Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Drei Rote und vier Tore in Kirkel    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal kann der FC Niederwürzbach einen wichtigen Heimerfolg gegen die SG Parr Medelsheim feiern, der SV Kirkel vergibt dagegen eine 2:0-Führung in einem Spiel mit drei Platzverweisen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 6. September 2015

Auch die Kreisliga A Bliestal absolvierte an diesem ersten Septemberwochende den fünften Spieltag der noch jungen Saison und die Fans pilgerten au die Sportplätze im Bliestal:



In Kirkel sahen die Fußballfans zwei unterschiedliche Hälften: In der ersten jubelten die Hausherren in der zweiten die Gäste aus Mimbach



Der FC Niederwürzbach feiert einen 4:1-Kerwesieg gegen die SG Parr Medelsheim (Quelle: Facebook.com)




In der Kreisliga A Bliestal standen auch am fünften Spieltag zwei Samstagsspiel auf dem Programm: In Bliesmengen-Bolchen und in Wörschweiler rollte der Ball schon einen Tag früher als gewöhnlich:



SV Bliesmengen-Bolchen II
TuS Rentrisch II


 
6:0 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Dirk Meiser (15.)
2:0 Jan Kamjunke (21.)
3:0 Marco Krummel (54.)
4:0 Dirk Meiser (56.)
5:0 Dirk Meiser (61.)
6:0 Dirk Meiser (66.)


SV Bliesmengen-Bolchen II: Tor: Kalle, Christian (ausgewechselt für Stefan Ruppert (46.)) – Feld: Vuoso, Roberto - Kamjunke, Jan (ausgewechselt für Niklas Gimbel (60.)) - Braun, Mark - Mann, Pascal - Nagel, Jens (ausgewechselt für Sebastian Wieczorek (70.)) - Azizi, Sascha - Meiser, Dirk - Brocker, Timo - Gauer, Philipp (ausgewechselt für Stefan Kamjunke (75.)) - Krummel, Marco
TuS Rentrisch II: Tor: Marascia, Marco – Feld: Nicolaus, Yanick - Latz, Thomas - Reinisch, Christian (ausgewechselt für Sascha Böhn (59.)) - Caputo, Mathias - Bieg, Julius - Eisele, Pascal - Tuttolomondo, Francesco - Lampa, David - Hoch, Markus (ausgewechselt für Marius Thielen (67.)) - Chiefari, Vito

Für den SV Bliesmengen-Bolchen II lief die Saison mit 12 Punkten auf vier Spielen bis dahin perfekt, das krasse Gegenstück war bis dahin der TuS Rentrisch II, der nach einer 0:5-Heimschlappe gegen den SV Kirkel in der Vorwoche weiter punktlos war.
Dirk Meiser war es, der die Hausherren des SV Bliesmengen-Bolchen II in der 15. Minute mit 1:0 in Front bringen konnte. Jan Kamjunke legte in der 21. Minute das 2:0 nach und stellte damit den Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Marco Krummel in der 54. Minute auf 3:0, ehe Dirk Meiser mit einem Hattrick (56., 61., 66.) den 6:0-Endstand herstellte und das halbe SVB-Dutzend perfekt machte.
Am Ende gewinnt der SV Bliesmengen-Bolchen II sein Heimspiel gegen den TuS Rentrisch II im Duell der Verbandsliga-Reserven deutlich mit 6:0 und behauptet seine Tabellenführung mit weißer Weste und 15 Punkten, Rentrischs Reserve ist das krasse Gegenteil und ist punktloses Schlusslicht der Tabelle.



TuS Wörschweiler
TuS Ormesheim


 
1:2 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Salvatore Seminara (39.)
1:1 Marcel Keßler (50.)
1:2 Kevin Bender (75.)


