Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Walsheim behält seine weiße Weste    [Ändern]

 Der 4te Spieltag der Bezirksliga Homburg ließ vielen Fans den Atem stocken: 12 Tore in Erbach, ein spannendes Derby in Reinheim und auch die SG Hassel darf über einen Derbysieg jubeln - Alle Spiele und alle Tore gibt es auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 28. August 2016

Tore satt gab es am vierten Spieltag der Bezirksliga Homburg zu sehen und am Ende konnte der Spitzenreiter aus Walsheim durch einen Derbysieg die weiße Weste und die Tabellenspitze verteidigen. Alle Spiele und alle Tore gibt es auf SCB-Online:



Beim Gersheimer Derby in Reinheim jubelten am Ende die Gäste aus Walsheim über einen knappen Sieg



Auch am vierten Spieltag hatte die Bezirksliga Homburg ein Samstagsspiel zu bieten: Der SV Rohrbach II reiste zur SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen:



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Rohrbach II


 
1:3
(1:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Sven Pfeiffer (30.)
1:1 David Knauf (43.)
1:2 Marius Neu (49.)
1:3 Christian David (55.)


Schiedsrichter: Chistopher Dahm
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Sascha Conrad, Feld: Felix Rummel, Johannes Bieg, Peter Vogelgesang, Daniel Teuber, Robert Bischof, David Knauf, Marius Trompeter, Benedikt Baudy, Michele Dubbini, Julian Lang;
Spielerwechsel: (65) Philip Martin Ruffing / Marius Trompeter - (87) Ramirez Daniel Escobar / Daniel Teuber
SV Rohrbach II: Tor: Sebastian Pültz, Feld: Felix Lang, Sven Pfeifer, Christian David, Christian Hußong, Marius Neu, Giuseppe Tuttolomondo, Marc Bosslet, Stephan Schmitz, Gerrit-Allexander Stoll, Julian Clohs;
Spielerwechsel: (25) Josef Hampp / Christian David - (51) Tom Manderscheid / Christian Hußong - (65) Eric Herrmann / Stephan Schmitz

Vor 110 Fußballfans hatte de Gast aus Rohrbach den besseren Start, als Sven Pfeiffer (30.) zur Gästeführung traf, die aber David Knauf (43.) zum 1:1-Pausenstand egalisiseren konnte. Marius Neu (49.) und Christian David (55.) machten den 3:1-Gästeerfolg perfekt.


Weiter ging es in der Bezirksliga Homburg am Sonntag: Sieben Spiele voll gepackt mit Derbys und vielen Toren warteten auf die Fans:



SF Reinheim
SF Walsheim


 
0:1
(0:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Joachim Schubert (26.)


Schiedsrichter: Uwe Wolf
SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas – Feld: Schmitz, Kevin - Mathieu, Jan-Peter - Wack, Jonas - Becker, Lucas - Fuhrmann, Felix - Krummel, Marco - Couturier, Yves - Fuchs, Florian - Wack, Lucas - Borella, Julien; Spielerwechsel: (46.) Mathieu, Jan-Peter / Florsch, Marco - (68.) Borella, Julien / Nickolaus, Marco - (80.) Becker, Lucas / Jann, Philipp
SF Walsheim: Tor: Mohr, Marius – Feld: Schneider, Marvin - Dincher, Yannick - Wolf, Marius - Clemens, Sascha - Schubert, Joachim - Seidel, Michael - Theis, Sascha - Weber, Philipp - Kreutz, Kevin Daniel - Hohnsbein, Stefan; Spielerwechsel: (55.) Dincher, Yannick / Gebhardt, Steven - (80.) Theis, Sascha / Bergmann, Jannik - (86.) Seidel, Michael / Weiß, Kenneth

