Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Relegation: Merchweiler olé - Reinheim ade    [Ändern]

 Die erste Runde der heiß erwarteten Relegation startete am Mittwochabend mit zwei Entscheidungen für die Bezirksliga Homburg: Der FC 08 Homburg II bleibt, Reinheim verlässt die Liga nach unten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 1. Juni 2011

Die Saison 2010/2011 hat ein Nachspiel! Und eigentlich sogar mehr als nur eines: Die Relegation im Saar-Fußball startete an diesem Mittwoch in die Vollen und bot den Fußballfans einen Mittwoch voller Tore, Spannung und auch Tränen, denn wie sooft lagen Jubel und Trauer auch in der Relegations-Saison nah beieinander und manchmal musste sogar die Verlängerung herhalten um eine sportliche Entscheidung zu finden. Noch dramatischer wurde die Relegation gar für die Teams, die hofften, das ein anderes Team mit seinem Aufstieg den eigenen Abstieg würde verhindern können und wurde die Hoffnung für die Einen erfüllt, so stehen die anderen vor dem sportlichen Super-GAU:



Der SV Merchweiler darf jubeln: Ein dramatischer Sieg gegen den FC 08 Homburg II sichert dem SVM wie schon im Vorjahr das Ticket fürs Relegationsfinale




SFV-Relegationsrunde 2011/2011:

Vorsorgliche Entscheidungsrunde um den Abstieg aus der Bezirksliga Saarlouis

Donnerstag, den 2. Juni 2011 um 17:00 Uhr in Friedrichsweiler
SV Ludweiler - FC Ensdorf


Sonntag, den 4. Juni 2011 um 15:00 Uhr beim Verlierer Spiel 1 oder bei Remis in Ensdorf
Sieger Spiel 1 oder SV Ludweiler bei einem Remis - FV Schwarzenholz


Mittwoch, den 8. Juni 2011 um 19:00 Uhr beim Sieger von Spiel 1 bei Remis in Ludweiler
Verlierer Spiel 1 oder bei einem Remis FC Ensdorf - FV Schwarzenholz

Da der SSV Saarlouis oder der SV Roden den Aufstieg in die Landesliga schafft, ist diese Entscheidungsrunde überflüssig und wird nicht ausgespielt



Vorsorgliches Spiel um den Abstieg aus der Bezirksliga Saarlouis

Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Düren/Bedersdorf
TuS Bisten – SV Fraulautern 5:3
Je nach Ausgang der Relegation um den Landesliga und Verbandsliga-Aufstieg steigen beide, eine oder keine Mannschaft in die Kreisliga ab
Lange sah es so aus, als müsste Fußball-Bezirksligist TuS Bisten in die Kreisliga A absteigen. Doch am letzten Spieltag rettete sich der Klub durch ein 2:1 gegen den SV Fraulautern in ein Entscheidungsspiel. Dort wartete vor 450 Zuschauern in Düren wieder Fraulautern. Und wieder triumphierte der TuS. Durch ein 5:4 nach Verlängerung bleibt Bisten sicher Bezirksligist, da entweder der SC Roden oder die SSV Saarlouis in die Landesliga aufsteigen und A-Ligist SV Wallerfangen den Sprung in die Bezirksliga Saarlouis verpasst hat.

