Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Neun SVHler siegen in Erfweiler-Ehlingen!    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal stand am Feiertag ein halber Spieltag auf dem Programm: Vier Spiele gab es zu sehen und über wenige Tore konnten sich die Fans am Ende nicht beschweren!



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 3. Oktober 2013

In der Kreisliga A Bliestal standen am Tag der Deutschen Einheit ganze vier Spiele auf dem Terminkalender. Ein halber Spieltag ging also über die Bühne und die Fans freuten sich auf ereignisreichen Feiertags-Fußball mit dem einen oder anderen Tor:



Neun Heckendalheimer dürfen am Ende in Erfweiler-Ehlingen jubeln wie hier SVH-Doppeltorschütze Danny Ihl




TuS Mimbach
TuS Wörschweiler


 
8:1 (4:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Hakan Halil (14.)
1:1 Andreas Zinßmeister (20.)
2:1 Thomas Herthel (37.)
3:1 Flavio Baier (43.)
4:1 Pascal Kiefer (44.)
5:1 Flavio Baier (62.)
6:1 Flavio Baier (73.)
7:1 Dirk Schulz (80.)
8:1 Pascal Kiefer (84.)


Das Kellerduell schlechthin stand an diesem Feiertags-Donnerstag in Wörschweiler auf dem Terminkalender: Das Tabellenschlusslicht des TuS Wörschweiler konnte am vergangenen Wochenende beim SV Heckendalheim nicht antreten, der TuS Mimbach kam beim SV Schwarzenbach II mit 1:10 unter die Räder und verlor nicht nur das Spiel sondern auch den Trainer trat Coach Christian Schmelzer doch nach dem Spiel zurück. Nun wollten beide Teams möglichst nicht mit der roten Laterne aus dem Nachholspieltag gehen.
In Mimbach gingen zunächst die Gäste aus Wörschweiler mit 1:0 in Front als Hakan Halil in der 14. Minute die 1:0-gästeführugn erzielte. Der von Interimscoach Sascha Langenbahn betreute TuS Mimbach drehte die Partie aber noch vor der Pause: Andreas Zinßmeister traf in der 20. Minute zum 1:1-Ausgleich und Thomas Herthel erzielte in der 37. Minute die 2:1-Führung für die Hausherren. Noch vor der Pause traf Flavio Baier in der 43. Minute zum 3:1, ehe Pascal Kiefer in der 44. Minute mit dem 4:1 eine Vorentscheidung erzielte. Nach dem Seitenwechsel legte Baier in der 62. und 73. Minute einen Doppelpack nach, ehe Dirk Schulz in der 80. Minute zum 7:1 traf. Den 8:1-Endstand erzielte Pascal Kiefer in der 84. Minute.
Im ersten Spiel nach dem Trainerwechsel am vergangenen Wochenende ballerte sich der TuS Mimbach einiges an Frust von der Seele und gewann mit 8:1 auf eigenem Platz gegen den TuS Wörschweiler. Damit bessert der TuS sein Punktekonto auf sieben Zähler auf und schiebt sich auf Rang 12 nach vorne. Der TuS Wörschweiler bleibt mit drei Punkten und 5:50 Toren Schlusslicht der Tabelle.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III
SV Heckendalheim


 
1:3 (1:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: SV Heckendalheim (18.), Marco Graf (SV Heckendalheim / 36.)
Tore:
0:1 Danny Ihl (4.)
0:2 Marco Graf (16.)
1:2 Marco Theis (24.)
1:3 Danny Ihl (27.)


Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III hatte an diesem Donnerstag ein hartes Stück Arbeit vor der Brust, empfing man doch nach einer 0:5-Schlappe bei den Sportfreunde aus Reinheim mit dem SV Heckendalheim die beste Offensive und die beste Defensive der Liga. In der Vorwoche sagte das Schlusslicht aus Wörschweiler das Gastspiel beim SVH aus Personalmangel ab, dennoch hatte der SVH 55 Tore aus sieben Spiele auf dem Konto und wollte seine zuletzt tadellose Bilanz nun auch in bei der SG aufpolieren.