Vor 250 Fußballfans beim Derby in Reinheim taten sich zunächst beide Teams im Spielaufbau schwer. Beide Teams operierten oft mit langen Bällen und so kam kaum echter Spielfluss zu stande. Die Hausherren hatten die erste große Chance, als Gästekeeper Marius Mohr schon nach wenigen Minuten seine Klasse unter Beweis stellen musste. Die Gäste dagegen kamen nach einem der wenigen gut vorgetragenen Angriffe sogar zu einem Treffer, dem die Anerkennung aber aufgrund einer Abseitsposition verwehrt blieb. Walsheim erspielte sich nach und nach ein deutliches Übergewicht, während es Reinheim an Struktur im Spiel fehlte. Bis zur Trinkpause blieb es beim 0:0. Nachdem das Spiel aber danach mit einer Freistoßflanke der Sportfreunde aus Walsheim fortgesetzt wurde, war Joachim Schubert (26.) zur Stelle und erzielte die SFW-Führung. Reinheim kam auch in der Folge kaum zu Offensivaktionen, während Walsheim es verpasste noch vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen. So blieb das Derby bis zur Pause eng.






Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste mit viel Tempo los und hatten ihre stärkste Phase: Gleich drei Großchancen hatten sie zu verbuchen, vergaben diese aber leichtfertig. Walsheim drückte auf die Vorentscheidung, den Sportfreunden gelang es aber mit der Einwechslung von Routiniers Marco Nickolaus ein richtiges Zeichen zu setzen und sich aus der Walsheimer Umklammerung zu befreien. Reinheim kam nun zu Chancen. Die größte als man bei einem Foulelfmeter an Keeper Mohr scheiterte. Auch danach versuchte Reinheim alles, machte es den Gästen aber durch viele überflüssige Fouls leicht, Zeit von der Uhr zu nehmen. So sahen die Fans eine spannende Schlussphase – Rudelbildung inklusive – an deren Ende aber ein 1:0-Auswärtserfolg der Sportfreunde aus Walsheim steht.






So gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim das Derby in Reinheim am Ende verdient. Beide Teams konnten nicht mit tollem Kombiationsfußball glänzen, über weite Strecken hatte Walsheim aber deutlich mehr Struktur und Zug zum Tor zu bieten. Reinheim wachte erst spät auf und vergab in einem am Ende hitzigen Derby die Big-Points.



SV Heckendalheim
FC Viktoria St. Ingbert


 
0:6
(0:2)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Joschua Dick (20.)
0:2 Konstantin Tsoulos (24.)
0:3 Tim Klein (65.)
0:4 Michael Bierhals (72.)
0:5 Johannes Morlo (79.)
0:6 Joschua Dick (84.)


Schiedsrichter: Lucas Jung
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven – Feld: Neupert, Johannes - Schwab, Markus - Dawo, Torsten - Book, Jan-Peter - Möller, Merlin - Brixius, Hendrik - Kondys, Nico - Nill, Florian - Barthel, Dominik - Müller, Christian; Spielerwechsel: (65.) Gebhardt, David / Dawo, Steven - (70.) Freiberger, Marius / Book, Jan-Peter
FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Müler, Noah – Feld: Betz, Markus - Schmid, Aljoscha - Rudolph, Jan - Özdemir, Zinar - Dick, Joshua - Tsoulos, Konstantin - Körner, Michael - Stein, Fabian - Bierhals, Michael - Klein, Tim; Spielerwechsel: -

Vor 120 Fußballfans in Heckenalheim setzten die Gäste aus St. Ingbert mit einem Doppelschlag durch Joschua Dick (20.) und Konstantin Tsoulos (24.) die Zeichen auf den Gästesieg und sorgten für den Pausenstand. Tim Klein (65.), Michael Bierhals (72.), Johannes Morlo (79.) undd Joschua Dick (84.) schraubten das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe, Michael Bierhals scheiterte vom Elfmeterpunkt an SVH-Keeper Steven Dawo.



SG Erbach
SC ludwigsthal


 
9:3
(4:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Andreas Haas (7.)
2:0 Jonathan Haas (10.)
3:0 Jonathan Haas (17.)
3:1 Luca Giovanni Coforio (29.)
4:1 Sebastian Schmitt (34.)
4:2 Kevin Potrino (51. / FE)
5:2 Sebastian Schmitt (56.)
6:2 Stefan Baumann (59.)
7:2 Sebastian Schmitt (63.)
8:2 Sebastian Schmitt (67.)
9:2 Stefan Baumann (70.)
9:3 Emre Öztürk (72.)


