Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Alschbach gewinnt AH-Bliestal-Cup 2017!    [Ändern]

 Der Bliestal-Cup der AH-Teams ging im Jahr 2017 mit einem spannenden Finale zwischen dem SV Alschbach und dem SV Altheim zu Ende. An dessen Ende der SV Alschbach sich die Hallenkrone aufsetzte. Alle Infos auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 28. Januar 2017

Der Bliestal-Cup startete auch im Jahr 2017 mit dem Turnier der AH-Teams: Die Veranstalter der Schiedsrichtergruppe Bliestal um Obmann Dirk Forner haben es auch in diesem Jahr geschafft 12 Teams aus Blieskastel, Gersheim und dem Mandelbachtal zusammen zu bringen um den Hallenkönig aus dem Bliestal zu suchen. Die Fans waren gespannt, wer den Titelverteidiger - der SVG Bebelsheim-Wittersheim - vom Hallenthron der AH-Teams stoßen würde; oder würde es der SVG gelingen, den Titel zu verteidigen:





Die 12 Teams des Bliestal-Cups der AH-Teams gingen in drei Gruppen an den Start, wobei im seit Jahren bewährten Modus jeweils die drei Gruppensieger zusammen mit dem besten Gruppenzweiten den Sprung ins Halbfinale schaffen. In Gruppe A trafen der SV Niedergailbach, der SV Bliesmengen-Bolchen, der SV Alschbach und die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim aufeinander. Am Ende hatte der SV Alschbach mit 6 Punkten die Nase vorn und stand im Halbfinale.





In Gruppe B traf der SC Blieskastel-Lautzkirchen auf den Titelverteidiger der SVG Bebelsheim-Wittersheim, die Sportfreunde aus Walsheim und den FV Biesingen. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen konnte sich von einer derben Auftaktniederlage gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim erholen und zog am Ende als Gruppensieger ins Halbfinale ein.





Auch Gruppe C hatte ein namhaftes Teilnehmerfeld zu bieten: Die SG Blickweiler-Breitfurt, die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim, der SV Altheim und die SG Parr Medelsheim kämpften um die Tickets fürs Halbfinale. In Gruppe C feierte der SV Altheim als einziges verlustpunktfreies Teams mit 9 Zählern den Durchmarsch und zog zusammen mit dem Tabellenzeiten der SG Parr Medelsheim ins Halbfinale ein.


Bliestal-Cup AH 2017 - 28.01.2017 - Die Gruppen:

Gruppeneinteilung:

GRUPPE A
SV Niedergailbach 4P
SV Bliesmengen-Bolchen 4P
SV Alschbach 6P
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 3P

GRUPPE B
SC Blieskastel-Lautzkirchen 6P
SVG Bebelsheim-Wittersheim (TV) 4P
SF Walsheim 4P
FV Biesingen 3P

GRUPPE C
SG Blickweiler-Breitfurt 3P
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim 0P
SV Altheim 9P
SG Parr Medelsheim 6P


Vorrunde:

A 14:00 Uhr SV Niedergailbach – SV Bliesmengen-Bolchen 2:2
A 14:13 Uhr SV Alschbach – SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 3:2
B 14:26 Uhr SC Blieskastel-Lautzkirchen – SVG Bebelsheim-Wittersheim 1:6
B 14:39 Uhr SF Walsheim – FV Biesingen 5:2
C 14:52 Uhr SG Blickweiler-Breitfurt – SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim 4:1
C 15:05 Uhr SV Altheim – SG Parr Medelsheim 5:0
A 15:18 Uhr SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – SV Niedergailbach 2:3
A 15:31 Uhr SV Bliesmengen-Bolchen – SV Alschbach 2:1
B 15:44 Uhr FV Biesingen – SC Blieskastel-Lautzkirchen 2:5
B 15:57 Uhr SVG Bebelsheim-Wittersheim – SF Walsheim 2:2
C 16:10 Uhr SG Parr Medelsheim – SG Blickweiler-Breitfurt 5:4
C 16:23 Uhr SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Altheim 2:3
A 16:36 Uhr SV Niedergailbach – SV Alschbach3:4
A 16:49 Uhr SV Bliesmengen-Bolchen – SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 2:3
B 17:02 Uhr SC Blieskastel-Lautzkirchen – SF Walsheim 4:3
B 17:15 Uhr SVG Bebelsheim-Wittersheim – FV Biesingen 3:5
C 17:28 Uhr SG Blickweiler-Breitfurt – SV Altheim 1:6
C 17:41 Uhr SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim – SG Parr Medelsheim 0:4


