Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
Keine Schiris vom 13. bis 15. September!    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 3. September 2019

Wie der Saarländische Rundfunk (SR) berichtet, wird es am Wochenende vom 13. bis 15. September 2019 keine Schiedsrichter im Saarländischen Fußball geben. Der saarländische Fußballverband (SFV) wird am Spieltagswochenende 13.bis 15. September 2019 kein einziges Spiel vom Junioren- bis zum Erwachsenenbereich mit Schiedsrichtern besetzen. Das hat der Verbandsschiedsrichterausschuss des Saarländischen Fußballverbandes am Montag beschlossen. Damit will der SFV seine Solidarität mit von Spielern oder Fans attackierten Schiedsrichtern ausdrücken.
Dies betrifft den Spielbetrieb der Frauen, der Juniorinnen, der Junioren, des U-Bereichs und der Aktiven bis in die Saarlandliga. "Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, weil wir uns unserer Verantwortung für den Spielbetrieb bewusst sind und hierunter auch sehr viele faire Sportsleute leiden müssen, die sich tadellos verhalten. Uns ist ebenfalls bewusst, dass sich dadurch auch in Zukunft kein Täter abhalten lassen wird.", heißt es in einer Pressemitteilung des SFV.
Allein in den vergangenen beiden Saisons habe es mindestens 35 Angriffe auf Schiedsrichter gegeben. Am 24.September 2019 war ein Schiedsrichter in Weiskirchen krankenhausreif geschlagen worden Wir berichteten hier: Thome: "Fühlen uns in den A*** getreten!".

Hier gibt es die Pressmitteilung des SFV Inn Wortlaut:

Der Verbandsschiedsrichterausschuss (VSA) des Saarländischen Fußballverbands (SFV) hat in seiner Sitzung am 2. September 2019 beschlossen, alle am Wochenende vom 13. bis 15. September 2019 stattfindenden Spiele im SFV-Bereich (im Aktiven-, Frauen, Juniorinnen-, Junioren und Ü-Bereich, bis einschließlich Saarlandliga) nicht mit Schiedsrichtern zu besetzen bzw. die angesetzten Schiedsrichter abzuziehen.
Diese Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, weil wir uns unserer Verantwortung für den Spielbetrieb bewusst sind und hierunter auch sehr viele faire Sportsleute leiden müssen, die sich tadellos verhalten. Uns ist ebenfalls bewusst, dass sich dadurch auch in Zukunft kein Täter abhalten lassen wird. Wir fühlen uns jedoch aufgrund der Vielzahl an Vorkommnissen in der jüngeren Vergangenheit angehalten, aus Solidarität mit den betroffenen Schiedsrichterkameraden ein Zeichen zu setzen, das auch in der Breite wahrgenommen wird. Es ist sehr bedauerlich, dass wir derzeit keinen anderen Weg sehen, um unseren Anliegen, dem fairen und respektvollen Umgang im Sport, ausreichend Gehör zu verschaffen.
In einer ähnlichen Situation im Jahr 2015 hatten wir von einer solch drastischen Aktion noch abgesehen. Nach vielen Beteuerungen und begleitet von gut gemeinten Maßnahmen waren wir guter Hoffnung, dass sich die Zustände nachhaltig bessern würde. Der VSA hat indes festgestellt, dass allein in den vergangenen beiden Jahren mindestens 35 Vorfälle in der Sportgerichtsbarkeit abgeurteilt wurden, in denen Schiedsrichter Opfer von mehr oder weniger schweren körperlichen Attacken wurden, mit dem unrühmlichen Höhepunkt vor einigen Tagen, als ein Schiedsrichter schwer verletzt wurde.
Uns ist bewusst, dass diese Maßnahme nur als symbolische Aktion aufgefasst werden kann. Wir drängen aber auf weitere Veränderungen in den Abläufen der Sportgerichtsbarkeit, bei den Hilfestellungen für betroffene Schiedsrichter und bei der Einhaltung der vorhandenen Richtlinien. Dies werden wir angehen.
Nach entsprechender Rücksprache haben uns die anderen Verbandsgremien ihre Unterstützung signalisiert, wofür wir ihnen sehr danken, insbesondere dem Verbandsvorstand. Die Neuterminierung wurde mit dem Verbandsspielausschuss bereits geklärt, hierüber wird noch informiert werden. Durch die Terminwahl für die Aktion soll zudem auf die kurzfristigen Planungen der Vereine Rücksicht genommen werden.
Im Übrigen danken wir allen unseren Schiedsrichtern ausdrücklich für ihr Engagement – vor allem in schwierigen Situationen –, bitten alle Spieler und Vereine um Verständnis und um ihre Mithilfe, dass diese Aktion eine einmalige bleibt. Wir wünschen allen dem Fußball Verbundenen im Saarland weiterhin viel Spaß bei unserem gemeinsamen, wunderschönen Sport. Wir sind eine Familie, deren unerschütterliche Grundfeste jederzeit Sportsgeist, Fair Play und gegenseitiger Respekt sein müssen.

