Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Rohrbach schlägt SC mit 5:2    [Ändern]

 Vor 400 Fußballfans stand an der Florianstraße in Blieskastel-Lautzkirchen ein heißes Spitzenspiel auf dem Programm, an dessen Ende der SVR seine Spitzenposition trotz 0:2-Rückstand am Ende festigen kann...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 4. Oktober 2015

Die Landesliga Ost hat in den nächsten Wochen mächtig Fahrt aufgenommen. Nun steht der neunte Spieltag auf dem Terminkalender und die Spiele waren an diesem Wochenende auf drei Tage verteilt:


Schon am Freitag rollte der Ball in Einöd: Der ASV Kleinottweiler gastierte zum Kellerduell bei der SpVgg Einöd-Ingweiler:



SpVgg Einöd-Ingweiler
ASV Kleinottweiler


 
0:2 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Kevin Thomas (ASV Kleinottweiler / 79.)
Tore:
0:1 Sebastian Wnuk (13.)
0:2 Arber Petrovci (86.)


SpVgg Einöd-Ingweiler: Tor: Stuchlik, Peter – Feld: Hüther, Mathias - Walczyk, Marius - Hennes, Willi - Bumpus, Sandro (ausgewechselt für Lucas Witzel (56.)) - Schuler, Felix (ausgewechselt für Phil Lutter (76.)) - Stegner, Alexander - Weiß, Daniel - Berger, Michael - Brüderle, Julian - Cooke, Thomas
ASV Kleinottweiler: Tor: Ayissi, Joseph – Feld: Jörg, Pascal - Fuss, Dennis - Güngörmüs, Serkan - Güngörmüs, Erhan - Thomas, Kevin (ausgewechselt für Müslüm Aksahin (78.)) - Khali, Said - Petrovci, Arber - Aksahin, Müslüm (eingewechselt für Kevin Thomas (78.)) - Jonas, Edvard (ausgewechselt für Ashraf Al Masalma (87.)) - Wnuk, Sebastian (ausgewechselt für Renato Brkan (83.))

Sowohl für die SpVgg Einöd-Ingweiler als auch für den ASV Kleinottweiler lief der Saisonstart bis dahin alles andere als perfekt. Die Spielvereinigung musste sich in der Vorwoche in Wiebelskirchen mit 2:1 geschlagen geben, während der ASV Kleinottweiler beim 1:0-Erfolg auf eigenem Platz gegen den SV Schwarzenbach den ersten Saisonsieg überhaupt feiern konnte. Nun mussten beide Teams Punkte sammeln, auch weil die Tabellenkonstellation der Verbandsliga Nordost die Befürchtung auf viele Absteiger aus der Landesliga Ost stärkt.
Vor 80 Fußballfans in Einöd-Ingweiler waren es die Gäste aus Kleinottweiler, die in der 13. Minute mit 1:0 in Front gehen konnten. Sebastian Wnuk verwandelte eine Vorlage von Kevin Thomas zu 1:0-Pausenführung der Gäste Nach dem Seitenwechsel scheiterte Kevin Thomas in der 62. Minute am Pfosten. In der Schlussphase wurden die Hausherren offensiver und agierten mit mehr Risiko. In der 79. Minute erhielt der bereits ausgewechselte Kevin Thomas auf Gästeseite die Ampelkarte. Die Gäste sorgten aber in der 86. Minute gegen aufgerückte Hausherren für die Entscheidung, als Arber Petrovci das 2:0 markierte und damit den Endstand erzielte.
Am Ende gewinnt der ASV Kleinottweiler das Freitagsspiel der Landesliga Ost mit 2:0 bei der SpVgg Einöd-Ingweiler. Die SpVgg Einöd-Ingweiler liegt damit mit vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, der ASV Kleinottweiler rangiert über Nacht mit sieben Punkten auf Rang 13 der Tabelle.


Weiter ging es in der Landesliga Ost am Samstag: In Bebelsheim stand das Duell zweier Aufsteiger der Vorsaison auf dem Terminkalender:



SVG Bebelsheim-Wittersheim
SV Kirrberg


 
5:2 (2:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Sascha Zott (SV Kittberg / 56.); Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Nassim Allag (9.)
2:0 Torsten Ostermann (18.)
2:1 Hendrik Simon (24.)
2:2 Michael Junkes (31.)
3:2 Toufik Allag (49.)
4:2 Anthony Karl (57. / FE)
5:2 Kevin Malick (86.)