Halbfinale:

H1 18:05 Uhr SV Altheim (Bester Gruppensieger) - SG Parr Medelsheim (Bester Gruppenzweiter) 3:1
H2 18:18 Uhr SV Alschbach (Zweitbester Gruppensieger) - SC Bliesakstel-Lautzkirchen (Drittbester Gruppensieger) 3:2


Finals:

SP3 18:44 Uhr SG Parr Medelsheim (Verlierer H1) - SC Blieskastel-Lautzkirchen (Verlierer H2) 2:4
FI 18:57 Uhr SV Altheim (Sieger H1) - SV Alschbach (Sieger H2) 2:4


Im Halbfinale kam es dann erneut zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Altheim und der SG Parr Medelsheim, am Ende setzte sich der SVA mit 3:1 durch, im zweiten Halbfinale gewann der SV Alschbach ein spannendes Duell gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 3:2. Alle Treffer fielen bereits in den ersten 180 Sekunden des Spiels.







So stand das Finale fest. Zunächst sicherte sich aber der SC Blieskastel-Lautzkirchen durch einen 4:2-Erfolg gegen die SG Parr Medelsheim den dritten Platz. Im großen Show-Down zog der SV Alschbach zunächst auf 2:0 davon, der SV Altheim verkürzte aber auf 2:1, ehe Mathias Schwarz den SV Alschbach kurz vor dem Ende zum Turniersieg schoss!



Der Sieger des Bliestal-Cup 2017 der AH-Teams kommt vom SV Alschbach!




Damit ging am frühen Samstagabend ein spannendes Turnier mit einem verdienten Sieger aus Alschbach nach vielen spannenden und hochkarätigen Partien zu Ende. Schon am morgigen Sonntag geht es beim Bliestal-Cup weiter. Dann suchen die Aktiven-Teams den neuen König des Hallenfußballs und die Fans erwartet auch dort ein spannendes Turnier mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld.





Ballweiler erneut Bliestal-Cup-Champion
Der Bliestal-Cup 2017 war wieder ein tolles Erlebnis für Spieler und Fans: Am Ende setzte sich die S [...]  >>
      | 11 Kommentare | 2812 Klicks |

Masters 2017: Teilnehmerfeld komplett!
Die letzten Qualifikationsturniere für das große Masters-Finale 2017 in der Saarlandhalle in Saarbrü [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1041 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 28. Januar 2017

Aufrufe:
2983
Kommentare:
10

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Christian  (PID=16948)schrieb am 29.01.2017 um 08:18 Uhr
Mit der halben 1.mannschaft ein AH Turnier gewonnen...... Wow
 
 0  
 21

FAN (PID=41832)schrieb am 29.01.2017 um 09:39 Uhr
Finde es Schade das Aktive Spieler die in den 1Mannschaften des Vereins Spielen nur durchs Alter die AH-Mannschaften verstärken. Sollte meiner Meinung nicht sein. Wer noch Aktiv spielt hat in der AH nichts zu suchen.... Dann wäre Alschbach auch nicht 1er geworden.
 
 0  
 15

Sascha Gebele  (PID=14450)schrieb am 29.01.2017 um 11:51 Uhr
@Christian und FAN: Sorry das wir alt genug waren,um bei der AH anzutreten!!! Müsst ihr beim Verband vielleicht mal Einspruch einlegen,damit die Altersgrenze nach oben gesetzt wird.Wir hatten leider keine älteren Spieler zur Verfügung!!! Falls ihr vor Ort wart,habt ihr natürlich gesehen,dass andere Mannschaften zumindest auch mit einigen jungen(aber spielberechtigten) Spielern aufgefüllt haben, damit dieses Turnier überhaupt zu Stande kommt!!! In diesem Sinne,Sportliche Grüße aus Alschbach
 
