Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Saarlandpokal: Da warens nur noch 64...    [Ändern]

 Die erste Hauptrunde des Saarlandpokalwettbewerbs 2009/2010 stand unter der Woche auf dem Programm und spätestens seit der Änderung der Regularien ist der Pokal bei den Fußballfans des Landes beliebter denn je und so war dieser 09.09.2009 nicht nur ein wunderschöner Tag zum Heiraten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. September 2009

Der Sommer geht zu Ende, die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Besonders land wurden in dieser Woche aber die Pokalnächste, standen doch die Partie der ersten Hauptrunde auf dem Programm und das ganze Saarland fieberte den Partien entgegen. Das ewig junge Duell der Großen gegen die Kleinen stand wieder auf dem Programm und war vielerorts eine gelungene Abwechslung zum Ligaalltag. 64 Partien mit 128 Mannschaften standen an den Spieltagen auf dem Programm und gekämpft wurde um den Einzug in die zweite Hauptrunde. Auch wenn für die Kreis- und Bezirksligisten der Traum vom großen Triumph sehr weit hergeholt scheint, so kann man sich doch durch das Weiterkommen den einen oder andere lukrativen Gegner sicher: Ob Elversberg, Saarbrücken, Homburg oder die Borussia aus Neunkirchen, alle waren sie schon seit der zweiten Vorrunde dabei und auch wenn den etablierten Größen im Saar-Fußball der neue Modus nicht passt, die Zuschauer scheinen begeistert und pilgern zu Hauf zu den Spielstätten des Landes. Es ist also angerichtet für die 1. Hauptrunde im Saarlandpokal, wo man möglicherweise erstmal die Landkarte, oder eben das moderne Navigationssystem auspacken muss, bevor man die Fußballschuhe schnürt:



Die DJK Ballweiler-Wecklingen (hier mit Christian Esser) zieht in die nächste Runde ein



Der Saarlandpokal ging bereits am Dienstag ins Eingemachte: Die 1. Hauptrunde stand an und im ganzen Saarland war man im Pokalfieber. Auch aus dem näheren Umkreis waren einige Team bereits am Dienstag in den Wettbewerb involviert. Der Saarlandligist aus Limbach musste zur Spielvereinigung aus Merzig reisen und verlor dort denkbar knapp mit 2:1. Ebenfalls knapp wurde es für den Verbandsligisten von der DJK Ballweiler-Wecklingen, der beim Kreisligisten aus Wahlschied zu einem knappen 2:0-Erfolg kam. Auch der Regionalligist und Titelverteidiger aus Elversberg sicherte sich bereits am Dienstag sein Ticket für die Zweite Hauptrunde: Das 4:1 beim FC Reimsbach war zwar alles andere als eine Galavorstellung dennoch genügt es um weiter im Wettbewerb zu bleiben. Knapp an seiner Sensation vorbei schrammte dagegen der SV kirkel, der Ludweiler in einer langen Pokalnacht erst im Elfmeterschießen unterlegen war. Hier gibt es alle Ergebnisse vom Dienstag im Überblick:


Saarlandpokal, 1. Hauptrunde 2009/2010

Dienstag, den 8. September 2009 um 18:30 Uhr:

12 - SV Saar 05 Jugend - SV Furpach 0:1 n.V.

54 - SpVgg Merzig - FC Palatia Limbach 2:1
Für die Sensation in der ersten Hauptrunde des Saarlandpokals gestern Abend hat der A-Kreisligist Spvgg Merzig gesorgt. Mit 2:1 schlug man den vier Spielklassen höher spielenden FC Palatia Limbach. In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen, wobei Merzig die besseren Konterchancen hatte. Nach einer halben Stunde ging Merzig durch Marek Moteka in Führung. Nach der Pause wachte Saarlandligist Palatia Limbach auf und glich durch Ronald Piotrowski (70.) zum 1:1 aus, obwohl Gästespieler Cedrik Ehrmann nach einer Stunde mit Gelb-Roter Karte vom Platz gestellt wurde. In der 80. Minute schlug Florian Pesi einen langen Ball nach vorne. Limbachs Torwart Patrick Janes trat über den Ball und die Pokalsensation zum 2:1 war perfekt.