Schiedsrichter: Predrac Belca
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Weis, Jannis - Reuschl, Benjamin - Krauß, Pascal - Kessler, Janek - Bay, Johannes - Seng, Lukas - Haas, Jonathan - Monz, Mike - Schmitt, Sebastia - Haas, Andreas; Spielerwechsel: -
SC Ludwigsthal: Tor: Jürgen, Skorniakov – Feld: Ötztürk, Emre - Maurer, Marc - Eich, Marc - Ernst, Mirko - Peter, Jonas - Henze, Tim - Paul, Tobias - Caforio, Luca Giovanni - Potrino, Kevin - Ahmeti, Besnik; Spielerwechsel: -

Das Heimrecht der Partie wurde vergangene Woche getauscht und so freuten sich die Fans in Erbach über eine torreiche Partie mit dem besseren Ende für ihre Elf: Andreas Haas (7.) und ein Doppelpack durch Jonathan Haas (10., 17.) brachten die SGE vor 100 Fußballfans schnell mit 3:0 in front, ehe Luca Giovanni Coforio (29.) verkürzte. Sebastian Schmitt (34.) stellte zur Pause den Drei-Tore-Vorsprung der SGE wieder her. Nach dem Seitenwechsel war es Gäste-Torjäger Kevin Potrino (51.) der vom Elfmeterpunkt auf 2:4 verkürzte, ehe die SGE durch Sebastian Schmitt (56.), Stefan Baumann (59.), einen Doppelpack von Sebastian Schmitt (63., 67.) und Stefan Baumann (70.) uneinholbar auf 9:2 davonziehen konnte. Emre Öztürk (72.) sorgte mit seinem Treffer am Ende für Ergebniskosmetik und den 9:3-Endstand.



DJK St. Ingbert
SG Hassel


 
1:3
(0:2)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Jens Albrecht (25.)
0:2 Patrick Obert (40.)
1:2 Davy Makiba (55.)
1:3 Julian Fries (80.)


Schiedsrichter: Karl Jank
DJK St. Ingbert: Tor: Khashfah, Abdulkader – Feld: Papava, Otari - Kral, Alexander - Loth, Carsten - Wiesmeier, Johannes - Birtel, Max - Kohler, Kevin Klaus - Hubertus, Marc - Bubel, Kevin - Varsay, Mert - Zentz, Dominik; Spielerwechsel: -
SG Hassel: Tor: Kestel, Christian – Feld: Fries, Julian - Mallick, Marc - Spang, Manuel - Albrecht, Jens - Altmeyer, Andreas - Berger, Patrik - Leonhard, Janis - Menzner, Sven - Obert, Patrick - Wendel, Benjamin; Spielerwechsel: -

Vor 150 Fußballfans war es Jens Albrecht (25.), der die Gäste aus Hassel im Derby mit 1:0 in Front bringen konnte. Patrick Obert (40.) legte noch vor der Pause das 2:0 nach. Davy Makiba (55.) konnte nach dem Seitenwechsel für die DJK verkürzen und sorgte für neue Spannung, bis am Ende Julian Fries (80.) für das 3:1 und die Entscheidung sorgte.



SV Bliesmengen-Bolchen II
FV Biesingen


 
4:2
(2:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Jens Lück (3. / FE)
1:1 Alexander Schreiner (17.)
2:1 Manuel Bonengel (43.)
3:1 Manuel Bonengel (52.)
4:1 Maurice Hemgsberg (70.)
4:2 Brian Fendahl (90.)


