FC Riegelsberg - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
FC Riegelsberg - SCB

Spielpaarung:
FC Riegelsberg - SCB
Mannschaft:
C-Mädchen
Saison:
2014 / 2015
Ergebnis:
3:2
Spieldatum:
05.05.2015
Aufstellung:
Tor: Mona Schlick; Feld: Jule Bramer, Paula Mayer, Leah Kelm, Johanna Diederichs, Natalie Hänsch, Kira Barth, Johanna Greff
Bericht:
C-Mädels verabschieden sich trotz guter Leistung vom Meistertitel

Heute mussten unser Mädels in Riegelsberg eine empfindliche Niederlage einstecken. Nach dem zuletzt unglücklich verlorenen Spiel in Saarwellingen das man durch ein Eigentor mit 1:0 verloren hatte, hofften unsere Spielerinen heute auf Besserung. Doch leider wurde es heute noch bitterer!

Direkt in der ersten Minute erwischte Riegelsberg unsere Mädels eiskalt und traf zur 1:0 Führung. Die SClerinnen erholten sich aber recht schnell von diesem Schock und konnten schon in der 8. Minute durch Natalie Hänsch zum 1:1 ausgleichen. Nun erarbeiteten unsere Mädels sich immer mehr Torchancen aber leider stand zweimal der Pfosten und einmal die Latte im Weg, so ging man mit einem unglücklichen 1:1 in die Pause.

Nun erlebten unsere Mädels ein Deja-Vù zur ersten Hälfte, denn direkt nach Wiederanpfiff verlor man den Ball in den eigenen Reihen und Riegelsberg erhöhte auf 2:1. Nun merkte man unseren Mädels an, dass der Stachel doch etwas tiefer sitzt denn es wurde mehr auf dem Feld diskutiert als Fußball gespielt. Aber die SClerinnen fingen sich dann wieder und Paula Mayer konnte in der 47. Minute zum 2:2 ausgleichen. In den folgenden fünf Minuten hatten unsere Mädels hochkarätige Chancen aber wiederum stand zweimal die Latte und zweimal der Pfosten im Weg. Nur zur Erinnerung man war jetzt bei sieben Alutreffern! Nun wurde das Spiel etwas hektisch, nicht von den Akteuren auf dem Platz, auch nicht von den Trainern sondern von den Zuschauern der Gastgeber, was ehrlich gesagt etwas schade war, weil das Spiel bis dahin einen sehr fairen Charakter hatte. In der 54. Minute kam Riegelsberg durch einen unhaltbaren Sonntagsschuss zur erneuten Führung. Man merkte unseren Mädels nun an, dass sie dieses Spiel auf keinen Fall verlieren wollten und sie holten noch mal alles aus sich raus. Man warf nun alles nach vorne und wollte unbedingt noch den Ausgleichstreffer. Nun wurde auch die Hektik von außen immer extremer und das spiegelte sich nun auch auf dem Spielfeld. Eine Spielerin von Riegelsberg musste wegen Tätlichkeit fünf Minuten das Spielfeld verlassen, wobei das im Normalfall eine klare rote Karte hätte nach sich ziehen müssen. Aber hier keinen Vorwurf an den Schiri oder diese Spielerin, denn es wäre nicht so weit gekommen, wären nicht die Zuschauer gewesen. In den darauf folgenden Minuten beruhigte sich die Atmosphäre kurz wieder, so dass man sich wieder aufs Fußball spielen konzentrieren konnte. Unsere Mädels erspielten sich wiederum zwei gute Chancen aber genau wie vorher war der Querbalken im Weg, das war dann Alutreffer Nummer acht und neun. Danach kochten die Emotionen von Seiten Riegelsberg komplett hoch, als Riegelsberg einen Konter fuhr und eine ihrer Spielerin allein auf unsere Torfrau zu lief. Diese Spielerin legte sich den Ball zu weit vor, unsere Torfrau sprintete dadurch dem Ball entgegen und konnte diesen sicher mit den Händen parieren. Da beide voll im Sprint waren war ein Zusammenstoß unvermeidlich, aber unsere Torfrau ging ganz klar zum Ball und nicht zum Mann und war somit auch kein Foul, was der Schiri auch so entschied. Leider verletzte sich diese Spielerin bei der Aktion, auf diesem Wege wünschen wir ihr gute Besserung und baldige Genesung. Nun liefen die Zuschauer vom Heimverein komplett aus dem Ruder, denn unsere Torfrau und unsere Abwehr hatten mit wüsten Beschimpfungen und Beleidigungen zu kämpfen. Man bedenke die Spielerinnen auf dem Feld sind 14 und 15 Jahre!!!

Nun nochmal zum sportlichen Teil den Spiels, die SClerinnen machten trotz der ungemütlichen Stimmung weiter Druck aber mehr als noch zweimal wiederum Alu sollte nicht dabei herum kommen. Man hat das Spiel heute mit 3:2 verloren. Aber mit elfmal Alu hat man zum ersten mit Sicherheit nicht verdient verloren und zum zweiten sind genau das die Spiele die man nicht gewinnen kann.
Verfasser:
Carsten Schlick
Redaktion:
Marc Schaber, 5. Mai 2015
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
473
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03