Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Reinheim nimmt sich desolaten SCB zu Brust    [Ändern]

 In Reinheim setzte es für den SCB eine bittere 5:1-Schlappe. Die bittere Erkenntnis für den SCB: Die erhoffte positive Entwicklung nach dem neuerlichen Sieg gegen Medelsheim blieb aus und man läuft seinen Ansprüchen immernoch weit hinterher.



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 19. November 2005

15 von 32 Spieltagen sind nun absolviert, bald ist Halbzeit nur noch 4 Spiele erwarten den SCB vor dem Winterpause. Letzte Woche war für den SCB die Welt in Ordnung: Nach dem lang ersehnten Heimsieg gegen die SG Parr Medelsheim war jeder überzeugt, dass es für den SCB nun endlich bergauf geht. Aber nun ist das alles Geschichte. Dem SCB wurden in Reinheim mehr als deutlich seine Grenzen aufgezeigt und das obwohl die Hausherren keineswegs ein besonders gutes Spiel zeigten, vielmehr wussten sie nur äußerst gezielt die Schwächen des SCB auszunutzen und begnügten sich dann damit das Resultat zu verwalten und urch Konter zu glänzen. Die Anfangsphase der Partie war symptomatisch für den SCB den die Zuschauer aus den letzten Wochen nur allzugut kennen: Planlos, willenlos, kampflos ergab man sich seinem Schiksal und kassierte in den ersten 20 Minuten 3 Gegentore. In der Folgezeit spielte man zwar besser, kam auf 1:3 heran (durch den ersten Foulelfmeter der Saison), aber spätestens nach dem 4:1 für die Platzherren war doie Partie gelaufen. (Eigener Spielbericht: >> hier)





Mehr als das Ergebnis schmerzt aber wohl im Nachhinein die Art und Weise, wie man auftrat: Zu keinem Zeitpunkt hatte man das Gefühl, die Mannschaft gebe alles um die drohende Niederlage abzuwenden oder wenigstens in Grenzen zu halten. Ein Armutszeugnis wie man in den ersten Minuten aggierte. Man muss sich ernsthaft Gedanken machden wenn man die Leistung der Mannschaftsteile im Einzelnen analysiert: Unserer Abwehr kann man bei 5 Gegentoren kein gutes Zeugnis ausstellen, unser Mittelfeld aggierte meist planlos nach vorne und die Rückwärtsbewegung ließ mehr als nur zu wünschen übrig. Über unseren Sturm (wenn diese Berufsbezeichugn angebracht ist) kann man sich kein Urteil erlauben, da man so gut wie keine einzige konstruktive Aktion zustande brachte. Am Ende steht die traurige Bilanz: Man enttäuschte auf ganzer Linie! Es gab keinen positven Aspekt, der erwähnenswert wäre.





Auch der Gastgeber aus Reinheim zeigte eine mehr als durchschnittliche Leistung, umso beunruhigender, dass es reichte um den SCB mit 5:1 scheinbar mühelos nach Hause zu schicken. Schon in den Vorjahren gab es zwar in Reinheim kaum was zu holen an der französischen Grenze, aber so chancenlos wie an diesem Sonnatg war man selten. Lassen wir die Zahlen sprechen: Der SCB ist nun zwar noch 10ter der Tabelle. Aber Vorsicht! Sollte der "Worst-Case" Realität werden und 4 Teams absteigen, so ist man nur noch 6 Punkte vor einem Abstiegsplatz. Indiskutabel, natürlich, für den Vizemeister des Vorjahres, denn nun gerät selbst der Klassenerhalt in Gefahr. Die Situation des SCB zu Zeit eine tödliche Mischung aus fehlender Einstellung, mangelndem Glück, vieler Verletzter und akuter Formschwäche bei Führungsspielern. Spätestens, wenn man gegen die Mitkonkurenten im Abstiegskampf (ja diese Formulierung tut schon sehr weh ist aber leider traurige Realität) aus Alschbach und Niergailbach geht MUSS (nicht kann, könnte, müsste oder soll) man gewinnen, sonst kommt nächstes Jahr Wörschweiler zum Gastspiel an die beeindruckende Sportanlage an der Florianstraße. Nichts gegen Wörschweiler, aber die Vorstellung in der untersten Klasse des Landes der Region zu spielen lässt die Alarmglocken läuten. Dieser Situation muss man sich nun bewusst sein, Schönrederei ist längst nicht mehr angesagt, Schönspielerei hilft in der gegenwärtigen Situation längst nicht mehr. Im Abstiegskampf sind andere Tugenden gefragt und die sollte man sich schleunigst aneignen, sonst darf sich Mimbach auf ein zuschauerträchtiges Derby 2006 / 2007 freuen. Nicht wenige trauten dem SCB vor der Saison einen Platz unter den ersten drei zu, die Optimisten rechneten sogar mit dem Aufstieg, aber man sicher sein, dass auch die größten Pessimisten nicht mit der gegenwärtigen Situation gerechnet hätten. Die Konfrontation mit den Abstiegsregionen kommt mindestens genauso überraschend, wie dei Vizemeisterschaft im Vorjahr und es scheint als seien sich nicht alle bewusst, wie ernst die Lage nun ist.





