Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Sascha Vogt neue Nummer 1 der Parr    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        


VERFASST VON Marc Schaber, 30. Januar 2012

In der Bezirksliga Homburg steht die SG Medelsheim-Brenschelbach über Winter auf dem letzten Tabellenplatz und steht somit zum Rückrundenstart mächtig unter Druck. „Mich ärgert es, dass wir in den beiden letzten Spielen vor der Winterpause völlig unnötig in der Schlussphase jeweils zwei Zähler verschenkt haben. Mit diesen vier Punkten mehr auf dem Konto würden wir auf dem 14. Tabellenplatz stehen“, erlärt Medelsheims Spielleiter Peter Wolf in der aktuellen Ausgabe der Saarbrücker Zeitung.

Im Tor der SG gab es eine Veränderung: Bernd Ostertag musste aus privaten Gründen seine Fußballlaufbahn beenden und so verpflichtete die SG Medelsheim-Brenschelbach einen neuen Keeper: Sascha Vogt vom Tabellendritten der Kreisliga A Saarpfalz dem SV Schwarzenbach wird fortan das SG-Tor hüten. Außerdem wird Manuel Ries ein Comeback bei der SG feiern. Der 28-Jährige hatte aus beruflichen Gründen zuletzt 18 Monate lang pausiert.

„Uns hat im bisherigen Rundenverlauf einerseits das Verletzungspech zu schaffen gemacht, und andererseits mussten auch einige unserer Spieler Sperren absitzen. So konnten wir eigentlich nie in Bestbesetzung antreten. Wir wollen bis zum Saisonende noch zwei bis drei Plätze in der Tabelle gutmachen und natürlich nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen. Es ist ganz wichtig für den Verein, dass wir auch in der nächsten Runde in der Bezirksliga spielen dürfen“, meint der Spielleiter. Mitte der Vorrunde musste Marcus Theisohn als Teil des Trainerduos mit Steffen Schwarz bei der SG seinen Hut nehmen. Seitdem ist Schwarz alleinverantwortlich. „Wenn zwei Spielertrainer gleichberechtigt sind, müssen sie auch grundsätzlich einer Meinung sein, ansonsten kommt innerhalb der Mannschaft Unruhe auf. Für Marcus Theisohn war es seine erste Trainerstation und ihm hat etwas der Zug gefehlt. Nachdem er dann auch noch aufgrund einer Tätlichkeit eine Rote Karte kassiert hatte, musste der Vorstand reagieren und die Konsequenzen ziehen“, sagt Wolf rückblickend.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 30. Januar 2012

Aufrufe:
1798
Kommentare:
17

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Horst (PID=2)schrieb am 30.01.2012 um 12:08 Uhr
Ich dachte die SG Paar wollte nur noch mit "Einheimischen" spielen? Wohnt dieser Vogt jetzt auch in Medelsheim oder Brenschelbach? Nach dem "großen Umbruch" im Sommer, wird jetzt wieder zurückgerudert???
 
 0  
 0

schwarzenbacher (PID=2)schrieb am 30.01.2012 um 19:14 Uhr
Leider konnten wir Sascha nicht mehr halten,da die Medelsheimer unser aufgebessertes finanzielles Angebot überboten und er deshalb zur Sg. wechselte!
 
 0  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 30.01.2012 um 21:15 Uhr
Ohne geld läuft nichts mehr ,leider .-(
 
 0  
 0

Horst (PID=2)schrieb am 30.01.2012 um 23:45 Uhr
Nach dem „großen Umbruch“ im Sommer, doch wieder Spieler von außerhalb die Geld bekommen?? Das wollte man doch in Medelsheim abschaffen! Hat es doch nicht geklappt mit den so genanten „Einheimischen“! Das ist normal. Sieht man ja an der Tabelle wo die stehen. Schade nur dass es so weit kommen musste, gell Kurtsche?
 
 0  
 0

Stefan (PID=2)schrieb am 31.01.2012 um 09:38 Uhr
Wenn dir die Scheiße bis zum Halse steht muß man wohl zurückrudern.Jetzt sieht man erst einmal wie schlecht die sogenannten Einheimischen sind.Hauptsache das Bier schmeckt noch und im Trainingslager gibt es Stripeinlagen von irgendwelchen Damen.Klasse!!!!!
 
 0  
 0

Herbert (PID=2)schrieb am 31.01.2012 um 13:09 Uhr
Ohne Kohle gehts halt nicht. Das geht bis in die unteren Klassen. Da können aber die Vereine und die Vereinsleitung nichts dafür. Das liegt an den korrupten Eigenschaften des menschlichen Daseins.
 
 0  
 0

Klaus (PID=2)schrieb am 31.01.2012 um 13:35 Uhr
Naja, es gibt immer noch einige Vereine, die auch ganz ohne Kohle auskommen und es geht trotzdem...
 
 0  
 0

Horst (PID=2)schrieb am 31.01.2012 um 16:00 Uhr
Schade nur dass Medelsheim falsch entschieden hat und alle "Auswärtigen" rausgeschmissen hat. Die Vereinsführung hätte ja so weiter machen können, und jetzt wäre die Erste Mannschaft im oberen Tabellendrittel. Das hat also alles nichts gebracht. Sieht man ja an der Tabelle. Sogar Kurtsche der Ahnung hatte und alles für den Verein gemacht hat, haben „die so genannten Einheimischen“ rausgeekelt.
 
