Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
4:5 n.V. - Rubenheim ballert sich in die Bezirksliga    [Ändern]

 Was für ein Fußballabend – Was für eine Geschichte! Der TuS Rubenheim schaffte im Entscheidungsspiel gegen die Reserve des Landesligisten aus Rohrbach das Fußballwunder und schoss sich nach 120 packenden Minuten in die neue Bezirksliga.



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 27. Mai 2009

Was hat die Uhr geschlagen, wenn sich nach dem Saisonende die gesamte Kreisliga A Bliestal Familie versammelt, um gemeinsam Fußball zu schauen? Richtig! Die Relegation stand auf dem Programm und für die Fußball-Fans im Bliestal stieg die interessanteste Partie der ersten Relegationsrunde in Ballweiler. Dort traf der Meister der Kreisliga B Blieskastel, der TuS Rubenheim, auf den Achten der Kreisliga A Bliestal, den SV Rohrbach II. Rubenheim hatte mit 69 Punkten aus 25 Spielen souverän die Meisterschaft der Kreisliga B Blieskastel vor den Verfolgern aus Bruchhof-Sanddorf und Alschbach gewonnen. Selten war die Gefühlslage nach einem Titelgewinn aber so gespalten: Freute man sich einerseits über den Titel, so blieb man andererseits in der schmerzhaften Ungewissheit, was dieser Titelgewinn wert sein sollte. Der TuS hatte in den Vorjahren den Aufstieg stets knapp und teilweise auch nach einigen Wirren mit dem SFV verpasst und hatte so eine lange Zeit in der Kreisliga B Blieskastel zu überstehen. Jetzt sollte diese Zeit zu Ende sein und der Entschluss der Rubenheimer schien festzustehen: Egal was kommt, wir wollen in die Bezirksliga!





Der Gegner an diesem Tag kam vom SV Rohrbach II. Die Reserve des Landesligisten hatte zuletzt in der Kreisliga A Bliestal arg geschwächelt und musste sich so nach einer 2:5-Niederlage gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen im letzten Saisonspiel mit dem ungeliebten Relegationsplatz Acht zufrieden geben. Geht man also nach dem viel zitierten psychologischen Vorteil, so lag dieser klar beim Meister aus Rubenheim: Dessen Baller-Offensive um Simon Hauck (32 Treffer) und Dominik Kaschube (31 Treffer) wollte nun die Hürde Rohrbach nehmen und sich den Platz in der Bezirksliga sichern.





vs

4 : 5 n.V. (1:0, 3:3)


Tore:
1:0 Gerhard Hafner (27.)
1:1 Johannes Rauch (54.)
1:2 Simon Hauck (57.)
2:2 Björn Grünewald (75.)
2:3 Dominik Kaschube (79.)
3:3 Martin Wunn (80.)
3:4 Jan Büchle (101.)
3:5 Sebastian Hauck (109.)
4:5 Florian Neumann (112.)


Die rund 500 Zuschauer, die aus dem gesamten Bliestal nach Ballweiler gereist waren, wurden aber zunächst enttäuscht. Wenig zu sehen vom Rubenheimer Traumsturm, wenig zu sehen aber auch vom SV Rohrbach II, der mit einem Sieg der Reserve die schwache Saison in der Landesliga ein wenig vergessen machen wollte. Das Spiel in Durchgang eins war schlicht und ergreifend schlecht, geprägt von Nervosität und vielen Unzulänglichkeiten. Symptomatisch dafür der erste Treffer: Nach 27 Minuten segelt eine Flanke des SV Rohrbach II in den TuS-16er, TuS-Schlussmann Fromm hat Probleme und SVR II-Angreifer Gerhard Hafner bedankt sich mit dem 1:0. Eine etwas glückliche Führung, die aber beim TuS zunächst Spuren hinterließ. So kam der SVR besser in die Partie, bis zum Pausenpfiff sollte aber wenig passieren, es blieb bei der knappen 1:0-Führung des SV Rohrbach II. Die Fans gingen mit gemischten Gefühlen zur Halbzeitrostwurst: Sollte man sich lieber auf der heimischen Couch niederlassen? So viel vorweg: So gemütlich die Couch auch sein mag – Wer früher ging, der sollte einiges verpassen.





