Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
VL: Thomas Stopp tritt bei DJK zurück!    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    


VERFASST VON Marc Schaber, 19. Dezember 2011

Der langjährige Vorsitzende der DJK Ballweiler-Wecklingen Thomas Stopp ist am vergangenen Samstag von seinem Amt mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Im Verlauf des St. Ingberter Hallenturniers beim Peugeot-Rubeck-Cup teilte Stopp diesen Schritt mit. Als Gründe nannte der 43-Jährige, dass es im Verlauf des Turniers zu Differenzen gekommen sei, nachdem das Team der DJK Ballweiler-Wecklingen im Spiel gegen den FSV Jägersburg II mit 3:9 unterlegen war und dabei eine desolate Leistung abgeliefert hatte. Ein klärendes Gespräch sei trotz seiner Forderung nicht zustande gekommen. Die Mannschaft hatte die ersten beiden Begegnugnen gegen Alschbach und Viktoria St. Ingbert klar gewonnen, schied aber nach der 3:9-Niederlage aus dem Turnier aus.

Thomas Stopp war zuvor knapp 13 Jahre Vorsitzender der DJK Ballweiler-Wecklingen, die er seinerzeit als Bezirksligist übernommen hatte. Danach folgten die Aufstiege bis zur Verbandsliga, wo die DJK sich just die Klassenzugehörigkeit für die kommende Saison sicherte. Unter seiner Leitung kam die Fusion mit dem FC Wecklingen zustande, zudem wurde auch der Bau des Kunstrasenplatzes realisiert. Stopp teilte der Saarbrücker zeitung mit, dass er schon zuvor signalisiert habe, im Mai für eine weitere Kandidatur nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Nach der Demission wird der Verein vom stellvertretenden Vorsitzenden Martin Hennrich geleitet.


Dir gefallen die Inhalte auf SCB-Online? Unterstütze uns mit einer kleinen Spende schon ab 1,00 €:

(19.12.2011)
VL: "Will keine dreckige Wäsche waschen!"
(19.12.2011)
Der SCB-Online-Adventskalender: 19. Dezember
 



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. Dezember 2011

Aufrufe:
2329
Kommentare:
22

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Manfred (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 11:54 Uhr
Lächerlich....
 
 0  
 0

Bertram (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 12:38 Uhr
Echt lachhaft was sich die DJK Ballweiler wieder abhält... kann nur lachen
 
 0  
 0

game over (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 19:59 Uhr
man sollte sich mal überlegen ob man nicht allgemein mal was an der führung ändern sollte die trainer können nicht viel und machen den verein kaputt aber das muss man ja nicht erwähnen das sieht ein blinder mit krückstock nur die führung nicht
 
 0  
 0

Horst (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 21:01 Uhr
@Game Over Verbadsliga Saar: DJK Ballweiler 1, Platz 10 Kreisliga A Bliestal: DJK Ballweiler 2, 1 Platz Wenn beide Trainer "nix könnten", dann wäre so ein Platzierung unmöglich oder?
 
 0  
 0

Beobachter (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 21:19 Uhr
@ Horst, wo steht das ?
 
 0  
 0

Günther (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 21:25 Uhr
@ Horst warum steht die zweite mannschaft auf dem ersten platz? ganz einfach die djk betreibt wettbewerbsverzerrung...sonst nix! das ist doch mit sicherheit kein nachhaltiger erfolg!
 
 0  
 0

FußballFreund (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 21:30 Uhr
Also als neutraler Mann sehe ich diese Sache jetzt so .... Ich denke das der Verein jetzt bald total im chaos stehen wird weil Herr Stopp sich um alles gekümmert hat, und auch überalles bescheid wusste der perfekte Ansprechpartner der DJK eben...aber Herr Stopp wird schon seine Gründe gehabt haben...!!! dazu kann man nur sagen wie dumm und lächerich ein Verein sein kann so einen Mann ziehen zulassen!!
 
 0  
 0

. (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 21:33 Uhr
Die DJK Ballweiler hat beim Turnier des SV St.Ingbert zwaimal klar gewonne, unter anderem gegen den SV St.Ingbert (und nicht Viktoria St.Ingbert) und hatte dann das letzte Gruppenspiel absichtlich hoch verloren, damit der SV St.Ingbert auf Grund des schlechtesten Torverhältnisses ausscheidet. Da aber der SV St.Ingbert selbst das letzte Spiel hoch gewann (ich glaube 13:1), schied die DLK Ballweiler selbst aus. So die Aussagen der Ballweiler Spieler.
 