„Die Freude war riesengroß, die Nacht war kurz“, berichtet Bistens Vorsitzender Hardy Heiser. Seine Elf hatte nach einem Doppelpack von Dominik Biehl schon nach 14 Minuten mit 0:2 hinten gelegen. Doch dann trafen Kai Koch und Franck Walter vor der Pause zum 2:2. In der 53. Minute brachte Martin Schnubel Bisten in Führung. Fraulauterns Spielertrainer Andreas Meinecke gelang in der 88. Minute das 3:3. Nach sechs Minuten der Verlängerung brachte Nicolas Perkovic Bisten mit 4:3 in Front. Christian Kreb erhöhte eine Minute vor Schluss auf 5:3. Fraulauterns 4:5 durch Meinecke war nur noch Ergebniskosmetik. Fraulautern muss jetzt hoffen, dass A-Ligist Püttlingen am Samstag gegen Britten verliert und so nicht in die Bezirksliga Saarlouis aufsteigt.
Da entweder Roden oder Saarlouis in die Landesliga aufsteigen und Wallerfangen in der Kreisliga A bleibt, muss die Dreier-Runde gegen den Abstieg aus der Bezirksliga Saarlouis mit dem FV Schwarzenholz, dem FC Ensdorf und Ludweiler nicht stattfinden. (Quelle: SZ)




Zusätzlicher Aufsteiger in die Landesliga Südwest
Der Sieger der Relgationsrunde steigt in die Landesliga Südwest auf

Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Püttlingen (08)
SSV Saarlouis (2. BZL Saarluis) – SV Schnappach (2. BZL Saarbrücken) [LLSW 1] 3:2
Der SSV Saarlouis steht im Finale um die Relegation, der SV Schnappach ist ausgeschieden und verbleibt in der Bezirksliga Saarbrücken


Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 18:30 Uhr in Menningen
SC Roden (Punktbester Dritter der Berzirksligen) – SG Honzrath-Haustadt (2. BZL Merzig Wadern) [LLSW 2] 3:2
Der SC Roden steht im Finale um die Relegation, die SG Honzrath-Haustadt ist ausgeschieden und verbleibt in der Bezirksliga Merzig Wadern
Aus der Traum: Die SG Honzrath-Haustadt ist am vergangenen Mittwoch an der ersten von zwei zu überspringenden Hürden in Richtung Fußball-Landesliga Südwest gescheitert. Vor gut 600 Zuschauern im Menninger Wingertstadion unterlag der Vizemeister der Bezirksliga Merzig-Wadern dem SC Roden (Dritter im Bereich Saarlouis) mit 2:3. (Quelle: SZ)




Sonntag, den 5. Juni 2011 um 15:00 Uhr in Schwalbach
SSV Saarlouis – SC Roden



Zusätzlicher Aufsteiger in die Landesliga Nordost
Der Sieger der Relgationsrunde steigt in die Landesliga Nordost auf

Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 18:30 Uhr in Namborn
SG Bostalsee (Punktbester Dritter der Bezirksligen) – SV Urexweiler (2. BZL St. Wendel) [LLNO 1] 2:1
Riesenjubel gab es am Mittwochabend bei den Fußballern der SG Bostalsee. Durch einen 2:1 (1:0)-Erfolg vor 600 Zuschauern in Namborn gegen den SV Urexweiler qualifizierte sich der Tabellendritte der Bezirksliga St. Wendel für das Endspiel um den Aufstieg in die Landesliga an diesem Sonntag um 15 Uhr in Hüttigweiler. Gegner dort ist der SV Merchweiler, der sich mit 4:3 nach Verlängerung gegen den FC Homburg II durchsetzte. „Für uns ist dieses Spiel ein Bonus, da wir nicht mehr mit einem Aufstieg rechnen konnten“, sagt Spielertrainer Michael Zägel. Noch vor wenigen Wochen lag seine Elf in der Bezirksliga weit hinter den Relegationsplätzen.
Der Sieg gegen Urexweiler am Mittwoch war für seine Mannschaft glücklich. Dies musste auch Zägel zugeben. „Sicher war der Erfolg nicht unbedingt verdient“, sagte der SG-Trainer. (Quelle: SZ)



Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Wiebelskirchen
FC 08 Homburg II (2. BZL Homburg) – SV Merchweiler (2. BZL Neunkirchen) [LLNO 2] 3:4 n.V.
Der SV Merchweiler steht im Finale um die Relegation, der FC 08 Homburg II ist ausgeschieden und verbleibt in der Bezirksliga Homburg
Rund 400 Zuschauer waren in Wiebelskirchen vor Ort um ein spannendes Relegationsspiel zu sehen, das auch für die Sportfreunde aus Reinheim über die sportliche Zukunft entscheiden würde. 21 Minuten waren gespielt, als der SV Merchweiler erstmals jubeln durfte und den Ball per Kopf im Tor der Jetzt-Oberliga-Reserve unterbringen konnte. Die Partie blieb aber offen.