Schiedsrichter:Isak Lavderim
SV Bliesmengen-Bolchen II: Tor: Kalle, Christian – Feld: Munz, Michael - Bonengel, Manuel - Kamjunke, Stefan - Vuoso, Roberto - Hemgesberg, Maurice - Kamjunke, Jan - Azizi, Sascha - Brocker, Timo - Nagel, Jens - Meiser, Dirk; Spielerwechsel: (46.) Lück, Jens / Hemgesberg, Maurice - (50.) Gimbel, Niklas / Kamjunke, Stefan - (80.) Bonengel, Manuel / Mörsdorf, Lars
FV Biesingen: Tor: Florsch, Michael – Feld: Ritter, Björn - Hadia, Esat - Breyer, Lucien - Görlinger, Nico - Schreiner, Alexander - Weber, Marc - Stopp, Yannik - Schmelzer, Pascal - Bohr, Nico - Runco, Antonio; Spielerwechsel: (65.) Schmelzer, Pascal / Fendahl, Brian

Vor 80 Fußballfans konnte Jens Lück (3.) den Aufsteiger früh vom Elfmeterpunkt mit 1:0 in Front bringen, ehe Alexander Schreiner (17.) für den FV Biesingen ausgleichen konnte. Manuel Bonengel (43.) brachte die Hausherren zur Pause wieder mit einem Tor in Front. Manuel Bonengel (52.) und Maurice Hemgsberg (70.) schraubten das Ergebnis nach der Pause auf 4:1 in Front. Brian Fendahls (90.) Anschlusstreffer kam zu spät und war am Ende nur Ergebniskosmetik.



SV Altheim
FC Bierbach


 
2:1
(1:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Steffen Sandmeier (28.)
2:0 Tim Lambert (67.)
2:1 Eigentor (80.)


Schiedsrichter: Manfred Pfeiffer
SV Altheim: Tor: Meiser, Oliver – Feld: Buchheit, Stefan - Fischer, Martin - Wack, Dominik - Manuel, Schewes - Sandmeier, Steffen - Lambert, Tim - Nomine, Pascal - Harz, Joshua - Hauck, Rüdiger - Lang, Simon; Spielerwechsel: -
FC Bierbach: Tor: Kelm, Sebastian – Feld: Treitz, Hendrik - Mootz, Leon - Jacoby, Luca - Keil, Stephan - Herz, Dominik - Lück, Robin - Käufling, Michael - Ulrich, David - Kunz, Daniel - Sostmann, Henrik; Spielerwechsel: -

Vor 100 Fußballfans in Altheim legten die Hausherren den Sensationskurs ein, als Steffen Sandmeier (28.) für die frühe SVA-Führung sorgte und damit gleichzeitig das einzige Tor im ersten Durchgang erzielte. Als Tim Lambert (67.) auf 2:0 erhöhte wurde die Überraschung immer realer, ein Eigentor nach 80 Minuten sorgte aber für den Bierbacher Anschluss und neue Spannung in der Schlussphase. Am Ende brachten die Hausherren um Keeper Oliver Meiser das knappen Resultat aber über die Zeit und dürfen die ersten Punkte der Saison bejubeln.




SV Niederbexbach
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II


 
3:0
(2:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Thorsten Will (14.)
2:0 Kevin Becker (36.)
3:0 Thorsten Will (60.)


Schiedsrichter: Markus Kennel
SV Niederbexbach: Tor: Ziegler, Felix – Feld: Becker, Kevin - Küster, Daniel - Brodrick, Stefan - Recktenwald, Dominik - Eiden, Sebastian - Mertes, Jan - Collissy, Daniel - Voigt, Robin - Staats, Pascal - Will, Thorsten; Spielerwechsel: (33.) Staats, Pascal / Stelle, Johann - (71.) Becker, Kevin / Gerwald, Tobias
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Linder, Michael – Feld: Götz, Patrick - Knörr, Peter - Klinger, Sven - Stolz, Stefan - Brengel, Sören - Schwarz, Niclas - Wolf, Jonas - Götz, Sascha - Cieslik, Markus - Klinger, Lars; Spielerwechsel: (46.) Knörr, Peter / Braun, Nils - (75.) Stolz, Stefan / Weinmann, Thomas - (86.) Cieslik, Markus / Schmitt, Daniel

Thorsten Will (14.) konnte die Hausherren vor 150 Fußballfans mit 1:0 in Front bringen. Kevin Becker (36.) konnte die SVN-Führung noch vor der Pause auf 2:0 ausbauen. Nach dem Seitenwechsel war es Thorsten Will (60.), der mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung und den 3:0-Endstand sorgte.