TuS Wörschweiler: Tor: Werre, Michael – Feld: Schöpp, Nico (ausgewechselt für Adrian Michala (15.)) - Keller, Daniel (ausgewechselt für Moutlou Moutous (80.)) - Stegmann, Markus (ausgewechselt für Klaus Dincher (60.)) - Conrad, Marco - Müller, Philipp - Keßler, Marcel - Krumbach, Frank - Pfeiffer, Christian - Steimer, Alexander (ausgewechselt für Uwe Pitz (85.)) - Später, Thorsten
TuS Ormesheim: Tor: Walle, Kevin – Feld: Borger, Philipp (ausgewechselt für Philipp Abrahams (46.)) - Gimmilaro, Filippo - Fischer, Tim - Feibel, Daniel (ausgewechselt für Maurizio Cordaro (87.)) - Gimmilaro, Luca - Orth, Christopher - Seidler, Dennis (ausgewechselt für Julian Eller (55.)) - Welsch, Andreas - Bender, Kevin - Seminara, Salvatore

Der TuS Wörschweiler unterlag in der Vorwoche auf eigenem Platz mit 0:3 gegen den FC Palatia Limbach II und empfing als weiter punktloses Team den TuS Ormesheim zum Gastspiel. Ormesheim schuss sich in der Vorwoche mit einem 13:3-Heimerfolg gegen den SV Breitfurt schonmal warm und wollte nun nachlegen.
Vor 60 Fußballfans konnte Salvatore Sminara die Gäste aus Ormesheim in der 39. Minute mit 1:0 in Front bringen und damit die Pausenführung erzielen. In der 50. Minute war es Marcel Keßler, der in der 50. Minute zum 1:1-Ausgleich traf. Das Siegtor für den TuS gelang Kevin Bender in der 75. Minute.
Der TuS Ormesheim kann sein Gastspiel beim TuS Wörschweiler am Ende denkbar knapp mit 2:1 gewinnen und steht mit neun Punkten vorerst auf Rang sechs der Tabelle, der TuS Wörschweiler ist weiter punktlos.


Weiter ging es nach zwei Samstagsspielen am Sonntag: Fünf weitere Spiele standen in der Kreisliga A Bliestal auf dem Terminkalender der Fans:



SV St. Ingbert II
SV Oberwürzbach


 
0:4 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Jens Ebersold (51.)
0:2 Philipp Enkler (60.)
0:3 Stanislav Sacharov (75.)
0:4 Philipp Enkler (85.)


SV St. Ingbert II: Tor: Bur, Christian – Feld: Teyfuri, Palyan (ausgewechselt für Marc-Philipp Heidemann (46.)) - Acikgöz, Ismail (ausgewechselt für Marcel Ebersold (52.)) - Jost, Nico - Sorce, Sandro - Schwab, Markus - Wagner, Jens - Talimy, Turaj - Schwab, Daniel (ausgewechselt für Marc Halbwax (38.)) - Gerwert, Pascal - Wingerter, Florian
SV Oberwürzbach: Tor: Lang, Marc – Feld: Halilaj, Zek - Uhl, Manuel - Ebersold, Jens - Sacharov, Stanislav - Roth, David - Becker, Steffen - Lampel, Yannic - Martin, Julian - Enkler, Philipp - Martin, Christian

Ein St. Ingberter Derby stand am Sonntag beim SVI auf dem Programm, wo die heimische Verbandsliga-Reserve nach einer 11:2-Schlappe in Medelsheim den SV Oberwürzbach empfing, der mit einem 5:1-Heimerfolg gegen den SV Alschbach zum Derby reiste.
Die nur 20 Fußballfans in St. Ingbert sahen eine torlose erste Hälfte im zweiten Druchgang sorgten Jens Ebersold (51.), Philipp Enkler (60.), Stanislav Sacharov (75.) und Philipp Enkler (85.) für einen am Ende deutlichen 4:0-Auswärtserfolg des SV Oberwürzbach.
Der SV Oberwürzbach gewinnt beim SV St. Ingbert II mit 4:0 und steht mit neun Punkten auf Tabellenplatz sieben. Die SVI-Reserve rangiert mit vier Punkten auf Tabellenplatz elf.



FC Palatia Limbach II
SV Alschbach


 
11:0 (8:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Max Mohr (3.)
2:0 James Bently (15.)
3:0 Dominik Möllendick (20.)
4:0 Sebastian Glas (22.)
5:0 Daniel Staß (28.)
6:0 Dominik Möllendick (32.)
7:0 Max Mohr (38.)
6:0 Michael Bach (32.)
7:0 Max Mohr (38.)
8:0 Michael Bach (45.)
9:0 Daniel Staß (49.)
10:0 Dominik Möllendick (64.)
11:0 Dominik Möllendick (75.)


