Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Masters: "Ein faires Turnier"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 17. Dezember 2013

Beim Masters-Qualifikationsturnier in St. Ingbert jubelte am Ende der FC Kleinblittersdorf über einen 5:2-Finalsieg gegen den Gastgeber des SV St. Ingbert. Rang drei ging durch einen 3:1-Erfolg über den SC Blieskastel-Lautzkirchen an den SC Friedrichsthal.
„Wir hatten in der Vorrunde nur ein Unentschieden, als wir gegen unseren späteren Finalgegner SV St. Ingbert bereits mit 1:3 zurücklagen. Am zweiten Turniertag haben wir dann relativ souverän gespielt. Im Halbfinale und im Endspiel waren wir sogar richtig gut“, erklärte Patrick Bähr der Trainer des Turniersiegers aus Kleinblittersdorf in der Saarbrücker Zeitung und ergänzte: „Insgesamt spielen wir nur sechs Turniere und gehen die Sache relativ locker an. An guten Tagen können wir durchaus auch höherklassigen Mannschaften gefährlich werden.“, resumierte der Coach des Landesligisten.
Zufrieden war auch der Vorsitzende des SV St. Ingbert, Knut Schubert. „Das war ein faires Turnier, das die souveränen Schiedsrichter jederzeit im Griff hatten. Dass es letztlich nur 500 Zuschauer waren, lag daran, dass bereits am ersten Turniertag einige Mannschaften aus der näheren Umgebung ausgeschieden waren“, sagte der Vereinschef.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 17. Dezember 2013

Aufrufe:
634
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Vorwitztut (PID=20070)schrieb am 17.12.2013 um 11:12 Uhr
Mal eine kurze Stellungsnahme zu der fairnis des SV St. Ingbert als Ausrichter diese Turnieres.Fakt ist daß es in diesem Turnier um wertvolle Punkte und auch um einiges an Preisgeld geht.Fakt ist daß die Schiedsrichter vom SV St. Ingbert ausgesucht wurden ( alle kostenlos die Spiele geleitet ) um Geld einzusparen.Fakt ist daß Schiedsrichter vom SV St. Ingbert Finalspiele geleitet haben und jede Menge Fehlentscheidungen zu Gunsten des SV St. Ingbert zu verantworten haben.Also......Fakt für mich ist daß diese Art und Weise ein Turnier auszurichten mit Fairnis ganz ganz wenig zu tun hat !!!Die einzigen die von sportlicher Fairnis reden können sind alle Mannschaften die daran teilgenommen und diese Unfairnis seitens des Ausrichters mehr oder weniger hingenommen haben. An dieser Stelle auch noch Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des Turniers .
 
 5  
 0

Tankmann (PID=13752)schrieb am 17.12.2013 um 11:33 Uhr
---Das war ein faires Turnier, das die souveränen Schiedsrichter jederzeit im Griff hatten---
Sorry, Knut. Aber das muss man noch etwas genauer ausführen. Leider könnte man das nämlich so verstehen, dass hier eine souveräne Leistung gezeigt wurde. Dem war leider nicht so. Klar muss man froh sein, dass es überhaupt genug Schiedsrichter gibt, aber hier waren mal wieder ein paar Virtuosen and er Pfeife auf Freigang unterwegs. Samstags hätte man teilweise öfters Strafen aussprechen können oder gar müssen. Die Quittung kam dann im Spiel SV Rohrbach gegen die DJK St. Ingbert, als ein Rohrbacher Spieler vom Platz musste, wo ein DJKler für ein vergleichbares Vergehen verschont blieb. Die Auflösung dieses Ereignisses war allerdings relativ einfach...Man kannte sich eben. Es war halt ein Schiedsrichter der DJK :)
Am Sonntag fing das Turnier dann mit einer Vielzahl von Fehlentscheidungen an, was z.B. beim Spiel der DJK IGB gegen den SCB-L zu einem sehr ruppigen Spielverlauf führte. Beide Teams nahmen es aber spätestens nach dem Abpfiff bei der Kippe danach wieder sportlich und konnte sich sogar großartig drüber amüsieren ;) Ansonsten verlief das Turnier ruhig...denn ja, es war ein faires Turnier. Jedenfalls bis dahin. Die Teams waren eigentlich allesamt fair unterwegs. Aber die Organisation des St. Ingberter SVs war dann...sagen wir mal etwas ungünstig für einen fairen Spielverlauf. Wie durch ein Wunder Pfiff Schiedsrichter Grell das Halbfinale des Gastgebers SV IGB gegen den SCB-L. Aber Moment den Name Grell kennt man doch! Schnell mal das Turnier-Heftchen durchgeblättert und siehe da...Jaaaa, es ist der Schriftführer des SV IGB und natürlich auch Schiedsrichter des Vereins. Naja, bleiben wir ruhig und hoffen dennoch auf einen erneut fairen Verlauf. Der gute Herr Grell wird schon die Vereinsbrille zu hause lassen. Los geht es mit dem Halbfinale! Niederländer wird klar regelwidrig im gegnerischen Strafraum angegangen. Die Halle rechnet mit 11Meter (oder was auch immer in der Halle). Aber nein...mit voller Überzeugung und selbstverliebtem Grinsen entscheidet Grell auf Einrollen und zwar für den Gastgeber. Sehen wir es positiv. Wenigsten die neutralen Zuschauer hatten etwas zu lachen. Also der erste Vorteil, den hier der Schiri mit etwas Magie an der Pfeife herbeiführte. Im Anschluss gab es zwei Situationen, die zu einem Eckball für den SCB-L hätten führen müssen. Ja sogar die St. Ingberter Spieler gaben zu zuletzt am Ball gewesen zu sein. Schirimeister Grell entschied erneut mit angeschlagener Vereinbrille auf Abstoß, wodurch zweimal eine Überzahlsituation zur Führung genutzt werden konnte. Das Spiel war nun entschieden, da sich beide Mannschaften so in etwas neutralisierten. Die restlichen Spiele sind nun nicht weiter erwähnenswert bis auf das Finale zwische dem Gastgeber und Kleinblittersdorf. Natürlich wäre es unfair gewesen hier einen neutralen Schiedsrichter anzubieten. Es war nur mehr als fair, dass der SV erneut mit einem Mann mehr auflaufen darf. Vier Feldspieler, ein Torwart und Pfeifengewalthaber Grell. Grell gab erneut sein Bestes um das Ergebnis zu beeinflussen. Es sei vorweggenommen, dass das Team aus Kleinblittersdorf allerdings zu abgezockt war und verdient das Turnier gewann. Dennoch ist auch hier eine kuriose Situation hervorzuheben. FCK Torwart wird von einem IGBler Spieler klar unfair angegangen. Schubser oben, Nachtreten unten. Als sich der Towart beschwert fehlt nicht viel und Grell hätte ihn wohl des Platzes verwiesen. Die Halle sah dennoch ein sehr gutes Finale und zudem großartiges, komödiantisch ausgelegtes Regelwerk. Hat Spaß gemacht! Die Orga war gut, man hatte nicht allzu lange Pausen, es gab Sprudel für die Teams, Kleinblittersdorf war verdienter Sieger und die Schiedsrichter...naja...waren anwesend ;) Ich bin froh, dass es sie gibt.
 
 19  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03