Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Pluijmaekers: "Meisterbier schmeckt gut!"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 22. Juni 2020

Der FC Vitkoria St. Ingbert konnte die abgebrochene Saison 2019/2020 in der Landesliga Ost mit 29 Punkten auf Rang acht abschließen. Coach Jeff Pluijmaekers blickt zufrieden auf die letzten Jahre zurück. "In den drei Jahren meiner Amtszeit als Cheftrainer sowohl der Ersten als auch der Zweiten Mannschaft (seit Sommer 2017 gleichberechtigt gemeinsam mit Jan Rudolph, seit Sommer 2019 als alleiniger Cheftrainer mit meinen zwei Co-Trainern und Spielern der Ersten Mannschaft, unserem Kapitän Aljoscha Schmid und Hendrik Brixius) haben wir nicht nur die Erste Mannschaft in meiner ersten Saison zum Aufstieg in die Landesliga und zum Anfang dieser Saison zur St. Ingberter Stadtmeisterschaft (mit einem 2:0-Finalsieg gegen den SV Rohrbach) geführt, sondern die Zweite von der Kreisliga B über die Kreisliga A bis in die Bezirksliga jetzt, in der unsere Erste noch gespielt hat, als ich zur Viktoria gekommen bin."
Besonders der Aufstieg der Zweiten Mannschaft als Meister der Kreisliga A Höcherberg in die Bezirksliga Homburg lässt den FC Viktoria jubeln: "Das Ziel der Zweiten Mannschaft in dieser Saison war von Anfang an die Meisterschaft und der damit einhergehende Aufstieg. Durch einen bewussten Umbruch vor der Saison - den wir uns aufgrund stabiler Ergebnisse mit beiden Mannschaften in der Vorsaison erlauben konnten und wollten - haben wir dieses Ziel in der Zweiten Mannschaft mit Spielern wie Tim Klein, der 46 Tore in den 16 Spielen bis zum Abbruch dieser Saison erzielen konnte, auch souverän erreicht. In den 16 Spielen haben wir 15 Siege eingefahren - nur Erbach II konnte uns im Hinspiel bezwingen (3:2-Auswärtsniederlage). Für diese konnten wir uns aber - und da schließt sich herrlich und genugtuend der Kreis, dass wir diese Meisterschaft auch mehr als verdient haben - im letzten Spiel vorm Saisonabbruch mit einem 4:1-Heimsieg revanchieren. Nach den 16 Spielen hatten wir so jetzt bereits elf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und mit 108:19 Toren (und da sind die aus dem Hinspiel gegen Olympia Calcio Neunkirchen, die nach dem Spiel gegen uns abgemeldet haben, gar nicht mit eingerechnet) eine um 60 Tore bessere Tordifferenz als sie der Zweitbeste der Tabelle hat.", so Pluijmaekers.
Der Corona-bedingte Abbruch der Saison ist aber auch in St. Ingbert ein Thema gerade weil die Reserve nicht auf dem Feld sondern auf dem virtuellen Verbandstag den Titel feiern durfte: "Es ist wirklich schade, dass uns in einer solchen Ausnahme-Saison dann Corona einen Strich durch unsere Pläne gemacht hat, die Meisterschaft über Wochen und vor allem auch sportlich auf dem Platz sowie auf einer gemeinsamen Abschlussfahrt feiern zu können. Wir haben dann am Tag der SFV-Entscheidung dienstags trainiert, während einige andere Vereinsmitglieder die Verbandssitzung auf einer Leinwand verfolgt haben, auf der wir danach dann alle gemeinsam noch - unter Einhaltung der Auflagen natürlich - das DFB-Pokalhalbfinale des 1. FC Saarbrücken auf der Festwiese im Betzental verfolgt haben. Als klar war, dass wir als Meister aufgestiegen sind, durfte das spontane „Humba“ auf Abstand auf unserem schönen Stadion-Rasen aber natürlich nicht fehlen. Auch mittwochs vorm Feiertag haben wir uns dann zum zweiten DFB-Pokalhalbfinale getroffen und etwas unter den geltenden Bestimmungen gefeiert. Die offizielle Triple-Meisterfeier (Stadtmeisterschaft der Ersten Mannschaft zu Beginn der Saison und die beiden Meisterschaften unserer Zweiten Mannschaft und unserer ersten Frauen-Mannschaft überhaupt beim FCV, die gleich in ihrer ersten Saison aufgestiegen ist) fand dann am vergangenen Freitag statt, die durften wir dann mit bis zu 100 Leuten auf der Festwiese im Betzental nach Anmeldung bei der Stadt unter bestimmten Auflagen umsetzen. Und ich spreche denke ich für alle, wenn ich sage: Das Meisterbier schmeckt auch während Corona ziemlich gut. Und die eigens hergestellte Meisterschale - weil die offizielle des Verbands leider noch auf sich warten lässt - kam auch super gut an und bekommt natürlich einen Ehrenplatz in der Kabine unserer Zweiten Mannschaft."