FC Palatia Limbach II: Tor: Schott, Andreas – Feld: Bach, Michael - Schmid, Björn (ausgewechselt für Martin Landersdorfer (60.)) - Hetzer, Julian - Bently, James - Krause, Jan-Niklas - Staß, Daniel (ausgewechselt für Jan Weber (60.)) - Neuschwander, Robin - Glas, Sebastian (ausgewechselt für Nicolas Koch (30.)) - Mohr, Max (ausgewechselt für Tino Baus (60.)) - Möllendick, Dominik
SV Alschbach: Tor: Schlachter, Marc – Feld: Degel, Frederic - Perske, Dennis - Weingart, Rolf - Matula, Mark - Scholz, Dominik - Klein, Rainer - Aichouba, Dennis - Russo, Guiseppe - Theis, Sascha - Lang, Klaus

Der FC Palatia Limbach II blieb nach einem 3:0-Auswärtserfolg beim TuS Wörschweiler in der Vorwoche mit 10 Punkten aus vier Spielen weiter ungeschlagen und empfing nun den SV Alschbach zum Gastspiel, der am vierten Spieltag in Oberwürzbach mit 1:5 unterlegen war.
Vor 100 Fußballfans in Limbach kassierten die Gäste eine derbe Schlappe: Max Mohr (3., 38.), James Bently (15.), Dominik Möllendick (20., 32.), Sebastian Glas (22.) Daniel Staß (28.) und Michael Bach (45.) schossen die Palatia-Reserve schon zur Pause zu einer deutlichen Führung. Im zweiten Durchgang legten Daniel Staß (49.) und Dominik Möllendick (64., 75.) drei weitere Treffer nach.
Am Ende gewinnt der FC Palatia Limbach II auf eigenem Platz mit 11:0 gegen den SV Alschbach und steht mit 13 Punkten ungeschlagen auf Rang zwei der Tabelle, Alschbach steht mit drei Punkten auf Tabellenplatz 12.



SV Kirkel
TuS Mimbach


 
2:2 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Sebastian Endres (SV Kirkel / 80.); Gelb-Rot: Florian Waidner (SV Kirkel / 65.), Karsten Schwarz (TuS Mimbach / 90.)
Tore:
1:0 Florian Waidner (11.)
2:0 Philipp Hess (45.)
2:1 Michael Klemmer (55.)
2:2 Benjamin Schwarz (59.)


SV Kirkel: Tor: Meyer, Marco – Feld: Endres, Sebastian - Brill, Frederik - Günther, Julian (ausgewechselt für Christian Bubel (86.)) - Zinsmeister, Andreas - Wiedemann, Haakon - Rebmann, Robin (ausgewechselt für Felix Frankfurter (85.)) - Leibrock, Daniel -Hess, Philipp (ausgewechselt für Mike Henkel (80.)) - Barth, Volker - Waidner, Florian
TuS Mimbach: Tor: Wust, Christian – Feld: Muth, Marc - Becker, Sebbi (ausgewechselt für Mischa Gerber (85.)) - Schwarz, Karsten - Gabler, Daniel - Youssef, Sargon - Fendahl, Brian - Schmidt, Jonas - Gottlieb, Yannick (ausgewechselt für Timm Neu (46.)) - Klemmer, Michael (ausgewechselt für Tobias Spöcker (75.)) - Schwarz, Benjamin

Für den SV Kirkel gab es nach dem 5:0-Auswärtserfolg in Rentrisch in der Vorwoche nun ein Heimspiel gegen den TuS Mimbach zu bestreiten. Der TuS verlor am Mittwoch das Nachholspiel in Niederwürzbach knapp mit 2:3 und wollte nun in Kirkel Punkte sammeln.







