Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Hallenfußball-Diskussion geht weiter    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 18. März 2015

Die Diskussion um den Futsal lässt den saarländischen Fußball auch in der Winterpause nicht los. Der SV Saar 05 Saarbrücken Jugend wandte sich nun in einem Brief an die Saarländischen Vereine und forderte sie auf, an einer Abstimmung rund um die Zukunft des Hallenfußballs im Saarland teilzunehmen. Die Interessengemeinschaft (IG) für den Erhalt des traditionellen Hallenfußballs hat dem SFV-Vorstand einige Punkte mit auf den Weg gegeben um die Zukunft des Hallenfußballs zu gestalten. Im Einzelnen sind dies die Folgenden Inhalte:

- Die gesamte Mastersserie läuft weiterhin unter dem Namen "Hallenfußball" und nicht unter der Bezeichnung "Futsal".
- Die Beibehaltung der Grundregeln des traditionellen Hallenfußballs (wie beispielsweise große Tore, Bandenmöglichkeiten, normaler Fußball als Spielball, freie Bodenbelagswahl, Zwei-Minuten-Strafe etc.) ist für die IG hierbei unumgänglich und absolut unverzichtbar.
- Die Grundlage der zukünftigen Regeln sind demnach die vom SFV erlassenen Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle in der für den letzten Winter gültigen Fassung.
- Dieses bisher gültige Reglement kann durch den Einbau folgender "Futsal-Elemente" durchaus angepasst werden: Vier-Sekundenregel beim Torwartspiel, Einkick bei Seitenaus, Vier-Sekundenregel beim Einkick
- Weitere Zugeständnisse bzw. die Übernahme weiterer Teile der Futsalregeln wurden abgelehnt. Ausdrücklich zu nennen sind in diesem Zusammenhang: Regel zu den kumulierten Fouls, der Einsatz von drei Schiedsrichtern etc.
- Die Endrunde der Hallenmastersserie soll ab 2015 / 2016 aus Gründen der Sicherheit für die Zuschauer, den ausrichtenden Verein und den Veranstalter in der Saarlandhalle Saarbrücken stattfinden. Dort stehen 3300 Sitzplätze zur Verfügung, die auch eine Nummerierung der Eintrittskarten, sowie eine Reservierung der Sitzplätze für die Anhänger der teilnehmenden Vereine sicherstellen können.


Nun sollen die Vereine in einem Umfragebogen Stellung zu den einzelnen Punkten nehmen um die IG „auf breitere Füße zu stellen“ wie es in dem Schreiben heißt.
Die angekündigte Umstellung des Spielbetriebs in der Halle vom traditionellen Hallenfußball auf den Hallenfußball nach FIFA-Regeln (Futsal) sorgte in den vergangenen Wochen und Monaten für mächtig Gesprächsstoff im Saarland. Während die Einführung des Futsal im Jugendfußball bereits 2010 Einzug hielt und vollkommen unproblematisch über die Bühne ging, sehen viele Fans des klassischen Hallenfußballs das Masters-Konzept im Saarland gefährdet, sollte der Futsalsport wie von DFB und fIFA vorgeschrieben auch im Aktivenfußball im Saarland Einzug halten.
Vor einigen Wochen sah es so aus, als wäre eine Lösung gefunden worden. Ein Kompromiss aus dem klassischen Hallenfußball und dem Futsal sollte helfen den Übergang zu erleichtern. „So kann ab der kommenden Hallenrunde 2015/“016 ein ausrichtender Verein bei seinem Qualifikationsturnnier die großen Tore, eine Bande und den normalen Fußball verwenden. Dagegen werden die wichtigsten FIFA-Futsal-Regeln eingeführt, wie zum Beispiel die 4-Sekunden-Regel bei Standards, das kumulierte Foulspiel, der Einkick, das Torwart-Zuspiel und das Grätschverbot am Mann. Spieltechnische Detailfragen, wie z.B. ob ein Strafstoß aus 6 Metern ausgeführt wird, sollen noch bei einem weiteren Treffen am 15. April 2015 festgegelegt werden.“, erklärte der Spielausschussvorsitzende des SFV Adalbert Strauß in der neuen Ausgabe des SaarAmateur.
Die Diskussion um den Futsal ist derzeit also keineswegs beendet. Zu viele Fragen stehen noch vollkommen offen im Raum und zu unterschiedlich scheinen die verbindlichen Vorgaben des DFB von den Wünschen der Vereine, die ihren traditionellen Hallenfußball am Leben halten wollte. Man darf gespannt sein, welche Wendungen sich in dieser Thematik ergeben und wie sich die Vereine in der jüngsten Umfrage äußern werden. Wie im kommenden Spieljahr der Ball in der Halle rollt und welcher Ball dies sein wird, steht jedenfalls noch lange nicht fest.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 18. März 2015

Aufrufe:
282
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  
Mi 11. Nov. 2020 ganztägigSaarlandpokal 5. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03