Der 4te Spieltag der Bezirksliga Homburg ließ vielen Fans den Atem stocken: 12 Tore in Erbach, ein spannendes Derby in Reinheim und auch die SG Hassel darf über einen Derbysieg jubeln:


Bezirksliga Homburg, 4. Spieltag

Samstag, den 27. August 2016 alle um 16:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen – SV Rohrbach II 1:3 (1:1)


Sonntag, den 28. August 2016 alle um 15:00 Uhr

SF Reinheim - SF Walsheim 0:1 (0:1)
SV Heckendalheim - FC Viktoria St. Ingbert 0:6 (0:2)
SG Erbach – SC Ludwigsthal 9:3 (4:1)
DJK St. Ingbert - SG Hassel 1:3 (0:2)
SV Bliesmengen-Bolchen II - FV Biesingen 4:2 (2:1)
SV Altheim - FC Bierbach 2:1 (1:0)
SV Niederbexbach - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 3:0 (2:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg bleiben die Sportfreunde aus Walsheim mit 12 Punkten und 9:0-Toren das Maß aller Dingen, die SG Erbach liegt ebenfalls ungeschlagen mit 10 Punkten in Lauerstellung:





Am kommenden Wochenende reist die DJK St. Ingbert schon am Samstag zum SV Bliesmengen-Bolchen II und erst am darauf folgenden Donnerstag empfängt der FC Viktoria St. Ingbert den SV Rohrbach II zum Derby:


Bezirksliga Homburg, 5. Spieltag

Samstag, den 3. September 2016 alle um 16:15 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II - DJK St. Ingbert


Sonntag, den 4. September 2016 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - FC Bierbach
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SF Reinheim
SF Walsheim - SV Niederbexbach
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Altheim
SG Hassel - SC Ludwigsthal
SG Erbach - SV Heckendalheim


Donnerstag, den 8. September 2016 alle um 19:00 Uhr

FC Viktoria St. Ingbert - SV Rohrbach II



Auch in Biesingen steht am 5ten Spieltag ein heißes Derby auf dem Programm: Der FC Bierbach reist zum FVB auch die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II empfängt den SV Altheim zum Blieskastler Derby.





KLA: Oberwürzbach Spitze - Bruchhof laue
Am vierten Spieltag der Kreisliga A Bliestal gab es deutliche Siege für den SV Bruchhof-Sanddorf und [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1267 Klicks |

LL: Hellas und Kirrberg ballern weiter!
Der 4te Spieltag der Landesliga Ost ist gespielt: Der SV Hellas Bildstock und der SV Kirrberg baller [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1558 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 28. August 2016

Aufrufe:
4143
Kommentare:
31

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
fvb (PID=13752)schrieb am 28.08.2016 um 20:36 Uhr
Habs gewusst kommen die richtigen teams geht de rolli unter
 
 14  
 2

Markus Hennschrieb am 29.08.2016 um 08:34 UhrPREMIUM
Glückwunsch Marius Mohr! Der in der letzten Saison beim FVB von Herrn Rolshausen öffentlich demontierte Torwart, hat nun offensichtlich in Walsheim den nötigen Rückhalt und denen nun schon mind. zum zweiten Mal den Sieg gerettet. Tja, Herr Rolshausen, Menschenführung ist dann doch was anderes, als das, was Sie darunter verstehen.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 19  
 1

Pilslui (PID=66960)schrieb am 29.08.2016 um 10:24 Uhr
Und was hört man da aus dem Umfeld des FVB ? Wieder einer der nicht mehr spielen will wegen Rolshausen ? Der wie vielte ist das denn jetzt der wegen dem Trainer nicht mehr kommt ? Reichen da 10 aus ?? Vor 2 Jahren hat man gerade in der Zweiten des FVB doch einige junge Spieler gesehen. Heute spielt da ja fast eine AH Truppe. Aber in der Vorstandschaft ist man sich ja sicher dass das nicht wegen des Trainers ist.
 