Durchgang zwei begann sofort mit mehr Tempo als die ersten 45 Minuten: Rubenheim kam angestachelt von der Rohrbacher-Führung mit viel Tempo aus der Kabine und stellte den SV vor große Probleme. Rohrbach wirkte in dieser Phase ungeordnet und wurde bestraft: Die Rohrbacher Defensive tritt munter über den Ball, TuS-Angreifer Johannes Rauch bedankt sich und erzielt nach 54 Minuten den hochverdienten Ausgleich für den Meister der B-Klasse. Bitter für Rohrbach, hatte man doch Minuten zuvor die Chance, mit 2:0 davonzuziehen. Rohrbach war nun völlig von der Rolle und Rubenheim nutzte das in dieser Phase gnadenlos aus und drehte die Partie in der 57. Minute durch einen Hauck-Treffer zu seinen Gunsten. Das Spiel nahm nun enorm an Fahrt auf: Rubenheim blieb in der Offensive gefährlich, der SV musste nun mehr riskieren und machte auf. Rubenheim ließ sich vom etwas ideenlos wirkenden Spiel des SV ein wenig aus dem Spiel bringen und versteifte zu sehr auf die Defensive. Rohrbach nahm dieses Geschenk dankend an und erzielte in Person von Björn Grünewald in der 75. Minute den Ausgleichstreffer. Das Spiel stand nun auf der Kippe und man fühlte, dass schon der nächste Treffer die Vorentscheidung bringen könnte. Dann die verrückteste Minute der Partie: Dominik Kaschube hämmert nach 79 Minuten einen Freistoß aus 25 Metern vom Innenpfosten ins Tor. Der Jubel beim TuS war überschwänglich… zu überschwänglich, wie sich herausstellen sollte, kassiert man doch 47 Sekunden nach dem umjubelten Treffer den Ausgleich durch Martin Wunn. Die Partie war spätestens jetzt kaum zu glauben und die Schlussminuten waren an Spannung kaum zu übertreffen: Beide Mannschaften hatten die Chance, die Partie zu entscheiden, ließen diese aber aus. So kam es, wie es kommen musste… 3:3 nach 90 Minuten - Die Verlängerung stand an…





Auch die Verlängerung bot nun ein temporeiches Spiel: Die ersten Krämpfe kamen und mit schwindenden Kräften ließ auch die Konzentration nach. Das freute natürlich vor allem die Angreifer und besonders die TuS-Offensive sah sich durch den wachsenden Raum begünstigt. Zunächst ein Foulelfmeter für den TuS. Der Ball landet im Tor, der Schiedsrichter entschied aber zum Unmut der TuS-Anhänger auf Elfmeter und nicht auf Vorteil. Dominik Kaschube schritt zum Punkt und scheiterte an den Nerven, als er den Ball über SV-Gehäuse drosch. Was für eine Spannung. Sollte dieser Faux-Pas bestraft werden? Doch die Geschichte wollte es anders: Jan Büchle war es, der nach einigem Gestochere im SV-Strafraum den Ball letztendlich doch zum umjubelten Treffer zum 4:3 in der 101. Spielminute im Netz unterbringen konnte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten in der Verlängerung gewechselt. Dann sollte die Vorentscheidung folgen: 109 Minuten waren gespielt, als Sebastian Hauck einen Abwehrfehler des SV zum 5:3 ausnutzte. Der Jubel beim TuS kannte nun keine Grenzen mehr, aber es musste noch gezittert werden: Nach 112 Minuten sorgte Florian Neumann für den 5:4-Anschlusstreffer und brachte damit den sicher geglaubten Sieger aus Rubenheim nochmals ins Zittern. Die Nachspielzeit schien endlos und brachte dem SV noch Chancen, vor allem nach Standards. Dann war es so weit: Die gut gemeinte Aufforderung des DJK-Stadionsprechers, das Spielfeld nicht zu betreten, wurde ad absurdum geführt, als rund 100 TuS Fans und Spieler mit dem Abpfiff den Platz stürmten und jubelten: Endlich hat sich der TuS aus der untersten Spielklasse befreit und darf in der neuen Saison in der Bezirksliga zu Werke gehen.