Vor 130 Fußballfans in Kirkel hatten die Hausherren den besseren Start, als Florian Waidner in der 11. Minute zur 1:0-Führung der Hausherren traf. Der SVK blieb am Drücker und hatte mehr vom Spiel, ließ aber einige Chancen auf der Strecke. Es dauerte bis zur 45. Minute als Philipp Hess die Führung mit einem Traumtor auf 2:0 ausbauen konnte und den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Hausherren die ersten Chancen, dann aber war es Michael Klemmer, der die Gäste aus Mimbach in der 55. Minute auf 2:1 heranbringen konnte. Nur 240 Sekunden später war es Benjamin Schwarz, der in der 59. Minute den 2:2-Auslgeich markierte. In der 65. Minute war es dann Florian Waidner, der in einer undurchsichtigen Partie mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. In einer eigenglich fairen Partie ging der Spielfluss nun verloren: Kirkel traf die Latte, erhielt aber in der 80. Minute einen weiteren Platzverweis, als Sebastian Endres die Rote Karte erhielt. In der Schlussminute erhielt dann auch Mimbachs Karsten Schwarz die Ampelkarte. In einer eigentlich fairen Partie gab es also am Ende neben vier Toren auch drei Platzverweise, eine hektische Schlussphase und sieben Minuten Nachspielzeit zu sehen. Vor allem über die Platzverweise wurde entsprechend nach Spielende aber sicherlich eifrig diskutiert.







Am Ende trennen sich der SV Kirkel und der TuS Mimbach mit einem 2:2-Remis. Der SVK rangiert mit zehn Punkten auf Tabellenplatz vier, Mimbach steht mit vier Punkten auf rang zehn.



FC 09 Niederwürzbach
SG Parr Medelsheim


 
4:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Mathias Schwarz (40.)
2:0 Mathias Schwarz (53.)
2:1 Kevin Schmitz (62.)
3:1 Johannes Dithmar (75.)
4:1 Steven Bieg (89.)


FC 09 Niederwürzbach: Tor: Stumpf, Christian – Feld: Freiberger, Marius - Rudolph, Daniel -Körner, Michael - Schillo, Frank - Bieg, Steven - Dithmar, Johannes - Schwarz, Matthias (ausgewechselt für Max Kirsch (73.)) - Schwarz, Florian - Armand, Fabian (ausgewechselt für Christian Kohl (85.)) - Schweitzer, Dirk (ausgewechselt für Andreas Hackert (90.))
SG Parr Medelsheim: Tor: Schmidt, Lucas – Feld: Halter, Sebastian (ausgewechselt für Florian Schwarz (80.)) - Schwarz, Steffen - Weber, Andreas - Schmitz, Kevin - Leiner, Yannick - Mathieu, Alexander - Schmidt, Mathias - Wack, Dominik - Bohr, Jan - Schöndorf, Marius