 0  
 0

sg.Fan (PID=2)schrieb am 31.01.2012 um 20:09 Uhr
Wenn man den Weg mit nur Einheimischen Spielern zu bestehen einschlägt ist das Die Entscheidung des Vereins mit seinen Vorgaben und sollte respektiert werden und man sollte auch den Weg konsepuent durchziehen egal was dabei herauskommt!Wenn man aber vor lauter Abstiegssorgen den Überblick verliert und Spieler verpflichtet, welche immer nur gegen bares gespielt haben hätte man den Weg auch mit Kurtche weitergehen können, da jetzt eh wieder alles ist wie früher!
 
 0  
 0

Gerd (PID=2)schrieb am 01.02.2012 um 09:10 Uhr
Stripeinlagen im Trainingslager von irgendwelchen Damen...
Geil, wo war das bitte ??? ;-)
 
 0  
 0

tobias (PID=2)schrieb am 01.02.2012 um 17:13 Uhr
unter dem trainer s.schwarz sind stripeinlagen von frauen im trainingslager noch das geringste ;-) obwohl ich sagen muss, dass ich teilweise sogar überrascht war, wie viel steffen schwarz aus dem vorhandenen spielermaterial heraus geholt hat!! es hat halt nur ein wenig an der cleverness gefehlt, so dass viele sicher geglaubte siege in der 90. minute oder der nachspielzeit noch hergeschenkt wurden. ansonsten würde die parr jetzt nich so tief im abstiegskampf stecken! ich hätte das konzept mit den einheimischen fortgeführt, da es die kameradschaft fördert und man auch so m.M.n. den klassenerhalt geschafft hätte...
 
 0  
 0

BZL. Fan (PID=2)schrieb am 01.02.2012 um 17:08 Uhr
Hallo Leute!Ich finde dieMarchrichtung mit eigenen Spielern absolut richtig da man im allgemeinen eine bessere Kameradschaft hat und das liebe Geld meistens keine Rolle spielt!wenn man dennoch In akute Abstiegsnot gerät sollte man dies so hinnehmen ohne in Panik zu verfallen und den angestrebten Weg weiter verfolgen!Wenn die oben geschriebene Geschichte wirklich stimmen sollte ist dies ein absoluter Rückzieher seitens des Vereins und nicht nachvollziehbar!Wenn die gesamte Parr mit ihren 5 Ortsteilen und der Sv.Brenschelbach keinen Torwart haben wo man einsetzen kann dann muß man den noch wenigen selbständigen Vereinen,welche noch 2 Mannschaften stellen können höchsten Respekt zollen!
 
 0  
 0

Horst (PID=2)schrieb am 01.02.2012 um 22:39 Uhr
Dann war ja der Umbruch im Sommer umsonnst wenn man jetzt einen Torwart nach Medelsheim holt der viel Geld kostet! Da weiß die Vereinsführung nicht was sie will. Mit den Spielern der Vorsaison hätte die Erste Mannschaft einen einstelligen Tabellenplatz. Und eins ist klar. Sascha Vogt kommt nicht umsonnst. Da muss viel Schotter fließen…. Aber eins war ja vor der Saison klar. Die so genannten „Einheimischen“ haben kein Bezirksliga Niveau.
 
 0  
 0

Sg.Parr (PID=2)schrieb am 01.02.2012 um 23:11 Uhr
Lieber mit Leuten die Ahnung haben Absteigen wie mit Ahnungslosen weitermachen!
 
 0  
 0

Klaus (PID=2)schrieb am 02.02.2012 um 09:47 Uhr
muss dem BZL.Fan recht geben, da es nämlich immer noch ein paar Verein gibt, die es ganz ohne Geld schaffen und dort wird man auch nicht so schnell nervös - beispiele dafür gibt es auch in der BZL-HOM
 
 0  
 0

Alfons Histler (PID=2)schrieb am 02.02.2012 um 14:43 Uhr
Hallo - ich kann die Ängste der Vereinsführung von Brenschelbach durchaus nachvollziehen. Ein Abstieg aus der Bezirksliga ist nicht irgendein Abstieg - es bedeutet vielmehr der Abstieg in den finanziellen Ruin. Ich Spreche aus Erfahrung da ich die A-Klasse sehr gut kenne. Dort spielen nächstes Jahr überwiegend 2.Mannschaften und marode Vereine. Wieviel Zuschauer kommen zum Hobbyfussball wenn die 2. Mannschaft spielt - macht euch selbst mal ein Bild - und das soll dann das Hauptspiel werden. Könnt ihr absolut vergessen. Ich als Vereinsverantwortlicher würde hier auch nach jedem Strohhalm greifen um das zu verhindern. Ist man erstmal in der untersten Klasse geht der Ofen schnell aus.
 
 0  
 0

Fan (PID=2)schrieb am 02.02.2012 um 22:50 Uhr
Der König in der Parr ist zurück,Jochen Strobel is back!!!!! Jetzt wird alles besser!!!!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Sa 21. Mai 2022 ganztägigFinale Saarlandpokal  
So 22. Mai 2022 ganztägig28. Spieltag 16er-Ligen  
Do 26. Mai 2022 ganztägigChristi Himmelfahrt  
So 29. Mai 2022 ganztägig29. Spieltag 16er-Ligen  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03