In Erfweiler-Ehlingen sahen 70 Fußballfans einen Blitzstart der Gäste aus Heckendalheim, die schon nach vier Minuten einen Stellungsfehler der Hausherren durch einen Lupfer ausnutzen konnte. Danny Ihl traf ins Schwarze. Die SG zeigte sich aber zunächst wenig beeindruckt vom frühen Rückstand und erspielte sich eigene Torchancen. Nach 14 Minuten war dann ein Elfmeter die größte Chance der Hausherren, SVH-Keeper Steven Dawo bewahrte die Gäste aber vor dem Ausgleich. Auch Sekunden später als ein Ball an der Latte des SVH-Gehäuses landete waren die Gäste im Glück, zeigten sich aber in der Offensive eiskalt, als man nach einem Eckball in der 16. Minute durch Marco Graf auf 2:0 erhöhte.





Die Partie schien nun schon früh entschieden, dann aber war es eine Gelb-Rot Karte für die Gäste in der 18. Minute, die für Aufregung sorgte. Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen nutze die numerische Überlegenheit zunächst nach 24 Minuten zum 2:1-Anschlusstreffer, als Marco Theis ins Schwarze traf, in der Folge zeigte die SG aber offensiv wenig und der von den Hausherren im ersten Durchgang nicht zu kontrollierende Danny Ihl sorgte nach 27 Minute für das 3:1. Als der SVH nach einem Handspiel in der 36. Minute die zweite Ampelkarte sah und es mit neun gegen elf weiterging hofften die Fans der SG auf eine Aufholjagd der eigenen Elf, im ersten Durchgang passierte aber wenig.





Nach dem Seitenwechsel rechnete nun jeder mit einer offensiv auftretenden SG, die Hausherren kamen gegen neun Heckendalheimer aber so gut wie nie zum Torabschluss. Nur Weitschüsse und kleinere Nicklichkeiten sorgten für Aufregen vor dem SVH-Tor, vielmehr hatten die Gäste sogar die besseren Chancen. Warum die SG nun trotz doppelten Überzahl nicht in der Lage war die Gäste früh zu attackieren und kaum Torraumszenen heraussprangen bleibt die Frage der Partie. Am Ende hatte der SVH wenig Mühe mit einer offensiv schwachen SG und hielt am Ende mit wenig Mühe den Zwei-Tore-Vorsprung.





Am Ende gewinnen also neun SVHler bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III mit 3:1 und sichert sich trotz numerischer Unterlegenheit recht mühelos drei Zähler. Der SVH steht damit mit 22 Puntken und 58:7 Toren auf Rang drei der Tabelle, hat aber zwei Spiele weniger auf dem Konto als der Spitzenreiter aus Bliesmengen-Bolchen. Die SG rangiert mit vier Punkten auf dem 15te Tabellenplatz.



SV Bliesmengen-Bolchen II
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II


 
9:1 (6:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Eigentor (7.)
1:1 Nils Welsch (17.)
2:1 Eigentor (19.)
3:1 Marc Becker (30.)
4:1 Philipp Gauer (35.)
5:1 Timo Brocker (41.)
6:1 Dirk Meiser (43.)
7:1 Luca Bur (52.)
8:1 Christian Schneider (60.)
9:1 Sebastian Wieczorek (81.)


Zu einem Duell der Reserven kam es an diesem Donnerstag in Bliesmengen-Bolchen. Die Verbandsliga-Reserve kam vor Wochenfrist kampflos zu drei Punkten als der SV Breitfurt nicht antreten konnte und festigte damit ohne eigenes Zutun seine Spitzenposition. Die SG Rubenheim-Hebritzheim-Bliesdalheim II dagegen feierte einen 3:1-Derbysieg gegen die Sg Gersheim-Niedergailbach II und wollte nun auch im nächsten Duell mit einer Reserve glänzen vor allem aber punkten.
In Bliesmengen-Bolchen sorgte ein Eigentor die Gäste nach sieben Minuten für die 1:0-Führung des SV Bliesmengen-Bolchen II. Nach 17 Minuten war es dann Nils Welsch, der für die Ausgleich sorgte, ehe erneut ein Eigentor die Hausherren in Führung brachte. Als Marc Becker nach 30 Minuten für das 3:1 sorgte läutete er gleichzeitig den SVB-Torreigen vor der Pause ein: Philipp Gauer traf fünf Minuten später zum 3:1, ehe Timo Brocker in der 41. Minute auf 5:1 erhöhte. Dirk Meiser machte nach 43 Minuten das halbe SVB-Dutzend und den Pausenstand perfekt. Nach dem Seitenwechsel netzte Luca Bur in der 52. Minute zum 7:1 ein, ehe Christian Schneider nach 60 Minuten auf 8:1 erhöhte. In der 81. Minute markierte Sebastian Wieczorek den 9:1-Endstand.
Am Ende gab es in Bliesmengen-Bolchen einen deutlichen 9:1-Heimerfolg der Verbandsliga-Reserve des SVB. Der SV Bliesmengen-Bolchen II schiebt sich damit zumindest für einige Tage mit 25 Punkten an die Spitze der Tabelle und kann am Wochenende in Ruhe auf die Spiele der Konkurrenz blicken. Die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II rangiert mit sieben Punkten auf Tabellenplatz 13.