Der Verbandsschiedsrichterausschuss





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 3. September 2019

Aufrufe:
3087
Kommentare:
17

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fan (PID=78)schrieb am 03.09.2019 um 13:17 Uhr
Werden somit alle Spiele automatisch verlegt oder wird versucht manche Spiele mit Schiedsrichtern aus RLP zu besetzen?
 
 2  
 4

Bliesgau-Realo (PID=888)schrieb am 03.09.2019 um 14:07 Uhr
@Fan: Wenn das in diesem Zusammenhang deine einzige Sorge ist.... wow... Augen zu und durch...wen juckt es schon oder wie?
 
 2  
 4

MaMe (PID=5644)schrieb am 03.09.2019 um 14:58 Uhr
Auch wenn ich absolut verachte was vor allem vor einigen Tagen passiert ist, finde ich die Frage absolut legitim? Sollen wir jetzt alle hier schreiben "Tolle Aktion" oder "Bin ich voll und ganz dafür"? Mal ehrlich, sobald wieder eine Leistung vom Unparteiischen nicht passt, wird hier doch eh wieder gemeckert! Also wenn machbar die Heuchlerei sein lassen. "Fan" denkt nur etwas weiter, denn es muss ja trotzallem weiter geplant werden. Als Beispiel werden dann alle Jugendspiele ab E-Jgd wahrscheinlich in die Woche verlegt, was für manchen einen Riesenaufwand bedeutet. Und, da es mir selbst passiert ist letzte Saison, bitte dann auch die Kehrseite der Medaille ansprechen, liebe Schiedsrichter. Wenn ich während einem Jugendspiel als Trainer von einem Obmann von der Seite angemacht werde, ohne Respekt und dann der beste Satz kommt, weil ich ihm nicht nach der Nase geredet habe...und der Satz lautet: "Bald ist ja wieder Sitzung, da werden wir darüber sprechen und Sie sehen, was sie davon haben!". Anschließend musste ich mich von diesem Obmann noch beleidigen lassen...inkl. seinem Sohn, der das Spiel "geleitet" hatte. Just my two cents...
 
 2  
 4

Fan (PID=1064)schrieb am 03.09.2019 um 15:14 Uhr
Nö. Aber man wird doch wohl die Information erfragen dürfen oder?
 
 2  
 4

Fan (PID=27.6)schrieb am 03.09.2019 um 15:42 Uhr
Eine Katastrophe.. vor allem in der Zeit von Kirb/Kerb und anderen Festen.. die Einnahmen gehen den Vereinen verloren.. und was wird es ändern? Nichts.
 
 2  
 4

Bliesgau-Realo (PID=888)schrieb am 03.09.2019 um 16:19 Uhr
@MaMe: Ich erwarte ja gar nicht, dass jeder die Aktion toll findet, aber sie sollte zum nachdenken in welche Richtung auch immer anregen. Ignoranz gegenüber der Aktion und Übergang zum Tagesgeschäft kann es ja auch nicht sein. Und ja, wenn man das Thema anspricht, sollte man auch drüber sprechen was die Schiedsrichterzunft dafür tun kann, dass sich der allgemeine Umgang auf dem Sportplatz nochmal verbessert. Dass es hier zwei Seiten der Medaille gibt ist mir durchaus bewusst. Man wird eines Problems aber nicht Herr indem jeder mit dem Finger auf den anderen zeigt oder man einfach drüberhinwegsieht, da muss schon ein wenig mehr Dialog her :) Just my two cents....
 
 2  
 4

Gast (PID=28456)schrieb am 03.09.2019 um 17:50 Uhr
Das spaltet Schiedsrichter und Spieler noch mehr als es jetzt ist... Man müsste Spieler und Vereine einfach härter bestrafen. Bei Körperverletzung, egal ob gegen Spieler oder Schiedsrichter, sollte man nie wieder spielen dürfen
 
 2  
 4

Homburger (PID=6849)schrieb am 03.09.2019 um 17:55 Uhr
Endlich mal eine Reaktion. Endlich mal ein Zeichen setzten... ... gegen unzählige kleine und große Vereine die ums überleben kämpfen und jetzt die Spiele umorganisieren müssen obwohl sie sich immer korrekt verhalten haben - gegenüber Gästen, Zuschauern Schiedsrichtern und Verband! ... gegen den Amateurfußball, denn dort sind offensichtlich überall nur noch "böse" Zuschauer die dem Schiri an den Kragen wollen! ... gegen die hunderte fairen und doch emotionalen Spiele auf unseren Sportplätzen Sonntag für Sonntag die nicht davon betroffen sind. Gewalt gehört nicht auf den Sportplatz. Nicht gegenüber Schiedsrichtern, Fans, Spielern Zuschauern oder sonstwem. Die Art wie wir allerdings die Dinge pauschalisieren und daraus Konsequenzen ziehen, dass gehört ebenfalls weder hierher, noch sonstwo hin. Bestraft die Täter, aber lasst die Vereine in Ruhe!
 
