Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
2:2 - SCB entführt Punkt vom Spitzenreiter    [Ändern]

 2:2 beim Spitzenspiel in Walsheim. Nach einem turbulenten Spiel mit vielen Höhepunkten teilten sich die SF Walheim und der SCB am Ende die Punkte. Eines ist sicher: Die Reise nach Walsheim wird kaum eienr der gut 250 Zuschauer bereut haben...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 25. März 2007

Man höhrt es so oft, dieses Wort: Spitzenspiel. Die meisten Zuschauer zucken bei diesem Wort voller Angst zusammen, impliziert es doch meistens ein von Taktik geprägtes 0:0, das am Ende die Zuschauer in ihren hochgeschraubten, aber letzten Endes unerfüllten Erwartunegn zurücklässt. In Walsheim war das an diesem Sonntag glücklicherwiese anders: Den Zuschauer zeigte sich ein ansehnliches, hart umkämpftes Spiel mit viel Tempo, vielen Höhepunkten und auch nicht zuletzt 4 Toren. Auch Anlaufschwierigkeiten hatten die Akteure offensichtlich nicht, dauerte es doch gerade einmal 120 Sekunden bis Flavio Baier zum ersten mal das Walsheimer Gehäuse unter Beschuss nahm. Beim Spitzenreiter hatte sich der SCB sicherlich etwas ausgerechnet, wurde dann aber von den stets brandgefährlichen Gästen schnell auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt: Schon nach gerade einmal 6 Minuten mussten sich die Blau-weißen mit einem Rückstand abfinden und in der Folgezeit zeigten die Sportfreunde aus Walsheim immer wieder, warum sie an der Spitze der Tabelle standen: Schnelle Angriffe über die starken Außen, gefährliche Einzelaktionen und Weitschüsse ließen die Gäste zunächst ein ums andere Mal in brenzlige Situationen kommen und ließen dem bärenstarken Schlussmann Robert Harder ein ums andere Mal Möglichkeiten sich zu profilieren. Aber dann kam Blieskastel immer besser in Partie zurück, erzielte den Ausgleich und die Partie wurde immer ausgeglichener, behielt aber das hohe Tempo über weite Strecken bei. Den zahlreichen Zuschauern konnte es nur recht sein. Der große Rückschlag für den SCB kam dann kurz vor der Pause: Wieder wirkte der SCB in einer entscheidenden Situation unkonzetriert und verschlafen und musste zur Halbzeit mit einem 1:2 Rückstand vorlieb nehmen. Nach der Pause blieb das Spiel auf hohem Niveau und erst recht als der SCB den 2:2 Ausgleich erzielen konnte lebte die Partie von ihrer großen Spannung, hatte doch jedes der beiden Teams die Klasse das Spiel jederzeit zu seinen Gunsten zu entscheiden. Am Ende blieb es aber beim 2:2 Unentschieden in einem sehr ansehnlichen Fußballspiel mit einem versöhnlichen und aus SCB-Sicht sicherlich ein wenig glücklichen Unentschieden... (Eigener Spielbericht: >>hier)





Zwei gute Mannschaften trennen sich also am Ende im Spitzenspiel mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden. Nominell traf das beste Heimteam aus Blieskastel auf das beste Auswärtsteam aus Walsheim und das Spiel erfüllte am Ende die Erwartungen die von den Fans und Experten in das Aufeinandertreffen gesetzt wurde: Der SCB hat endlich mal wieder gezeigt, dass man auch auswärts mit einem Spitzenteam mithalten kann, gab es doch zuvor meist deutliche Schlappen gegen die Teams, die sich unter den ersten drei tummeln. Trotzdem war der Punktgewinn bei den starken Hausherren unterm Strich glücklich, wenn man sich das Chancenverhältnis und die Spielanteile vor Augen hält. Walsheims Offensive war stets brandgefährlich und durch die große individuelle Klasse nur schwer berechenbar und für den SCB nie ganz kontrollierbar. Was dem SCB am Ende den Punkt in Walsheim einbrachte ist sicherlich zum Einen die vorbildliche mannschaftliche Geschlossenheit, mit der man am Sonntag aggierte: Nie steckte man in Zweikämpfen auf, stets warf man sich in die gefährlichen Weitschussversuche der SFW und zum Anderen hatte der überragende SCB-Schlussmann Robert Harder alles gehalten was irgendwie zu halten war und so die "76-Tore-Offensive" der Sportfreunde ein ums andere mal zur Verzweiflung brachte und den SCB damit vor einer Niederlage bewahrte. 1 Punkt also nur für die heimstarken Walsheimer, dennoch kann Walsheim sicherlich mit der Punkteteilung leben obwohl der Vorsprung damit auf immer noch komfortable 7 Punkte schmilzt und auch Blieskastel kann mit einem Punkt beim Spitzeneiter und designierten Meister sicherlich ob des Spielverlaufs ganz zufrieden sein.