SpVgg Einöd-Ingweiler II
SV Schwarzenbach II


 
3:2 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Phil Luther (34.)
2:0 Phil Luther (50.)
2:1 Eric Babilon (75.)
2:2 Martin End (80.)
3:2 Stefan Marx (89.)


Komplettiert wurde der Donnerstag durch ein vorgezogenes Spiel vom zehnten Spieltag: Die Landesliga-Reserve der SpVgg Einöd-Ingweiler empfing die Landesliga-Reserve des SV Schwarzenbach zum Derby. Die Spielvereinigung musste sich vor Wochenfrist mit 0:4 beim SV Altheim III geschlagen geben, der SV Schwarzenbach dagegen ballerte den TuS Mimbach mit 10:1 vom heimischen Rasenplatz und wollte nun auch im Derby ein Zeichen setzen.
Es dauerte bis zur 34. Minute, ehe Phil Luther die Hausherren zur 1:0-Pausenführung schoss. Luther war es auch der in der 50. Minute den ersten Treffer im zweiten Durchgang erzielte und seine Elf auf die Siegerstraße brachte. Die Gäste kamen aber in die Partie zurück: Eric Babilon netzte in der 75. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer ein, ehe Martin End in der 80. Minute für den Ausgleich sorgte. Die Hausherren hatten aber das bessere Ende auf ihrer Seite als Stefan Marx in der 89. Minute den 3:2-Siegtreffer für die Hausherren erzielte.
Am Ende gewinnen die Hausherren der SpVgg Einöd-Ingweiler II ihr Heimspiel gegen den SV Schwarzenbach II mit 3:2 und schieben sich in der Tabelle mit 12 Punkten auf Rang neun nach vorne. Der SV Schwarzenbach II rangiert mit 10 Punkten auf Tabellenplatz 10.


Damit ist der Nachholspieltag also zu Ende und die Spitzenteams aus Bliesmengen-Bolchen und Heckendalheim feiern wichtige Siege im Kampf um die Top-Platzierungen. Einen deutlichen Sieg gab es auch für den am letzten Wochenende arg gebeutelten TuS Mimbach:


Kreisliga A Bliestal, Verlegte Spiele

Donnerstag, den 3. Oktober 2013 alle um 15:00 Uhr

TuS Mimbach - TuS Wörschweiler 8:1 (4:1)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III - SV Heckendalheim 1:3 (1:3)
SV Bliesmengen-Bolchen II - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II 9:1 (6:1)



Kreisliga A Bliestal, 10. Spieltag

Donnerstag, den 3. Oktober 2013 alle um 15:00 Uhr

SpVgg Einöd-Ingweiler II - SV Schwarzenbach II (14:15 Uhr) 3:2 (1:0)


Samstag, den 5. Oktober 2013 alle um 15:30 Uhr

TuS Mimbach - SF Reinheim


Sonntag, den 6. Oktober 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II - TuS Ormesheim
FC Bierbach - TuS Wörschweiler
SV Heckendalheim - SV Alschbach
FC 09 Niederwürzbach - SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Breitfurt - SV Altheim III
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III - SG Gersheim-Niedergailbach II



Am kommenden Wochende geht es dann mit den ausstehenden sieben Partien des zehnten Spieltages der Kreisliga A Bliestal weiter. Die Fans sind gespannt, wer dann am fleißgsten Punkte sammelt.





BZL: 1:1-Remis im Spitzenspiel - Rotflut
Viele Tore gab es vielerorts in der Bezirksliga Homburg zu sehen, in den Spitzenspielen hielten sich [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1531 Klicks |

Ehemalige des SC treffen sich zum 31sten
Auch im Jahr 2013 feierten die Ehemaligen des SC Blieskastel-Lautzkirchen ihr alljährliches Treffen  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 492 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 3. Oktober 2013

Aufrufe:
2023
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03