 0  
 0

Zuschauer (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 21:46 Uhr
das Spiel wurde nicht absichtlich verloren sondern aufgrund eines sinnlosen versuchten Systems des Trainers, so hatte ich das mitbekommen.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 19.12.2011 um 22:29 Uhr
Also dass das Ganze für Diskussionen sorgt war ja zu erwarten, aber ihr werdet doch mal in der Lage sein Euren Namen unter Eure Meinung zu schreiben oder?
 
 0  
 0

BAGGI (PID=2)schrieb am 20.12.2011 um 00:28 Uhr
Der Djk hat einen sehr guten mann verloren, der Stoppi war immer da wenn er gebraucht wurde, und hat denn kopf immer hin halten müssen wenn es mal scheise lief,wenn man proble hatte war er immer da um zu helfen. ich wäre sehr überrascht wenn der verrein nichts tun würde ihn zurück zu holen, weil ich keinen sehe wo diese Rolle übernehmen könnte bei der DJK. UND ZUM Turnier, wir haben auch die zwei spiele nicht gut gespielt, und gegen Jägersburg2 waren wir kopflos und hatten keine ideen um das spiel zu gewinnen. ABER ABSICHTLICH verlieren war bestimmt nicht unser ziel..........
 
 0  
 0

BAGGI (PID=2)schrieb am 20.12.2011 um 00:28 Uhr
Der Djk hat einen sehr guten mann verloren, der Stoppi war immer da wenn er gebraucht wurde, und hat denn kopf immer hin halten müssen wenn es mal scheise lief,wenn man proble hatte war er immer da um zu helfen. ich wäre sehr überrascht wenn der verrein nichts tun würde ihn zurück zu holen, weil ich keinen sehe wo diese Rolle übernehmen könnte bei der DJK. UND ZUM Turnier, wir haben auch die zwei spiele nicht gut gespielt, und gegen Jägersburg2 waren wir kopflos und hatten keine ideen um das spiel zu gewinnen. ABER ABSICHTLICH verlieren war bestimmt nicht unser ziel..........
 
 0  
 0

BennyWendel (PID=2)schrieb am 20.12.2011 um 07:03 Uhr
Also meiner Meinung nach hat Baggi alles auf den punkt getroffen, genauso würde ich das auch schreiben, normal muss der Verein reagieren! Und Absichtlich haben wir mit Sicherheit nicht verloren, damit der Sv ausscheidet wie ich das mehrmals von Zuschauern zu hören bekam, also das kann ich versichern war nicht der Fall wir hatten einfach kein System und Jägerburg2 noch 5 geile Sonntagsschüsse!!
 
 0  
 0

Bernd (PID=2)schrieb am 20.12.2011 um 09:06 Uhr
Also das mit dem absichtlich verlieren ist doch totaler Nonsens. Aber kurios an der Sache ist, daß wegen eines verlorenen Hallenfußballspiels ein Vorstand zurückgetreten ist! Das geht in die Geschichte des FSV Jägersburg ein...
 
 0  
 0

BennyWendel (PID=2)schrieb am 20.12.2011 um 09:19 Uhr
@Bernd ; Herr Stopp ist ja nicht aufgrund des verlorenen Spiels zurückgetreten also doch nicht in die Geschichte des FSV!
 
