Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
5:1 - Geht doch! Start in 2008 geglückt!    [Ändern]

 Es ist vollbracht: Der Start in das neue Fußballjahr 2008 ist für den SCB geglückt: Gegen den Lokalrivalen vom SV Breitfurt gab es ein souveränes 5:1 und drei wichtige Zähler zum Auftakt der Rückrunde, die das nötige Selbstvertrauen für kommende Aufgaben geben sollten…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 23. Februar 2008

Das Nachholspiel aus der Hinrunde macht es möglich: Blieskastels Start ins neue Fußballjahr 2008 fand auf eigenem Platz an der Florianstraße statt und zu Gast beim im abgelaufenen Kalenderjahr zumeist heimstarken SC war an diesem ersten Spiel der Lokalrivale vom SV Breitfurt. Die Lokalderbys gegen den SV gestalteten sich in den Vorjahren zumeist eng, waren hart umkämpft und endeten auch oftmals Unentschieden mit einer Punkteteilung, die keinem so richtig weiterhelfen konnte. So glaubten nicht wenige, dass es auch an diesem Auftakt ins neue Jahr ein harter Weg für den SC werden sollte, der womöglich auch nicht unbedingt von Erfolg gekrönt sein könnte, waren doch die Leistungen in der Vorbereitung nicht immer nur überzeugend. Aber nun ist passiert, was sooft nach einer Vorbereitung geschieht: Die Statistiken der Vorbereitungsspiele kann man getrost in die Mülltonne werfen und die Jungs vom SC haben auf den Punkt bewiesen, dass die Form zu stimmen scheint, obwohl die Ausgangssituation alles andere als ideal war: Wieder musste der SC kurzfristige Ausfälle kompensieren, wieder agierte man in veränderter Grundformation und wieder kamen die Jungs vom SC damit besser zurecht als zu vermuten gewesen wäre. Allen Befürchtungen zum Trotz: Blieskastel präsentierte sich von der ersten Minute an konzentriert und schaffte es dem SV das eigene Spiel aufzuzwängen. Ein Tor von Jörg Leonhardt nach 10 Minuten lenkte dann die Partie endgültig in die Richtung, die man sich Seitens des SC im Vorfeld erhofft hatte: Spätestens jetzt wirkte der SV konsterniert und schockiert, hatte kaum noch eigene Aktionen und die Hausherren aus Blieskastel konnten das Tor der Gäste ein ums andere Mal gefährlich unter Beschuss nehmen: Nur 8 Minuten nach dem 1:0 war es SC-Angreifer Alex Schneider, der aus schwieriger Position zum 2:0 für den SC einsetzte. Blieskastel war nun an der heimischen Florianstraße endgültig Herr der Lage und Breitfurt fand in der Offensive kaum noch statt. War die Partie etwa schon zu Pause entschieden? Gerade als sich die SC-Fans und offensichtlich auch die Akteure selbst auf eine sichere 2:0 Pausenführung eingestellt hatten, dann der Schock: Ein Elfmeter, nach einem unnötigen Ballverlusts sollte die bis dahin harmlosen Gäste nur eine Minute vor dem Pausenpfiff auf 2:1 heranbringen. Nun ging es trotz guter erster Hälfte des SC mit Fragezeichen auf der Stirn in die Kabine: Würde Breitfurt etwa noch einmal in die Partie zurückkommen und dem SC den Start ins Jahr 2008 vermasseln?







Nach dem Pausenpfiff dann erneut die klareren Aktionen auf Seiten des SC: Blieskastel war offensichtlich gewillt, die Partie auch im zweiten Durchgang an sich zu reißen, setzte in den Zweikämpfen die richtigen Signale und nur 3 Minuten nach dem Wiederanpfiff die Erlösung für die SC-Fans: Ein Traumtor von Daniel Bartmann, das unhaltbar ins SV-Gehäuse einschlug stellte den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Breitfurt haderte nun mit sich selbst, war verbal äußerst aktiv und die Quittung wurde vom nun entfesselten SC postum serviert: Zwei weitere Tore innerhalb der nächsten 7 Minuten brachten die Entscheidung und setzten den sprichwörtlichen Deckel auf den ersten SC-Sieg in 2008. Zwar waren noch 30 Minuten zu spielen, aber man hatte auch in der Schlussphase der Partie nie das Gefühl der SV könne den souveränen SC noch gefährden und vielleicht für ein Fußballwunder sorgen. Blieskastel verlor nun zwar ein wenig die besagte Souveränität, die die Anfangsphase der zweiten Halbzeit, trotzdem wurde der SV kaum gefährlich. Will man dem SC an diesem Sonntag etwas vorwerfen, dann die mangelnde Konsequenz in den letzten 30 Minuten in denen Blieskastel ob des sicheren 5:1 oftmals zu unkonzentriert und nicht zielstrebig genug agierte und somit einerseits einen klareren Sieg verspielte und den SV noch ein wenig schnuppern ließ. (Eigener Spielbericht: >>hier)