Ein heißes Spitzenspiel stand an diesem Wochenende in Medelsheim auf dem Programm: Der heimische FCN empfing nach einem 3:2-Heimerfolg beim Nachholspiel unter der Woche die Punkgleiche Elf aus Medelsheim zum Spitzenspiel.
Mit 10 Punkten aus vier Spielen bei 20:7 Toren steht der Bezirksliga-Absteiger der SG Parr Medelsheim in der Kreisliga A Bliestal nach vier Spieltagen gut da. Erstmals seit Jahren geht die Parr wieder alleine an den Start, nachdem man in den Vorjahren als SG Medelsheim-Brenschelbach auf Punkte- und Torejagd ging.
Julian Schwarz, Florian Schwarz (beide eigene Jugend), Alexander Mathieu (SV Breitfurt), Spielertrainer Sebastian Halter (SF Walsheim) und Rückkehrer Steffen Schwarz (SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim) verstärkten die Elf in der Parr zur neuen Saison. Joshua Lahm und Markus Welsch haben die SG dagegen in Richtung Walsheim verlassen.
Nach drei Siegen und einem Remis zieht Spielertrainer Sebastian Halter in der Saarbrücker Zeitung erste Bilanz und blick auf das anstehende Spitzenspiel beim FC Niederwürzbach nach vorn: „Natürlich sind wir mit dem Saisonstart zufrieden. In Limbach hatten beide Mannschaften Chancen zum Siegtreffer, das Ergebnis war also letztlich gerecht“, sagt Halter und ergänzt: „Der in der Nachspielzeit zustandegekommene Sieg in Alschbach war schon etwas glücklich, aber die beiden anderen Erfolge waren verdient. In Niederwürzbach erwartet uns eine ganz schwere Aufgabe. Im Vorfeld wäre ich mit einem Punkt zufrieden.“
Derzeit fehlen dem Trainer zwei wichtige Spieler: So hat sich Daniel Konrad zum Auftakt beim FC Palatia Limbach II einen Innenbandriss im Knie zugezogen und fällt noch ungefähr sechs Wochen aus, Michael Groh erwischte es gegen den SV Oberwürzbach mit einem Nasenbein- und Jochbeinbruch. Wann er wieder auf den Platz zurückkehren kann, ist derzeit noch fraglich.
Das Ziel beim Absteiger ist klar: „Wir wollen oben mitspielen“, sagt Halter, der dem SV Bliesmengen-Bolchen II, dem FC Palatia Limbach II, dem TuS Ormesheim und auch dem kommenden Gegner des FC Niederwürzbach „viel zutraut“. Wichtig sei, dass auch mittlerweile die jungen Spieler gut integriert wurden. „Sie sammeln jetzt erstmals in ihrer noch jungen Laufbahn wichtige Spielpraxis. Die guten Ergebnisse gleich zu Beginn der Vorbereitung waren nach der Abstiegssaison ganz wichtig fürs nötige Selbstvertrauen. Wir sind auf einem guten Weg, den es nun aber auch fortzusetzen gilt.“
Vor 150 Fußballfans beim Spitzenspiel in Niederwürzbach war es Mathias Schwarz, der die Hausherren im Kirmesspiel nach 40 Minuten mit 1:0 Front schoss. Schwarz erzielte in der 53. Minute auch das erste Tor im zweiten Durchgang, ehe Kevin Schmitz in der 62. Minute für die Gäste aus der Parr auf 2:1 verkürzen konnte. Johannes Dithmar (75.) und Steven Bieg (89.) machten aber den Kerwesieg des FCN perfekt.
Am Ende gewinnt der FC Niederwürzbach sein Heimspiel gegen die SG Parr Medelsheim mit 4:1 und steht mit 13 Punkten auf Rang drei der Tabelle, die SG rangiert mit 10 Punkten auf Tabellenplatz fünf.



SV Breitfurt
SC Ludwigsthal II


 
7:3 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Sandor Haas (1.)
2:0 Thorsten Klein (15.)
3:0 Uwe Stephan (35.)
4:0 Sandor Haas (46.)
4:1 Maurice Gronostai (50.)
5:1 Sandor Haas (60.)
6:1 Jonas Gentes (70.)
7:1 Sandor Haas (75.)
7:2 Maurice Gronostai (76.)
7:3 Maurice Gronostai (90.)


SV Breitfurt: Tor: Brust, Dennis – Feld: Ringle, Marc - Gab, Alexander (ausgewechselt für Süleyman Gerger (46.)) - Gentes, Jonas - Haas, Sandor (ausgewechselt für Marcel Weinland (80.)) - Stephan, Uwe (ausgewechselt für Dirk Steinmann (65.)) - Meyer, Florian - Ruffing, Jan - Gentes, Joachim - Wenz, Felix - Klein, Thorsten
SC Ludwigsthal II: Tor: Owusu, Dominik – Feld: Bucher, Andreas - Ramotowski, Marcel - Tessmer, Daniel - Didion, Benjamin - Brocker, Kevin - Kurbardovic, Enis - Schreiner, Christian - Horter, Jan - Schorr, Christian - Gronostai, Maurice