Bleibt die Frage: Quo Vadis? Letztenendes kann das nur die Mannschaft beantworten, aber mit dem Potential das der SCB besitzt sollte der Abstieg eigentlich kein Thema sein, denn man darf immer noch hoffen, dass das Team dieses Potential auch abruft. Der SCB sorgte am Wochenende wenigstens für das torreichste Spiel der Liga. Sicherlich ein schwacher Trost. Der SCB-Gegner aus Reinheim hat sich nun im Mittelfeld etabliert, ist nun 7ter, ohne ernsthafte Ambitionen nach oben und ohne Sorgen nahc ganz unten kann man nun die zweite Saisonhälfte angehen. Die Liga ist also geteilt und lässt wenig Spielraum für echte Spannung zum Saisonende. Ganz oben konnte Bierbach zu Hause den SV Breitfurt knapp mit 2:1 bezwingen. Der Rest der Liga tut weiterhin alles um den Bierbachern eine frühzeitie Planung der Aufstiegsfeierlichkeiten zu ermöglichen. Man tut was man kann: Walsheim ließ Punkte gegen Rohrbach und zum Spiel der Altheimer in Ormesheim erschien kein Unparteiischer. Bierbach also weit vorne, ungefährdet, souverän, wenngleich bei weitem keine Übermannschaft. Für die schwächste Kreisliga A Bliestal seit mindestens 10 Jahren scheint die spielerische Klasse der Bierbacher zu reichen, denn keiner kann sie unter Druck setzen und der Abstand ist mit nunmher 7 Punkten doch schon recht beachtlich. Bierbach also schon jetzt Herbstmeister, dazu herzlichen Glückwunsch und zur Wintermeisterschaft wird es auch reichen. Ganz unten kristallisieren sich immer mehr die 7 Teams heraus, die am Ende die (ein, zwei, drei oder vier) Abstiegsplätze unter sich ausmachen werden. Leider gehört der SCB zwei Spieltage vor Saisonhalbzeit auch dazu, wenn gleich die Luft für Heckendalheim und Webenhein natürlich wesentlich dünner ist, aber darauf sollte man sich nicht verlassen, denn der SCB zehrt noch von den im Anfangsdrittel der Saison eingefahrenen Punkte.





Zu den meisten Teams ist genug gesagt. Der Vollständigkeit halber: Hier sind alle Ergebnisse dieses Spieltages nocheinmal zusammengefasst:

Der Spieltag der Kreisliga A Bliestal:

SF Reinheim - SCB 5:1
FC Bierbach - SV Breitfurt 2:1
TuS Ommersheim - SV Alschbach 2:1
SG Parr Medelsheim - SV Heckendalheim 1:1
SF Walsheim - SV Rohrbach II 2:2
TuS Rentrisch - SV Brenschelbach 4:1
SV Webenheim - SV Wolferheim 0:2
TuS Ormesheim - SV Altheim ausgefallen (kein Schiedsrichter)

Zum Abschluss nocheinmal ein kleiner Ausflug in die Welt der Statistik. Kurz vor dem Ende der Hinrunde sei eine kurze Standortbestimmung erlaubt. 19 Punte aus 15 Spielen stehen zu buche: Macht unterm Strich 1,27 Punkte pro Spiel bei 26:35 Toren. Die Punktebilanz gar nicht mal so schlecht, allerdings noch positiv durch den tollen Saisonstart verfälscht. 40% (6) der Spiele wurden gewonnen, das durchschnittliche Spielergebnis lautet 1,73 : 2,33 was bedeutet: Unterdurchschnittlich viele Tore erzielt und viele kassiert. 53,33% der Spiele hat man verloren, Unentschieden gab es nur einmal gegen den SV Breitfurt, seinerzeit ein 0:0 der schwachen Art. Summa sumarum steht ein enttäuschender zehnter Platz in der Tabelle und die Hoffnung auf eine gute Rückrunde. Die komplette Statistik der Kreiliga A Bliestal gibt es links unter Tabelle / Ergebnisse.

So nun zum positiven des Wochenendes: Die Bilanz für unsere Zweite ließt sich wesentlich bessser. Just an diesem schwarzen Sonntag für unsere Erste erkämpfte sich die Zweite einen wichtigen 2:1-Sieg (Spielbericht: >>hier ). Die Zweite ist numehr mit 30 Punkten, der besten Abwehr der Liga (16 Gegentore), dem besten Angriff (57 Tore) der Liga auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem Tabellenführer aus MEdelsheim. Besonders beeindruckend, da man zur Zeit trotz vieler Verletzter noch tolle Leistungen zeigt. Nun gilt es weiter oben dran zu bleiben, um dann nach der Winterpause wieder mit voller Kraft und hoffentlich wieder vollzähligem Kader die Tabellenspitze anzugreifen.

Am nächsten Wochenenden kommt mit dme TuS Ommersheim eine weiter spielstarke Mannschaft an die Florianstraße. Hoffentlich kann der SCB vor heimscher Kulisse wenigstens die eigenen Fans etwas versöhnen indem man zeigt, dass man wenigstens gewinnen will auch wenn es am Ende nicht klappen sollte.





Die Lage der Liga: Herbstmeister und Sor
Die Kreisliga A Bliestal hat am Sonntag ihren Herbstmeister gekürt: Der Aufsteiger aus Bierbach steh [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1505 Klicks |

Hallenspielpläne unserer Jugend sind da
Dia Spielpläne unsere Jugendmannschafften für die Hallenrunde 2005/2006 sind ab sofort verfügbar. Be [...]  >>
      | 1 Kommentare | 854 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. November 2005

Aufrufe:
807
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03