Der SVM hielt gut dagegen musste aber einen Rückschlag hinnehmen, als der Stammkeeper nach rund 30 Minuten wohl schwerer verletzt das Feld verlassen musste und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Trotzdem kämpfte Merchweiler weiter musste aber in der vierten Minute der Nachspielzeit dennoch die bittere Pille des Ausgleichs schlucken, als Fabio Di Dio Parlopocca ein schönes Solo aus 25 Metern mit dem 1:1-Ausgleich abschloss. Aufgrund der Verletzung der SVM-Keepers wurde lange nachgespielt und siehe da: Per Freistoß gingen der Vizemeister der Bezirksliga Neunkirchen erneut in Fron und so wurden die Seiten mit einem Remis gewechselt.







Auch nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine mehr als nur kurzweilige Partie, in der die Reserve des Ex-Bundesligisten nach 59 Minuten ein recht umstrittenen Foulelfmeter zugesprochen bekamen, den erneut Di Dio Parlopocco zum 2:2-Ausgleich einnetzte. Merchweiler blieb aber am Drücker und kam nur fünf Minuten nach dem Ausgelich zur erneuten Führung als Merchweilers Kapitän eine scharf getretene Ecke per Kopf zum 3:2 über die Linie drückte. Die Partie blieb ein Krimi und wurde immer hitziger, so dass das Schiedsrichtergespann fast minütlich gefordert war. Merchweiler schien die knappe Führung über die Zeit zu retten, als FCH-Regionalliga-Interims-Coach Taifur Diane den Ball nach 84 Minuten zum 3:3 im Netz unterbrachte. Die Zeit lief ab und es war klar: Die Verlängerung musste her.







Das Relegations-Halbfinale wurde nun zum Kraftakt und trotz erster Krämpfe jubelte Merchweiler erneut, als man nach 180 Sekunden in der Verlängerung zum vierten Mal in Führung ging. Es wurde nun hektisch: Zahlreiche Spieler auf beiden Seiten standen am Rande eines Platzverweisen, nach 107 Minuten traf es zum Unmut der FCH-Betreuer einen Homburger der das Feld frühzeitig mit Gelb-Rot räumen musste. Merchweiler vergab die Konterchance zur Entscheidung und musste so bis zum Abpfiff zittern, durfte dann aber den Sieg nach 122 Minuten endlich bejubeln!







Am Ende gewinnt Merchweiler in einem packenden Relegationsspiel nach großen Kampf durchaus verdient, Homburg II scheidet damit aus der Relegation aus und bleibt in der Bezirksliga Homburg, auch wenn einige FCHler sich nach dem Abpfiff damit nicht abfinden wollten. Merchweiler hatte mehr Spielanteile und insgesamt die klareren Möglichkeiten. Für die Sportfreunde aus Reinheim ist die Niederlage des FC 08 Homburg II umso bitterer, steigt man doch nun in die Kreisliga A Bliestal ab.