SVG Bebelsheim-Wittersheim: Tor: Lonsdorf, Eric – Feld: Guendez, Mohamed - Paltzer, Pascal - Lorsung, Pascal - Zymeri, Ariamit (ausgewechselt für Lukas Herter (87.)) - Niklos, Simon - Karl, Anthony - Klein, Benedikt (ausgewechselt für Kevin Malick (71.)) - Ostermann, Torsten - Allag, Toufik - Allag, Nassim (ausgewechselt für Timo Neu (87.))
SV Kirrberg: Tor: Schwickert, Dennis – Feld: Steiner, Dominique - Zott, Sascha - Linke, Daniel - Steiner, Patrick (ausgewechselt für Roman von Hofen (63.)) - Didion, Tobias - Seger, Steven - Pelzer, Moritz - Simon, Hendrik - Junkes, Michael (ausgewechselt für Fabian Pelzer (46.)) - Riehm, Daniel

Die SVG Bebelsheim-Wittersheim musste sich am vergangenen Sonntag im Abendspiel der Landesliga Ost bei der SG Gersheim-Niedergailbach mit 0:1 geschlagen geben und empfing nun mit dem SV Kirrberg den Mitaufsteiger des Vorjahres. Kirrberg war in der Vorwoche spielfrei, war aber in der noch jungen Saison bis dahin nicht richtig ins rollen gekommen.
Vor 300 Fußballfans anlässlich des SVG-Oktoberfestes war in Bebelsheim-Wittersheim mächtig was geboten: Nassim Allag brachte die SVG in der 9. Minute nach Vorarbeit von SVG-Spielertrainer Torsten Ostermann mit 1:0 in Front. Neun Minuten später ging es umgekehrt: Allag legte auf Ostermann und die SVG erhöhte auf 2:0. Die Gäste aus Kirrberg kamen aber noch vor der Pause zurück: Hendrik Simon traf in der 34. Minute zum 2:1, Michael Junkes konnte in der 31. Minute ausgleiche und den Pausenstand erzielen. Nach dem Seitenwechsel war es Toufik Allag, der in der 49. Minute das 3:2 für die Hausherren erzielte, ehe Kirrbergs Sascha Zott in der 56. Minuter Rot sah und Anthony Karl den Foulelfmeter nach einem Foul an Nassim Allag zum 4:2 in Netz setzte. In Überzahl sorgte Kevin Mallik in der 86. Minute für den 5:2-Endstand.
In Bebelsheim jubelte am Ende die SVG Bebelsheim-Wittersheim über einen deutlichen 5:2-Heimerfolg gegen den SV Kirrberg. Die SVG schiebt sich durch den Sieg mit 13 Punkten über Nacht auf Rang fünf der Tabelle, Kirrberg muss auf Rang 13 mit sieben Punkten fürchten morgen von der Konkurrenz abgefangen zu werden.


Am Sonntag komplettierten fünf weitere Partien den neunten Spieltag der Landesliga Ost und die Fans freuten sich auf ein heißes Finale des Feiertags-Spieltages:



SV Reiskirchen
SV Genclerbirligi Homburg


 
5:2 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Ferhat Özdemir (!2.)
2:0 Ferhat Özdemir (26.)
2:1 Bülent Baykara (50.)
2:2 Bülent Baykara (65.)
3:2 Steve Holtz (75.)
4:2 Johann Schwab (90.)
5:2 Sebastian Schreiber (90. + 2.)