Der Blick geht aber auch in st. Ingbert schon in die Zukunft: "Damit wir unsere Ziele auch in der nächsten Saison erreichen können (den Klassenerhalt mit der Zweiten Mannschaft in der Bezirksliga Homburg und mit der Ersten Mannschaft wollen wir in der Landesliga Ost etwas weiter vorne mitspielen als in dieser Saison nach dem Umbruch und dem großen Verletzungspech zu Saisonbeginn), sind wir nach unseren Winter-Verpflichtungen Andreas Wellner (SV Auersmacher) und Nico Deckarm (SV Rohrbach) auch für diesen Sommer erneut gezielt aktiv geworden (mit Spielern, die uns ebenfalls sowohl auf sportlicher als auch menschlicher Ebene bereichern werden), weil wir ja auch Abgänge und Karriereenden kompensieren müssen - bis im Sommer 2021 dann endlich wieder eigene Jugendspieler bei der Viktoria nachrücken werden, was in den vergangenen Jahren leider nicht der Fall war - aber auch hier wächst der Verein weiter."
Zur neuen Saison werden Marco Cardia (DJK Neuweiler), Maximilian Tittelbach (zu seinem Heimatverein SV Schnappach) und Maximilian Walter (SV Rohrbach) den Verein verlassen, Noah Dillinger (SV Rohrbach A-Jugend), Jan Jochem (SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden), Noah Müller (SF Köllerbach), Edgar Munsch (SG Hassel A-Jugend), Amar Omerovic (SV Hellas Bildstock A-Jugend) und Karsten Specht (SV Borussia Spiesen) sind neu im Kader.
Auch im Trainerstab gibt es Änderungen: "Hendrik Brixius wird zur kommenden Saison aus dem Trainerteam ausscheiden, der Ersten Mannschaft aber weiterhin als Führungsspieler in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Jan Rudolph wird wieder ins Trainerteam zurückkehren und sich als Spielertrainer der Zweiten Mannschaft gerade in den nun getrennten Auswärtsspielen um unsere Bezirksliga-Mannschaft kümmern. Aljoscha Schmid als mein Co-Trainer und ich bleiben weiterhin für beide Mannschaften in den Heimspielen und den gemeinsamen Trainingseinheiten verantwortlich und sind froh, dass Jan uns mit seiner Erfahrung, gerade auch in der Bezirksliga Homburg, und seiner Kompetenz bei den Spielen und in den Trainingseinheiten unterstützt und bei den Auswärtsspielen der Zweiten Mannschaft vertritt."
"Das Training unserer beiden Aktiven-Mannschaften wird also weiterhin gemeinsam stattfinden, mit diesem Konzept fahren wir seit Jahren sehr gut und dieser Punkt macht einen Großteil unseres Erfolgs aus, weil er die hervorragende Gemeinschaft beim FCV sowohl auf als auch außerhalb des Platzes fördert. Man hat so in der kommenden Saison immer die Möglichkeit, je nach Spieleranzahl und Trainingsgestaltung gemeinsam oder auch mal gezielt aufgeteilt an Details mit beiden Mannschaften zu arbeiten - und Abschlussspiele zwischen einer Bezirks- und Landesliga-Mannschaft durchführen zu können, was dem Niveau mit Sicherheit weiterhin zuträglich sein wird.", erklärt Pluijmaekers obwohl es für die kommende Spielzeit natürlich noch einige Fragezeichen gibt: "Da noch nicht feststeht, ob die neue Saison Mitte August, Anfang oder Mitte September starten wird, trainieren wir jetzt mehr oder weniger durch - unsere zwangsbedingte Pause hatten wir ja bereits und seit einigen Wochen stehen wir unter bestimmten Bedingungen ja schon wieder zwei Mal pro Woche auf dem Platz. Richtig beginnen mit einer entsprechend auf die Situation angepassten Vorbereitung werden wir dann im Juli."





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. Juni 2020

Aufrufe:
608
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03