Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
VL: SG schlägt Rentrisch deutlich mit 6:0    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 27. September 2014

In der Verbandsliga Nordost ging es für die Bliestal-Teams bereits am Samstag zur Sache: Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim empfing am Samstag den TuS Rentrisch zum Derby: Bei den Gästen fielen gleich sechs Spieler aus, da sie gesperrt, beruflich verhindert oder verletzt sind. „Von daher wäre ich bei der heimstarken SG über einen Punkt sehr glücklich“, sagte TuS-Trainer Uwe Lang in der Saarbrücker Zeitung.
Bei der heimischen SG wird Marco Florsch mit von der Partie sein. Die Verbandsliga soll in der Laufbahn des 22-Jährigen noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. „Wie gesagt, ich will immer weiterkommen. Ich bin im Moment hier hochzufrieden und es macht mir super viel Spaß. Wir haben eine tolle Kameradschaft. Von daher wäre es natürlich das Schönste, mit der SG den nächsten Schritt nach oben zu machen. Den haben wir ja in der vergangenen Saison mit dem verlorenen Relegationsspiel nur ganz knapp verpasst“, meint Florsch. Sein Trainer gab sich vor der Partie dagegen optimistisch: „Wir setzten voll auf unsere Heimstärke. Die Punkte müssen bei uns bleiben“, gab Marco Meyer die Marschrichtung vor.
Am Ende sahen 120 Fußballfans einen deutlichen 6:0-Heimerfolg der Hausherren der diese mit numehr 15 Punkten über Nacht auf Rang drei hieft, während der TuS mit 10 Punkten Rang zehn inne hat. Christian Zech schoss die SG nach 16 Minuten zur 1:0-Führung, die Alexander Henrich nach 38 Minuten zum 2:0-Pausenstand ausbauen konnte. Nach dem Wechsel erhöhte Henrich mit seinem zweiten Treffer in der 56. Minute auf 3:0, ehe Zech Sekunden später zum 4:0 einnetzte. Spielertrainer Sascha Meyer traf in der 60. Minute zum 5:0, ehe Michael Güngerich in der 88. Minute den 6:0-Endstand herstellen konnte.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim: Tor: Welsch, Kevin - Feld: Güngerich, Michael - Berger, Jan - Meyer, Sascha (ausgewechselt für Mike Steis (58.)) - Sand, Steffen - Henrich, Alexander (ausgewechselt für Sascha Götz (68.)) - Gintz, Kevin - Florsch, Marco (ausgewechselt für Sören Braun (58.)) - Zech, Christian - Schaar, Maximilian - Götz, Patrick
TuS Rentrisch: Tor: Traudt, Thorsten - Feld: Schmidt, Timo - Neu, Marco - Latz, Thomas - Hussain, Heiko - Chiefari, Vito (ausgewechselt für David Lampa (79.)) - Schiffer, Johannes - Lorscheider, Fabian - Lanzloth, Philipp - Gries, Jerome - Nicolaus, Jannik