Nichts desto Trotz wird man sich beim SCB sicherlich über die Entstehungsgeschichte der beiden Tore ärgern, sind sie doch beide symptomatisch für die defensiven Schwächen des SCB: Das 1:0 fängt man sich nach einem Ballverlust eigenen Eckball ein, den die schnellen Offensivkräfte der Walsheimer souverän in ein Tor ummünzen konnten. Beim 1:2 kurz vor der Pause stellte man wie sooft nach einem Walsheimer Lattentreffer die Gegenwehr ein und der berühmt berüchtigte "zweite Ball" landet dann im SCB-Gehäuse. Sicherlich geht jedem Tor ein fehler vorraus, das weiß man schon seit Generationen, trotzdem sollte man auf SCB-Seite langsam lernen die ewig gleichen Fehler endlich abzustellen, nutzen doch gerade Spitzenteams wie Walsheim diese meist eiskalt aus, wie man an diesem Sonntag wieder einmal am eigenen Leib erfahren musste. Ein weiters Manko an diesem Nachmittag: Die Konter des SCB. Wenn man sich schon aufs Kontern besinnt, wie zum Ende der zweiten Halbzeit, dann muss man sie auch konsequent ausspielen und nicht Überzahlsituationen kläglichst und sorglos vergeben. Am Ende kann der SCB mit der Erkenntnis aus Walsheim abreisen, dass man gegen den wohl kommenden Meister und Aufsteiger zwar ganz gut mithielt, am Ende aber auch anerkennen muss: Walsheim scheint in der Kreisliga A Bliestal im Spieljahr wohl mit Abstand die kompletteste Mannschaft zu sein, steht zu Recht an der Sonnenseite der Tabelle und der SCB zu recht mit respektablem Abstand dahinter...





Wie schon gesagt reicht das 2:2 Walsheim natürlich um die Spitzenposition zu festigen. Der 2:0-Sieg der SF Reinheim lässt den Vorsprung zwar auf 7 Punkte schmelzen, dennohc scheint es derzeit nicht so, als sei Walsheim noch ernsthaft gefährdet den Aufstieg zu verspielen. Der Rest der Liga muss nun endgültig, wie schon im letzen Jahr anerkennen: Man kann Walsheim allenfalls ärgern aber nicht mehr stoppen. Der SCB-Gegner der letzten Woche, der TuS Ormesheim dagegen konnte sich überraschend mit 4:3 gegen den SV Blickweiler durchsetzen. Der SV Wolfersheim musste sich mit einem 0:0 zu Hause gegen die SG Parr Medelsheim zufrieden geben. Eine Niederlage musste dagegen die SVG Bebelsheim-Wittersehim einstecken, die sich nach dem 0:1 zu Hause gegen den SV Rohrbach II weiter im Absteigskampf befindet. Alschbach dagegn konnte sich mit zwei siegen binnen 4 Tagen ersteinmal aus dem gröbsten Abstiegskampf verabschieden: Unter der Woche besiegte mman den SV Niedergailbach mit 2:1 und am Sonntag konnte man einen wichtigen 3:0 Sieg beim unmittelbaren Konkurenten aus Brenschelbach feiern. Die meisten Tore gab es in Ommersheim: Dort trennte sich der TuS von den Gästen aus Altheim mit 4:4. Rentrisch dagegen konnte mit einem 4:0 Heimsieg über Niedergailbach den deutlichsten Sieg des Wochenendes feiern...


Ergebnisse Kreisliga A Bliestal:

Bereits am Mittwoch spielten:

SV Alschbach - SV Niedergailbach 2:1

...und die Spiele vom Sonntag:

TuS Ommersheim - SV Altheim 4:4
SV Alschbach - SV Brenschelbach 3:0
SF Reinheim - SV Breitfurt 2:0
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Rohrbach II 0:1
TuS Rentrisch - SV Niedergailbach 4:0
TuS Ormesheim - SV Blickweiler 4:3
SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 2:2
SV Wolfersheim - SG Parr Medelsheim 0:0


Nächsten Sonntag kommt es in Blieskastel wieder zu einer hoffentlich hochkarätigen Partie, dann empfängt der SCB den Tabellennachbarn vom SV Wolfersheim.





SCB sucht Historisches fürs Vereinsarchi
Der SCB hat es sich zur Aufgabe gemacht das eigene Vereinsarchiv ein wenig zu komplettieren. Im Zuge [...]  >>
      | 1 Kommentare | 908 Klicks |

Jetzt anmelden: Stadt spielt Fußball 200
Das Sportfest des SCB hat wieder ein besonderes Event zu bieten. Auch im Jahr 2007 heißt es am Sport [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1199 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 25. März 2007

Aufrufe:
937
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03