 28  
 1

XXX (PID=11970)schrieb am 29.01.2017 um 12:23 Uhr
So mo an ihr gönnt de leute ja nicht mal es schwarze unter de Fingernägel... Wieviele aktive Spieler hatte bebelsheim dabei??? Die ware alle bessere fuller als die alschbacher awa die han das Ding verdient gewonnen weil se e Amok Truppe sind
 
 6  
 0

Notteschrieb am 29.01.2017 um 15:19 UhrPREMIUM
Erst einmal Glückwunsch an die Alschbacher Bad Boys 😉. Zweitens ist es doch jedem Verein selbst überlassen welche Spieler er zu einem AH Turnier schickt. Dazu fällt mir ein: Mileid ist umsonst. Neid muss man sich erarbeiten!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 22  
 1

SCB-L (PID=5377)schrieb am 29.01.2017 um 17:32 Uhr
Also wir (keine Aktiven, Altersschnitt: knapp 50 Jahre) hatten im Halbfinale (4. Spiel am Nachmittag) ein absolut enges Match auf Augenhöhe mit der \\\"Amok-Truppe\\\". Da kann jetzt jeder für sich überlegen, wer sich geschmeichelt fühlen kann...
 
 15  
 9

martin (PID=10420)schrieb am 29.01.2017 um 19:30 Uhr
Schade dass es immer irgendwelche Neider u. selbsternannte \\\"Fussballexperten\\\"gibt die sogar aus einem AH Titelgewinn vom SV Alschbach ein Thema machen. Absolute Frechheit! Aber trotz allem hat die Mannschaft intensiv gefeiert u.sich über Eure negativen Kommentare gefreut!
 
 2  
 0

Kiefer Thomas  (PID=15129)schrieb am 29.01.2017 um 19:34 Uhr
Glückwunsch an Alschbach, wer am Ende vorne steht hat es sich letztendlich verdient. Trotzdem ist die Konstellation ziemlich unglücklich wenn ein Verein wie Bebelsheim fast nur gestandene Erstmannschaftsspieler aus der Landesliga in die Halle schickt. Es ist nun mal ein Unterschied ob die Leute in der Kreis.- oder Landesliga kicken. Da sollte man sich mal einen Aktivenmodus einfallen lassen. Trotzdem hat es Spaß gemacht, gerade weil die meisten Mannschaft ausschließlich mit AH Spielern aufgelaufen sind und da sind alle auf Augenhöhe. Der Spaß sollte immer im Vordergrund stehen!!! Es ist immer wieder schön auf alte Weggefährten zu treffen, der merkt man das man nicht alleine alt wird ;-)
 
 11  
 0

T.Schmidt (PID=36050)schrieb am 30.01.2017 um 17:01 Uhr
Ich als neutraler Zuschauer habe ein sehr unhaltendes Turnier gesehen und verstehe die ganze Diskution hier nicht. Es ist wie Sascha geschreiben hat man darf mit 32 spielen warum sollte das dann nicht auch getan werden. Man muss doch mittlerweile froh sein über jeden Verein der noch eine Mannschaft stellt. Ob er dann wirklich sein muss das man eine 1 Mannschaft aus der Landesliga schickt sei jetzt mal dahin gestellt... Das dem ein oder anderen Blieskastel es überhaupt nicht schmeckt gegen den Erzfeind zu verlieren kann man auch verstehen aber so ist der Fußball halt. Alschbach hat schließlich hier kein durchmarsch gemacht und jeden aus der Halle geschossen. Ich gönne denen den Titel mehr als zb. Bebelsheim die mit so lächerlichen Aktion wie gefühlt 2 Stunden später ins Koma fallen wenn sie einen Ball abbekommen... Glückwunsch an den verdienten Sieger!!!!
 
 15  
 1

martin (PID=936)schrieb am 01.02.2017 um 22:37 Uhr
@SCB-L,gebe dir gerne ein Taschentuch zum trocknen deiner Tränen.Grüsse aus Alschbach!
 
 0  
 5

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03