Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Keipert: "Glücklich aber nicht unverdient"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 8. März 2020

Vor 200 Fußballfans ging es am Wochenende beim SC Blieskastel-Lautzkirchen im Spitzenspiel gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim mächtig rund: Sascha Götz (21.) brachte den SC per Freistoß in Front, ein Handelfmeter blieb den Hausherren verwehrt und Arif Karaoglan (44./FE) glich noch vor der Pause aus. Arif Karaoglan (75.) brachte die SVG nach dem Pausentee dann mit 2:1 in Front, ehe Admir Ramic (90.) gegen aufgerückte Hausherren den 3:1-Sieg perfekt machte.
SCB-Online sprach nach der Partie mit dem Vorsitzenden der SVG Bebelsheim-Wittersheim Gerd Keipert. "Der SC Blieskastel-Lautzkirchen hatte den besseren Start und die besseren Chancen. Natürlich hatten wir Glück beim nicht gegebenen Handelfmeter. Der Unparteiische konnte die Situation nicht sehen." Die Szene sorgte vor allem daher für Gesprächsstoff, weil der Spieler vom Unparteiischen zu der Situation befragt wurde. "Ob ein Spieler so etwas zugeben muss, ist eine schwere Frage, ich denke jeder der selbst auf dem Fußballplatz stand oder steht sollte sich selbst ehrlich hinterfragen, ob er dies in dieser Situation getan hätte vor allem in Anbetracht der drohenden Doppelbestrafung durch eine Rote Karte und einen Handelfmeter. Ich habe großen Respekt vor allen, die dies tun. Beides wäre wohl die Vorentscheidung gewesen und somit war diese Szene natürlich eine Schlüsselszene der Partie.", so Keipert, der auch über den Elfmeter für die SVG kurz vor der Pause spricht: "Unser Elfmeter war eine Kann-Entscheidung: Man kann ihn geben aber auch nicht."
"Insgesamt wurden wir in der zweiten Halbzeit besser, der SC hatte aber dennoch eine Vielzahl an guten Chancen, die sie nicht genutzt hatten. Unterm Strich ist unser Sieg damit zwar ein wenig glücklich aber nicht vollkommen unverdient und macht die Tabelle natürlich spannend.". In der Tabelle sorgte der SVG-Auswärtssieg für mächtig Dampf an der Tabellenspitze: Der SC steht mit 39 Punkten an der Spitze der Tabelle, die SVG rückt auf Rang vier bis auf drei Zähler heran und überhaupt trennen die ersten sechs Teams der Tabelle nur vier Punkte.
Am kommenden Sonntag, den 15. März 2020 um 15:00 Uhr reist der SC zu den Sportfreunden aus walsheim, die SVG empfängt das Tabellenschlusslicht der ASV Kleinottweiler.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 8. März 2020

Aufrufe:
791
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03