Sonntag, den 5. Juni 2011 um 15:00 Uhr in Hüttigweiler
SG Bostalsee – SV Merchweiler



Aufsteiger in die Bezirksligen im Südwesten

Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Wehrden
FC Beckingen (2. KLA Prims) – DJK Püttlingen (2. KLA Warndt) [V1] 3:5
Die DJK Püttlingen zieht in das Aufstiegsfinale um den Bezirksliga-Aufstieg ein, der FC Beckingen bleibt in der KLA Prims


Sonntag, den 5. Juni 2011 um 15:00 Uhr in Hülzweiler
SG Britten -Hausbach (2. KLA Hochwald) – DJK Püttlingen (2. KLA Warndt)
Der Sieger dieser Partie steigt in die Bezirksliga auf


Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Beaumarais
SV Gersweiler (2. KLA Halberg) – SG Merzig-Besseringen (2. KLA Untere Saar) 2:5
Die SG Merzig-Besseringen steigt in die Bezirksliga Merzig Wadern auf. Der SV Gersweiler bleibt in der KLA HAlberg
Sie mussten lange bangen und zittern. Umso größer war am Ende aber der Jubel. Die SG Merzig-Besseringen hat die Premieren-Saison nach dem Zusammenschluss doch noch mit dem Aufstieg in die Bezirksliga gekrönt. Nach der knapp verpassten Meisterschaft in der Kreisliga A Untere Saar sah es aber auch im Aufstiegsspiel gegen den Vizemeister aus der A-Klasse Halberg, den SV Gersweiler, lange Zeit nicht gut aus. „Gersweiler hat in Halbzeit eins definitiv mehr vom Spiel gehabt“, gab SG-Trainer Frank Block unumwunden zu. So kam die SVG-Führung in der 25. Minute auch kaum überraschend. Ebenso wenig verwunderte es, dass der Treffer auf das Konto von Spielertrainer Jens Albrecht ging, den mit bis dato 62 Toren besten Schützen aller saarländischen Amateurligen. Was Block dann aber nach der Pause von seinem Team zu sehen bekam, konnte er nach dem Abpfiff nur mit einem Prädikat honorieren: „Perfekt – die zweite Halbzeit war perfekt“, urteilte Block nach dem 5:2, mit dem die SG dem scheidenden Trainer einen „krönenden Abschluss“ bescherte. (Quelle: SZ)



Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Fürstenhausen
SF Hanweiler (2. KLA Obere Saar) – SV Wallerfangen (2. KLA Saar) 5:2
Die SF Hanweiler steigen in die Bezirksliga Saarbrücken auf, der SV Wallerfangen bleibt in der KLA Saar
Fußball-Kreisligist SV Wallerfangen hat es nicht geschafft. Im Entscheidungsspiel um den Bezirksliga-Aufstieg hat der Tabellenzweite der Kreisliga A Saar gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga A Obere Saar, die SF Hanweiler, mit 2:5 nach Verlängerung verloren. Wallerfangen bleibt damit Kreisligist. „Es lief von Beginn an alles gegen uns“, schüttelte Michael Steinhauer, der gemeinsam mit seinem Bruder Thomas den SVW trainiert, den Kopf. Seine Elf geriet vor 500 Zuschauern in Fürstenhausen bereits nach acht Minuten durch einen Treffer von Nico Müller in Rückstand. Direkt danach musste Steinhauer den angeschlagen in die Partie gegangenen Leistungsträger Mansur Yüsün verletzungsbedingt auswechseln. Nach einer Viertelstunde war auch für Torhüter Dirk Müller wegen einer Fingerverletzung Schluss. Als Berat Hasangjekaj in der 61. Minute auf 2:0 für Hanweiler erhöhte, schien die Begegnung gelaufen. Aber Wallerfangen kam zurück: Marco Kohn verkürzte in der 71. Minute auf 1:2, Ernesto Lirangi gelang vier Minuten vor Schluss das 2:2. In der Nachspielzeit fiel dann sogar fast der Siegtreffer für Wallerfangen, doch ein Freistoß von Patrick Müller prallte von der Unterkante der Latte ins Feld zurück. In der Verlängerung musste die Steinhauer-Elf dann der kräfteraubenden Aufholjagd Tribut zollen. Hanweiler war überlegen und machte alles klar. (Quelle: SZ)




