JFG Sch.-Pr. II - SC-weiß SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
JFG Sch.-Pr. II - SC-weiß

Spielpaarung:
JFG Sch.-Pr. II - SC-weiß
Mannschaft:
B-Jugend
Saison:
2012 / 2013
Ergebnis:
1:0
Spieldatum:
22.03.2013
Torschützen:
1:0 JFG Schaumberg-Prims II (71.)
Aufstellung:
Tor: Cedric Kiefer; Feld: Matthias Vogelgesang, Lars Körner, Sebatsian Kelm, Philippe Weisang (50. Aljoscha Gabelmann), Philipp Hess, Robin Rebmann, Domnic Brodinger, Lukas Motsch (45. Sebastian Bruckart), Marius Schwartz, Steven Jann (60. Jonas Wolf)
Bericht:
Knappe Niederlage für SC

Nach rund einstündiger Anreise hatte es die B-Jugend der SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel mit dem Tabellenführer zu tun und gleich zu Beginn entwickelte sich eine sehr intensive Partie in der die SGler einige Minuten brauchten um sich mit der Spielweise der JFG zu arrangieren, dann aber immer besser ins Spiel kam. Zwar war die JFG vor allem nach langen Diaginalbällen stets gefährlich, klare Torchancen waren aber im ersten Durchgang Mangelware. Der SC hatte nach zwei Ecken Großchancen und kurz vor der Pause verpassten Lukas Motsch und Steven Jann eine präzise Hess-Hereingabe nur knapp. So ging es mit einem Remis in die Pause.

Das Tempo wurde weiter von beiden Teams hoch gehalten und es wurde mehr und mehr klar, dass ein einziger Fehler diese Partie entscheiden würde. Die SG musste bereits früh doppelt wechseln und man merkte den SGlern an, dass Kräfte und Konzentration schwanden. SC-Keeper Cedric Kiefer hielt die Gäste mit drei tollen Paraden im Spiel, zudem vergaben die Hausherren einen Foulelfmeter. Auf der anderen Seite verpasste Steven Jann die SG-Führung nach einem guten Spielzug der Gäste nun knapp. Nun wurde es hektisch: Schwartz wurde nach einer Verletzungspause mit Gelb verwarnt, weil er beim Unparteiischen nicht abgemeldet war und die Partie stand nun auf der Kippe und die SG machte den am Ende entscheidenden Fehler: Ein Ballverlust in der Offensive bescherte der JFG eine Überzahlsituation und auch der überragende Cedric Kiefer im SG-Tor war machtlos. Noch hatte die SG aber Zeit für die Wende zu sorgen, wie schon beim Gastspiel in Homburg fehlte aber die Genauigkeit im entscheidenden Moment. Als Lars Körner nach einer zumindest harten Entscheidung mit fünf Minuten vom Platz verwiesen wurde, war die Aufgabe in den Schlussminuten für die SG nicht einfacher, dennoch hatte man nach einer Freitsoßflanke die große Chance zum Ausgleich, die JFG rettete aber kurz vor der Linie. Die Zeit lief davon und am Ende war die knappe Niederlage nicht mehr zu verhindern.

Unterm Strich geht der Heimsieg der JFG sicherlich in Ordnung, dennoch wäre für die SG mindestens ein Punkt drin gewesen auch weil die Hausherren nach dem Seitenwechsel fahrlässig mit ihren Chancen umgingen. Aber auch die SG ließ die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen und bekam erneut vor Augen geführt, dass auf diesem hohen Niveau eine Partie durch einige wenige Schlüsselszenen entschieden wird. Die waren heute erneut auf der Seite des Gegners, daher ist dies Anreiz genug sich konzentriert und zielstrebig weiterzuentwickeln.
Autor:
Marc Schaber, 22. März 2013
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
359
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03