04 - SV Walpershofen - SV Mettlach 1:7
22 - FC Dorf im Wandt - TuS Hirstein 6:0
30 - SV Thailen - SC Großrosseln 0:11
42 - SV Merchweiler - FC Wiesbach 2:1
44 - SG Scheiden-Mitlosheim - SSV Überherrn 2:4
46 - FV Schwarzenholz - SV Röchling Völklingen 1:5

47 - SV Kirkel - SV Ludweiler 7:8 n.E. (4:4, 3:3, 1:1)
Kirkels Führung durch Florian Waidner glich Günter Kessel (40.) zum 1:1-Pausenstand aus. Kirkel sah nach Treffern durch Erhan Güngoermus und Waidner zum 3:1 wie der sichere Sieger aus, fing sich aber dann durch Andy Brück (85.) und in der vierten Nachspielminute durch Kessel das 3:3 ein. Brück traf für Ludweiler zum 3:4, das Brill zum 4:4 dann ausglich. Im Elfmeterschießen war der Gast dann mit 4:3 das glücklichere Team.

49 - FC Niederkirchen - SC Gresaubach 0:7

56 - SV Wahlschied - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:2
Der Gastgeber aus der Kreisliga A hielt gegen den Verbandsligisten aus Ballweiler/Wecklingen ganz gut mit, geriet aber nach einer halben Stunde durch Michael Seidel in Rückstand. Auch nach der Pause war die Begegnung offen. Erst in der 90. Minute fing sich Wahlschied einen Konter durch Christian Esser zum 0:2-Endstand.

61 - FC Reimsbach - SV Elversberg 1:4
Fußball-Regionalligist SV Elversberg setzte sich gestern Abend in der ersten Hauptrunde des Saarlandpokals mit 4:1 gegen den FC Reimsbach durch. Dabei ging der Saarlandligist vor 450 Zuschauern nach 18 Minuten überraschend durch Frank Burbach in Führung. Erst vier Minuten vor der Pause glich Haluk Türkeri für die SVE zum 1:1 aus. Der gleiche Torschütze besorgte das 2:1 (55.) Erst in den Schlussminuten machten Emre Güral (89.) und Cem Islamoglu (90.) den 4:1-Arbeitssieg für die SVE perfekt.



Auch am Mittwoch waren zahlreiche Teams aus dem Bliestal am Werk: Der FC Habkirchen-Frauenberg empfing auf eigenem Platz den FC Landsweiler-Reden und siehe da, die deutsch-französische Spielgemeinschaft wusste auch gegen Landsweiler-Reden zu überzeugen. Am Ende stand ein 4:1-Erfolg für den FCH und das Ticket in die nächste Runde. Auch der nächste SC-Gegner war noch im Wettbewerb: Der TuS Rubenheim empfing auf eigenem Platz die Landesliga-Truppe der Viktoria aus St. Ingbert. Der TuS war gegen den Landesligisten aber am Ende chancenlos: 0:7 hieß es nach 90 gespielten Minuten in Rubenheim. Der SC-Bezwinger aus der 2. Vorrunde kam aus Bliesmengen-Bolchen und der SV musste in der 1. Hauprunde nach Erbach zur SG reisen. Der SV hatte dort aber wenig Probleme und gewann souverän mit 9:0 Toren.