Aufsteiger in die Bezirksligen im Nordosten

Sonntag, den 5. Juni 2011 um 15:00 Uhr in Hassel
SG Erbach (2. KLA Saarpfalz) – SV Wolfersheim (2. KLA Bliestal)
Der Sieger dieser Partie steigt in die Bezirksliga Homburg auf


Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Tholey
FSV Sitzerath (2. KLA Schaumberg) – SV Blau-Weiß St. Wendel (2. KLA Weiselberg) 3:0
Der FSV Stzerath steigt in die Bezirksliga St. Wendel auf, der SV Blau-Weiß St. Wendel bleibt in der Kreisliga A Weiselberg
Was für ein Abschied für Spielertrainer Stephan Schneider vom FSV Sitzerath: In seinem letzten Spiel in der sportlichen Verantwortung bei den Grün-Weißen machte der scheidende Trainer (Schneider wechselt zur SG Morscholz-Steinberg) mit seinem Team den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga St. Wendel perfekt. Sitzerath setzte sich vor knapp 500 Zuschauern auf dem Rasenplatz in Tholey mit 3:0 (0:0) gegen den SV St. Wendel durch.
„Das ist einfach unglaublich“, sagte Schneider nach dem Schlusspfiff mit Tränen in den Augen, während um ihn herum die Mannschaft mit den mitgereisten Fans feierte. „Die Kameradschaft war in dieser Saison super. Die 18 Leute waren ein eingeschworener Haufen, das war ausschlaggebend, dass wir aufgestiegen sind.“ Den Trainer lassen sie in Sitzerath nur ungern ziehen, erst recht nach dem Aufstieg. „Stephan war ein Vorbild in allen Bereichen. Er war ein Riesen-Mann für uns“, lobte der FSV-Vorsitzende Heribert Feid. (Quelle: SZ)



Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 18:30 Uhr in Landsweiler-Lebach
SV Hirzweiler-Welschbach (2. KLA Ill/Theel) – SV Borussia Spiesen II (2. KLA Höcherberg) 2:0
Der SV Hirzweiler-Welschbach steigt in die Bezirksliga Neunkirchen auf



Meisterschaft der Landesliga Südwest

Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 19:00 Uhr in Siersburg
SSV Überherrn (1. Landesliga Südwest) – SV Saar 05 Jugend (2. Landesliga Südwest) [M1] 0:2
Die beiden punktgleichen Teams (beide 70 Punkte) spielten die Meisterschaft in der Landesliga Südwest aus. Der SV Saar 05 Jugend ist nun Meitser der Landesliga Südwest und steigt als Meister direkt in die Verbandsliga auf, der SSV Überherrn muss in die Relegation mit dem Zweiten der Landesliga Nordost und kann dort durch einen Sieg den Aufstieg perfekt machen



Aufstieg in die Verbandsliga

Sonntag, den 5. Juni 2011 um 15:00 Uhr in Saarbrücken (Sportfreunde)
SSV Überherrn – SV Habach (2. Landesliga Nordost)
Der Sieger dieser Partie steigt in die Verbandsliga auf



Vorsorgliche Entscheidungsrunde um den Abstieg aus der Landesliga Nordost

Mittwoch, den 1. Juni 2011 um 18:30 Uhr in Illingen
FC Eppelborn II - SV Borussia Spiesen 1:2


Sonntag, den 4. Juni 2011 um 15:00 Uhr in Marpingen
FV Eppelborn II - SF Winterbach


Mittwoch, den 8. Juni 2011 um 18:30 Uhr in Welschbach
SF Winterbach - SV Borussia Spiesen

Der Verlierer der Entscheidungsrunde steigt dann in die Bezirksliga ab, wenn der SV Habach sein Entscheidungsspiel um den Verbandsliga-Aufstieg verliert (Gehen alle Spiele Unentschieden aus entscheidet die Anzahl der mehr geschossenen Tore)




Damit ist also die erste Runde der Relegation gelaufen mit einem traurigen Ausgang für den FC 08 Homburg und auch die Sportfreunde aus Reinheim: Der "kleine FCH" verliert zum zweiten Mal in Folge die Relegation, die Sportfreunde aus Reinheim steigen dadurch in die Kreisliga a Bliestal ab...