 2  
 4

Gast12 (PID=9064)schrieb am 03.09.2019 um 18:07 Uhr
Also ich muss auch was sagen zu dem Thema ich bin Schiedsrichter im Saarland Gruppe St ingbert und ich finde das super das das nächste Wochenende nicht gepfiffen wird weil ich Pfeife bis zur bezirksliga und was da alles so von aussen abgeht von den Zuschauern ist nicht mehr normal . Die sogenannten Fans können froh sein das es überhaupt noch schiris gibt die sich das antun und die Beleidigungen gefallen lassen. Also was ich Wochenende für Wochenende mir von aussen gefallen lassen muss und auch von den Spielern das ist nicht mehr normal. Manche wissen wohl von aussen alles besser und würden am liebsten selbst mal pfeifen um zu sehen wie das ist. Das wollen die alle nicht am liebsten von aussen meckern und arschloch hurensohn usw rufen und drohen . Ich kann nur eins sagen ohne uns schiris geht es nicht also würde ich mal sagen das jeder Verein ihre Fans im Zaun halten muss kann ja nicht sein das schon Security für die schiris da sind da lach ich mich schlapp... Sry aber kann mich selbst wehren und ich selbst spiele schon seit 25 Jahren fussball und habe auch mal gemeckert aber von aussen ist es brutal geworden dann soll man als schiri noch die Ruhe und die selbstbeherschung haben . Aber lange Rede kurzer Sinn evtl merken die Fans es so mal jetzt weil die sind die schlimmsten die alle meinen Sie wären Gott und können und dürfen alles .. So das war's von mir bye bye
 
 2  
 4

Zuschauer  (PID=810)schrieb am 03.09.2019 um 19:19 Uhr
Ich bin Zwiegestalten: Auf der einen Seite verstehe ich die Zeichensetzung des Verbandes und der Schiedsrichter. Andererseits werden Hunderte für ein Verhalten eines einzelnen Idioten bestraft. Die Verhältnismäßigkeit stimmt hier nicht.
 
 2  
 4

Insider (PID=38500)schrieb am 03.09.2019 um 19:49 Uhr
nach meinen Quelle ist dies ein Kompromiss. Einzelne SR-Gruppe wollten einen wilden Streik. Dies hätte zur Folge gehabt, dass der Streik u.U. kurzfristig und uneinheitlich stattgefunden hätte. Dadurch das der Verband nun einen offiziellen Streik angesetzt hat, können sich die Vereine darauf einstellen. Übrigens können (auch) die anständigen Vereine das freie Wochenende dazu nutzen Ideen zu entwickeln, wie man der Gewalt Herr werden kann. Den der Verband sind nicht nur dessen Funktionäre, sondern alle Fussball-Mitglieder in jedem Verein.
 
 2  
 4

Neutral (PID=8080)schrieb am 03.09.2019 um 21:08 Uhr
Gebe Zuschauer Recht... Auf der einen Seite verständlich, auf der anderen Seite sehr sehr schwierig wegen der vielen tadellosen Vereine und des organisatorischen Aufwands für diese. Hier stimmt tatsächlich die Relation nicht. Aber ein Punkt wäre noch zu bedenken... Ich bin zwar kein Rechtsanwalt, aber wer zahlt denn den Vereinen, die sich löblich verhalten und denen durch diese Aktion etliche 1000€ Einnahmen flöten gehen, weil sie zum Beispiel "Kirmes" haben oder ein anderes Event am Spieltag/Termin? Hoffe dass es eine gute Versicherung gibt im Verbandsschiedsrichterausschuss oder sonst wo. Wirklich schwierige Sache!
 