"Ein hochdramatisches Entscheidungsspiel fand gestern Abend in Ballweiler mit dem Meister der Kreisliga B Blieskastel, TuS Rubenheim, einen verdienten Sieger. Mit 5:4 nach Verlängerung (3:3/0:1) besiegte der TuS den SV Rohrbach II. Der Rohrbacher Gerhard Hafner war in der 28. Minute mit dem Kopf zur Stelle und markierte die Führung für den Tabellenachten der Kreisliga A Bliestal. Nach dem Seitenwechsel erzielte Johannes Rauch (57.) den Ausgleich, Simon Hauck erhöhte. Der Rohrbacher Kapitän Björn Grönewald (79.) sorgte für den erneuten Gleichstand. Eine erneute Rubenheimer Führung egalisierte Rohrbach umgehend zum 3:3-Endstand nach regulärer Spielzeit. In der Verlängerung vergab Rubenheims Dominik Kaschube einen Foulelfmeter. Doch wenig später ließen Jan Büchle (99.) und Sebastian Hauck (101.) den Rubenheimer Anhang jubeln. Florian Neumann erzielte noch den Anschluss. Rohrbach II trifft am Pfingstmontag um 15 Uhr in Blieskastel auf den Verlierer der Begegnung Wahlschied gegen Altstadt."





So hatte ein am Ende tolles Fußballspiel seinen verdienten Sieger gefunden. Rubenheim legte einfach das Fünkchen mehr in die Waagschale und wurde dafür belohnt. Die Zuschauer freuten sich mit dem TuS, hatten sie doch ein Spiel, das inklusive verschossener Elfmeter und Verlängerung alles zu bieten hatte, auch wenn es nach 45 Minuten nicht unbedingt danach aussah. Das, was man am Ende mitnimmt, ist die Erkenntnis: Rubenheim spielt 2009/2010 Bezirksliga!







Dazu herzlichen Glückwunsch. Für Rohrbach geht der Relegationsmarathon am Montag um 15:00 Uhr in Blieskastel in der hoffnungrunde weiter. Aber auch im restlichen Saarland fanden am Mittwochabend die ersten Relegationsspiele statt. Einige siegten klar, andere mussten lange zittern. Besonders interessant für den Ostsaarkreis: Schiffweiler gewann die Partie um den Aufstieg in die Verbandsliga gegen Jägersfreude, wodurch ein freier Bezirksliga-Platz im Ostsaarkreis generiert wird. Die Hoffnungsrunde findet also im Ostsaarkreis einen weiterern Bezirksligisten. Auch Rohrbach II hofft wieder. Hier gibt es alle Ergebnisse der Relegation:


Mittwoch, 27. Mai 2009 alle um 19:00 Uhr

Spiel 1
9. Landesliga Nordost – 9. Landesliga Südwest

FSG Schiffweiler – SG Jägersfreude (in Freidrichstal)
4:2
Der Sieger steht in der Verbandsliga Saar. Bleibt Worms in der Oberliga steigen beide auf

Spiel 2
6. Bezirksliga West – 6. Bezirksliga Süd

FC Brotdorf – AFC Saarbrücken (in Fraulautern)
2:0
Der Sieger kommt in die Landesliga, sofern der jeweilige Kreisvertreter aus Spiel 1 in die Verbandsliga rückt

Spiel 3
Entscheidungsspiel um Platz 6 der Bezirksliga Nord

SV Aschbach – SV Hofeld (in Hirstein)
1:1 (3 Teams - gepunktete Runde)
Der Verlierer der 3er-Spielrunde ist Bezirksliga Sechster und damit zum Entscheidungsspiel mit dem Sechsten der Bezirksliga Ost berechtigt. Die ersten beiden Teams der 3er-Spielrunde sind automatisch für die neue Landesliga qualifiziert

