SCB - SpVgg Einöd-Ingw. SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SCB - SpVgg Einöd-Ingw.

Spielpaarung:
SCB - SpVgg Einöd-Ingw.
Mannschaft:
C-Mädchen
Saison:
2014 / 2015
Ergebnis:
5:1
Spieldatum:
21.04.2015
Aufstellung:
Tor: Mona Schlick; Feld: Jule Bramer, Paula Mayer, Leah Kelm, Natalie Hänsch, Johanna Diederichs, Kira Barth, Johanna Greff
Bericht:
C-Mädels Punktgleich mit Tabellenführer

Unsere Mädels hatte heute ihr erstes Spiel nach den Ferien und das gegen eine starke SpVgg Einöd. Obwohl Einöd auf einem nicht ganz so guten Tabellenplatz steht, ist er ein gefährlicher und starker Gegner, denn sie wurden einige male unter Wert und zu hoch geschlagen. Das merkte man auch von Beginn an, Einöd war präsenter in den Zweikämpfen defensiv und offensiv, daher hatten die SClerinnen riesige Probleme ins Spiel zu finden. Durch Abstimmungsschwierigkeiten, Fehlpässe und Stellungsfehler machten sich unsere Mädels das Leben selber schwer, im Gegenzug war Einöd aggressiver gegen Ball und Gegner und konnte sich so die Feldüberlegenheit sichern. Durch eine Unstimmigkeit zwischen unserer Torfrau und unserer Innenverteidigung ging Einöd in der 7. Minute mit 0:1 in Führung. In der Folge wurde das Spiel unserer Mädels noch hektischer und Einöd gewann immer mehr an Spielanteilen. Zwar hatte die SpVgg keine großartigen Torchancen mehr aber unsere Mädels schienen von dieser kampfstarken Mannschaft etwas beeindruckt. So ab der 25. Minute schienen die SClerinnen sich wieder etwas zu fangen, nun ließ man den Ball so laufen wie man es sich von Anfang an eigentlich vorgenommen hatte. Und wen wundert´s, wenn man Fußball spielt und nicht nur mit dem Kopf durch die Wand will, bekommt man auch Torchancen. Wir machten nun die Räume geschickt eng und spielten Pressing und wie zuvor auf unserer Seite machte nun Einöd einen Fehler und Kira Barth konnte den Ball in der 33. Minute erobern und zum 1:1 ausgleichen. Nur war klar man muss Einöd unter Druck setzen um zum Erfolg zu kommen und so war es Jule Bramer nur eine Minute später die den SCB mit 2:1 in Führung brachte, was auch der Halbzeitstand war.
In der zweiten Hälfte spielten unsere Mädels weiter Pressing, denn man wollte so schnell wie möglich das 3:1 erzielen, das auch in der 38. Minute durch Paula Mayer fallen sollte. Nach dieser Führung wollte man mehr über Konter kommen, da hohes Verteidigen auch sehr viel Kraft kostet und unsere Spielerinnen recht ausgepumpt wirkten. Nun besannen sie sich darauf das sie auch Fußball spielen können und so erspielte man sich etliche Chancen durch Spielzüge die schön vorgetragen wurden. Durch einen Abpraller der Torfrau von Einöd, der direkt vor die Füße von Natalie Hänsch viel erhöhte diese in der 50. Minute auf 4:1. In der 65. Minute kam dann noch eine schöne Eckballvariante, Natalie zog den Ball auf den langen Pfosten und Kira Barth verwandelte diesen im herein Laufen zum 5:1 Endstand.
Hier noch ein Lob an den Schiri, der heute sein allererstes Spiel pfiff und dieses souverän und ohne Fehlentscheidung bestritten hat.
Verfasser:
Carsten Schlick
Redaktion:
Marc Schaber, 12. April 2015
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
433
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03