 6  
 0

Hans-Peter (PID=9035)schrieb am 29.08.2016 um 11:05 Uhr
Och Leute. Irgendwann ist es doch auch mal gut. Langsam wirds langweilig.
 
 4  
 9

Fan (PID=2488)schrieb am 29.08.2016 um 13:01 Uhr
Das wird nie langweilig
 
 4  
 0

Kritiker (PID=9035)schrieb am 29.08.2016 um 13:59 Uhr
Stimme Hans-Peter eigentlich zu. Warum diskutiert man hier nicht offen über den Spieltag. -Die überraschenden 3 Punkte von Altheim gegen Bierbach -Die fehlende Konstanz von Ommersheim/Erfweiler -Die bisher starke Runde von Walsheim -Die enttäuschenden Teams bisher -Den extrem hohen Sieg von Erbach ........
 
 7  
 3

Germie (PID=222)schrieb am 29.08.2016 um 14:47 Uhr
Also ich freue mich sehr für Altheim, dass die den ersten Dreier einfahren konnten. Habe das Spiel zwar nicht gesehen, aber dem Vernehmen nach, haben sie eine ordentliche Partie abliefert und gerade gegen die stark eingeschätzen Bierbacher ist das doch aller Ehren wert. Gerade wenn man zu Saisonbeginn 3 Spiele verliert, und dann solch eine Trotzreaktion zeigt, dann sollte man den SVA keinesfalls abschreiben!
 
 10  
 0

Jürgen Weberschrieb am 29.08.2016 um 15:33 UhrPREMIUM
@Hans-Peter. Stimme Dir vollumfänglich zu. Das ist Sache der Vereinsführung und die muss letztendlich diese Situation einschätzen. Jeder kann Vereinsmitglied werden und dann aktiv an Abstimmungen bei den Versammlungen teilnehmen und so Einfluss auf die Vereinsgeschicke nehmen können. Engagiert euch lieber in ein Ehrenamt im Verein. Diskutiert lieber über schöne Dinge, die den Fußball immer wieder beleben und schön machen.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 5  
 3

Notteschrieb am 29.08.2016 um 16:31 UhrPREMIUM
Meine Hochachtung gilt den SF Walsheim und meinem Freund Horst Wenzel. Vom Fastabsteiger zum Tabellenführer. Leicester lässt grüßen :-)

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 16  
 0

EX-DJKler (PID=22938)schrieb am 31.08.2016 um 06:29 Uhr
Warum diskutiert eigentlich niemand mehr über Heckendalheim? Ich werfe mal ein Gerücht in den Raum: Trainerentlassung!
 
 3  
 0

isso (PID=2639)schrieb am 31.08.2016 um 09:46 Uhr
Was willste über ne Mannschaft diskutieren, deren Ende längst da ist. Mit mehr Glück als Verstand, letzte Runde die Klasse gehalten. Und jetzt? Zig Neuzugänge und nix läuft. Dawo hat das, was er wirklich Prima aufgebaut hatte, aber auch genau so die letzten 2 Jahre Kaputt gemacht. Wenn er im Winter nicht wieder einen findet, der ihm den Arsch rettet, ist es dort im Frühjahr 2017 aus und vorbei.
 
 1  
 0

Insider (PID=8925)schrieb am 31.08.2016 um 11:00 Uhr
Ich habe gehört Dawo hätte hingeschmissen...
 
 1  
 0

Kritiker (PID=9035)schrieb am 31.08.2016 um 11:11 Uhr
Das Projekt in Heckendalheim kann nicht ewig funktionieren. Wie willst du auf Dauer ohne Jugend bestehen ? Man hätte sich besser einen SG-Partner gesucht und versucht die wenigen einheimischen Spieler (z.B. die Ihls) zu halten, als Jahr für Jahr das Vertrauen in irgendwelche unbekannten Akteure zu stecken. Ein Ausscheiden Dawos wäre der Todesstoß. Wer soll denn dann noch halbwegs gute Akteure dorthin lotsen ?
 