Spiel 4
8. Kreisliga A Theel – 1. Kreisliga B Lebach

SV Illingen – TSV Sotzweiler (in Winterbach)
6:0
Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*

Spiel 5
Entscheidungsspiel um Platz 8 in der Kreisliga A Schaumberg

FSV Sitzerath – SG Hoof-Osterbrücken (in Wolfersweiler)
2:3
Der Sieger ist Achter der Kreisliga in damit zum entscheidungsspiel mit dem B-Klassenmeister berechtigt. Der Vewrlierer geht leer aus

Spiel 6
8. Kreisliga A Saar – 1. Kreisliga B Merzig

SSV Pachten – SV Honzrath (in Körprich)
5:2
Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*

Spiel 7
8. Kreisliga A Hochwald – 1. Kreisliga B Losheim

FC Besseringen – SG Nalbach/Piesbach (in Merzig)
4:6
Der Sieger steht in der Bezirksliga

Spiel 8
Entscheidungsspiel um Platz 1 in der Kreisliga B Neunkirchen

SV Wahlschied – SC Wemmetsweiler (in Bildstock [DJK])
2:0
Der Sieger ist Meister der B-Klasse und zum Entscheidungsspiel mit dem Kreisliga Achten um den Bezirksliga-Aufstieg berechtigt. Der Vewrlierer geht leer aus

Spiel 9
8. Kreisliga A Bliestal – 1. Kreisliga B Blieskastel

SV Rohrbach II – TuS Rubenheim (in Ballweiler)
4:5 n.V.
Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*

Spiel 10
8. Kreisliga A Halberg – 1. Kreisliga B Saarbrücken

SV Scheidt – SV Saar 05 Jugend (in Schafbrücke um 19:30 Uhr)
6:7
Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*

Spiel 11
Entscheidungsspiel um Platz 1 in der Kreisliga B Saarlouis

SV Düren-Bedersdorf – FV Picard (in Lisdorf)
0:2
Der Sieger ist Meister der B-Klasse und zum Entscheidungsspiel mit dem Kreisliga Achten um den Bezirksliga-Aufstieg berechtigt. Der Vewrlierer geht leer aus


Samstag, 30. Mai 2009 um 18:00 Uhr

Spiel 12
Entscheidungsspiel um Platz 6 in der Bezirksliga Nord

Sieger Spiel 3 – TuS Hirstein (in Aschbach/Hofeld)

Der Verlierer der 3er-Spielrunde ist Bezirksliga Sechster und damit zum Entscheidungsspiel mit dem Sechsten der Bezirksliga Ost berechtigt. Die ersten beiden Teams der 3er-Spielrunde sind automatisch für die neue Landesliga qualifiziert

Spiel 13
8. Kreisliga A Schaumberg – 1. Kreisliga B St. Wendel

SG Hoof-Osterbrücken – SV Namborn (in Sötern/Urweiler)

Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*

Spiel 14
8. Kreisliga A Höcherberg – 1. Kreisliga B Neunkirchen

SV Altstadt – SV Wahlschied (in Fuhrpach um 16:00 Uhr)

Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*

Spiel 15
8. Kreisliga A Saarlouis – 1. Kreisliga B Warndt

FV Picard – SV Herrmann-Röchling-Höhe (in Felsberg/Friedrichsweiler)

Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*

Spiel 16
1. Kreisliga B Nordost – 8. Kreisliga A Ill/Theel oder 1. Kreisliga B Lebach

VfL Primstal II – TSV Sotzweiler

Der Sieger ist in der Hoffnungrunde eine Runde weiter. Der Verlierer geht leer aus.