Relegation: Erbach lässt die Wölfe heule
Die Relegation steigerte sich am Sonntag auf den Höhepunkt: Wurde an der einen Ecke des Sportplatzes [...]  >>
      | 13 Kommentare | 865 Klicks |

 861 Klicks |

 856 Klicks |

 856 Klicks |

 856 Klicks |

 855 Klicks |
 852 Klicks |
 851 Klicks |
 850 Klicks |
 849 Klicks |
 848 Klicks |
 847 Klicks |
 848 Klicks |
 848 Klicks |
 848 Klicks |
 846 Klicks |
 845 Klicks |
 842 Klicks |
 839 Klicks |
 838 Klicks |
 1387 Klicks |
 4425 Klicks |
Relegation: Wer spielt wann, wo und waru
Die Relegationsrunde des Saarländischen Fußball Verbandes fesselt die Fans auch in diesem Jahr, da h [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1414 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 1. Juni 2011

Aufrufe:
2467
Kommentare:
7

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Homburger (PID=2)schrieb am 01.06.2011 um 23:35 Uhr
Erst mal Glückwunsch nach Merchweiler für den Sicherlich nicht ganz unverdiente Sieg. Auf Homburger Seite gab es nach dem Spiel zurecht Diskusionsbedarf da die 120 Minten noch nicht abgelaufen waren als der Schiedsricher das Spiel beendete. Der alles andere als souveräne Schiedsrichter pfiff das Spiel 10 Sekunden zu früh ab, und lies den Eckball für den FCH nicht mehr ausführen. Versuchen wir es in der neuen Saison wieder, dann mit einer anderen zweiten Mannschaft als in dieser Saison ...
 
 0  
 0

Oliver (PID=2)schrieb am 02.06.2011 um 02:24 Uhr
Danke Homburg, jetzt spielen die Reiheimer Ochsen dort wo sie auch hingehören....
 
 0  
 0

Marc Muth (PID=2)schrieb am 02.06.2011 um 13:52 Uhr
Finde es echt schade das Reinheim abgestiegen ist aber es gibt im Bliestal wohl einige die das freut naja Kopf Hoch Reinheim
 
 0  
 0

Kopfschüttler (PID=2)schrieb am 02.06.2011 um 18:13 Uhr
Es heißt Reinheim, nicht Reiheim! Fragt sich, wer hier der Ochse ist!?
 
 0  
 0

Jensemann (PID=2)schrieb am 03.06.2011 um 10:23 Uhr
Auch wenn man sich nun aus dem Homburger Raum nach Reinheim nen weiten Anfahrtsweg erspart, finde ich es eher schade mit den Reinheimern. Sind eigentlich ein recht gastfreundliches und nettes Völkchen. Da wären mir ehrlich gesagt andere lieber gewesen...wobei ich da jetzt keine Vereine nennen möchte :-)
 
 0  
 0

Jensemann (PID=2)schrieb am 03.06.2011 um 10:28 Uhr
@Oliver: mir wär's lieber gewesen, die Homburger wären mal aufgestiegen. Jetzt bedankst du dich für ne weitere Saison Jahn-Hartplatz-Gekicke statt in Reinheim auf (mehr oder weniger) gepflegtem Grün zu spielen...
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 03.06.2011 um 10:35 Uhr
Übrigens für alle, die nicht direkt mit den "Spitznamen" der Ortsteile im Bliestal vertraut sind: Reinheimer als "Ochsen" zu bezeichnen ist eher historisch bedingt, als eine böse Beschimpfung. Genauso sind wir Blieskastler eben die "Stallböcke" ;-) Also bitte nicht versehentlich falsch bewerten...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 02.06.2011 um 15:04 Uhr
Die fehlenden Ergebnisse wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03