 3  
 1

isso (PID=2639)schrieb am 31.08.2016 um 15:21 Uhr
Gute Akteure... Kann mir nicht vorstellen , das da noch einer mit halbwegs Verstand und Anstand hingeht. Vielleicht hat er ja noch ein paar Verwandte... Der Verein ist kaputt gewirtschaftet und nicht mehr zu retten. Wenn de Dawo geht oder gegangen wird, ist Dahlem in 2 Jahren wieder mit das schlechteste im Saarland. Hoffe andere Vereine haben aus dieser Entwickelung gelernt und nehmen Abstand von so einem Trainer! Die Handvoll guten Spieler werden auch wo anders ne echt wahre geile Zeit erleben!
 
 2  
 1

Manfred Dier (PID=6328)schrieb am 31.08.2016 um 15:52 Uhr
@ isso: kennst du die Internas des Vereins, dass du solche Aussagen treffen kannst? Ich finde: wer solch mutigen, unbelegten Aussagen trifft, sollte wenigstens die Eier haben, mit seinem echten Namen zu schreiben. Alles andere ist erbärmlich und feige.
 
 1  
 4

isso (PID=2639)schrieb am 01.09.2016 um 11:36 Uhr
welche Internas meinste denn?
 
 1  
 0

Manfred Dier (PID=6328)schrieb am 01.09.2016 um 14:10 Uhr
@ isso: \\\"...der Verein ist kaputt gewirtschaftet und nicht mehr zu retten...\\\"
 
 3  
 0

isso (PID=2639)schrieb am 01.09.2016 um 16:23 Uhr
Ok, das kaputt gewirtschaftet habe ich nicht auf das finanzielle, wo du wahrscheinlich jetzt drauf ansprichst bezogen. Sorry dafür! Finanziell kann und will ich keine Aussage über den SVH machen! Es geht um einen Kader, der vor 2 Jahren wahrscheinlich mit das stärkste im Bliesgau wahr, aber stück für stück kaputt gemacht wurde, von einem Trainer der nur noch falsche Entscheidungen getroffen hat. Mehr Katastrophenzugänge als Spieler die weiterhelfen. Entscheidungen auf und neben dem Platz, die selbst bei Spielern nur Kopfschütteln hervorbrachten. Mir persönlich tun nur die guten Jungs wie z.B. Nill, Neupert und Brixius leid, die da mit runter gezogen werden. Wenn du noch was wissen willst, kannste ruhig fragen! Und sportlich, lasse ich das \\\"ist nicht mehr zu retten\\\" genau so stehen!
 
 3  
 0

Zuschauer (PID=48100)schrieb am 01.09.2016 um 20:45 Uhr
Es gibt keine einheimischen Spieler mehr.
 
 1  
 0

Interessant (PID=58534)schrieb am 01.09.2016 um 21:31 Uhr
Seit Sonntag ist der letzte \\\"einheimische\\\" mit Jan Peter Book auch nicht mehr da... Klasse Dawo!!!! Hoffe du bist stolz auf dich. Kann \\\"isso\\\" nur beipflichten!
 
 4  
 0

Manfred Dierschrieb am 01.09.2016 um 21:35 UhrPREMIUM
Danke @ isso für die Klarstellung. Wenn du jetzt noch deinen richtigen Namen nennst, können wir sehr gerne weiter diskutieren.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 1

Kritiker (PID=9035)schrieb am 02.09.2016 um 07:39 Uhr
Was ist denn mit Jan Peter Book ?
 