Spiel 17
1. Kreisliga B Südwest – 8. Kreisliga A Halberg oder 1. Kreisliga B Saarbrücken

SV Karlsbrunn II – SV Scheidt

Der Sieger steht in der Bezirksliga. Der Verlierer steht in der Hoffungsrunde*



Montag, 1. Juni 2009 um 15:00 Uhr

Spiel 18
Entscheidungsspiel um Platz 6 in der Bezirksliga Nord

Verlierer Spiel 3 – TuS Hirstein

Der Verlierer der 3er-Spielrunde ist Bezirksliga Sechster und damit zum Entscheidungsspiel mit dem Sechsten der Bezirksliga Ost berechtigt. Die ersten beiden Teams der 3er-Spielrunde sind automatisch für die neue Landesliga qualifiziert

Spiel 19
Sieger Spiel 16 – Verlierer Spiel 13
Der Sieger ist in der Hoffnungrunde eine Runde weiter. Der Verlierer geht leer aus.

Spiel 20
SV Rohrbach II – Verlierer Spiel 14 (in Blieskastel)
Der Sieger ist in der Hoffnungrunde eine Runde weiter. Der Verlierer geht leer aus.

Spiel 21
Sieger Spiel 17 – SV Honzrath
Der Sieger ist in der Hoffnungrunde eine Runde weiter. Der Verlierer geht leer aus.

Spiel 22
FC Besseringen – Verlierer Spiel 15
Der Sieger ist in der Hoffnungrunde eine Runde weiter. Der Verlierer geht leer aus.


Mittwoch, 3. Juni 2009 um 19:00 Uhr

Spiel 23
6. Bezriksliga Nord – 6- Bezirksliga Ost
Verlierer Spielrunde Bezirksliga Nord (Spiele 3, 12 und 18) – SV Reiskirchen (in Fürth)
Der Sieger steht in der neuen Landesliga. Der Verlierer geht leer aus.

Spiel 24
Sieger Spiel 19 – Sieger Spiel 20
Der Sieger gewinnt die Hoffnungsrunde und steht in der Bezirksliga.

Spiel 25
Sieger Spiel 21 – Sieger Spiel 22
Der Sieger gewinnt die Hoffnungsrunde und steht in der neuen Bezirksliga, aber nur dann, wenn Jägersfreude als Süd-West Vertreter trotz des Verlorenen "Spiel 1" aufsteigt.


* = Aus der Hoffungsrunde (8 Verlierer der Entscheidungsspiele zwischen B-Klassenmeistern und A-Klassen Achten + Die beiden der Kreisliga Nordost und Südwest) steigt aus dem Kreisgebiet, welches Spiel 1 gewinnt (in diesem Fall Nordost), ein Vertreter der 5 Mannschaften aus diesem Kreis in die Bezirksliga auf. Der Kreis des Verlierers ergattert einen Platz, falls Worms nicht absteigt.

Die Relegation geht also munter weiter: Einige Antworten gab es bereits an diesem Mittwoch, die anderen werden aber noch fast eine Woche auf sich warten lassen. Alle Infos zur Relegation gibt es natürlich hier auf SCB-Online…





Wasserstände: Die Lage in der Relegation
Wer kann hoffen, wer darf jubeln, wer muss zittern oder sogar weinen? Die Relegation ist kompliziert [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1494 Klicks |

Wahnsinn – Auch E-Jugend holt den Titel
Zwei Tage nach der Zweiten zog die E-Jugend des SC nach: Der SC-Nachwuchs sicherte sich durch einen  [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1656 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 27. Mai 2009

Aufrufe:
1662
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Eggler (PID=2)schrieb am 28.05.2009 um 20:20 Uhr
Vielen Dank für die Glückwünsche uns für den sehr objektiven Bericht. Viele Grüße vom TuS aus Rubenheim.
 
 0  
 0

Thomas (PID=2)schrieb am 31.05.2009 um 00:44 Uhr
Danke für Euren absoluten gelungenen Spielbericht und tolle Bilder vom Relegationsspiel. Wir freuen uns auf spannende und faire Spiele gegen Blieskastel!! Sportliche Grüße aus Rubenheim
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 28.05.2009 um 08:09 Uhr
Kurzkommentare zu den Regularien in den einzelnen Spielen wurdne ergänzt.



 
 designed by matz1n9er © 10/03