Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Masters: Röchling erklimmt den Hallenthron!    [Ändern]

 Die saarländische Hallensaison hatte an diesem ersten Februarsonntag ihren Höhepunkt parat: Die besten Teams der Landes trafen sich zum großen Masters-Finale in Erbach und der Hallenkönig 2012 kommt vom Oberligisten aus Völklingen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 5. Februar 2012

Der große Show-Down stand auf dem Programm: Insgesamt wurden 44 Turniere gespielt, 1.950 Punkte vergeben und 12.720 Tore vor rund 36.000 erzielt und nun trafen sich die besten acht Hallenteams des Saarlandes in Erbach zum großen Finale um die saarländische Hallenkrone. Das Masters-Finale stand auf dem Terminkalender und 3.000 Fußballfans machten den Kickern aus dem Saarland ihre Aufwartung im prall gefüllten Sportzentrum zu Erbach. Und alle hatten die gleiche Frage: Wer würde sich in die lange Masters-Siegerliste eintragen und würde dem SV Auersmacher der historische Hattrick gelingen?







Masters-Sieger seit 1993:
1993: FV Eppelborn
1994: FSV Saarwellingen
1995: SV Auersmacher
1996: 1. FC Saarbrücken
1997: SC Halberg-Brebach
1998: SC Halberg-Brebach
1999: SC Halberg-Brebach
2000: SV Mettlach
2001: FC Kutzhof
2002: VfB Borussia Neunkirchen
2003: VfB Borussia Neunkirchen
2004: FC 08 Homburg
2005: SV Auersmacher
2006: FV Eppelborn
2007: FV Eppelborn
2008: VfB Borussia Neunkirchen
2009: FC Hertha Wiesbach
2010: SV Auersmacher
2011: SV Auersmacher



Der Qulifikationsmarathon bis hin zum Finale in Erbach war lange: Sieger der Qualifikation wurde der SV Röchling Völklingen, der die Tabelle mit 102,25 Punkten anführte. Gefolgt vom SC Halberg Brebach, dem SV Hasborn, dem FV Eppelborn, dem FV Lebach, dem SV Mettlach und dem FC Hertha Wiesbach.





Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld vom Vorjahressieger dem SV Auersmacher, der trotz der 15ten Platzes in der Qualifikation automatisch für das Endturnier qualifiziert war. Zu Hause bleib dagegen die einzige Ostsaar-Hoffnung der FSV Jägersburg:


Masters-Qualifikation nach 44 von 44 Turnieren:

1. SV Röchl Völklingen 102,25
2. SC Halberg Brebach 95,95
3. SV Hasborn 93,25
4. FV Eppelborn 85,10
5. FV Lebach 84,05
6. SV Mettlach 83,50
7. FC Hertha Wiesbach 82,95

8. SV Saar 05 Jugend 80,50
9. SV Klarenthal 63
10. FV Diefflen 62,00
11. FSV Jägersburg 61,60
12. SSV Saarlouis 51,65
13. FK Pirmasend (o.W.) 45,50
14. SV Bübingen 44,05
15. SV Auersmacher 43,05
[...]
22. DJK Ballweiler-Wecklingen 31,05
[...]
28. SpVgg Einöd-Ingweiler 21,50
[...]
33. TuS Rentrisch 18,50
[...]
35. SV Rohrbach 16,65
[...]
42. SV St. Ingbert 12,90



Der Modus für das Finale ist seit Jahren bekannt und bewährt: Die acht Teams wurde in zwei Vierergruppen eingeteilt, die jeweiligen ersten qualifizieren sich für die Halbfinals: In Gruppe A traf der Titelverteidiger SV Auersmacher auf den FV Lebach, den SV Mettlach und den SV Rot-Weiß Hasborn.





In Gruppe B trafen der Quali-Sieger des SV Röchling Völklingen, der Quali-Zweite des SC Halberg-Brebach, der FV Eppelborn und den FC Hertha Wiesbach aufeinander.


Gruppeneinteilung Volksbanken Hallenmasters 2012:

Gruppe A:
SV Auersmacher
FV Lebach
SV Mettlach
SV Rot-Weiß Hasborn

Gruppe B:
SC Halberg-Brebach
SV Röchling Völklingen
FV Eppelborn
FC Hertha Wiesbach



Zu Beginn des Masters wurde wie sooft viel taktiert und so vielen in den ersten Partien des Tages nur wenige Tore: Der Titelverteidiger aus Auersmacher konnte den SV Mettlach mit 2:1 bezwingen und mit dem gleichen Resultat besiegte der SV Rot-Weiß Hasborn den FV Lebach. auch in Gruppe B blieben die Schützenfeste zunächst aus, als sich Brebach und der FV Eppelborn mit einem torlosen Remis trennten, ehe Qualisieger Röchling den FC Hertha Wiesbach mit 1:0 besiegen konnte.





In der zweiten Ründe legte der Titelverteidiger dann richtig los, als der SV Auersmacher den FV Lebach mit 5:2 aus der Halle schoss und sich damit frühzeitig das Halbfinal-Ticket sicherte. Vieles sah bis dahin also nach einem erneuten SVA-Durchmarsch aus. Der SV Mettlach kam unterdessen zu einem 1:1-Remis gegen den SV Rot-Weiß Hasborn. In Gruppe B dagegen ließ der SC Halberg Brebach seine Klasse erstmals aufblitzen als man den Qualisieger SV Röchling Völklingen mit 6:1 besiegte. Der FV Eppelborn dagegen blieb weiter ohne Tor und trennte sich auch vom FC Hertha Wiesbach mit einem torlosen Remis. In dieser Partie gab es in einem fairen Stürmer auch die erste Zeitstrafe gegen ein FVE.