SV Reiskirchen: Tor: Schmidt, Niko – Feld: Hahn, Maximilian - Schreiber, Sebastian - Pawils, Marvin - Wolf, Andreas - Schmeissner, Ralph - Deckarm, Kim (ausgewechselt für Steve Holtz (46.)) - Stricker, Kevin (ausgewechselt für Fabian Chaudhry (85.)) - Schmidt, Yannick - Pommerenke, Tim - Özdemir, Ferhat (ausgewechselt für Johann Schwab (80.))
SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Zilic, Dragan – Feld: Baykara, Bülent - Kurtulus, Ersel - Güclü, Abdulhamit (ausgewechselt für Murat Er (46.)) - Güclü, Naim - Mert, Samet - Aytekin, Umut Murat - Bozdemir, Sercan - Aydin, Ufuk - Akbolat, Efe - Arabatzi, Oglu Ismail

Ein Homburger Derby stand an diesem Sonntag in Reiskirchen auf dem Programm. Der SVR konnte sich am achten Spieltag beim Derby in Beeden mit 1:0 durchsetzen, nun war der Aufsteiger des SV Genclerbirligi Homburg zu Gast, der nach einem 4:3-Sieg bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim nach dem zweiten Aufstieg in Folge nun auch in der neuen Spielklasse etabliert zu haben scheint.
Vor 200 Fußballfans in Reiskirchen war es Ferhat Ödemir, der die Hausherren mit einem Doppelpack in der 12. und 26. Minute zur 2:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel war es Bülent Baykara, der in der 50. und 65. Minute ebenfalls einen Doppelpack hinlegte und zum 2:2-Ausgleich traf. Die Hausherren gingen in der 75. Minute durch Steve Holtz mit 3:2 in Front gehen konnte. In der Schlussphase sorgten Johann Schwab (90.) und Sebastian Schneider (90. + 2.) für den 5:2-Endstand.
Am Ende gewinnt der SV Reiskirchen auf eigenem Platz mit 5:2 gegen den Lokalrivalen des SV Genclerbirligi homburg und steht mit 12 Punkten einen Platz und einen Punkt hinter dem SVG.



SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim
SV Schwarzenbach


 
0:3 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Maximilian Murr (65.)
0:2 Jakob Waiz (85.)
0:3 Marcel Bauer (90. + 1.)


SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim: Tor: Fromm, Thomas – Feld: Keller, Eric - Fuchs, Hendrik - Stöhr, Stefan - Stumpf, John (ausgewechselt für Lukas Klein (21.)) - Günther, Nils - Haczynski, Robin (ausgewechselt für Johannes Seiler (68.)) -Welsch, Felix - Sand, Fabian - Hauck, Simon - Degott, Fabian
SV Schwarzenbach: Tor: Hussong, Dennis – Feld: Schales, Nils - Neff, Mike - Koch, Sebastian (ausgewechselt für Dennis Hoechst (65.)) - Bernd, Matthias - Dujmovic, Marin - Kitto, Marco - Marx, Dominik - Murr, Maximilian - Waiz, Jakob - Kvesic, Ivo (ausgewechselt für Marcel Bauer (87.))

Für die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim gab es in der Vorwoche eine knappe 3:4-Heimniederlage gegen den SV Genclerbiligi Homburg, nun war das nächste Team aus Homburg zu Gast: Der SV Schwarzenbach wollte nach einer 0:1-Auswärtsniederlage beim ASV Kleinottweiler wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Die 200 Fußballfans in Rubenheim sahen eine torlose erste Hälfte, nach 65 Minuten war es aber Schwarzenbachs Maximilian Murr, der die Gäste mit 1:0 in Front bringen konnte. Die knappe Gästeführung hatte lange Bestand, dann war es aber Jakob Weiß, der in der 85. Minute mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte. In der Nachspielzeit legte Marcel Bauer das 3:0 nach.
Am Ende gewinnt der SV Schwarzenbach bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:0 und bessert das eigene Punktkonto auf 16 Zähler auf. Damit kann sich der SVS im oberen Tabellendrittel festsetzen. Die SG steht mit 11 Zählern im Mittelfeld der Tabelle.



SV Beeden
SG Gersheim-Niedergailbach


 
7:0 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Julian Lelle (3.)
2:0 Marc-Kevin Marx (33.)
3:0 Osman Murat Kara (35.)
4:0 Julian Lelle (48.)
5:0 Osman Murat Kara (80.)
6:0 Julian Lelle (85.)
7:0 Marc-Kevin Marx (89. / FE)


