Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
VL: Pfeiffer bleibt in Rohrbach    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 22. Dezember 2017

Der SV Rohrbach hat in der Verbandsliga Nordost noch alle Chancen auf Relegationsrang zwei und sogar auf den direkten Aufstieg in die Saarlandliga als Meister. Bereits jetzt legte man sich in Rohrbach fest: Rüdiger Pfeiffer wird dort auch in der kommenden Saison als Trainer an der Seitenlinie stehen. "Wir sind mit seiner Arbeit mehr als zufrieden. Man sagt ja immer, dass die zweite Saison in einer neuen Klasse viel schwerer als die erste ist. Allerdings haben wir es geschafft, uns noch einmal zu steigern“, sagt der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva in der Saarbrücker Zeitung. Beide Seiten wüssten ganz genau, was sie aneinander haben. Mit dem bisherigen Saisonverlauf zeigt sich Ortoleva „sehr zufrieden“.
Neben dem erfolgreiche Abschneiden in der Liga konnte man auch im Saarlandpokal für Furore sorgen und durfte an der Kaiserlinde gegen den SV Elversberg ran. „Es war ein ganz toller Tag für den SV Rohrbach. Fast das halbe Dorf und unsere komplette Jugendabteilung waren vor Ort. Wir würden alles genau so wieder machen“, betont der Spielausschuss-Vorsitzende, trotz der am Ende deutlichen 1:8-Niederlage.
In Rohrbach lautet im Hinblick auf die Rückrunde weiterhin das Motto „Alles kann, nichts muss“. Allerdings steht bereits fest, dass es nach dieser Runde den 19-jährigen Innenverteidiger Simon Ikas zum Oberligisten FC Hertha Wiesbach zieht. „Das ist sowohl sportlich als auch menschlich ein ganz herber Verlust“, sagt Ortoleva.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. Dezember 2017

Aufrufe:
1166
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03