Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
KLA: SFV verbietet Porno-Werbung    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 8. November 2017

Der SV Oberwürzbach sorgte in den vergangenen Wochen überregional für Schlagzeilen als man mit der Porno-Darstellerin Lena Nitro einen ungewöhnlichen Trikotsponsor präsentierte. Nach Veröffentlichungen in der BILD-Zeitung zog der SVO in ganz Europa seine Kreise: Die französische Sportzeitung L’Equipe, Sports Illustrated, Vice und die New Yorker Daily News berichteten über den Kreisligisten.
„Wir wollten einen Trikotsponsor, den nicht jeder hat“, sagt Torsten Nelz vom SV Oberwürzbach in der Saarbrücker Zeitung. Nitro hatte er im Fernsehen gesehen, auf Pro Sieben, auch beim „Frauentausch“ von RTL II. Er habe sie witzig gefunden, authentisch, so frei Schnauze, schwärmt Nelz.
Aufgrund des großen Medieninteresse kam nun der Saarländische Fußballverband auf die Bildfläche: „Eigentlich müsste jede Trikotwerbung genehmigt werden“, sagt SFV-Präsident Schumann gegenüber der Saarbrücker Zeitung und beruft sich damit auf die seit Jahren gültigen Vorschriften. Bis dahin wurde dies aber zumindest recht lasch gehandhabt - dann kam der SV Oberwürzbach und sorgte für Schlagzeilen.
Schon vor rund 30 Jahren gab es im Saarland Aufruhr bezüglich einer Trikotwerbung als der damalige Bundesligist des FC 08 Homburg den Kondomhersteller London auf der Brust hatte. Der Deutsche Fußball-Bund verbot das Trikotsponsoring seinerzeit, weil es nach Einschätzung der Funtkionäre gegen „Ethik und Moral“ verstoße. Der DFB hat seit Jahren - auch schon zu London-Zeiten - „Allgemeinverbindliche Vorschriften über die Beschaffenheit und Ausgestaltung der Spielkleidung“. Dort wird in §10 beschrieben: „Die Werbung darf nicht gegen die allgemein im Sport gültigen Grundsätze von Ethik und Moral oder die gesetzlichen Bestimmungen oder die guten Sitten verstoßen.“
"Ethik und Moral haben sich verändert“, sagte SFV-Geschäftsführer Andreas Schwinn – vor der jetzigen Entscheidung die Trikotwerbung des SVO zu unterbinden. Am späten Montagabend hat der Vorstand des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) nun entschieden: Das Trikot muss von den Sportplätzen der Kreisliga A Saarpflaz verschwinden. „Es war eine knappe Entscheidung“, erklärt Verbands­präsident Schumann.
Sicherlich hätte man die Werbewirkung sowohl für Nitro als auch für den SV Oberwürzbach auch kaum werden lassen als durch eine solche Entscheidung. Auch bleibt fraglich, wo die Grenzen für Ethik und Moral zu ziehen sind, hat doch der Saarländsiche Fußballverband längst die Namensrechte für die höchste saarländische Spielklasse an ein vornehmlich mit Alkohol wirtschaftendes Unternehmen vergeben, auch der Saarland-Pokal wirbt mit einer großen Bank und in der Jugend mit einem Versicherungskonzern. Auch wird ein großer Automobilkonzern, der zuletzt durch gefälschte Abgaswerte nicht gerade ein Musterbeispiel für Ethik und Moral war, neuer Automobilpartner des DFB. Wo zieht man also die Grenzen? Wo beginnt eine genehmigungswürdige Sponsoring-Partnerschaft und wo hört sie auf? Wäre es nicht sinnvoller einen eindeutig definierten Begriff als Abgrenzung zu wählen und nicht die Moral als "die faktischen Handlungsmuster, -konventionen, -regeln oder -prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder Kulturen", die doch mehr als nur dehnbar erscheint?
Auch wenn die Nitro-Trikotwerbung vorerst von den Sportplätzen verschwinden muss, so ist sie sicherlich Antoß für viele Diskussionen. Der SV Oberwürzbach denkt nun darüber nach, den Schriftzug in „Lena Nitro – Ethik und Moral“ abzuändern. „Bei diesem Verband müsste es Ethik und Doppelmoral heißen“, findet Torsten Nelz.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 8. November 2017

Aufrufe:
2395
Kommentare:
8

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Butschi (PID=19446)schrieb am 08.11.2017 um 10:06 Uhr
Wenn Funktionäre von SFV oder DFB von Moral und Ethik sprechen, dann hat das schon etwas süffisantes. Wenn es in deren eigener Schatulle nicht klingelt, hebt man gerne den moralischen Zeigefinger...
 