Der SV Bliesmengen-Bolchen bezwang den SC in der 2. Vorrunde



Herbitzheim-Bliesdalheim gewann am Wochenende im Ligaalltag bei der DJK St. Ingbert II



Auf eigenem Platz durfte dagegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim ran: Die SG empfing den TuS Steinbach und Herbitzheim-Bliesdalheim sorgte für eine Überraschung, bezwang man doch die Gäste nach einem tollen Pokalfight mit 2:1 und löst damit das Ticket für die 2. Hauptrunde. Der mögliche Gegner lässt Herbitzheim in Freude strahlen: Der FC 08 Homburg könnte bei einem Sieg bei der SG Bachem-Rimlingen in der nächsten Woche auf direktem Wege zur SG kommen. Die SG Hassel empfing nach dem furiosen 5:0-Erfolg über den SV Blickweiler am Wochenende auf eigenem Platz die Sportfreunde aus Hostenbach. Am Ende wurde es knapp, das bessere Ende hatten allerdings die Gäste, die mit 2:1 gewinnen konnten und die SG aus dem laufenden Wettbewerb warfen.



Die SG Hassel (hier im Spiel gegen den SCB) hatte mit den SF Hostenbach zu kämpfen



Der Landesligist vom SV Rohrbach reiste mit einem schwachen Saisonstart im Rücken zur SG Neunkirchen um dort Selbstvertrauen für den Ligaalltag zu tanken. Das Vorhaben ging aber gründlich schief: Mit 5:4 verlor der SVR und scheidet damit aus dem Saarlandpokal aus. Auch der Ex-Bundesligist aus Neunkirchen musste in der 1. Hauptrund ran und hatte es mit dem Sv Geislautern zu tun. Vorfreude also in Geislautern: „Das hat sich die Mannschaft verdient“, sagt der neue Spielertrainer Carsten Hepper, auch weil er weiß, dass der Weg in die 1. Hauptrunde für Geislautern steinig war, „mussten wir ja schließlich den Verbandsligisten Bischmisheim aus dem Weg räumen.“ Ganz hoffnungslos gibt man sich gegen den Oberligisten allerdings nicht: „Vielleicht können wir ihnen ja ein Bein stellen. Auf jeden Fall wollen wir einen schönen Abend haben.“ Am Ende wurde es mehr als nur ein schöner Abend, schrammte doch Geislautern nur haarscharf an einer Sensation vorbei. Geislautern war über die gesamte Spielzeit gleichwertig, ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen und nur aufgrund einer schwachen Chancenauswertung verpasste es Geisliautern die Borussia aus dem Wettbewerb zu schießen. Mit 4:3 gewann die Borussia am Ende denkbar knapp und zieht somit wenig überzeugend in die zweite Hauptrunde ein.



Der FC 08 Homburg und die Borussia aus Neunkirchen standen sich im Finale 2008 gegenüber



Ebenfalls ein großer Name war beim SV Fraulautern zu Gast: Der SV empfing in der 1. Hauptrunde den 1. FC Saarbrücken zum Stell-Dich-Ein: Der FCS tat sich zwar ein wenig schwer gewann aber am Ende dennoch souverän mit 4:0. Der Gegner des FCS für die 2. Hauptrunde wurde in St. Wendel ermittelt. Das große Los hätte der Sieger der Partie zwischen den Sportfreunden Saarbrücken und dem FC St. Wendel gezogen, würde doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der FC Saarbrücken in der nächsten Runde zu Gast sein. Entsprechend groß die Vorfreude: Matthias Malter, der Trainer der Sportfreunde aus Saarbrücken erklärte: „Das ist das vielleicht wichtigste Spiel des Vereins in den letzten 20 bis 30 Jahren. Für den Verein wäre das unheimlich wichtig, finanziell und sportlich. Das würde einen großen Schub geben.“ Und Geschäftsführer Sascha Altes träumt: „Das letzte Pflichtspiel gegen den FCS liegt schon viele Jahre zurück, und doch wäre es etwas besonderes – auch für ganz Burbach. Schließlich hat der FCS hier viele Fans. Ein Spiel mit so vielen Zuschauern wäre wunderbar“. Die Sportfreunde durften am Ende jubeln: Ein 2:1-Auswärtserfolg in St. Wendel sichert den SF Saarbrücken das Spiel des Jahres oder des Jahrzehnts.