Der Start ins neue Jahr ist also geglückt und nicht wenige der SC-Fans waren überrascht, wie souverän der SC den klaren Sieg im Lokalderby über die Runden brachte: Blieskastel stand in der Defensive kompakt und ließ so gut wie nie Breitfurter Tormöglichkeiten zu: Ein Freistoß von Christian Stöhr ans Lattenkreuz, ein Elfmeter und zahlreiche unplatzierte Weitschüsse aus der zweiten Reihe waren die einzigen offensiven Akzente die der SV über die gesamten 90 Minuten setzen konnte und SC-Keeper Robert Harder war über die gesamte Spielzeit nie richtig gefordert. In der Offensive dagegen lief beim SC an diesem Tag alles nach Maß: Das 1:0, das 2:0 und das 3:1 allesamt Beweise dafür, dass dem SC an diesem Nachmittag vieles gelang und man die Tore immer genau zum psychologisch richtigen Zeitpunkt erzielen konnte. Das Spiel lief für Blieskastel also genau nach Plan und selbst nach dem unglücklichen Gegentor kurz vor der Pause fand der SC die richtige Antwort, als Daniel Bartmanns Volleyschuss in die Maschen einschlug. Speziell die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit waren von Blieskastler Seite sehr überzeugend und knüpften an vergangene Galavorstellungen auf eigenem Platz an: Der SC spielte seine Chancen konsequent aus, kämpfte um jeden Ball und erwischte die Gäste somit sichtlich auf dem falschen Fuß. Diese starke Phase des SC war am Ende mit-entscheidend, waren doch die 3 Tore binnen 10 Minuten das K.O. für den SV. Nur in einigen wenigen Phasen nach dem 2:0 und nach dem 5:1 fehlte dem SC wieder die nötige Genauigkeit, das nötige Durchsetzungsvermögen und Blieskastel gewährte den Gästen in diesen Phasen zu viele Räume. Glück für Blieskastel, dass der SV an diesem Nachmittag die Fehler des SC nicht bestrafen konnte.







Summa summarum also ein Einstand nach Maß für den SCB: Drei Punkte, 5 Tore in der Offensive und in der Defensive zumeist sicher, das bleibt also der Grundtenor nach dem ersten Spiel im neuen Jahr 2008. Für Blieskastel war das Spiel gegen Breitfurt genau das richtige Signal und der ersehnte Schub an Selbstvertrauen, bevor dann in den nächsten Wochen weitere schwere Aufgaben anstehen. Die Abgänge von Peter Pusse und Christian Müller wurden in dieser Partie hervorragend kompensiert und speziell der 18-jährige Felix Leroux, der in seinem ersten Spiel im SC-Dress überzeugen konnte, ist sinnbildlich dafür, dass der SC für die kommenden Aufgaben gerüstet ist und positiv in die Zukunft blicken kann. Allerdings sollte man nun auch nicht den Kardinalfehler begehen, der schon zu oft zum Stolperstein für den SCB wurde. Genauso wenig wie man nach Niederlagen in tiefe Depressionen verfallen sollte, sollte man nach Siegen nun in Euphorie ausbrechen. Blieskastel hat ein Spiel gewonnen, das ist ein toller Einstand, mehr aber auch nicht. Man muss abwarten, ob man auch in den kommenden Wochen auf diesem Niveau weiterspiel kann, denn die kommenden Spiele halten einige und schwere Spiele Stolpersteine für den Tabellendritten vom SC bereit: Habkirchen (A), Ballweiler-Wecklingen II (H) und erneut Breitfurt (A) werden zeigen wie gefestigt der SC ist. Aber wer die Partie zum Jahresauftakt gesehen hat, der kann guter Dinge sein…





Schon am nächsten Sonntag geht es für den SCB zum Gastspiel nach Frauenberg zum dort heimischen FC Habkirchen. Die Erste spielt dann um 15:00 Uhr, der Tabellenführer der Zweiten bestreitet um 13:15 Uhr das erste Pflichtspiel im Jahre 2008…





Paukenschlag - SVG sorgt für neue Spannu
Kaum hat das Fußballjahr 2008 in der Kreisliga A Bliestal begonnen, schon ist es um die erste Sensat [...]  >>
      | 0 Kommentare | 793 Klicks |

Tagesordnung für die GV am 16. März 2008
Am 16. März 2008 findet im Sportheim des SC Blieskastel-Lautzkirchen die Generalversammlung im Gesc [...]  >>
      | 0 Kommentare | 745 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 23. Februar 2008

Aufrufe:
894
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03