 2  
 4

er (PID=211)schrieb am 08.11.2017 um 12:03 Uhr
Finde ich auch exterm lächerlich vom SFV. Sollen doch froh sein das es noch solche Vereine gibt und sich einen Trikotsatz mit Werbung besorgen. Oder zahlt der SFV in Zukunft für solche Vereine die Ausstatung. Vielleicht wollen die auch nur mal eine Einladung von dem Werbepartner-).
 
 2  
 4

Bliestalkaiser  (PID=2352)schrieb am 08.11.2017 um 17:28 Uhr
Die [...] vom SFV waren wohl beleidigt das Oberwürzbach keine Geschenk-DVDs dabei hatten! Lächerliches Urteil! Fehlt noch die Bestrafung von Minus 10Punkte! :-(

HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Administratoren auf SCB-Online teilweise gelöscht, weil er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellte.
 
 2  
 4

london (PID=17984)schrieb am 08.11.2017 um 18:51 Uhr
da merkt man dass beim sfv [...] sind, diese aktion erinnert stark an das london werbeverbot des fc homburg 1989... hut ab an den verbohrten saarlaendischen fussballbund!!!

HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Administratoren auf SCB-Online teilweise gelöscht, weil er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellte.
 
 2  
 4

jonny (PID=32382)schrieb am 08.11.2017 um 18:55 Uhr
krieg dem SFV!!! unfassbar was dort für chaoten sitzen!!! macht mal platz für frisches personal!! oder wollt ihr das noch mehr vereine kaputt gehen???!!! nichtsKönner hoch 1000!!!!
 
 2  
 4

Pflichtbewusst (PID=14798)schrieb am 08.11.2017 um 22:06 Uhr
Ganz im Ernst, ich finde es eher aus Sicht des SV Oberwürzbach peinlich. Die Sache so an die große Glocke zu hängen findet sicherlich ein Großteil des Ortes ebenfalls nicht gut. Man sollte auch mal an die Jugendabteilung dieses Vereins denken, das schreckt voraussichtlich einige Eltern (und völlig zu Recht) ab ihre Schützlinge in diesem Verein anzumelden. Ich verstehe auch den Hintergrund dieser Aktion nicht. Es gibt doch auch andere Wege Sponsoren zu finden!
 
 2  
 4

Kritiker (PID=1565)schrieb am 09.11.2017 um 10:23 Uhr
Sehe ich ähnlich. Wirklich originell find ich den Sponsor jetzt nicht und schon gar nicht durchdacht. Aber da war die Geltungssucht der, wohl immer noch pubertierenden, SVO-Kicker anscheinend zu groß.
 
 2  
 4

Mio (PID=9702)schrieb am 10.11.2017 um 20:03 Uhr
Ich verstehe nicht warum dies an die große Glocke gehängt wird. Es ist eine Entscheidung gefallen und mit dieser müssen alle leben ob sie wollen oder nicht. Ich finde den ganzen Medien Rummel völlig übertrieben! Auch muss man sich für manche Kommentare schämen!!! Alles was hier geschrieben wird, wird pauschalisiert Im Vorstand des SFV sitzen ~9 Leute, die die Entscheidung getroffen haben, aber es gibt noch andere \\\'Mitarbeiter\\\' die nichts für diese Entscheidung können oder damit zu tun haben und alles wird pauschalisiert....man sollte sich dessen bewusst sein.
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Sa 25. Mai 2024 ganztägigFinale Saarlandpokal  
So 26. Mai 2024 ganztägig34. Spieltag (18er) // 30. Spieltag (16er)  
Mi 29. Mai 2024 ganztägigRelegation KLA  
Do 30. Mai 2024 ganztägigRelegation BZL  
Do 30. Mai 2024 ganztägigFronleichnam  
Fr 31. Mai 2024 ganztägigRelegation LL  
Sa 1. Juni 2024 ganztägigRelegation VL  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03