Für den SV Bliesmengen-Bolchen stand am Samstag das Spitzenspiel beim TuS Steinbach auf dem Programm. „Wir reisen als Tabellenerster an, das gibt uns noch mehr Selbstvertrauen, dieses schwere Spiel gut überstehen zu können“, blickte SVB-Coach Udo Krummel in der Saarbrücker Zeitung zuversichtlich nach vorne.
In der Vorbereitung auf das Topspiel zog es den SVB extra auf den Rasenplatz in Frauenberg um sich auf den Platz des TuS Steinbach einstellen zu können. „Personell sieht es allerdings nicht so gut aus“, verweist der Coach auf zahlreiche Ausfälle innerhalb seines Kaders. So stehen Marco Krummel (Muskelfaserriss), Pascal Mann (Sehnenreizung in der Hüfte) und Peter Luck (Muskelfaserriss) nicht zur Verfügung. Eric Maßfelder fällt noch länger aus, er muss sich im Oktober einer Knie-Operation unterziehen. Vier Wochen Pause muss Michael Munz einlegen, der sich einen Außenbandabriss im Fußgelenk zuzog. Krummel: „Mein Kader ist durchaus gut und ausgeglichen besetzt, um diese Ausfälle kompensieren zu können.“
Am Ende gab es in Steinbach viele Tore zu sehen: 3:3 hieß es nach 90 Minuten Fußball und damit bleibt der SVB zumindest über Nacht mit 19 Punkten Spitzenreiter der Verbandsliga Nordost. Kevin Bickelmann brachte die Hausherren nach 10 Minuten vom Elfmeterpunkt mit 1:0 in Front, ehe Eugen Felberg nur acht Minuten später auf 2:0 erhöhen konnte. Andreas Stief netzte nur Sekunden später per Foulelfmeter aber zum 2:1 ein und sorgte für Hoffnung beim SVB, ehe Eugen Felberg nach 35 Minuten zum 3:1 traf. Zwei Minuten vor der Pause wurde Mathias Munz auf Seiten der Gäste mit Rot des Feldes verwiesen und mit einem Mann weniger und einem 3:1-Rückstand ging es somit für den SVB in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sah alles nach einem Heimerfolg aus, bis der eingewechselte Jens Lück in der 85. Minute auf 2:3 verkürzte und für die in Unterzahl spielenden Gäste zur Aufholjagd blies. Und siehe da: Jens Lück machte sich zum Helden und traf tatsächlich in der Schlussminute zum 3:3-Endstand, nach 92 Minuten wurde Steinbachs Kevin Bickelmann mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen.

SV Bliesmengen-Bolchen: Ruppert, Stefan - Feld: Abazadze, Dimitri (ausgewechselt für Dolunay Erdönmez (78.)) -Fuchs, Florian - Hess, Maximilian - Vuoso, Roberto - Munz, Mathias - Isengard, Tobias - Fuchs, Sebastian (ausgewechselt für Jens Lück (63.)) - Bonengel, Manuel - Cantaro, Seraphin (ausgewechselt für Philipp Gauer (84.)) - Stief, Andreas


Auch für den SV St. Ingbert ging es schon am Samstag zur Sache und der SVI reiste zum Gastspiel nach Theley. Gegen den VfB gab es nach 90 Minuten Fußball ein 1:1-Remis, dass den SVI über Nacht mit acht Punkten auf Rang 12 der Tabelle liegen lässt. Vor 200 Fußballfans schoss Mathias Schneider den VfB nach 22 Minuten mit 1:0 in Front, ehe Gianfilippo Diprossimo in der 70. Minute den 1:1-Ausgleich für den SVI erzielte. Die Gäste vergaben in der Nachspielzeit einen Elfmeter, als Kevin Appleby an SVI-Keeper Marius Herbach scheiterte, zuvor war Karl Müller auf Seiten der Gäste nach 70 Minuten mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen worden.

SV St. Ingbert: Tor: Herbach, Marius - Feld: Tlemsani, Kamel - Ilgenstein, Benjamin - Hegetschweiler, Andreas - Diprossimo, Gianfilippo - Baumann, Matthias - Müller, Karl (ausgewechselt für Florian Kurtaj (46.)) - Henze, Kai - Fess, Sascha - Damiani, Roasrio - Gomes, Gabriel (ausgewechselt für Jasin Chabani (89.))





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 27. September 2014

Aufrufe:
1144
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 3. März 2024 ganztägig22. Spieltag (18er) // 18. Spieltag (16er)  
Mi 6. März 2024 ganztägig19. Spieltag (18er)   
So 10. März 2024 ganztägig23. Spieltag (18er) // 19. Spieltag (16er)  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 28.09.2014 um 11:35 Uhr
Spielbericht aus Steinbach wurde ergänzt...




 
 designed by matz1n9er © 10/03