In der letzten Ründe war es dann der SV Mettlach, der gegen den FV Lebach seine Hausaufgaben machte und zu einem 3:1-Sie kam. Schützenhilfe gab es aus Auersmcher: Der Titelverteidiger gewann in letzter Sekunde mit 3:2 gegen den SV Rot-Weiß Hasbon, der Sekunden zuvor das 2:2 erzielte und im Halbfinale stand, am Ende aber schon nach der Vorrunde die Hemreise antreten musste.





Auch in Gruppe B fiel die Entscheidung über das Weiterkommen: Der SV Röchling konnte mit 4:2 gegen den FV Eppelborn gewinnen undog damit ins Halbfinale ein, den Gruppensieg sicherte sich aber der SC Halberg, der den FC Hertha Wiesbach mit 5:2 bezwingen konnte. Die Gruppenphase war damit zu Ende, die Halbfinales standen fest.


Spielplan Volksbanken Hallenmasters 2012:

Vorrunde:
SV Auersmacher - SV Mettlach 2:1
FV Lebach - SV Rot-Weiß Hasborn 1:2
SC Halberg-Brebach - FV Eppelborn 0:0
SV Röchling Völklingen - FC Hertha Wiesbach 1:0
SV Auersmacher - FV Lebach 5:2
SV Mettlach - SV Rot-Weiß Hasborn 1:1
SC Halberg-Brebach - SV Röchling Völklingen 6:1
FV Eppelborn - FC Hertha Wiesbach 0:0
SV Mettlach - FV Lebach 3:1
SV Rot-Weiß Hasborn - SV Auersmacher 2:3
FV Eppelborn - SV Röchling Völklingen 2:4
FC Hertha Wiesbach - SC Halberg-Brebach 2:5


Gruppe A:
1. SV Auersmacher 9P
2. SV Mettlach 4P
3. SV Rot-Weiß Hasborn 4P
4. FV Lebach 0P

Gruppe B:
1. SC Halberg Brebach 7P
2. SV Röchling Völklingen 6P
3. FV Eppelborn 2P
4. FC Hertha Wiesbach 1P



De Halbfinls hatten den Fans dann einiges zu bietenund am Ende schafften beide Gruppenzweite die Sensation: Der Qualisieger SV Röchling Völklingen bot sich mit dem Titeverteidiger aus Auersmacher einen harten Kampf und musste nach einer 1:0-Führung zwar den Ausgleich hinnehmen, am Ende hatte man aber beim 2:1-Sieg das bessere Ende auf seiner Seite.





Das zweite Halbfinale wurde dann zum echten Knaller: Im Duell des SC Haberg Brebach mit dem SV Mettlach hatten zwischenzeitlich beide Teams gleichzeitig eine Zeitstrafe zu verbüßen und lange stand es 1:1. Als jeder schon mit einer Verlängerung rechnete war es ein Tor in letzter Sekunde, das Mettlach ins Finale schoss.





Im kleinen Finale standen sich dann der Titelverteidiger aus Auersmacher und der Quali-Zweite aus Brebach Gegenübers boten den Fans viele Tore: Nach 15 Minuten stand es 4:4 in der Verlängerung setzte sich Halberg Brebach mit 5:4 durch. Es folgte das Finale und dort konnte Qualisieger Röchling gegen den SV Mettlach mit 2:0 in Front gehen, ehe der SV Mettlach auf 1:2 herankam und die Latte traf, ehe der SVR 30 Sekunden vor dem Ende alles entschied und im Jubelrausch versank. Der Master-Sieger kommt vom Oberligisten aus Völklingen.


Halbfinale:
SV Auersmacher - SV Röchling 1:2 SV Halberg Brebach - SV Mettlach 1:2

Spiel um Platz drei:
SV Auersmacher - SC Halberg Brebach 4:5 n.V.

Finale:
SV Röchling Völklingen - SV Mettlach 3:1



Am Ende siegt mit dem SVR ein Team, das es verstand in den richtigen Momenten zuschlagen und clever zu taktieren. A Ende zeigt auch der Gesamteindruck des Turniers, dass viele Partien taktisch geprägt war und unter anderem auch die neue Torwartregel dazu führte das es zu langen Verweildauern des Spielgerätes bei den Torhürtern verweilte, was zumeist nicht sehr spannend war.











Dennoch hatte das Turnier viel guten Fußball und viele Tore zu bieten und fand am Ende mit dem SV Röchling Völklingen einen verdienten Sieger fand. Ob irgendwann auch beim Masters der Futsal Einzug hält wird sich zeigen, die Zuschauer gaben dem bewährten Modus jedenfalls mit ihrem zahlreichen Erscheinen und beachtlicher Stimmung recht.





SC-Jugend im Hallenjubel: Zwei Meister e
Die Hallenrunde 2011/2012 wurde für den SC Blieskastel-Lautzkirchen am Ende zur echten Erfolgsgeschi [...]  >>
      | 2 Kommentare | 2192 Klicks |

Stadtmeisterschaft: DJK feiert erneut de
Die Blieskastler Stadtmeisterschaft in der Halle zog auch in 2012 hunderte Fußballfans ins Freizeitz [...]  >>
      | 7 Kommentare | 2065 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. Februar 2012

Aufrufe:
1122
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03