SV Beeden: Tor: Kleinert, Christian- Feld: Passalacqua, Gerlando - Bonaventura, Jonas - Schneider, David - Marx, Marc-Kevin - Daoud, Razkar - Kara, Osman Murat - Lelle, Julian - Babic, Ivan - Klassen, Andreas - Trautzburg, Tobias
SG Gersheim-Niedergailbach: Tor: Oberinger, Dirk – Feld: Scheller, Lars - Hennen, Lucas - Weiser, Fabian - Bodenstein, Philipp - Kasel, Pascal - Mischo, David - Steibert, Lukas - Hentschel, Jonas - Kunz, Dominik - Welsch, Till

Beim SV Beeden gastierte in dieser Woche die SG Gersheim-Niedergailbach, die in der Vorwoche einen 1:0-Heimerfolg beim eigenen Kerwespiel gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim feiern konnte. Der SV Beeden unterlag am achten Spieltag auf eigenem Platz dem SV Reiskirchen mit 1:0 und wollte nun auf die Siegerstraße zurückkehren. Für beide Teams ging es im Abstiegskampf um viel.
Vor 100 Fußballfans in Beeden hatten die Hausherren den besseren Start: Julian Lelle brachte die Hausherren in der 3. Minute mit 1:0 in Front, ehe Marc-Kevin Marx in der 33. Minute das 2:0 erzielte. Osman Murat Kara erhöhte in der 35. Minute zum 3:0-Pausenstand.- Nach dem Seitenwechsel traf Julian Lelle in der 48. Minute zum 4:0 und zur Vorentscheidung. Osman Murat Kara legte in der 80. Minute das 5:0 nach, ehe Julian Lelle in der 85. Minute zum 6:0 einnetzte. In der 89. Minute traf Marc-Kevin Marx vom Elfmeterpunkt zum 7:0-Endstand.
Einen deutlichen Heimerfolg kann am Ende der SV Beeden feiern, der auf eigenem Platz mit 7:0 gegen die SG Gersheim-Niedergailbach gewinnen kann und sein eigenes Punktekonto damit auf neun Zähler aufbessert. Die SG rangiert mit sieben Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Rohrbach


 
2:5 (2:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Johannes Brengel (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 66.); Gelb-Rot: Philipp Niederländer (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 82.), Pascal Bauer (SV Rohrbach / 85.)
Tore:
1:0 Peter Pusse (5.)
2:0 Nico Welker (12.)
2:1 Norman Schmitt (23.)
2:2 Norman Schmitt (33.)
2:3 Norman Schmitt (35.)
2:4 Mike Becker (72.)
2:5 Eigentor (90. + 2.)


SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Bender, Lars – Feld: Brengel, Johannes - Moschel, Yannik (ausgewechselt für Patrick Stumpf (55.)) - Niederländer, Philipp - Pusse, Peter - Knoch, Christian - Welker, Nico - Clemens, Daniel - Frenzle, Sascha - Schmidt, Thorsten (ausgewechselt für Matthias Meyer (80.)) - Bruckart, Sebastian (ausgewechselt für Julian Kowolik (65.))
SV Rohrbach: Tor: Dettweiler, Yannik – Feld: Ortoleva, Piero (ausgewechselt für Pascal Bauer (77.)) - Steinfels, Pascal (ausgewechselt für Florian Kurtaj (58.)) - Borgard, Lars - Borgard, Nils - Meiser, Lukas - Weydmann, Manuel - Bastian, Sven - Becker, Mike - Schmitt, Norman - Müller, Christian (ausgewechselt für Marvin Kempf (68.))