 0  
 0

Realist (PID=5438)schrieb am 02.09.2016 um 09:05 Uhr
Mal ehrlich, dass was in Heckendalheim passiert, war doch eigentlich abzusehen. Es war doch von Anfang an klar, dass das \\\"Projekt Dawo\\\" endlich ist. Für den Verein war es aber damals wohl alternativlos, da man sonst schon vor Jahren am Ende gewesen wäre. So konnte man die Kreisliga verlassen und noch den Platz in einen Rasenplatz umbauen und hoffen, dass damit vielleicht auch ein kompletter Aufschwung mit Jugendmannschaften... entsteht. Dies scheint aber nicht eingetreten zu sein. Viele einheimische junge Spieler spielen mittlerweile lieber in Nachbarorten. Auch wenn es dort zum Beispiel nur Brascheplätze gibt oder gab. Der Verein hat sich im Endeffekt von einer Person abhängig gemacht. Und genau das war der Fehler. Noch schlimmer daran ist, dass diese eine Person der Trainer ist. Dawo hat zwar zu Anfang eine recht gute Mannschaft aufgestellt und auch erste Erfolge gehabt, aber dann auch große Fehler gemacht. Er hat JEDEN verfügbaren Spieler zum Verein geholt, ohne auf die Homogenität der Truppe zu achten. Charakter der Spieler war weniger wichtig als evtl. mal irgendwo gezeigte fußballerische Klasse… Dies führte dazu, dass sich immer mehr Spieler der Anfangszeit nicht mehr mit dem „Projekt“ identifizieren konnten und den Verein verlassen haben. Dazu kam, dass Dawo bei ausbleibendem Erfolg und aufkeimender Kritik dünnhäutig wurde. Sobald ein Spieler nur leicht gegen ihn (oder seine Familie) aufmuckte, schmiss er die Leute einfach direkt raus. Beispiele gibt es dafür mehrere. Zu allem Überfluss hat auch noch ein paar treue „Vereinsseelen“ vertrieben. Hier ist eigentlich nicht nachvollziehbar, warum vom Vorstand nie jemand eingeschritten ist. Wohl aus Angst, dass der Trainer dann hinwirft und das „Projekt“ beendet ist… Am Sonntag gipfelte wohl alles in der Personalie Book. Spätestens jetzt müsste der Vorstand eigentlich die Reißleine ziehen, aber auch das scheint nicht der Fall zu sein. Persönlich gehe ich davon aus, dass das „Projekt Dawo“ in Kürze endet. Wie es mit dem Verein dann weitergeht, kann ich aber nicht beurteilen.
 
 11  
 0

Lothar (PID=69064)schrieb am 02.09.2016 um 09:28 Uhr
Ist ja kein svh-problem: mebus in hassel, niederländer in blieskastel und viele andere beispiele... sportlicher erfolg ist von kurzer dauer und interesiert nach zwei wochen kein schwein mehr, was mit dem verein und seinem umfeld passiert ist ein ganz anderes thema!
 
 3  
 0

Zuschauer (PID=48100)schrieb am 02.09.2016 um 09:36 Uhr
Jan Peter Book wurde rausgeschmissen.Genau wie Patrick Nischwitz und einige andere auch
 
 1  
 0

Kritiker (PID=9035)schrieb am 02.09.2016 um 09:46 Uhr
Was ist denn nun mit Book ?
 
 0  
 0

isso (PID=2639)schrieb am 02.09.2016 um 09:50 Uhr
Komisch das von allen die gleiche Kritik kommt und nur der Vorstand des SVH die Augen verschließt... Das was bei euch passiert, dafür muss man kein \\\"Interna\\\" sein. Im Gau kennt jeder jeden und da hört man genug aus eurem Team. Da lässt jemand demnächst verbrannte Erde zurück und es geht ihm am ... vorbei!
 
 6  
 0

Kritiker (PID=9035)schrieb am 02.09.2016 um 10:12 Uhr
In Ommersheim ist doch bestimmt noch ein Kaderplatz frei für Book. Die SG OEE wird ja so langsam das Auffangbecken der verlorenen Dahlemer Seelen. Zudem hat Jan-Peter dort ja recht erfolgreich in der Jugend gespielt.
 
 3  
 2

Interessant (PID=28048)schrieb am 02.09.2016 um 10:25 Uhr
Und von denen will da keiner mehr weg! Und das sollte den Vorstand des SVH beschämen! Jungs die sich dort Jahre den Arsch aufgerissen haben, wurden vom Hof gejagt. Heute steht da nur noch ein diktatorischer Trainer, der jeden der Kritik aufkommen lässt sofort rauswirft. DAS IST WAHNSINN! DAS IS DALHEM!
 
 6  
 1

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 02.09.2016 um 23:37 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

Mitwisser (PID=6654)schrieb am 02.09.2016 um 23:54 Uhr
#Bookchillt
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03