 0  
 0

Elo Memic (PID=2)schrieb am 20.12.2011 um 10:39 Uhr
Ein Weihnachtsmärchen Da gab es einmal ein Fußballspiel: DJK Ballweiler gegen SV Beeden. Wir haben 5:0 gewonnen. Unser lieber Herr Werner Sand, damals 1. Vorsitzende des Vereins, hat von seinem Stammplatz aus, alte Holzbank neben der rechten Ecke, zum derzeitigen Trainer während des Spiels ein Kommentar zu seiner Taktik losgelassen. Der Trainer, der hiermit nicht einverstanden war, winkte ab, nach dem Motto, Du hast dazu nichts zu sagen. Nach dem Spiel kam Herr Werner Sand in den Umkleideraum und sagte: "Ab heute bist Du hier nicht mehr Trainer. Falls jemand Deiner Meinung ist, kann er gleich mitgehn. Und wenn Ihr so weitermacht, melde ich den Verein gleich ab." Mit dieser Mannschaft und unserem Präsident haben wir in den folgenden Jahren sehr viel erreicht. Herr Werner Sand hat sein Amt an Herrn Thomas Stopp übergeben, der seit 10-12 Jahren mit der gleichen Phylosophie den Verein weiterführte als 1. Vorsitzender. Und da höre ich gestern, dass er seinen Job hingeschmissen hat. Ich fragte nach und bekam folgende Antwort: Nach dem unerwarteten und völlig unnötigen Aus bei einem Hallenturnier, hatte Thomas Stopp den Trainer und die Mannschaft in die Kabine gerufen, weil er unzufrieden war. Der Trainer und die Spieler (wahrscheinlich unter Befehl des Trainers) kamen nicht zum Gespräch. Daraufhin kündigte Thomas seinen Job und warf alles hin. Ich kann mir nur denken, was ein Herr Werner Sand getan hätte, wenn ein Spieler oder Trainer seiner Aufforderung nicht nachgekommen wäre. Für mich wäre der Trainer sofort suspendiert worden und die Spieler, die die gleiche Meinung mit ihm teilen, ebenfalls. So etwas hatten wir in Ballweiler schon vor Jahren. Aber dass Thomas Stopp aufhört, weil der Trainer und die Mannschaft ihn und damit auch den Verein ignorierten... für mich unvorstellbar. Es muss doch ein Weihnachtsmärchen sein. Gruß an alle DJK Ballweiler-Wecklingen - Anhänger und frohe Weihnachten Elo Memic
 
 0  
 0

Bernd (PID=2)schrieb am 21.12.2011 um 11:14 Uhr
Also das ist schon ein starckes Stück, was da am Samstag in der Halle abging. War auch als Zuschauer da und dachte, na die spielen nen guten Fußball. Es kam am Schluß etwas anders. Was ich heute in der Zeitung gelesen habe, kann ich nur bestätigen. Den Stopp haben Vertreter des SV St. Ingbert schön angefahren, weil diese den Eindruck hatten, Ballweiler verliere absichtlich. Stopp bemerkte nur, wenn die mit 5 Toren unterschied verlieren, sind sie weg. Dass sich Stopp darüber aufregen würde kann man verstehen. Kurz vor Spielende wurde es Stopp dann doch zu bunt und zitierte die Mannschaft in die Kabine. Was dann abging war eine Frechheit vom Trainer. Er hat seinen Spielern untersagt in die Kabine zu gehen und bezeichnete Stopp als Deppen, der nix zu sagen hat. Schade dass Stopp danach selbst das Handtuch wirft, hätte ich nicht gedacht, er hätte den Niederländer, der eh nix kann rausschmeisen sollen. Memic hat in diesem Punkt 100% recht. Der Niederländer meint er ist ein ganz großer, das einzige was er fertig gebracht hat, den Vorstand gegeneinander auszuspielen. Weiter so, so machst du den Verein kapputt.
 
 0  
 0

FußballFreund (PID=2)schrieb am 27.12.2011 um 10:26 Uhr
Was ist eigentlich jetzt bei der DJK passiert , hat der Verein jetzt reagiert oder hat er nix getan ?? Oder ist jetzt der Rebmann Vorstand ... Haha
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 27.12.2011 um 15:22 Uhr
Steht das nciht im Artikel: "Nach der Demission wird der Verein vom stellvertretenden Vorsitzenden Martin Hennrich geleitet."
 
 0  
 0

DJKler (PID=2)schrieb am 27.12.2011 um 16:59 Uhr
Richtig Marc. Wie in wahrscheinlich allen anderen Vereinen auch, übernimmt in einer solchen Situation der bisherige zweite Vorsitzende die Führung des Vereins bis die Vorstandschaft neu gewählt wird. Soviel ich weiß steht Thomas Stopp aber weiterhin in Kontakt mit der Vorstandschaft um ihnen ihre Arbeit zu erleichtern, wofür sicherlich alle Verantwortlichen dankbar sind.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 27.12.2011 um 21:31 Uhr
OK Danke für die Info, ist ja auch der normale Gang der Dinge, dachte nur ich hätte was verpasst als ich den Kommentar oben gelesen habe ;-)
 
 0  
 0

Dirk (PID=2)schrieb am 28.12.2011 um 12:37 Uhr
Aber man darf nie vergessen geht eine Tür zu geht eine andere auf. Aber bitte DJK macht für manch andere Personen ebenfalls noch die Tür zu in eurem Verein.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03