Saarlandpokal, 1. Hauptrunde 2009/2010

Mittwoch, den 9. September 2009 um 18:30 Uhr:

01 - SG Neunkirchen - SV Rohrbach 5:4

02 - FC Habkirchen - FC Landsweiler-Reden 4:1 (1:0)
Die Gäste enttäuschten, während Habkirchen ein beherztes Spiel zeigten und auch verdient gewannen.

03 - SV Klarenthal - SF Winterbach 2:3
06 - SV Schnappach - FSG Bous 1:4
07 - SF Eiweiler - FC Freisen 0:8

08 - SSV Saarlouis - SpVgg Einöd-Ingweiler 3:0 (0:0)
Einöd war überlegen, brachte das Leder aber nicht im gegnerischen Tor unter. Kreisligist Saarlouis gelang nach einer Stunde die Führung, die bis zum Ende in diesem typischen Pokalfight auf 3:0 ausgebaut werden konnte.

09 - SV Urexweiler - FV Lebach 1:5

10 - SG Herbitzheim - TuS Steinbach 2:1 (2:0)
Die Hausherren schaffen die dicke Pokalsensation. Torjäger Julian Lauer schießt mit seinen beiden Toren (23./38.) den enttäuschenden Verbandsligisten aus dem Pokal. Herbitzheim-Bliesdalheim spielte in einer temporeichen Begegnung geschickt, agierte aus einer massierten Deckung mit Kontern, während die Gäste eine optische Überlegenheit besaßen. Im zweiten Durchgang setzte der Favorit alles auf eine Karte, doch es wollte nur noch das Tor durch Aljoscha Persch (67.) fallen.

11 - SG St.Nikolaus - VfB Differten 0:1

13 - SG Erbach - SV Bliesmengen-Bolchen 0:9 (0:1)
Erst nach dem Seitenwechsel wurde der Klassenunterschied sichtbar. Das Ergebnis fiel gegen tapfer kämpfende Erbacher zu hoch aus.

14 - Zenit Saarbrücken - SV Spiesen
15 - SV Ritterstraße - FSG Schiffweiler 0:2
16 - SG Obermosel - SV St. Ingbert 1:3
17 - SC Falscheid - SV Karlsbrunn 0:3
18 - SV Holz - SG Noswendel-Wadern 3:5

19 - TuS Rubenheim - FC Viktoria St.Ingbert 0:7 (0:1)
Rubenheim hielt bis zur 58. Minute gut mit, als sie Torhüter Thomas Fromm durch Platzverweis verloren. Danach brachen alle Dämme.

20 - SG Wahlen-Niederlosheim - RSV Steinbach-Dörsdorf 2:0

21 - FV Oberbexbach - SV Habach 0:4 (0:1)
Die Oberbexbacher nutzten die sich bietenden Chancen nicht, während der Landesligist eiskalt zuschlug. Die Torschützen hießen Markus Kasubke (35.), Patrizio Cuciuffu (53.), Ingo Eickmann (65.) und Timo Naumann (88.)

23 - SV Landsweiler-Lebach - SV Limbach-Dorf 3:1
24 - SV Geislautern - VfB Borussia Neunkirchen 3:4
25 - DJK Elversberg - SV Bübingen 1:18
26 - SC Altenkessel - FSV Hemmersdorf 0:1
27 - FV Neunkirchen - SV Humes 1:3
28 - FC Uchtelfangen - SC Friedrichthal 0:6
29 - FC St.Wendel - SF 05 Saarbrücken 1:2

31 - SV Bexbach - FV Diefflen 1:4 (0:2)
Die erste Hälfte war weitgehend ausgeglichen, wobei der Verbandsligist Diefflen durch die beiden Treffer von Andrej Elisbarashvili (35./40.) die Führung erzielte. Nach dem Wechsel machte sich die konditionelle Überlegenheit bemerkbar, sodass Niko Okfen (52.) Danilo Arnone (65.) zu weiteren Treffern kam. Timo Kuhn (89.) markierte den Ehrentreffer für die Hausherren.