Komplettiert wurde der fünfte Spieltag durch ein Kellerduell: Der SV Breitfurt unterlag in der Vorwoche beim TuS Ormesheim mit 13:1, der SC Ludwigsthal II verlor auf eigenem Platz mit 0:8 gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II. Die Fans waren gespannt, wer sich von den derben Schlappen der Vorwoche am besten erholen würde.
Vor 100 Fußballfans war es Sandor Haas, der die Hausherren des SV Breitfurt schon nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Front bringen konnte. Thorsten Klein (15.) und Spielertrainer Uwe Stephan (35.) erhöhten die Führung noch vor der Pause auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel brauchte Sandor Haas erneut nur wenige Sekunden, bis er zum 4:0 traf. Maurice Gronostai traf in der 50. Minute zum 4:1. Sandor Haas (60.), Jonas Gentes (70.) und erneut Sandor Haas (75.) ließen den SVB auf 7:1 davon ziehen, ehe Maurice Gronostai (76., 90.) mit einem Doppelpack für den 7:3-Endstand sorgte.
Am Ende feiert der SV Breitfurt auf eigenem Platz einen 7:3-Erfolg gegen den SC Ludwigsthal II und steht mit sechs Punkten auf rang acht der Tabelle. Die SCL-Reserve rangiert mit 0 Punkten und 6:35 Toren auf dem letzten Tabellenplatz.


Auch in dieser Woche war ein Team in der Kreisliga A Bliestal spielfrei: Der FC Viktoria St. Ingbert II pausierte nach einem 1:1-Remis gegen den FC Niederwürzbach:



FC Viktoria St. Ingbert II
spielfrei


 
-:-
(-:-)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:



Damit ist der fünfte Spieltag der Kreisliga A Bliestal gespielt: Der FC Niederwürzbach feiert einen richtungsweisenden Heimerfolg gegen die SG Parr Medelsheim, in Kirkel dreht der TuS Mimbach einen 0:2-Rückstand zu einem Remis:


Kreisliga A Bliestal, 5. Spieltag

Samstag, 5. September 2015 alle um 16:00 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II - TuS Rentrisch II 6:0 (2:0)
TuS Wörschweiler - TuS Ormesheim (18:00 Uhr) 1:2 (0:1)


Sonntag, 6. September 2015 alle um 15:00 Uhr

SV St. Ingbert II - SV Oberwürzbach (13:15 Uhr) 0:4 (0:0)
FC Palatia Limbach II - SV Alschbach 11:0 (8:0)
SV Kirkel - TuS Mimbach 2:2 (2:0)
FC 09 Niederwürzbach - SG Parr Medelsheim 4:1 (1:0)
SV Breitfurt - SC Ludwigsthal II 7:3 (3:0)
FC Viktoria St. Ingbert II - spielfrei



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal steht der SV Bliesmengen-Bolchen II weiter an der Spitze der Tabelle, die ärgsten Verfolger kommen derzeit aus Limbach und Niederwürzbach:




Auch am kommenden Wochenende geht es rund, dann reist unter anderem der FC Palatia Limbach II zum Spitzenspiel nach Ormesheim, der SV Oberwürzbach empfängt den FC Niederwürzbach zum heißen Derby:


Kreisliga A Bliestal, 6. Spieltag

Sonntag, 13. September 2015 alle um 15:00 Uhr

FC Viktoria St. Ingbert II - SV Kirkel
TuS Rentrisch II - SV Breitfurt
SC Ludwigsthal II - TuS Wörschweiler
TuS Mimbach - SV Bliesmengen-Bolchen II
TuS Ormesheim - FC Palatia Limbach II
SV Alschbach - SV St. Ingbert II
SV Oberwürzbach - FC 09 Niederwürzbach
SG Parr Medelsheim - spielfrei



Auch am sechsten Spieltag ist ein Team spielfrei: Der Bezirksliga-Absteiger der SG Parr Medelsheim pausiert in der kommenden Woche und kann die Spiele der Konkurrenz beobachten…





SP: Niederwürzbach und Erbach überrasche
In der 3. Runde des Saarlandpokals waren einige Bliestal-Teams mit von der Partie, Grund zu Jubeln g [...]  >>
      | 8 Kommentare | 1507 Klicks |

BZL: Fünfacher Haas sorgt für fünften SG
In der Bezirksliga Homburg bleibt die SG Erbach auf Kurs: Fünf Tore eines Spielers sorgen für den fü [...]  >>
      | 14 Kommentare | 2226 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. September 2015

Aufrufe:
3347
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 07.07.2016 um 17:33 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03