Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
2ter Lockdown trifft Vereine deutlich härter    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 18. Januar 2021

Der Zweite Lockdown trifft die Sportvereine in Deutschland deutlich härter als der erste Lockdown aus dem Vorjahr. Die zeigt eine Vorabauswertung der 8. Welle des Sportentwicklungsberichts zur COVID-19 Thematik.
Auch der Breitensport ist wieder vom coronabedingten Lockdown betroffen. Den positiven Effekten körperlicher Aktivität auf die Gesundheit steht das erhöhte Infektionsrisiko durch Kontakte beim Sport gegenüber. Genau wie beim ersten Lockdown sind daher Sportanlagen für Amateursportler*innen geschlossen. Für Sportvereine wird die Lage immer schwieriger. Deutlich mehr zu schaffen als der erste Lockdown im Frühjahr macht den Sportvereinen in Deutschland die zweite Schließung aller Sportanlagen für den Breitensport. Bis zum erneuten Lockdown ab November war der Anteil an Vereinen ausgeglichen, die Mitgliedschaftsrückgänge oder -zuwächse zu verzeichnen hatten (36,6% Rückgänge gegenüber 35,0% Zuwächse). Inzwischen hat sich mit
44,0% der Anteil der Vereine, die für 2020 Rückgänge melden, gegenüber 29,0% mit Zuwächsen deutlich erhöht. Die Veränderungen sind statistisch signifikant.
Mittlerweile erwartet jeder zweite Sportverein (52,4%) in Deutschland in den kommenden zwölf Monaten eine existenzbedrohliche Lage. Auch hier zeigt sich ein signifikanter Anstieg seit dem zweiten Lockdown. Ursache hierfür ist für zwei von fünf aller Vereine (41,3%) der Mitgliederrückgang aufgrund der COVID-19 Pandemie (vor dem zweiten Lockdown: 36,5%). Als weitere Ursache wird von 34,9% aller Vereine der pandemiebedingte Rückgang an Ehrenamtlichen genannt (vor dem zweiten Lockdown: 32,8%). Jeder fünfte Verein (22,1%) rechnet mit einer existenziellen Bedrohung aufgrund pandemiebedingter finanzieller Engpässe (vor dem zweiten Lockdown: 21,1%).
Studienleiter Professor Christoph Breuer kommentiert die Ergebnisse wie folgt: „Je länger Sportvereine ihrem Zweck nicht nachkommen dürfen, desto schwächer wirken sie als stabilisierendes Element der Gesellschaft. Es geht sozialer Kitt verloren, der gerade in einer individualisierten Zuwanderungsgesellschaft von Bedeutung ist. Damit treffen die Folgen nicht nur die Vereinsmitglieder sondern die gesamte Gesellschaft.“
Die Befunde stammen aus der 8. Welle des Sportentwicklungsberichts für Deutschland, an der sich 20.179 Sportvereine beteiligt haben (Feldphase: 21. Oktober bis 21. Dezember 2020). Der Sportentwicklungsbericht für Deutschland wird gefördert vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft, dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und allen 16 Landessportbünden. Die wissenschaftliche Leitung hat Univ.-Prof. Dr. Christoph Breuer von der Deutschen Sporthochschule Köln. Die Sportentwicklungsberichte analysieren kontinuierlich die Entwicklung von Sportvereinen und deren Beitrag zum Gemeinwohl. Der gesamte Forschungsbericht zur 8. Welle wird im Mai 2021 vorliegen.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 18. Januar 2021