 2  
 4

Insider (PID=38500)schrieb am 04.09.2019 um 13:39 Uhr
Die vielen tadellosen Vereine sollten sich mit den Schiedsrichter solidarisieren und hinter die Aktion stellen. Das wäre ein Schulterschluss, der die anständigen Parteien vereint. Bisher haben die tadellosen Vereine bei Vorkommnissen aufgejault und sind dann zur Tagesordnung übergegangen. Wer denn Verband oder eines seiner Organe verklagt, der verklagt sich selber und zahlt die Zeche prozentual selbst. Aber wer sich mit solchen Dingen beschäftigt, hat den Schuss nicht gehört. Der wird wie in Hamburg erleben wie die SR am Vormittag die Spiele zurückgeben und die Vereine am Nachmittag ohne SR dastehen.
 
 2  
 4

MaMe (PID=5644)schrieb am 04.09.2019 um 14:46 Uhr
@ Gast12, genau solche Einstellungen kommen doch wie ein Bumerang zu Euch zurück. Spielen wir es mal durch, da die Aussage ja darlegt das ohne Schiedsrichter nichts läuft. Rein hypothetisch, wenn niemand mehr Fussball spielt, braucht es auch keine Schiedsrichter mehr! Oder? Das heißt der Fussball brauch Referees genauso wie der Fussball Spieler braucht. Ist ähnlich wie auf dem Arbeitsamt, dort wird man (laut Hörensagen) auch von oben herab behandelt, die Sachbearbeiter vergessen aber, ohne Arbeitslose wären sie selbst dann Ihre besten Kunden! By the way habe ich die leise Befürchtung, dass die Aktion das Ganze nicht besser macht...im Gegenteil! Aber ich hoffe ich irre mich.
 
 2  
 4

Neutral (PID=22128)schrieb am 04.09.2019 um 17:01 Uhr
@Insider: bei aller Liebe, aber was soll denn jetzt so ein Käse? Wer sagt denn, dass man sich nicht solidarisiert? Es wird manche Vereine eine erheblich Summe an Geld fehlen durch den Spielausfall (zum Beispiel Kirmes - siehe Einöd). Diese Vereine sind allerdings auf diese Einnahmen jährlich angewiesen um zu überleben und ihren Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Wo ist denn bitte die Relation dabei? Und vor allen Dingen der Mehraufwand an Organisation für größere Vereine welche massiv mit der Logistik zu kämpfen haben. Die Aktion muss bestraft werden! Aber bitte die Richtigen und nicht pauschal! Das hier wird noch mehr Öl ins Feuer gießen... Würde mal darüber nachdenken... Und wenn ein Verein, um aufs Thema zurück zu kommen, auf das Geld angewiesen ist, dass er überlebt, wird er alles dafür tun, um einen Ausgleich dafür zu erlangen. Was legitim ist. Hauptsache einfach mal wieder drauf los gebellt! Du scheinst nichts verstanden zu haben!
 
 2  
 4

Exilant (PID=11052)schrieb am 05.09.2019 um 10:26 Uhr
Da ich nicht mehr im Saarland wohne bin ich natürlich auch nicht mehr so auf dem Laufenden, obwohl ich natürlich weiterhin versuche den lokalen Fußball zu verfolgen. Deshalb eine Frage an die Insider hier. Ist das Gewaltproblem und der Umgang mit den Schiris wirklich in den letzten Jahren schlimmer geworden? Gefühlt gab es zu meiner aktiven Zeit deutlich mehr Spielabbrüche und auch mehr Zuschauer / potentielle Pöbler. Konflikte gibt es immer wenn viele unterschiedliche Menschen zusammentreffen, gerade wenn Emotionen im Spiel sind. Und da hören sich 35 Vorfälle in 2 Jahren bei Tausenden Spielen für mich auch nicht so wahnsinnig viel an.
 
 2  
 4

IGB (PID=13958)schrieb am 05.09.2019 um 19:08 Uhr
35 Vorfälle in 2 Jahren sind 35 zu viel @Neutral mein Mitleid mit den Vereinen hält sich in Grenzen. Diese sind für den Schutz des Schiris zuständig. Dass schaffen die meisten nicht, jetzt gibts die Quittung. Klar wird das dadurch pauschalisiert, aber vielleicht üben die Vereine, bei denen bisher nix geschah, mal etwas Druck auf die anderen aus damit in Zukunft Ruhe ist. PS: Jeder der hier die Schiris kritisiert, soll sich bitte mal trauen dem Schiri alleine die Meinung zu sagen oder am besten noch selber pfeifen.
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Sa 25. Mai 2024 ganztägigFinale Saarlandpokal  
So 26. Mai 2024 ganztägig34. Spieltag (18er) // 30. Spieltag (16er)  
Mi 29. Mai 2024 ganztägigRelegation KLA  
Do 30. Mai 2024 ganztägigRelegation BZL  
Do 30. Mai 2024 ganztägigFronleichnam  
Fr 31. Mai 2024 ganztägigRelegation LL  
Sa 1. Juni 2024 ganztägigRelegation VL  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03