32 - DJK Bildstock - VfL Primstal 2:4
33 - DJK Püttlingen - FC Viktoria Hühnerfeld 1:7
34 - SV Honzrath - SV Hofeld 8:0
35 - SV Lockweiler - FC Kleinblittersdorf 0:1
36 - FC Besseringen - SC Halberg-Brebach 0:9
38 - SG Morscholz-Steinberg - SV Auersmacher 0:10

39 - SV Kirrberg - FC Wadrill 0:4 (0:3)
Kirrberg wehrte sich redlich, musste aber der spielerischen Überlegenheit Tribut zollen. Denis Kläßner (17.), Jörn Kiefer (19./57.) und Mark Renner (44.) hießen die Torschützen.

40 - Zelos St. Ingbert - SpVgg Hangard 1:13

41 - ASV Kleinottweiler - SG Jägersfreude 1:3 (1:2)
Praktisch mit dem Halbzeitpfiff der Knackpunkt im Spiel Karim Farik, der in der 35. Minute die Führung des ASV von Sinisa Popdic (15.) ausgeglichen hatte, brachte den Verbandsligisten in Führung. In der ausgeglichen zweiten Halbzeit fiel dann noch der dritte Treffer durch Erik Baus (44.)

43- SG Ihn-Leidingen - SG Perl-Besch 0:8
45 - VfB Berschweiler - VfB Theley 1:4
48 - FV Schwalbach - SC Reisbach 4:2
50 - FC Oberkirchen - FC Marpingen 5:1
51 - SV Hülzweiler - FV Eppelborn 3:4
52 - SV Wustweiler - SV Thalexweiler 1:3

53 - SV Fraulautern - 1. FC Saarbrücken 0:4 (0:0)
Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken hat in der ersten Runde des Saarlandpokals gegen den SV Fraulautern mit 4:0 gewonnen. Dabei kämpfte der Bezirksligist vor 1300 Zuschauern bravourös und brachte ein 0:0 in die Pause. Erst in Halbzeit zwei kam der FCS zu Toren. Es trafen Marcel Schug (52./80.) und Gregory Strohmann (58.). Ein Eigentor von Tobias Fischer führte zum 3:0 (67.).

55 - SG Hassel - SF Hostenbach 1:2
57 - FC Rastpfuhl - FC Brotdorf 9:2
58 - FC Ensdorf - 1.FC Schmelz 3:5
59 - SV Furschweiler - TuS Herrensohr 1:0

60 - SV Düren-Bedersdorf - FSV Jägersburg 0:5 (0:0)
Der Saarlandligist Jägersburg hatte seine Probleme erst im zweiten Durchgang, nach dem Führungstor von Sascha Meyer (51.) wurde die Gegenwehr der Hausherren schwächer. David Schneider (64.), Marc Zimmer (70.), Marco Meyer (73.) und Andreas Sorg (77.) machten die übrigen Treffer.

62 - 1. FC Riegelsberg - SF Köllerbach 3:0
63 - SV Losheim - VfB Dillingen 0:3
64 - VfR Saarbrücken - SG Schwemlingen 2:4


Mittwoch, den 16. September 2009 um 19:00 Uhr:

05 - SG Bachem-Rimlingen - FC 08 Homburg
37 - FC Kutzhof - SV Rot-Weiß Hasborn


Auch die zweite Hauptrunde wurde bereits gemeinsam mit ersten Hauptrunde in der Sportschule in Saarbrücken gelost. Hier die Paarungen im Überblick wobei die klassentiefere Mannschaft auch in dieser Runde immer Heimrecht hat:


Auslosung Saarlandpokal, 2. Hauptrunde 2009/2010

Alle Spiele am Mittwoch, den 23. September 2009 um 18:30 Uhr:

FV Dieflen – VfB Borussia Neunkirchen
FC Viktoria St. Ingbert - SV Ludweiler
FC Habkirchen-Frauenberg - SV Röchling Völklingen
SV Furschweiler – FC Dorf im Warndt
SG Noswendel-Wadern – 1. FC Schmelz
FC Freisen – SV Elversberg
FSG Schiffweiler – FV Schwalbach
SV Merchweiler – FC Rastpfuhl
SG Jägersfreude – VfL Primstal
VfB Differten – FV Lebach
Sieger Spiel 14 – SV Saar 05 Jugend
SC Großrosseln – SV St. Ingbert
SG Neunkirchen – SpVgg Merzig
FC Kleinblittersdorf – VfB Dillingen
SSV Saarlouis – SG Wahlen-Niederlosheim
Sieger Spiel 05 – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
1. FC Saarbrücken – SF 05 Saarbrücken
SF Hostenbach – FV Eppelborn
FC Viktoria Hühnerfeld – SV Honzrath
SpVgg Hangard – SC Halberg-Brebach
SV Landsweiler-Lebach – 1. FC Riegelsberg
SV Humes - Sieger Spiel 37
FSG Bous – SC Gresaubach
SV Bübingen – FSV Jägersburg
SF Winterbach – SV Bliesmengen-Bolchen
FC Oberkirchen – SV Thalexweiler
SG Perl-Besch – DJK Ballweiler-Wecklingen
SV Mettlach – FSV Hemmersdorf
SV Habach - SV Karlsbrunn
SC Friedrichsthal – SG Schwemlingen
FC Wadrill – VfB Theley
SSV Überherrn – SV Auersmacher


Man darf gespannt sein, wer für die Pokalsensationen sorgt. Alle Infos zum Saarlandpokal gibt es natürlich auch weiterhin hier auf SCB-Online.





1:1 - Zehn SCler zeigen Kämpferherz!
Es war das erwartet hart umkämpfte Derby in Rubenheim: Ein Spiel, das spielerisch zwar einige Wünsch [...]  >>
      | 0 Kommentare | 944 Klicks |

Meister der Zweiten sind Foto des Monats
Die Monate der Meister und Erfolge haben ihr Foto des Monats gefunden: Die Meister der zweiten Manns [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1198 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. September 2009

Aufrufe:
10
Aufrufe:
1737
Aufrufe:
1933
Aufrufe:
2175
Aufrufe:
2174
Aufrufe:
3492
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Baschti (PID=2)schrieb am 10.09.2009 um 22:06 Uhr
Also der FC Saarbrücken spielt am 23.September bereits in einem verlegten Saisonspiel zuhause gegen den FC Kaiserslautern 2 um 20.00 Uhr. Die Partie wurde extra auf diesen Termin verlegt, da genau Zeitgleich die erste Mannschaft von Kaiserslautern zuhause im DFB-Pokal gegen Leverkusen spielt. Somit sind dann wie oben stehend nicht ganz "alle Spiele der 2.Hauptrunde" am 23.September 2009. Wird sich aber bestimmt noch mehrere Spiele verlegen wegen irgendwelchen anderen bereits feststehenden Terminen....
 
 0  
 0

Baschti (PID=2)schrieb am 10.09.2009 um 22:10 Uhr
Auf der Homepage des FC Saarbrücken steht: "Die Partien der zweiten Hauptrunde sind für Dienstag/Mittwoch, 29./30. September, vorgesehen." Naja schauen wir mal wann es jetzt tatsächlich stattfinden wird.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 11.09.2009 um 07:24 Uhr
Die Spiele sind seitens des SFV alle auf das angegebene Datum festgelegt. Auf welchen Termin gerade die Ober- und Regionalligisten ihre Spiele verlegen ist derzeit noch nicht bekannt, wird aber in den nächsten Tagen wohl festgelegt.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alle Infos zum Saarlandpokal

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 10.09.2009 um 09:48 Uhr
Kurzberichte aus der SZ und dem PM wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03