Aufrufe:
947
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Nachhaltig in den Ruin (PID=1527)schrieb am 18.01.2021 um 10:23 Uhr
Nachhaltig ist dieser irrsinnige Wahnsinn seitens unserer unnötigen und abartigen Politiker. Nein, ich bin kein Leugner und habe keinen Aluhut auf dem Schädel. Es ist (noch etwas) gefährlich, man muss aufpassen und gewisse Konzepte einhalten. Auch gehen manche Dinge eben leider aktuell nicht. Aber was hier abgezogen wird ist völlig welt- und gesellschaftsfremd. Wir steuern gerade auf den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Untergang zu. Es scheint, als wäre das alles scheissegal. Jeder der sein Geld hart erarbeiten muss und voll im Leben mit vielen sozialen Bindungen (u.a. Vereinsarbeit, Ehrenamt, Hilfeleistungen, etc.) steht, stimmt mir zu. In meinem Umfeld gibt es keinen der grundlegend anders denkt. Ja, es gibt schwere Verläufe und ja, es gibt Tote. Das ist auch schlimm für jeden den es betrifft. 99%!!! sind und werden wieder gesund! Das sind Fakten! Allerdings haben wir, nein unsere Regierung, vermasselt die Alten- und Pflegeheime zu schützen sowie die ältere Bevölkerung besonders in den Fokus zu nehmen. Also die Schwächsten um die es geht! Weiter wurde jahrelang das Gesundheitssystem vernachlässigt und privatisiert. Eine Frechheit! Homeschooling was nichts bringt weil nichts läuft, keine Hilfen (und komm mir bloß niemand mit "wird doch gezahlt"), Lügen, Falschaussagen, Panikmache u.a. durch Medien befeuert, purer Aktionismus aus eigener Unfähigkeit und Ablenkung, kein Gespür für das Leben und die Bevölkerung, Gesellschaft gespalten, ganze Branchen zerstört. Unsere Kinder, um Gottes Willen, was mit denen getan wird gleicht schon bald einem Verbrechen - unfassbar! Der Sport steht an letzter Stelle, obwohl für die Gesundheit so wichtig. Somit auch die Vereine welche einen gesellschaftlichen Mehrwert haben und auch sozial Schwache wieder auffangen. Ich könnte kotzen. Wir werden mehr Schaden durch die hirnverbrannten Maßnahmen erleiden als durch das Virus! Wir werden es sehen und am Ende ist Zahltag. Jetzt werden mich wahrscheinlich die Leute, die ihre Kohle sowieso bekommen (Beamte, ÖD, IT-Fritzen, Rentner, etc.) oder Leute welche keine sozialen Kontakte benötigen/wollen, weil sie sowieso nur daheim ins Sofa furzen und am Leben nicht teilnehmen, zur Attacke blasen, mich als Querdenker, Nazi, RAF-Schneeterrorist und Ahnungslosen hinstellen. Es wird bald knallen, wenn dieser Wahnsinn so weiter geht. Also hoffe ich, dass mal irgendjemand bald auf die Barrikaden geht, dass Merkel, Söder, Hans, Lauterbach und Co. nicht bald alles an die Wand zimmern. Irgendjemand muss doch etwas tun! Ach nein, morgen VERSCHÄRFEN wir ja noch einmal. Könnte kotzen und habe fertig! Ich entschuldige mich jetzt schon für meine unkultivierte Wortwahl, das ist in der Regel nicht meine Art. Ich möchte auch keinen persönlich angreifen, außer unsere arrogante Regierung, gewisse Entscheidungsträger auch auf ländliche Ebene und einige einzelne Personen davon, die sich zu schade sind, mal die Fehler die gemacht wurden zuzugeben und dann gefälligst ihren Hut zu nehmen, wie es in der freien Wirtschaft auch ist, wenn jemand Scheisse baut. Oder nach vorne geht! Ich kann nicht mehr anders, da das Fass schon vor langem übergelaufen ist. Machts gut und bleibt gesund. Jeder sollte seine Meinung äußern dürfen ohne Unterstellungen in eine Ecke und diese auch von anderen akzeptieren, aber nicht auf Kosten einer kompletten Gesellschaft. Meine Meinung zur aktuellen Situation musste mal raus! P.S. Sport an der frischen Luft, Vereinssport (egal was) auch Kontaktsport mit Vereinsleben in Maßen sollte SOFORT wieder erlaubt werden, sowie Schulen, Gastro, Fitnessstudios, Friseure, Einzelhandel und alle mit schlüssigem Konzept öffnen! Für unsere(n) Existenz, Vereine, Jugend, Kinder und Enkelkinder!
 
 35  
 7

Nikolas Franz (PID=26216)schrieb am 18.01.2021 um 14:51 Uhr
Ich akzeptiere deine Meinung. Dann steh jetzt bitte auch zu deinem geschriebenen Roman und bekenne dich mit deinem Namen. Erst dann nehme ich dich ernst !
 
 7  
 13

Realität  (PID=17630)schrieb am 18.01.2021 um 17:26 Uhr
Starker Kommentar @Nachhaltig, wenn auch etwas scharf geschossen. Stimme ich 100% zu!
 
 13  
 3

Diewahr Heit (PID=6065)schrieb am 18.01.2021 um 17:55 Uhr
Mein Vorredner bestätigt alles was ich schon dazu gesagt habe, alles was ich sagte traf ein. Folgt mir und werdet vom Licht der Weisheit erhellt.
 
 3  
 11

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 18. April 2021 ganztägig23. Spieltag 16er Ligen  
So 25. April 2021 ganztägig24. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. April 2021 ganztägigSaarlandpokal 1/2-Finale  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03