Das Spitzenspiel des neunten Spieltages gab es in Blieskastel-Lautzkirchen zu sehen, wo der heimische SC Blieskastel-Lautzkirchen als Aufsteiger und Dritter der Tabelle den SV Rohrbach empfing. Beide Teams waren in der laufenden Saison noch ungeschlagen: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen kam in der Vorwoche zu einem 3:3-Remis beim SV Hellas Bildstock, der SV Rohrbach stellte seine Klasse beim 5:1-Heimerfolg gegen den FV Oberbexbach unter Beweis. Nun wollten beide Teams einen wichtigen Dreier im Kampf um Tabellenführung und Aufstieg feiern.
Beim Spitzenspiel in Blieskastel-Lautzkirchen legten die Hausherren vor stolzen 400 Fußballfans einen Blitzstart hin: Peter Pusse traf in der 5. Minute zur frühen Führung des Aufsteigers, die Nico Welker in der 12. Minute sogar auf 2:0 ausbauen konnte. Der SV Rohrbach meldete sich aber nach 23 Minuten in der Partie zurück, als Norman Schmitt mit seinem 13. Saisontor auf 2:1 verkürzen konnte. Die Fans sahen ein ereignisreiches Spitzenspiel in dem Schmitt in der 33. Minute sein 14tes Saisontor nachlegte und die frühe SC-Führung egalisieren konnte. Schmitt war nun in Fahrt und komplettierte nur 120 Sekunden später seinen lupenreinen Hattrick mit dem er den SV Rohrbach erstmals in dieser Partie in Front bringen konnte. Der SVR hatte das Momentum nun auf seiner Seite, bis zur Pause blieb es in einem ereignisreichen Gipfeltreffen bei einer knappen 3:2-Führung für die Gäste aus Rohrbach. Nach dem Seitenwechsel sollten die Fußballfans an der Florianstraße zunächst keine weiteren Tore zu Gesicht bekommen, in der 66. Minute sorgte aber ein Platzverweis für Aufregung: Blieskastels Johannes Brengel musste mit Rot frühzeitig vom Feld. Als der SV Rohrbach durch Mike Becker in der 72. Minute auf 4:2 erhöhen konnte war eine Vorentscheidung gefallen, zumal in der 82. Minute auch Blieskastels Spielertrainer Philipp Niederländer mit der Ampelkarte vom Platz musste. In der 85. Minute folgte ihm Rohrbachs Pascal Bauer. In der Nachspielzeit erhöhte Rohrbach durch ein Eigentor auf 5:2.
Am Ende gewinnt der SV Rohrbach ein heißes Spitzenspiel beim SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 5:2 und steht mit 23 Punkten weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Der SV rangiert mit 17 Punkten auf Rang drei der Landesliga Ost.



FV Oberbexbach
TuS Wiebelskirchen


 
4:3 (2:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Pascal Statts (“.)
1:1 Dewnnis Pick (30.)
2:1 Manuel Klink (34.)
2:2 Dennis Pick (35.)
2:3 Kevin Becker (53.)
3:3 Pascal Omlor (79.)
4:3 Pascal Omlor (80.)


FV Oberbexbach: Tor: Hans, Oliver – Feld: Balzer, Manuel - Hennes, Julian (ausgewechselt für Volker Ecker (78.)) - Weimann, Michael - Omlor, Pascal - Homberg, Marius - Klink, Manuel - Wendel, David - Enkler, Kevin (ausgewechselt für Jan Panse (46.)) - Backes, Dominik - Staats, Pascal
TuS Wiebelskirchen: Tor: Sehte, Stefan – Feld: Rauenschwender, Fabian (ausgewechselt für Raffaele Valente (60.)) - Guarraci, Carlo - Regitz, Florian - Becker, Kevin - Tober, Steven - Guarraci, Domenico (ausgewechselt für Daniel Decker (84.)) - Teubner, Tobias - Zimmer, Benjamin - Marinaro, Antonio (ausgewechselt für Domenico Garritano (46.)) - Pick, Dennis

Komplettiert wurde der neunte Spieltag durch das Gastspiel des TuS Wiebelskirchen beim FV Oberbexbach. Der TuS konnte in der Vorwoche sein Heimspiel gegen die SpVgg Einöd-Ingweiler mit 2:1 gewinnen, Oberbexbach unterlag in Rohrbach mit 1:5. Beide Teams wollten nun im direkten Duell die Zähne zeigen.
Vor 100 Fußballfans konnte Pascal Staats die Hausherren nach nur 120 Sekunden mit 1:0n in Front bringen. In der 30. Minuten traf Dennis Pick zum 1:1-Ausgleich, ehe Manuel Klink eine Vorlage von Devid Wendel in der 34. Minute zur erneuten FVO-Führung einnetzte. In der 35. Minute konnte Dennis Pick erneut ausgleichen und damit den Pausenstand markieren. Nach dem Seitenwechsel traf Kevin Becker in der 53. Minute zur 3:2-Gästeführung. Ein Doppelschlag durch Pascal Omlor in der 79. und 80. Minute die Partie binnen Sekunden drehen konnte.
Am Ende kann sich der FV Oberbexbach auf eigenem Platz mit 4:3 gegen den TuS Wiebelskirchen durchsetzen. Der FVO rangiert mit 12 Punkten im Mittelfeld der Tabelle und kann sich am TuS vorbeischieben, der einen Punkt und einen Platz hinter dem FVO auf Rang acht steht.


