nun steht nach einem langen Spieljahr 2011 erstmal die Winterpause auf dem Terminkalender. Das SCB-Online-Team wünscht allen Usern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Fußballjahr 2012!





BZL: Kellerkinder punkten- TuS ist Winte
Der letzten Spieltag des Kalenderjahres 2011 hatte in der Bezirksliga Homburg einiges zu bieten: Sen [...]  >>
      | 4 Kommentare | 2162 Klicks |

SC mit DFB-Jugend-Förderpreis ausgezeich
Der Jugendabteilung des SC Blieskastel-Lautzkirchen wird eine besondere Ehre zu teil: Der SC Blieska [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1175 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. Dezember 2011

Aufrufe:
1316
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Gast (PID=2)schrieb am 11.12.2011 um 13:09 Uhr
Weder Patrick Götz noch Gerd Hartmann musste zwischen die Pfosten, Thomas Weinmann war es, der die zweite Halbzeit komplett im Tor spielte.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 11.12.2011 um 13:09 Uhr
Ups sorry, dann war das ein Missverständnis, jetzt stimmt es. Gruß nach Wolfersheim
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 21. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 21. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03