Auch am neunten Spieltag war aufgrund des Rückzuges des VfB Borussia Neunkirchen II eines der 15 Teams der Landesliga Ost spielfrei. Der SV Hellas Bildstock machte nach einem 3:3-Remis gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen spielfrei:



SV Hellas Bildstock
spielfrei


 
-:-
(-:-)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:




Damit war auch das neunte Kapitel der Saison 2015/2016 geschrieben: Der SV Rohrbach setzt in Blieskastel-Lautzkirchen ein deutliches Zeichen, Reiskirchen feiert einen deutlichen Derbysieg gegen den SV Genclerbirligi Homburg:



Landesliga Ost, 9. Spieltag

Freitag, 2. Oktober 2015 alle um 19:30 Uhr

SpVgg Einöd-Ingweiler - ASV Kleinottweiler 0:2 (0:1)


Samstag, 3. Oktober 2015 alle um 16:00 Uhr

SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Kirrberg 5:2 (2:2)


Sonntag, 4. Oktober 2015 alle um 15:00 Uhr

SV Reiskirchen - SV Genclerbirligi Homburg 5:2 (2:0)
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim - SV Schwarzenbach 0:3 (0:0)
SV Beeden - SG Gersheim-Niedergailbach 7:0 (3:0)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Rohrbach 2:5 (2:3)
FV Oberbexbach - TuS Wiebelskirchen 4:3 (2:2)
SV Hellas Bildstock - spielfrei



In der Tabelle der Landesliga Ost behauptet der SV Rohrbach seine Spitzenposition, während sich der SV Schwarzenbach an das Spitzentrio heranschieben kann.





Schon am kommenden Wochenende geht es wieder rund: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen reist nach Wiebelskirchen, der SV Hellas Bildstock hat die SVG Bebelsheim-Wittersheim zu Gast:

Landesliga Ost, 10. Spieltag

Sonntag, 10. Oktober 2015 alle um 15:00 Uhr

SV Hellas Bildstock - SVG Bebelsheim-Wittersheim
SG Gersheim-Niedergailbach - SV Reiskirchen
SV Genclerbirligi Homburg - SV Schwarzenbach
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim - SpVgg Einöd-Ingweiler
ASV Kleinottweiler - FV Oberbexbach
TuS Wiebelskirchen - SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Kirrberg - SV Beeden
SV Rohrbach - spielfrei



Auch in der kommenden Woche ist eines der Teams der Landesliga Ost spielfrei: Der SV Rohrbach pausiert und kann sich die Spiele der Konkurrenz ansehen.





BZL: Erbach in Torlaune - SG weiter top
In der Bezirksliga Homburg war die SG Erbach mächtig in Torlaune, die Spitzenposition kann aber die  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1159 Klicks |

SP: Bebelsheim-Wittersheim eine Runde we
In der zweiten Hauptrunde des Saarlandpokals gab es für die Bliestal-Teams wenig zu holen, einige kn [...]  >>
      | 0 Kommentare | 573 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 4. Oktober 2015

Aufrufe:
1656
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Zuschauer (PID=33786)schrieb am 04.10.2015 um 18:33 Uhr
Pascal Bauer beim SV Rohrbach bekam ebenfalls Gelb/Rot um die 85. Minute
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 04.10.2015 um 19:21 UhrPREMIUM
@ Zuschauer: Danke für den Hinweis, wurde ergänzt...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Jürgen Weberschrieb am 04.10.2015 um 19:42 UhrPREMIUM
Hallo Marc. Das Ergebnis vom SCB - SV Rohrbach stimmt nicht. Nicht 3:1 sondern 2:5

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Peter (PID=52304)schrieb am 04.10.2015 um 20:09 Uhr
das Zweite Tor beim SV Beeden Marc-Kevin Marx und nicht Murr!!!
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 04.10.2015 um 23:00 UhrPREMIUM
@ Jürgen Weber und Peter: Danke für die Hinweise, wurde beides berichtigt. Grüße nach Beeden und Wolfersheim!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03